» Willkommen auf Luftkühler «

jvcc
aus linz
offline


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Athlon XP Mobile
2000 MHz @ 2802 MHz
54°C mit 1.94 Volt


hi all :)
ja binn da ich grad n neues system aufbaue wieder vermehrt hier im forum :ocinside:
und fieleicht kann mir ja wiedermal wer weiterhelfen :)

es geht um mien neues M3A78-T
irgendwie bekomm ich die lüfter bei weitem nicht so leise wie bei meinem alten M2N-E :cry:

schon normale lüfter drehen irgendwie ~10% schneller , ok mit dem kann ich noch leben wenn die PWM steuerung brauchbahr funktionieren würde ....

der lüfter hat ne drehzahl fon 500-1500rpm

auf meinem M2N-E dreht er auch im iddle mit ~550rpm bei ~40°c
Q-fan auf "silent" gestellt. ( wenn er kalt ist sogar nur ~400rpm )
auf Q-fan "optima"l dreht er auch ned wirklich höher im iddle steigt nur unter last schneller an.
und auf "performance" nochimmer im iddle so ~600rpm steigt aber seer schnell an unter last

der selbe lüfter auf mienem M3A78-T dreht im iddle mit Q-fan auf "silent" gleich auf ~950rpm bei ~32°c und steigt überhaupt nicht bei follast an (max 54°c ).
auf Q-fan "optimal" nochimmer ~950rpm iddle aber steigt bei last etwas an .
und bei "performance" dreht er mit ~1000rpm ( nochimmer nur ~32°c iddle) und steigt bei follast bis auf ~1200rpm bei 48°c an.

so was leuft hier verkehrt ???  ich kauf doch nicht nen lüfter mit min 500rpm um dann auf dem sch... M3A78-T schon bei 30°c 950rpm zu haben !? ( weiter runter geht er bei dem mobo nie )

bios is das neueste drauf und ich hab schon ales probiert ....
hat noch wer nen tipp oder ne erklärung ?

thx
m.f.g.   JVC


I5 3570K @ 4,6 GHZ
Gigabyte Aorus 1080 Ti Xtreme Edition
65" 4K Samsung UE65KS7580

Beiträge gesamt: 1026 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7331 Tagen | Erstellt: 20:07 am 18. Feb. 2009
Notmynick
aus Lüneburg
offline



OC Profi
17 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2900 MHz @ 3170 MHz
44°C mit 1.375 Volt


Wenn Dein CPU Lüfter ein 3-Pin anschluss hat ist das ganze weniger verwunderlich.

Die ASUS MB der M3 Serie regeln fast alle nur 4-Pin Lüfter vernünftig.

Du kannst Testweise mal den CPU Lüfter an den Anschluss des Chase Fans anschließen der Regelt komicher weiße auch 3-Pin Lüfter.

Zumindest beim M3N78-VM, denke deines wird sich ähnlich verhalten.

Wenn das Funktioniert nimmste einfach ein y-lüfter kabel.

Gruß NMN.


- Follow the White Rabbit -
Mein System: http://nethands.de/pys/show.php4?id=25641

Beiträge gesamt: 708 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2004 | Dabei seit: 6228 Tagen | Erstellt: 18:02 am 20. Feb. 2009
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt



Zitat von jvcc um 20:07 am Feb. 18, 2009

so was leuft hier verkehrt ???  ich kauf doch nicht nen lüfter mit min 500rpm um dann auf dem sch... M3A78-T schon bei 30°c 950rpm zu haben !? ( weiter runter geht er bei dem mobo nie )



Das Board kann ja  nicht wissen, welchen Lüfter Du hast. Jeder Lüfter hat eine andere Start-Spannung. Manche laufen schon bei ca. 3-4V an, andere erst bei 7V. Somit kommt es darauf an, wie die Lüftersteuerung programmiert ist bzw. wieviel Volt sie minimal geben kann. Wenn sie also nicht unter 7-8V kommt (was ein völlig normaler Wert wäre), so kann der Lüfter auch nicht mit 500U/min laufen, denn dafür wären etwa 4V nötig... ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6720 Tagen | Erstellt: 23:46 am 20. Feb. 2009
jvcc
aus linz
offline


