» Willkommen auf Grafikkarten OC «

Hipp0campus
aus Kassel
offline



Basic OC
3 Jahre dabei !

Intel Core i5
3200 MHz mit 0.99 Volt


MSI GTX 960 4GD5T OC Grafikkarten Lesertest

     
  1. Einleitung

  2.  
  3. Lieferumfang

  4.  
  5. Technische Daten

  6.  
  7. Aufbau, Design und Features

  8.  
  9. Benchmark Werte und Test Ergebnisse

  10.  
  11. Fazit


1. Einleitung
Auf OCinside.de wurde heute ein neuer Lesertest veröffentlicht. Dieses Mal testet Hipp0campus die MSI GeForce GTX 960 4GD5T OC Grafikkarte. Bei Grafikkarten ist die Mittelklasse um 200 Euro traditionell heiß umkämpft. Hier findet der preisbewusste Enthusiast in der Regel ein passendes Stück Hardware, um aktuelle Spiele auf hohen Einstellungen spielen zu können. Aktuell gestaltet sich die Suche nach der geeigneten Karte dieser Preisklasse für den heimischen Rechner allerdings mal wieder ein bisschen zur Glaubensfrage. So sind die nVidia GTX 960, als auch die AMD Radeon R9 380 insgesamt ebenbürtige Gegner. Ein Argument für die GeForce Variante ist der geringere Stromverbrauch unter Last, aber dazu später mehr.


Ich habe mir die von MSI gefertigte Karte mit dem kryptischen Namen "GeForce GTX 960 4GD5T OC" einmal näher angeschaut. Dabei handelt es sich um eine Variante mit 4GB VRAM und einem Custom-Kühler mit zwei Lüftern.

2. Lieferumfang
Vorab: Als kleines Goodie erhält man zurzeit beim Kauf jeglicher GTX 950 oder 960 ein Bundle für das Blizzard MOBA Spiel "Heroes of the Storm". Dieses Bundle beinhaltet einen Helden, einen Skin sowie ein 7-Tage Stimpack, also einen Boost der Ingame-Währung.

Der Karton der MSI GTX 960 4GD5T OC kommt im schlichten Farbschema mit einem angriffslustigen Tribal-Tiger daher.


Das Innenleben des Kartons fördert eine hochwertig wirkende Pappmappe, welche den Zubehör beinhaltet und die sehr gut abgepolsterte Grafikkarte zu Tage.


Das Zubehör ist allerdings einer der Punkte, wo man den mit 212 Euro (Stand: September 2015) günstigen Preis für eine GTX 960 mit 4GB RAM merkt. MSI legt lediglich eine Treiber CD, einen Adapter von DVI auf VGA, einen 6-pin auf 8-pin Adapter für die Stromversorgung, sowie eine etwas unübersichtliche Anleitung im Posterformat bei. Hier lautet die Devise: Zubehör schnell in einer Schublade verschwinden lassen und zum Wesentlichen, der Grafikkarte!


3. Technische Daten
Hier lohnt es sich einmal genauer hinzuschauen. Bei der GTX 960 stellt nVidia kein eigenes Referenzdesign und so hat jeder Hersteller seine eigenen Vorstellungen des perfekten Designs umgesetzt.

Hersteller: MSI
Bezeichnung: GTX 960 4GD5T OC
Steckplatz: PCIe x16 (PCIe 3.0)
Maße: 273x130x37mm
GPU: GM206-300-A1 "Maxwell"
Taktraten: 1178MHz Core (Boost Clock: 1241MHz
Speicher: 4096 MB GDDR5 RAM mit 128 Bit Interface
Ramtakt: 1750MHz
Displayanschlüsse: 1x DVI, 1x HDMI 2.0, 3x DisplayPort 1.2
Stromanschlüsse: 1x 8-Pin
TDP: 120W

Bei den Maßen und den Anschlüssen geht MSI einen ähnlichen Weg, wie die meisten anderen Hersteller. Mit gut 27cm ist die Karte zwar nicht besonders kurz, sollte aber in die meisten (Midi-) Tower hineinpassen; nur für ITX Systeme wird es eng. Besonderes Augenmerk verdienen hierbei die Taktraten der GPU, welche MSI von Haus aus bereits von 1.126 auf 1.178MHz und im Boost von 1.178 auf 1.241MHz übertaktet. Der RAM Takt bleibt dagegen fast unangetastet. Mit einer TDP von 120W liegt die GTX 960 um satte 50W niedriger als das Gegenstück aus dem Hause AMD.

