» Willkommen auf Smartphone und Tablet «

hoppel
aus Magdeburg
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

AMD FX
3300 MHz @ 4400 MHz
45°C mit 1.308 Volt


Meine Frau war bis letzte Weihnachten recht zufrieden mit Ihrem C905 aber wollte einfach in die Welt von Whatsapp und Internet unterwegs wechseln, also habe ich Ihr ein Ulefone Power besorgt, die alte Karte reingesteckt, den mobilen Datenverkehr abgeschaltet und auf Wlan die ersten Updates und alles andere eingerichtet, Ende Januar habe ich dann Ihren Vertrag mal angeschaut und gesehen, das 200 MB Verbrauch an mobilen Daten verbraucht waren obwohl das eigentlich meiner Meinung mit dem alten WAP-Seiten Zusatz, den der alte Genion Vertrag beinhaltete, gar nicht hätte möglich sein können, wegen GPRS-Bindung.
Nuja, fragste halt mal telefonisch nach, was da jetzt als Basisvertrag passen würde und bekam einen Hinweis auf einen Basistarif für 4,99, ich sollte aber dringend die Rechnung abwarten...

Und die hatte sich dann gewaschen, anstatt einen Kostenairbag zu setzen, wurden über 2000 Euro Kosten für Internetverbindungen angerechnet, die netterweise auf 100,- Euro begrenzt wurden, zusätzlich wurde meiner Frau ein Zusatzpaket mit 1GB für 19,99 zusätzlich aufgebrummt, sollte man dieses kündigen, würde man 300 Euro zahlen müssen, hier also erstmal glatte Erpressung...
Bedeutet im Klartext, alter Genionvertrag für 10,- Euro Grundgebühr plus 20,- Euro für ein Datenpaket.
Sowas braucht ein Einsteiger natürlich nicht, aber das ist hier egal, nach mehreren Telefonaten und dem Hinweis, das es noch schlimmere Rechnungen bis in den Millionenbereich gab, überredete mich eine MItarbeiterin zum Basistarif für 9,99 mit 2 Euro Rabatt plus 29,90 Schaltgebühr, aber wieder mit zwei Jahren neuer Laufzeit.

Da ich aber im unzufrieden mit den Leistungen dieses Vertrages bin, habe ich erst mal widerrufen und ein Datenpaket M für 9,99 zu dem Genionvertrag geordert, das sind dann immer noch 20 Euro mtl. für 300 MB!
aber ich kann dann nächstes Jahr aus dem Vertrag...

Gibt es andere Lösungsansätze???


Geld ist nicht alles im Leben...
Ami go home

Beiträge gesamt: 23736 | Durchschnitt: 4 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 5481 Tagen | Erstellt: 20:43 am 6. März 2017
Xpect
offline



OC God
12 Jahre dabei !

Intel Core i5
3200 MHz


Dann widme ich dir mal jenen 5000ten Post:

Ich muss, aus Sicht der "anderen Seite des Tresens" ehrlich sagen, so ein alter Genion Vertrag ist glatt Rentenwürdig. Das Problem ist, dass damals nicht an Smartphones und mobile Daten wie es das in heutiger Form gibt zu denken war.
Es gab hier und da mal den "Freak" mit dem mobilen Internet am Laptop, aber das ganze war unglaublich lahm und nicht massentauglich.

Ohne weiter ins Detail zu gehen (oder gehen zu dürfen), ich hatte einen ähnlichen Fall mal vor mir. Da ich keine Lust auf unzufriedene Kunden habe und ich gerne helfe, habe ich soweit möglich recherchiert: In den alten Genion Verträgen wurde grundsätzlich keine Flatrate für mobile Daten vereinbart, zumindestens nicht in den kleineren für 10 bis 20€. Dadurch wird jede Datenverbindung als Zeiteinheit abgerechnet, mit 9cent bis 16cent je Minute, abhängig vom exakten Geniontarif (und glaub mir, da gibt es verdammt viele von, die ganzen Alt-Tarife zu lernen kostet mich noch seeehr viel an Zeit über die nächsten Jahre).
Zudem sind die Genion Verträge von den Konditionen her ziemlich bescheiden. Für 9,99€ gibt es schon seit mindestens einem Jahr den "Blue Basic", der Freiminuten bietet, Flatrate ins o2 und (ehem.) e-Plus Netz (das beinhaltet übrigens auch Aldi-Talk, Medion Mobile, sämtliche Drillisch Sachen, Base, Klarmobil usw, denkt nur keiner dran) und das wichtigste für Smartphone-Nutzer: ein wenig Datenvolumen. 200MB um genau zu sein.

