» Willkommen auf Intel Overclocking «

Rudi22
aus Saxonia
offline



Basic OC
15 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 2250 MHz mit 1.41 Volt


Ich hab mal wieder paar Briefe sortiert und dabei ist mir die Stromrechnung des letzten Jahres unter die Augen gekommen.

Stromsparen ist angesagt.
Falls ich meinen alten P4(2600 (26*100MHz) mal als Server einsetzen möchte, bringt eigendlich das Untertakten eine Energieensparung?

Fragen wir mal, wie weit kann man den FSB und damit den PCI eigendlich senken,damit der Rechner noch stabil läuft ?

mein jetziger P3/1000 ist im normalen Serverbetrieb immer bei 15-45%CPU zusammen mit dem DSL-Modem und der NTBA braucht der ca 100W im Normalbetrieb. das sind von den 2500KWh die ich im Jahr verbrauche immerhin mind. 800kWh nur für den Server.
Es lohnt sich also darüber nachzudenken weiter zu sparen.


Beiträge gesamt: 184 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2004 | Dabei seit: 5516 Tagen | Erstellt: 19:41 am 25. Jan. 2005
Chefwilli
aus Sangerhausen
offline



OC God
15 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 2700 MHz
39°C mit 1.584 Volt


Wenn ich meinen FSB um 1 MHz mit CPUFSB senke startet der Rechner gleich neu. Ich kann nur mit SpeedFan auf FSB 100MHz gehen, dann hab ich 1900MHz, das geht aber bei dir ned, weil du ja schon 100MHz FSB hast.

MfG. Chefwilli

Beiträge gesamt: 1626 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2004 | Dabei seit: 5505 Tagen | Erstellt: 19:47 am 25. Jan. 2005
Kosmonautologe
aus Berlin, Flughafen TG
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Celeron
2400 MHz mit 1.15 Volt


also wenn das board aus deinem profil noch aktuell ist, dann wird das bestimmt n prob mit dem untertakten.

außerdem bringt die herabsetzung der vcore viel mehr.

tip:

die leistung steigt quadratisch mit der vcore, aber nur linear mit der frequenz. ;)

wenn du pci, agp, s-ata und so auf standardwerte fixen kannst, müsstest du problemlos bis fsb 100 untertakten und ggf. gleichfalls undervolten können :)

intel boards bei denen man noch stärker als fsb 100/ 400 qdr untertakten kann sind mir unbekannt.  bei vielen gigabyte-mobos kann man die spannung von 0,8x volt aufwärts einstellen. soehe handbücher auf der homepage evtl. auch bei asus, abitund albatron möglich.

edit:

seh grad der p4 hat ja standard mäßig nur fsb 100, hm, da geht dann wohl nur per undervolten. ob sich da n neues mobo bzw. sys lohnt :noidea:
n crt monitor, falls der 24-7-365 anistziehtauch ordentlich was´an strom

(Geändert von Kosmonautologe um 12:53 am Jan. 26, 2005)


--> www.stromeffizienz.de <--
www.dch-faq.de ; http://users.erols.com

Beiträge gesamt: 2709 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5893 Tagen | Erstellt: 11:40 am 26. Jan. 2005
Philipp Stottmeister
offline


OC God
15 Jahre dabei !

AMD Athlon 64


na, durch den hohen Multi haste echt schlechte Karten. Und die CPU wird auch nicht die neueste sein, weil es noch ein FSB400 is.. Daher wirste nicht besonders die Spannung senken können, die MHz bleiben ja identisch.
Also ich hätte dir nen A64 3000+ @ Multi5 und 1,1V oder sowas in der Richtung empfohlen. DU solltest evtl. auch über n Epia nachdenken. Damit sind do 25W gesamtverbrauch drinn. Und fürn Server reichen 800MHz Epia aus. :thumb:

ABer mit dem P4 wirste wohl nicht glücklich werden.

Beiträge gesamt: 2685 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 5837 Tagen | Erstellt: 18:02 am 26. Jan. 2005
The Papst
aus Lüneburg
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
1300 MHz @ 1300 MHz


Du kannst evtl. per Software den FSB auf 90 setzen. Würde aber wohl nichts bringen.

Beiträge gesamt: 36710 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5819 Tagen | Erstellt: 18:25 am 26. Jan. 2005
Ahnungsloser74
aus Olpe
offline



OC Profi
16 Jahre dabei !

Intel Pentium IV
2400 MHz @ 3500 MHz
30°C mit 1.55 Volt


Der P4 ist keine gute Server CPU,

habe mal einen FSB800 2,4 mit 1,1V in einem Barebone eingebaut
Verbrauch c.a 60-110 Watt.

