» Willkommen auf Notebook «

subson
aus NRW
offline



Basic OC
17 Jahre dabei !

AMD Phenom II


Moin,

Ich habe ein Notebook von  Asus, F75A. Darauf ist Linux installiert. Um es ein wenig flotter zu machen, habe ich ihm jetzt zusätzlich erst einen neuen Ram Riegel und dann eine SSD spendiert.

Der Ram wurde angenommen und funktioniert auch, das Betriebssystem lief damit. Ich habe die verbaute HDD geklont und dann gegen die SSD getauscht. Das BS ist jedoch nicht gestartet. Im Bios habe ich dann festgestellt, das weder die SSD noch das DVD Laufwerk in dem Boot Menü stehen. Auch ein Tausch auf die alte HDD hat nichts gändert.

Im Advanced Bereich SATA Configuration stehen die Laufwerke. Unter Boot habe ich mal zum Test Fast Boot auf disable gestellt, Launch CSM aktiviert, dann erscheint wenigstens das DVD Laufwerk. Ich habe auch mal zum Test Secure Boot Control deaktiviert.

Fakt ist auf jeden Fall, mit Fast Boot sind beide Laufwerke nicht vorhanden. Ich kann eine neue Boot Option hinzufügen, weis aber nicht was ich da eintragen soll. Wenn ich einen Bootfähigen USB Stecker einstecke, bootet auch dieser. Beim einschalten mit ESC erscheint dieser und wenn ich in das Bios gehe, steht dieser im Boot Menü als Boot Option.

In meiner Verzweiflung habe ich das ganze Notebook aufgemacht und mal die Batterie raus genommen, über einen Jumper habe ich nichts gefunden. Das Datum war nicht mehr aktuell, also bin ich davon ausgegangen das es wirklich stromlos war. Genauso wenig hilfreich war Restore Defaults oder F9 Optimized defaults.





Edit: Habe es extra in Hardware geschrieben, glaube nicht das es ein reines Notebook Problem ist, ansonsten bitte verschieben.

(Geändert von subson um 14:16 am 22. Juli 2020)


AMD Phenon II X4 955
(immer noch :) - reicht für Linux)
Gigabyte HD7870

Beiträge gesamt: 133 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6489 Tagen | Erstellt: 14:12 am 22. Juli 2020
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
19 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Das bekommen wir schon hin :thumb:
Vorab hätte ich allerdings noch ein paar kleine Fragen ...
Du schreibst "Auch ein Tausch auf die alte HDD hat nichts gändert."
Funktioniert die alte HDD denn nun auch nicht mehr?
Mit welchem Tool hast du die HDD auf die SSD geklont bzw. hast du sie überhaupt geklont oder nur die Partitionen kopiert?
Und hattest du bereits das Linux im UEFI Modus installiert oder Legacy BIOS mit aktiviertem CSM?

Was das mit dem CSM auf sich hat, habe ich kürzlich hier im PC Tipps Forum Beitrag erklärt :thumb:
Die Frage ob mit oder ohne CSM ist wichtig, denn je nachdem wird entschieden, ob du von dem "alten" MBR bootest oder per UEFI (z.B. GPT, also GUID Partitionstabelle) bootest.

PS: Ja, passt eigentlich auch in Hardware, aber da es letztendlich um ein Notebook geht, verschiebe ich den Beitrag mal ... ;)


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 161198 | Durchschnitt: 23 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7119 Tagen | Erstellt: 17:04 am 22. Juli 2020
subson
aus NRW
offline



Basic OC
17 Jahre dabei !

AMD Phenom II


Geklont habe ich die HDD mit einem GParted Stick.

Da die HDD ist 500GB groß ist und die SDD nur 250GB habe ich die Größe von einer Daten Partition angepasst. Mit rsync habe ich dann die Daten kopiert, auf der SSD die fstab mit den neuen UUIDs angepasst, und Grub2 eintragen lassen. Alles im GParted live Modus. Allerdings habe ich eben erst deinen Beitrag zum klonen mit GParted gelesen, wo Du schreibst, das es auch mit der re. Maustaste geht.

Weil die SSD nicht gebootet hatte, habe ich die alte HDD wieder eingesetzt, die ja bislang funktionierte, aber auch die wird nicht mehr angezeigt. Wie gesagt, kein Laufwerk oder USB Stecker erscheint im Boot Menü.

Das Bios war und ist im UEFI Modus, da ist auch nirgends was zum umschalten, lediglich im Advanced -> Sata Config. könnte ich von AHCI auf IDE schalten.

Fast Boot steht und stand auf Enable, Launch CSM steht und stand auf disable. Die Änderungen habe ich nur mal zum Test gemacht.

Edit: sehe gerade meine Tippfehler im Titel, kann die aber nicht editieren

(Geändert von subson um 17:59 am 22. Juli 2020)


AMD Phenon II X4 955
(immer noch :) - reicht für Linux)
Gigabyte HD7870

Beiträge gesamt: 133 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6489 Tagen | Erstellt: 17:54 am 22. Juli 2020
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
19 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Wenn CSM wirklich auf Disabled stand, wirst du das Linux im UEFI Modus installiert haben.
Ich würde erstmal versuchen, alles im BIOS wieder so einzustellen, dass deine ursprüngliche HDD wieder bootet.
Denn bei deiner HDD kannst du (wenn du daran wirklich nichts geändert hast) sicher sein, dass mit der Partitionierung wirklich alles korrekt ist.
Wenn das dann läuft, kann es mit der SSD weiter gehen.
Falls du einen USB auf SATA Adapter hast, kannst du sie auch mal darüber ansprechen, um ein Hardwareproblem durch den Umbau auszuschließen (Folienleiter gebrochen, etc.).
War die HDD evtl. verschlüsselt?