Übrigens, wärst du mit dem Handy bei mir gewesen, hätte ich mir kurz deinen Vertrag angeschaut und dir absolut davon abgeraten, Mobile Daten auf dem Handy einzuschalten. Denn da liegt im Endeffekt das Problem: Du erwartest, dass du, weil es ja heute normal ist, mobile Daten auf dem Handy nutzbar sind und es dich nichts extra kostet. Das gibt allerdings der Tarif nicht her.
Da der Vertrag wahrscheinlich schon lange ohne Verlängerung besteht, würde ich raten, in einem örtlichen Shop den Wechsel in den Blue Basic durchführen zu lassen, das natürlich verbunden mit einer Vertragsverlängerung um 2 Jahre.

So wie das System aktuell funktioniert für Vertragsverlängerungen, kann es aber auch sein, dass das nicht möglich ist. Ich zitiere hier mal aus dem Marketingsprech: "Die Rabatte und möglichen Tarife, die bei Vertragsverlängerung angeboten werden können, sind Kundenindividuell". Kurzgesagt und (hoffentlich) ohne meine Schweigepflicht bezüglich Betriebsgeheimnissen zu brechen: Die Tarife die dir bei einer Vertragsverlängerung aka "Vertragsumstellung" "-optmierung" etc angeboten werden können, hängen davon ab, wie hoch deine Rechnungen im Durchschnitt eines gewissen Zeitraums vor der Anfrage nach Vertragsverlängerung waren und wie viel du angerufen wurdest statt selber anzurufen, wie lange du Kunde bist ohne was an deinem Tarif zu ändern und ob eine Kündigung vorliegt oder nicht.

Übrigens, VORSICHT: Über die Hotline kann man sehr schnell "versehentlich" Verträge verlängern um zwei Jahre wenn man einmal was falsches sagt. Oder hat noch mehr Verträge an der Backe. Außerdem wird bei Abschluss oder Verlängerung von Tarifen über die Hotline darüber ein kleiner Eintrag hinterlegt, aufgrund dessen du außer für Vertragsverlängerungen oder neue Verträge in den meisten Shops keinen Service bekommst. Sofern sie denn generell Service bieten und nicht nur auf Abschlüsse aus sind... Denn irgendwo von müssen die Mitarbeiter in den Shops auch leben, und ganz platt gesagt, jeder der zu mir kommt und sich von mir beraten lässt um seinen Vertrag dann online/via Hotline abzuschließen oder zu verlängern, mag vielleicht ein paar Euro gespart haben, aber mein Gehalt wird davon nicht bezahlt, er hat sogesehen meine Zeit verschwendet und bringt mich einen Schritt näher an die Arbeitslosigkeit. Ist im Endeffekt, als würdest du einen Computer online ordern und vom lokalen Mediamarkt verlangen, dass sie ihn dir aufbauen, anschließen und dich einweisen wie er funktioniert.

(Geändert von Xpect um 1:01 am 7. März 2017)

Beiträge gesamt: 5011 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2006 | Dabei seit: 4393 Tagen | Erstellt: 0:59 am 7. März 2017
hoppel
aus Magdeburg
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

AMD FX
3300 MHz @ 4400 MHz
45°C mit 1.308 Volt


Prima, den 5000´Post sehr ausführlich genutzt, Danke dafür :thumb:

Gut, in einen Shop brauche ich dann nicht mehr gehen, bei mir sind definitiv schon alle Warnhinweise gesetzt :lol:

Also lasse ich das jetzt bei dem Genion + Data M und kündige, um im nächsten Jahr zum nächsten Anbieter zu wechseln, wenn dann einer von o2 anruft und den Blue Basic für 4,99 anbietet, werde ich nochmal für zwei Jahre dabei bleiben


Geld ist nicht alles im Leben...
Ami go home

Beiträge gesamt: 23736 | Durchschnitt: 4 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 5481 Tagen | Erstellt: 6:14 am 7. März 2017
Xpect
offline



OC God
12 Jahre dabei !

