25 GHz ????????????????????

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- Intel Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=18

--- 25 GHz ????????????????????
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=18&topic=15

Ein Ausdruck des Beitrags mit 30 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 10 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 49.90 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Ratber am 3:45 am 6. Dez. 2001

Habs zwar von ner anderen seite aber die habens von
Planet3DNow--->The Register-->Finacial Times-->usw.

Intel hat mitte des Jahres ein 2.x Thz Labormuster vorgelegt (Das kann ich aus Elektronikzeitschriften Belegen) und AMD legt nun mit 3.x Thz nach.
Warscheinlich kommt INTEL dann mit 3.5Thz und AMD mit 4Thz usw.

Bis daraus mal nen Proz wird vergehen etliche Jahre.

Also immer schön den Ball flach halten.

Ausserdem muß man noch zwischen Serientransistoren und eben den hier besprochenen Labormustern unterscheiden.
Im Labor sind wa bei 3 Thz
Serienreif sind 300 Ghz
Und erhältlich sind 200 Ghz

Der Rest ist noch nicht ausgebrütet.


Gruß
Ratber



(Geändert von Ratber um 4:11 am Dez. 6, 2001)


-- Veröffentlicht durch rage82 am 2:28 am 6. Dez. 2001

das war die news auf planni3dnow oder????

naja, hatten wir das ned in die kategorie falsch übersetzt gepackt :biglol:

mann, man könnt glatt meinen ich verfolg dich ratber :lol:


-- Veröffentlicht durch Ratber am 2:24 am 6. Dez. 2001

@Postguru

Was Intel da vorhat ist nix gegen das was AMD vor hat.
Die müssen immer Toppen. Tststs

Hier mal nen Aktuellen Bericht von Heute.

--------------------------------------------------------------------
AMD hat laut einem Bericht eine neue Schaltung angekündigt, die Prozesseron mit einem Takt von bis zu 3,3 Terrahertz ermöglichen soll, zusammen mit einer Strukturbreite von nur 0,015 Mikron.
Der Bericht aus The Register klingt anfangs eher unglaubwürdig: Dank einer neuen Schaltung sollen bald Prozessoren mit Taktraten von bis zu 3,3 THz möglich sein. Sie haben richtig gelesen: 3,3 Terrahertz bzw. 3300 Gigahertz. Dieses Ziel soll unter anderem mit Hilfe einer Strukturbreite von winzigen 0,015 Mikron erreicht werden. Der Athlon XP zum Vergleich hat eine Strukturbreite von 0,18 Mikron. Wann dieses Ziel jedoch erfüllt werden soll, ging nicht aus dem Bericht hervor. Vielleicht geht es derzeit darum, seine Position zu stärken, nachdem Intel schon längst einen 20 GHz Prozessor angekündigt hat - jedoch nur auf dem Papier.
-------------------------------------------------------------------

Gruß
Ratber


-- Veröffentlicht durch Ratber am 13:23 am 3. Dez. 2001

Sach ich doch.

Aber CD/DVD wahren nie als Plattenersatz gedacht.

Was die Optischen Massenspeicher betrifft so vereinen sie Große Kapazitäten,Schnellen Zugriff/Transfer   und billige Medien in einem,

Allerdings dauert es noch einwenig bis es brauchbare Laufwerke gibt.

Mal sehen was noch kommt.

Gruß
Ratber


-- Veröffentlicht durch Eurofalter am 13:03 am 3. Dez. 2001

Ich denke, dass einige Leute mit Sicherheit ärgert, wenn sowas rauskommt, aber insgesamt wird sowas nicht aufgehalten werden können. Und von wegen Festplatten werden Überflüssig: Weder die CD Rom, noch die DVD hat es geschafft... quatsch, versucht, Festplatten vom Markt zu drängen!! (Zugriffszeit, Geschwindigkeit, wiederbeschreiben) Warum sollte das jetzt anderst werden???
Und selbst wenn, was ich aber für sehr unwahrscheinlich halte, dann werden die Festplattenhersteller nicht pleite gehen, sondern mitziehen...