4. Aufbau, Design und Features
Die MSI GTX 960 4GD5T OC weist ein 2-Slot Design auf, aber auch der dritte Slot sollte frei bleiben, da sonst einer der Lüfter blockiert wird. Das Design wird dominiert vom schwarz-weißen Kühlsystem mit dem kernigen Namen "ARMOR 2X" mit zwei 100mm Lüftern.


Die Lüfter laufen erst ab 60°C an und auch danach arbeiten sie sehr leise. Gespart hat MSI an den Heatpipes, wo die Konkurrenz oft drei Stück nutzt, sind es hier nur zwei an der Zahl. Doch wie man an den Temperaturen ablesen kann (45°C im 2D-Betrieb und 75°C im Stress Test), ist die Kühlung mehr als ausreichend.


Das PCB fügt sich im Farbschema nahtlos ein und vermittelt im matten Schwarz einen zeitlos stylischen Eindruck.


Den nötigen Strom bezieht die Karte über einen einzelnen 8-Pin Anschluss, der wie bei den meisten Karten dieser Bauart der Gehäusewand zugewandt ist. Es sollte also bei sehr schmalen Gehäusen beachtet werden, dass hier wenige Zentimeter extra von Nöten sind.


5. Benchmark Werte und Test Ergebnisse
Die MSI GTX 960 4GD5T OC wurde von mir im folgenden System getestet:
Gehäuse: Cooler Master RC690
Prozessor: Intel Core i5 4460
Mainboard: MSI B85M-E45
Ram: 2x 4GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 CL9
SSD: Crucial M500 240GB
PSU: Cooler Master Silent Pro M 500W



Betriebssystem: Windows 7 Professional 64-bit
Grafikkarten Treiber: GeForce Game Ready Driver 355.98


3DMark Benchmark
Dieser Benchmark wurde als praxisnaher Test gewählt, da er die Leistung in grafiklastigen Titeln mit vielen Shadern und Partikeln simuliert.







Damit erzielte das von mir getestete System sowohl im Graphics Score als auch im Gesamt Score eine höhere Punktzahl als das System im Test der Konkurrenzkarte Sapphire Radeon R9 280 Dual-X OC. In der Praxis dürfte sich dies jedoch allenfalls in wenigen FPS mehr niederschlagen.

FurMark
Hier können wir sehen, was der ARMOR 2X Kühler so leistet. Im Burn-in Test zieht die von mir getestete GTX960 maximal 120W aus der Wand und damit 70W weniger als die zu Beginn erwähnte Konkurrenzkarte AMD Radeon R9 380. Bei einer maximalen Temperatur von 75°C drehten die 10cm Lüfter mit 54% und hatten dabei niemals eine Chance den Boxed Lüfter der CPU zu übertönen. Es entstanden weder störende Nebengeräusche, noch das gefürchtete Spulenfiepen.


Die 960GTX Variante der Firma MSI bietet damit eine respektable Leistung für eine Grafikkarte im 200 Euro Sektor mit einer Kühllösung die selbst unter Volllast ein Gespräch im Flüsterton zulässt.

6. Fazit


Wer meinen Test ausführlich gelesen hat, den wird es nicht überraschen, dass ich die MSI GTX 960 4GD5T OC absolut empfehlen kann.

Wer eine GeForce Karte um die 200 Euro mit 4GB VRAM sucht, kann hier definitiv zuschlagen. Eine leise (Stichwort: semi-passiv) Karte, mit werkseitiger Übertaktung, stylishem Design und letztendlich mit einem für 4GB VRAM sehr günstigen Preis, die muss man erst einmal finden.

Einziger Wermutstropfen ist ein Fakt, um den bisher nur spekuliert werden kann: Es halten sich hartnäckige Gerüchte, dass AMD GPUs mit dem Ende 2015 erscheinendem DirectX12 (Windows10 only) im Gegensatz zu den GPUs von nVidia deutlich besser klarkommen. Dafür kann aber der Hersteller MSI nichts, und daher von mir Daumen hoch für MSI, alles richtig gemacht :thumb:



Hier kann man den MSI GTX 960 4GD5T OC Grafikkarte preiswert kaufen.

Weiter zur Hardware Test Rubrik oder direkt zur Lesertest Rubrik mit vielen weiteren Testberichten ...

