» Willkommen auf Software «

Slidehammer
aus Schwanau
online



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5


Hallo zusammen,

ich möchte ein paar Linux-Distros ausprobieren für meinen Lenovo T400 Laptop.
Das dort installierte Win 7 Pro soll durch eine Linux-Distribution ersetzt werden.

Um mal die Distros jeweil ein paar Wochen zu testen bevor ich die SSD platt mache und Linux installiere dachte ich: zieh einfach per Rufus mal  Linux Mint 20.2 auf den alten Corsair USB-Stick.
Nun gibt es da aber einen Haken: ich muss nach dem booten die deutsche Sprache installieren und obwohl ich sie überall unter Languages auswähle wird sie nicht übernommen. Mein W-Lan Schlüssel kann ich auch nicht eintippen weil ein paar verwendete Sonderzeichen auf der englischen Tastaturbelegung nicht zu finden sind. Nach einem Neustart wäre de Schlüssel wahrscheinlich auch wieder weg und die Sprache fehlt dann auch wieder.
Gibt es die Möglichkeit das System richtig auf dem USB-Stick zu installieren ohne dass es wie eine Live-DVD wieder bei null anfängt?

Vielleicht könnt ihr mir hier Tipps geben.:thumb:


Deutsch ist eine komische Sprache:
Haare wachsen lassen ist das Gegenteil von Haare wachsen lassen

Beiträge gesamt: 65347 | Durchschnitt: 9 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6895 Tagen | Erstellt: 10:41 am 26. Dez. 2021
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Das ist bei den Linux Live Distributionen so gewollt.
Du müsstest Linux auf dem USB Stick installieren und nicht einfach nur das ISO File als Live Stick auf den USB Stick ziehen.
Dazu am besten deine SSD (die du ja gerade nicht verwenden möchtest) physikalisch ausbauen, damit auch wirklich nichts damit passiert.
Dann z.B. mit dem ISO File von DVD oder vom USB Stick booten und von dort auf den USB Stick installieren.

Alternativ könntest du aber auch deine derzeitige SSD mit einem Backup Tool vollständig sichern (siehe Tipps und Tricks Forum) und dann direkt auf die SSD installieren.
Falls dir das alles nicht gefällt könntest du den Ursprungszustand wiederherstellen :thumb:
Eine weitere Alternative wäre noch einfach mal nach einem Vollbackup Windows 11 aufzuspielen bzw upzugraden, um zu sehen wie gut es darauf läuft.


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 164893 | Durchschnitt: 22 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7571 Tagen | Erstellt: 11:22 am 26. Dez. 2021
Slidehammer
aus Schwanau
online



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5


Das W-Lan Problem hab ich umgangen indem ich ein Kabel zum Switch gelegt habe. Aber SSD ausbauen lass ich lieber bleiben, bin froh dass die ausgenudelten Schrauben am T400 momentan alles zusammenhalten :lol:
Muss mich also mit englisch und komischer Tastaturbelegung erstmal rumschlagen.
Ärgert mich schon dass ich vor kurzem 2 USB-Sticks mit 8 GB verschenkt habe, da hätte ich schön Distros zum Wechseln und Vergleichen draufballern können :blubb:


Deutsch ist eine komische Sprache:
Haare wachsen lassen ist das Gegenteil von Haare wachsen lassen

Beiträge gesamt: 65347 | Durchschnitt: 9 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6895 Tagen | Erstellt: 15:14 am 26. Dez. 2021
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Das mit dem Verschenken geht mir auch meist so und hinterher bestellt man es selbst neu :lol:
Aber ist ja kein Problem, du kannst es ja auch auf einen USB Stick installieren.
Wahrscheinlich kannst du die jetzige SSD über den SATA Controller auch recht einfach im BIOS deaktivieren oder eben ein Backup erstellen.


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 164893 | Durchschnitt: 22 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7571 Tagen | Erstellt: 16:04 am 26. Dez. 2021
DexterDX1
aus Berlin-Mariendorf
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD Ryzen 9
3800 MHz



Zitat von Slidehammer um 10:41 am 26. Dez. 2021
Gibt es die Möglichkeit das System richtig auf dem USB-Stick zu installieren ohne dass es wie eine Live-DVD wieder bei null anfängt?


Ist dafür in Rufus nicht der Schieberegler da, mit dem man die "Größe der persistenten Partition" festlegt?

(Geändert von DexterDX1 um 23:53 am 27. Dez. 2021)

Beiträge gesamt: 2321 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6887 Tagen | Erstellt: 23:51 am 27. Dez. 2021
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Ja, das sollte mit Rufus klappen, solange die Linux Live Distri es ebenfalls unterstützt :thumb:
Ob die persistente Partition mittlerweile mit allen Distributionen klappt, weiß ich zwar nicht, aber alternativ bieten die Live Distributionen auch immer eine Option unter Erweitert, womit man sie richtig auf einen USB Stick installieren kann, ganz ohne zusätzliche Tools.


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 164893 | Durchschnitt: 22 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7571 Tagen | Erstellt: 0:12 am 28. Dez. 2021