» Willkommen auf Wasserkühler und andere «

Strix
aus Herne, bald Witten
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
2800 MHz @ 4012 MHz
87°C mit 1.36 Volt


Siehe Titel - hat jemand Ideen?

Auf dem alten i7/Asus habe ich die Lüfter per Speedfan gesteuert und hatte 3 Eingänge für Temperatursensoren am Board und eine Aquastream mit Tempsensor - jetzt habe ich ein Asrock ohne Sensoreingänge. Das Board selbst macht einen echt guten Job bei der Steuerung in Abhängigkeit von Mainboard- und CPU-Temp, aber ich kühle auch die GPU mit Wasser. Wenn grad keine akute Last da ist, sinken die Regeltemps unter die Grenzwerte und die Lüfter regeln runter, obwohl das Wasser noch "heiss" ist.

Hat jemand eine gute Idee zur Regelung? Ich möchte bitte nichts manuelles und keine total dumme Automatik, USB und softwareprogrammierbar oder Sensor/Lüfter aus Speedfan regelbar wär toll, ggf. noch mit 3-4 Tempsensoreingängen, damit ich SSD, Wassertemp und noch 1-2 Hotspots kontrollieren kann.


valid.x86.fr/yg91mm
userbenchmark.com/UserRun/17346543

Beiträge gesamt: 1944 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6406 Tagen | Erstellt: 21:44 am 10. Juni 2019
Itchi
offline



OC Profi
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 3600 MHz
60°C mit 1.25 Volt


Sag mal wie viel Radiatorfläche hast du, das du die Lüfter regeln musst?

Ich hab nen 360er+240er nur für die CPU und lass die Lüfter einfach Dauerhaft bei 500rpm laufen.

Sollte ich noch mal ne Graka einbinden, würde ich allerdings noch um nen Mo-Ra erweitern.

Zu deinem Problem:

Google mal nach Aquaero. Die 5er LT kriegst du schon ab 60€ neu. Willst du was mit Display und Co, wirds allerdings sehr schnell sehr teuer.

Für dein Vorhaben sollte die LT version aber reichen, selbst die kann mehr als genug.

Beiträge gesamt: 769 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2014 | Dabei seit: 2055 Tagen | Erstellt: 7:34 am 11. Juni 2019
Strix
aus Herne, bald Witten
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
2800 MHz @ 4012 MHz
87°C mit 1.36 Volt


Hmmm....notfalls werde ich wohl einen Arduino mit Tempsensor als Master an eine Lüftersteuerung hängen.

Radiatoren sind 3x140 im Deckel und 2x140 in der Front. Lüfter drehen bei 20% bis 35° und dann bis rauf zu 50% bei 60°, danach gehts richtig steil nach oben.

Also...die Hauptprobleme so wie es jetzt ist:

1. - sobald die CPU Last hat, geht sie gegen 60°, Lüfter dreht hoch, sobald sie sich langweilt, dreht der Lüfter quasi sofort wieder runter -> nervt

2. - in dem Moment, in dem 1 passiert, ist das Wasser noch garnicht warm. Lüfter hochdrehen also zwecklos

3. - wenn sich erstmal Wärme im Kühlkreislauf angesammelt hat, ist es jedesmal so, als würde mich ein Raubtier von der Seite heiß anatmen :lol:

Mal schauen, vielleicht find ich beim Chinesen was. Warum haben heutige Boards eigentlich keine Sensoreingänge? :noidea:


valid.x86.fr/yg91mm
userbenchmark.com/UserRun/17346543

Beiträge gesamt: 1944 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6406 Tagen | Erstellt: 20:22 am 11. Juni 2019
Itchi
offline



OC Profi
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 3600 MHz
60°C mit 1.25 Volt


Weil nach wie vor die wenigsten eine Wasserkühlung haben. :punk:

Ich glaube das Verzögerungsproblem wirst du auch mit ner Aquaero nicht lösen können, ansonsten wäre die LT tatsächlich das Nonplusultra für 60€ am Markt.
Da hilft wohl wirklich nur basteln oder die Ursache finden.

Bei mir ist es so, dass das Wasser im Idle Raumtermperatur +1-3 Grad hat. :noidea:
Starte ich Prime (Custom) geht die CPU Temperatur sofort auf ca 50-60 Grad hoch und das Wasser erwärmt sich langsam.

Nach ca einer Stunde hab ich dann eine Wassertemperatur von knapp 38 Grad anliegen und die CPU Temperatur klettert dadurch auf ca 67 - 69 Grad in der Spitze.
Allerdings sind meine Lüfter auch wie erwähnt auf 500rpm gecappt. Würde ich die Lüfterdrehzahl erhöhen könnte ich die Wassertemperatur deutlich senken und somit auch die CPU Temperatur. 69 Grad bei Prime SmallFFTs sind für mich aber okay, das muss die CPU abkönnen.

Ich schätze mal deine Radiatorfläche und/oder dein Durchfluss ist zu gering.
Wenn ich nicht falsch gerechnet habe, ist deine Radiatorfläche ~30% größer als meine und du hast deutlich mehr als 30% Hitze ab zu führen.
Bei mir muss nur ein 1600X gekühlt werden, bei dir ein 2700X + R9 390.

Bei dem Setting würde ich für meine Ansprüche noch nen Mo-Ra dran packen oder 2 480er fahren. :lol:

Oder als Plan B für einen höheren Durchfluss sorgen und die Lüfter konstant höher drehen lassen. Wie hoch ist denn dein Durchfluss momentan? Mehr weniger als 40l die Stunde? Falls ja, solltest du ihn dringend erhöhen auf 60l pro Stunde, falls nein weiter mit den Lüftern.

