Fragen zur Interaktiven Pin-Mod Anleitung

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- AMD Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=1

--- Fragen zur Interaktiven Pin-Mod Anleitung
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=1&topic=6483

Ein Ausdruck des Beitrags mit 567 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 189 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 943.03 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 9:30 am 22. Aug. 2005

Pinmod klappt immer, wenn sich der Multi trotzdem nicht verstellen lässt wage ich zu behaupten das da an den Brücken so viel rumgepfuscht wurde das die komplett im Arsch sind und mit ihnen die CPU
maximal schaun ob sich vielleicht an den Brücken nich doch was richten lässt, wer weiß ob vielleicht irgendwo der SLL ne falsche Verbindung erzeugt


-- Veröffentlicht durch NiGhTSyStem am 9:20 am 22. Aug. 2005


Zitat von jacktheripper um 21:07 am Juli 15, 2003
:nabend:
bei mir ist oben bei den brücken mittlerweile alles versaut, da kann man garantiert nix anderes mehr einstellen. ich hab da jetzt einfach mal alle brücken getrennt, also multi 24. dann wollte ich mit der pinmod wieder zurück auf multi 14. hab die sockelmethode versucht. ich hab das jetz bestimmt schon 10 mal neu gemacht, aber es will einfach nicht klappen- der rechner bootet nicht mehr. was mache ich falsch? board ist ein ecs k7s5a. da ich eigentlich bald mal wieder einen startfähigen pc brauche hoffe ich auf schnelle antwort. danke!!!!


Wie kann man dieses Problem hier lösen???:godlike:
Ich hab nämlich auch dieses Problem...

Ich hab eine AMD Athlon XP 1800+ und ein K7S5A-Mainboard von ECS.

(Geändert von NiGhTSyStem um 9:27 am Aug. 22, 2005)


-- Veröffentlicht durch Terranaut am 0:23 am 30. Sep. 2004

thx :thumb:
dann weis ich bescheid, jetzt läst er sich endlich über 2 ghz takten
vorher war bei ca 1950 mhz immer ende

MfG
Terranaut


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:09 am 28. Sep. 2004

is das denn so schlimm wenn der mit FSB 200 startet? nen hoher FSB is doch eigentlich immer gut
wegen dem FSB Pinmod, schauste mal in der Malanleitung, von 133 auf 166 müsste ne Brücke weg, das erklärt warum der glei auf 200 springt


-- Veröffentlicht durch Terranaut am 16:57 am 27. Sep. 2004

hi hab ein prob mit dem pinmod
wolte mein xp 1700 auf 166 FSB machen, aber nach der anleitung mit 1 draht bootet der als FSB 200,
aber damit kommt ich nich weit und habs über bios auf 166 gestellt,
is da in der anleitung was falsch da braucht man 2x draht für fsb 200
mein sys
NF7-S 2.0 2x 256 mb TwinMos
XP 1700 T-bred

MfG
Terranaut


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 10:46 am 23. Sep. 2004

is beim 3000+ das gleiche, kannst also machen wennde nen ruhiges Händchen hast ;-)


-- Veröffentlicht durch quentintarantino666 am 14:19 am 22. Sep. 2004

Oder kann ich den hardlocked 3000+ zu einem Mobile Prozessor machen? Habe eine SIS Chipsatz... es steht zwar auch im Workshop, aber ich weiß nicht, ob es beim 3000+ genau das gleiche ist...


-- Veröffentlicht durch Petercon am 11:22 am 22. Sep. 2004

Genau


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:21 am 22. Sep. 2004

nuja, und trotzdem rult der schon ganz ordentlich, da kommt kein hardcore oced Barton ran
erstma warten bis das Zeugs günstiger wird


-- Veröffentlicht durch Petercon am 11:18 am 22. Sep. 2004

Solange für den A64 keine passende Software rauskommt ist das eh unwichtig für mich. Mal ehrlich der einzige Vorteil beim A64 istder höhere Cache und die direkt Speicheranbindung.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:16 am 22. Sep. 2004

na aber dafür haste noch ne Menge Luft wenns nen A64 sein darf, da macht dann meiner beizeiten zu


-- Veröffentlicht durch Petercon am 11:07 am 22. Sep. 2004

Klingt ja gut.
Da komme ich leider nicht mit.
Habe die A-Data Pc 500 mit 2,5-4-3-8


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:01 am 22. Sep. 2004

Corsair CMX512-3200LL
FSB 230,5 mit 2-3-2-11 bei 2,74V


-- Veröffentlicht durch Petercon am 10:59 am 22. Sep. 2004

Schade eigentlich.
Was hast du für Speicher und mit welchen Latenzen?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 10:06 am 22. Sep. 2004

Nein, wie du schon richtig festgestellt hast ist deine CPU superlocked, da gibts keine Chance den Multi zu verstellen, ausser jetzt den Mobile Mod, aber dann klappts auf Boards mit NF2 Chipsatz nich mehr...
11x230 is doch nett, ich hab ne ähnliche Konfig...


-- Veröffentlicht durch Petercon am 6:16 am 22. Sep. 2004

Hallo

Mein erster Post in diesem Forum.

Brauche eure Hilfe. Entweder habe ich die letzten post überlesen, oder ich war zu faul.
Habe einen Barton 2500+ KW 46.
Der ist superlocked. Mein MoBo ist ein A7N8X Deluxe von Asus (Rev. 2.0).
Habe derzeit einen FSB von 230Mhz bei einem Multi von 11 = 2530 Mhz.
Mit dem Ergebnis bin echt zufrieden, aber ich würde auch gerne den Multi verstellen. Gibt es da Möglichkeiten (Pinmod).


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 7:06 am 21. Sep. 2004


Zitat von checkerhacker am 14:22 am Sep. 20, 2004
Okay, also nur durch den mobile mod könnte ich den multi verstellen (gehts auch wenn mein bios keine multi einstellung hat?)

Aber V-core, default fsb  per pin mod kann ich doch ändern auch wenn meine cpu gelocked ist?



jep VCore und def FSB geht trotdem über Pinmod


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 18:03 am 20. Sep. 2004


Zitat von quentintarantino666 am 17:52 am Sep. 20, 2004
Hi!
Kann ich meinen gelockten Barton 3000+  nicht über Malanleitung oder Pin-Mod entlocken?



Bartons sind hardlocked; d.h. unlocken ist über PinMod oder L1-Mod nicht möglich.

(Geändert von Gibtnix um 18:04 am Sep. 20, 2004)


-- Veröffentlicht durch quentintarantino666 am 17:52 am 20. Sep. 2004

Hi!
Kann ich meinen gelockten Barton 3000+  nicht über Malanleitung oder Pin-Mod entlocken?


-- Veröffentlicht durch checkerhacker am 14:22 am 20. Sep. 2004

Okay, also nur durch den mobile mod könnte ich den multi verstellen (gehts auch wenn mein bios keine multi einstellung hat?)

Aber V-core, default fsb  per pin mod kann ich doch ändern auch wenn meine cpu gelocked ist?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:25 am 20. Sep. 2004

wenn das ne neuere CPU is kann das sein das sie gelockt ist, dann geht nichts
maximal die CPU zu nem Mobile ummalen


-- Veröffentlicht durch checkerhacker am 21:40 am 19. Sep. 2004

Ich hab ein Athlon 2400+ und den pinmod durchgeführt, um von multi 15 auf 12 zu stellen, jedoch tut sich nichts.. muss ich noch die l1 brücken schließen oder was habe ich falsche gemacht.

PS: Es ist ein Toroughbred.

(Geändert von checkerhacker um 22:41 am Sep. 19, 2004)


-- Veröffentlicht durch jabberwoky am 0:33 am 11. Sep. 2004

@berchtesgadener

erstmal herzlich willkommen. deine prozzis wurden in kw06 2004 und der andere in kw16 2004 hergestellt. gelockt wurde von amd ab kw39 2003, d.h. beide prozzis sind gelocked.

beide mobos sind nforce board (beim gigabyte bin ich mir jetzt nicht sicher) und somit kannste bei den prozzis nur über den fsb ocen.

bei den lüfter kann ich den slk empfehlen. ob der allerdings auf deine mobos passt musste beim hersteller nachschauen, oder benutze die suche, oder erstelle einen post im luftkühlungs-forum.

gruß

jabberwoky


-- Veröffentlicht durch Berchtesgadener am 0:08 am 11. Sep. 2004

:nabend:

Erstmal HALLO an alle!

Ich bin gaaanz neu hier!;)
Und ich bin ein absoluter OC-Anfänger! Also bitte verzeiht mir anfangs blöde Fragen, okay? Danke!:thumb:
:godlike::godlike::godlike::godlike::godlike::godlike::godlike::godlike:
Also meinen Barton habe ich noch nicht ausgebaut, der hat die Bezeichnung AXDA2600KV4D und das Stepping AQXEA0406XP, aber da ich mit dem kaum was hinkriege denke ich, daß er gelockt ist.
Aber beim wühlen in meinen Kisten ist mir jetzt ein anderer Prozzi in die Hände gefallen: Typ ist auch AXDA2600KV4D, aber das Stepping kenne ich nicht: KQYHA0416SPMW. Das Ding hat keine erkennbaren LaserCuts im L1! Ist er damit ungelockt? Im L3, L11 & L12 hat er je einen LC, im L5 drei und im L9 vier LCs. Kann mir jemand was zu dem Teil sagen?
Und dann bräuchte ich nochn Tipp:
Welchen Lüfter soll ich für optimale Kühlung einsetzen? Der Zalmann der grosse geht auf meinen MBs nicht wegen passt nicht (lt. Kopatibilitätsliste). Ich habe ein MSI K7N2DELTA-ILSR und ein Gigabyte GA-7NNXP und möchte jetzt meine beiden Bartons 2600+ eigentlich auch mal so richtig "aufdrehen", da werden meine boxed Kühler von AMD nicht lange mitmachen schätze ich.
Für jede Hilfe und jeden Tipp bedanke ich mich jetzt schonmal!


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 9:52 am 9. Sep. 2004

da wäre ich mir jetzt nich sicher, ich würde sagen nein da bei Desktop CPUs die Spannung mit den L11 Brücken festgelegt wird, aber bei Mobiles mit den L8 Brücken. Müsstest also eher auf der CPU rummalen um ne höhere Spannung zu bekommen.


-- Veröffentlicht durch MaKosch am 17:44 am 8. Sep. 2004

hallo an alle experten...

ich habe eine frage. und zwar benutze ich einen desktop barton 2500+@2,3gig mit 1,85v. die volts musste ich mit der pinmethode einstellen, also kleine litzen in den sockel stecken. wenn ich den desktop jetzt gegen einen xp-m austausche, was muss ich dann machen, um bei dem auch 1,85v zu erhalten? kann ich da bei der pinmodanleitung einfach 1,45v einstellen und dann auch nur das eine drähtchen einstecken, das den unterschied zu 1,85v macht? hoffe, ihr versteht was ich meine...


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:04 am 6. Sep. 2004

is ja egal welcher Multi eingestellt is, mit Pinmod müsste jeder Multi gehn, musste ma schaun obdes auch richtig gemacht hast, is mir auch schon passiert das bei einem Drähtchen nen Wackelkontakt gewesen is...


-- Veröffentlicht durch ZigZag am 18:59 am 5. Sep. 2004

Hi,
brauche hilfe von jmd. der sich gut mit dem pin-mod auskennt, mein cpu ist nicht locked und ich konnte jede einstellung vornehmen die ich wollte, mit der einzigen einschränkung multi max.12,5. Da meine rams nicht mehr als 166 mhz vertragen wollte ich den multi von 12,5 auf 13,5 anheben und habe kurzerhand die 5. l3 brücke getrennt. (um 13 und höher freizugeben) Von da an gingen die probleme los, wollte nicht starten -->vergessen im bios multi auf auto zu stellen. Nach dem ich einiges gelesen hatte entschloss ich mich auch die 3. l3 brücke zu trennen --->cpu läuft ist aber nun fest auf multi 21! Als nächstes habe ich den pin-mod entdeckt und er fuktioniert auch-gewissermassen, denn egal welche konfiguration ich auswähle bleibt der multi auf 17-21. Um auf meinen gewünschten multi zu kommen müsste ich aber theoretisch nur noch die 2. l3 brücke schliessen- nun die frage: WEIß JEMAND WIE ICH DIESE BRÜCKE MIT DER PIN-MOD METHODE IM SOCKEL SCHLIESSEN KANN??? :godlike:Habe schon einiges ausprobiert und glaube dass mein board materialtechnisch nimma vielle verträgt!:blubb:


-- Veröffentlicht durch Mc Bain am 20:30 am 29. Aug. 2004

Hallo,
Bin grad neu in dem Forum, also mein erster Post. Na dann.....


