Eure HTPCs

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Multimedia
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=23

--- Eure HTPCs
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=23&topic=9

Ein Ausdruck des Beitrags mit 153 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 51 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 254.47 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:15 am 10. Juli 2009

Weil es eben zu viele NOOBS gibt... ;)


-- Veröffentlicht durch Superschrotty am 15:13 am 10. Juli 2009

Ich würde dir ja durchaus recht geben kammerjaeger allerdings ist die Anzahl derjenigen mit dem 2D Problem einfach zu groß als das es sich nur um ein User Prob. handelt.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 22:40 am 2. Juli 2009

Ich auch nicht. Der User mit dem Youtube-Video war scheinbar nur zu blöd, den Grafiktreiber korrekt zu installieren!
Und der User von P3D scheint auch nicht gerade eine Leuchte zu sein, denn was bitte hat z.B. der Chipsatz mit Problemen bei der Sound-Kompatibilität ggü. Yamaha / Onkyo Verstärkern zu tun? Bei ATI HD-Grafikchips hast Du sogar den Vorteil, dass Du wählen kannst, ob der Soundteil der Grafik oder der normale Soundchip genutzt werden. Bei Nvidia läuft zwangsläufig immer der Onboard-Sound (oder eine gesteckte Karte), der dann nur durchgeschleift wird, wenn Sound via HDMI übertragen werden sollen. ;)

Was kann AMD/ATI für die Dummheit/Unwissenheit von NOOBS? :noidea:


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 15:05 am 2. Juli 2009

Kann ich nicht bestätigen...


-- Veröffentlicht durch Superschrotty am 13:31 am 2. Juli 2009

AMD 780G für HTPC Lieber Nicht !!!:gulp:
Betrifft nur Win XP Nutzer.

Lesen

Ansehen

Lesen

Das mit dem 2D Problem unter XP kann ich nur bestätigen.
Unter Win 7 RC tritt das Prob. mit der mangelhaften 2D Beschleunigung nicht auf.

(Geändert von Superschrotty um 13:35 am Juli 2, 2009)


(Geändert von Superschrotty um 13:37 am Juli 2, 2009)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 0:27 am 1. Juli 2009

Naja, für FullHD sollte es ein DualCore sein ab X2 4200+ oder E2200 sowie ein halbwegs neuer (Onboard-)Grafikchip, z.B. sowas. Der Rest ist wirklich nicht so wild...


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 21:02 am 30. Juni 2009

who cares, was du da anschliesst... das kannst du an jeden rechner anschliessen..  egal welches board, welche CPU und welche graka du da reinschraubst..

ne eierlegende wollmilchsau gibt es nicht und was es für sorgen mit der peripherie gibt, merkst du erst, wenn das ding steht..  die benötigte software hingegen läuft ebenfalls auf jedem rechner..  egal ob single oder octocore.


(..)

mfg
tobi


-- Veröffentlicht durch Torgal am 17:13 am 30. Juni 2009

Hoi Leutz!
Ich bin grad auf der Suche nach nem Multimedia-PC für nen Shop. Wir bieten bald 100Mbit/s Internetflats an mit TV und Telefonie desshalb muss ich auch herzeigen können, was man mit so viel Bandbreite alles anstellen kann.
Ich hab 2 dicke 40" Full HD Fernseher zur Verfügung und hab da schonmal HDMI Kabel hin ziehen lassen. Dabei wird ein nettes Motiv 2 von Teufel stehn :punk: .
Habt Ihr evtl. ein auch optisch schickes Gerät was da geeignet sein könnte?
Lautstärke is ned so kriegsentscheidend hauptsache das Ding hat was unter der Haube und kann womöglich sogar noch Blueray abspielen.


-- Veröffentlicht durch Superschrotty am 15:56 am 9. Juni 2009

Case: Antek Fusion – Black
MoBo: ASUS M3A78-EM
Proz: X2 – 4000
TV Karte: Terradreck Cinergy S PCI








Das ganze ist noch im Rohbau.
Die beiden Pappwände dienen dazu den Proz. Kühler mit den beiden 120 Gehäuse Lüftern zu Kühlen, was an und für sich auch funktioniert nur der CPU-Kühler bringt es halt nicht.
Wenn ich mal wieder ein Paar € über hab werde ich mir wohl den Scythe Ninja Mini zulegen.


-- Veröffentlicht durch DocDoom am 23:38 am 29. März 2009

Ich hab mir jetzt einen Mac Mini als HTPC gekauft und bin immer noch überwältigt wie einfach doch alles von der Hand geht. als TV Lösung nutze ich im Moment noch EyeTv (mit Cinergy S USB).

Der Mac ist quasi geräuschlos (ich höre mittlerweile meine Uhr) und ist sehr bequem mit der AppleRemote zu steuern.

klare Empfehlung, auch wenn er ein wenig teurer als eine herkömmliche windows Lösung ist.

499,- (Mac Mini, noch der alte)
99,- (Cinergy S USB)
79,- (Wireless Apple Keyboard)
20,- - 100,- (für ne passende Funk Maus, ich verwende ne Logitech MX Air)

schönen Gruß
Doc


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 0:00 am 27. Jan. 2009


Zitat von Beschleunigen um 22:20 am Jan. 26, 2009

wenn du schlecht mit DVB-t versorgt bist, steig auf nen diversity-stick um - das hat bei mir einiges gebracht.



Für Notebook oder Car-PC die beste Wahl, am normalen PC kann auch eine gute aktive Antenne helfen und ein aktiver USB-Hub, besonders wenn die Antenne den Saft per USB oder vom Stick bekommt.


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 22:20 am 26. Jan. 2009

die quelle ist doch völlig egal (solange du eine anwendung einsetzt, die ffdshow als decoder akzeptiert).

ein resize auf diese hohe auflösung ist unnötig - das bild wird - wie schon gesagt - auch mit multix2 einiges hübscher, wenn man ein bisschen mit avisynth spielt.

wenn du schlecht mit DVB-t versorgt bist, steig auf nen diversity-stick um - das hat bei mir einiges gebracht.


(..)

mfg
tobi


-- Veröffentlicht durch fooyard am 21:28 am 26. Jan. 2009

Mir ginge es um die Aufwertung von DVB-T.. Das Bild is eher suboptimal. Aus der Ferne gehts aufm 24" TFT, aber meinen Beamer möcht ich garnicht erst aufhängen :D


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 21:01 am 26. Jan. 2009


Zitat von fooyard um 21:22 am Jan. 25, 2009
Habe jetzt mal mit ffdshow und AVISynth experimentiert. Das scalen klappt auf 1900x1080 leider nicht bzw. packts der mittlerweile verbaute 3800+ Singlecore nicht. Wenn ich wieder den Beamer dran hab (720p) kann ichs nochmal testen.



wenn du PAL-quellen (etwa von DVD) aufwerten willst, musst du nicht zwingend auf die panelauflösung skalieren. mit dem richtigen avisynthscript und der passenden ffdshow-konfiguration kannst du jede DVD "HD-like" aufwerten, wenn du z.B. die eingangsauflösung einfach mit zwei multiplizierst, limeted sharpen faster dem denoiser und deinterlacer nachschaltest, sind die ergebnisse sehr ansehnlich.


(..)

mfg
tobi


-- Veröffentlicht durch fooyard am 21:22 am 25. Jan. 2009

Na die Verbesserung kam im Endeffekt durch die Verwendung von den Avivo Codecs auf der HD3650. Mit der 8500GT hab ich PDVD7 genutzt. Das sieht auch auf beiden Karten gleich aus.

Habe jetzt mal mit ffdshow und AVISynth experimentiert. Das scalen klappt auf 1900x1080 leider nicht bzw. packts der mittlerweile verbaute 3800+ Singlecore nicht. Wenn ich wieder den Beamer dran hab (720p) kann ichs nochmal testen. Insgesamt hat sich jedenfalls alles nur verschlimmert. Am besten siehts nun mit PDVD8 mit aktivierter AVIVO Nutzung und etwas CCC-Optimierung aus.


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 8:45 am 19. Jan. 2009

das machen grafikkarten schon ewig, sofern der jeweilige decoder DXVA unterstützt.


(..)

mfg
tobi


-- Veröffentlicht durch sbz24 am 3:11 am 19. Jan. 2009

Bild und Ton (Graka+SK) müssen sich halt im Live-TV aufeinander abstimmen und das klappt nicht immer so wie es soll "Clock-Drift". Dann enstehen vertikale Ruckler, die viele im normalen Tv-Bild garnicht wahrnehmen. Nur ich kann das :) hehe
An Laufschriften von n24 und Bloomberg erkennt man das sehr gut.
Natürlich nicht sofort aber nach ca. 15 Minuten.
Viele besitzer einer Grafikkarte mit integrierter soundausgabe über hdmi haben wohl nicht dieses Problem.

Im übrigen gibt es mitlerweile grafikkarten, die das de-interlacing von sd und hd material hardwareseitig übernehmen (VA-Deinterlacing).
Eine interessante neuerung, die völlig an mir vorbei gegangen ist.
Wollt´s nur mal so gesagt haben, hat nichts mit obigem zu tun.


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 22:41 am 18. Jan. 2009


Zitat von sbz24 um 16:26 am Jan. 15, 2009
@Beschleunigen
Sind bei dir die laufschriften von sendern wie bloomberg oder phoenix über mehrere minuten flüssig ? ca 15 min.



keine ahnung - habe ich noch nie drauf geachtet, aber ich habe auch bei den mannifaltigen formaten noch nie den wunsch nach reclock verspürt.. die lauftexte sehen über DVB-t am PC@HDMI nicht anders aus, als die gleichen texte analog aus meiner kabel-tv-überputzdose - quasi HDTV nativ.. ;-)


Zitat von sbz24 um 16:26 am Jan. 15, 2009

Beim dvbviewer gelingt mir das nur mit dem einsatz von reclock als referenztaktgeber Audio/Video und dem einbnden von Yadif über avisynth.
Benutzt du einen framedoubler ?
Ich gehe jetzt nur vom dvbviewer aus, doch an reclock gebunden zu sein finde ich nicht so toll.



hast du diese probleme generell beim TV-empfang oder nur, wenn du mit ffdshow+avisynth skalierst und nachschärfst?


