» Willkommen auf Elektronik «

Pcgamer
aus Hünfelden
offline



OC God
18 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2500 MHz


Habe folgendes Problem:

Habe ein 240 x 64 Pixel Display an Paralell Port.

Hat vor einiger zeit einfach so (ohen ersichtlichen Grund) angefangen zu pfeifen (son schrilles piepsen aber dauerhaft) ist nicht sonderlich laut, aber dennoch hörbar, udn nach einier zeit sehr störend.

Das Display funktioniert nocheinwandfrei... habe shcon geschaut, ob irgendwo ein kurzer drin sit, abe rhabe nichts gefunden (habe auch alle mit schrumpfschläuhen isoliert) Der inverter hat auch keien anzeichen, dass was geschmort hätte oder so...

Ist der einfach kaputt oder was könnte es noch sein?


Auf dem Inverter steht folgendes:

ERG Inc.
Smart Force Inverter

ERG Inc.
JLA05-2-2
9950C

Hoffe ihr könnt mir helfen, da ich gerne wieder ein geräuschloses Display hätte ;)


Meine Karre

Beiträge gesamt: 2419 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2002 | Dabei seit: 6815 Tagen | Erstellt: 16:01 am 8. Juli 2005
Postguru
aus Bratwurschtland ;o))
offline



Moderator
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 9
3800 MHz @ 4600 MHz mit 1.45 Volt


eigendlich ist es normal das der inverter Pfeift ...  nur wie lauf das ist eine Frage der Qualität der Bauteile ...


60Hz-Käfer umgehen ohne Software  100%  Funktionstüchtig
Wichtige Fakten über das PC Netzteil  (ATX und AT)
Bilder posten leicht gemacht ..

Beiträge gesamt: 13784 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7334 Tagen | Erstellt: 23:53 am 8. Juli 2005
Pcgamer
aus Hünfelden
offline



OC God
18 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2500 MHz


der pfeift schon ziehmlich laut, aber halt erst seit ein paar tagen.... vorher war der (zumindest, wenn die lüfter liefen) nicht hörbar...

ist das schädlich für den inverter odr das display, wenn der pfeift???


Meine Karre

Beiträge gesamt: 2419 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2002 | Dabei seit: 6815 Tagen | Erstellt: 8:32 am 9. Juli 2005
SirBlade
aus Fulda
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 1992 MHz
39°C mit 1.26 Volt


hmm wenn irgendwas anfängt zu pfeifen kann das auf einen Defekt hindeuteten. Vielleicht läuft das ding pfeifend noch 10 Jahre, vielleicht gehts morgen kaputt.... :dontknow:

Beiträge gesamt: 3455 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6532 Tagen | Erstellt: 20:15 am 9. Juli 2005
Postguru
aus Bratwurschtland ;o))
offline



Moderator
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 9
3800 MHz @ 4600 MHz mit 1.45 Volt


das Pfeifen rührt daher : ein Inverter macht aus einer Geringen gleichspannung eine Hochspannung ... ob nun gleich oder Wechselspannung ist piep egal .. jedenfalls muss man aus der Gleichspannung eine Wechselspannung  machen ..  dabei wird die Gleichspannung zerhackt ..   die Frequenz liegt im kHz bereich .. erst dann wir die zerhackte gleichspannung in einen minitrafo eingespeist (komm jetzt nicht auf den namen ) und wenn dieser nicht gescheit gewickelt wurde ..fangen die Drähtchen an zu schwingen und geben dann diesen Pfeifton ab ...  ggf wenn du an die spule rankommst solltest du mal versuchen diesen mit Kontaktkleber (weil sehr flüssig ) langsam aber sicher zukleistern... ggf hast du glück und füllst alle freien räume zwischen den drähtchen und das pfeifen sollte deutlich reduziert sein


60Hz-Käfer umgehen ohne Software  100%  Funktionstüchtig
Wichtige Fakten über das PC Netzteil  (ATX und AT)
Bilder posten leicht gemacht ..

Beiträge gesamt: 13784 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7334 Tagen | Erstellt: 21:12 am 9. Juli 2005
Pcgamer
aus Hünfelden
offline



OC God
18 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2500 MHz


also, wenn am Display nix kapuitt gehen kann, dann lass ich dne laufen, udn guck mal, ob ich da an die spuöe komme (da es n zugeschweißtes gehäuse ist...)


Meine Karre

Beiträge gesamt: 2419 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2002 | Dabei seit: 6815 Tagen | Erstellt: 22:32 am 9. Juli 2005