-- Veröffentlicht durch Ratber am 15:35 am 2. Dez. 2001

Hier mal nen Bericht von Juni/Juli dieses Jares der Zeigt wie weit es noch geht.

Bis zum Prozessor dauert es zwar ein weilchen aber die Kapazitäten sind da.

------------------------------------------------------------------
IBM-Entwicklern ist es laut amerikanischen Medienberichten gelungen, Silizium-Germanium-Transistoren herzustellen, die eine Transitfrequenz von 210 GHz aufweisen sollen.
Das Wall Street Journal berichtet sogar, dass IBM mit dieser Technik die 300 GHz Marke noch überschreiten will. Im Laufe des Tages will IBM noch technische Einzelheiten zu den neuen Transistoren veröffentlichen. Das Einsatzgebiet der Transistoren soll sich vor allem auf drahtlose Kommunikationsschaltkreise erstrecken. Bereits 1999 konnte IBM mit heterobipolaren Transistoren, die eine Transitfrequenz von 90 GHz aufwiesen, vorlegen. Seit 1989 forscht IBM an Silizium-Germanium Bauteilen

-----------------------------------------------------------------

Nur mal als Denkanstoß das noch lange  nicht schluß ist.

Gruß
Ratber


-- Veröffentlicht durch JamesButler am 1:23 am 1. Dez. 2001

ob AMD oder Intel oder oder oder ist mir völlig Banane, der für meine Zwecke preisgünstigste Proz ist für mich immer erste Wahl...........

da ich meine Kiste zuhause hauptsächlich zum zocken (miß)gebrauch ist zZ. nu mal AMD angesagt..........

arbeitsmäßig werkelt nur Intel, und das ist auch gut so und hat sich bewährt!!!!!


-- Veröffentlicht durch Ratber am 1:06 am 1. Dez. 2001

Hö ?

Mußte erstmal den Tread aufrollen um zu sehen was du meinst. :lol:

Na dazu sag ich mal das AMD das genauso machen würde wenn se der Marktführer Währen.
Wer gerade den Ton angibt ist eigentlich irrelevant.
An der Mhz-Schraube wird immer gedreht.
Und welcher Proz nun die Bessere Performance hat entscheidet sich momentan einfach danach für welche Marke die Soft optimiert wird.
Bei DivX 4.11 läuft der P4 momentan allen davon weil der Codec auf eben den P4 optimiert wurde.
Spiele und ne menge Anwendunge unterstützen AMD Prozzies.

Wo nun wirklich das Quentchen mehrleistung liegt ist schwer auszumachen.

Zudem ist die Ausstattung nicht die Gleiche wodurch sich der Preis relativiert.

Ich zb. lege ua. wert auf Video und Temp.sicherung.
Das ist mir die paar Euro mehr schon wert.

Wenn ich nächstes Jahr zu dem schluß komme das für mich ein AMD in Frage kommt dann werde ich auch da nicht zögern mir einen zu holen.

Das einzige was ich sehe ist das in vielen Foren die dort vorhandene AMD-Mehrheit die Intellianer zusammenschreien.
Warum eigentlich ?
Die haben doch alle den richtigen Proz. der alles besser kann.
Aber sobald einer einwenig drann kratzt bricht der Krieg aus.
Ich führe das mal darauf zurück das die meisten noch jung und dementsprechend idealisiert sind .
Das gibt sich bekanntermaßen mit dem Älterwerden :lol:

Zwischen Schwarz und Weiß gibt es noch einige Grautöne.:biglol:

Gruß
Ratber


-- Veröffentlicht durch Postguru am 23:28 am 30. Nov. 2001

@ Ratber das ist keine angst ..nun wirklich nicht ... ich bin ein Freund der Optimierungen ... und was intel da vor hat ..ist alles andere ..aber es hat nix mit optimierung zu tun ... so bin ich halt .. und meine klappe halt ich deswegen auch nicht .