Zitat von sbz24 um 16:26 am Jan. 15, 2009

Vielleicht ist ja das vmc etwas für mich. :)



wenn es darum geht, einfach nur eine zuverlässige anwendung für den HTPC zu haben, sicherlich. ich habe auch seit ich denken kann alternativen wie media portal oder dvb-viewer auf dem rechner, aber dauerhaft konnte sich hier im "wohnzimmer-alltag" nur das VMC etablieren.  die anderen sind eher etwas für bastellaunen, wenn die bessere hälfte nicht im raum ist.


(..)

mfg
tobi


-- Veröffentlicht durch sbz24 am 15:47 am 17. Jan. 2009

frag einfach nach nativer ansteuerung vom toshi im hififorum nach.
Die günstigeren toshiba lcd liesen sich nativ übers hdmi eh nur mit 60hz panelsynchron ansprechen.


-- Veröffentlicht durch rage82 am 12:45 am 17. Jan. 2009

mal ne frage:

ist  bekannt, das ati-onboard xpress 3200 probleme mit toshib-fernsehern haben, in verbindung mit hdmi?


-- Veröffentlicht durch sbz24 am 16:26 am 15. Jan. 2009

@Beschleunigen
Sind bei dir die laufschriften von sendern wie bloomberg oder phoenix über mehrere minuten flüssig ? ca 15 min.
Beim dvbviewer gelingt mir das nur mit dem einsatz von reclock als referenztaktgeber Audio/Video und dem einbnden von Yadif über avisynth.
Benutzt du einen framedoubler ?
Ich gehe jetzt nur vom dvbviewer aus, doch an reclock gebunden zu sein finde ich nicht so toll.
Vielleicht ist ja das vmc etwas für mich. :)


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 13:03 am 8. Jan. 2009

Mhh hab nu DIVx7 druff.. hab die beispielvideos auch ma gezogen

http://www.computerbase.de/news/software/multimedia/2009/januar/divx_7_windows/

Link im text

http://www.divx.com/en/downloads/divx-7-showcase


die Vids da ;)



(2 davon)

CPU auslastung geht beim 2. sys auf gut 70% hoch...ich finds n bissel happig.. dachte die HD3850 übernimmt da die meißte last?!

hab ich was falsch gemacht?!


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 12:18 am 8. Jan. 2009

wer nutzt denn im hd-zeitalter noch analog??  der HTPC kontaktet einen HDTV über HDMI, das gibts nicht analog.. :-)

von der grafikkarte auf schirmgröße hochgezogenes video-material sieht immer grützig aus - wenn man es richtig macht, skaliert und schärft man nonHD-quellen mit ffdshow+avisynth.  das sieht dann wiederum unabhängig von der grafikhardware lecker aus.



(..)

mfg
tobi

(Geändert von Beschleunigen um 16:56 am Jan. 8, 2009)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 12:51 am 7. Jan. 2009


Zitat von Beschleunigen um 12:23 am Jan. 7, 2009
warum sollte das tv-bild beim grakawechsel schärfer werden.. :noidea: das halte ich ja mal für ein placebo.



Ob TV-Bild oder normaler Ausgang - da gibt es schon Unterschiede in der Signalqualität! Besonders über KVM-Switches machen manche Grafikkarten ein deutlich schlechteres Bild als andere.

Zumindest bei analogen Signalen ist der Unterschied teilweise extrem! Bei digitalen Signalen weniger...

(Geändert von kammerjaeger um 12:52 am Jan. 7, 2009)


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 12:23 am 7. Jan. 2009

warum sollte das tv-bild beim grakawechsel schärfer werden.. :noidea: das halte ich ja mal für ein placebo.

wenn du wirklich ein anständiges bild haben willst, setz ffdshow+avisynth ein und klinke es vor die ausgabe - da kannst du hochwertik entrauschen (remove grain), skalieren (lanczos 2tap fixed), deinterlacen (5tab lowpass) und nachschärfen (limited sharpen faster).

das sieht dann wirklich scharf und lecker aus.. besonders auf nem HDTV oder beamer.


indy4 DVD @notebook @HDTV über HDMI, Mediaplayer classic HC

indy4 DVD @notebook @HDTV über HDMI, PowerDVD PureVideo


indy4 DVD @notebook @HDTV über HDMI @720p/ffd+avisynth


(..)

mfg
tobi


-- Veröffentlicht durch fooyard am 21:13 am 11. Dez. 2008

Mein HTPC:

Chassis ist ein Silverstone Desktop / HTPC-Gehäuse mit iMon Display und Fernbedienung
CPU: A64 x2 3800+ EE @ 2x 1000 @ 0,9V @ AC Freezer 64 Pro PWM
Board: Asus M2N4-SLI
Graka: HD3650 @ AC Accelereo S2
HDD: 250GB WD 2,5" SATA
RAM: 2x 1GB AData Extreme irgendwas
DVB-Karte
Blu-Ray-Rom / HD DVD Combo Laufwerk (momentan bei NorskIT wegen Austausch *bibber*)
NT ist ein BeQuiet Pure Power 350W

Bin recht zufrieden mit der Zusammenstellung. Die HD3650 hat eine GF8500GT abgelöst. Die Bildquali von DVB-C ist jetzt phänomenal besser geworden. Viel schärfer usw.
Nervig ist das BeQuiet. Das hat ein Amacrox Frei Erde 400 abgelöst. Bei dem rattert / brummt der Lüfter ein wenig. Das Bequiet ist aber bei weitem schlimmer :lol:

Die Festplatte ist toll.. wird handwarm, ist ausreichend schnell und bei geschlossenem gehäuse unhörbar.


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 8:46 am 3. Nov. 2008

wäre für mich zuviel gefummel.. finde es zwar klasse, ein media center auf basis von vista aufzusetzen, rate aber von 64bit ab. als ich damals den artikel dazu geschrieben habe (media center deluxe, c't 11/08 S.138-143 und c't-sonderheft 'windows'), habe ich mir mit 64bit vista echt die ersten grauen haare verpasst..


(..)

mfg
tobi


-- Veröffentlicht durch jdmEP am 15:04 am 2. Nov. 2008

Ja so ist es, schonmal Zukunftsorientiert. ;)


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 14:24 am 2. Nov. 2008

wenn haali "einwandfrei" läuft, ist dein player ne 32bit appliktion.

du verwendest also ein 64bit OS, um 32bit anwendungen zu benutzen..


(..)

mfg
tobi

(Geändert von Beschleunigen um 14:24 am Nov. 2, 2008)


-- Veröffentlicht durch jdmEP am 13:59 am 2. Nov. 2008

Haali und alles andere läuft einwandfrei...warum sollte das also schlecht sein! Die Rechenleistung der Komponenten ist ja auch ausreichend!


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 10:37 am 2. Nov. 2008

ein HTPC mit nem 64bit vista??  das kann ja nix werden.. zumindest nicht, solange es keine 64bit mediasplitter (haali z.b.) gibt..


(..)

mfg
tobi


-- Veröffentlicht durch jdmEP am 18:34 am 1. Nov. 2008

Mein HTPC ist wie folgt ausgerüstet!

- Asrock 4core1333 FullHD
- E1200 @ Freezer7 Passiv
- 2GB DDR²800
- HD3450 mit DVI>HDMI Adapter
- 2,5" 320GB Toshiba Sata HDD
- DVB-S2 HD TV Karte
- 550W NT welches nahezu Lautlos ist.
- Vista Home Premium 64

Was noch folgen soll ist ein BluRay Brenner, wenn diese mal günstiger sind!


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 18:41 am 23. Okt. 2008

hehe..  mein media center ist jetzt ein notebook !!!  damit hätte ich den verbrauch geviertelt und das geräuschniveau auf null reduziert.. *freu*

centrino 2 platform
C2D CPU 2.0GHz, 3MByte L2 Cache
4 GByte DDR3 8500 RAM
512 MByte Geforce 9600M GT (DDR3)
1,6 Terrabyte HDDs (320GByte intern)
Dual DVB-T diversity
MCE Fernbedienung
HDMI-Ausgang zum HDTV
Sondigo Callisto USB für den guten Ton und DD/DTS -live

es verbraucht kaum strom, ist transportabel und kann alles, was der desktop-PC kann.. glaube, ich verkaufe den wakü-knecht..


(..)

mfg
tobi

(Geändert von Beschleunigen um 18:47 am Okt. 23, 2008)


-- Veröffentlicht durch joker8866 am 2:27 am 22. Okt. 2008

ouha, da hat sich echt einiges getan. Hatte vor 4 Jahren ja sowas schon gebaut. :ocinside:

also den hier



Ich muss sagen, ich benutze den heute immer noch, allerdings ist die Voodoo 3000 mit ihrem TV-Ausgang Qualitativ auf nem Plasma TV schon ganz schön schxxxse. Werde demnächst das mal in Angriff nehmen. Stromverbrauch sollte auch recht niedrig sein :)


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 12:08 am 20. Mai 2008

Das ist Richtig. Scheint aber nicht so einfach zu sein eine SD-Karte als XP-Bootmedium zu verwenden ....
Da werde ich mich Donnerstag ransetzen müssen und vorher noch ein bisserl einlesen ws zu tun ist.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 1:09 am 20. Mai 2008

Und die SD-Karte dürfte sogar weniger Strom ziehen als die 1,8" HDD...


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 23:14 am 19. Mai 2008

Das waren echt feine CPUs von AMD. Vor allem weil sich der kpl. L2-Cache freischalten liess und die CPU somit zum XP wurde. Günstig, schnell und ausgereift.

