» Willkommen auf Wasserkühler und andere «

Hitman
aus Österreich
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !


So, ich habe mir mal die Freiheit rausgenommen ein neues Topic zu erstellen. In dem hier wollte ich so in etwa eine Zusammenfassung machen und dann auf ein paar Ratschläge hören.

Zum einen mein ganz altes System:


Dabei sieht man ganz links die Wassersäule (so eine wo die untoten Fische aus Styropor kommen) der als Ausgleichbehälter diente. Rechts daneben der Radiator mit 12 80er Lüftern. Die Steuerungseinheit sieht man leider nicht, war für je eine Reihe der Lüfter nen Poti. unten drunter ist die Pumpe eingebaut in einen kleinen Kasten.

Das Ganze hat mich sage und schreibe 75€ gekostet, wobei die Pumpe damals mit 50€ zu Buche schlug. Die Lüfter habe ich umsonst ausm Bauhof (Art Schrottplatz, wo man seinen Elektroschrott hinbringt, Grünzeuch etc.) die Wassersäule mit defekter Pumpe vom Trödel für 5€ (hehe, zäher Verhandlungspartner gewesen). Die Kupferrohre für ca. 10€ aum Baumarkt. Der Radiator wurde zusammengelötet.

Dann hatte ich die Idee mit dem Kühlschrank. Leider sind mir alle Bilder verloren gegangen, ich bin mir aber seiner Lage bewusst denn er steht genau neben mir. Da ich hier umgebaut habe im Zimmer kam das Alte Zeuch nicht mehr infrage. Das und der Umstand, dass meine Oma einen alten Kühlschrank über hatte hat mich dann dazu gebracht diesen umzubauen. Insgesamt leider nicht so geklappt wie ichs wollte da er hinten am Verflüssiger (Radiator) schon rostete. Daher musste die Hinterplatte komplett übernommen werden. Ärgerlich. Ich habe ihn jetzt insgesamt auf die Hälfte seiner normalen Größe  gebracht und alles neu isoliert. Die Kühlfläche ist zudem nun kleiner was die Kühlleistung erhöhte. Insgesamt kann ich nicht klagen, Temps siehe links. Dabei ist der Kühlschrank noch mit R12 befüllt und ist schon 35Jahre alt (bewiesen ;) ) . Ihn scheint die Dauerbelastung auch nicht zu stören.


Später hatte ich dann in der Firma eine ganz andere Idee. Zum einen wurde ich mit Infos und Input gefüttert was Kompressorkühlungen angeht. Ich habe zwar schon mit unmengen an Klimatechniker gesprochen aber die einzige Geld- und Sinnmäßige Alternative zu Wasserkühlungen ist die Kompressorkühlung. Alles andere ist unwirtschaftlich, noch teurer (nehmen wir jetzt den Strompreis des Kompr.) oder in der Größenordnung nicht realisierbar.
In dem Moment war das Projekt geboren. Der Würfel. Ein riesiger Würfel, groß genug um eine Wasserkühlung, Kompressorkühlung, den PC, die Steuerungseinheiten einzubauen. Damals vertrat ich noch den Standpunkt eine Wakü und einen Kompressor einbauen zu müssen und diese switchen zu lassen fals ich es mal leise haben möchte auf Wakü-Betrieb und ansonsten Kompr. Da ich jetzt einen Lappi habe wurde die Idee bald verworfen.

