» Willkommen auf Notebook «

sensualsash
aus dessau
offline



Basic OC
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2800 MHz @ 2800 MHz
55°C mit 1.226 Volt


sagt mal ist es schwer bei einem Notebook z.B. eine Festplatte zu tauschen oder einzubauen?

Brauch man immer die konkrete Platte die zum Notebooktyp passt?

Gibt es irgendwo eine Art Workshop zu notebooks?

Beiträge gesamt: 121 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2005 | Dabei seit: 5430 Tagen | Erstellt: 19:28 am 23. Mai 2006
BUG
aus Trossingen
offline


OC God
18 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
1800 MHz @ 3200 MHz
75°C mit 1.45 Volt


..kommt auf das Notebook an, wenn es halbwegs "durchdacht" ist, ist es relativ einfach. Im Notebook kommen idR 2.5" Festplatten zum Einsatz! :)

cu
BUG


Intel E4300 @ 3200MHz | Abit FP-IN9 SLI | ATI HD3850 256MB
Notebook | Zepto 6214W | C2D 2.0GHz | Geforce 7600go 512MB

Beiträge gesamt: 5725 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6688 Tagen | Erstellt: 19:42 am 23. Mai 2006
CremeFresh
aus geruht und fit!
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4400 MHz


Was haste denn für eins?

Wie schon der Vorredner gesagt hat, kann man meist jede 2,5" Pladde einbauen! S gibt nur ganz selten Probleme damit! Ich brauchte z.B. damals n Bios Update, damit meine Samsung lief, aber das ist die ausnahme!

Beiträge gesamt: 6728 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2003 | Dabei seit: 5852 Tagen | Erstellt: 19:52 am 23. Mai 2006
sensualsash
aus dessau
offline



Basic OC
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2800 MHz @ 2800 MHz
55°C mit 1.226 Volt


Es geht mir im wesentlichen darum das ich ein notebook brauche!
Es muss nicht das super Book sein es reicht wenn man damit akzeptabel arbeiten kann!

Leider fehlt mir das nötige Kleingeld.

deswegen überlege ich ein "defektes" zu ersteigern, um es wieder auf vordermann zu bringen!
Leider habe ich noch sehr wenig Ahnung davon!
Habe aber Lappies gesehen bei denen nur Laufwerk und HD fehlt!
Jetzt ist die Frage...
Wie leicht ist es sämtliche Komponenten in ein notebook einzubauen?
wenn die Komponenten alle funktionieren.

PCMCIA sind für Wireless LAN da oder?
Bezeichnet man diese Schnittstellen auch anders?
Wie schwer ist es so einen Nachzurüsten wenn der Laptop noch nie eine hatte?

(Geändert von sensualsash um 23:58 am Mai 23, 2006)

Beiträge gesamt: 121 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2005 | Dabei seit: 5430 Tagen | Erstellt: 23:21 am 23. Mai 2006
Comec
aus der Traum!!!
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo


Also erst mal gebe ich Dir einen kleinen Tip! Bei eBay musst Du GENAU die Beschreibung lesen. Denn die Festplatten werden zu 98% immer in einen Festplattenkorb reingeschraubt und dann ins Notebook gesetzt. Meistens (bei IBM) ist dann noch eine Blende davor. Wenn Du also ein Notebook kaufst und die Komponenten nicht dabei sind, kannst Du die Platte nicht verbauen! In Notebooks kommen 2,5" Platten rein, musste auch drauf achten, wenn Du eine alte Gurke kaufst, haste evtl. ein Problem eine grosse Platte (ab. 30GB) einzusetzen, weil sie evtl. nicht erkannt wird. Dann musste auf den RAM achten, da gibt es Unterschiede ohne Ende. Also beim Hersteller erst gucken was passt!
PCMCIA ist ein Standard Schacht bei Notebooks, da passt alles rein, also Modem, LAN,WLAN usw. Kannste bissi vergleichen wie einen PCI Slot bei einem PC. Da kannste ja auch alles reinsetzen...