Ich hab bei mir versucht den 2600 XP, auf einem Abit KD7 KT400, in eine mobile CPU umzuwandeln, indem ich zwei L5 Brücken verbunden habe. Also erst die Lasercuts isoliert und dann verbunden. Da ich weder unter Windows noch im Bios die Multis verändern konnte, scheint der Mod nicht funktioniert zu haben.:(
Da man jedoch mit den L6 Brücken bei den mobilen Prozzis den Multi einstellen kann, wollte ich nun endgültig testen ob der Mobile Mod funktioniert hat. Nur dummerweise fuhr der Rechner nicht mehr hoch.:(

Also Brücken wieder gereinigt, isoliert und mit Leitsilber verbunden.
Nur fuhr der Rechner auch dann nicht mehr hoch, als ich den mehr oder weniger ursprünglichen Zustan wieder herstellte.:(
Nachdem ich das ganze mehrmals wiederholt habe und auch zwischen den getrennten Bahnen auf jeden Fall Kontakt ist, funktioniert es vieleicht deshalb nicht, weil ich entweder zu tief eingeritzt habe, oder sich in der Furche Leitsilber angesammelt hat.:(
Wenn jemand noch eine Idee hat, wie ich den Prozzi wieder flott kriege, bzw. an welchen Problemen es noch liegen kann, dem wäre ich sehr dankbar, denn sonst werd ich meine liebgewonnene CPU wohl in die Mülltonne befördern müssen.:(


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 20:12 am 21. Aug. 2004

Hey, ratet ma wer der 10.000. Betrachter is? :punk:


-- Veröffentlicht durch meisterlampe2000 am 15:29 am 21. Aug. 2004

Sowas hatte ich mir auch gerade gedacht. Aber danke für die geniale Ausführung - Nun geht das OC`en bei mir wieder gut, denn nach dem Tod mienes XP1700+ war ich schon sehr schockiert, der 1800+ geht wieder super !

:ocinside:


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:50 am 21. Aug. 2004

ja und zwar schau dir ma an wie Pinmod aussieht wennde deine Original Spannung hast. Du musst dir vorstellen die sind schon drinne.
Also kannst du nur noch Drähtchen dazuaddieren, was natürlich die Spannungen die man auswählen kann begrenzt. Bei 1,5V is das kein Prob, da geht noch einiges:
1,5V: 1,55 1,6 1,65 1,7 1,75 1,8 1,85V
wennde aber nen DUT hättest sähe das schon anders aus:
1,6V: 1,65 1,8 1,85V
na und mit nem Barton oder großen TBred haste gar keene Wahl mehr...
1,65V: 1,85V


-- Veröffentlicht durch meisterlampe2000 am 19:27 am 20. Aug. 2004

Zur Vcore Änderung sollte man zudem alle L11 Brücken trennen,
da man ansonsten keine kleinere Vcore auswählen kann, sondern lediglich
eine Vcore aus den Brücken und den Pins kombinieren kann.

Was ist damit genau in der Anleitung gemeint ?
Ich habe nun eine vcore von 1,5volt, möchte auf 1,6 ohne eine Brücke zu trennen.

Kann das wer erläutern ?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:53 am 19. Aug. 2004

is erstma die Frage ob die CPU unlocked ist oder nicht, wennse unlocked is kannstes so machen wie geschrieben, Bios FSB und VCore, Pinmod Multi
wenn die CPU locked ist kannste auch mit Pinmod nichts dran ändern


-- Veröffentlicht durch StwlUmnieter am 22:35 am 18. Aug. 2004

Also mit dem 5ér Latenz bin ich auf maximal 210 FSB und 1,725 V-Core gekommen (stabil mit prime). THX @ Beomaster für den Tip mit den Latenzen. Das werd ich dann morgen mal versuchen. Aber ich habe derzeit nur eine LuKü diese ist zwar mit  2x80mm und nem 120mm recht leistungsfähig und mein Prozi is so bei 53°C geblieben jedoch schwitzt mein Chipsatz ganz ordentlich mit 40°C.  Ich start dann noch nen try mit deinen Latenzen.


-- Veröffentlicht durch Scarotl am 21:27 am 18. Aug. 2004

Ach so... noch was... kann ich eigentlich meinen t-bred 2400+ auch so unlocken, dass ich über das Bios auf alle multis zugriff hab? Das board unterstützt das, also auch die Multis über 12,5x, aber tut das auch der CPU?


-- Veröffentlicht durch Scarotl am 21:25 am 18. Aug. 2004

Hi,

reicht es eigentlich, wenn ich den FSB und die VCore im Bios einstelle und nur den Multi per PinMod ändere? Dann müsste ich nämlich nicht so viele Pins verbinden (kleingefutzel da... :) ) und es wäre viel benutzerfreundlicher. Außerdem will ich keine Brücken trennen...

Meine Homepage... es lohnt sich


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:41 am 18. Aug. 2004

Nichts... wenn dein MB keinen NF2 Chipstz hätte könnteste ihn noch zum Mobile ummalen, aber so...
naja, und wegen dem FSB, vielleicht isses ja die CPU? Wennse noch gut gekühlt wird kannste ja ma die Spannung etwas nach oben drehn um zu schaun obs wirklich der RAM is, ansonsten, X-X-X-5 also die 5 is da echt schon ziemlich scharf, und auch noch da wos am wenigsten Performance bringt, ich hab bei mir 2-3-2-11.
Und auch damals mit billigen RAM, 2-3-3-6 ging nich, aber 2-3-3-7 lief stabil, und war kaum langsamer. Also schau ma wasde mit 2,5-4-4-11 so hinbekommst (NF2s mögen eh die 11, was weiß ich wieso)...


-- Veröffentlicht durch StwlUmnieter am 11:51 am 18. Aug. 2004

Bios update ist durchgeführt. Version 6.0 läuft jetzt auf dem MSI Board. Ich kann immernoch jede Multi Einstellung vornehmen jedoch bleibt er auf 11. Auf 10 hab ich jetzt nicht versucht da es mir 1. nichts bringt und ich 2. kein bock hab andauernd mein Bios neu einzustellen
Was kann ich noch tun?


-- Veröffentlicht durch StwlUmnieter am 10:48 am 18. Aug. 2004

THX @ Beomaster
Ich hab da noch ne Anleitung bei euch gefunden, diese mit den Brücken verbinden und trennen. Muss ich das zusätzlich zu den Pinmod machen oder reicht der pinmod. Oder sollte man nur das mit den Brücken machen. Außerdem habe ich mal zu Spaß versucht den Multi auf 10 zu stellen als ich im Bios speicherte und nen Restart versuchte tat sich nix mehr also Cmos löschen. Wieso??? Also muss sich der Multi ja doch irgendwie verstellen lassen. Ich hab noch die orginale Biosversion drauf. Sollte ich diese vielleicht mal erneuern?
Mit dem FSB kann ich ungefähr nur bis 205 mit meinem MDT 400ér RAM ansonsten muss ich die Latenzen ( 5 3 3 2,5 ) runterfahren. Naja und für neuen Ram reicht das Kleingeld grad nicht ( 6800GT is teuer).
Bitte vielleicht fällt jemanden noch was tolles ein!!!! THX @ all


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:54 am 17. Aug. 2004

Servus, es ist sehr Wahrscheinlich das deine CPU lockled ist, daher das der Multi ni zu verstellen ist. Wenn das dein Board unterstützt, den Multi zu verstellen, und nichts passiert, is die CPU locked und du kannst nichts machen ausser den FSB nach oben zu drehen. Mein 2500+ ist auch locked, und um eben nen guten Takt zu bekommen musste der FSB hoch.
Und wegen der Liste, das musste selbst herausfinden, is von CPU zu CPU unterschiedlich, musste erstma ne Grenze haben  bei wieviel Spannung die CPU an der Grenze ist (am besten jetzt (bei 2200MHz) die Spannung runterdrehen in 0,025V Schritten und Stablität testen).
Dann kann man so etwa sagen sind 0,1V=100MHz, es können aber auch 75 oder 150 MHz sein, is eben immer etwas anders...


-- Veröffentlicht durch StwlUmnieter am 11:05 am 17. Aug. 2004

Tach,
Sorry das ich dazwischen daddele aber ich wollt kein neuen Thread öffnen. Also ich hab nen Barton mit AQYHA Stepping welcher orginal als 2500+ mit 166 FSB läuft. Zur Zeit läuft er mit nem 200 FSB auf 3200+ Level (V-Core 1,650 Stabil mit Prime95 getestet). Des weiter rechnet die CPU auf einem MSI K7N2 Delta L 400 Ultra Board. Ich habe gestern eure Pin Mod Anleitung in die Tat umgesetzt konnte aber immernoch keinen Multi frei wählen. Wieso? Gibt es vielleicht noch ne andere Variante. PS ich habe nur zwei Pins miteinander Verbunden, also die Version genutzt bei der ich alles im Bios einstellen kann
zusatz den V Core konnte ich bei dem Board schon immer verstellen,
gibt es zufällig irgendwo ne Liste in der Steht welchen V Core ich für welchen Takt brauche.


-- Veröffentlicht durch Robbitop am 1:58 am 17. Aug. 2004

wie sind denn die L6 Brücken bei echten Mobile AthlonXP CPUs eingestellt?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:35 am 16. Aug. 2004

ne, weil ja die Mobiles das über die L6 Brücken regeln, Pinmod aber für die L3 is


-- Veröffentlicht durch Robbitop am 13:12 am 16. Aug. 2004

hm
und bei AthlonXP Mobiles (unlocked) geht der PIN Mod auch nicht?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 10:20 am 16. Aug. 2004

keine Ahnung zu welcher Zeit welche Brücken angesprochen werden, war schon öfters irgendwie nen Mysterium


-- Veröffentlicht durch Robbitop am 10:17 am 16. Aug. 2004

aber warum startete der Duron trotzdem noch mit dem Multi 12x (L3 Setting) und nicht 11x(L6 Setting)?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 10:10 am 16. Aug. 2004

es müsste Möglich sein, wenn man wüsste welche Pins die L6 Brücken repräsentieren, hab aber dazu noch keene Anleitung gefunden


-- Veröffentlicht durch Robbitop am 9:53 am 16. Aug. 2004

tja die L6 Brücken waren alle zu -> Multi 11 (mehr konnt ich dann bei CPU MSR nicht auswählen). Dann wollt ich ein paar öffnen damit ich bei CPU MSR mehr packe, aber das hat die CPU gekillt.

So ich bekomme jetzt einen AthlonXP Mobile 1600+ OPGA 1,45V.
Funktioniert da der PIN Mod?
Ich will nie wieder Brücken trennen müssen. Wenn nicht, gäbe es nicht evl einen PIN Mod für Mobile Athlons?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 9:38 am 16. Aug. 2004

also herkömmliches Pinmod funzt nicht, da es ja die L3 Brücken anspricht, müssteste eben z.B. mit den L6 Brücken den Multi malen


-- Veröffentlicht durch Robbitop am 12:55 am 15. Aug. 2004

Hallo,
habe eine Frage:

Ich habe einen Duron 1600 (ABred) in der neusten Form (gelockt, wo man die Leitungen des PCs erkennen kann und die ICs an der Oberseite sind). Gemoddet hab ich über L5 zum Mobile Duron. Funktioniert sogar sehr gut, nur leider kann man den Multi nur runterstellen aber nicht hoch.