-- Veröffentlicht durch Ratber am 9:22 am 30. Nov. 2001

:biglol:


-- Veröffentlicht durch rage82 am 8:40 am 30. Nov. 2001

war mir klar, wußt nur ned was ich darauf jetzt schreiben soll, war quasi spam :lol:


-- Veröffentlicht durch Ratber am 8:32 am 30. Nov. 2001

LOL

Das mit der einstellung der Produktion war natürlich nur Hypothetisch gemeint.
Was ich damit sagen wollte ist das die Hardware schon lange nicht mehr richtig ausgenutzt wird.
Man kann das sehr gut an den Alten Homecomputern sehen (64er oder Amiga)
Die Ersten Spiele und Anwendungen wahren noch einfach. Die Letzen versionen wahren kaum zu vergleichen obwohl es sich da um die Selbe hardware handelte.
Es dauert einfach einwenig bis man alle Tricks raus hat.
Und genau diese Zeit hat keiner mehr.
Ich hab mir anfang des Jahres den P3 866 geholt (Der 1Ghz war Doppelt so teuer so das ich nicht eingesehen habe für 133 Mhz 600.- zu zahlen) heute ,ein Jahr späther ,bekomme ich schon das Doppelte für den preis.
Wenn die Spiele einen nicht regelmäßig zu einem update zwingen würden dann könnte ich immernoch auf meinem alten 200er arbeiten und der ist von anno 96

Erschreckend

Naja mal abwarten.

Gruß
Ratber


-- Veröffentlicht durch rage82 am 7:52 am 30. Nov. 2001

alles voll korrekt, aber das is halt wieder der mega teufelskreis wie es ihn überall gibt, stell die cpu produktion ein, da kenne ich 2 firmen die lauthals protestieren, machen die so weiter wie bisher, müssen die software hersteller immer wieder neue versionen rausbringen, is der fleißig kaufende kunde der depp, proggen die software hersteller ein geniales teil zusammen, kauft 2 jahre lang keiner mehr was neues weil ihr super prog ja der hammer ist und völlig ausreicht, aber wovon die gehälter zahlen???

alles keine brauchbaren beispiele, aber der sin is wohl zu erkennen, egal was passiert, einer is immer der dumme!! oder wie ging das lied nochmal von stefan remmler???

einer is immer der looser, einer muß immer verliern!


drum sach ich nu, harre der dinge die da kommen!!!


-- Veröffentlicht durch Ratber am 7:43 am 30. Nov. 2001

So in etwa.

Ich hab mal nene Quad gesehen der fröhlich vor sich hingerendert hat.

Das war damals glaube ich ne version von Pov-Ray.
Die Testsequenz hatte ich ja auch auf meinem Rechner ausprobiert aber die Kiste kam locker auf da 3.4 Fache meiner leistung.

Das ist so wie bei MP3.
Mit dem ersten MP3 Kompressor kam ich mit nem 200MMX auf einen Ratio von ca. 1.4 (das 1.4 Fache der Spielzeit) beim umsetzen nach MP3.
Heute ist das kein Akt mehr.Ich kann in Echtzeit aufnehmen und das in jeder Bitrate Weil die Kiste schnell genug ist.

Bei DivX tauchen die Ersten Speziellen Codec's auf die mit einem 1600er Proz. Komprimierung in echtzeit zulassen.
Damit meine ich in PAL auflösung.

Wenn man das ganze auf nen Board mit 2 Gewöhnlichen 1.xx Ghz. Prozzies schnallt dann währe das ne runde sache.

Ich schätze mal das es eh nurnoch 1-2 Jahre dauert bis die Videosparte soweit ist das sie den Stempel "Alltagstauglich" verdient.
Momentan ist alles noch einwenig Wackelig und unausgereift.
Nicht jedes Programm nutzt jeden Codec und nicht jeder Codec läßt ein Editieren zu bzw. einige Codec'S werden beschissen umgesetzt.(zb. Quicktime).

