» Willkommen auf Luftkühler «

feuerengel
offline


OC Newbie
16 Jahre dabei !


Hallo

Ich habe mich gewundert wieso mein Rechner(Prozessor) unter Windows XP ständig auf 52°C sich aufwärmte obwohl die Auslastung der CP 0-3% war ( leerlauf)

Ich habe den Lüfter abgeschraubt und die Kühlrippen und wo sich eigentlich der Prozessorkern befinden sollte war nur ein fett Kühlerpaste draufgespachtelt ( silikon) für mich war sofort klar das hier Hitzestau entsteht und die Verarbeitung der Paste so nicht korrekt sein kann. Die Spachtelmasse habe ich entfernt und ordnungsgemäß Silberpaste aufgetragen und eine Brücke zum Kühlkörper zu haben. Unter Windows (Leerlauf ) habe ich 48°C


Meine Frage nun zum Fühler des Lüfters

Beim Ausbau habe ich festgestellt das der Fühler zwischen die Kühlrippen gedrücht worden ist also locker 2cm über dem Boden des Kühlkörpers wobei nach meiner Meinung dies auch nicht korrekt sein kann. Den Fühler habe ich in den Zwischenraum nun auf dem Kühlkörperboden gelegt  - ist das so korrekt oder wie muss der Fühler platziert werden?


Gruß


(Geändert von feuerengel um 15:24 am Mai 4, 2005)


(Geändert von feuerengel um 15:26 am Mai 4, 2005)

Beiträge gesamt: 5 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2005 | Dabei seit: 5887 Tagen | Erstellt: 15:22 am 4. Mai 2005
Hikizume
aus Essen
offline



OC Newbie
16 Jahre dabei !

AMD Opteron Dual Core


also ich habe meinen fühler 1 cm neben der DIE auf dem kühlkörper plaziert,aber vorsicht ist der fühler zu nah dran an der DIE,könnte es störungen geben!hatte ich auch schonmal das der rechner nicht starten wollte,weil er zu nach platziert wurde...bzw. was für nen fühler hast du denn?nen flachen?

Beiträge gesamt: 57 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2005 | Dabei seit: 5935 Tagen | Erstellt: 15:50 am 4. Mai 2005
feuerengel
offline


OC Newbie
16 Jahre dabei !


Hallo

Habe einen Tropfenfühler(Bauform) in Kunstharz gegossen.



Gruß

Beiträge gesamt: 5 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2005 | Dabei seit: 5887 Tagen | Erstellt: 16:48 am 4. Mai 2005