Ich wollte per PIN Mod einen anderen höheren Multi einstellen (15x/16x) ->funktioniert nicht. Es bleibt bei 12x.
Board ist ein Shuttle MK35N wo man nur von 133-144MHz FSB einstellen kann. (VIA KM266 Chipset).

Gäbe es eine Möglichkeit den Prozessor zu modden, dass der PIN Mod funktioniert?
Oder ginge es, den Multi über die L3 Brücken zu verstellen?

Danke im Voraus schonmal


-- Veröffentlicht durch benno69 am 16:22 am 7. Aug. 2004

Auf dem anderen Rechner habe ich das Abit NF7 und einen XP2500er Barton drauf,ich kann jetzt dort einstellen(Bios) das dort XP2500 steht,ich kann jedoch auch einstellen das dort FSB200x11 steht,bei der ersten Variante steht dann im System XP3200 bei der zweiten 2200MhZ,was soll ich den da am besten jetzt einstellen oder ist es bei beiden das selbe,den in der normalen einstellung steht da nämlich XP2500 im Bios .


-- Veröffentlicht durch karl der lange am 15:02 am 30. Juli 2004

also ich frage mich was ihr für probleme habt mit der cpu diode, meine diode hat 192 bis 217 grad und mein cpu sockel hat gerade mal 41*
also sch**** auf die diode


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 5:44 am 19. Juli 2004

also wenn vorher FSB 147 ging und nu bei 138 Schluß is wirds ganz sicher die CPU sein. Da musste nen besonders schlechtes Exemplar erwischt ham. Also mehr Spannung wäre schon nen guter Tip, nur wegen den Temps, also ob das MB tatsächlich die CPU Interne Temp ausließt? Da wäre ichn bissl vorsichtig. Kannst ja ma schaun obde noch 4MHz höher kommst wennde dem 1,65V verpasst.
Wennde aus dem nen Mobile machst kannste den Multi ändern, es gibt einige Biose bei denen das geht (die sollen aber Performancemäßig ziemlich schlecht sein) ansonsten bleibnt ja noch Windows. Wobei de ja eh vermutlich zuerst Multi 11 ham wirst und da kannste ja ma schaun wieviel FSB dein MB packt.

Und wegen der Temp, ich weiß ni, was für nen Kühler hastn drauf?


-- Veröffentlicht durch halligalli am 23:36 am 18. Juli 2004

@Beomaster
gut hätten wir das geklärt :godlike:
Nächste Frage - OK?
Hab mir lezte Woche nen Athlon 2400+ TBred gekauft, ohne dieses Forum zu kennen, und muste feststellen, nachdem ich dieses Forum studiert hab, das dieser gelocked ist. Soweit so gut (oder schlecht).
Vorher war ein polamino 1600+ (1400 Mhz) mit 1764Mhz Realtakt drinn. Hab damals einfach ohne Oc-kentnisse einfach FSB hochgesezt (147) und dachte mit dem 2400+ geht das auch ohne weiteres. Geht aber nicht bei 138 is' sense.
Weist Du warum?
Hab jezt vor nen Mobile (L5- Brücke) aus dem 2400+ zu machen um den Multiplikator frei wählen zu können.
Kann ich dann im Bios den Multi ändern?
Oder geht das nur per Software im Windows?
Könnte mir die Anhebung der Vcor, per PinMod, ermöglichen den FSB zu erhöhen?
Bei welcher Temp in der DIE hört man auf, 65°C? (max. DIE-TEMP 85°C laut AMD)
Fragen über Fragen von einem der keine Ahnung hat

cu halligalli


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:36 am 18. Juli 2004

hm, dann würde ich das ma interpretieren das die 32°C unter der CPU sind (also das was bei manchen hier bis 65°C geht, aber diese Temp is auch recht ungenau, manchmal dicht dran an der wahren Temp, manchmal weit weg)
und die 53°C sind dann wohl in der CPU drin. müssteste ma schaun, auf der CPU steht sowas wie DLT3C z.B. musste ma da links bei Workshop ins ID reingehn und schaun was die CPU für ne max. Temp aushält, sind so 80-90°C


-- Veröffentlicht durch halligalli am 12:58 am 18. Juli 2004

@ Beomaster
Board: A7V333 Rev1 Bios 1017
Im Bios gemessen 32°C CPU
Im Bios gemessen 29°C Motherboard
Im AIDA32 gemessen 32°C CPU Diode
Im AIDA32 gemessen 53°C CPU
Im AIDA32 gemessen 29°C Motherboard
Über welche Temperatur redet man, wenns ums oc geht?:noidea: bei 65°C sollte man ja aufhören. Wenn ich ich mir einige Temperaturen von anderen hier im Forum  mit Luftkühlung anschaue dann scheint mir, das über die temp der Diode unterm Proz gesprochen wird, oder sehe ich das falsch? Ich kann mir nicht erklären das ohne oc meine DIE schon 53°C hat.:noidea:

cu halligalli


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 10:50 am 18. Juli 2004

könnte ja genausogut CPU und Gehäuse sein. Was für nen Brett haste denn?
da früher immer nur die Temp unterm Sockel, und nich mit der CPU Internen Diode is das bei uns die niedrigere Temperatur, also CPU, CPU Diode müsste dementsprechend höher sein, nur mit dem verwechseln is das immer so ne Sache...


-- Veröffentlicht durch halligalli am 0:41 am 18. Juli 2004

Tach an alle, bin neu hier:nabend:

Mal ne Frage, welche CPU-Temp gebt Ihr eigentlich an?:noidea:
Wenn ich bei mir mit AIDA32 die Temp anzeigen lasse erhalte ich ja 2 Werte. Einmal CPU (bei mir 53°C) und CPU Diode (bei mir 35°C):noidea:

thx alligalli


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:49 am 17. Juli 2004

also wasde jetzt meinst bin ich mir ni ganz sicher, es gibt aber auch die Möglichkeit sich nen Jumperfeld (über Drähte) an die Unterseite anzulöten und dann per Jumper den Multi und die VCore zu verändern


-- Veröffentlicht durch AthlonVerbrutzler am 21:53 am 16. Juli 2004

Hi!
Ich habs bald echt satt immer mein Board auszubauen um deie Vcore bzw. den Multi zu ändern. Wie sicher ist die Methode mit dem verbinden auf der vorderseite des Sockels? also solche "U" Brücken bauen und die da reinstopfen..... Ich hab angst das da nachher eine verrutdcht wenn ich die cpu reinstecke und dass es dann nen kurzen gibt!!!

Gruß                                    AthlonVerbrutzler :ocinside:


-- Veröffentlicht durch s2 am 12:51 am 12. Juli 2004


Zitat von Beomaster am 11:54 am Juli 12, 2004
nein, geht nur bei unlockten CPUs



Danke schön.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:54 am 12. Juli 2004

nein, geht nur bei unlockten CPUs


-- Veröffentlicht durch s2 am 7:53 am 12. Juli 2004

Tja, und wieder mal ne dumme Frage, aber dazu wurde dieses Topic erstellt.
Wie in meiner Signatur zu sehen, hab ich nen 2500'er Barton (gelockt) und ein Nforce 2 Board. Kann ich bei diesem Prozessor den Multi mittels Drahtmethode ändern und fest einstellen oder kann ich es nicht?


-- Veröffentlicht durch Balatron am 9:45 am 9. Juli 2004

Was ich gerade festgestellt habe, bei dem l12 pinmod mit den zwei drähten wird der Socket immer heißer, bis der Rechner bei ca. 52 C° (Diode 47°) abschmiert. Sonst sind das ja keine besonderen Temp. Am heißesten wird der Bereich um den CPU Sockel :noidea: Sehr merkwürdig. Außerdem postet er immer im default (600 mhz) modus.
Jetzt habe ich wieder die Drähte in die alte Position wie auf der Geocities Seite für Mobiles beschrieben, also ah30 mit ah28 verbunden. Die Temps sind wieder OK und prime läuft bei 210 mhz *12,5 (2635mhz) Stabil.
Das sollte eigentlich reichen... aber Ihr kennt ja alle den Wahn!


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 20:42 am 8. Juli 2004

tja, dann  :noidea:  


-- Veröffentlicht durch Balatron am 20:32 am 8. Juli 2004

Das glaube ich nicht, das gute stück hat 28A auf der 3,3; 40A auf 5v; 18A auf 12V. 380W combined power.
Außerdem hab ich nur eine HD (ibm/hitatchi 120gb) und ne 9500pro@9700. DVD rom (noname)  + Brenner (plextor)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:53 am 8. Juli 2004

es gibt keinen, die sind identisch

naja, und wegen dem NT, was für Stromstärken sind denn nu auf 3,3V und 5V
und was is noch so alles drin? vielleicht frisst die übrige Hardware einfach zuviel Strom, so wie ne durstige 9800XT oder 5950 Ultra


-- Veröffentlicht durch Balatron am 9:56 am 8. Juli 2004

Ich glaube wenn dann liegts am cpu, ram ist 1gig 3200ll corsair, und das nt ein zalman 400W.
Leider weiss ich das stepping nicht, die wakü ist so umständlich abzumontieren, und ich will den prozzi auch nicht kaputt brechen und andauernd den kühler abmachen.
Ich benutze das 1007 er über bios... kanns daran liegen?
was ist genau der unterschied zwischen den beiden pin mods s.o.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 6:01 am 8. Juli 2004

@ quer also 2400+ sind entweder unlocked, oder nicht. Pinmod ändert daran nichts

@ Balatron default is trotz gesetzten 200MHz FSB 100 MHz? Klingt eher nach nem Prob. Mag das die CPU vielleicht nicht? Oder der RAM? Oder is das NT zu schwach?


-- Veröffentlicht durch Balatron am 22:54 am 7. Juli 2004

Hallo allesammt,

ich wollte den l12 mod an meinem a7n8x dx v2 und nem 2600-m machen um über 210 fsb zu kommen, und habe zuerst diese variante versucht:  l12
nix passiert, dann habe ich auf eurer seite die pin-mod anleitung
l12 bei 0cinside  gesehen, die ein pinpaar weiter rechts miteinander verbindet um 200mhz fsb zu bekommen. Hab ich auch gemacht - nix. Geht nicht.
Der default fsb ist immernoch 100.
Hat dazu jemand eine Idee


-- Veröffentlicht durch querschlaeger am 18:10 am 4. Juli 2004

Hallo,

ich habe mal eben versucht meinen AMD Athlon XP 2400+ Thoroughbred B zu unlocken, aber das klappt mit der Anleitung nicht?!

Es ist ja nur eine Schlaufe, die man um die Pins legen muss (Ecke ist linksunten):



Sobald ich im BIOS nun Tesweise mal den Multi 14 eingeben (anstelle Auto, was 15 entspricht), startet er nicht mehr. Muss erst einen Batteriereset durchführen, damit er wieder bootet (mit Auto).

Kann ich den jetzt unlocken oder nicht?

(Geändert von querschlaeger um 21:31 am Juli 4, 2004)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 10:37 am 29. Juni 2004

da gibts so ne Option im Bios: CPU Thermal Throttle. Bin mir zwar ni sicher wasses damit auf sich hat, aber das dürftes sein....


-- Veröffentlicht durch TITAN am 1:26 am 29. Juni 2004

das programm WPCREDIT ist ja nur für deinen chipsatz geeignet
es aktiviert sozusagen den idle modus beim prozessor

wie ist das bei meinem mainboard-prozessor, ist das schon automatisch an ? (dass teile des prozessors deaktiviert werden, wenn nicht gebraucht)
ich habe einen barton 2500+ und ein Abit nforce2 ultra400 (rev.2)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 9:49 am 28. Juni 2004

also ich tippe auf a) ich konnte das sehr schön sehen als ich ma auf KT333 und SiS748 Boards mit WPCREDIT Register gesetzt hab die im Leerlauf dafür sorgen das der Chipsatz Teile der CPU ausschaltet. Da ging die Spannung immer etwas nach oben.