Ich warte mal darauf das der Firlefanzpreiskrieg indie Finale runde geht.
Und dann geht es langsamer weiter.

Mal erlich .
Ich sitze hier mit nem Ghz-Rechner und bin Performancemäßig nicht weit vom P2 450 Voodoo2  entfernt.

Durch die kurzen Produktzyklen geht zuviel der Tatsächlichen leistung flöten.

Stell mal die Entwicklung der Prozessoren ein und verfolge dann die Leistungen der Anwendungen.
Die Programme werden nach 2 Jahren trotzdem fast 2x so schnell sein wie heute.
Einfach weil die Resourcen besser genutzt werden wozu heute keiner ne chance hat.
Ich glaube du kennst auch diese kleine DirectX 8 Grafik-Demo wo einige 3D ansichten nur mit minimalen Texturen erzeugt wurden.
Das kam kurz nach DX8 raus.
Einfach fantastisch was mit einigen K alles erreicht wurde.

Gruß
Ratber


-- Veröffentlicht durch rage82 am 7:22 am 30. Nov. 2001

jo, eine cpu berechnet die noch nötigen eckdaten für die graka, die 2te cpu steuert die KI, die dritte berechnet die physik und die vierte, die cruncht fleißig anner seti wu rum :biglol:


-- Veröffentlicht durch Ratber am 7:18 am 30. Nov. 2001

Was ich meinte ist ein System das auch treibertechnisch nach allen seiten neutral ist.
Aber das würde heiße die Rechner einige Jahre zurückzu setzen was ja keiner macht.

Was die MP:'s angeht so kommt es nicht auf die Grafikleistung an.
Da hab ich damals auch nix reißen können.
Aber wenn die zusätzliche Leistung der Engine und der KI zugute käme dann könnten auch Spiele von MP-Systemen gut pofitieren.

Das wird einestages eh kommen da brauchen wir uns keine Sorgen zu machen.
Die Frage ist nur WANN.


Gruß
Ratber


-- Veröffentlicht durch rage82 am 5:40 am 30. Nov. 2001

jo, im grunde kann man es im moment nur sinnvoll mit render proggies nutzen, da ist nämlich die speicherbandbreite auch kein so großes hindernis, denn daran hakt es im moment, smp ist schön und gut, aber das restliche system bremst es bei den mainstream anwendungen total aus, guck dir q3 an!!! in 640x480 wow smp, der hammer und das merkt man schon bei 2 celis, gehen wir mal auf 1024 ups, graka bremst!!!!

der weg geht nicht zu smp sondern zu smp on achip, siehe ibm die auf ihren nächsten proz gleich 4 stück draufhaun, ma ganz abgesehen von der kostenersparnis bringt das auch performance technisch mehr als alles andere, den die kommunikation zwischen den prozzis selbst geht viel schneller und dabei sind die je nach proz-design noch sparsamer als ein bolide von heute!!!!!!

@ratber was meinst du mit altem benchmark, es kommt immer noch drauf an, egal wie alt der bench is, welcher teil der cpu mehr belastet wird, schau dir mal povray benches an, ich glaube (weis es aber ned sicher) das der ned optmiert is auf einen von beiden und dennoch macht der XP den 1800er da platt, soweit ich mich erinner sogar den 2gig!!!!



-- Veröffentlicht durch Ratber am 15:42 am 29. Nov. 2001

Ich hatte mein Erstes Pentiumboard als MP-Version mit 2x100Mhz bestückt unter OS/2 4 SMPT Laufen.
Die Hälfte der anwendungen haben davon profitiert.
Am Besten liefen Renderproggies oder Mathematikprogs allgemein.

War echt der hammer.

Windows NT/2000/XP können das ja auch aber die meisten Programme nicht.
Deswegen lohnt es sich nicht sich allgemein ein MP-Board zu holen weil die 2. CPU nur vor sich hingammelt.
Wenn einer ein Spezielles Proggie hat das MP's unterstützt und er es auch gut nutzt dann ist das was anderes.

