» Willkommen auf AMD Overclocking «

Der Optimierer
aus Braunschweig
offline



Enhanced OC
12 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2600 MHz @ 3200 MHz
40°C mit 1.19 Volt


Hallo,

habe ein Barton 2500+ auf einem A7N8X-XE laufen. Er lief standardmäßig mit 1.69 Vcore. Das ist schonmal merkwürdig, da normal ja 1.65 sind.
Da ich bei diesem Board die Vcore nicht im Bios einstellen kann, habe ich alle L11 Brücken getrennt, und den Pinmod erst für 1.725 und dann für 1.75 ausgeführt. Danach lief er mit 1.77 bzw. mit 1.80 im Mittel. Ist der Sensor einfach nur billig? Oder habe ich nicht alle Brücken erwischt? Aber woher kommt dann der Standard von 1.69.
Bevor ich die Brücken getrennt hatte, habe ich den Mod für 1.725 probiert. Das gab dan aber nen Vcore von 1.9 - was ja wiederum korrekt ist??
Ein weiteres Problem ist diese. Der Vcore schwankt:
Ausgaben von: Bios: 1.79 - 1.806
                        Asus Probe: 1.776 - 1.829
                        Everest: 1.79 - 1.82
Woher diese Schwankungen? Oder ist das normal?

Vielen Dank an die, die diesen anstrengenden Text lesen!!
(und hoffentlich ne Idee haben)

PS: Ach ja, Spiele (B2 & COD2) und 3D Benchmarks laufen stabil bei angezeigten 1.8 V, aber Prime kackt in der 2. Loop ab.


Haben ist besser als brauchen!
E6750, Gigabyte P35 DS3, 4 GB Mushkin 800er, HD 4870, HP w2207h.

Beiträge gesamt: 308 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2005 | Dabei seit: 4398 Tagen | Erstellt: 23:35 am 16. Dez. 2005
MrNico
offline



OC God
12 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2666 MHz @ 4000 MHz
60°C mit 1.312 Volt


Ist eigentlich fast immer normal das ein Board übervoltet oder umgekehrt.
Könnte aber auch am NT liegen.

Oder aber wie du schon sagtest am Sensor. Da kann nur das Multimeter weiterhelfen.

Beiträge gesamt: 2240 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2005 | Dabei seit: 4705 Tagen | Erstellt: 23:41 am 16. Dez. 2005
Der Optimierer
aus Braunschweig
offline



Enhanced OC
12 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2600 MHz @ 3200 MHz
40°C mit 1.19 Volt


Nur noch einmal zur Info:

Nach einiger Recherche scheint das Toleranzfeld für Volt Schwankungen bei + - 5% zu liegen.

Das gilt für +12V; +5V; +3,3V und Vcore.

Das heißt mein System läuft stabil bei Vcore 1,775.
Aber dieser schwankt innerhalb der Toleranz 1,68V bis 1,86V.
Ausschläge unter 1,7V sind zwar selten, aber passieren. In diesem fall läuft er nicht mehr stabil und Prime bricht ab. Das bedeutet nicht zwangsläufig das auch ein Spiel abstürzt, kann aber sein.
Habe jetzt den Vcore auf 1,8 gestellt. da geht er nicht unter 1,7 und läuft auch primestable.

Diese Schwankungen sind aber äußerst unschön! Habe ein NoName Netzteil mit 350Watt.
Meint ihr ein Markennetzteil stabilisiert das?
Könnten ja auch die Spannungswandler auf dem Board sein.

Wie sind eure Erfahrungen?


Haben ist besser als brauchen!
E6750, Gigabyte P35 DS3, 4 GB Mushkin 800er, HD 4870, HP w2207h.

Beiträge gesamt: 308 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2005 | Dabei seit: 4398 Tagen | Erstellt: 22:35 am 17. Dez. 2005
Notmynick
aus Lüneburg
offline



OC Profi
13 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2900 MHz @ 3170 MHz
44°C mit 1.375 Volt


Also, ..... gerade die ASUS Nforce übervolten doch ein wenig 1,7 wenn man 1,65 einstellt sind da durchaus nix besonderes.


Schwankungen ausschlien kannst Du indem Du ein MB mit stabilisierter Vcore kaufst. Das sind meist die die noch den P4 stecker vom Netzeil zusätzlich auf dem MB benötigen.

Ein gutes Netzteil sollte aber auch eine rolle Spielen, allerdings hatte ich ein Enermax mit 3 Seperaten 12V schienen und auch das hatt kein unterschied gemacht.

Allerdings war immer alles Stabil, .... also drauf ge.......


grüße Notmynick.


- Follow the White Rabbit -
Mein System: http://nethands.de/pys/show.php4?id=25641

Beiträge gesamt: 708 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2004 | Dabei seit: 4930 Tagen | Erstellt: 23:39 am 17. Dez. 2005