» Willkommen auf AMD Overclocking «

bronks2005
offline


OC Newbie
14 Jahre dabei !


Hey zusammen,

ich versuche gerade meinen Athlon zu übertakten, habe auch schon einige Ergebnisse, aber dann wurd es mir gerade doch etwas zu riskant als es darum ging die Vcore rauf zu setzen. Daher dachte ich mir, ich frage erstmal hier nach, wie weit man so ungefähr gehen kann.

Erstmal zu  meiner Hardware:
- CPU Athlon 64 3200 Newcastle Sockel 754
- CPU-Lüfter: Standart Boxed-Lüfter
- Mainboard: MSI K8N (MS-7030) Nforce3 250 GB
- RAM: 2*512 Kington HyperX DDR 400 - CL2
- Grafikkarte: MSI Geforce FX 5900 (MS-8929)

Ursprünglich wollte ich den Rechner nicht übertakten (deswegen der boxed Lüfter), aber am kommenden Freitag steigt bei uns eine Private Lan und die Kollegen fangen schon jetzt damit an Ihr PC`s zu vergleichen (Benchmarkergebnisse). Daher dachte ich mir, mal schauen ob man nicht ein bisschen an der Performance schrauben kann.
Beim Übertakten hat sich gegenüber dem Sockel A ja doch einiges geändert, wie ich dem AMD64 Sammeltopic entnommen habe -  dieser ist aber zu umpfangreich um ihn komplett zu studieren.
Deshalb bin ich`s erstmal wie gewohnt angegangen und habe den FSB (so schimpft sich der noch im Bios bei mir) erhöht und den Ram-Teiler im Bios auf 166 Mhz gestellt.
Dadurch kam ich bis zur folgenden Einstellung:
- 220 Mhz FSB * 11 (Multi) / standart Vcore = 2420 Mhz / Ramtakt: 183 Mhz
dann war Ende, bei höheren Einstellungen fuhr Windows nicht mehr hoch. Durch Erhöhung der Vcore bekam ich noch folgende Einstellungen zum laufen:
- 225 Mhz FSB * 11 (Multi) / 1,55 Vcore = 2475 Mhz / Ramtakt: 187 Mhz
- 230 Mhz FSB * 11 (Multi) / 1,60 Vcore = 2530 Mhz / Ramtakt: 191 Mhz

Bevor ich nun weiter "bastel" dachte ich mir, ich frage lieber erstmal die Experten. Ich möchte gerne das maximum an Leistung rauskitzeln, sowohl beim Prozessor als auch bei der Grafikkarte.
Das ich mir da kurz über lang nen besseren Lüfter kaufen muss ist klar, ich wollte aber erstmal schauen wie weit man mit diesem gehen kann. Temperaturprobleme habe ich bisher keine.
Was mich beim testen bisher störte ist, das der Ram unter spezifikation läuft, aber ich denke 220 Mhz FSB macht der doch bestimmt nicht mit, oder?

Danke schonmal für Eure Antworten.

Gruss,
Bronks

Beiträge gesamt: 10 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5231 Tagen | Erstellt: 20:17 am 6. Okt. 2004
Cr0w
aus Hannover
offline



OC God
13 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 3146 MHz
34°C mit 1.39 Volt


Der RAM geht um einiges höher und bringt dann auch deutlich mehr Performance. Teste die Werte der verschiedenen Bauteile erstmal einzeln bis an ihr maximum.

1. RAM Teiler runter (wie du bereits gemacht hast) und max CPU takt ermitteln. Du brauchst definitiv nen besseren Kühler für sone hohe VCore.

2. Ram Teiler auf DDR400 und Multi runter auf 6 oder so. Dann max Takt des RAMS ermitteln, z.b. mit 2,5-3-3-7 Timings

3. an den HTT-multi denken. Der wird ab ner bestimmten Grenze instabil. Standard 200x4 = 800, bei dir 230x4 = 920.