Günstig war meine 1.8" Platte auch, nur eben nicht schnell und ausgereift ;)

Dr.Hardware spuckt folgende Werte aus:

HDD Lesen (Random - Mittelwert - Linear) : 8.8MiB/s - 9MiB/s - 9.3MiB/s --- 41ms (!) Zugriffszeit

Mein USB Kartenleser + 4GB 133x SDCard kommt auf folgende Werte:

SD-Card Lesen (Random - Mittelwert - Linear) : 16.4MiB/s - 16.9MiB/s - 17.3MiB/s --- 3.3ms Zugriffszeit

Jetzt überlege ich als Übergangslösung diese SD-Card als Bootlaufwerk mit XP zu verwenden. Mit der HD ist der Rechner doch sehr träge. Ein Test mit einer 3.5" Platte bestätigte den Übeltäter.

Ist also noch viel zu tun hier ;)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:37 am 18. Mai 2008


Zitat von ZoNk77 um 23:01 am Mai 18, 2008
Sprichst du vom Applebred ? Der dürfte selbst mit deutlich weniger Takt spürbar schneller sein (als der Via Bremsklotz). Die CPU selbst wäre ja noch relativ sparsam wenn da nicht der Chipsatz wäre der ebenfalls einen grossen Anteil am Verbrauch ausmacht.



Ja, war ein Apfelbrot. Lief allerdings trotz Übertaktung noch undervolted. Daher ging der Verbrauch...


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 23:01 am 18. Mai 2008

Sprichst du vom Applebred ? Der dürfte selbst mit deutlich weniger Takt spürbar schneller sein (als der Via Bremsklotz). Die CPU selbst wäre ja noch relativ sparsam wenn da nicht der Chipsatz wäre der ebenfalls einen grossen Anteil am Verbrauch ausmacht.

Ich hatte ja ursprünglich nach einem µATX-Board mit TV-Out für den Sockel A gesucht da ich meinen Duron1800 darauf setzen wollte (~1200mhz 1.1V). Da es diese aber nur für ein Schweinegeld gab bin ich gleich ganz andere Wege gegangen.

Mich wundert es das die Via CPU trotzdem "praxisgerecht" einsetzbar ist wenn man einen Blick auf die Benchmarks wirft. Schade, das das Bios keine manuelle Taktanpassung oder Spannungsanpassung bietet sodass man noch ein paar MHz u. Millivolt nach unten oder nach oben hätte gehen können.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 15:07 am 18. Mai 2008

Da mein Duron einen komplett anderen Kern hatte als Dein 1000er, war er mit 11x166MHz schneller als ein XP2000+ (12,5x133MHz) und somit klar über dem VIA.
Im Verbrauch konnte ich natürlich nicht mithalten...


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 13:26 am 18. Mai 2008

Rechenleistung war bei dem Projekt eher Sekundär eingeplant, das Hauptaugenmerk lag bei dem Energieverbrauch bei maximaler Flexibilität und das ist mir glaube ich jetzt schon gelungen. Wenn demnächst das neue Netzteil verbaut ist sollte es noch ein paar Watt nach unten gehen.

Ob der Duron schneller ist kann ich nicht sagen. Ich hatte das System zuerst mit einem Duron 1000 aufgebaut der mir nahezu den doppelten Stromverbrauch beschwert hat und subjektiv langsamer war (Reaktionen auf Eingaben waren deutlich langsamer). An einen Einbau in das jetzige Gehäuse war aufgrund der Verlustleistung nicht zu denken (du weisst ja selbst was du für Kühlmassnahmen treffen musstest).
Mit der Verlustleistung des Duronsystems war ich ebenfalls nicht einverstanden .. unter 55W Idle ging es nicht .. jetzt habe ich im Durchschnitt 35W bei TV/Video/MP3 .. Idle knapp unter 30W. Im S3 Modus verbraucht der Rechner gerademal ~3W und startet innerhalb von 4Sekunden ... *freu*

Mit dem Via System wäre sogar ein passiver Betrieb möglich, z.Zt. wird über den provisorisch an den Entlüftungsschlitzen angebrachten Lüfter entlüftet weil das ATX-NT eine Menge Wärme produziert.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 22:54 am 17. Mai 2008

:thumb:
Erinnert mich stark an meinen CD-Player-Mod, den ich vor vier Jahren mal gebaut hatte (klick).
War zwar hinten nicht so sauber verarbeitet wie bei Dir, aber von vorn auch nix zu sehen.
Später kam dann noch das Slim-Line-Laufwerk dazu und eine 2,5"-Platte statt der 3,5". Lustig nur, daß der in der Leistung damals sogar schon stärker war als das VIA-Sys...


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 16:47 am 17. Mai 2008

Na dann auch mal eine Kurzvorstellung von meinem nagelneuen HTPC der sich noch in der Aufbauphase befindet.
Geplant war ein energiesparendes Gerät das sich von der Optik her nicht von anderen HiFi-Geräten unterscheidet und diese technisch ersetzt (5-in-1). Bedienung sollte sich nicht grossartig von einem herkömmlichen HiFi/DVD-Gerät unterscheiden (der grösste Knackpunkt -> Tipps sind erwünscht!).
Die eierlegende Wollmilchsau eben damit ich meinen Gerätefuhrpark im Wohnzimmer verkleinern kann (HTPC - AMP .. statt .. DVD-Player-DVD-Recorder-CD-Player-DVB-T Receiver-DVB-T Receiver-AMP).

Letztendlich bin ich bei folgender Hardware gelandet:

Phillips DVD700 Gehäuse kpl. entkernt (schlicht und unauffällig)
Via Epia VB7001G (1.5GHz)
1GB DDR2 533MHz
1.8" HDD 4200Upm 10GB IDE (Betriebssysteme)
145W mATX-NT (65%)
1x Tastaturkontroller für Fronttasten Gehäuse
1x Infrarotempfänger für FB (Tastatur/Maus-Emulation)
1x DVB-T Stick (Analog(Kabel)u. DVB-T(Antenne))
1x Toshiba/Samsung DVD+-RW Brenner (lightscripe)
1x Umschaltelektronik für Video/Audio und Rechnerstart
1x 80mm Papst geregelt @ 7V (läuft bei 20° gerade so eben an)

Demnächst zusätzlich verbaut:

1x DVB-T Standalone Festplattenrecorder (7W Betrieb - 11W Aufnahme)
SNT 12V 15W
1.8" HDD 4200Upm 20GB USB (Festplatte für Aufnahmen)
1x Umschalter um die Festplatte wahlweise am Rekorder oder PC zu nutzen
2x Netzschalter (für jedes interne Gerät)
1x Kartenleser SD-Card
1x Umschalter um SD-Card wahlweise am Rekorder oder PC zu nutzen

Noch geplant:

Andere(s) Netzteil(e) um Energie zu sparen (sowie weniger Hitze im Gehäuse zu erzeugen)
Wechselrahmen für die Festplatten an der Rückseite
DVB-C/S Stick (zuschaltbar)
Video/Audio IN
Bluetooth-Stick (zuschaltbar per DIP Schalter)
WLAN-Stick (zuschaltbar)

Hier mal zwei Bilder (aktueller Projektstand):


Frontansicht:


Rückansicht:


-- Veröffentlicht durch KakYo am 12:24 am 15. Mai 2008

So dann auch mal meinen Low-Budget-HTPC (bzw. Resthardware Verwerter:lol:)



Hardware
Aplus GL-3 Gehäuse
Epox 8rda+ nforce2
AMD Athlon XP-M 2400+ @1430Mhz@1,075V
1Gb DDR400
Radeon 9800 All in Wonder @200/200 inkl. Fernbedienung
3x300Gb WD HDD
Sony 16xDVD-Brenner
350W bequiet NT
Gigabit Lan
Soundblaster Live 5.1

Läuft zur Zeit mit WinXP und Mediaportal.
Die nächsten Tage kommt noch ne DVB-C Karte rein und der 92er CPU Lüfter wird durch nen leiseren 120er in der Seitenwand komplett ersetzt.


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 11:12 am 15. Mai 2008

und? hat's wer gelesen und nachvollzogen??  :thumb:


(..)

mfg
tobi


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 11:21 am 2. Mai 2008

Blub

Dank neuem gehäuse siehts sehr fein aus in der ecke ;)


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 10:54 am 2. Mai 2008


Zitat von Hitman um 10:30 am Mai 2, 2008
Kannst du eigentlich mit einem Diversity Stick 2 Sendungen gleichzeitig gucken? Welche Software brauch ich dafür?




gleichtzeitig gucken wird schwierig, aber du kannst beide aufzeichnen und eine der beiden während der aufzeichnung gucken. als software reicht das VMC.

@zonk
er macht noch mehr, als nur HD-inhalte wiederzugeben..  er skaliert auch PAL-inhalte hoch und schärft sie gleichzeitig nach, damit man auf dem flachfernseher bzw. beamer ein optimales bild bekommt.

das spielen mit avisynth-scripten braucht einiges an CPU-power, aber das resultat ist wirklich beachtlich.


(..)

mfg
tobi

(Geändert von Beschleunigen um 11:01 am Mai 2, 2008)


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 10:49 am 2. Mai 2008


Zitat von Beschleunigen um 10:26 am Mai 2, 2008
.. als ich noch die 88GTX drin hatte waren es mit MC-betrieb 220-230W..



Uii ... das ist ne Menge. Ich strebe etwa 10% von deinem Verbrauch an, mein HTPC muss aber auch keine HD-Inhalte wiedergeben.

Das mit dem Dualtuner (gleichzeitige Aufnahme) interessiert mich auch. Wenn das klappt könnte ich sogar auf 3 Sendern gleichzeitig aufnehmen ;)


-- Veröffentlicht durch Hitman am 10:30 am 2. Mai 2008

Kannst du eigentlich mit einem Diversity Stick 2 Sendungen gleichzeitig gucken? Welche Software brauch ich dafür?


