» Willkommen auf AMD Overclocking «

schmelle
offline



OC Newbie
15 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1407 MHz


Hallo,
ein Freund sagte mir, das sein "mobile Athlon XP 1500+" mit 266MHz CPU-Takt läuft (gemessen mit CPU-Z). Das wollte ich nachmachen und habe meinen AMD Athlon XP 1600+ (Palomino Kern) auf CPU Clock 266MHz im Bios eingestellt. Seit dem ist mein Rechner wie tot. Will heissen: er startet nicht mehr, der Monitor bleibt schwarz und das piepen beim Einschalten kommt auch nicht mehr. Was tun, um den Rechner wieder zu aktivieren, da ich dringendst auf meine Daten zugreifen muß. Dummerweise liegen die auf meinen als RAID 1 geschalteten Festplatten (on Board RAID Promise 20276).
Einen Clear CMOS Jumper gibt es zwar auf dem Board (ausgelötet) ist aber ohne Funktion.

Beiträge gesamt: 3 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2003 | Dabei seit: 5539 Tagen | Erstellt: 18:56 am 17. Aug. 2003
Beomaster
aus Dresden
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3200 MHz @ 3675 MHz
59°C mit 1.400 Volt


vielleicht is das auf dem board gar kein pin sondern nur zwei verbindungsstellen diede ma kurz, evtl. mit schraubenzieher, verbinden musst. Schau aber in der Bedienungsanleitung nach bevor du mitn Schrauber übers Board fährst
wenn das ni hilft is irgendwas :dead:
wenn du wirklich 266MHz FSB eingestellt hast war das vermutlich ne spur zuviel, das sollten doch sicher 133MHz FSB sein, und der DDRRAM läuft dann mit 266MHz?


[SiLa] BF2 BattleClan
Orgelgott

Beiträge gesamt: 19347 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 6080 Tagen | Erstellt: 19:24 am 17. Aug. 2003
schmelle
offline



OC Newbie
15 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1407 MHz


Das mit dem Schraubendreher habe ich probiert. Keine Wirkung. Zwischen Pin 1 + 2 tut sich nix und zwischen Pin 2 + 3 gibt's 'n fetten Kurzschluss und der Rechner geht sofort aus. Habe zum Testen auch den Prozi meines Sohnes eingesetzt (Athlon XP 2000+) keine Wirkung.
Ich verstehe nicht, warum man nicht das CMOS löschen kann. So was sollte ein Hersteller doch vorsehen....!!!?????
Habe auch versucht mit den Jumpern für den Multiplier zu experimentieren. No Chance. Die CPU scheint darauf nicht zu reagieren. Batterie für CMOS war auch schon raus. No Chance. Ich könnte mich in den ..... beissen, das ich das mit dem CPU Clock auf 266 MHz setzen versucht habe. Der FSB sollte dann eigentlich mit 266MHz laufen. Laut Bedienungsanleitung kann das Board 266MHz FSB. Habe ich vielleicht FSB mit CPU Clock verwechselt????

Beiträge gesamt: 3 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2003 | Dabei seit: 5539 Tagen | Erstellt: 22:10 am 17. Aug. 2003
jupiter
offline


OC Newbie
15 Jahre dabei !

AMD Barton
2083 MHz


hi
"
Das mit dem Schraubendreher habe ich probiert. Keine Wirkung. Zwischen Pin 1 + 2 tut sich nix und zwischen Pin 2 + 3 gibt's 'n fetten Kurzschluss und der Rechner geht sofort aus.
"
der rechner sollte ausgeschaltet sein!
hoffentlich is nix kaputt.
das board läuft mit orginalem bios bei 133mhz fsb. 266 ist effektiv zu hoch. mit biosupdate und entsprechendem prozi sollen 166 möglich sein.
zieh mal alle kabel, grafikkarte, speicher, etc. ab , hat bei mir schon geholfen. soll auch schon vorgekommen sein das die dippschalter fürn
fsb und multipler kontaktprobleme haben,  ein paar x betätigen und wieder richtig einstellen. siehe handbuch!
vielleicht klappts ja.

Beiträge gesamt: 1 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2003 | Dabei seit: 5538 Tagen | Erstellt: 23:31 am 17. Aug. 2003
schmelle
offline



OC Newbie
15 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1407 MHz


Hi Jupiter,

du bist der größte. Der Rechner läuft wieder.
Vorgehensweise (warum auch immer):
ALLE Kabel ab, Batterie raus, Pin 1+2 gebrückt, Batterie rein, Pin 1+2 sicherheitshalber nochmal gebrückt, Kabel dran Rechner ein, läuft.....
Ich hatte vorher nie die Kabel vom Rechner abgezogen....:)

Beiträge gesamt: 3 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2003 | Dabei seit: 5539 Tagen | Erstellt: 8:34 am 18. Aug. 2003