Nun jetzt kam die Frage nach der Größe. Ich habe einfach mal n bissl rumgemessen an den Brettern die ich noch stehen hatte. die Breite der Bretter war 65cm. Tja, und da war es beschlossen. Das Ganze soll demnach 65cm lang, breit und hoch werden. Natürlich sind diese Maße völlig wirr und niemand wird sich sowas in sein Wohnzimmer stellen. Ich aber habe den Platz und weis nichts damit anzufangen ;) . Dann kam mir wieder ein Zufall zu Hilfe. Nämlich das hier:

Damit meine ich das schwarze, was nichts anderes als der Bratby ist. Den hatten sie für 10€ im Angebot bei Ikea. Die Maße: 65 x 45(?) x 21cm. Dabei sind noch 4 Räder die man nicht sehen kann. Diese habe ich sofort verworfen weil ich den Tower sowieso nicht bewegen will (oder könnte). Ohne die Räder hätte ich mir den nicht gekauft, alleine diese sind nämlich schon die 10€ Wert. Habe sie unter unseren Sessel montiert und dafür 10€ bekommen ;) . Wie auch immer. Ausgehend davon eine 65 x 65cm Platte unter den Ikea-Schrank. Dieser soll übrigens zweigeteilt werden. Einmal als Luftein- und Luftauslass. Dazu später.

Nun habe ich den Rest noch gesägt (Kreissäge , auch Plexi). Da sah das Ganze dann so aus:


Daraufhin kam der grobe Zusammenbau. Zu meinem Glück habe ich dann jemanden auf Kaltmacher.de gefunden, der mir einen Chiller (eine Wasserkühlung auf Basis eines Kompressorkreislaufs) günstig bauen wollte/dies noch macht. Das sollte dann in etwa so aussehen:




Unter dem Wakühler ist übrigens ein Lasttester.....


Da der Kompressor leider etwas größer ist musste ich 2 Teile neu sägen und ausbessern.
Das sieht dann so aus in etwa:


Man sieht jetzt dass das Ganze aus 4 Teilen besteht. Zum einen der untere Teil mit dem Ikea-Teilchen. Dann hinten einen fürs Mainboard und Karten. Links ist der Bereich für den Kompressor, der kommt aber noch nach links, ist ja noch nichts fest. Der andere Bereich ist für Laufwerke und die Steuerung.
Für das Mainboard habe ich eine ca. 1cm dicke Plexiplatte dür die Seiten je 2cm. Das sieht man hier:


Dann eine Aufnahme der Kiste mit mir.... Als Art Größenvergleich, bin 1,70m "groß". Der Teppichklopfer links ist nur für Spinnen....


Das sieht noch alles etwas roh aus, ist es auch. Wenn man nur sehr wenig Zeit hat kommt man leider zu nichts. Ich werde jetzt aber vermehrt weiterbauen. Wenn das fertig ist soll es schwarz lackiert werden. Danach kommt dort Zaun drüber (ja , Zaun) und dieser wird auch schwarz lackiert. Zu allerletzt werden 4 UV-Kathoden angebracht. Der Würfel sollte nun grünlich leuchten und ist somit einem Borg-Würfel angepasst.

Sollte ich irgendwann einmal ausziehen von zu hause werde ich das Ganze mitnhemen und eine Marmorplatte obendrauf setzen. Dann brauche ich mir keinen Tisch zu kaufen, die Konstruktion ist so ausgelegt dass sogut wie gar nichts auseinaderbrechen kann. Nundenn, habt ihr Ideen mögen sie noch so wahnsinnig sein:
Postet sie!!! 10 Sachen sind völliger Blödsinn und die 11te Idee könnte neuer Stoff sein der sich lohnt!




(Geändert von Hitman um 20:26 am Aug. 15, 2006)


Kaufempfehlung CPU-RAM-MB,Netzteile,Festplatten
Hausbau Topic - Alle Ideen sehr erwünscht!

Beiträge gesamt: 12951 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6726 Tagen | Erstellt: 19:23 am 15. Aug. 2006
Hitman
aus Österreich
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !


Tjo, leider war das Projekt zu groß und daher musste was neues her:

Im Ice, Ice Ice Baby!







Kaufempfehlung CPU-RAM-MB,Netzteile,Festplatten
Hausbau Topic - Alle Ideen sehr erwünscht!

Beiträge gesamt: 12951 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6726 Tagen | Erstellt: 19:28 am 10. Feb. 2008
Irrwisch
aus Magdeburg
offline



OC God
15 Jahre dabei !