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 10:26 am 2. Mai 2008

habe ich leider noch nicht messen können.. als ich noch die 88GTX drin hatte waren es mit MC-betrieb 220-230W..  jetzt, mit der 9600GT wirds etwas weniger sein.

mal schauen - vielleicht schaffe  ich es dienstag oder mittwoch, das teil mal zu vermessen. ich denke da irgendwie nie dran..  :noidea:


(..)

mfg
tobi


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 19:37 am 1. Mai 2008

Wäre auch traurig wenn der HTPC mit der Ausstattung  etwas nicht können würde ;)
Was braucht der Bolide denn an Strom ?


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 15:48 am 1. Mai 2008

mein derzeitiger HTPC am HDTV

passiv bzw. wassergekühltes system mit Intel C2D E6600, 4GByte RAM, 512MByte GeForce 9600GT, Intel P35 Chipsatz, 2 TByte HDDs, Dual DVB-T Diversity, Vista Ultimate 32bit, MCE-Fernbedienung (funk).

es gibt eigentlich nichts, was der nicht kann.. hehe.  wie man das VMC ordendlich pimpt beschreibe ich in c't 11/2008 ab seite 138 :-)

ein HTPC kann echt spaß machen

have phun!


(..)

mfg
tobi


-- Veröffentlicht durch NoBody am 23:27 am 24. März 2008

Hab meinen jetzt auch fertig, brauch nurnoch nen alten Videorekorder oder sowas als Gehäuse...

Athlon XP 1600+ @ 2100+
Epox 8KAHL+
GeForce 2MX 400 passiv
512MB Ram
DVD-Rom
8gb Maxtor IDE
40GB Seagate IDE
2gb USB Stick
4gbSB Stick
Crative Live 5.1
Allnet WLan
250W NoName NT

ohne die Festplatten ist es schön leise:)

auf dem 2gb ist Ubuntu und auf der 8GB HDD XP und alle Programme.

Bald kommt dann noch nen DVB-T USB Stick und nen 15" oder 17" TFT.

ganz eventuell ein 7" in die Front:D


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 19:22 am 23. März 2008

57W mit Onboard Graka 65W mit der 8500GT


wo gib´s eig schöne codec´s für HD inhalte? ^^

(Geändert von PUNK2018 um 19:22 am März 23, 2008)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 19:20 am 23. März 2008

:noidea:
Dann liegt es doch an der GraKa. Hab grad nochmal nachgeschaut. Die 8500GT zieht tatsächlich idle mehr als eine 2600XT 512MB GDDR3 oder eine HD 3850 256MB. :blubb:


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 18:26 am 23. März 2008

Unitec IU-800 isn billig ding ;)
@kammer die einzigen lampen sind die Powerlampe vorne und die 4 LED´s beim revoltec Dark red ;)

was wär denn "normal" für mein sys? immerhin 2,5" HDD realtiv stark untervoltet usw ^^

und viele lüfter sind auch nicht drinne...

der Kama Cross ist semipassiv und geht nur ab 35 grad an (dank speedfan) und der 12cmDark Red schnurrt mit 5v ;)


-- Veröffentlicht durch isnoguter am 17:48 am 23. März 2008

so hier ist meine HTPC config

Jetway M2A692-GHG RS690G
AMD Athlon64 X2 4400+ Brisbane 65nm @ 2000MHz @ 1,00V
OCZ Gold 2GB Kit DDR2-800
Western Digital 320GB
LG GSA 4040B
400W Xilence Power

2x 120mm Noctua und 1x 80mm Scythe

Idle: 50W
Last: 70W (CPU + Graka)

das ist der derzeitige stand aber der wird noch auf komplett passiv umgerüstet

(Geändert von isnoguter um 17:49 am März 23, 2008)


-- Veröffentlicht durch Svenauskr am 10:05 am 23. März 2008


Zitat von ZoNk77 um 14:49 am März 20, 2008
Das sieht ja richtig brauchbar aus. Wie sieht es mit der Bootzeit aus, wie lange braucht das System bis man es benutzen kann ?

Wenn sich das System relativ leicht installieren lässt (meine Linux-Kenntnisse sind nahezu 0) wovon ich aber ausgehe wäre das wohl das Ideale.


Tja, das mit der Bootzeit ist so ne Sache. Dauert ca. eine Minute. Ich habe es bislang nicht hinbekommen es in den Schlafmodus zu schicken. Ich schalte das Gerät dann immer lieber ganz aus.
Aber im April kommt ja eine neue Version mit dem Unterbau von Ubuntu 8.04 raus. Vielleicht geht das dann ja sogar schon out of the box.
Bei meinem Laptop, wo ich die 8.04 beta draufhabe, ist es zumindest der Fall. :thumb:

Was die Installation angeht, würde ich sagen ist Mythbuntu relativ einfach zu installieren. Die Anleitung ist recht brauchbar und es gibt einen zentralen Manager, wo man alles wichtige konfigurieren kann.
Du kannst es ja mal als Live CD testen, brauchst da also nichts installieren etc. Ist von der Performance natürlich dann nicht so toll, aber für einen ersten Eindruck sollte es reichen.


-- Veröffentlicht durch oposum am 1:14 am 22. März 2008

@PUNK2018
was für messgerät benutzt du?


Zitat von Svenauskr um ....
Ich nutze Mythbuntu. Also eine Art Ubuntu mit XFCE und MYthtv. Bin damit ziehmlich zufrieden. Wird auch aktiv ständig weiterentwickelt. :thumb:


danke für den tipp :thumb:

Hier mal ein Buddy HTPC mit dem 780a:

Komponente:
CPU: X2 BE-2300 (G2)
Mobo: ASUS M3N78-EMH HDMI (nForce 780a/GeForce 8200) @ Default BIOS (ver.0222)
RAM: Crucial Ballistix Kit 2GB (DDR2-667 CL3) @ Autovoltage (es geht nicht kleiner wie 1,90V)
SATA HD: Western Digital Caviar GP 500GB SATA II (WD5000AACS) @ Bitumenbox
SATA BD-ROM: Pioneer BDC-202BK
TV-Karte PCI: KNC ONE TV Station RDS und KNC ONE TV-Station DVB-S2 Plus
CPU Kühler: Scythe Ninja mini @ Passiv
Gehäuselüfter: 2x 120 AF12025 @7V
Gehäuse: A+case Blockbuster (gemoddet sonst passt Ninja nicht)
NT: Seasonic S12II 330W
Tastatur&Maus USB: Sharkoon HD Wireless Keyboard RF Optical
Fernbedienung USB: ATI Remote Wonder
Messgerät: Voltcraft trueRMS-AC/DC Multimeter


X2 BE-2300 (65nm Stepping G2)

1000MHz IDLE ( CrystalCPUID 0,800V ): --> ~37W

1000MHz 1920HD ( CrystalCPUID 0,800V ): --> max.43W (Auslastung CPU ca. 20-60%, kein Ruckeln@24"DELL)

1500MHz 100% LOAD@Dual-Prime ( CrystalCPUID 0,800V ): --> max.49W


2850MHz 100% LOAD@Dual-Prime : --> max.87W

höher testen geht nicht, da der max. FSB Einstellungswert im BIOS erreicht ist :mad:


Negative Punkte zum Mobo (BIOS 0222):
- Keine manuelle vcore-Änderung im BIOS (aber mit CrystalCPUID kann man unter Win bis 0,8V mit dem 5er Multi runter beim BE-2300 gehen)
- Mobo overvoltet mit bis 0,05V bei LOAD bei 0,8V und bis 0,014 bei 1,25V)
- Vdimm AUTO bzw. min. 1,9V bzw. max. 2,25V
- max. FSB 300MHz


Übrigens sollten alle auch mal angeben womit der Verbrauch gemessen wird. Ich weiß z.B., dass das Brennstuhl PM-230 für die Tonne ist. Ansonsten werd ich demnächst auch mal das PicoPSU 120W verbauen und auch das Gigabyte GA-MA78GM-S2H testen.

(Geändert von oposum um 1:20 am März 22, 2008)


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 14:49 am 20. März 2008

Das sieht ja richtig brauchbar aus. Wie sieht es mit der Bootzeit aus, wie lange braucht das System bis man es benutzen kann ?

Wenn sich das System relativ leicht installieren lässt (meine Linux-Kenntnisse sind nahezu 0) wovon ich aber ausgehe wäre das wohl das Ideale.


-- Veröffentlicht durch Svenauskr am 5:58 am 20. März 2008


Zitat von ZoNk77 um 16:42 am März 19, 2008
Nutzt hier auch Jemand Linux für seinen HTPC ?

Ich wurschtel seit Wochen an meinem Gerät rum und bin immer noch nicht zufrieden mit dem Funktionsumfang. Als Oberfläche nutze ich Geexbox die nur wenige Sekunden bootet.

Wenn mir mal eine "Full-Featured DVB-Karte" in die Hände fallen sollte werde ich mir LinVDR genauer ansehen. Als Linux-Neuling ist das aber alles andere als leicht und jede Änderung verbraucht unmengen an Zeit.


Ich nutze Mythbuntu. Also eine Art Ubuntu mit XFCE und MYthtv. Bin damit ziehmlich zufrieden. Wird auch aktiv ständig weiterentwickelt. :thumb:


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:47 am 19. März 2008

65W idle kommt mir sogar zu hoch vor. Irgendwelche Lampen drin?


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 22:09 am 19. März 2008

X2 3600+ @ 1800mhz 1,075v load und 1ghz @ 0,8v idle
Jetway M2A692-GHG
2x1gb ram
8500GT
2,5" hdd
LC power NT (siehe pc sys2)

zieht idle 65W load sinds dann bei voller grafik+cpu last 80 watt

mit onboardgrafik sinds nur 10W weniger idle.. aber wat solls.. brauch s-video ^^

(Geändert von PUNK2018 um 22:12 am März 19, 2008)


-- Veröffentlicht durch Hitman am 21:49 am 19. März 2008

Also mein Intelchen hier zieht @800Mhz, 0,85V mit 4x1GB Ram, 1 Festplatte, 3650 80-90W. Schraub ich ihn hoch auf 2600Mhz @1,2V dann gehts hoch auf 120W.