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Athlon XP Mobile
2000 MHz @ 2802 MHz
54°C mit 1.94 Volt


ne sind PWM lüfter  da liegen immer 12V an
hab auch schon mit asus telefoniert .... das gehört so :gripe:

hab mich mal beschwert weil es ja nicht PWM lüfter conform ist
fieleicht wirds mit nem neuen bios mal korrigiert ...

ich finds sch****e fon asus das sie PWM drauf schreiben und dann minimal 900rpm zulassen :punch:

da verliert es jede bedeutung das man lüfter kauft die fon 300-1400rpm bringen .

naja mal schaun fieleicht bau ich mir ne eigene lüftersteuerung die gleich das 12v signal pulst  wodurch man nahezu jeden beliebigen lüfter an die oder unter die 400rpm bringen kann
theoretisch sollte sich mit ner guten steuerung wirklich jede drehzal bis runter zu 0 erzeugen lassen ohne das der lüfter beschädigt wird ;)


I5 3570K @ 4,6 GHZ
Gigabyte Aorus 1080 Ti Xtreme Edition
65" 4K Samsung UE65KS7580

Beiträge gesamt: 1026 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7331 Tagen | Erstellt: 22:46 am 23. Feb. 2009
BDKMPSS
offline


OC God
19 Jahre dabei !


Warum soll das nicht PWM "konform" sein?

PWM ist nur ein Verfahren und kein Industrie-Standard. Weiterhin ist die Drehzahl für jeden Lüfter unterschiedlich, es wird ja nicht für genau 400rpm "gepulst", sondern auf z.B. 40% von 12V und damit auf 40% der max. Drehzahl des jeweiligen Lüfters.

Die Angabe eines bestimmten Drehzahlbereiches für einen Lüfter ist auch komisch. Für welche Modulation gilt dieser Bereich denn?
Wenn die Steuerung nun mal nicht weiter als auf ein Äquivalent zu 7V runter kommt dreht der Lüfter eben so schnell wie er bei ~59% dreht.
Wenn dann müsste der Hersteller "300rpm bei 40% Pulsweite" angeben, alles andere ist unseriös und eine totale Fantasieangabe, wie die PMPO Angabe bei Unterhaltungselektronik.
Es ist nicht festgelegt wie weit die minimale Pulsweite sein muss und damit kann der Lüfterhersteller nicht wissen wie schnell sein Produkt auf dieser minimalen Stufe dreht (oder ob er sich überhaupt noch dreht).

Wie kammerjaeger schon sagte kann man auch nicht einfach eine Steuerung bauen, die zu weit runter geht, wenn man die angeschlossenen Lüfter nicht kennt/kontrollieren kann (wie es bei Mainboard Steuerungen immer der Fall ist), dann läuft man nämlich Gefahr, das die Lüfter z.B. einfach stehen bleiben und nicht mehr kühlen. Über das Tachosignal könnte man zwar eine exakte Steuerung auf eine bestimmte Drehzahl implementieren, aber das ist aufwendig (und damit teuer), man müsste es für den angeschlossenen Lüfter kalibrieren (und das bei jedem Systemstart, da ein anderer dran sein könnte) und manche Lüfter können auch einfach nicht beliebig schnell/langsam drehen.

Wer auch immer die presets deines alten Boards geschrieben hat, hat einfach mehr riskiert als der der diese Aufgabe für dein neues übernommen hat, oder nach Kundenbeschwerden wurde das bei neueren absichtlich höher eingestellt.

Also vielleicht erst informieren, dann herum meckern. Die Welt dreht sich immer noch um die Sonne und nicht um einzelne Personen mit ihren Sonderwünschen.

PS: ich möchte einen Sack voll V's kaufen, das ist ja grauenhaft.