Ich glaube einer der Videoeditoren kann es ,weiß aber momentan nichtr welcher es war.
Es gibt auch einen MP-DivX-Codec.

Aber wie gesagt ,für ottonormal isses noch zu Teuer und lohnt nicht.

Gruß
Ratber


-- Veröffentlicht durch NWD am 15:31 am 29. Nov. 2001

hmm, also MP macht mehr Sinn als 1 Megaböller an CPU..

Aber Speicher auf Molekularere Ebene ist so gut wie unmöglich wenn du das meinst, was ich denke..Der wird dir dann doch von dem bissel Strahlung aus´m Weltall schon zerschossen wenn man da nicht sonstwieviel Schutz drumhaut


-- Veröffentlicht durch Ratber am 19:06 am 28. Nov. 2001

Die Plattenhersteller werden nicht pleite gehen sonder mitmischen.Dh. sie machen es schon.
Woher ich das weiß ?
Ich lese auch noch was anderes als Computerzeitschriften.
In Elektronikblättern steht auch ne menge drinne während in der echnersparte meißt erst dann was kommt wenn das Produkt fast fertig ist.So bin ich zb. über eine neue Plattengeneration schon 1 Jahr früherr informiert.

Und was den Stromverbrauch angeht:
Kein Normaler PC frisst 300 Watt.
Meine kiste kommt gerade mal auf 80 Watt in Ruhe und 100 Watt spitze mit 4 Platten,MO,2 CD,Brenner,DVD,Sound,SCSI,ISDN,Netzwerk,2 Messkarten und ne Videokarte.
Die meisten brauchen nen 350er NT weil se die entsprechende Leistung der 3.3 oder 5V leitung brauchen.Der Rest ist ungenutzt.

Und was die Temp betrifft:
Was wir da über die Kühler abführen ist einfach die Verlustleistung .
Die ist abhängig vom Produktionsprozess.
Aktuell ist 0.09µ

Deswegen wird ein 1.8Ghz Athlon auch nicht heißer als ein alter 1200er der noch in 0,13µ gefertigt wurde.
Der Nächste schritt ist 0.06µ. Damit gehts bis ca. 3.5 Ghz (Vieleicht auch mehr).
Die Strukturen werden kleiner und damit ist auch mehr takt drinne.
Die alten Pentium 60 wurden auch schweine heiß und musten gekühlt werden.
Also hat sich nix geändert.
Wenn man einen Längeren Zeitraum überblickt dann ist eigentlich nix neues los.
Selbst der Beschiß bei den Grakabenchmarks wiederholt sich alle 3-4 Jahre.
Es werden wieder Allianzen wider dem schummeln gebildet (Natürlich von den Herstellern die am kräftigsten geschummelt haben) die ein Jahr später zerfallen.
(Fast) Alles schon da gewesen.

Mag sein das in ein paar Jahren überall ne Wakü sitzt aber das ändert eigentlich nix an der Entwicklung zu mehr leistung.

Und wenn nix mehr geht dann wird sich auch auf dem Desktop die Erkentnis durchsetzen das MP besser ist als wackelige SP-systeme.

Bis vor ein paar Jahren wahren SP-Boliden wir die Cray das nonplusultra bis es einfach nicht mehr weiterging.
Die Entwicklung noch schnellerer SP's war einfach zu teuer.
Also baute man aus gewöhnlichen Pentiumprozessoren eine MP-einheit die die selbe Leistung für schlappe 20% des Preises.
Das hat dann alle überzeugt.
Nette Nebeneffekte :

Man nimmt einfach gängige Prozessoren vom Markt.
Fällt ein einzelner Proz. aus ist das kein beinbruch.
man kann klein anfangen und nach Bedarf/Finanzen aufrüsten (Skalierbar).
In der Nächst kleineren Stufe ,den Workstation's, wird das auch schon seit einiger zeit praktiziert.
Die Desktopmodelle  werden folgen.
Windows NT,Linux,Unix und OS/2 gibt es schon lange mit MP-Fähigkeiten.2000 und XP sind auch MP-Fähig.
Was noch fehlt ist das die Softproduzenten endlich mal aus'm Quark kommen und ihre Machwerke endlich MP-Fähig gestalten.
Einige Programme (Selbst aus der Shareware-Szene) zeigen ja seit einiger zeit MP-Fähigkeiten.