PS: Titel ist korrigiert ;)


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 161198 | Durchschnitt: 23 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7119 Tagen | Erstellt: 18:12 am 22. Juli 2020
subson
aus NRW
offline



Basic OC
17 Jahre dabei !

AMD Phenom II


Das Problem ist, sie werden im Bios unter Boot nicht angezeigt, weder die HDD, noch die SSD und auch das DVD Laufwerk nicht. In dem Menü Sata Configuration werden die Laufwerke angezeigt (Bild im ersten Beitrag) alsosind sie ja da. Ich kann da nicht einstellen, außer manuell von Hand eingeben (2. Bild 1.Beitrag).

Ich habe mal die SSD in ein externes Gehäuse gesteckt, eingeschaltet und dabei die ESC Taste gedrückt, dann erscheint ein Auswahl Menü für das Boot Device. Das DVD Laufwerk ist nicht dabei, aber UEFI : [Bezeichnung von HDD) oder [Bezeichnung SSD] und Enter Setup. Booten lässt sich dann aber nicht. Jetzt steht auch im Bios unter Boot Option Priorities der gleiche Eintrag UEFI: [Bezeichnung].

Verschlüsselt war nichts. Ein Folienleiter ist wirklich kaputt gegangen, der vom Touch Pad. :frown:

Im PC mal mit GParted nachgesehen, beide in Ordnung, kann auch die Daten in den Partitionen lesen:






AMD Phenon II X4 955
(immer noch :) - reicht für Linux)
Gigabyte HD7870

Beiträge gesamt: 133 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6489 Tagen | Erstellt: 19:41 am 22. Juli 2020
subson
aus NRW
offline



Basic OC
17 Jahre dabei !

AMD Phenom II


Mir fällt nur gerade auf, das auf der HDD 3 Partitionen mit "msftdata" markiert sind. Bewusst habe ich das nicht gemacht.

»Msftdata« identifiziert Partitionen, die Microsoft-Dateisysteme wie NTFS oder FAT enthalten.


AMD Phenon II X4 955
(immer noch :) - reicht für Linux)
Gigabyte HD7870

Beiträge gesamt: 133 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6489 Tagen | Erstellt: 22:23 am 22. Juli 2020
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
19 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Das sieht eigentlich soweit in Ordnung aus und die ssd6 Partition hattest du ja auf die sdd4 geändert und zum Booten im Bootmenü ausgewählt.
Installiere doch einfach mal dein Linux auf der SSD neu und schau, ob du damit booten kannst und vor allem, was sich an den Partitionen geändert hat.
Dann kannst du dein System hinterher immernoch nochmal neu von der HDD auf die SSD übertragen.


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 161198 | Durchschnitt: 23 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7119 Tagen | Erstellt: 11:01 am 23. Juli 2020
subson
aus NRW
offline



Basic OC
17 Jahre dabei !

AMD Phenom II


Ok, ich habe debian mal neu installiert. Das bootet auch.

Im Bios steht jetzt unter Boot die SSD als Boot Option, das DVD Laufwerk fehlt immer noch.

Ich kann hier ja eine neue Boot Option von Hand eingeben, aber was muss man da eingeben. Ich frage mich nur warum das weg ist.

Ich werde jetzt mal testen was passiert, wenn ich die Root Partition jetzt von der HDD auf die SSD überschreibe.


AMD Phenon II X4 955
(immer noch :) - reicht für Linux)
Gigabyte HD7870

Beiträge gesamt: 133 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6489 Tagen | Erstellt: 16:01 am 23. Juli 2020
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
19 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Das hört sich doch super an :thumb:
Dann ist doch nur etwas beim Kopieren schiefgelaufen, aber das kannst du ja jetzt problemlos einkreisen, indem du dir erstmal mit GParted die Partition & Bootloader der frischen Linux Partition ansiehst und sie dann nach dem Kopieren der Daten genauso anpasst.
Im BIOS brauchst du das eigentlich nicht manuell anlegen, es ist aber optional zusätzlich möglich, die Pfade, etc. korrekt anzugeben.


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 161198 | Durchschnitt: 23 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7119 Tagen | Erstellt: 16:36 am 23. Juli 2020
subson
aus NRW
offline



Basic OC
17 Jahre dabei !

AMD Phenom II


Tja, irgendwas funktioniert nicht mit grub2 nach dem kopieren, muss der Sache noch mal nachgehen. Werde jetzt noch mal eine neue Installation machen und noch mal mit dem kopieren testen. Zumindest bin ich der Sache jetzt näher gekommen.

Mit dem manuell anlegen... Vorher standen beide Laufwerke unter Boot im Bios, also die HDD und das DVD, jetzt ist das DVD weg, warum? Deshalb mein Gedanke das manuell an zu legen.


AMD Phenon II X4 955
(immer noch :) - reicht für Linux)
Gigabyte HD7870

Beiträge gesamt: 133 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6489 Tagen | Erstellt: 17:47 am 23. Juli 2020