Je nachdem was Dein RAM so mitmacht könnten folgende EInstellungen ganz oki sein:

- Multi 10 x 250 Referenztakt =  2500Mhz
- RAM Teiler DDR400 = realer Ram Takt 250Mhz = DDR500
- HTT Multi auf 3, wenn er auf 4 nich mehr läuft
- 1,6 V könnten gerade noch so passen, wie warm wird die Kiste denn?

----> in nächsten Comp-Laden gehen und nen Zalman CNPS700B-CU
       o.ä. kaufen

Für die GraKa den RivaTuner runterladen und gucken, bis wohin Du takten kannst ohne PixelFehler zu bekommen. Da sollte noch einiges gehen mit ner FX 5900.


Ultimativer DFI-OC-Guide --> Klick!!
Welcher RAM? --> Hier Aussuchen!
Mein System bei <<NetHands>>

Beiträge gesamt: 1188 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2004 | Dabei seit: 5060 Tagen | Erstellt: 23:33 am 6. Okt. 2004
bronks2005
offline


OC Newbie
14 Jahre dabei !


Vielen Dank für deine Tipps, werde ich gleich mal ausprobieren.
Beim Ausprobieren gestern kam ich auf max. 52°C  CPU-Temperatur.

Ich hatte gestern noch versucht den Ram in dieser Einstellung
220 Mhz FSB * 11 (Multi) / standart Vcore = 2420 Mhz
synchron laufen zu lassen, das klappte aber nicht (Windows startete nicht mehr).  Dann habe ich versucht die Ram-Einstellungen zu Modifizieren (hab den ersten Wert von 2 auf 3 geändert) und dann piepste der Rechner nur noch. Also hab ich das Bios resettet und alles wieder erstmal bei standart Einstellungen belassen.

Mit den Ram Einstellungen kenne ich mich gar nicht aus - Mein Ram läuft jetzt (wieder bei FSB 200) mit folgenden Einstellungen:
Tcl: 2  Trcd: 2  Tras: 5  Trp: 2  (1T Timings)

10 * 250 wäre schön, aber denke dazu müsste die Vcore noch etwas angehoben werden.

War schon am überlegen mir nen Zahlmann zu besorgen, aber die Händler bei uns in der Ecke führen die nicht.

Danke nochmal für die Hilfe.

Beiträge gesamt: 10 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5231 Tagen | Erstellt: 17:52 am 7. Okt. 2004
Falcon
aus Betzdorf/Sieg
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !

Intel Core Solo
1860 MHz @ 1860 MHz mit 1.2 Volt


war die CPU temperatur die du genannt hats unter last oder im idle ?

Beiträge gesamt: 21310 | Durchschnitt: 4 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5241 Tagen | Erstellt: 18:19 am 7. Okt. 2004
bronks2005
offline


OC Newbie
14 Jahre dabei !


Ich hab zum testen ob die Cofig läuft immer Aquamark laufen lassen, die Temperatur habe ich direkt nach dem Test abgelesen. Wobei es beim Aquamark immer ein weilchen dauert, bis man aus dem Programm raus ist (so ca. 5 Sekunden).

EDIT:
Habe gerade nochmal mit dem Prime Torture Test die Temperatur geprüft: 58°C unter Last / 45°C im Leerlauf.
Bei folgender Einstellung:

230 * 11 @ 1,60 Vcore - HT:4 - Ram-Teiler: 166

Höher komme ich mit dem FSB nicht, dann passieren nur noch kuriositäten.

Die Grafikkarte hab ich nun mit der MSI DOT (Dynamic Overclocking) Funktion hochgetaktet.  Da gibt es verschiedene Voreinstellung (1% - 10% Übertaktung), ich hab die mal alle durchprobiert und die höchste funktionierende Voreinstellung gelassen. Komisch dabei war nur, das manchmal eine höhere Übertaktung schlechtere Werte lieferte, als eine niedrigere.