Also alles ne Frage der Zeit.

Gruß
Ratber


-- Veröffentlicht durch SirHenry am 18:06 am 28. Nov. 2001

>Ich sagte ja "...bei gleichbleibender entwicklung..."

Also wenn ich gleichbleibende Entwicklung höre -
muss ich zwangsweise daran denken das wir in 5 Jahren
unsere Grakas  mindestens mit Wakü-Kühlen  und unsere  CPUs  mindestens :lol:  mit  flüssig-Stickstoff kühlen müssen.

AUSSER es gibt mal endlich eine RICHTIG NEUE ENTWICKLUNG!

bis jetzt ist immer ALLES HEISSER UND HEISSER geworden -
naja bis auf den neuen Athlon-XP.

Es wurden immer grössere und bessere Lüfter/Kühler
gebraucht.

Allein die Tatsache das man noch vor ein paar Jahren für
Grakas   NOCH NICHT MAL Passiv-Kühler gebraucht hat -
und heute ohne  Kühker+Lüfter  schon gar nix läuft -
ist doch erschreckend!

Auch was den Stromverbrauch angeht.  Früher 150 Watt... 200 Watt.. bei der Athlon Einführung  250 Watt als Mindest  -
und nun sind wir bei 300 Watt als mindest-Leistung für NT!

Wohin soll das noch führen?  Das bald jeder einen kleinen
Fusionsreaktor als Netzteil hat ???  

Man kann wirklich nur hoffen das es wirklich
NEUE Entwicklungen gibt!


>Was wirklich passiert weiß keiner.
>Vieleicht sind AMD und INTEL bis dahin Pleite und wir >Beten Gott Cyrix an.
>Auszuschließen ist garnix.

Ob  Intel, AMD, Cyrix  oder sonst wer -
eigentlich ist es mir egal - MIR - persönlich kommt es nur auf:

PREISWERT  + BESTE-LEISTUNG

Und davon ist Intel zur Zeit noch weit entfernt! :grr:


>Ich glaube eher das bis dahin auf MP-Betrieb >umgeschwenkt wird. Das ist billiger und bringt auch >die gewünschte Leistung (Siehe Großrechner und >Workstation's).

Jeep  !!!
Das wäre WIRKLICH GUT !!!
Und VOR ALLEM  SPARSAM !!!!!!!!!!!!
Wenn man sowas wie heutzutage  4  1 GHz Duris
kombinieren würde -  und mehr Power hätte als der
schnellste p4-2 GHz -  der zig-mal so teuer ist.

Aber mal ernsthaft - irgendwie glaube ich - das viele
daran WENIGER verdienen würden -  und diese Leute
versuchen solche Technologien - zu bremsen und zurückzuwerfen!

(mehr dazu weiter unten)


>Es kommen laufend neue Techniken raus die auf >Jahrzehnte Möglichkeiten bieten.
>Bei Festplatten ist kein Ende in sicht und die 1995 >fertigestellten Holographischen Speicher (Nicht das mit >dem Tesaband sondern in nem 1cm³ Würfel) sind auf >gutem wege in die Serienproduktion.

*seufz*

schön wär's   -  woher weisst du das?  Bist du dir das ganz sicher?

Man hört doch ständig von neuen Entwicklungen -
alle diese Tesa-Film-Geschichte würde sogar DVD´s überflüssig machen!

Diese Holo-Speicher - also die räumlichen - würden
sämtliche  Festplatten-Hersteller  in den Bankrot-Treiben!

Genau - wie es jetzt mit den DVD-Brennern ist.
Wenn  es DVD-Brenner zu vernüftigen Preisen und die
Rohlinge dazu geben würde - WER Würde sich noch
riesige Festplatten zum Datensichern kaufen???