In Spielen dann unter Vollast hab ich ca. 150-160W.


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 16:57 am 19. März 2008

habe meinen "htpc" z.b. als "normalen" pc im gebrauch der halt für musik und filme herhält .... aber da ich auch beim surfen usw ruhe haben will hab ich schon von anfang an auf silent geachtet ;)


-- Veröffentlicht durch ZoNk77 am 16:42 am 19. März 2008

Nutzt hier auch Jemand Linux für seinen HTPC ?

Ich wurschtel seit Wochen an meinem Gerät rum und bin immer noch nicht zufrieden mit dem Funktionsumfang. Als Oberfläche nutze ich Geexbox die nur wenige Sekunden bootet.

Wenn mir mal eine "Full-Featured DVB-Karte" in die Hände fallen sollte werde ich mir LinVDR genauer ansehen. Als Linux-Neuling ist das aber alles andere als leicht und jede Änderung verbraucht unmengen an Zeit.


-- Veröffentlicht durch Zatarra am 13:26 am 2. Jan. 2008

Viele werden ihn wohl als Musikanlage, DVD player (vlt auch DVBT-Player) und Inetzugang benutzen.
Und wenn ich so einen PC hätte, wäre er alleine wegen Musik schon Tagsüber permanent an.


-- Veröffentlicht durch naKruul am 1:39 am 2. Jan. 2008

wieso jammer nhier eigentlich alle immer wegen dem stromverbrauch des HTPCs? ich mein das ding läuft ja nicht 24/7, also zumindest bei mir und wenn ich mir mal ne bluray oder HDdvd reinziehe.


-- Veröffentlicht durch Sobi am 22:22 am 1. Jan. 2008

Hi
Meine Idee zu einem Media PC kam, als ich einen alten Rechner ausgeschlachtet habe, und ein paar Teile übig hatte - ich habe mir dann noch etwas Hardware dazu gekauft, und los gelegt.
Mein Fehler: Ich wollte meine Athlon XP 2500+ CPU wieder verwenden, und habe mir wieder "alte" Hardware zugelegt -  vielleicht ändert sich das demnächst, aber jetzt zum wesentlichen:
Nach seehr langer Gehäusesuche habe ich das PERFEKTE gefunden:
Antec Fusion in schwarz-sehr gute Verarbeitung, 2 langsam drehende 120èr Lüfter, entkoppelte Festplatten ........

Gehäuse: Antec Fusion / schwarz
Mainboard: Asrock K7S41GX
Sound: Terratec Aureon 5.1 (Optisch digital out)
Grafik: Gigabyte Geforce FX 5200 (DVi->HDMi)
Optisches Laufwerk: LG GSA-H52
CPU Kühler: Zalman CNPS 7500-CU ( läuft ohne Lüfter )
1,5GB RAM, 2xSamsung HD (160GB + 400GB )
Fernbedienung: Medion Funk FB an USB
Als Software nutze ich die Freeware "Mediaportal", O.S. ist Win XP Professional.
Ich nutze den PC zur Zeit als Videolpayer für alle Formate, Musikarchiv, Fotoalbum.

Display:
Panasonic TH-42 PA60E (Plasma)


-- Veröffentlicht durch oposum am 17:51 am 8. Dez. 2007


Zitat von kammerjaeger um 8:35 am Dez. 8, 2007
Das wird auch nicht viel bringen, da schon der Chipsatz verdammt viel zieht! Die CPU ist das kleinere Problem. Wegen bestenfalls 3-5W lohnt das nicht! Ein E2180 zieht idle je nach Stepping nur 8-12W.
Wenn es auf den Verbrauch ankommt, dann nimm lieber einen SiS-Chipsatz, z.B. sowas. ;)



Ja stimmt, Verbrauch hätte ich erwähnen sollen, was eigentlich das Primärziel ist. Ich dachte nur ich läge mit den Komponenten so bei 50-60W, was wohl bei Intel nicht zu packen ist. Danke nochmal für die Mobo Empfehlung, werd ich mal ausprobieren.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 8:35 am 8. Dez. 2007

Das wird auch nicht viel bringen, da schon der Chipsatz verdammt viel zieht! Die CPU ist das kleinere Problem. Wegen bestenfalls 3-5W lohnt das nicht! Ein E2180 zieht idle je nach Stepping nur 8-12W.
Wenn es auf den Verbrauch ankommt, dann nimm lieber einen SiS-Chipsatz, z.B. sowas. ;)


-- Veröffentlicht durch oposum am 3:21 am 8. Dez. 2007

so der HTPC für ein Buddy ist zusammengebaut. Leider braucht das Ding schon 87W im IDLE. Werde wohl gegen das P35 DS3 tauschen, da Undervolting mit dem DS3 geht...

(Geändert von oposum um 3:26 am Dez. 8, 2007)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 11:13 am 16. Nov. 2007

fugg


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 11:10 am 16. Nov. 2007

Ja, aber wie stark, das regelt das Board. Bei den meisten Boards kann man den Wert der Regelung einstellen, also ob eher stark oder sanft geregelt werden soll. Bei diesem Board läßt sich dieser Faktor im Bios leider nicht verstellen... ;)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 9:11 am 16. Nov. 2007

hab gedacht, dass die 4pin lüfter automatisch geregelt sind:noidea:


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 8:49 am 16. Nov. 2007

Stimmt, bei dem Board sind die Bios-Settings zur Lüftersteuerung etwas simpel. Dafür ist dann eben die Software da...


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 8:30 am 16. Nov. 2007

4pin boxed mit jetway m2a692

kann im bios einstellen: ab xx° full load und ab xx° idle

die software von jetway regelt ihn aber deutlich besser auf bis zu 1300 runter, denn so leise ist der gar nicht, jetzt wo der rest recht silent ist;)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 8:22 am 16. Nov. 2007

Welches Board, welcher Kühler?
Ja, wird im Bios eingestellt....


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 6:15 am 16. Nov. 2007

wie funktioniert denn eigentlich genau die temperatursteuerung des lüfters?

muss man da noch irgendwas im bios einstellen?

weil ich ihn bisher nur per hand auf idle-verträgliche 1300upm runterregeln kann


-- Veröffentlicht durch naKruul am 19:24 am 15. Nov. 2007

ja, schon ein bissl... naja hab mal bisschen pressluft aus der 200bar flasche drübergejagt, dürfte nix mehr dran sein^^ lüfter klang aber lustig *fuuuuuuuuuuuiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii*

nee, so schlimm wars auch wieder net ;) mach dir keine sorgen^^


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 18:47 am 15. Nov. 2007

war er denn so staubig:noidea:

sorry, war keine absicht


-- Veröffentlicht durch naKruul am 18:40 am 15. Nov. 2007

@spraad: kühler is angekommen :) hätteste ja wenigstens mal entstauben können ;P


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 17:57 am 15. Nov. 2007

naja die alustreben sind halt sehr weich, nur so erklärt sich das wirklich phänomenal niedrige gewicht.

eine slotabdeckung hinten passt halt nimmer richtig aber schwamm drunter.

allerdings sollte man alles entkoppeln, da die platte und das opt.lw ganz schön krach machen.

ist ohnehin nur übergang bis zum antec fusion:godlike:
there is no better htpc:thumb:


-- Veröffentlicht durch Henro am 13:42 am 15. Nov. 2007

wie geht denn das nur durchs einbauen ?


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 12:00 am 15. Nov. 2007

bei mir hat das massige seasonic mal gleich eine hintere strebe verzogen


-- Veröffentlicht durch Henro am 11:14 am 15. Nov. 2007

Jo das beobachte ich mir meinem AeroCube auch gerade. Hoffe das wird besser wenn erstmal alles mit Hardware vollgestopft ist ?!


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 6:53 am 15. Nov. 2007

der schlitten ist ja ganz okay aber der einbau vom netzteil und laufwerken ist halt ziemlich eng und da muss man schon mal um drei ecken greifen.

es wirkt halt wegen das alu innen alles recht labil und verformt sich sehr schnell


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:32 am 14. Nov. 2007


Zitat von spraadhans um 20:56 am Nov. 14, 2007

- viel blut beim einbau (für splatterfans:thumb:)



Wie hast Du das geschafft? Mainboard-Schlitten nicht ausgebaut???

Natürlich ist Alu teilweise sehr scharf, aber wenn man den Schlitten ausbaut, kann eigentlich nichts passieren, wenn man nicht extrem unvorsichtig ist. Hab schon einige davon verbaut, geschnitten hab ich mich bisher noch nie....


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 20:56 am 14. Nov. 2007

hab jetzt auch das a+ blockbuster und kann es eigentlich nur bedingt empfehlen.

