» Willkommen auf Intel Overclocking «

USER
offline


OC Newbie
17 Jahre dabei !

Intel Pentium IV


Habe folgendes Problem mit meinem Northwood 2266 & Epox 4G4A+ & 512 MB Samsung Ram DDR 333 & Pine GF 4 Ti 4200 64 MB & Windows ME...

Bei Übertaktungen auf etwa 2,7 Ghz bis 2,8 Ghz (mehr als 2,85 Ghz macht er nicht stabil) habe ich viele Probleme bei Spielen... Oftmals gibt es Ruckler die ich nicht verstehe, da ich doch eigentlich viel Dampf haben müßte....

Habe den Detonator 30.82 drauf der doch eigentlich sehr stabil sein soll. Habe meine UDMA 100 80GB IBM Festplatte am Highpoint UDMA 133 Raid Controller hängen.. Kann es eventuell damit zusammenhängen... Daß der Controller die Übertaktungen nicht mag ?? Da es bei dem Board die Möglichkeit der festen PCI/AGP Takte gibt, habe ich dieses aber auch eingestellt..PCI eben 33Mhz / AGP 66 Mhz ...Ich versteh es nicht...

Mein Board zeigt beim Booten folgenden Postcode " FF " (Auf dem Epox gibt es eine LED die den Status des Mainboards anzeigt).. Im Handbuch steht daß eventuell ein Motherboard Problem besteht....

Gibt es Epox 4G4A+ User die vielleicht mal auf Ihre Platine schauen können und mir sagen können welchen endgültigen Postcode sie haben ???

Kann mir jemand weiterhelfen ????
Ich weiß nicht weiter...

PS: Mit meinem alten System Celeron 1200 @ 1482 & 256 MB Ram PC 133 & WinME lief alles sowas von glatt & stabil   :(

Mit freundlichen
Grüßen
Ein Gast der dieses Forum schätzt...
und auf Antworten wartet...

Beiträge gesamt: 2 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2002 | Dabei seit: 6277 Tagen | Erstellt: 23:51 am 5. Okt. 2002
bAumbarT
aus Wiesbaden
offline



OC Profi
17 Jahre dabei !

Intel Pentium IV NW
3200 MHz



Zitat von USER am 23:51 am Okt. 5, 2002
Habe folgendes Problem mit meinem Northwood 2266 & Epox 4G4A+ & 512 MB Samsung Ram DDR 333 & Pine GF 4 Ti 4200 64 MB & Windows ME...

Bei Übertaktungen auf etwa 2,7 Ghz bis 2,8 Ghz (mehr als 2,85 Ghz macht er nicht stabil) habe ich viele Probleme bei Spielen... Oftmals gibt es Ruckler die ich nicht verstehe, da ich doch eigentlich viel Dampf haben müßte....

Habe den Detonator 30.82 drauf der doch eigentlich sehr stabil sein soll. Habe meine UDMA 100 80GB IBM Festplatte am Highpoint UDMA 133 Raid Controller hängen.. Kann es eventuell damit zusammenhängen... Daß der Controller die Übertaktungen nicht mag ?? Da es bei dem Board die Möglichkeit der festen PCI/AGP Takte gibt, habe ich dieses aber auch eingestellt..PCI eben 33Mhz / AGP 66 Mhz ...Ich versteh es nicht...

Mein Board zeigt beim Booten folgenden Postcode " FF " (Auf dem Epox gibt es eine LED die den Status des Mainboards anzeigt).. Im Handbuch steht daß eventuell ein Motherboard Problem besteht....

Gibt es Epox 4G4A+ User die vielleicht mal auf Ihre Platine schauen können und mir sagen können welchen endgültigen Postcode sie haben ???

Kann mir jemand weiterhelfen ????
Ich weiß nicht weiter...

PS: Mit meinem alten System Celeron 1200 @ 1482 & 256 MB Ram PC 133 & WinME lief alles sowas von glatt & stabil   :(

Mit freundlichen
Grüßen
Ein Gast der dieses Forum schätzt...
und auf Antworten wartet...



Kühlung?


Dell Dimension 8300 Series,Intel P4 3,2Ghz HT800Fsb,1024DDR-Ram (400mhz),2x 120 GB Serial-ATA Festplatten ,ATi Radeon 9800Pro,Dvd-Brenner.

Beiträge gesamt: 822 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2002 | Dabei seit: 6312 Tagen | Erstellt: 23:53 am 5. Okt. 2002
USER
offline


OC Newbie
17 Jahre dabei !

Intel Pentium IV


Habe den Glacialtech 4200 Pro auf meinem Northwood sitzen.. Der 60mm Lüfter bläst mit 5100 Umdrehungen auf die CPU ... Habe höchstens CPU Temperaturen von etwa 51- 53 Grad... Ist das schon zuviel ?????

Weiß immer noch nicht weiter.....

Beiträge gesamt: 2 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2002 | Dabei seit: 6277 Tagen | Erstellt: 23:59 am 5. Okt. 2002
bAumbarT
aus Wiesbaden
offline



OC Profi
17 Jahre dabei !