Hast du ausgetestet, wie hoch deine CPU Temperatur bei Prime wird, wenn du die Lüfter auf 35% cappst?
Ich würde das mal austesten und schauen, ob die Kühlleistung nicht doch reicht, weil falls ja, dann würde ich das Setting anders fahren und zwar so das die Lüfter erst ab 90 Grad (den Offset abgezogen bist du bei 80 Grad) auf 100%, vorher 35%.

Theoretisch & praktisch sinkt deine Kühlleistung nämlich erst durch eine zu geringe Lüfterdrehzahl, wenn das Wasser eine bestimmte Temperatur erreicht hat. Vorher ist es quasi egal mit wie viel rpm die Lüfter drehen...


Beiträge gesamt: 769 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2014 | Dabei seit: 2055 Tagen | Erstellt: 7:19 am 12. Juni 2019
NWD
aus Neuwied
offline



Moderator
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4000 MHz
40°C mit 1.10 Volt


Also wenn eure CPU-Temperatur quasi sofort ansteigt, dann liegts nicht an der Radatorfläche sondern iwie am Kühler / WLP. Das Wasser sollte einige minuten brauchen, bis es warm ist

Ich hatte beim letzten rebuild / Case-Wechsel auch über sowas nachgedacht. Arduino geht, aber da muss noch was dazwischen um die Lüfter zu steuern.. und passende PWM-Module für den Arduino hab ich nicht gefunden.

fertige Steuerungen sind da irgendwie besser, da landest du aber auch bei ~ 60+€ für alles.


Work like you don´t need the money    Love like you´ve never been hurt         Dance like nobody´s watching             Sing like nobody´s listening
But Live as if you will die today

Beiträge gesamt: 17550 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6735 Tagen | Erstellt: 15:32 am 12. Juni 2019
Itchi
offline



OC Profi
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 3600 MHz
60°C mit 1.25 Volt


Stimmt manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht,

Strix könnte auch einfach nen Wassertemperatursensor an eine Lüftersteuerung mit Sensor klemmen und darüber alles regeln.

Das die CPU Temp unter 100% Last sofort 10-15 Grad ansteigt ist denke ich normal, das hat mit dem Kühler nichts zu tun. Das Phänomen ist ja bei Luftkühlern genauso.

Mehr Radiatorfläche hat meiner Erfahrung nach immer den Vorteil (bis zu einem gewissen Punkt), das man mehr Lüfter bei geringeren Drehzahlen laufen lassen kann.

Schließlich baut man sich ja eigentlich ne Wakü ein um ein sehr leises System zu haben, was denn noch ordentlich Kühlleistung bringt. Mir wäre zumindest kein Luftkühler bekannt der bei 12dba einen 6Kern+ Ryzen mit 1,4V oder mehr unter 70 Grad bei Prime SmallFFTs hält.

Noch schlimmer siehts ja bei Threadripper aus... Wenn man da mal nach Luftkühler Tests sucht...  :lol: naja :lol::lol::lol: OC ist da nicht mehr viel drin, wenn überhaupt.

Man kann natürlich auch ne Wakü mit normaler Radiatorfläche und hohen Lüfterdrehzahlen betreiben, aber in meinen Augen fehlt da irgendwie der Sinn.

Beiträge gesamt: 769 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2014 | Dabei seit: 2055 Tagen | Erstellt: 15:40 am 12. Juni 2019
Strix
aus Herne, bald Witten
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
2800 MHz @ 4012 MHz
87°C mit 1.36 Volt



Zitat von Itchi um 15:40 am 12. Juni 2019
Strix könnte auch einfach nen Wassertemperatursensor an eine Lüftersteuerung mit Sensor klemmen und darüber alles regeln.



Genau das wäre der Plan, aber es kann doch nicht so schwer sein, die Daten über USB am Rechner bereit zu stellen? :noidea:

Bislang war mein einziges Fundstück der Corsair Commander Pro (65 Euronen mit RGB-Schnickschnack, Software soll "geht so" sein, minimale Lüfterdrehzahl 500 rpm) und der Corsair Commander Mini (gleiche Software, gleicher Preis, weniger RGB (?), wird nirgendwo verkauft)

Okay, Luxusproblem vertagt.


valid.x86.fr/yg91mm
userbenchmark.com/UserRun/17346543

Beiträge gesamt: 1944 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6406 Tagen | Erstellt: 19:51 am 12. Juni 2019
Itchi
offline



OC Profi
5 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 3600 MHz
60°C mit 1.25 Volt


Und was spricht gegen die aquaero LT? Die kostet 57€ :lol:

Ne Spaß beiseite, wenn du einen 5,25 Zoll Schacht übrig haben solltest, nimmt doch einfach ne Standard Lüftersteuerung mit Eingängen und fertig. Das Wasser ist träge genug in der Aufheizung, das du das AN/AUS Problem nicht haben solltest.

Bei AT ist grade der Phobya Touch 6 - Fan Controller für 17€ im Angebot.

Beiträge gesamt: 769 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2014 | Dabei seit: 2055 Tagen | Erstellt: 7:05 am 13. Juni 2019
Strix
aus Herne, bald Witten
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
2800 MHz @ 4012 MHz
87°C mit 1.36 Volt



Und was spricht gegen die aquaero LT?


Ich kenne die Aquastream und vor allem die zugehörige Software - da fächel ich lieber selbst mit nem Palmwedel.....


valid.x86.fr/yg91mm
userbenchmark.com/UserRun/17346543

Beiträge gesamt: 1944 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6406 Tagen | Erstellt: 23:01 am 13. Juni 2019