- viel blut beim einbau (für splatterfans:thumb:)
- etwas billige plastikfront
- nicht sehr stabil wegen alu.

dafür aber schön leicht und transportabel


-- Veröffentlicht durch naKruul am 0:23 am 25. Okt. 2007

naja erstmal ist das design halt nicht so toll, aber das war mir ja schon vorher klar, wollte halt nicht direkt 250€ für ein gehäuse ausgeben. was noch ein wenig stört ist das die festplatte nicht entkoppelt ist, in der preisklasse ja auch nicht verwunderlich. ich könnte sie natürlich in einen 5,25" schacht einbauen will mir aber die option auf blue-ray und hd-dvd offen halten. ich habs jetzt erstmal so gelöst, das ich die festplatte neben dem netzteil auf einen schaumstoffblock gelegt habe, zugriffsgeräusche werden so nicht mehr aufs gehäuse übertragen und minimieren den lärmpegel. ausserdem hab ich so direkt vor dem netzteil platz für die ganzen kabel, weil ich den festplattenkäfig direkt rausgelassen habe.
dann sit da noch der serienmäßige 120er lüfter. der ist echt garnicht zu gebrauchen weil der voll am klackern war. hab den jetzt gegen einen sharkoon ausgetauscht und hinten auch noch 2 langsam drehende 80er sharkoon eingabaut.
na wenn der thermaltake zu hoch wär, dann hätt ich ihn ja wohl nicht eingebaut ;) der thermaltake passt so gerade rein. ich hatte in einem bericht gelesen das max. 115mm höhe ab dem heatspreader gegeben ist udn der TT hat 109mm laut specs. es ist also relativ eng.

naja ich denke alles in allem sit der preis fürs gehäuse angemessen. das display ist in meinen augen eher spielerei, ich brauchs zumindest nicht. der 120er vorne drin ist über die serienmäßige lüftersteuerung (1 Lüfter) temperaturgeregelt, das find ich ganz gut.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:46 am 24. Okt. 2007


Zitat von naKruul um 12:19 am Okt. 24, 2007

Gehäuse ist ein Aerocool M40, im nachhinein nicht so toll... muss mich mal umschauen

...

Proz Kükler ist ein Thermaltake TMG A2.



Was genau stört Dich am Gehäuse?
Und passt der Thermaltake überhaupt da rein? Ist der nicht zu hoch???


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 17:51 am 24. Okt. 2007

Mhh findse trotzdem noch gesalzen teuer... dafür kricht man nen PC ^^


-- Veröffentlicht durch naKruul am 17:41 am 24. Okt. 2007

jau, Blue Ray laufwerke ebenso:

Pioneer Blue Ray


-- Veröffentlicht durch Henro am 14:10 am 24. Okt. 2007

HD-DVD Laufwerke sind nochmal ein gutes stück billiger geworden : http://geizhals.at/deutschland/a250601.html


-- Veröffentlicht durch naKruul am 12:19 am 24. Okt. 2007

Ich hab mir jetzt auch mal so ne Schüssel zusammengebraten:

AMD Atholn 64 X2 4200+ EE (Brisbane 65nm)
Asus M2A-VM /HDMI
2 GB PC 800 (glaub ADATA)

Gehäuse ist ein Aerocool M40, im nachhinein nicht so toll... muss mich mal umschauen

Netzteil hatte ich zuerst ein Enermax Liberty, der 120er da drin ht aber so dermaßen schleifgeräusche gemacht das ich es nach ner Woche gegen ein Seasonic eingetauscht habe. Das hat zwar nicht so ein schönes Plug System, ist aber dafür leise.

Proz Kükler ist ein Thermaltake TMG A2. DEr is eigentlich leise, läuft aber leicht brummig, wenn der Gehäusedeckel drauf ist gibt das hässliche resonazen, muss  mal gucken wie cih das weg bekomme.

Laufwerk ist immo nur ein DVD drin, überlege halt ob ich mir ein Blueray laufwerk zulegen soll oder erstmal nur HD-DVD.


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 10:40 am 24. Okt. 2007

narf glatt überlesen :D :lol:


-- Veröffentlicht durch razzzzia am 2:28 am 24. Okt. 2007


Zitat von PUNK2018 um 21:08 am Okt. 23, 2007
Hui is ja recht nett für den preis ;) wie siehts eig aus das ding wird wohl noch AGP ham oda?


Jo, steht auch oben.


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 21:08 am 23. Okt. 2007

Hui is ja recht nett für den preis ;) wie siehts eig aus das ding wird wohl noch AGP ham oda?


-- Veröffentlicht durch razzzzia am 20:58 am 23. Okt. 2007

Scenic E600

Mainboard mit Intel i865G Chipsatz, So478,
PIV 2,6GHz HTT, müsste n Northwood-C sein.
2x256mb DDR-400 Hynix
40er Pladde
DVD-LW
VGA, Sound, Gbit-Lan onboard
2xIDE
2xSata
2xPCI 1xAGP lowprofile
350 x 95 x 383mm

für 140 in der bay geschossen.

reinkommen soll noch ne LowProfile-Graka, ein oder zwei Soundkarten, VFD- oder Grafik-Displayeinschub mit Fernbedienung.


Ich bin mit der Quali von der ganzen Kiste sehr zufrieden. Ist fürn SFF zwar ein wenig schwer mit fast 10kg, aber dafür robust.





(Geändert von razzzzia um 21:00 am Okt. 23, 2007)


(Geändert von razzzzia um 21:01 am Okt. 23, 2007)


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 19:38 am 23. Okt. 2007

Achso :D ;) haste zu dem ding mal sys daten?


-- Veröffentlicht durch razzzzia am 18:42 am 23. Okt. 2007

@nakruul

na den für coax löte ich mir ruckzuck selber ;)



@topic

Ich will ansich alle eingangskanäle über software steuern können, das is das problem ;)


Zitat von PUNK2018 um 11:09 am Okt. 23, 2007
was für ne FSC pizzaschachtel? :D nen lappi?



Nee, n kleiner SFF-Desktop klick
Die Dinger heißen Pizzaschachtel weil die in etwa die selbe Grundfläche haben ;)

(Geändert von razzzzia um 18:48 am Okt. 23, 2007)


-- Veröffentlicht durch naKruul am 18:26 am 23. Okt. 2007


Zitat von razzzzia um 3:38 am Okt. 23, 2007
So...

ich hab mir inner bucht ne FSC-Pizzaschachtel geschossen, die, aktuell noch als Office-Dose dienend, meine Mediabitch werden soll.

Da die Kiste unteranderem als Dolbydecoder für mein 5.1 dienen soll brauch ich min. 2 S/PDIF-Eingänge.

Fluppt mit zwei Soundkarten oder hat irgendwer ne Idee zu Lösung des Probs?


Ausserdem such ich noch ein freundliches Fernbedienungs/Display/HTPC-Software-Bundle.
Hat hier jemand erfahrung mit Imon usw.?



wie wärs denn hiermit (bin jetzt einfach mal von opt. SPDIF ausgegangen. gibts bestimmt auch für Koaxial:Toslink umschalter


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 11:09 am 23. Okt. 2007

was für ne FSC pizzaschachtel? :D nen lappi?


-- Veröffentlicht durch Henro am 9:04 am 23. Okt. 2007

wenn du ne soundkarte mit 1xS/P DIF und 1x Optischem Eingang hast könntest du sonen Opto->Koax Wandler benutzen.


-- Veröffentlicht durch razzzzia am 3:38 am 23. Okt. 2007

So...

ich hab mir inner bucht ne FSC-Pizzaschachtel geschossen, die, aktuell noch als Office-Dose dienend, meine Mediabitch werden soll.

Da die Kiste unteranderem als Dolbydecoder für mein 5.1 dienen soll brauch ich min. 2 S/PDIF-Eingänge.

Fluppt mit zwei Soundkarten oder hat irgendwer ne Idee zu Lösung des Probs?


Ausserdem such ich noch ein freundliches Fernbedienungs/Display/HTPC-Software-Bundle.
Hat hier jemand erfahrung mit Imon usw.?


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 19:42 am 20. Okt. 2007


Zitat von NoBody um 0:12 am Okt. 2, 2007
Den meinte ich :

"diese Richtung" ;)

Was kostet das ding nochmal?
sieht ja schon mega geil aus...

aber leider nur mATX...

Würd da gerne nen ATX mobo reinquetschen^^



jes, das antec fusion ist ein mega-geiles gehäuse, leider nur viel zu teuer (wegen dem display..), dafür halt mit antec qualitätsnetzteil.
hat auch in tests recht gut abgeschnitten


-- Veröffentlicht durch Ganxta am 21:35 am 4. Okt. 2007

ich bau mir evtl. bald ein altes desktop gehäuse auf ATX um, oder ich nehm meinen Pc einfach so

ich denke mein alter PC (siehe PC1 in der sig) sollte noch etwas reichen zum fernsehen und DVD´s abspielen und sowas alles


-- Veröffentlicht durch NoBody am 13:55 am 2. Okt. 2007

Neee der sieht mir zu sehr nach desktop pc aus;)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 0:45 am 2. Okt. 2007

Ich hätte noch ein Antec Overture anzubieten, da passt auch ATX rein. :thumb:

Preis inkl. Antec 380W-NT: 85,- (Neuware!)


-- Veröffentlicht durch NoBody am 0:12 am 2. Okt. 2007

Den meinte ich :

"diese Richtung" ;)

Was kostet das ding nochmal?
sieht ja schon mega geil aus...

aber leider nur mATX...

Würd da gerne nen ATX mobo reinquetschen^^


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:19 am 1. Okt. 2007

Meinst Du eher sowas oder eher diese Richtung?


-- Veröffentlicht durch NoBody am 21:53 am 1. Okt. 2007

hat jemand nen link zu den htpc cases die aussehen wie ein verstärker?


-- Veröffentlicht durch Svenauskr am 9:57 am 24. Sep. 2007

Bei http://www.winner-netshop.de/ kannst du es gleich mitbestellen.


-- Veröffentlicht durch Henro am 8:55 am 24. Sep. 2007


Zitat von Svenauskr um 20:31 am Sep. 23, 2007
Ist nur kein Netzteil bei! Hatten wir auch schon in meinem Thread. ;)

Ich habe auch nach Gehäusen gesucht, die für Standard ATX geeignet sind. Ich habe keines gefunden, was der Größe entsprechen würde, die ich bräuchte. Vorallem die Tiefe von < 40cm macht da Schwierigkeiten.
Das war auch mein Problem. :ohwell:

@kammer Habe ich dann wohl überlesen.



ist es denn so schwer so ein netzteil zu bekommen oder was war dein problem ?