Intel Core i5
3200 MHz


Um nochmal was zu antworten:

O2 als Anbieter ist ganz gut, die neuen Free Tarife sind super für Vielsurfer. Allerdings erwarten viele Kunden schlicht, dass ihre Verträge ganz automatisch auf das neueste Optimum geändert werden, sobald es dieses gibt, und dass (und der Fall ist mir bereits untergekommen) es für 10€ ein nagelneues Handy der gehobenen Mittelklasse (also die 200 bis 400€ Kategorie) sowie kostenfreie Telefonie in alle Netze UND Datenvolumen ohne Ende gibt. Das ist aber schlicht nicht machbar. Viele verstehen nicht, dass mit einem Vertrag nicht nur ein Handy sondern eben auch eine Dienstleistung bezahlt wird. Und dass ALLE Firmen einem Kunden, der offensichtlich zufrieden ist (ergo nicht frühzeitig kündigt), keine großartigen Rabatte bei einer Vertragsverlängerung einräumen, die Rabatte wie sie Neukunden haben werden erst recht quasi nie erreicht.

Wie einfach es sich viele Kunden vorstellen, ist es schlicht nicht möglich.

Um es mal genau aufzuschlüsseln: Kunde schließt Vertrag neu ab (aktuell z.B. ein Galaxy S7 [20€ monatl.] plus o2 Free S [24,99€ monatl.]) und zahlt dafür eine kleine Anzahlung fürs Handy und eine Anschlussgebühr.
Von diesem Geld bezahlt o2 den Netzausbau, Hotlinemitarbeiter, Datenserver, Sendemasten, Werbung und ganz wichtig: Provision für den Shopbetreiber (die meisten Shops sind "nur" Franchisenehmer).
Dieser Shopbetreiber zahlt von seiner Provision wiederum Grundlohn + Provision für die Mitarbeiter, Miete des Shopstandorts, eventuelle Kredite die für die Shopausstattung aufgenommen wurden etc.

Wenn man sich das alles mal vor Augen führt und dann bedenkt, dass ein  durchschnittlicher Shop ganz grob geschätzt 50 Verträge pro Mitarbeiter und Monat macht (bei meist 3 festen Mitarbeitern und je nachdem wie der Monat gerade läuft) und diese Mitarbeiter im Normalfall sehr viele Serviceleistungen die die Hotline kostenpflichtig bietet (und noch mehr die die Hotline nicht bieten kann) machen, dann kann man sich ja denken, warum die Verträge in Shops so "teuer" sind und warum es Online so viel günstiger ist auf den ersten Blick.

Allein wenn ich für einen Kunden ein Handy einrichten soll, weil der Kunde es nicht kann, bin ich damit mindestens eine halbe Stunde beschäftigt während der ich nichts anderes machen kann. Dazu dann noch die, die nur ein Handy auf Raten kaufen wollen und dafür eingehend beraten werden wollen. An denen verdienen die Shops fast nichts, da die Handys selber recht geringe Margen haben, zumal jeder zweite nach (mindestens) zehnminütiger Beratung sein Zeug dann doch online bestellt.

Und nur damit mir keiner ans Bein pissen kann: Die geringen Margen sind eine Schätzung, denn anders kann ich es mir nicht erklären, dass selbst als ein örtlichher Elektronikmarkt wegen Insolvenz sein Lager einfach nur mit Einkaufspreisen räumen wollte, das S7 dort nicht unter 350€ zu bekommen war. Und das war ein Räumungsverkauf, ohne Gewinn, ohne Lagerkosten, Mitarbeiterlöhne oder sonstiges einzurechnen, nur um "den Schrott endlich loszuwerden".

Beiträge gesamt: 5011 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2006 | Dabei seit: 4393 Tagen | Erstellt: 21:11 am 23. März 2017