AMD Athlon II
2800 MHz @ 3350 MHz
57°C mit 1.40 Volt


geile sache... ^^

kannste mal zeigen wie man das genau anschließt?
ich hab sowas noch nie verstanden :noidea:

das wasser/kühlflüssigkeit läuft da durch oder wie?

(Geändert von Irrwisch um 20:43 am Feb. 10, 2008)

Beiträge gesamt: 8396 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: April 2006 | Dabei seit: 5579 Tagen | Erstellt: 20:43 am 10. Feb. 2008
SenSej
aus dem Land mit LTE
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad @ 3400 MHz mit 1.136 Volt


ja das wasser läuft durch und wird runtergekühlt
man sollte beachten das die schläuche so kurz wie möglich sind und keinen radiator verwenden den der tut in diesem fall genau das gegenteil
den er erwärmt das wasser und der chiller muss länger/öfter laufen ;)


Sys@Pys

Beiträge gesamt: 37220 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2005 | Dabei seit: 5919 Tagen | Erstellt: 18:12 am 11. Feb. 2008
rage82
aus gebombt
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

Intel Core i7
3700 MHz @ 3700 MHz
53°C mit 1.05 Volt


den radiator braucht man aber um die kühflüssigkeit des kompressors zu kühlen oder?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" - Walter Röhrl

Beiträge gesamt: 18133 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7399 Tagen | Erstellt: 18:33 am 11. Feb. 2008
SenSej
aus dem Land mit LTE
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad @ 3400 MHz mit 1.136 Volt


ich meine den WaKü radiator
der am chiller ist klar :)


Sys@Pys

Beiträge gesamt: 37220 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2005 | Dabei seit: 5919 Tagen | Erstellt: 19:31 am 11. Feb. 2008
rage82
aus gebombt
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

Intel Core i7
3700 MHz @ 3700 MHz
53°C mit 1.05 Volt


naja, ich habs mir fast gedacht, aber ganz sicher war ich mir jetzt ned ;)


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" - Walter Röhrl

Beiträge gesamt: 18133 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7399 Tagen | Erstellt: 20:59 am 11. Feb. 2008
Hitman
aus Österreich
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !


Also das dicke Schwarze da oben mit den zwei Kupferrohren ist die Kühleinheit. Das ist nur ziemlich dick ummantelt um gut isoliert zu sein.

Da dran kommt dann später halt der Schlauch mit 2 Schellen und Isolierung.

Da drin ist ein Tank. Der ist gefüllt mit Kühlerflüssigkeit die -50°C aushält. Luft fällt weg, da sich ansonsten Kondenswasser bilden würde, daran kondensiert und festfriert, zu Eis wird und dadurch der Rest nicht kühler wird.

Also der Tank wird demnach verdammt kalt. In dem Tank ist eine Kupferspirale damit die Flüssigkeit, die dadurch läuft einen kleinen Weg hinter sich bringen muss und dadurch besser abkühlen kann.

Als Flüssigkeit werde ich Frostschutzmittel + dest. Wasser benutzen. Das reicht bei 1 zu 1 bis zu -38°C. Mein Ziel war es damals als ich das Ding vor 2 Jahren bekommen habe den Prozessor auf 0°C runterzukühlen. Dieses Ziel ist nun nichtig. Mit meiner alten Kühlschrankkühlung habe ich es geschafft so schon auf 10°C zu kommen wenn ich den 2140 betreibe. Da ich jedoch die Isolierung entfernt habe und er nur als Übergang gedient hat kann ich nicht sagen wie tief es evtl. gegangen wäre.

Zur Info: Die Temperatur links zeigt noch die alte Temperatur bei der Kühlung meines D930 an. Der lief ja mit ca. 5Ghz am Ende seiner Zeit. Der Conroe wird da wesentlich kühler, damit ist auch die Untergrenze nicht mehr bei 0°C zu sehen sondern weit darunter. Wie weit wird sich mir noch erschließen.

