» Willkommen auf Luftkühler «

microone2005
aus Teutschenthal
offline



OC Newbie
16 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1667 MHz @ 1843 MHz
75°C mit 1.75 Volt


Hallo Leutz,

mal ne Frage.
Ich hab nen Epox 8K5A2+ Sockel A Mainboard mit AMD ATHLON XP 2000+ Palomino.
512 MB DDR-RAM, GeForce FX5200LE, etc. etc. Debian GNU/Linux Sarge als Betriebssystem ... japp ich hab kein Windows mehr

Das System läuft soweit stabil. Nur macht mir die Temperatur der CPU sorgen ...
Im Leerlauf schickts die CPU oft über die 50°C Marke, wodurch sich meine Überwachungssysteme unter Linux häufig bemerkbar machen.
Unter Volllast (was sehr häufig durch kompilierungen ist) steigt die Temperatur oft auf über 65°C ....

In dem Tower sind 2 Gehäuselüfter drin (1x Front und 1x Rear) + Netzteil natürlich.

Sind die Temperaturen normal oder stimmt da was nicht?

Hier mal die Daten der CPU:
christian@microone:~$ cat /proc/cpuinfo
processor       : 0
vendor_id       : AuthenticAMD
cpu family      : 6
model           : 6
model name      : AMD Athlon(tm) XP 2000+
stepping        : 2
cpu MHz         : 1671.262
cache size      : 256 KB
fdiv_bug        : no
hlt_bug         : no
f00f_bug        : no
coma_bug        : no
fpu             : yes
fpu_exception   : yes
cpuid level     : 1
wp              : yes
flags           : fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 mmx fxsr sse pni syscall mmxext 3dnowext 3dnow
bogomips        : 3317.76

In Sachen PC-Technik kenne ich mich zwar aus aber meiner Meinung nach sind die Temperaturen nicht normal. Selbst wenn ich die Seitenwand offen habe, sinkt die Temperatur nicht tiefer wie 43°C (Zimmertemperatur: 21°C)

Ich hoffe das mir einer Weiterhelfe kann.

Gruß
MicroOne

P.S. Nicht wundern aber mein Zimmer wird von Linux Überwacht (Temperaturen, Tageszeit, Lichtverhältnisse) ... Kameras sind aber nicht installiert

(Geändert von microone2005 um 3:46 am Mai 18, 2005)


MicroOne NetWork
Computertechnik & Linuxsysteme

Beiträge gesamt: 10 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2005 | Dabei seit: 5871 Tagen | Erstellt: 3:45 am 18. Mai 2005
Beomaster
aus Dresden
offline



Real OC or Post God !
19 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3200 MHz @ 3675 MHz
59°C mit 1.400 Volt


naja, so nen Palo heizt schon nen bissl ;-)
wenn der Kühler warm wird kannste wohl nichts anderes machen, wobei das schon ne ziemlich hohe Temp is
könntest ja ma schaun woder was optimieren kannst, vielleicht andere Wärmeleitpaste (Arctic Silver V) oder glei nen anderen Kühler...


[SiLa] BF2 BattleClan
Orgelgott

Beiträge gesamt: 19349 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 7052 Tagen | Erstellt: 3:56 am 18. Mai 2005
microone2005
aus Teutschenthal
offline



OC Newbie
16 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1667 MHz @ 1843 MHz
75°C mit 1.75 Volt


Werds mal mit der Wärmeleitpaste versuchen ... bin heute wieder in der firma .. die haben da Silber Wärmeleitpaste ... habe soweit ich weiß so ne bescheidene Silikonwärmeleitpaste drauf, die man aber knicken kann.

Wäre es eigentlich sinnvoll die VCore von 1,75V (Standart) auf 1.6V runter zuschrauben?

Das fing ja alles erst nach nem Kühlerwechsel an ... weil beim alten der Lüfter tot war (konnte den Lüfter nicht austauschen, da es so nen aufgeklebter war).

Vielleicht Sack ich mir dann auch gleich nen neuen Kühler ein, denn die Schulden mir ja noch was, dafür dass ich denen Knoppix und anderes gedownloaded habe.

Gruß
MicroOne


MicroOne NetWork
Computertechnik & Linuxsysteme

Beiträge gesamt: 10 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2005 | Dabei seit: 5871 Tagen | Erstellt: 4:00 am 18. Mai 2005
TheCDC
aus Ottweiler
offline



OC Profi
16 Jahre dabei !

AMD Athlon XP Mobile
1800 MHz @ 2450 MHz mit 1.75 Volt



Wäre es eigentlich sinnvoll die VCore von 1,75V (Standart) auf 1.6V runter zuschrauben?


Ja wenn der mit 1,6 volt stabil läuft warum nicht. ;)

Beiträge gesamt: 512 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2004 | Dabei seit: 6101 Tagen | Erstellt: 11:12 am 18. Mai 2005
SirBlade
aus Fulda
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 1992 MHz
39°C mit 1.26 Volt


allderings glaub ich kaum das der mit 1,6 stabil läuft. immerhin ist es der fast am höchsten getaktete palomino.

nach deinem ersten post würd ich sagen der kühler bekommt zu wenig frischluft, silberpaste find ich absolut notwendig und die temperatur ist schon realistisch.

ich glaube der kühler ansich ist gut genug, wenn das gehäuse offen ist sinds 43°, das ist doch in ordnung. daher denke ich ein lüfter in der seitenwand oder einfach nur ein loch dürfte die kühlung schon enorm verbessern.