Traurig aber wahr!  Es ist eben leider so - das neue Technologien - ältere ablösen würde -
und die Besitzer dieser älteren hätter SEHR VIEL dagegen!

oder meint ihr wirklich das ist nur Paranoia?


-- Veröffentlicht durch Ratber am 17:09 am 28. Nov. 2001

Ich sagte ja "...bei gleichbleibender entwicklung..."

Was wirklich passiert weiß keiner.
Vieleicht sind AMD und INTEL bis dahin Pleite und wir Beten Gott Cyrix an.
Auszuschließen ist garnix.

Ich glaube eher das bis dahin auf MP-Betrieb umgeschwenkt wird. Das ist billiger und bringt auch die gewünschte Leistung (Siehe Großrechner und Workstation's).

Ne Zeitschrift wo Die GF3 Erwähnt wird ist nicht alt.
Die entwicklung ist in den letzten jahren eigentlich genauso konstant wie die Jahre davor.
Schau die mal Diagramme  an in denen die Geschwindigkeiten der PC-Prozessoren von 1980 bis jetzt eingetragen sind.Da läßt sich das am besten sehen.

Es kommen laufend neue Techniken raus die auf Jahrzehnte Möglichkeiten bieten.
Bei Festplatten ist kein Ende in sicht und die 1995 fertigestellten Holographischen Speicher (Nicht das mit dem Tesaband sondern in nem 1cm³ Würfel) sind auf gutem wege in die Serienproduktion.
Grafikkarten haben ebenfalls noch potenzial.
Speicher auf Molekularer Ebene kommen auch gut vorran.

Die Entwicklung geht noch lange so weiter.

Gruß
Ratber


-- Veröffentlicht durch NWD am 16:54 am 28. Nov. 2001

was geht bei dir ab ??

Also das einige Programme auf AMD / P4 stezialisiert sind und dementsprechend auch dann abgehen is klar..

Die 25 Ghz bis 2005 sind wohl eher ziemlich gewagt, schaut euch doch mal an, wie sich PC-Neuheiten verzögern..
Hab mal in ner alten Zeitschrift geblättert, da wo GF3 noch V90 (oder so) hiess und der Wunderchip überhaupt war.. Noch 4 Wochen ... 4 Wochen später : Noch 2 Wochen ect... Ich halte eher 2007 für wahrscheinlicher, da ja auch noch alles andere mitziehen muss.. Was die dafür schon alleine an den MoBo´s rumbasteln müsste.. Total neue NB´s damit man nen vernünfigen FSB hat, RAM ect......


-- Veröffentlicht durch Ratber am 15:44 am 28. Nov. 2001

Genauso isses.

Nimm mal nen alten Benchmark (Wenn wir ja schon dabei sind),nen Athlon XP 1800 und nen P4 1800.

Wat kommt raus.
Genau !
Der (Reale) Taktunterschied macht sich plötzlich bemerkbar.
Warum ?
Ganz einfach. Das Bench ist einfach auf keinen Proz speziell abgestimmt.
Ich könnte ja mal versuchen den N-Bench auf meiner Kiste einzusetzen.Das Ergebnis steht ja schon fest.

Keine Sonne
Nicht mal nen Mond !

Und was die 25Mhz angeht.

Warum nicht ?
Das sind noch 4 1/2 Jahre bis dahin. (Ich gehe mal von Sommer 2005 aus.Üblicher Erscheinungstermin nach der Cebit)

Wo wahren wir denn vor 4 1/2 Jahren also mitte 97 ?
Genau
Intel beim 233 Mhz MMX und AMD beim AMD 5K86 166 Mhz

Also ist bei Steigender entwicklung mitte 2005 mit 20 Ghz zu rechnen.

