» Willkommen auf Software «

EgonOlsen
aus dem Land wo der Pfeffer wächst
offline



OC Newbie
14 Jahre dabei !

AMD Barton
2160 MHz @ 2160 MHz


Hallo,
gibt es ein Tool, das die CPU temp, Sys temp usw. ZUVERLÄSSIG auslesen kann.
Wielleicht ein Link?


Danke


Wissen ist Macht! Nichts wissen macht nichts! oder
Wissen ist wissen wo steht! oder
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil

Beiträge gesamt: 95 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2003 | Dabei seit: 5242 Tagen | Erstellt: 15:06 am 14. Aug. 2003
ocolli
aus Hamburg
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2800 MHz
55°C mit 1.52 Volt


Was heißt ZUVERLÄSSIG ??? Motherboard Monitor ist halt das beste Tool. :thumb:


«ocolli - da geht was.»

Beiträge gesamt: 1761 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2001 | Dabei seit: 5922 Tagen | Erstellt: 15:14 am 14. Aug. 2003
P4Peiniger
aus Kiel
offline



OC God
15 Jahre dabei !


aber MBM kann auch nix an fehlerhaften Werten ändern die von den Chips/Sensoren kommen...


think slack!
nethands

Beiträge gesamt: 3604 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2002 | Dabei seit: 5614 Tagen | Erstellt: 15:45 am 14. Aug. 2003
ocolli
aus Hamburg
offline



OC God
16 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2800 MHz
55°C mit 1.52 Volt


hab ich nich gesagt. Echte Werte kriegt man nie. Aber für ein Tool sollte man sich entscheiden und dabei bleiben.


«ocolli - da geht was.»

Beiträge gesamt: 1761 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2001 | Dabei seit: 5922 Tagen | Erstellt: 8:38 am 15. Aug. 2003
BDKMPSS
offline


OC God
15 Jahre dabei !


zuverlässig :lolaway:
1. DIE in der längenach auftrennen
2. tempsensor reinlegen
3. wieder zuklappen und mit sekundenkleber versiegeln
4. alles einbauen
5. sich freuen temp nie wieder über raumtemperatur

Beiträge gesamt: 1860 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 5778 Tagen | Erstellt: 13:03 am 15. Aug. 2003
moosy
offline



OC Profi
16 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3200 MHz @ 3900 MHz
56°C mit 1.45 Volt


N Zuverlässigen wert hast du nie. Dafür sind die Tempdioden zu ungenau. Du kannst dich nur nach werten anderer richten mit ähnlicher hardware, sie mit deinen vergleichen. Wichtig ist immer das gleiche Tools zu verwenden wie schon erwähnt wurde. Sonst hast du da auch noch ungenauigkeiten.

GRuss Moosy

Beiträge gesamt: 838 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2001 | Dabei seit: 5876 Tagen | Erstellt: 14:35 am 15. Aug. 2003