-- Veröffentlicht durch TITAN am 1:00 am 28. Juni 2004

wenn ich im bios drinnen bin, zeigt er so ziemlich genau die gleiche spannung an, die ich angegeben habe.
bei speedfan zeigt er hingegen, dass die spannung ständig steigt und fällt.
bei z.b. 1,35v
bei speedfan, also unter deskop betrieb schwankt die spannung ständig zwischen 1,31-1,33 v
nur sehr selten 1,35, für einen sehr kurzen augenblick.

liegts

a) weil die spannungen im bios unter weniger pc - auslastung ausgelesen werden, somit höher sind

b) weil die daten vom bios nicht mit den daten von speedfan überinstimmen.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:53 am 27. Juni 2004

eigentlich kannste nur alle Tools dies gibt anschaun was die so sagen, also mir fallen da jetzt u.a. MBM5, Sandra, Aida und CPU-Z ein.
Ja und im Bios solltes eigentlich auch zu sehn sein.


-- Veröffentlicht durch TITAN am 2:33 am 27. Juni 2004

kann mir jemand erklären wie ich den realen vcore herauskriegen kann?
Ist das der vcore den man bei speedfan ablesen kann, oder gibt es bessere, präzisere tools ?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 20:10 am 23. Juni 2004

damit der Multi "angetan" is :lol: müssteste erst die L1 Brücken verbinden. Sollte schon mit nem Bleistift klappen


-- Veröffentlicht durch EVILRipper am 9:34 am 23. Juni 2004

kann man auch nen 1700XP+ mit Palomino-Kern mit der Pin-Mod aufmachen? Bei meine TB hats gefunzt von 2GHz@133FSB auf 2,25 GHz@166FSB (Mehr trau ich mir nicht bring ihn nicht mehr stabil) hab n EPOX 8KRAi.

Bei dem 1700XP+ konnte ich zwar die V-Core ändern aber der Multi war nicht sehr davon angetan :godlike: das MB für den is MSI K7T266 Pro2 Ver. 2.0

Gruss


-- Veröffentlicht durch Ossi am 19:15 am 30. Mai 2004

Wenn ich den l2 freischalten will auf nen Duron 1600 muss ich das hier macen

||||
|||-<.--das hier mit bleistift ausmalen oder?
||||


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:14 am 30. Mai 2004

kannste nur ma austesten, den Multi in 0,5er Schritten nach oben zu nehmen und schaun obs noch stabil läuft. Spannung geht ohne Trennung der L11 Brücken nur auf 1,85V zu modden, und da brauchste schon ne sehr gute LuKü um die wegzukühlen


-- Veröffentlicht durch cosamed am 14:44 am 30. Mai 2004

hab da ne kurze frage:

habe dual board tyan s2466n.

druff sind zwei xp 2400 nach mp 2400 gemodett mittels sll in den cut der l5 brücken so weit so gut.

wie kann ich jetzt die leistung erhöhen, will weg von den 2000 mhz und das machbare rausholen mittels lukü !!!

kann im bios aber nichts einstellen, no vcore no multi no fsb !!!

also geht da was mit pin mod oder was muss ich machen ??

anderes mobo ist das ne voraussetzung ???

bitte helft mir !!!


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:00 am 22. Mai 2004

Nö, geht mit den Drähtchen ni, haste doch schon selbst geschrieben


-- Veröffentlicht durch Avatas am 21:42 am 20. Mai 2004

timings hab ich schon geändert. Jedoch ist ab 190fsb schluss. Hab beim einbauen leider vergessen zu schaun aus welcher Woche der prozi ist und welches Stepping er hat. Gelockt ist er, soviel steht fest. Mobile mod kann ich net machen, hab nforce 2 board. Also wie ich dich versteh, kann ich den net mit Draht unlocken, was ich aber noch gern wüsste ist ob ich den multi per Drähtchen unten verstellen kann.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 21:12 am 19. Mai 2004

naja, also wenner etwas älter und unlocked is gehts einfach mitn Multi. Ansonsten musste den mit ner L5 Brücke zum Multi ummalen, dann kannste den Multi verstellen (aber ni mit NF2 Chipsätzen). Naja, und was den RAM betrifft. Ma die Timings entschärft? Mein billiger noname CL2,5 ging mit CL3 auf 201MHz


-- Veröffentlicht durch Avatas am 13:07 am 19. Mai 2004

hab mich bissl hier im Forum mal umgeschaut und irgendwie wiedersprüchliche Angaben gefunden.
Die einen meinen, die gelockten bartons wären nur über FSB zu übertakten, die anderen meinen es geht doch.... Hatte auch weder Zeit noch Lust mir hier die 48 Seiten durchzulesen, geb ich ja selber zu.

Wie sicher isn die Drahtmethode aus dem PIN-MOD für bartons? Gibts da keinen kurzen auf der CPU und das gute stück löst sich in Wohlgefallen auf und geht die unlock-methode damit (also multi per bios einstellen). Falls die unlock-methode nicht geht, kann ich die CPU dann mit Hilfe der kleinen Drähtchen auf der unterseite trotzdem übertakten (per multi)? Mein RAM ist nochn 333er (noname) welcher nicht mehr als 190fsb mitmacht. Würde somit gern der CPU bissl die Sporen geben.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 5:53 am 11. Mai 2004

du kannst den FSB auch auf irgendwelche Zwischenwerte stellen


-- Veröffentlicht durch albert am 0:56 am 11. Mai 2004

jo danke schonmal.
für was habe ich dann die pin methode angewandt, wenn ich die litze jetzt wieder rausnehme?

mom leider nur 1x 256 ddr ram infineon 266mh cl2

kann den fsb doch nur von 100 auf 133 auf 166 erhöhen, oder?

d.h.-> ich komme dann doch net so hoch, wie mit der pi9n methode,oder?

melde mich morgen wieder, bis denne , danke
albert


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 0:50 am 11. Mai 2004

So, na dann ma los, was haste denn beim 2100+ für nen FSB? 133? OK, FSB erhöhen, und wenns ni höher geht ma der CPU bissl mehr Saft geben und evtl. vom RAM (was haste eigentlich für welchen?) VDimm erhöhen oder Latenzen runter stellen.
CPU sollte nich mehr als 55°C haben


-- Veröffentlicht durch albert am 0:47 am 11. Mai 2004

also:
habe die litze draussen gehabt, da hat er austomatisch (logisch) wieder den 2100+ erkannt.
nun habe ich die litze wieder in der aufhängung ,ja !
da kommt er immerhin auf 2ghz, bei jedoch nur fsb von 100mhz.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 0:43 am 11. Mai 2004

wie jetzt? was hastn gemacht? den FSB 100 machter ja aus Selbstschutzgründen. Haste immer noch Litze im Sockel oder was?


-- Veröffentlicht durch albert am 0:40 am 11. Mai 2004

jo k, aber wie geaagt komme net über 100 mhz hinaus (komisch).
woran liegt des?
(*newby*)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 0:31 am 11. Mai 2004

FSB, lass doch diesen sch**** Multi in Ruhe.


-- Veröffentlicht durch albert am 0:29 am 11. Mai 2004

Also mom *gg*
habe die 1. und 2.verbindung der L% verbunden um den mobil A. zu erzeugen. hatte ursrünglich vor, den Proz. über windows zu regeln ( wie in chip angedeutet). Als ich dann alles eingebaut hatte, merkete ich, dass ja leider nforce 2 boards den cpu fsb net on the fly im win. änder können *grml*
daher habe das grade ruhen gelassen und mit hilfe der pinmod und litzen in der cpu aufängung entsprechende stellen verbunden !

habe erst mit nem 24xfsb probiert, jedoch da das selbe prob festgestellt und mir gredacht, das läge am netzteil daher bin ich auf 20xfsb ( 10xsys) runter.
muss das über diese methode regeln, da mein mb leider im bios nur bis 13 fsb normal einzustellen geht. mom steht alles auf default( wie beschrieben).

wie kann ich da noch etwas power rauskitzeln?

grüsse und danke
albert


-- Veröffentlicht durch albert am 0:28 am 11. Mai 2004

Also mom *gg*
habe die 1. und 2.verbindung der L% verbunden um den mobil A. zu erzeugen. hatte ursrünglich vor, den Proz. über windows zu regeln ( wie in chip angedeutet). Als ich dann alles eingebaut hatte, merkete ich, dass ja leider nforce 2 boards den cpu fsb net on the fly im win. änder können *grml*
daher habe das grade ruhen gelassen und mit hilfe der pinmod und litzen in der cpu aufängung entsprechende stellen verbunden !

habe erst mit nem 24xfsb probiert, jedoch da das selbe prob festgestellt und mir gredacht, das läge am netzteil daher bin ich auf 20xfsb ( 10xsys) runter.
muss das über diese methode regeln, da mein mb leider im bios nur bis 13 fsb normal einzustellen geht. mom steht alles auf default( wie beschrieben).

wie kann ich da noch etwas poer rauskitzeln?

grüsse und danke
albert


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 0:06 am 11. Mai 2004

äh, mir is erstma unklar wasde konkret eingestellt hast, ma ganz ruhig. Du hast mit L5 die CPU zum mobile gemalt und dann den Multi auf 20 gesetzt? Was bezweckst du mit Multi 20??? V.a. is ner Mobile CPU Pinmod so ziemlich egal, nimm die Drähtchen wieder raqus und erhöhe den FSB, wozu haste nen NF2MB? FSB rult, da kommt dei Leistung her!


-- Veröffentlicht durch albert am 23:58 am 10. Mai 2004

moin leutz. jetzt frag ich auch mal.
ahbe erst die L5 brücken geschlossen und nun mit hilfe der Pin MOd Methode den CPU erhöht.
habe dabei den vcore auf 1.5
                         FSb 20x
                      und 133 eingestellt.

jetzt gibts leider ein kleines Porb.-> der pc bootet net mit 133, sonder nur im safe modus mit 100 mhz-> nur 2ghz !.

wie bekomme ich mein board, endlich wieder 133 mhz anzunehmen ?!
habe das msi k7n2-l (nforce 2) und ein 350 W netzteil drin.
Liegts ggf am netzteil?
reichen da etwa 350 Watt net?
glaube ich jedoch nicht.

grüsse und danke

albert


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 18:49 am 9. Mai 2004

vielleicht war der Takt zu hoch so das das die CPU mit der eingestellten VCore ni wollte. Entweder ma 14 versuchen oder etwas mehr VCore.

Oder die CPU is locked...


-- Veröffentlicht durch Simon83 am 18:42 am 9. Mai 2004

Ich habe bei meinem 2000+ versucht den Multi auf 15 zu stellen, aber der PC fuhr gar nicht hoch, erst als ich die Verbindung der Pins wieder entfernt hatte. Habe es aber so nach der Interaktiven Anleitung gemacht. Woran kann das gelegen haben?


-- Veröffentlicht durch Steppenwolf am 6:51 am 3. Mai 2004

danke dann werd ich das mal testen, wenn mein PC wieder läuft. THX!!

MfG sTeppe


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 5:53 am 3. Mai 2004

genau, denn die 2 für die 1,5V sind ja so gesehen bereits gesetzt


-- Veröffentlicht durch Steppenwolf am 18:21 am 2. Mai 2004

also nochma für mich als Noobi beim Pinmodden.
Ich stell im Bios auf Standard und dann setz ich die Drähtchen die ich von den 1,5V zusätzlich brauch?

Soweit alles richtig?

Thx
MfG sTeppe


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 17:14 am 2. Mai 2004

ne, L11 brauchste ni zu trennen. Du musst nur die Drähtchen setzen, die in der Originalspannung noch ni drin sind. also wenn deine CPU 1,6V hat musste nur 2 Drähtchen hinzufügen um auf 1,85V zu kommen.
Achte aber auch auf Kühlung, ni dasde über 55°C kommst


-- Veröffentlicht durch Steppenwolf am 11:49 am 2. Mai 2004

Hi,

ich wollt meim 1700er mal n bissi mehr Saft geben, da ich im Bios nur bis 1,75V einstellen kann und da "nur" bis 2300Mhz komm.
Ich hab n ASUS A7N8X Deluxe.
Muss ich da jetzt nur die Brücken setzen, die sich von 1,75V auf 1,85V verändern oder alle?
Wenn jemand ein Bios für das Board weiss, bei dem man die Spannung bis 1,85V ändern kann, wär das au nich schlecht.

