» Willkommen auf AMD Overclocking «

pansen
offline


OC Newbie
15 Jahre dabei !


Tag zusammen.
Ich hatte hier vor über 2 jahren glaub ich schon mal gepostet, aber irgendwie war mein account nicht mehr da ;).

Also, folgende fragen:
1. Bei diesem link: http://www.beachlink.com/candjac/TbredDecode0.htm#Workarounds
heißt es, daß man beim Palomino multiplier von 5-12.5 frei einstellen könne, wenn man den wert der beiden L10 brücken tausche..also von offen/geschlossen auf geschlossen/offen. Hat das hier schon mal jemand probiert? Oder habe ich da was falsch verstanden? Was passiert, wenn man die zweite brücke schließt, aber die erste nicht öffnet?

2. Ziemlich weit unten auf der seite http://www.beachlink.com/candjac/PaloDecode0.htm steht was davon, daß die L2/L9 brücken die cache größe kontrollieren. Als quelle wird allerdings ein toter link genannt. Hier war diesbezüglich etwas von einem aprilscherz zu lesen; was ist denn nun an der sache dran? Dort ist nur von Mobile Athlons/Durons die rede, ich hatte aber die vage hoffnung, daß da auch etwas bei den alten "normalen" Durons zu machen sein könnte..

3. Die CPU, wegen der ich hier damals gepostete hatte (Duron 700) läuft mittlerweile als arbeitsrechner mit normaler corespannung auf 800. 900 ging zwar auch, machte aber eine gute und damit laute kühlung nötig. Jetzt habe ich in beiden rechnern einen Arctic Cooling Super Silent Pro, der zwar lausig kühlt, aber extrem leise und billig (11 EUR) ist :).
Die jetzige spielekiste ist ein momentan noch gelockter XP 1800 der derzeit auf 1575 MHz läuft, darüber wird er instabil. Was haltet ihr eigentlich davon, diese laserlocks mit wärmeleitpaste auszufüllen? Hatte ich irgendwo gesehen.
So und jetzt die frage: wenn ich beim neuen rechner mal die CPU aufrüsten sollte, inwiefern kann ich dann damit den alten rechner aufbohren? Das board ist ein Abit KT7, hat also nur 100 MHz FSB. Den XP habe ich darin schon getestet, läuft einwandfrei aber natürlich nur auf 100*11.5=1150 MHz. Mit dieser "12.5+" einstellung, die höchste im BIOS, müßte eine ungelockte CPU dann auf 1250 laufen, oder doch auf 1300? Und wie läßt sich am einfachsten der multiplier weiter steigern, ohne am board herumzulöten (schalter fürs 5. multiplier bit) oder brücken zu trennen, geht das irgendwie? Ich werde mich mal nach BIOS updates umsehen, hat da schon mal einer eines mit höheren multipliern gesehen und probiert?

So, nach den fragen jetzt mal umgekehrt ein tip von mir, was bestens zum testen der stabilität taugt .. hier redet man ja immer noch von untauglichen tests wie 3DMark oder Prime95. Selbige laufen aber noch ewig stabil, während folgende tests schon längst abkacken (hehe):
- Midtown Madness 2, Chicago level, stadtautobahn: eine halbe stunde rumgurken machte mein Duron seinerzeit bei 900 mit, bei 909 schon nicht mehr ;). Ist aber halt 2 jahre her, weiß nicht was der test auf heutigen systemen hermacht. Bei einem kumpel mit einem P3 system hat es damals aber ebenfalls abstürze produziert, bis er deutlich darunter getaktet hat, was er für stabil hielt.
- Memtest86: linuxbasierter speichertester, www.memtest86.com. Mit mini-iso zum auf CD-RW brennen, so ist das teil fast direkt nach dem bios startbildschirm am laufen. Schlägt bei mir schon nach 10 sekunden bis 3 minuten an, wenn alle Windows geschichten wie 3DMark, spiele usw. mindestens stunden brauchen würden, bevor ein absturz auftaucht.
- Linux kernel compilation: kernel wie üblich nach /usr/src/linux hauen und konfigurieren, einige male "make clean; make bzImage" laufenlassen. Die großen datenstrukturen, die dabei aufgebaut und geprüft werden, entlarven die meisten "stabilen" OC kisten als instabil =).

Insgesamt scheint die achillesferse der CPUs ihre speicheranbindung zu sein, denn alle 3 tests scheinen viel durchs RAM zu kopieren (bei Midtown Madness kommt der bluescreen vom treiber für virtuellen speicher). Deshalb taugt auch Prime95 relativ wenig, weil es vor allem berechnungen anstellt aber wenig speicheroperationen macht.
Ich hoffe, daß ich euch vielleicht die eine oder andere idee zum testen geben konnte.

Gruß vom Pansen

Beiträge gesamt: 10 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2002 | Dabei seit: 5484 Tagen | Erstellt: 18:01 am 13. Nov. 2002
santiagoAMD
aus bonn
offline



OC God
15 Jahre dabei !

AMD Athlon XP Mobile
1933 MHz @ 2600 MHz
39°C mit 1.78 Volt


bei nummer eins die anleitung ist doch fürn TBRED....

bei den palominos musst du alle L1 brücken schliessen wie bei den guten alten (heißen) tbirds ....