Da ich im Moment leider außer Gefecht bin aufgrund einer Augenentzündung und zusätzlich noch 2 Wochen kein Internet habe, kann sich hier nur wenig tun. Werde aber hier immer wieder was zu schreiben.

PS: Ein Chiller würde eure CPU, ram, festplatten, gpu, mb völlig ausreichend kühlen, hat jedoch den Nachteil des Stromverbrauchs. Dieser ist jedoch im Vergleich zu einem Peltier relativ gering bei ca. 120-150W. Das mag viel sein, im Grunde jedoch wenn man den Zweck der Kühlung, nämlich Kostensenkung beim Prozessor berücksichtigt, ist es wenig.  Ich spreche nicht von MB und Ram, als User hier kauft man sich eh keinen Müll und nur ausgesuchte Produkte. Aber wenn ich mir einen Prozessor für 200€ kaufe, und den so hoch takte wie einen für 999€ dann habe ich 800€ gespart. Dass ich den für 999€ noch höher kriege ist klar, aber da ist eben der 800€ Unterschied den Wachstum nicht mehr Wert.

Nochwas:
Wie ihr seht sind hinten am Verflüssiger (von euch Radiator genannt) 4 x 120mm Lüfter angebracht. Dass das nicht leise ist, ist klar. Darum werde ich mit Luftkanälen arbeiten die hoffentlich eine Geräuschreduzierung bewirken. Zudem wird hinter den Lüftern ein normaler Wasserkühler-Radiator angebracht. Mit 2 zusätzlichen Wasserhähnen kann man dann vor dem Betrieb entweder mit dem Kühlschrank arbeiten oder aber mit der leiseren Wasserkühlungs Variante. Dabei kann man die Lüfter von 12 auf 7 und 5V runterregeln. Im Kühlschrankbetrieb sollte man möglichst auf vollen Touren fahren um den Kompressor nicht zu belasten.
Ferner brauche ich für "mal eben ne Stunde Surfen" keinen Kühlschrank anwerfen sondern nur per normaler Wasserkühlung was zudem auch leise und kostengünstiger ist.

Ich pers. werde für die ganz kleinen Sachen mein Notebook verwenden und nicht auf Teufel komm raus Stundenlang meinen Haupt-PC mit Kühlschrank laufen lassen. Das ist zum einen zu:
-teuer
-laut
-Ineffizient

Brauche ich aber geballte Power (und die werde ich bald in Form eines Q6600 + Ati 3650 Gespanns) brauchen so werde ich diese lieber mithilfe eines High-End-PCs berechnen lassen welcher nur 1 Std braucht a 600W anstatt 6 Std mit 90W. Auch wenn die 6 Std billiger wären ist der Zeitaufwand enorm und daher in Relation für mich wichtiger.


Kaufempfehlung CPU-RAM-MB,Netzteile,Festplatten
Hausbau Topic - Alle Ideen sehr erwünscht!

Beiträge gesamt: 12951 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6726 Tagen | Erstellt: 15:00 am 13. Feb. 2008
SenSej
aus dem Land mit LTE
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad @ 3400 MHz mit 1.136 Volt


ich bin erhlich und sage das ich auch schon oft mit dem gedanken gespielt habe einen chiller zu holen
bei AT gibts die "günstig" je nach stärke
für mich ist wichtig das es so leise wie möglcih ist
und wenn ich mir zb einen bei AT bestellen würde und dann noch rumfriemeln muss das er leise ist wäre ich nicht zufrieden
weil ich bei dem dan garantieverlust befürchten würde

ich weis ja nicht ob einer mit 398W reichen würd
aber der mit 790W kostet gerade mal 100,- :ohwell:


Sys@Pys

Beiträge gesamt: 37220 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2005 | Dabei seit: 5919 Tagen | Erstellt: 15:19 am 13. Feb. 2008