MfG sTeppe

€: Muss ich die L11 Brücken auch trennen oder geht es auch ohne wenn ich nur auf die 1,85V will.



(Geändert von Steppenwolf um 12:47 am Mai 2, 2004)


-- Veröffentlicht durch hoppeltheone am 7:24 am 29. April 2004

:blubb: und wo war jetzt die Frage?:lol: Ist sicher als Gesamtfeststellung zu sehen!


-- Veröffentlicht durch psykokombi am 4:33 am 29. April 2004

Häufig gestellte Fragen
Thema: Desktop Athlon XP Vervielfacher-Justagen schnell von Windows
31th Dezember FAQ:
Q: Ich verstehe Ihren Artikel nicht, könnten Sie mir bitte erklären wie…
A: Für Starter: Dieser Artikel ist über software controlled multiplier change (Softwaregesteuerte Multiplikatoreinstellung). Was Sie im BIOS einstellen sind hardwarebedingte Einstellungen und hat nichts hiermit zu tun - die gesteuerte Software hängt nicht davon ab, ob Ihr Motherboard in der Lage ist den Multiplikator im BIOS, über DIP-Schalter oder über Kabel-Tricks (wire tricks) zuverändern. Mit solch HardwareÄnderungen kann man nur im Bios arbeiten, Software gesteuerte Änderungen kann man zu jeder Zeit vornehmen, sogar vom Windows aus. Die gesteuerte Software ist eine interne Änderung innerhalb des Prozessors selbst. Die Pins(Stifte) werden dadurch nicht beeinflußt. Aber für solch eine Softwaregesteuerte Multieinstellung gibt es einige Maßnahmen die vorher getroffen werden müssen. Zuerst muß man  es dem Prozessor ermöglichen als MSR registriert zu werden,dann sind andre Register für Desktop Cpu untauglich.
Sie müssen also regelmäßig Mobile CPUs benutzen oder Ihre Desktop Cpu zum Mobilen umändern. Um dies zu tun, muss eine  L5Brücke auf dem Prozessor geschlossen werden. Es ist die Zweite Rechts vom Thoroughbred- und Bartonkern, die Zweite links vom Palomino- und Morgankernen. Zweitens muß ihr Motherboard Chipset, Multiplikatoreinstellung via Software (z.B.PowerNow) unterstützen! Wenn der Chipsatz im Bios keine deartige Funktion aufweist gibt es keine Möglichkeit einen Mobilen Prozzi zu unterstützen.. Wenn er unterstützt wird, es aber falsch eingestellt wird, dann müssen Sie die Chipseteinstellungen durch ein Programm(WPCREDIT) vorjustieren. Auf  Major-Mainboards???(Namenhafte??), ist dieses nicht notwendig.
Q: Ich habe gehört das über die L6 Brücken der Multi bei Mobis eingestellt wird.
A: Falsch. Brücken L6 definieren den maximalen Multi, den Sie durch die Softwareänderung einstellen können. Es ist eine obere BegrenzungsMulti, der höchste Wert der Softwareeinstellung kann Ihre CPU schaden.
Q: Wenn ich den "Set" button klicke um den Multi zu ändern, friert das System ein oder resetet.
A: Das passiert, wenn Ihr Chipset PowerNow nicht unterstützt! oder es nicht richtig eingestellt ist. Im zweiten Fall wäre eine WPCREDIT Änderungen erforderlich.
Q: Funktioniert das auch auf  nForce 2 Motherboards?
A: Wir wissen es noch nicht. Es gab einige Reports, wo es auf nForce 2 funktioniert, aber Majorität Leute sagen, es geht nicht. Besonders Abit NF7 Benutzer beschweren sich das das System einfriert. Möglicherweise helfen irgendeinwelche WPCREDIT Änderungen. Bisher kann ich sagen, daß es nicht auf nForce 2 funktioniert und möglicherweise es mit etwas Glück wird.
Q: Ihr Programm arbeitet nicht bei mir. Screenshot von CPUMSR sehen wie diese aus:

A: Sieht so aus als wäre ihre cpu keine Moblie. Auf diesem screenshot ist bei Frequenzjustagen zusehen: Nicht Gestützt. Das geschieht, wenn Brücke L5 nicht geschlossen wird oder nicht gutes genug verbunden ist. Um die fehlenden MSR Register zu ermöglichen, müssen Sie sehen hier angezeigt werden. Daß bedeutet jedoch nicht das es nicht auf ihrem System funktioniert- der Chipset muß die kontrollierte Änderung der Software unterstützen.
Q: CPUMSR zeigt mir eine Spannung von 2.00V an. Sind es aber nicht!
A: Das Programm erklärt Ihnen, was gerade Prozessor durch SoftVID Stifte erfordert. Wenn Ihr Motherboard die SoftVID Stifte hat, die dann angeschlossen werden, sollte Motherboard an dieser Spannung laufen. Wenn nicht dann dieses Info für Sie unbrauchbar ist.
Q: Ich benutze Windows 98 und Vervielfacheränderung arbeitet nicht. Aber im Windows 2000/XP sie.
A: Ich berücksichtige dieses Problem. Ich versuche den Grund zu finden, warum es nicht auf Windows 98 funktioniert.Aber ich habe nicht Windows 98, was diese Aufgabe erschwert.
Q: Ist es möglich für Motherboardhersteller, eine SoftwareVerÄnderung des Multis im BIOS einzuführen?
A: Sicher. Es würde ziemlich einfach sein, da einige Motherboards bereits Softwareänderungen am maximalen (L6) Multi unterstützen, wenn sie Mobile CPUs ermitteln (darum stürzen einige Motherboards im Bios ab, da die Softwareeinstellungen gleich nach Initialisierung beim Starten des OS die Einstellungen der L6 Brücken lädt .



Dezember 29. und 30. FAQ:
Q: Ich kann die Spannung nicht ändern, warum?
A: Spannung Satz durch Software wird zu den SoftVID Stiften signalisiert, die zu VID Stiften unterschiedlich sind. VID Stifte werden als Startspannung benutzt (oder gerechte Spannung auf desktop Teilen). Erforderliche Motherboardstromkreise für VID werden auf allen Systemen aber eingeführt, was SoftVID anbetrifft sie normalerweise nur auf beweglichen Systemen anwesend sind. So, wenn Sie Spannung durch Software ändern, niedrig (kein Spannung)/hallo (Spannung) Status ändert an den SoftVID Stiften. Aber, weil die nicht auf desktop Motherboards an Spannung Regler angeschlossen werden, geschieht nichts.


Petr Koc

Ich bin müde jemand anders muss weiter machen.....
http://www.cpuheat.wz.cz/html/AXP_multiplier_FAQ/AXP_Multiplier_FAQ.htm
http://www.cpuheat.wz.cz/html/Tweaks.htm


-- Veröffentlicht durch psykokombi am 1:51 am 29. April 2004

unterstützt n ASROCK K7S8X n Mobilen Prozzi???

Hat n SiS Chipssatz......und ich habs noch zuhaus rumliegen...vielleicht hilft mir das weiter...

Aber da gibts n Prob...wo krieg ich n neuen Bioschip her???Der is durch....Biosupdate!!!



(Geändert von psykokombi um 1:53 am April 29, 2004)


-- Veröffentlicht durch psykokombi am 10:15 am 27. April 2004

danke trotzdem....versuch wars wert.......naja wenn jemand was neueres weiß bitte posten...ich melde mich...


-- Veröffentlicht durch jabberwoky am 10:08 am 27. April 2004

beim ocen mit nem asus-board muss ich mich ausklinken. da habe ich keine erfahrung mit.

nutz doch mal die suchfunktion, es gibt hier schom mehrere threads über dein board.

aber grundsätzlich is dein prozzi nicht sonderlich gut zum ocen. i.d.r. haben die 3000+ und 3200+ ihre grenzen noch oben eng gesteckt.

gruß

jabberwoky :ocinside:


-- Veröffentlicht durch psykokombi am 9:55 am 27. April 2004

na das Problem is nich das ich nich übern FSB ocen will....dis funzt einfach nich....keine Veränderung wenn ich den FSB hochdreh...verstehst du das....ich würds ja versuchen, wie gesagt bei den andern Boards gings auch...hab noch n ASRock da gings....da brauch ich bloß n neuen Bioschip...aber woher nehmen???

Also ich kann den FSB hochdrehen...doch der zeigt mir den immer als 3000 an und höchstens der Takt vom Ram is so wie ich den FSB eingestellt hab....wenn ich also den FSB auf 177 stelle, läuft der Ram auf 177 aber der Prozzi nich....und höher geht nich....und mit Multi runter und FSB auf 200 geht auch nich...was mach ich falsch???


-- Veröffentlicht durch jabberwoky am 9:49 am 27. April 2004

is leider so.

hast nun mehrere möglichkeiten.

1. dein prozzi kannste nur mit dem fsb ocen und gut is. :blubb:

2. du verkaufst den und kaufst dir nen echten mobil-prozzi. die sind alle unlocked. da kannste den multi auch verstellen.:thumb:

3. du führst den mobil-mod durch und kaufst dir ein via oder sis board. da kannst du dann im windows den multi verändern.

alternative 3 ist und bleibt aber eine krückenlösung. ich persönlich empfehle dir alternative 1 oder wenn de unbedingt ocen übern multi willst, dann alternative 2.

jabberwoky


-- Veröffentlicht durch psykokombi am 9:39 am 27. April 2004

nein....das kann ich nich glauben....hier solls aufhören???
nee nee....dann muss ich weiter forsten.....vielleicht krieg ich irgendwo n Bios für mein Board, was denn n Mobilen Prozzi unterstützt. Denn müßt es doch funzen...meiner Meinung nach...
Ob ich bei Asus wegen sowas anfragen kann???

Hilfe...helft mir doch ma.......hat schon jemand n Barton zum MobilenProzzi gemacht????Und zufällig aufm A7N8X-X zu laufen gekriegt...?????

Son Mist.....auf dem Board kann ich gar nix machen...da waren die No-Name Boards optimaler mit dem Overclockingeigenschaften......das einzige was i einstellen kann wären die Timings....kann mir da jemand bei helfen????


-- Veröffentlicht durch jabberwoky am 9:04 am 27. April 2004

Nö, is ok so.:thumb:
kopier dies mal in dein Profil. Dann kann Dir das nächste mal schneller geholfen werden.

Nun zum Prob.....

eigentlich müssen wir schon wieder aufhören. du hast ein nforce-board und damit ocen nur über fsb. es gibt leider keine andere Möglichkeit, no way. sorry für die die schlechte nachricht, aber ich bin nur der überbringer derselben nicht der verursacher. ;)

gruß

jabberwoky


-- Veröffentlicht durch psykokombi am 4:11 am 27. April 2004

Also......
NT: 350 Watt(mit son Lastverstärkerstecker)
MOBO: Asus A7N8X-X BIOS 1009 for A7N8X-X only 2004/04/21
           Chipset: NB-NVIDIAnForce2 400
                          SB-NVIDIAnForce2 MCP
RAM: TwinMos PC3200(CL 2,5) 512MB DDRam
Graka: Geforce4 128MB DDRam
Prozzi: AMD AThlon XP 3000+ Barton(333FSB) weil:AXDA3000KV4D
Und das sagt ja den Rest: AQYFA0343SPMW
Lüfter:3xCase, 1xNB, 1xGraka, 1xCPU (Arctic Cooler 2)

Hab ich was vergessen????

(Geändert von psykokombi um 4:22 am April 27, 2004)


(Geändert von psykokombi um 4:23 am April 27, 2004)


-- Veröffentlicht durch jabberwoky am 1:16 am 27. April 2004

:nabend:

nun mal langsam. eins nach dem anderen.

was haste den für en mobo. wenns en nforce-board is, dann ist hier ende. da kannste de multi nicht verstellen, da nutz der mobil-mod auch nix.

wenn du ein via oder sis board hast können wir weitermachen, aber erstmal deine konfig posten. mobo, speicher, nt usw.

gruß

jabberwoky


-- Veröffentlicht durch psykokombi am 17:49 am 26. April 2004

okay...damit wären wir bei dem Punkt....Barton 3000+ Mobile CPU......