Beiträge gesamt: 1964 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5887 Tagen | Erstellt: 11:48 am 24. Mai 2006
maxpayne
aus tra lien
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2830 MHz @ 2830 MHz mit 1.07 Volt


da kann man Comec nur recht geben, abgesehen davon, dass es vereinzelt tatsächlich auch schon laptops gab, die 3.5" festplatten beherbergten. für PCMCIA slots gibt es tatsächlich so gut wie alles, jedoch sollte man beim kauf des laptops auf die version des slots achten (keine lust alles zu erklären, infos gibts hier). bei "richtigen" defekten würde ich die finger davon lassen, wenn ich keine ahnung habe. defekte an interner hardware können unter umständen extrem teuer zu reparieren sein, abhängig vom modell und alter.


We're born naked, wet and hungry. Then things get worse...

Beiträge gesamt: 16285 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 6731 Tagen | Erstellt: 8:52 am 27. Mai 2006
ErSelbst
aus Wiesbaden
offline



Moderator
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3200 MHz


Zuman ein Defektes + Ersatzteile teurer sind, als ein neues oder Gebrauchtes mit (Rest-)Garantie

je nach Preisrahmen, der dir zu Verfügung steht und Anwendungsgebiet würde ich eher nach guten Gebrauchen Ausschau halten - entweder in tageszeitungen zum Abholen vor Ort oder Ebay oder bei online- Händlern ...


Wie poste ich richtig?

Beiträge gesamt: 104083 | Durchschnitt: 15 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6776 Tagen | Erstellt: 18:46 am 28. Mai 2006
Strix
aus Herne, bald Witten
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
2800 MHz @ 4012 MHz
87°C mit 1.36 Volt


bei eBay werden die defekten, die was taugen (Wackelkontakte, Display-Inverter o.ä. defekt) scheinbar eh von Profis aufgekauft, was zu reparieren ist, wird da fertig gemacht, der Rest ausgeweidet und einzeln verschachert...ist schon beinahe mafiös da, so daß man als Privatbastelschrauber weder die Ahnung noch das Kapital hat, da mitzuhalten.

Wenn die "Profis" 10 Notebooks à 100 Euro defekt kaufen, sind das 1000 € Investition. 2-3 erfolgreiche Reparaturen dürften ~800 wieder reinbringen, brauchbare Einzelteile für ~200-300 werden eingelagert, überflüssige für ~500 verkauft, macht nen ganz guten Schnitt im Endeffekt (Zahlen sind mal so pi*Daumen²-Schätzungen).....wenn die Jungs da für 100€ mal nen völlig schrottreifes kaufen, ist denen das ziemlich egal.

Wenn du so viel Geld für Müll ausgibst, wirst dich ziemlich ärgern, oder?
Hab auch laaange geschaut, aber achte mal drauf, bei eBay werden die "Für Bastler"-Kategorien von Leuten abgegrast, die das echt professionell betreiben. Da gehen schrottreife CPUs für 35€ weg und werden 2 Tage später unter anderem Mitgliedsnamen als "ungetestet" für 60 wieder verkauft.....

Beiträge gesamt: 1944 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6435 Tagen | Erstellt: 1:34 am 29. Mai 2006
hathor
aus Am Schönen Berg
offline



Enhanced OC
13 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2000 MHz


Hallo,

wenn Dir das nötige Kleingeld fehlt, dann Finger weg von einem "defekten" Notebook!
Leih Dir lieber das Geld und kauf für 600 € ein nagelneues NB - da hast Du wenigstens Garantie und Gewährleistung.
Wer privat ein NB verkauft, braucht entweder dringend Geld - oder er sucht einen Dummen.
Bei einem intakten (das heisst nicht als defekt deklarierten) NB ist meistens doch irgend etwas faul z.B. Akku praktisch defekt (ist nach 2 Jahren "normal"), Netzteil hat Aussetzer oder Welligkeit in der Ausgangsspannung (Kondensatoren altern sehr schnell im heissen NT), Abstürze durch RAM-Defekte o.a.
Nimm einen Hersteller mit gutem Support - also keinen, vor dem ct immer warnt!!!

Viel Erfolg!

tiu hathor


Beiträge gesamt: 377 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2006 | Dabei seit: 4899 Tagen | Erstellt: 20:06 am 22. Juni 2006