(Geändert von bronks2005 um 8:21 am Okt. 8, 2004)

Beiträge gesamt: 10 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5231 Tagen | Erstellt: 18:27 am 7. Okt. 2004
tdsangel
aus erlangen
offline



OC God
14 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2000 MHz @ 2700 MHz
30°C mit 1.60 Volt


wenn du aus der graka wirklich was rausholenw illst dann musst du das ding von hand uebertakten.

zur cpu: das hast du schon alles ganz richtig gemacht, wie dingens oben schon sagte, versuch nochmal fuer hoeheren "fsb" den muultiplikator des hypertransport runter zu schrauben, dann laeuft der zwar langsamer, aber evtl kriegste ingesamt mehr takt und dadurch mehr power


--------
what is done from love takes place beyond good and evil

Beiträge gesamt: 1281 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2003 | Dabei seit: 5376 Tagen | Erstellt: 10:32 am 8. Okt. 2004
bronks2005
offline


OC Newbie
14 Jahre dabei !


ich hab bei den Grafikkarten Einstellungen die Möglichkeit den GPU-Takt und den Ram-Takt manuell höher zu setzen, aber da bin ich bisher noch nie ran, weil ich nicht weis was passieren kann. Beim Prozessor ist das klar, bleibt der Bildschirm dunkel - Bios resetten.
Aber was passiert wenn man die Grafikkarte zu hoch taktet?

Standartmässig läuft meine Karte mit folgendem Takt:
Chiptakt: 400 MHz
Speichertakt: 850 MHz

Wie hoch könnte man da schätzungsweise gehen?

Hab schon versucht den HT-Multiplikator auf 3 zu setzen und dann nen "FSB" von  235 oder 240 zu fahren. Testweise habe ich dabei auch die Vcore noch etwas angehoben, aber das lief nicht. Bei nem FSB um die 240 blieb der Bildschirm dunkel und darunter blieb er teilweise beim POST schon hängen oder der Windows XP Bildschirm erschien, und der Lade-Balken von XP bewegte sich aber die Festplatte tat nichts. Beim alten Athlon war es bei mir teilweise so, dass manche FSB`s einfach nicht laufen wollten, der um 1 Mhz höhere lief aber dann wieder (Bsp. 201 lief, 202 nicht, 203 nicht, 204 lief wieder). Deswegen habe ich auch FSB`s um die 240 ausprobiert obwohl der 235er schon nicht lief.

240 wäre schön gewesen, denn dann wäre mein Ram wieder mit 200 Mhz gelaufen (durch den 166er Teiler).

Ich hab im Bios bei den Ram Einstellungen eine Einstellung da kann ich 1T Timing oder 2T Timing oder Auto einstellen, was bewirkt diese Option? Bios-Standart-Wert ist hier 2T, das stelle ich dann immer auf Auto (wie alle anderen Ram-Einstellungen auch sind) und bei Auto nimmt er die 1T Timings.

Irgendwie läuft seit ich auf den Athlon64 umgestiegen bin meine Festplatte wesentlich langsamer, als bei meinem vorherigen Barton 2500+@3000+ auf nem Nforce2 Board. Kann man da auch was tunen?
Ich habe eine 120er Western Digital Platte mit 7200 rpm und 8 MB Cache.

Sind die Temperaturen mit 58°C unter Last / 45°C im Leerlauf denn ok?

Habe heute nicht mehr viel Zeit, mehr Leistung aus dem Rechner zu quetschen - heute steigt wie gesagt die LAN. Hoffe mal das die Games mit der aktuellen Config alle laufen.

Vielen Dank für die bisherige Hilfe.

:godlike: :ocinside: :godlike:

Beiträge gesamt: 10 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5231 Tagen | Erstellt: 13:17 am 8. Okt. 2004
cheech2711
aus Belgien
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core i5
3200 MHz @ 3600 MHz
44°C mit 1.024 Volt


hmm was passiert wenn du ne graka zu hoch taktest:noidea: ich sag es dir , entweder absoluter pixelwahnsinn auf dem desktop oder total freezes, naja schlimm ist es jedenfalls net wenn die kühlung stimmt ;)
meine MSI (allerdings nur ne 5700 Non Ultra) ging wie die Hölle mit der zalman heatpipe und nem 80ziger lü:thumb:
vielleicht sogar bios flahen zur 5950 Ultra:ocinside:


INTEL Sucks_Support AMD

Beiträge gesamt: 6907 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5247 Tagen | Erstellt: 17:38 am 8. Okt. 2004