Weil die Andre Version mit dem Draht funzt nicht bei meinem Board...Multi bleibt auf 13....fest verankert.....

Also die L5 Brücken schließen??? Die letzten zwei???!!!
Hab die Laserpoints mit Textmarker(Korrigierstift) zugemacht müßte als Iso. ausreichen oder???So denn jetzt die Brücken verbinden...
Gehts nur mit Silberlack??? Oder kann ich was andres nehmen....was haushaltsübliches vielleicht???
Geht eigentlich so ein Silberedding auch oder reichen die Stoffe in der Farbe, zu einer guten Leitfähigkeit nicht aus???

Und im Bios vorher den Multi auf Autodetect....muss ich noch auf irgendwas achten??? Die Brücke kann ich wieder rausnehmen aus dem Sockel oder...wenn es eh nich funzt den Multi so zu verstellen...

Die Progs CPUMSR, CPUHeat, Wpcredit 1.2a kann ich dann wie benutzen??

Wpcredit muss ich nehmen um meinen Chipsatz klar zu machen das ich jetz nen Mobilen Prozzi hab....liegen ich damit richtig??

Hat jemand ne deutsche Kurzanleitung zur Benutzung der andren Progs??? Oder ne englische????


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 8:43 am 26. April 2004

kommt drauf an wiede oen willst. Klar is FSB 200 und der damit verbundene kleinere Multi notwendig. Wenn sich der Multi ni verstellen lässt hilft nur das ummalen zum mobile.


-- Veröffentlicht durch psykokombi am 2:07 am 26. April 2004

kann ich meinen Barton 3000+ unlocken oder sonst wie frei machen...hat festen Multi auf 13....wäre es besser nen kleineren auszuwählen, bestimmt, wenn ich ocen will oder


-- Veröffentlicht durch hYpe am 17:54 am 19. April 2004

Ich weiß ja, dass der Palo nicht grade OC-tauglich ist, aber das nichtmal Multi 12 funzt ?! Kann das sein ?

Vcore geht im BIOS nur bis 1,8... und jez noch den Vcore mit Pinmod einstellen hab ich keinen Bock.
Dann kann ich mir gleich nen Barton kaufen, wenn ich nachher mit dem Palokack eh nur 50 mhz mehr hab.

(Geändert von hYpe um 17:55 am April 19, 2004)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 17:50 am 19. April 2004

das is eben nen Palo. Schau obde jemanden findest der sowas braucht (auf den alten KT133 funzen keine TBreds) und hol dir nen TBred B oder glei nen Barton, wennde jetzt ocen willst. Ansonsten schau ma wies mit 1,85V und guter Kühlung aussieht. FSB würde ich wenigstens 144 bevorzugen wenn das klappt. Ansonsten natürlich gerne höher bei entsprechend kleineren Multi.


-- Veröffentlicht durch hYpe am 12:24 am 19. April 2004

Ich krieg ihn nichtmal mit FSB 133 x 12,5 Multi stabil.

Auch mit Vcore 1,8V krieg ich ständig Bluescreens.




/edit:

Jetzt hab ichs mit Multi 12 getestet, bei 1600 Mhz und Prime95 stürzt ab....

Ich hab langsam keinen Bock mehr.

(Geändert von hYpe um 17:39 am April 19, 2004)


-- Veröffentlicht durch hYpe am 11:52 am 19. April 2004

Ich hätte halt gern den Vcore im BIOS erhöht, aber soweit komm ich ja nichtmal mit Multi 13.

Nächstes Problem:

Mit Multi 11,5 konnte ich bis FSB 145 gehen.
Jetzt mit Multi 12,5 komme ich grad mal bis FSB 135, mit 136 startet die Kiste gar nicht mehr.

Vcore hab ich schon erhöht bis auf 1,8 V, hat aber nichts gebracht.
Wie stell ich ein, dass der RAM auf 133 Mhz bleibt ?
By Spd oder Auto ? (MSI K7N2-Delta)

(Geändert von hYpe um 11:58 am April 19, 2004)


-- Veröffentlicht durch jabberwoky am 11:33 am 19. April 2004

:moin:

vcore erhöhen bis er stabil läuft, aber in kleinen schritten und dabei immer schön auf die temps achten. nich über 60C, sonst evtl. prozzi hin.

gruß

jabberwoky


-- Veröffentlicht durch hYpe am 11:00 am 19. April 2004

Sooo hab mir jez SLL gekauft.

Funzt super, grosses Lob für die Anleitung !

CPU is nen AMD 1800+ Palo.

Hab erstmal Multi 12,5 getestet, läuft 1A mit 1666 Mhz.

Dann 13, bis ins BIOS kam er, dann bei jedem Kaltstart nur noch Bildfehler und Abstürze :(

Kann man irgendwas tun, damit er auch mit 13 läuft ?
Oder is er da halt an seiner Grenze ?


(Geändert von hYpe um 11:02 am April 19, 2004)


-- Veröffentlicht durch hYpe am 20:28 am 18. April 2004

Wie mach ich das am Besten mim Bleistift ?

Ich hab das grad bei der rechten L5 Brücke probiert, mit der man ja anscheinen nen XP zu nem MP machen kann.
(Allerdings hat das der Typ nie mit nem Palo ausprobiert)

Hat aber nich gefunzt...


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:16 am 18. April 2004

bei den Palos funzt das häufig noch mit nem 0,5mm HB  oder B Bleistift


-- Veröffentlicht durch hYpe am 19:05 am 18. April 2004

Ok, nun noch ne Frage:

Gibt's noch ne andere gute Lösung, ausser mit SLL ?
Weil, heut is Sonntag und ich hab kein SLL da ;)

Aber heut hätte ich genug Zeit, dass gescheit zu machen... :(


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:03 am 18. April 2004

Die L1 Brücken müssen noch geschlossen werden, dann klappts auch mitn Multi.


-- Veröffentlicht durch hYpe am 19:00 am 18. April 2004

Hallo,

Ich hab nen XP1800+ Palomino.

Hab die Drähte schon drin, hat sich aber nix geändert.
Muss ich jez noch die L1 Brücken schliessen ?

Oder lieber nur die Rechte L5 und dann per Software ?

Board ist ein MSI K7N2-Delta


-- Veröffentlicht durch Henro am 18:28 am 15. April 2004

hab mal ne frage ... will vcore bei nem mobilen t-bred per pinmod verändern ... geht das und wenn gibs unterschiede ?


-- Veröffentlicht durch supercomputerms am 20:33 am 11. April 2004

hi

naja also real zeigt cpuz 1.87V das ist aber immer nocht nicht genug:ocinside: ich dachte so an etwas über 1.9V:thumb:

Geht das nun irgendwie?


-- Veröffentlicht durch Beschleunigen am 19:27 am 11. April 2004

das a7n8x schraubt doch schon von werk aus höher..

allle die ich kenne, geben 1,92V real, wenn man im bios 1,85V einstellt..
das über-bios sollte dir die möglichkeit geben, den RAM mit bis zu 2,9V zu befeuern..

ist doch schon sehr ordendlich. was willst du denn da reinjagen?

mfg
tobi


-- Veröffentlicht durch supercomputerms am 19:22 am 11. April 2004

hi

ich habe das asus a7n8x deluxe rev. 2.00 mit uberbios 1.007 und kann bei meinem 2500+ nur bis 1.85V:lol: gehen.

Gibt es eine Möglichkeit irgendwie entweder an der cpu oder am mobo oder im bios den vcore :godlike:höher:godlike: zu schrauben:noidea:


-- Veröffentlicht durch kabeljau am 17:41 am 11. April 2004

hallo

@ ocinside das gleiche gilt dann wohl auch für mich, der ich einen barton 2500  mit aqyha stepping habe. da ich unglücklicherweise auch noch ein mobo mit nvidea chipsatz habe funzt wohl nicht mal die "mobile methode" , oder?
danke im voraus


-- Veröffentlicht durch ocinside am 21:09 am 10. April 2004

@Tomek nee, leider derzeit noch nicht möglich, aber du kannst ihn mit der Malanleitung zum Mobile machen und dann per Software den Multi ändern (vorausgesetzt das Board spielt mit ...)


-- Veröffentlicht durch Tomek300 am 18:05 am 10. April 2004

Kann ich die Pinmodanleitung bei meinen Barton AQZEA 0404 nutzen?
der ist natürlich locked


-- Veröffentlicht durch jabberwoky am 22:18 am 4. April 2004

@liboro

schönen abend, aber er wird für dich vermute ich mal nicht schön. so wie sich deine beschreibung anhört, glaube ich kannste dem prozzi ein ruhiges ehrenvolles plätzchen suchen. :dead:

gruß
jabberwoky

letzer versuch, mach alle mod-versuche rückgängig. leitsilber/bleier sorgfältig entfernen. wenn das nix nutzt, dann s.o.


-- Veröffentlicht durch liboro am 19:47 am 4. April 2004

Hallo brächte mal dringend hilfe,

hab einen amd 2200+ t-bred wollte den multi über die l3 brücken einstellen, brücken sind aber jetzt versaut weil ich einen kontaktpunkt weggeschnitten habe. was soll ich jetzt tun um von mir aus den urzustand wieder herzustennen, pin mod habe ich versucht aber hat nichs genützt.

Ich weiß nicht was ich tun soll????????

Bitte sagt es mir.


-- Veröffentlicht durch MeMa am 12:15 am 4. April 2004

@ Gismo...
was ist das denn für ein RAM? PC2100, 2700 oder 3200?

weil mein 2100 (palomino) läuft ja auch stabil mit 153*13


-- Veröffentlicht durch MrJones am 19:38 am 1. April 2004

Hallo!

Ich bin ein großer Fan der Pin-Mod Anleitung  :godlike: - super einfach und funzt auch. Leider funzt sie nicht so recht mit meinem Athlon XP-M (nicht gemodded, sondern ein echter mobile).

In der neuen Mal-Anleitung werden Mobile Cpu's auch unterstützt und da sieht man auch, das bei der VCore und beim Multi anderen Brücken beteiligt sind, als bei Desktop CPU's.

Wär es möglich die Pin Mod Anleitung ebenso zu aktualisieren? Ich möchte nämlich nicht unbedingt auf meiner CPU herummalen, wenn es auch mit ein paar Drahtbrücken viel einfacherer und sauberer geht.

lg
MrJones


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 7:48 am 25. März 2004

Schwerlich, schwerlich. Mehr als FSB is da wohl ni drin. Nen Freund von mit kommt mit seinem 1800+ gradema auf FSB 140, da is wirklich ni viel mehr drin. Schau dir ma Pinmod für die VCore an, und zwar speziell 1,75V und 1,85V. Der Unterschied is nur ein Drähtchen, und das steckste bei dir einfach in den Sockel. (Anleitung "Oberseite Sockel" nutzen). Schau das die Temp keene 60 erreicht, dann passt das gradeso. Naja, und dann teste ma aus obde mehr FSB erreichst. Erstma 140, und vorerst bis 144, wennde das überhaupt erreichst.


-- Veröffentlicht durch gismo2003 am 20:52 am 24. März 2004

hi,

Eins vorweg ich hab schon viel gelesen hab etliche foren durchstöbert aber ich glaub nun das gerad das mein Problem ist.

Meine Frage ist Ich hab nen

Athlon XP 2100+ mit (palimino) kern.
ein 350W Netzteil
Mein Board K7VT2 ASrock
1 265mb DDr ram 186 polig
fehlt noch was? fragt einfach

nun möchte ich einfach nur wissen bis wieviel ich ihn hochschrauben kann. Ja ich weiß das es der lezte seiner reihe war, und sie nun nur noch nen t kern haben
Mein Problem ist ich kann den FSB nicht erhöhen das das system sobald es unter belastung steht also wenn ich zum beispiel fifa 2004 spiele sofort einfriert. DEr FSB steht bei 133 Und der Jumper auf dem Board bei 133 Vieleicht kann ich ja mit  eurer pin mod den multi was erhöhen.

