» Willkommen auf AMD Overclocking «

Nighthawk4
offline



OC Newbie
11 Jahre dabei !


hallo,

habe hier einen t-bred b (welcher nach der mysteriösen kw43 in 2003 produziert wurde und damit das hardlock intus hat). der prozessor selber ist nen fsb 133´er. wollte das alte teil mal übertakten (hab inzwischen nen neues system) um einfach mal zu sehen wie weit die büchse geht. betrieben wird die cpu in einem msi kt4 ultra board (333´er) mit 333´er speicher.

da softes übertakten (vorsichtig in 1 mhz schritten) dem ding irgendwie nix anhaben konnte bin ich vor 3 wochen in die vollen gegangen und hab den fsb auf den nächsthohen teiler angehoben - also von cpu fsb 133 auf 166 da mir das board keinen agp/pci fix bietet. etwas verwundert war ich dann als das der cpu überhaupt nix auszumachen schien, und sie problemlos die 2083 mhz mitgemacht hat (erkannt wird er nach dem fsb aufdrehen als 2600+). temperatur liegt unter prime-vollast bei konstanten 50-51°

problem ist leider, das er leider doch nicht 100% prime stable ist (auch wenn prime ewig lange durchhält)... und ich führe das daraufhin zurück das ich machen kann was ich will, die core spannung bleibt konstant bei 1.60v

welche möglichkeiten hab ich die kernspannung weiter zu erhöhen bei dem hardlocked vieh? hab mal auf blauen dunst den pinmod versucht was allerdings nicht funktioniert hat :(

bin auf jeden fall für jeden ratschlag zu haben.

Beiträge gesamt: 4 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2006 | Dabei seit: 4033 Tagen | Erstellt: 7:31 am 4. Dez. 2006
Beomaster
aus Dresden
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3200 MHz @ 3675 MHz
59°C mit 1.400 Volt


na da fehtl dir ja nur nen bisschen für nen stabilen Betrieb:
zum AGP/PCI Bus, der is 133/4=66/33 MHz aber auch 166/5=66/33MHz
das Board passt den Teiler entsprechend an, daher funktioniert das so ohne weiteres

zum Pinmod, bei dir ist es sehr einfach, schau dir an wie Pinmod Oberseite Sockel für 1,60V und für 1,65V aussieht
der Unterscheid liegt bei nur einem Drähtchen was bei 1,65V hinzukommt, genau das musst du in den Sockel stecken um auf 1,65V zu kommen
also 8mm langes Drähtchen zu nem schlanken U formen und in den Sockel stecken
bei der Gelegenheit glei nochma CPU und Kühler reinigen und schön dünn mit Wärmeleitpaste bestreichen, vielleicht bringt das ja nochn paar °
nun sollte deine CPU als 2600+ mit 1,65V erkannt werden

BTW: wenn du gar nichts machen möchtest kannst du noch nen 10mm langes Drähtchen an den FSB 166 Steckplatz stecken, dann kannst du alles auf Auto lassen, und die CPU wird von Haus aus als 2600+ erkannt


[SiLa] BF2 BattleClan
Orgelgott

Beiträge gesamt: 19347 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 5779 Tagen | Erstellt: 8:12 am 4. Dez. 2006
Nighthawk4
offline



OC Newbie
11 Jahre dabei !


ah, alles klar. werd das dann mal nach feierabend probieren und ggf ergebnisse berichten :thumb:

Beiträge gesamt: 4 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2006 | Dabei seit: 4033 Tagen | Erstellt: 11:19 am 4. Dez. 2006
Nighthawk4
offline



OC Newbie
11 Jahre dabei !


oky, alles so gemacht wie beschrieben, sieht bisher auch gut aus, jetzt läuft erstmal die nacht prime95 torture test :P

zwei fragen hab ich aber noch die mich etwas verwundern:

1.die wärmeleitpaste zwischen kühlerblock und cpu war voll bröselig vertrocknet - hab mal neue draufgemacht, jetzt bekomme ich unter last auf einmal nur noch 40° angezeigt?!?

edit: ich korrigiere, 43° ... trotzdem bin ich etwas perplex

2.nach dem einsetzen der kleinen kabelbrücke sind im bios an der stelle wo man die cpu-spannung auswählen kann nur noch kryptische ascii zeichen - im windows selber z.b. unter everest wird aber der korrekte (erhoffte) wert 1.65v angezeigt

(Geändert von Nighthawk4 um 0:35 am Dez. 5, 2006)

Beiträge gesamt: 4 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2006 | Dabei seit: 4033 Tagen | Erstellt: 0:32 am 5. Dez. 2006
Beomaster
aus Dresden
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3200 MHz @ 3675 MHz
59°C mit 1.400 Volt


ja, WLP kann alt werden, sie erfüllt dann ihre Funktion nicht mehr im vollen Umfang erfüllen, gut das jetzt neue drauf is, da steht neuen Rekorden nichts mehr im Weg ;-)

die Spannung dürfte jetzt fest sein, wieso da aber kryptische Zeichen im Bios erscheinen kann ich nicht sagen


[SiLa] BF2 BattleClan
Orgelgott

Beiträge gesamt: 19347 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 5779 Tagen | Erstellt: 6:48 am 5. Dez. 2006
Nighthawk4
offline



OC Newbie
11 Jahre dabei !


hi, ich bins mal wieder :grins:

hab nochmal ne zusatzfrage da sich das system mit dem 2000+ so wie ich das oben genannt habe doch nicht so ganz gerade komme...

unübertaktet läuft es sauber, übertaktet ist er zwar mit memtest und prime stabil inzwischen, trotzdem bekomm ich programmabstürze.

deshalb wollte ich in eine etwas andere richtung gerne steuern:

hab hier auch noch nen t-bred b 2200+ rumfliegen (also 133*13,5)

wenn ich für das ding den multi-unlock in den sockel lege (sind ja nur 2 pins) und von fsb133 auf fsb166 stelle, dafür den multi auf 11 im bios stelle sollte ich ja primär selbst ohne spannungserhöhungn ein stabiles system haben, gehe ich da richtig in der annahme? übertakten kann ich ja dann immer noch da ich ab 11 ja noch diverse multis übrig hätte - bin halt primär auf den höheren fsb scharf als enorme taktraten mit schlappi fsb.

(Geändert von Nighthawk4 um 8:33 am Dez. 7, 2006)

Beiträge gesamt: 4 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2006 | Dabei seit: 4033 Tagen | Erstellt: 8:31 am 7. Dez. 2006
spraadhans
aus Nowaja Semlja
offline



Real OC or Post God !
13 Jahre dabei !

Intel Core i7
3700 MHz @ 3700 MHz
55°C mit 0.99 Volt


sollte an sich klappen


Longer bars indicate better performance.

Beiträge gesamt: 12296 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2004 | Dabei seit: 5057 Tagen | Erstellt: 8:36 am 7. Dez. 2006