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 22:06 am 23. Sep. 2007

meins nimmt (laut beschreibung) atx NT auf ;)

naja man kann das gehäuse gut irgendwo verschwinden lassen ;)

das Externe gehäuse hatte ich noch von meinem bruder ;) der hat den inhalt in seinen PC eingebaut... ich find die lösung eig recht angenehm.... und kabelsalat ist eig nicht da... verstau ich ja sauber ;) naja mir gefällts is ja auch subjektiv... ;)

Mhh leider sind viele gehäuse automatisch gleich so teuer =((


-- Veröffentlicht durch Svenauskr am 20:31 am 23. Sep. 2007

Ist nur kein Netzteil bei! Hatten wir auch schon in meinem Thread. ;)

Ich habe auch nach Gehäusen gesucht, die für Standard ATX geeignet sind. Ich habe keines gefunden, was der Größe entsprechen würde, die ich bräuchte. Vorallem die Tiefe von < 40cm macht da Schwierigkeiten.
Das war auch mein Problem. :ohwell:

@kammer Habe ich dann wohl überlesen.


-- Veröffentlicht durch Henro am 20:22 am 23. Sep. 2007

Ja lässt sich aber wohl nicht vermeiden :(

Das YY-A211 wäre auch mein Favorit und der preis z.B. hier : Klick is ja mal auch nicht schlecht.


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 19:45 am 23. Sep. 2007

Aber auch da ist wieder das Problem des mATX-Netzteils, was Henro ja grade umgehen will!


@ PUNK2018
Ja, aber
1. kostet das extra, denn Gehäuse für 5,25" sind auch nicht billig
2. man braucht mehr Kabel und ein weiteres Netzteil für das ext. Gehäuse
3. ganz verschwinden kann der PC auch nicht, denn zumindest der Power-Knopf sollte erreichbar sein




-- Veröffentlicht durch Svenauskr am 19:27 am 23. Sep. 2007

Die hier sind alle relativ klein. Das solltest du was passendes finden können.
http://www.yang-it.de/pc_tinytower.html

Ich habe mit jetzt das YY-A211 bestellt.


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 16:42 am 23. Sep. 2007

Externes IDE gehäuse für Optische Laufwerke und fertig ^^ eig sieht man dann ur das Laufwerk der PC kann überall hin verschwinden ;)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 15:35 am 23. Sep. 2007

Ach, das hat nichtmal eine Einbaumöglichkeit für CD? :noidea:
Schade, sonst wäre es wirklich ideal. Aber zumindest ein Laufwerk sollte doch immer reinpassen, zur Not wenigstens Slimline...


-- Veröffentlicht durch Henro am 15:11 am 23. Sep. 2007

geht das denn gut n HD/BR Laufwerk per USB ?


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 14:37 am 23. Sep. 2007

Nope wo zu auch ^^ hab ich Extern uffm tisch stehen ;) is viel angenehmer als das bücken :D ;)


-- Veröffentlicht durch Henro am 13:51 am 23. Sep. 2007

Kammerjaegers ist leider zu tief ...

das Asus könnte grad so passen. Da sind aber keine 5,1/4" Schächte drin oder ?


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 12:04 am 23. Sep. 2007

Abmessungen (BxHxT)  
140 mm x 360 mm x 410 mm

www.alternate.de  suchen nach TQXVC0

21€ Gehäue von Asus ^^ hohl ich mir auch...


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 11:54 am 23. Sep. 2007

Ist 40 oder 48 die Tiefe?
Das sollte passen...


-- Veröffentlicht durch Henro am 11:32 am 23. Sep. 2007

so ich hab gemerkt ich hab noch ein problem ... ich hab nur platz für max. 16x48x40 cm H/B/T und finde dazu  kein passendes Gehäuse :(

[Edit]
cm Angabe stimmen jetzt ;)

(Geändert von Henro um 13:47 am Sep. 23, 2007)


-- Veröffentlicht durch Andi am 23:46 am 19. Sep. 2007

Naja neue Bios Versionen halt ;) Joar Alpha Crypt Light reicht volkommen :thumb:


-- Veröffentlicht durch Henro am 22:57 am 19. Sep. 2007

ne wie gesagt is grad die planung für dezember weil das der hauptrechner wechsel stattfinden wird.

ich wollte dann wohl das billige alphacrypt light holen ... naja und halt premiere HD im Abo ... die von der AlphaCrypt Support Mail meinte K01 oder K02 wären ideal.

Meinst du ne HIS Graka oder wie ? Und was für Optimierungen ?


-- Veröffentlicht durch Andi am 21:13 am 19. Sep. 2007

Ja wie gesagt hab eine Technotrend Tv Karte (Dvb-S2) und die hd2400 Pro beschleunigt alles bis auser 1080i Material. Das ist wohl Grafikkarten Treiber mäßig noch nicht möglich. Und das dumme daran ist wie schon gesagt das Alle Sender in 1080i ausstrahlen...

Wenn du jetzt sofort Hd haben willst und nicht mehr warten kannst bis Optimierte Treiber rauskommen, soltest du eher zu Nvidia greifen.

Welches Alpha Crypt holst du dir und was für Karten willst du verwenden?

Und wen du warten kannst dann würde ich dir zu einer His raten, bei denen gibt es auch öffters Optimierungen übers Bios ;)


(Geändert von Andi um 21:17 am Sep. 19, 2007)


-- Veröffentlicht durch Henro am 20:24 am 19. Sep. 2007

ja ich glaube ich bin auch ein wenig mit dem begriffen durcheinander gekommen ;)

Ich meinte natürlich das CAM von AlphaCrypt. Hab nu ja ne TV Karte gefunden die direkt ein CI Modul onBoard hat :thumb:

Und deine 2400er beschleunigt auch die HD Wiedergabe von der DVB Karte ja ?


-- Veröffentlicht durch Andi am 17:28 am 19. Sep. 2007


Zitat von Henro um 13:55 am Sep. 19, 2007
so also ich habe jetzt in erfahrung gebracht das man wohl AlphaCrypt CI Module nehmen kann ... die sind gleichzeitig auch der KartenSlot für die Smart Card.



Also Alpha Crypt stellt meines wissens keine CI Module her ;) Alpha Crypt stellt eine "Einschub Karte" also CAM Module her die man in den Ci Slot steckt und in die dann wiederum deine z.b. Premiere Karte. Das CI Interfache also Modul war bei meiner Tv-Karte dabei.
Vielleicht hab ioch dich auch nur falsch verstanden :noidea: naja egal...

Ich selbst benutz das Alpha Crypt Light. Premiere funzt 1A ;)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 16:53 am 19. Sep. 2007


Zitat von PUNK2018 um 13:31 am Sep. 19, 2007
Mhh hatte nu 3 ATi karten x700 9250 und ne x1300 und eig leider bei allen 3en ne schlechtere qualit als bei gf6800GT gf6800XT 7950GT und 6200 mhh ist wohl auch subjektiv...



Du kannst auch ältere Karten im mittleren bis oberen Preissegment schlecht mit Low-Budget-Versionen vergleichen...   ;)


-- Veröffentlicht durch Henro am 13:55 am 19. Sep. 2007

so also ich habe jetzt in erfahrung gebracht das man wohl AlphaCrypt CI Module nehmen kann ... die sind gleichzeitig auch der KartenSlot für die Smart Card.


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 13:31 am 19. Sep. 2007

Mhh hatte nu 3 ATi karten x700 9250 und ne x1300 und eig leider bei allen 3en ne schlechtere qualit als bei gf6800GT gf6800XT 7950GT und 6200 mhh ist wohl auch subjektiv...


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 12:47 am 19. Sep. 2007

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß die Signalqualität bei ATI-Karten besser ist. Besonders an einem KVM-Switch merke ich das immer wieder. Während ich dort z.B. mit einer X1650XT ein super Bild habe, ist das Bild von einer 8600GT doch spürbar gestört. ;)
Wie stark dieser Effekt auftritt, ist natürlich von Karte zu Karte unterschiedlich. Aber die Tendenz geht klar zugunsten von ATI...


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 12:33 am 19. Sep. 2007

Mir kommt´s so vor als wäre die Bildqualität bei nvidia karten besser... oder ist das einfach nur subjektiv... viel geben tun sich die beiden firmen ja nich mehr so viel..


-- Veröffentlicht durch Henro am 9:09 am 19. Sep. 2007

hmm mist die einzigen dvb-c karten (von tecnotrend) die ich gefunden hab können HDTV nur als mpeg2 stream decodieren und in hardware kann das auch nur die größere.

geht das denn mit den ati karten (mal abgesehen vom 1080i) das die die berechnung von dem bild von dvb-c übernehmen ?

kennt ihr vieleicht noch andere hersteller die hdtv fähige dvb-c pci/pcie karten anbieten mit CI Slot ?

[Edit]
Hier hab ich  noch eine gefunden :
http://www.digitalrise.biz/products/dvb_tuner/cab/pci_ci/#

Da brauche ich doch dann aber noch ein extra CAM Modul oder ? Welches kann man denn dann  nehmen für premiere und wo stecke ich dann die smart card rein ?

(Geändert von Henro um 9:18 am Sep. 19, 2007)


-- Veröffentlicht durch Andi am 6:13 am 19. Sep. 2007

Naja...ich würde mit dem kauf noch warten bis die 2400er das 1080i Treiberseitig unterstützt und auch Beschleunigt:thumb:


-- Veröffentlicht durch Henro am 23:24 am 18. Sep. 2007

das die DVB-C Karte auch n Hardware decoder mitbringt.


Ich hab  mich mal bei Geizhals umgesehen ... imo scheint ja die 2400er mit ~40 euro echt die beste lösung zu sein. nur 20w, je nach modell nativer HDMI port und passiv. Genial :punk:


-- Veröffentlicht durch Andi am 23:16 am 18. Sep. 2007


Zitat von Henro um 22:52 am Sep. 18, 2007

und premiere müsste ja die DVB-C Karte unterstützend eingreifen ?!