Hoffe ihr könnt mir helfen

Gruß Gismo2003


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 21:30 am 20. März 2004

Na logn Mann :thumb:  dafür gibts das Forum :ocinside:


-- Veröffentlicht durch ram99 am 15:30 am 20. März 2004

@Beomaster

Juhu, es hat funktioniert. Ich hab die Pins gebrückt die für die 1,6V Einstellung angezeigt werden und jetzt kann ich im Bios Spannungen von 1,6V-1,85V auswählen und das funktioniert auch.
Danke für die Hilfe :)

Ram99


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:52 am 20. März 2004

nein, das mit den Brücken trennen ist nur dasde ganz sicher auf die Spannung kommst diede gemoddet hast. Mehr als 1,85V is ni drin. Du musst dir Vorstellen die Drähtchen von der Spannung die mit den Brücken eingestellt is sind schon drin. Also wennde nen DUT hast sind das 1,6V, also bereits 3 Drähtchen im Sockel. Wenn jetzt einer 1,7V hat und einfach drauflosmoddet bekommt er aber nicht 1,7V sondern 1,8V, da er die 3. Brücke die die Spannung von 1,5 auf 1,6V bringt trennen müsste. So sind eben beim DUT nur 1,6 1,65 1,8 und 1,85 V drinne, bei nem DLT 1,5 1,55 1,6 1,65 1,7 1,75 1,8 1,85V


-- Veröffentlicht durch ram99 am 11:31 am 20. März 2004

@Beomaster
Ja ist das mehr getütelt wo man nach dem Mod hoffen muss das man die Spannung hat die man wollte oder? Die L11 Brücken muss ich trennen wenn ich die genaue Spannung haben möchte die ich über die Pins einstelle oder??
Wie viel addiert sich zur Mod-Spannung dazu wenn ich an den Brücken nichts mache.
Hab ich nach dem Mod eine Fixe spannung oder kann ich im Bios noch einstellen und treffen die Werte auch noch zu die ich im Bios einstelle.
Also nicht das ich 1,8V einstelle und 1,6 oder 1,9 kommen an die CPU.
Ich würd halt gern einmal die CPU verändern und danach das haben was ich wollte (Spannungen einstellbar über Bios bis 1,85V) und nicht 3 mal die CPU zu demontieren. Ist ein bischen doof bei mir mit der Wakü.

Ram99  


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:19 am 20. März 2004

nö, das hängt vermutlich vom Bios ab. du musst an den L11 Brücken nichts machen. Modde doch einfach ma 1,8V und teste ma aus wasde dann einstellen kannst im Bios.


-- Veröffentlicht durch ram99 am 11:06 am 20. März 2004

Jo Hallo
Ich habe das Asus A7N8X und ein Jiuhb 1700 DLT3C Proz. Im Bios kann ich max. 1,75V einstellen. Wenn ich jetzt aber bis 1,85V gehen möchte kann ich ja den PinMod machen und die Brücken wie bei 1,85V beschrieben brücken. Muss ich dann auch alle L11 brüclken trennen. Ich möchte danach alle Spannungen im Bios ändern können also   1,5V - 1,85V. Das geht erst wenn  ich die L11 Brücken trenne oder?

Ram99

(Geändert von ram99 um 11:08 am März 20, 2004)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 14:17 am 19. März 2004

jo, das geht wirklich nimmer so einfach. Wie gesagt, wenn ich mir ne neue CPU zulegen müsste würde ich schauen die CPU mit dem geringsten Multi zu bekommen (Barton 2500+ z.B., der hat nur 11 oder Apple 1400, hat 10,5)


-- Veröffentlicht durch robinkrumm am 10:26 am 19. März 2004

tja. :thumb: und wie unlocke ich den 2400?

ich dachte das geht nicht mehr so einfach *grübel*


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 3:30 am 19. März 2004

OK, dann behalte den 2400+ und schau obde den unlocken kannst, denn kleiner Multi und hoher FSB rult so ziemlich alles weg, stell dir ma vor nich 15x133 sondern 10x200, das rockt :punk:
Was ich so empfehlen würde wäre nen Duron 1400 MIXHB z.B. selbst wenn der locked is, mit Multi 10,5 sollte immernoch FSB 200 drin sein und L2 kannste da zu 90% auf 256kb erhöhen (bei einigen ging 128kb wenns mit 256 nichts wurde)
und wegen KT333 und FSB 200, mein billiges ASRock mit KT333 lief mit entsprechender Kühlung bis FSB 216, is eben die Frage wie empfindlich deine Komponenten (GraKa, Platten und PCI Karten) auf den erhöhten AGP/PCI Bus reagieren.


-- Veröffentlicht durch robinkrumm am 23:00 am 18. März 2004

naja mein 2000+ ist nen palomino und damit kann ich mir das oc'en ja abschminken. das board ist nen epo 8k5a2 glaube ich kt333 mit via chipsatz


-- Veröffentlicht durch Bones am 22:47 am 18. März 2004

"dem tollen artikel in der Chip 01/04" :lolaway: :lolaway: :lolaway: :lolaway:
Mit der Chip kannste dir nicht mal den Arsch abwischen. Die können nichts und klauen alles aus Foren wie diesem. Man merkt allerdings, dass sie nicht verstehen was sie hier lesen.:lol:

(Geändert von Bones um 22:48 am März 18, 2004)


(Geändert von Bones um 22:49 am März 18, 2004)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 20:25 am 18. März 2004

1. Vergiss Chip, die können nichts. Zum unlocken müssteste mitter L5 nen Mobile draus machen (geht aber nur mit VIA und SiS Boards).
Ich würde sagen: Wenn dein 2000+ nen *I**B (z.B. AIUHB) is behalten und ocen, 2400+ zurück


-- Veröffentlicht durch robinkrumm am 13:03 am 18. März 2004

newbie beim unlocken

hiho,

habe mir nach dem tollen artikel in der Chip 01/04 jetzt endlich nen xp 2400+ bestellt und wollte den wie beschieben unlocken "einfach die zweite L2 brücke verbinden schon ist der Cache wieder da und man kann fsb und multi langsam hochschrauben"

jetzt ist aber die 2. L2 brücke gar nicht unterbrochen und ich hab jetzt kein Plöan was ich machen soll, weil meine cpu shcon von kw06 2004 ist, wenn ich das richtig verstanden hab.

Hatte vorher nen 2000+ und der umstieg auf 2400 lohnt sich ja nicht wirklich wenn ich den nicht oc'en kann. NOCH kann ich den zurückschicken.

ich geb mal kurz an was draufsteht:

axda2400kv3c      y913964b42638
aixjb0406upmw

zurück schicken oder oc'en und dann wie?

hilfe :-(


-- Veröffentlicht durch schrauby am 19:49 am 16. März 2004

per mal anleitung pin mode geht irgendwie nicht so ein schei....(benkleister)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 17:08 am 16. März 2004

nicht unlocked? wie kom mste dann auf Multi 8?

ich denke schon, oder mit welchen Brücken wird der Multi bei Mobiles festgelegt? wenns dieselben sind gehts.


-- Veröffentlicht durch Dennis1607 am 15:15 am 16. März 2004

:moin:

Frage: Geht der Pinmod auch nach Mobilemod?


-- Veröffentlicht durch schrauby am 17:49 am 15. März 2004

@ Beomaster
der ist eigendlich nicht unlock .
deswegen wundert mich das der nicht will so wie er soll hatte auch schon probs mit der malanleitung beim vcore


-- Veröffentlicht durch MeMa am 17:43 am 15. März 2004


Zitat von fossi am 14:51 am März 15, 2004
Beim Palomino musst du alle L1 Brücken verbinden.

Aber schau erstmal wie warm der wird sonst hat das keinen Sinn.

Aber bei dem Prozzi würde ich nur den FSB hoch schrauben.

Dazu muss er nich unlocked sein.

Schlagt mich wenn was falsch ist.

mfg


wegen der Hitze: Ich habe einen Zalman CNP 7000 CU drauf,
(773 g Kupfer)
das bedeutet die CPU ist bei mir unter Last gerade mal 41°C warm,
von daher denke ich das ist ok :)

wegen dem "nur FSB anheben": das geht so nicht, denn hebe ich
diesen nur um einige MHz an startet der Rechner zwar, aber ich habe
dann auch nur einen schwarzen Bildschirm (d.h. Monitor geht dann
nicht an)

naja, Silberleitlack ist heut bestellt ;)

(Geändert von MeMa um 17:44 am März 15, 2004)


-- Veröffentlicht durch fossi am 14:51 am 15. März 2004

Beim Palomino musst du alle L1 Brücken verbinden.

Aber schau erstmal wie warm der wird sonst hat das keinen Sinn.

Aber bei dem Prozzi würde ich nur den FSB hoch schrauben.

Dazu muss er nich unlocked sein.

Schlagt mich wenn was falsch ist.

mfg


-- Veröffentlicht durch MeMa am 13:30 am 15. März 2004

Hallo,
meine Frage zur PinModAnleitung ist folgende:

Ist es möglich einfach "nur" die CPU zu unlocken?

Grund ist nämlich der, das ich nach Möglichkeit nicht mit
Kleber (wegen den Löchern L1 Brücken) und Silberleitlack
auf dem Prozessor arbeiten möchte. Ist mir zu viel Fummelarbeit.
Und da ich den Multiplikator, FSB und VCore alles im BIOS
einstellen kann, würde ich die CPU eben nur freimachen wollen.

System:
Board: Epox 8RDA+
CPU: Athlon XP 2100+ (Palomino)
RAM: 2x 512 MB PC3200 (DualChannel @ 266MHz)
CPUKühler: Zalman CNP 7000 CU

(Geändert von MeMa um 13:33 am März 15, 2004)


(Geändert von MeMa um 13:34 am März 15, 2004)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 2:29 am 15. März 2004

is ja erstma die Frage ob du die Bude unlocked hast. Multi 8 hätte ich mit dem Teil auch gerne gehabt, da wäre wenigstens FSB 133 drin gewesen.


-- Veröffentlicht durch schrauby am 20:23 am 14. März 2004

hallo leute habe aus internet zeitlichen gründen leiter keine zeit mir dises topig durch zu lesen .bitte um verständnis . also ich habe ein 1000 duron morgan und wolte den multi auf 12 stellen aber leider keine reg der protz läuft immer noch so wie vorher kein plan wieso kein mir einer helfen habe es per mal anleitung probiert aber irgentwie habe ich nun multi 8


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 5:07 am 12. März 2004

ja, mehr geht eben ni. Da sollte man beim Kauf ne CPU mit nem möglichst kleinen Multi kaufen um nach Möglichkeit nen möglichst hohen FSB zu haben


-- Veröffentlicht durch Opa Helmut am 20:01 am 11. März 2004

Das heist: FSB HOCH und :godlike::godlike::godlike: das alles gut geht oder wie:blubb:


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 2:46 am 10. März 2004

da war grade der Copper Silent 2 non TC drauf. Bei TBreds bringt ders irgendwie nich, da hab ich ne höhere Temp. Mein guter Coolermaster is irgendwie i.A..
Und wegen dem Multi Mod, der geht mit jeder unlockten CPU, und ab KW43 sind 99,99% aller CPUs gelocked.


-- Veröffentlicht durch Opa Helmut am 21:45 am 9. März 2004

Hi Leute, also wie ich das verstanden habe-geht das Multi ndern bei Barto ab KW43 Bj2003 nicht??????

Frage an Beomaster:Was für ein Aircooler hast du?","Ghz und 46 Grad?


-- Veröffentlicht durch kinggoliath am 16:11 am 5. März 2004

ich verklag dich du spielkind!;)


-- Veröffentlicht durch drOw am 11:54 am 5. März 2004

des is mal n!c3   hihi:thumb::lol:


-- Veröffentlicht durch kinggoliath am 11:25 am 4. März 2004

ah. ok.

danke :thumb:


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 2:41 am 4. März 2004

Prime95 z.B.