*klopf* *klopf* *klopf* Lasst uns raus! Wir haben unsere Schuhe im Trockner gekocht und gegessen, jetzt ist uns langweilig....

Beiträge gesamt: 3262 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2002 | Dabei seit: 5604 Tagen | Erstellt: 18:24 am 13. Nov. 2002
pansen
offline


OC Newbie
15 Jahre dabei !


Die anleitung sagt schon auch was über den Palomino aus. L3 beim TBred soll dasselbe machen wie L10 beim Palomino oder so.

Beiträge gesamt: 10 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2002 | Dabei seit: 5484 Tagen | Erstellt: 16:35 am 14. Nov. 2002
darkcrawler
aus cottbus
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
1600 MHz @ 3206 MHz mit 1.316 Volt


https://www.ocinside.de/html/main_workshop_d.html;)

Beiträge gesamt: 12262 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6030 Tagen | Erstellt: 16:47 am 14. Nov. 2002
BUG
aus Trossingen
offline


OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
1800 MHz @ 3200 MHz
75°C mit 1.45 Volt


...also zum Thema Athlon XP Palomino auf Abit KT7.

1. neustes Bios! (KT7 & KT7A haben das selbe Bios)
2. Bastelwerkezug
3. etwas Mut

...ich werde vorraussichtlich nächste woche nen XP1600+ auf 16 x 100 umbauen, dazu muß der Multi auf 8 und die L10 Brücke "getauscht" werden. Der Multi lässt sich per Bios trotz des Unlocks nicht verstellen! Alle Multis über 12,5 müssen per L3 & L4 Brücke geschalltet werden.

Es funzen auf dem KT7 auch nicht alle Multis über 12,5, aber 16 sollte funzen (habe ich schon irgendwo im Netz gelesen) Wenn mein vorhaben klappt stell ich auch ne Anleitung online.

cu
BUG


Intel E4300 @ 3200MHz | Abit FP-IN9 SLI | ATI HD3850 256MB
Notebook | Zepto 6214W | C2D 2.0GHz | Geforce 7600go 512MB

Beiträge gesamt: 5725 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 5956 Tagen | Erstellt: 16:58 am 14. Nov. 2002
BuRNHeLL
aus Paderborn
offline


OC Newbie
15 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1667 MHz @ 1667 MHz
48°C mit 1.75 Volt


Also der 2000+ hat doch nen Palomino-Kern oder? Dann muss ich bei dem 2000+ also gar nix mit den L10 Brücken machen, sondern nur die L1 Brücken schliessen, oder wie?


Das Leben ist zu kurz, um Serien-Auto´s zu fahren.

Beiträge gesamt: 12 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2002 | Dabei seit: 5483 Tagen | Erstellt: 21:17 am 14. Nov. 2002
datenmaulwurf
aus zu Hause - wo wonst?
offline


OC Newbie
12 Jahre dabei !

AMD Athlon XP


Hi!

Gibt es diesbezüglich was neues?
Muss ich beim palomino ALLE L1-Brücken schließen?

Oder reicht die 1.?

Vielen Dank,

d@tenmaulwurf

Beiträge gesamt: 1 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 4498 Tagen | Erstellt: 1:08 am 26. Juli 2005
impaktor
offline


OC Newbie
14 Jahre dabei !


Beim Palo brauchste Dir aber nicht allzu grosse Hoffnungen machen. Meine 1800+ ging nur bis 2000+...


Asrock 939Dual-SATA2, A64 4200+, 2x1024 UCCC, ATI X1950Pro, Seasonic S12 500W, Sonic Tower mit Yate Loon D12SL-12; Mobil: IBM T41p

Beiträge gesamt: 68 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 5338 Tagen | Erstellt: 0:05 am 31. Juli 2005
Compjen
aus Roßlau
offline


OC God
14 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
2500 MHz @ 4000 MHz
51°C mit 1.39 Volt


Hatte das mal auf nem Biostar M7VKB (drecksteil aba wie das Abit ein KT 133 drauf :thumb:)
Multies die ich drin hatte--->19,20,21 sollten dan aufn abit auch gehn oda :noidea:


Autoradie+Waschmaschienenpumpe :)
nethands

Beiträge gesamt: 4449 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5137 Tagen | Erstellt: 1:56 am 31. Juli 2005
EselMetaller
aus gehungert
offline



OC God
13 Jahre dabei !

AMD Opteron Dual Core
2800 MHz @ 2940 MHz mit 1.35 Volt


hab leider auch keinen konstruktiven Tipp für Dein Vorhaben, nur einen Rat - lass das Palo Drecksteil so wie es ist.
Hab den 1.800+ meines Bruders mal bissel gequält (auf nF7) und der hat gerademal 100 MHz mehr gemacht, selbst auf 1,95 Vcore ging nicht mehr bei dem Mistding. Und abnormal heiss wird der Palo ganz nebenbei ja schon standartmässig  :blubb:

Beiträge gesamt: 1030 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2004 | Dabei seit: 4858 Tagen | Erstellt: 16:24 am 31. Juli 2005