» Willkommen auf AMD Overclocking «

querschlaeger
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


Hallo,

ich habe hier einen Athlon XP 2800+ (Barton, 12,5x 166 MHz FSB, Locked).

Nun wollte ich ihn nicht unbedingt übertakten, da mir die Leistung der CPU vollkommen ausreicht, aber ich dachte mir durch untertakten zu bestimmten Zeiten schone ich CPU, Stromverbrauch und mein Gehör (Lüfter kann dann noch leiser).

Also kurzerhand den Mobile Mod an den L5-Brücken angewendet (naja, und die Multiprozessorfähigkeit habe ich spaßeshalber auch gleich hinzugefügt).

So, nun wurde er korrekt vom BIOS, Windows und diversen Programmen als Mobile Athlon XP-M 2500+ erkannt (11x 166 MHz FSB). Hm, noch schnell zwei L6-Brücken getrennt (um den Multi wieder auf Standard 12,5 zu setzen - will ja keine Leistung einbüßen) und schon kam der Schönheitsfehler:
Er wird nun als Athlon XP 2800+ erkannt. Vom BIOS und auch von Windows?!
Lediglich WCPUID, CPU-Z, EVEREST etc. erkennen ihn als Mobile Athlon XP-M 2800+ (vermutlich erkennen sie die CPU anhand der Eigenschaften und nicht durch den Name String).

Aber warum ist das so:

lasse ich ihn mit einen Multi von 11 starten hat einen Name String der in etwas so lautet:

"mobile Athlon(tm) XP-M 2500+" (kleines m ist kein Schreibfehler)

aber mit einen Multi von 12,5 hat er diesen Name String:

"Athlon(tm) XP 2800+"

Wieso?

Mit CPUMSR ist es ja möglich ihn einen eigenen Name String zu verpassen, aber weiß nicht wie intensiv sich diese Änderung auswirkt...
Ist das nur bis zum nächten Windowsstart oder wird der String direkt in die CPU geschrieben und bleibt dort für immer (das will ich nämlich auch nicht).

Habe da noch ein paar Fragen: Laut CPUMSR startet er mit einer VCore von 2,00 V. Ist das richtig oder nur ein Lesefehler des Programms? Weil laut BIOS und EVEREST hat er 1,65 V.

Noch was: Könnte ich den VCore problemlos per Brücken niedriger als 1,65 V setzen - weil ich glaube der echte Mobile Athlon XP läuft doch auch mit weniger.
Ich meine, ich will ihn ja nicht übertakten, und wenn er nun mit weniger VCore immernoch stabil laufen würde, wäre das doch nicht schlecht (wird die CPU noch mehr geschohnt).

Beiträge gesamt: 80 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2004 | Dabei seit: 4911 Tagen | Erstellt: 15:39 am 14. Sep. 2004
jabberwoky
aus Vaterstetten
offline



OC God
13 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2013 MHz @ 3600 MHz
45°C mit 1.28 Volt


sach mal, eigentlich is doch die anzeige wurscht. ist doch wie du schreibst ein schönheitsfehler. das ist in deinem bios so hinterlegt, wirste nix dran ändern können.

der startet mit der vcore die im bios eingetragen ist. welche das ist, weiß ich nicht, kenne dein mobo nicht. natürlich kannste die vcore auch runtersetzen und testen ober dann noch stabil läuft. entweder per bios oder per pinmod. siehe brückenkonfig bei *** fab51 ***

gruß

jabberwoky

Beiträge gesamt: 1293 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5071 Tagen | Erstellt: 17:58 am 14. Sep. 2004
querschlaeger
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


Wegen den VCore: Im BIOS ist Auto eingestellt, d.h. er nimmt sich die VCore von den L11-Brücken auf dem Athlon. für den Desktop ist ja 1,65 V eingebrannt. Aber da er ja nun als Mobile läuft, werden ja die Werte der L8-Brücken genommen, oder?

Nun, und die sind laut Malanleitung standardmäßig auf 2,00 V (alle geschlossen). Im BIOS steht aber Auto, anstelle von 1,65 V (was ich theoretisch auch selbst einstellen könnte), d.h. er müsste ja mit 2,00 V laufen... (was CPUMSR und CrystalCPUID auch anzeigen). Ist der Wert nun korrekt, oder läuft er trotzdem mit 1,65 V? Weiß nicht welchen Programm ist vertrauen kann, weil die Programme die den korrekten Multi und FSB anzeigen können zeigen ja gerade 2,00 V an, aber die Programme welche schon beim Verändern den Multi Probleme mit der korrekten Anzeige des FSB bekommen zeigen 1,65 V an...

Was die Erkennung des Mobile von Windows angeht:

Das ist ja deshalb für mich so wichtig, weil die Energiesparfunktionen von Windows Cool'n'Quit des Mobile erkennen und nutzen können. Aber Windows erkennt ihn ja nicht als Mobile (bzw. liest einen falschen String aus). Cool'n'Quit wird aber laut CrystalCPUID unterstützt, nur weiß das auch Windows...?

Beiträge gesamt: 80 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2004 | Dabei seit: 4911 Tagen | Erstellt: 23:59 am 14. Sep. 2004
jabberwoky
aus Vaterstetten
offline



OC God
13 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2013 MHz @ 3600 MHz
45°C mit 1.28 Volt


stell doch im bios den wert ein. dann läuft er mit der eingestellten vcore. dann brauchste auch nich an den brücken rummalen.

zum auslesen der werte nimm mbm, everest, oder aida32. diese proggis zeigen dir den korrekten wert an.

cool&quiet ist nicht mit xp´s. geht nur mit amd64. das können die xp´s mobos nicht, da fehlt ein stück hardware. on the fly kannste nur den multi ändern.

gruß

jabberwoky

Beiträge gesamt: 1293 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5071 Tagen | Erstellt: 0:23 am 15. Sep. 2004
querschlaeger
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


Alles klar, habe jetzt im BIOS einfach mal den Vcore auf 1,45 V gestellt, und er läuft ohne Probleme (kann ihn sogar bei Standard Multi 12,5 mit FSB bis knapp unter 2400 MHz takten, ohne das Windows abschmiert - immerhin bei 1,45 V Vcore). Scheine da wohl einen ziemlich guten erwischt zu haben. :thumb:

Was EVEREST angeht: Schade, dass das Teil immer einen falschen FSB anzeigt, sobald der Multi verstellt wird. Das Prog scheint darauf fixiert zu sein, immer den FSB zu berechnenm indem es die momentane Taktfrequenz durch den Standard Multi 12,5 teilt. Auch wenn 4 eingestellt ist - dann wird mal eben knapp 53 MHz FSB angezeigt...

Übrigens machen diesen Fehler viele Programme - auch das MSI CoreCenter, mit dem man eigentlich den FSB direkt unter Windows ändern kann.

Beiträge gesamt: 80 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2004 | Dabei seit: 4911 Tagen | Erstellt: 2:18 am 15. Sep. 2004