Habe selber einen Tuleron 1200 1,5V @1,05V@ dieser braucht im moment 45-49 Watt.200 GB,Abit ST6,Radeon 7500,100 Lan Karte.

Wer kann defenitiv sagen wieviel ein Via Epedia System frißt,
mit Festplatte ?

Weil ich möchte gerne ein System was maximal 30 Watt verbraucht und dies auf kleinem Raum ITX oder UAtx Format.

Welches NT 100 - 200 Watt hat einen sehr hohen Wirkungsgrad und die möglichkeit auf Passiv Betrieb ?

Wer kann helfen ?


Asus P4C800E Incl.V-Dimm+Vcore-Droop Mod Intel 2,4 auf 3,5 GHZ Mushkin Level II auf DDR467  mit CL2,2,2,5 9800Pro,2x160GB Seagate Serial ATA im Raid0.

Beiträge gesamt: 853 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6189 Tagen | Erstellt: 18:32 am 26. Jan. 2005
Rudi22
aus Saxonia
offline



Basic OC
15 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 2250 MHz mit 1.41 Volt


Ich beschäftige mich schon länger mit der Frage.

Es ist eine grundlegende Entscheidung zu treffen wofür soll der Rechner genutzt werden.
Zuerst dachte ich mir nimm den alten Aldi P3/667Mhz und mach ein bissel Emule.  Nun kommt man aber sofort in die Versuchung ( die Kiste ist ja an) also noch etwas Serven, ICQ natürlich,  braucht man sehr schnell noch ein Acrobat Reader, weil gibt ja sowas im Netz und noch ein Plugin für Flash Movies , ach und für eine kleine Vorschau der neusten Urlaubsfilme  auch noch ein Programm und passende Codex, und dann eine große Festplatte ....und ...und ... und...und noch ein Browsergame und schon hab ich die Kiste aufgerüstet mit dem P3/1000 wie gesagt Verbrauch meiner Kiste +Telefonanlage genau 114W (incl. SAT-Resiever im Standby *g*)

Günstigste mir bekannte billige Variante :
Board mit Sockel 370, Cyrix C3-1000  (http://www.tecchannel.de/hardware/1148/5.html)
http://www.de.tomshardware.com/cpu/20020615/via_c3_1ghz-03.html
( Ebay ca 15-20€) verbraucht in Vollast 12W, passiv zu kühlen
2,5", 4200U/min Notbook HDD
PCI-Netzwerkkarte(n) ( onboard braucht weniger Strom, aber ich hab noch kein 370er Board mit Netz gesehen) (keine ISA)
ohne Grafikkarte , ohne Laufwerke
Ansteuerung  über Remote mit VNC oder Radmin
mit genug Speicher sollte W2K laufen ( Win98 sollte man nicht für Internet-Rechner verwenden)  Linux wäre aber bestimmt günstiger

Das ist dann aber wirklich nur als Router Faxserver Spooler verwendbar.
Selbst als Fileserver ist das System zu schwach, weil Platte zu klein
Arbeiten kann man daran fast nicht.

Edit:
z.Zt hab ich einen Scenic-Tower von Siemens als Server laufen. BJ 2000, SLot1-Katmai P3-500, passiv gekühlt mit DUCT -Haube mit 520MB  lautlos, weil mal jemand einen Papst ins Netzteil gemacht hat. Und auf Gummischienen gelagerte HDD. Da Ding ist wirklich ein feines Gehäuse, leider lasst nur das alte Siemens Board rein.
reicht eigendlich auch aus, als Kommunikation-Server.
Aber wenn man ein File übers netz kopiert, dann ist Feirabend mit Firefox &Co..
Zitat:
"Also ich hätte dir nen A64 3000+ @ Multi5 und 1,1V oder sowas in der Richtung.."

Ich schraube gerade ein solches System zusammen.
Geht sowas über Software-Tools zu machen?( Stromspar-Modus) Natürlich nur, wenn ich nicht dran sitze.
Ich möchte am liebsten nur noch einen Rechner, alles zusammen an einem Ort verfügbar . Sicher wie Fort Knox, Flott wie ein Ferrari (wenn nötig). Und sparsam im Verbrauch wenn nicht benötigt.



Btw. wie schaltet man HDD aus. Ich brauch nur eine, die andrere läuft trotz Wiindows Powersave-Einstellung auch ständig.
Mir hat jemand gesagt ich soll das Index-System ausschalten. Auch bei Win2000? Was ist das? Wie geht das?








(Geändert von Rudi22 um 0:24 am Jan. 27, 2005)


(Geändert von Rudi22 um 0:43 am Jan. 27, 2005)

Beiträge gesamt: 184 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2004 | Dabei seit: 5516 Tagen | Erstellt: 0:22 am 27. Jan. 2005