(Geändert von BDKMPSS um 18:09 am Feb. 24, 2009)

Beiträge gesamt: 1860 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 7057 Tagen | Erstellt: 17:59 am 24. Feb. 2009
jvcc
aus linz
offline


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Athlon XP Mobile
2000 MHz @ 2802 MHz
54°C mit 1.94 Volt


@BDKMPSS  hier n sack voll  "V" ^^

und ja ich hab mich informiert :P
und seer viel selbst getestet !
( mir fehlt nur n osziloskop um die signalflanke genau zu messen )

( immer auf silent einstellung getestet , gleicher cpu gleicher kühler gleiche lüfter gleiche einstellungen )

auf dem altem mobo ( M2N-E ) bringt der :
400-1500rpm lüfter seine ~400rpm bei unter 40°c !!!
300-1300rpm lüfter seine ~300rpm bei unter 40°c !!!

also auf nem MB wo das "PWM" richtig funktioniert lassen sich die angaben der hersteller ganau nachfollziehen ;)

hingegen auf dem M3A78-T brint der :
400-1500rpm lüfter minimal ~930rpm !!
300-1300rpm lüfter minimal ~930rpm :noidea:
bei bis zu 55°c bleibt die drehzahl gleich dannsteigt sie erst !!
( ohne übertakten dreht er also mangels temperatur überhaupt nie höher als ~930rpm ...)
scheinbahr liest das mobo tatsächlich die drehzahl aus und steuert dementsprechend an !?

ich hab zwar noch keine normangabe zu PWM gefunden aber ich nehme mal an das es genormt ist da es sonnst unmöglich für lüfterhersteller wäre die nutzbahre drehzahl so genau anzugeben .
da der bereich der signalflanken genormt ist können lüfterhersteller genaue angaben machen welche drehzahl sie minimal und maximal ereichen .

der technische support fon asus hat auch nur mist erzählt und meinte das die lüfter soschnell drehen müssen um die komponenten kühlen zu können was aber totaler bullshitt ist da ich auch mal testhalber alles auf minimumm getaktet habe und die CPU diode iddle 31°c angezeigt hat !!! und der chippsatz kalt blieb ABER die lüfter nochimmer auf 930rpm liefen .....

so das sind alles fakten und keine fragen ^^
ich such schon nach ner geeigneten schaltung die meine wünsche erfüllen kann und jeden lüfter ( auch 2pol) fon 0-max rpm regeln kann ;)
( erste tests ergaben das n papst lüfter mit maximal 1200rpm bei jeder drehzahl bis zum stillstand runter problemlos lief ohne zu überhitzen .... bei ner ganz minimalen drehzahl bei der er stehenbleibt reicht der kurze impuls dank der verhälltinissmäßig langen pause nichtmer um dem lüfter im stillstand in irgendeiner form merkbahr zu erwärmen )
seer hilfreihe seite http://www.modding-faq.de/index.php?artid=521

so ich meld mich wieder wenn mein zu lautes lüfterproblem gelöst ist ^^

m.f.g.   JVC



I5 3570K @ 4,6 GHZ
Gigabyte Aorus 1080 Ti Xtreme Edition
65" 4K Samsung UE65KS7580

Beiträge gesamt: 1026 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7331 Tagen | Erstellt: 16:50 am 26. Feb. 2009
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Ich glaube, Du hast echt nicht kapiert, worum es hier geht!
Der Hersteller muss bei der Programmierung des Bios und der PWM einen Kompromiss finden, der für alle erdenklichen Kombinationen passen soll. Dabei müssen Aspekte wie z.B. die Kühlung der Spannungswandler genauso berücksichtigt werden wie der Wunsch nach möglichst geringer Drehzahl, unabhängig vom eingesetzten Lüfter.
Dies lässt nunmal nur eine begrenzte Spannbreite an Möglichkeiten zu, die nicht für jeden Geschmack, jeden CPU-Kühler und jede Belüftung das Optimum darstellen können, sondern eben nur einen allgemeingültigen Kompromiss. Damit schützt der Mainboard-Hersteller sein eigenes Produkt vor zu hoher RMA-Quote und unbedarfte Kunden vor Fehlbedienung.
Wem das an Feintuning immer noch nicht reicht, für den gibt es eben Tools und Lüfter-Steuerungen... ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6720 Tagen | Erstellt: 23:10 am 26. Feb. 2009
OberstHorst
aus Taunusstein
offline



OC God
13 Jahre dabei !