@Postguru

Du hast doch den Richtigen Proz erwischt und AMD macht es richtig.
Also was juckt es dich wenn die konkurrenz sich mit dem falschen Konzept ruiniert.
Kann dir doch nur Recht sein.
Ich interpretiere das nur als Angst das man evtl. und Vieleicht doch auf das Fflasche Pferd gesetzt hat ?

Mal abgesehen davon , wer ist denn hier vom Mhz-Wahn befallen ?
Das sind doch offensichtlich die meisten AMDler die ihre Kisten mit gewallt in die Höhe schrauben.

Wißt ihr wie man im Volksmund diese verhalten nennt was einige AMDler hier im INTEL-OC an den Tag legen ?

Kindischer Schwanzneid.

Ich bin mit meiner Kiste glücklich und das reicht.
Wenigstens brauche ich mich Tagsüber im Hochsommer nicht wie ein Vampir im keller zu verstecken. (War jeden Tag bis 19:00 schön ruhig im Forum) :lol:

So und jetzt hab ich schon genug.
Seit der Trennung der bereiche macht es keinen Spaß mehr.

Ratber


-- Veröffentlicht durch rage82 am 3:28 am 28. Nov. 2001

intel hat nur einen fehler gemacht, besser gesagt behält den bei!!

es gibt keine/kaum (lightwave 7), optimierte isse2 software, wir brauchen hier ned diskutieren, das bei jedem render prog, tbird und xp den p4 in grund und boden rendern!!!! bei lightwave 7 sieht de XP keine sonne, ned mal das kleinste bischen gegen den p4!!!

warum setz ich nur immer aufs falsche prog :cry:


-- Veröffentlicht durch SirHenry am 1:57 am 28. Nov. 2001

@ Postguru

ganz meine Meinung!  :thumb:


-- Veröffentlicht durch Postguru am 23:51 am 27. Nov. 2001

Intel sopll sich lieber um prozessoren kümmer ide leistungfähig sind und nicht die GHz-wolken entschwinden und keine power haben .. P4 das beste beispiel ...  


-- Veröffentlicht durch eisman am 22:05 am 27. Nov. 2001

ja in den nächsten 3-4 jahren sollen bis zu 30ghz :o:o:omöglich sein. zwischen den siliziumschichten werden andere materialien zur abschirmung verwendet,
mit dieser technik sind endgültig bis 60ghz möglich (noch mehr :o:o:o)

mal sehen was die zukunft bringt :punk::punk:


-- Veröffentlicht durch Gsjoerden am 20:29 am 27. Nov. 2001

kann doch gut sein. allerdings glaub ich nicht, dass 2005 schon welche mit 25 ghz raus kommen. vielleicht erst mal langsamere. ich glaub auch kaum, dass sie die selbe leistung/mhz haben werden wie die heutigen. ich finde den preis zur zeit gabz okay. seh dir doch amd an, die verkaufen die cpu´s so billig das sie verluste machen. lange können sie das nicht durchhalten.


-- Veröffentlicht durch SirHenry am 20:19 am 27. Nov. 2001

Zitat aus GameStarNews

Intel Pentium mit 25 GHz  

Chiphersteller Intel will demnächst zwei neue Technologien vorstellen, die Taktraten von bis zu 25 GHz ermöglichen. Wie das Online-Magazin The Register weiter berichtet, könnten die ersten Prozessoren noch vor 2005 in den Händlerregalen auftauchen und einen gewaltigen Leistungsschub bedeuten. Durch die neuen Herstellungsverfahren könnten die Chips wesentlich schneller und effizienter arbeiten, wobei es zu weniger Wärmeentwicklung kommen soll -- Zuwachsraten beim Stromverbrauch soll es ebenfalls nicht geben. Weitere Details werden für Anfang Dezember erwartet.  


Was sagt ihr dazu?

Hört sich für mich eher danach an - als ob
Intel wieder  bzw. immer noch dem MHz-Wahn verfallen ist.
Die sollen lieber mal SCHNELLE und PREISWERTE CPUS herstellen  anstatt astronomische MHz-Zahlen anzupeilen!!!


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2019 www.ocinside.de