» Willkommen auf Onlineshops «

ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Früher gab es eine sogenannte Zoll Freigrenze bis 22 Euro für die Waren Einfuhr aus dem Ausland außerhalb der EU, die nun seit dem 01.07.2021 leider weggefallen ist.

Damit man nicht mit hohen Gebühren auf die Nase fällt, habe ich mal ein paar Informationen dazu aufgeschrieben, da ich selber häufiger Lieferungen aus dem Ausland erhalte und teilweise selbst noch staune, wie kreativ das Zollamt bzw. vor allem manche Versandunternehmen sind, wenn es um die Verzollung von Paketen geht.

Solange der Sachwert nicht höher als 150 Euro ist, bleibt es zwar zollfrei, wird aber mit Einfuhrumsatzsteuer versehen - zumindest bei Abgabgen von über einem Euro, darunter wird es derzeit wohl nicht verarbeitet bzw. ist der Verwaltungsaufwand höher, als die Gebühr.

Das ist fast wie in der Kirche, Kleinkram unter einem Euro wollen manche nicht :lol:

Scherz Beiseite, gerade geht es z.B. um den aktuellen Fall der Verzollung einer Sockel AM4 Kühler Halterung mit einem Wert von 15 USD, also ca. 12,70 Euro, da sind also 12 EUR zu versteuern, bei 19% Einfuhrumsatzsteuer wären das also 2,28 Euro, was leider über der 1 Euro Grenze liegt.

Wenn der Hersteller - in dem Fall Deepcool - allerdings nur die Pauschale als Versandpauschale berechnet, gibt es keinen Warenwert, sondern nur Versandkosten bzw. Beförderungskosten und die sind nicht mit Einfuhrumsatzsteuer zu versteuern, da es keine Ware ist.
Insofern sollte man vorab unbedingt klären, wie hoch der tatsächliche Warenwert ist, der hinterher auf der Rechnung steht, denn diese Rechnung muss man im Zweifel beim Zollamt vorzeigen.


Denn die 2,28 Euro mit 19% (bzw. 7%) Steuern bei dem Beispiel von 15 USD, also 12 EUR hören sich zwar wenig an, ABER !!! dazu kommen aber noch die Gebühren von deinem Paketzusteller und da geht es mitunter ziemlich gruselig zu!
DHL nimmt meines Wissens nach ca. 6 Euro Gebühren als Zusatzgebühr für die Verarbeitung und Einbehaltung der Einfuhrumsatzsteuer bzw. Gebühr für die Zollabfertigung und andere Versender nehmen schlappe 14 Euro und mehr als Gebühr :danger:
Insofern könnte eine Ware mit 12 Euro Warenwert mal eben 28 Euro kosten!

Natürlich alle Angaben ohne Gewähr!


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 164048 | Durchschnitt: 22 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7455 Tagen | Erstellt: 14:23 am 15. Juli 2021
Jean Luc
aus WIEN
offline



OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 4200 MHz


Ja, so ist es leider.

Die EUSt wäre ja ok, aber die Gebühren machen dann viele Bestellungen uninteressant.
In AT kostet es bei der Post zwischen 5 und 36 Euro. Je nach Warenwert.

Achtung: Lt. den Rechenbeispielen auf Post.at wird zum Warenwert das Porto dazu addiert und von der Summe dann die EUSt berechnet.

Soweit ich mich erinnere war das aber auch früher schon so, dass wenn man die Freigrenze (22 Euro) überschritten hat, die EUSt aus der Summe von Warenwert+Porto berechnet wurde.

Ist das bei Euch in DE auch so?


To boldly go where no ones has gone before.

Beiträge gesamt: 3326 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7281 Tagen | Erstellt: 18:57 am 15. Juli 2021
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Ja, da hast du sicher recht, ich hatte den Satz bezüglich der neuen Zollregelung ab dem 01.07.21 auf der Zoll Seite:

"Einfuhrumsatzsteuer für alle eingeführten Waren"
so verstanden, dass sie nur noch auf Waren berechnet werden, aber das ist wohl wahrscheinlich nicht so gemeint.
Also weiterhin Einfuhrumsatzsteuer auf Ware und Versand!


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 164048 | Durchschnitt: 22 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7455 Tagen | Erstellt: 11:29 am 16. Juli 2021