Intel Pentium IV NW
3200 MHz



Zitat von USER am 23:59 am Okt. 5, 2002
Habe den Glacialtech 4200 Pro auf meinem Northwood sitzen.. Der 60mm Lüfter bläst mit 5100 Umdrehungen auf die CPU ... Habe höchstens CPU Temperaturen von etwa 51- 53 Grad... Ist das schon zuviel ?????

Weiß immer noch nicht weiter.....



Naja mach ma ein cpu überwachungstool an lass 3x3dmark2001 laufn dann schau dir deine temp ma an oder am besten 1 stunde wc dauer zockn ich hatte meinen prozz um 500mhz übertacktet und bei mir wurde er auch zu heiß obwohl er im idle noch 52 °C hatte,hat alles geruckelt


Dell Dimension 8300 Series,Intel P4 3,2Ghz HT800Fsb,1024DDR-Ram (400mhz),2x 120 GB Serial-ATA Festplatten ,ATi Radeon 9800Pro,Dvd-Brenner.

Beiträge gesamt: 822 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2002 | Dabei seit: 6312 Tagen | Erstellt: 0:10 am 6. Okt. 2002
BUG
aus Trossingen
offline


OC God
18 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
1800 MHz @ 3200 MHz
75°C mit 1.45 Volt


FF = alles OK

Habe:

Epox 4BDA2+
P4 1600@2400 MHz
512MB Samsung PC333

cu
BUG


Intel E4300 @ 3200MHz | Abit FP-IN9 SLI | ATI HD3850 256MB
Notebook | Zepto 6214W | C2D 2.0GHz | Geforce 7600go 512MB

Beiträge gesamt: 5725 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6710 Tagen | Erstellt: 0:14 am 6. Okt. 2002
TurricanM3
aus Siegen
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2000 MHz @ 2700 MHz
61°C mit 1.50 Volt


Das ist ja seltsam, hätte eigentlich auf ein Temp-Problem getippt, da es sich so nach Wartezyklen anhört.

Check folgendes:

1. neuestes Bios drauf?
2. mit geöfnetem Gehäuse probieren
3. hast du keine Dienste im Hintergrund laufen?
4. übertakte nicht die Graka (zum Testen), meine macht ab 300MHz Chiptakt Pausen
5. takte alles auf Standard, wenn es dann nicht schlechter wird, liegts nicht an der Leistung
6. Aplication Accelerator und INF-Treiber installiert?
7. Auslagerungsdatei festgelegt (nicht dynamisch lassen!)
8. keine Konflikte im Gerätemanager?
9. PCI-Slot unter Grafikkarte freigelassen (IRQ-Sharing!)?
10. neuesten HPT Treiber drauf?

FF heißt das alles OK ist (wie BUG schon schrieb)...


Asus A8N SLI Del. | 1GB Corsair XL Pro DDR400 | 2x 6800GT @SLI (400/1100)
2x WD Raptor @RAID0 - alles komplett (fast passiv) wassergekühlt

Beiträge gesamt: 2732 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2002 | Dabei seit: 6389 Tagen | Erstellt: 3:53 am 6. Okt. 2002
bAumbarT
aus Wiesbaden
offline



OC Profi
17 Jahre dabei !

Intel Pentium IV NW
3200 MHz



Zitat von TurricanM3 am 3:53 am Okt. 6, 2002
Das ist ja seltsam, hätte eigentlich auf ein Temp-Problem getippt, da es sich so nach Wartezyklen anhört.

Check folgendes:

1. neuestes Bios drauf?
2. mit geöfnetem Gehäuse probieren
3. hast du keine Dienste im Hintergrund laufen?
4. übertakte nicht die Graka (zum Testen), meine macht ab 300MHz Chiptakt Pausen
5. takte alles auf Standard, wenn es dann nicht schlechter wird, liegts nicht an der Leistung
6. Aplication Accelerator und INF-Treiber installiert?
7. Auslagerungsdatei festgelegt (nicht dynamisch lassen!)
8. keine Konflikte im Gerätemanager?
9. PCI-Slot unter Grafikkarte freigelassen (IRQ-Sharing!)?
10. neuesten HPT Treiber drauf?

FF heißt das alles OK ist (wie BUG schon schrieb)...



Ich hatte auch auf ein Hitzeproblem getippt anderenfalls wie du schon gesagt hast hätte ich noch die overclockte graka in Verdacht ,jedoch glaube ich nicht das ein Irq Problem für solche Wartezyklen verantwortlich sein kann,ein Konflikt im Irq Bereich würde sich meines Wissens anders bemerkbar machen!

(Geändert von bAumbarT um 8:43 am Okt. 6, 2002)


Dell Dimension 8300 Series,Intel P4 3,2Ghz HT800Fsb,1024DDR-Ram (400mhz),2x 120 GB Serial-ATA Festplatten ,ATi Radeon 9800Pro,Dvd-Brenner.

Beiträge gesamt: 822 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2002 | Dabei seit: 6312 Tagen | Erstellt: 8:41 am 6. Okt. 2002