Einen eigenen Lesertest schreiben ?
Gerne, hier geht es zur Lesertest Anmeldung :thumb:

(Geändert von Hipp0campus um 16:50 am 27. Sep. 2015)

Beiträge gesamt: 153 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2015 | Dabei seit: 1454 Tagen | Erstellt: 11:23 am 27. Sep. 2015
ocinside
aus Krefeld
offline



Administrator
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Auch an dieser Stelle nochmal herzlich willkommen bei uns in der Community und herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Lesertest, der dir bereits richtig gut gelungen ist :thumb:

Ich bin gespannt, wie es den anderen Lesern gefällt und neue Hardware für deinen nächsten Lesertest ist bereits in Arbeit.


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 157870 | Durchschnitt: 24 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 6713 Tagen | Erstellt: 11:24 am 27. Sep. 2015
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Hallo,

und von mir natürlich auch ein herzliches Willkommen im Forum bzw. im Zirkel der Tester.

Dein erster Testbericht gefällt mir persönlich gut.
Alle wichtige Punkte bearbeitet und vom Schreibstil angenehm zu lesen.
Mit der Bildbearbeitung habe ich mich am Anfang auch sehr schwer getan.
Ein weißes Laken bzw. weißer Karton als Hintergrund, gute Ausleuchtung und natürlich eine gute Kamera machen das freistellen später sehr einfach.
Weiter so! :thumb: :ocinside:

Gruß,

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2757 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 5169 Tagen | Erstellt: 12:10 am 27. Sep. 2015
daniel
aus wien
offline


OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4000 MHz
70°C mit 1.38 Volt


Schöner Bericht :thumb:
Danke und weiter so bitte :)

LG,
Daniel

Beiträge gesamt: 3744 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6646 Tagen | Erstellt: 18:19 am 27. Sep. 2015
DexterDX1
aus Berlin-Mariendorf
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
3400 MHz @ 3400 MHz


Ich fand den Bericht auch gut zu lesen. Ich bin nur darüber gestolpert, dass Du in der Einletung und beim Furmark mit der R9 380 vergleichst und im Fazit mit der R9 280 Dual-X OC. Absicht oder Versehen?

Meine R9 280 (ohne X, a.k.a. 7950 Boost) ist bei Ice Storm bedeutend schlechter (Graphics Core 166096 gegen Deine 275761), bei Cloud Gate etwa Gleichauf (48954 gegen 48938) und bei Fire Strike hat sie einen Vorsprung (7514 gegen 7383). Eventuell ist bei der 960 also noch etwas mehr drin, wenn sie mit einer schnelleren, merhkernigeren CPU zusammen arbeiten kann?

Beiträge gesamt: 2253 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6029 Tagen | Erstellt: 19:05 am 27. Sep. 2015
hoppel
aus Magdeburg
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

AMD FX
3300 MHz @ 4400 MHz
45°C mit 1.308 Volt


Herzlich willkommen bei :ocinside:
Von mir auch den Daumen hoch:thumb: mach weiter so!


Geld ist nicht alles im Leben...
Ami go home

Beiträge gesamt: 24335 | Durchschnitt: 4 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 5758 Tagen | Erstellt: 19:10 am 27. Sep. 2015
Hipp0campus
aus Kassel
offline



Basic OC
3 Jahre dabei !

Intel Core i5
3200 MHz mit 0.99 Volt


Danke für die freundlichen Worte,


@Dexter
In den Benchmarks habe ich mich auf den ocinside Test der R9 280 bezogen, da waren meine Werte eben drüber. Individuell hat natürlich jeder etwas andere Werte, ich bin für eine 960 sogar eher niedrig gelandet weil ich nicht fürs Benchmark optimiert habe; weder im Bios, noch habe ich alle Windows anwendungen geschlossen.

Auf die 380 habe ich mich dann bezogen als es um die Leistungsaufnahme bzw Wärmeabgabe ging, weil diese Karte der aktuelle Konkurrent ist und nebenbei die 280 auch noch mehr verbraucht.

Insgesamt natürlich ein bisschen verwirrend, aber es ging nur drum eine grobe Richtung zu zeigen, den großen Vergleichstest kann ich mir auch nur bei anderen anschauen.;)

@Marauder
Da lag sogar ein weißes Laken drunter, nur doof wenn die Karte auch teilweise weiß ist:lol:; Aber per Hand freistellen ist doch auch ne gute Fingerübung.

(Geändert von Hipp0campus um 21:23 am 27. Sep. 2015)

Beiträge gesamt: 153 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2015 | Dabei seit: 1454 Tagen | Erstellt: 21:20 am 27. Sep. 2015