Ich verstehe gerade nicht wwas du meinst :noidea::lol:


-- Veröffentlicht durch Henro am 22:52 am 18. Sep. 2007

ok das hört sich ja echt gut an ... und premiere müsste ja die DVB-C Karte unterstützend eingreifen ?!

Werd mir wohl nach weinachten wenn ich mir n neuen pc gönne den alten teilweise in einen HTPC umfunktionieren :thumb:


-- Veröffentlicht durch Andi am 21:45 am 18. Sep. 2007


Zitat von Henro um 21:27 am Sep. 18, 2007
also ein X²3800 + 2400er + 2GB würde schon dicke ausreichen für HD von DVB-C Karte, HD von BR/HD-DVD Laufwerk ?! Und wie sieht es mit den ganzen komprimierten HD material aus ? Erkennt das die Graka bzw. der treiber auch ?



Ich hab nen Singel Core 3800+ 2400 Mhz 1 GB Ram und die Hd2400, Ich kann das 700er und das 1080P! Material mit 1-3% Cpu auslastung anschauen. Hab Dvb-S2...

Nur die Hd2400 Pro hatt Treiberseitige Probleme mit 1080i Material, das wird halt noch!! nicht Beschleunigt. Sollte aber mit den nächsten Treiber behoben werden. Das dumme ist halt...Premiere Hd und Co Senden alle in 1080i aus...

Also soll Ati/Amd mal ihren Arsch rumbekommen das se gescheite Treiber rausbringen! :D

Wies mit HD von BR/HD-DVD Laufwerk kann ich dir leider nicht sagen. Aber ich sage jetzt ohne Gewähr :P das es da genauso ausschaut, weil es ja das gleiche Format ergo Auflösung hatt.

Zitat von PUNK2018 um 18:12 am Sep. 18, 2007


Das wär mein Gehäuse Favorit ;)




Ich hab ein Cooler Master Cm 260 Media. Hatt 149 Euro gekostet und dabei war auch schon Imon sprich ein integriertes Display, Fernbedienung und die Software halt. Sogesehen hatt das "Roh" Gehäuse 50 Euro gekostet...und das ist kein Cent zuviel! ....Dazu kommen natürlich noch 20 Euro für eine Riser Card. Normale Nt´s und Mainboards gehen aber rein.


(Geändert von Andi um 21:52 am Sep. 18, 2007)


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 21:37 am 18. Sep. 2007

Geht hier ja nur allgemein um HTPC hardware die empfohlen wird bzw um "kniffe" die man beachten sollte ;)

Welche software benutzt ihr eig? ich nutze Media portal....


-- Veröffentlicht durch Henro am 21:27 am 18. Sep. 2007

also ein X²3800 + 2400er + 2GB würde schon dicke ausreichen für HD von DVB-C Karte, HD von BR/HD-DVD Laufwerk ?! Und wie sieht es mit den ganzen komprimierten HD material aus ? Erkennt das die Graka bzw. der treiber auch ?


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 18:12 am 18. Sep. 2007

Naja der läuft ja nicht ständig ist ja kein HTPC sondern nur nen Multimedia pc ;)  dient halt nur als DVDPlayer und Anlage... ansonnsten noch als Workstation ;)

Und Taktsenken bringt nit viel beim Stromverbrauch... ;)

Das wär mein Gehäuse Favorit ;)

Bietet platz für das Mainboard (ATX;) ) das DVD Laufwerk kommt dann in ein Externes Gehäuse neben den Fernseher... der PC bleibt dann schräg daneben stehn ;)

Evtl lass ich auch erstmal mein Grafikkarten Kühler außen vor und schnapp mir erstmal das gehäuse ;) da das alte doch ziemlich klapprich is...

bzw ich bin mir inzwischen recht sicher das ich erstmal das gehäuse nehme ;)


Hab mal OC getestet... (bei der graka...)
350/700 auf  540/830


(Geändert von PUNK2018 um 18:15 am Sep. 18, 2007)


-- Veröffentlicht durch Andi am 18:04 am 18. Sep. 2007


Zitat von PUNK2018 um 17:44 am Sep. 18, 2007


Untertakten lohnt da nicht.. habs schon getestet sind nurn paar Grad...

Mehr tips?

120grad is SEHR viel xD



Untertakten nicht wegen der Temp sondern wegen dem Stromverbrauch ;)

Gehäuse, hm...da würde ich dir zu einem Htpc Gehäuse raten im Hifi Desing wenn das dein Geschmack ist und wende dafür Platz hast ;)

Alternativ halt ein kleiner Barebone.

Die Festplatte eventuell mit Bitumen dämmen, dafür kanste dann auch dein altes Dvd oder Cd Laufwerk verwenden ;)
Ich würde es selber machen aber hab leider kein platz im Case. Die Festplatte ist trotzdem leiser als in meinem "altem" Humax Ipdr 9800 :)

120 Grad soll viel sein? Ist mir doch Schnuppe! :lol: Für was gibts garantie?;) Und wenn es dazu kommen sollte...ich hab hier nocheinmal die gleiche Neu und Ovp :thumb:


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 17:44 am 18. Sep. 2007

Naja ich benutz den pc auchnoch fürs surfen und gelegentlichmal cs 1.6 oder source wenn ich kein bogg hab für ne kleine runde den PC zu wechseln ;)

HP für Grafikkarte kommt...

Cooler Master CoolViva Z1  mal sehn ob das ding gut zu gebrauchen ist ;)  finds vom design toll und die möglichkeit nen 80 CM fan druffzupacken.. dann sitzt der  uff dem Grakakühler und kann da "saugen" und dann zum CPU Kühler hinblasen ... der wird ja eh nich so warm ;)

Im mom hat der PC noch nen altes gehäuse sobald ich nen schönes gefunden hab und genügend geld hab werde ich das gehäuse austauschen und den brenner rausschmeißen ;)

Würde die CPU gerne auf 1,3 ghz bringen aber der Mutli der CPU mag einige "geringere" stufen nicht und nimmtse nich an und 800 MHZ ist mir dann doch zu wenig... denke 1,3 sollte okey sein...

CPU lüfter @ 7V (hab einen davon komplett abgemacht..)
und ein Gehäuselüfter im deckel führt mit nem Airduct dierekt zum CPU Kühler ;) bringt also immer frischluft...

Festplatte ist acuh das lauteste... (wenn man mal die grafikkarte nicht beachtet ^^ aber das problem bin ich ja wohl anfang nächsten monats los ;)

Untertakten lohnt da nicht.. habs schon getestet sind nurn paar Grad...


Mehr tips?

120grad is SEHR viel xD


Edit:

CPU Läuft @ 800 Mhz @ 0,875V ^^
Mhh mal abwarten was die temperatur macht... glaube werde den mal richtung 1,3 -1,4 ghz bringen

(Geändert von PUNK2018 um 18:00 am Sep. 18, 2007)

dat is lahm xD

ich glaub ich lass den lieber @ 1,6V @ 0,95V ^^


(Geändert von PUNK2018 um 18:02 am Sep. 18, 2007)


-- Veröffentlicht durch Andi am 17:11 am 18. Sep. 2007

Wenns nur um Dvd´s ohne Spiele und co geht würde ich die zwei 2x256mb G.skill RAM noch rausschmeißen und die Grafikkarte undertakten.

Wenn du nen Silent System dazu willst, und der Lüfter der Graka noch nicht wirklich leise ist, durch ne HP ersetzen :P

Spart Strom ;)

Brauchst du für sowas 1,6 GHZ? wenn nicht noch weiter runter schrauben, spart nochmal ein paar Euros ein ;)

1 Dvd Brenner oder Dvd Laufwerk kann sparsamer sein als deine 2 Laufwerke ;)

Bei meinem Htpc hört man als einzigstes die Festplatte aber auch nur beim Schreiben/Lesen und das auch nur ganz minimal.
Der Cpu Lüfter läuft @ 5 Volt, ansonsten sind keine andere Lüfter verbaut.

Sapphire HD2400Pro Pasiv @ 120 Grad vollast sei dank:hell:


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 16:59 am 18. Sep. 2007

Hab kein hd material ;) unterstützt mein fernseher auch nicht ;)

vondaher fällt das eh weg... sind halt nur "normale" dvd´s ...


-- Veröffentlicht durch Andi am 16:47 am 18. Sep. 2007

Wenn die Graka 1080i und die andere Beschleunigt dann kann man auch Hd mit nem 1000er Duron schauen ;)+

Die Hd2400 Pro z.b. Beschleunigt normalerweise alles. Bei 1080p hab ich mit nem Singel core 64 3800+  und der 2400 eine Cpu auslastung von 1-maximal 3%.

Das einzigste problem mit der Hd2400 Pro bei mir ist das sie kein 1080i beschleunigt da der Treiber Murks ist. Wenn neue Treiber kommen die "richtig" sind werde ich auc hbei 1080i maximal 5% Cpu auslastung haben.

Mfg

(Geändert von Andi um 16:52 am Sep. 18, 2007)


-- Veröffentlicht durch Henro am 22:56 am 17. Sep. 2007

der schafft aber kein hd oder ?


-- Veröffentlicht durch PUNK2018 am 20:56 am 17. Sep. 2007

Hi stellt doch einfach mal eure HTPC´s oder Multimedia PC´s vor ;)


Mein Multimedia PC
Opti 144@1,6GHZ@0,95V Cooled by AC Freezer 64LP @7V
2x512mb+2x256mb G.skill RAM
ASrock 939SLI eSATA2
XFX GF6800XT Lüfter ist überraschend leise
WD 80GB Hdd
DVDrom
+CD Burner ^^

Hängt an meinem 20" LCD fernseher und dient damit als DVD PLayer und Musicbox ;) wird aber hauptsächlich als Workstation genuzt ;)


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2019 www.ocinside.de