» Willkommen auf Software «

Subseven
aus gefallen
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Xeon
3400 MHz


:nabend:,
leider ist meine alte "server-platte" sich am verabschieden und ich hab mit Acronis ein Image gezogen und auf eine andere Festplatte geschoben.
Nur booten tut er nicht, ich hab rausbekommen das ich die menu.st und fstab anpassen muss.
In den beiden Dateien steht auch die alte Festplatte drin.
Die menu.lst:
Code

# Modified by YaST2. Last modification on Mon Feb 18 22:25:02 CET 2008
default 0
timeout 8
##YaST - generic_mbr
gfxmenu (hd0,0)/boot/message
##YaST - activate

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 10.3 - 2.6.22.17-0.1
   root (hd0,0)
   kernel /boot/vmlinuz-2.6.22.17-0.1-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_Maxtor_2B020H1_B19KN1NE-part1 resume=/dev/sda5 splash=silent showopts
   initrd /boot/initrd-2.6.22.17-0.1-default

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
title Failsafe -- openSUSE 10.3 - 2.6.22.17-0.1
   root (hd0,0)
   kernel /boot/vmlinuz-2.6.22.17-0.1-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_Maxtor_2B020H1_B19KN1NE-part1 showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off 3
   initrd /boot/initrd-2.6.22.17-0.1-default


und die fstab:
Code

/dev/disk/by-id/scsi-SATA_Maxtor_2B020H1_B19KN1NE-part1 /                    ext3       acl,user_xattr        1 1
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_Maxtor_2B020H1_B19KN1NE-part5 swap                 swap       defaults              0 0
proc                 /proc                proc       defaults              0 0
sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
debugfs              /sys/kernel/debug    debugfs    noauto                0 0
usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0
devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0


Woher weiss ich jetzt wenn ich eine andere Festplatte einbauen will (IBM Deskstar DTLA-305020) ,auf der Haargenau das selbe Image ist,welchen Eintrag ich wie reinschreibe?


Dummheit ist kein Kavaliersdelikt

Beiträge gesamt: 5765 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2005 | Dabei seit: 5708 Tagen | Erstellt: 23:16 am 17. März 2008
Svenauskr
aus Krefeld
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2200 MHz
43°C mit 1.65 Volt


Ersetze diese
Code
/dev/disk/by-id/...
mit der richtigen Partitionsbezeichnung, also
Code
/dev/sda1 ... sda2 ... etc.


Listen, here's the thing. If you can't spot the sucker in the first half hour at the table, then you ARE the sucker.

Beiträge gesamt: 17202 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7381 Tagen | Erstellt: 8:58 am 18. März 2008
Subseven
aus gefallen
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Xeon
3400 MHz


Danke :thumb:
Muss ich also die Typebezeichnung nicht eintragen?
Die wird dann selbst generiert oder wie sehe ich das?


Dummheit ist kein Kavaliersdelikt

Beiträge gesamt: 5765 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2005 | Dabei seit: 5708 Tagen | Erstellt: 9:27 am 18. März 2008
Svenauskr
aus Krefeld
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2200 MHz
43°C mit 1.65 Volt


Ich konnte mich mit dem ID Kram bislang noch nicht anfreunden. Ich nehme lieber die direkte Gerätebezeichnung aus /dev


Listen, here's the thing. If you can't spot the sucker in the first half hour at the table, then you ARE the sucker.

Beiträge gesamt: 17202 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7381 Tagen | Erstellt: 10:15 am 18. März 2008
Subseven
aus gefallen
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Xeon
3400 MHz


Also für mich ist nur wichtig das es spoäter läuft, ob nach ID oder nach geräte Bezeichnung.
Ich weiss jetzt leider immer noch nicht genau was ich eintragen muss.
Reicht es wenn ich hin schreibe welche Platte (Primary Master/Slave...) und welche Partition?

Wenn alles nichts hilft hatte ich die Idee ein neue linux aufzusetzen (bis der Grub configuriert ist) und davon die 2 Dateien verwenden, das sollte aber nur die letzte Lösung sein.


Edit: Hab jetzt bei nochmaligen lesen verstanden wie du das meinst, werde es ausprobieren :thumb:

(Ich muss mich entschuldigen bin etwas übermüdet und schwer von kp :P )

(Geändert von Subseven um 15:41 am März 18, 2008)


Dummheit ist kein Kavaliersdelikt

Beiträge gesamt: 5765 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2005 | Dabei seit: 5708 Tagen | Erstellt: 14:45 am 18. März 2008
Subseven
aus gefallen
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Xeon
3400 MHz


Hat leider nicht funktioniert.

Ich hab es mit dev/disk/hda1
                       dev/disk/sda1

ausprobiert ohne Erfolg.


Kann man den Grub nicht auf "auto" setzen, so das er selbstständig alles neu einliest?


Dummheit ist kein Kavaliersdelikt

Beiträge gesamt: 5765 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2005 | Dabei seit: 5708 Tagen | Erstellt: 21:05 am 19. März 2008
wakko0816
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4200 MHz
55°C mit 1.18 Volt


Hast Du auch /dev/sda* probiert? Also mit vorangestelltem "/"
und ohne das "disk" in der Mitte?

Anschliessend müsstest Du nur noch GRUB neuinstallieren:
Code
grub-install /dev/*da*

Beiträge gesamt: 1146 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 6188 Tagen | Erstellt: 22:28 am 19. März 2008
Svenauskr
aus Krefeld
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2200 MHz
43°C mit 1.65 Volt


Also erst mal über ein Rescue System booten, soweit sollte das klar sein. Dann entsprechend die Partition(en) in denen sich /boot und/oder /(root) befinden einhängen. Dann nimmst du die entsprechenden Änderungen dort in der fstab und in der menu.lst die Änderungen durch.
Anschließend noch das grub-install ... um es in den MBR der ersten Platte zu schreiben.


Listen, here's the thing. If you can't spot the sucker in the first half hour at the table, then you ARE the sucker.

Beiträge gesamt: 17202 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7381 Tagen | Erstellt: 22:46 am 19. März 2008
Subseven
aus gefallen
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Xeon
3400 MHz


Also ich hab mit ner Ubuntu-Live-CD gebootet und dann mit dem Editor die menu.lst und fstab bearbeitet, was aber nicht zum erfolg geführt hat.

Wenn ich den Grub neu installiere, wie gehe ich da vor?

mit dem ohne "disk" probier auch nochmal.


Dummheit ist kein Kavaliersdelikt

Beiträge gesamt: 5765 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2005 | Dabei seit: 5708 Tagen | Erstellt: 7:44 am 20. März 2008
Svenauskr
aus Krefeld
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2200 MHz
43°C mit 1.65 Volt


Hat Wakko doch oben beschrieben. Also root, oder sudoer grub-install /dev/"Bootfähige Partition"

hda = Primary Master
hdb = Primary Slave
hdc = Sec. Master
hdd = Sec. Slave

sda, sdb, etc. für Sata

Plus die Numer der Partition, ich vermute mal 1

also
Code
sudo grub-install /dev/hda1


Listen, here's the thing. If you can't spot the sucker in the first half hour at the table, then you ARE the sucker.

Beiträge gesamt: 17202 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7381 Tagen | Erstellt: 8:01 am 20. März 2008