Intel Core i7
2800 MHz


Kann man nicht die minimale Drehzahl des Lüfters im BIOS abstellen? Normalerweise gabs immer nen Alarmton, wenn der Lüfter unter 800rpm gefallen ist. Hast du das mal abgeschaltet?
Wenn nicht, dann dann lass den Lüfter auf 100% laufen und setz nen Regler dazwischen. Gut ist ^^

PS: Das mit den "Sack voll Vs" war glaub ich auch dein "fon" bezogen :lol:


<-- Killerspielespieler
Geh doch zum MediaMarkt und lass dich da beraten...

Beiträge gesamt: 6824 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2007 | Dabei seit: 4955 Tagen | Erstellt: 7:40 am 27. Feb. 2009
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Schieben wir das Topic mal lieber ins LuKü Forum ...


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 163185 | Durchschnitt: 22 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7348 Tagen | Erstellt: 8:08 am 27. Feb. 2009
jvcc
aus linz
offline


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Athlon XP Mobile
2000 MHz @ 2802 MHz
54°C mit 1.94 Volt


so problem gelöst :ocinside:

das ganze hat sich wiedererwarten doch softwareseitig zu 100% lösen lassen :thumb:

und zwar mit SPEEDFAN :godlike:
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?p=3925828#post3925828

da ich anfangs mit dem programm nicht zurecht kahm und es meiner ansicht nach nur mist baute hab ichs jetzt doch mit etwas zeitaufwand und geduld hingebracht ^^
( um ne chanze zu haben das ganze zum laufen zu bringen muss unbedingt die lüftersteuerung im bios ausgeschaltet werden !! )

die 4 "CPU" lüfter (PWM lüfter) laufen nun im iddle mit ~400rpm :thumb:
und bei follast mit bis zu 900rpm ( mehr ist nicht nötig um die kerntemperatur unter 55°c zu haten )

die 5 geheuselüfter ( normale 2pol lüfter ohne tachosignal ) laufen im iddle mit ~500rpm
und bei follast momentan mit ~550rpm ( bei 22°c zimmertemperature is im moment nicht mehr nötig um das gehäuse kühl zu halten )

die steuerung arbeitet super sauber  und sollte sie doch mal versagen drehen sovort alle lüfter auf maximalleistung ;)

wenn man jetzt den kopf IN den rechner hält hört man im besten fall die festplatte und eventuell sowas wie lagergereusche ( denk ich mal ) fon den lüftern
also sitzt man direckt vor dem geschlpssenen rechner hört man zwar schon das er läuft aber da muss es schon ganz still sein , sonnst nimmt man eigentlichnurnoch die festplattenzugriffsgereusche wahr .
( iddle mobo temp ~40°c und cpu temp ~40°c)

wird echte leistung benötigt hört man ihn zwar schon  aber er bleibt trotzdem ziemlich leise und beruhigt sich danach in wehnigen sekunden wieder
das kommt aber nur bei prime95 oder 3D-mark vor ^^ in spielen bleibt er bis auf ein gelegentliches blasen der 4870 fast follkommen gereuschlos :godlike:

ok mein rechner ist fertig wirklich silent und leuft wie sau :thumb:

danke an die die mien "gejammer" ertragen haben und trotzdem produktive kritik beigesteuert haben :)

so binn wieder "raus"  over and out

m.f.g.   JVC


I5 3570K @ 4,6 GHZ
Gigabyte Aorus 1080 Ti Xtreme Edition
65" 4K Samsung UE65KS7580

Beiträge gesamt: 1026 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7331 Tagen | Erstellt: 15:32 am 27. Feb. 2009