Beiträge gesamt: 3455 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6533 Tagen | Erstellt: 11:25 am 18. Mai 2005
NeoN
offline



OC God
16 Jahre dabei !


Jap würd ich auch mal sagen...
Also bessere WLP, wenns geht Vcore runter und gehäuse weil knapp 10°C unterschied bei geschlossenem und offenem Gehäuse sind ziemlich viel
(Bei mir wirds mit offenem Gehäuse wärmer...)
MFG NeoN

Beiträge gesamt: 2246 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2005 | Dabei seit: 5975 Tagen | Erstellt: 15:48 am 18. Mai 2005
microone2005
aus Teutschenthal
offline



OC Newbie
16 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1667 MHz @ 1843 MHz
75°C mit 1.75 Volt


Hallo Leutz,

erstmal danke für eure antworten.

Ich hatte meinen PC heute mit in der Firma ... hab mal den Kühler abgemacht und neue Wärmeleitpaste an die DIE gesch****** :-D Jedenfalls hat er jetzt bei geschlossenem Gehäuse 45°C ... Den Gehäuselüfter unterm Netzteil und den Lüfter des Netzteiles selbst habe ich durch je einen 80er Temperaturgeregelten ausgetauscht ... nun ist wenigstens Ruhe im Karton. Der NT-Lüster und der G-Lüfter hatten so einen krach gemacht das ich Nachts kaum pennen konnte ... Naja der eine oder andere würde sagen "Rechner ausschalten". Dies ist aber leichter gesagt als getan, denn der fungiert außer als Workstation noch als File- and Printerserver in einem Windows/Linux Netzwerk. Vorwiegend aber Linux.

Werde mal am WE den Hochleistungstest machen und die Kernelkompilierung starten (30 minuten 100% Volllast nonstop).
Passieren kann ja nichts, wenn die CPU zu warm wird, da das System 3-fach gesichert ist ... zum einem durchs BIOS, dann Linux lm-sensors und dann noch GKrellM. Irgendein Tool reagiert immer und wenns zu heiß wird, "shutdown -hn now" also rasantes runterfahren und ausschalten.

Neuer Kühler wäre möglich aber Wakü, welche mir nen Kumpel vorgeschlagen hat, will ich auf den K7 XP 2000+ nicht montieren ... wäre es nen 3000+ dann schon eher aber nicht per der Kiste.

Gruß
MicroOne

P.S. Im Multimediabereich erreicht Linux oft bis zu 75% mehr Leistung wie Windows.
www.debian.org oder www.suse.de oder www.redhat.de


MicroOne NetWork
Computertechnik & Linuxsysteme

Beiträge gesamt: 10 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2005 | Dabei seit: 5871 Tagen | Erstellt: 22:07 am 18. Mai 2005
Cr4cky
offline



Enhanced OC
16 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1972 MHz @ 1972 MHz
42°C mit 1.42 Volt




(Bei mir wirds mit offenem Gehäuse wärmer...)



hä?
is dann denn deine zimmertemp. höher als die im geschlossenen rechner?:noidea::noidea::blubb:

Beiträge gesamt: 440 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2005 | Dabei seit: 5917 Tagen | Erstellt: 22:11 am 18. Mai 2005
microone2005
aus Teutschenthal
offline



OC Newbie
16 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1667 MHz @ 1843 MHz
75°C mit 1.75 Volt


In meinem Zimmer sind immer um die 20°C ... im Rechner ca. 30°C und an der CPU 45,5°C ....

Ausgabe lm-sensors:

Sensor1 - M/B - 30°C
Sensor2 - CPU - 45,5°C
Sensor3 - RM1 - 19,4°C

Fan1 - 1500 UPM
Fan2 - 1200 UPM

Also im Zimmer ist es nie Wärmer wie im Rechner, wäre logisch nicht machbar, außer der Rechner würde im Kühlschrank stehen.


MicroOne NetWork
Computertechnik & Linuxsysteme

Beiträge gesamt: 10 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2005 | Dabei seit: 5871 Tagen | Erstellt: 22:29 am 18. Mai 2005
microone2005
aus Teutschenthal
offline



OC Newbie
16 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1667 MHz @ 1843 MHz
75°C mit 1.75 Volt


Hi Leutz,

also heute habe ich die Kernel Kompilierung gestartet.
Dauerte genau 32 Minuten und 43 Sekunden.
Maximale Temperatur der CPU war 55°C bei 26°C Zimmer Temperatur.
Nicht Schlecht ....

Mal ne andere Frage, was haltet ihr eigentlich von Heatpipes? Sind die gut oder wann sagt ihr ... bei mir nicht!

Gruß
microOne


MicroOne NetWork
Computertechnik & Linuxsysteme

Beiträge gesamt: 10 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2005 | Dabei seit: 5871 Tagen | Erstellt: 22:31 am 19. Mai 2005