-- Veröffentlicht durch kinggoliath am 21:57 am 3. März 2004

und wie hieß das programm zum testen der cpu stabilität? habs vergessen und finde es nich mehr. :noidea:


-- Veröffentlicht durch kimble am 18:39 am 3. März 2004

Man kann ja garnicht alle Muliplikatoren und Spannungen beim T-Bred freischalten, auch nicht mit der Malanleitung :-(


-- Veröffentlicht durch kinggoliath am 16:13 am 3. März 2004

ich guck bei der nächsten gelegenheit mal nach meiner KW und nach ein paar anderen dingen. aber ewrst morgen.

also ich habe die drahtbrücken in den sockel gesteckt, cpu drauf, kühler als deckel oben drauf un den pc wieder angeworfen. und es ist kein unterschied zu merken. der pc ging an wie immer und es hat sich nix verändert. der multi ist immernoch fest und die cpu ist nmicht abgeraucht. ich verstehs nich. die drahtbrücken die die pins verbinden kümmern den rechner irgendwie kein bisschen.

meine cpu ist aber älter als "letzter herbst"...weiß aber nich mehr genau von wann. kann aber mal nachgucken wenn ich den prozi mal wieder freilege.

und auch wenn ich mich jetzt als planloser anfänger oute:
kann mir mal jemand einen link geben zu einer übersicht über ALLE athlon modelle? so vom aussehen und von den spezifikationen her?
ich meine mir is schon aufgefallen dass einige prozessoren anders aussehen als andere aber welcher nun thunderbred und welcher barton is und welcher lasagne is weiß ich nich.
hat mal jemand eine übersicht?

cu


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 12:06 am 3. März 2004

wie wärs mit der Malanleitung für Palos? Da steht alles drin


-- Veröffentlicht durch kimble am 20:59 am 2. März 2004

Ich habe beschlossen mal mit dem Bleistift die CPU zu modifizieren, zum Glück habe ich noch meinen alten 1800+.

Ich würde sagen ich stelle dann hier mal ein Bild rein. damit ihr mir sagen könnt welche Brücken ich verbinden muss:thumb:


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 4:07 am 2. März 2004

was haste für nen Board? Was für ne CPU (ganz wichtig KW, wegen locked/unlocked) und was ist passiert nach dem Mod?
Es gibt seit Herbst letztes jahr lockte CPUs und da is das verstellen des Multis so, oder im Bios nicht mehr möglich.


-- Veröffentlicht durch kinggoliath am 19:39 am 1. März 2004

:nabend:
;)

ich habe heute nach langer wartezeit mal endich den pin mod an meinem mobo+prozi versucht aber irgendwie hat es nix gebracht. hab die drahtbrücken in den sockel gestopft und den prozi danach auch reingedrückt. habe versucht meinen athlon xp von 13*133 auf 11*166 zu bekommen aber das hat irgendwie nicht soviel gebracht. ich kann nochmal versuchen im bios alle möglichkeiten durchzuspielen aber wie schon gesagt: es ist nix passiert. multiplikator ist noch immer fest soweit ich das sehe. aber es hat auch nich geschadet da die brücken reinzustecken. das teil ist auch nicht abgeraucht und ich bin sicher dass ich die richigen pins gemoddet habe. irgendwie läßt es mich zweifeln dass wirklich GARNIX passiert ist obwohl ich die dinger da reingeschoben habe. muss man sonst noch irgendwas machen ausser die drahtbrücken in den sockel stecken? :noidea:

hilfäää :godlike:


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 3:20 am 29. Feb. 2004

das mit der VCore is so ne Sache, wenn du die L11 Brücken nicht trennst is sie Abhängig von der Original VCore, denn du musst dir vorstellen das die Drähtchtchen für die Original VCore bereits im Sockel stecken. So gehen mit 1,6V nur 1,65 1,8 und 1,85V und mit 1,65v gar nur 1,85V zu modden...
Und Multi, naja, steckste eben auf 14 oder 15, je nachdem was dir lieber is.


-- Veröffentlicht durch kimble am 2:52 am 29. Feb. 2004

Ui naja habe erst vor kurzem mit dem Übertakten angefangen, ich glaube ich bleibe erstmal beim PinMod;)

Aber wiegesagt. Als ich per PinMod den Prozi unlocked habe, konnte ich nur einen Vcore von 1.85 auswählen, was weniger schön war. Alle niedrigeren Cores waren nur als ()//&& usw. zu sehn, was kann ich dagegen tun?

Also ich brächte nur  einen Vcore von 1.7-1.85 und einen Multii von 14 und 15.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 2:36 am 29. Feb. 2004

Kannste, das is dann nur nich 14,5 sondern nen ganz anderer
0 0 0 0 0 11
1 0 0 0 0 11,5
0 1 0 0 0 12
1 1 0 0 0 12,5
0 0 1 0 0 5
1 0 1 0 0 5,5
0 1 1 0 0 6
1 1 1 0 0 6,5
0 0 0 1 0 7
1 0 0 1 0 7,5
0 1 0 1 0 8
1 1 0 1 0 8,5
0 0 1 1 0 9
1 0 1 1 0 9,5
0 1 1 1 0 10
1 1 1 1 0 10,5
0 0 0 0 1 ? (3)
1 0 0 0 1 19 (3,5)
0 1 0 0 1 ? (4)
1 1 0 0 1 20 (4,5)
0 0 1 0 1 13
1 0 1 0 1 13,5
0 1 1 0 1 14
1 1 1 0 1 21
0 0 0 1 1 15
1 0 0 1 1 22
0 1 0 1 1 16
1 1 0 1 1 16,5
0 0 1 1 1 17
1 0 1 1 1 18
0 1 1 1 1 23
1 1 1 1 1 ?

also siehste schon, wennde 14,5 modden würdest würdeste bei 21 rauskommen. Eine Alternative zu Pinmod is sich ne Jumperbank zu basteln und die mit der Unterseite des Sockels zu verlöten. Gibt einige Anleitungen dazu. So könnteste es auch machen.


-- Veröffentlicht durch kimble am 23:10 am 28. Feb. 2004

Warum kann man eigendlich nicht den Multiplikator 14.5 beim T-Bred freischalten?


-- Veröffentlicht durch kimble am 19:32 am 28. Feb. 2004


Zitat von Beomaster am 18:49 am Feb. 28, 2004
du musst das verdrahten wasde brauchst, also wennde nur Multi verstellen nur Multi modden



Ist mir klar, habe ich schon gemacht. Nur ich will mehr Multis als einen. Und Vcores von 1.55-1.85. Das muss doch gehen.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 18:49 am 28. Feb. 2004

du musst das verdrahten wasde brauchst, also wennde nur Multi verstellen nur Multi modden


-- Veröffentlicht durch kimble am 11:36 am 28. Feb. 2004

Also muss ich alles verdrahten?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 2:40 am 28. Feb. 2004

nein, mit Pinmod kannst du immer nur einen Multi betreiben, es sei denn du legst nich alle Drähtchen. Und Spannung, ja, die Addition aus Brücken und Drähtchen ergibt deine VCore...


-- Veröffentlicht durch kimble am 0:36 am 28. Feb. 2004

Hallo,

ich habe bereits den PinMod einmal durchgeführt, allerdings hatte das einen Nachteil.
ch habe nur einen Multiplikator freigeschaltet ebenso nur eine Spannung von 1.85v.
Im Bios waren die niedrigeren Spannungen als &%/(&  und ähnlichen Bezeichnungen zu sehen, da ist auch der grund warum ich den PinMod entfernt habe.

Ist es möglich alle Multiplikatoren und sämtliche Corespannung freizuschalten?:noidea: Den Prozessor will ich also nicht anrüheren, das ist mir zu heiss.


-- Veröffentlicht durch Suenda am 10:47 am 24. Feb. 2004

Thx Beo!
Trotzdem eine sehr genaue Antwort. Werde es mal versuchen mit dem 5-12.5 unlock um von dem 13-xx Multi runter zu kommen.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 9:40 am 24. Feb. 2004

sollte gehn, einfach den 5. entsprechend einstellen und ab gehts. Wobei aufn Abit hatte ichn ähnliches Prob mitn 1700+, da hilf dann echt nur noch Multi mit Pinmod fixen.


-- Veröffentlicht durch Suenda am 8:04 am 24. Feb. 2004

Bin grad mal zu faul mal wieder die 37 Seiten zu lesen.
Kann ich auf nem Epox 8RD3i meinen Thorton mit Multi 13,5 mit den Mod auf 5-12,5 in den unteren Multibereich bringen und somit diese Multis frei wählen?
Falls nicht muss ich halt auf 10 oder so modden, damit 5-12,5 geht.
Thx für Eure Antworten.

PS: Grippe suxx! :cold::321:


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 23:05 am 23. Feb. 2004

könnte mit Pinmod gehen, der Experte hierfü ist FGB. Wobei das ja dem Sockel eigentlic ziemlich egal sein sollte was mit dem Cache der CPU is, also eigentlich keine Sache für Pinmod


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 13:49 am 23. Feb. 2004

Kann man den Cache eigentlich auch per PinMod freischalten, oder geht das nur via Brücke?


-- Veröffentlicht durch BLJ am 13:16 am 16. Feb. 2004

Hi...
das geht ganz einfach, hier die Anleitung:

1. Preise Barton CPU's checken
2. Kontoinhalt checken
3. ... kaufe Barton (2500+?)
4. freude haben

der schwierigere weg:
Kaufst dir n Thorton.. und versuchst n unlock .. brücken sind auf der Fab50 website näher erklärt. Vorsicht: bei manchen neuen sollen die Brücken nicht mehr mit dem Core verbunden sein, wodurch man keine chance zum unlocken mehr hat.

cya


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 23:44 am 10. Feb. 2004

du holst dir nen schönen Thorton (am besten im Thorton Topic vorher schlau machen) und machst das wasde mitn Applebred auch machst. Bissl L2 male male et voila 512kb L2 Cache.


-- Veröffentlicht durch BlaseHase am 16:07 am 10. Feb. 2004

wie bekomme ich den level 2cach auf 512kb ich hab gehört das geht wenn ja wie ich finde einfach keine anleitung?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 12:29 am 3. Feb. 2004

hm, du meinst jetzt die L5 Brücke für den mobile Mod zu übermalen?  Hm, wie war das denn? ,erstma die Kontaktflächen vorsichtig anschleifen und dann einfach übermalen.
Wobei, Multi 10,5 is doch auch ganz nett, je höher der FSB desto besser ;)


-- Veröffentlicht durch Firemen am 12:16 am 3. Feb. 2004

Hallo Leute, :moin::moin:

bin gerade dabei den Multi an meinem 3000+ Barton bis 12,5 frei zu silbern :lol: muß ich die Kontakte nur unten auf dem großen Kontaktdurchmesser oder bis auf den dünnen mit Silberleitlack kontaktieren ????:noidea::noidea::noidea:

Prozi heißt:
AMD 3000+, AXDA3000DKV4E, AQXFA 0341 XPMW

Kann den FSB auf 212 MHZ ohne Probleme hochstellen bei 1,65Vcore. Wenn ich die Vcore auf 1,75 erhöhe bin ich bei 218 MHZ :thumb: nur werden alle anderen mit oc :noidea::noidea::noidea: .

Habe mich schon geärgert dass ich den 3000+ gekauft habe aber jetzt muß ich das Beste daraus machen :thumb: bin ja nicht Onasis :godlike::godlike::godlike: .


Bin für jeden Tip dankbar !!!! :):):)


-- Veröffentlicht durch BlackArchon am 11:38 am 3. Feb. 2004

Ok, danke! :)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:09 am 3. Feb. 2004

jo, sobalds Bios loslegt zählt dann die Bios Einstellung (am besten glei Pinmod VCore = Bios VCore)


-- Veröffentlicht durch BlackArchon am 11:00 am 3. Feb. 2004

Hm, das ist natürlich doof. Also wird es wohl das beste sein, wenn ich mit einem neuen Mainboard dann die CPU auch erstmal so mit den Drahtbrücken starte, damit die genügend Saft kriegt.
Wenn ich dann im BIOS einstelle, dass sie mehr VCore erhalten soll (als ich mit den Drahtbrücken eingestellt habe), gilt doch aber dann die BIOS-Einstellung, oder?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 10:55 am 3. Feb. 2004

mit getrennten L11 Brücken is das die niedrigste Spannung die man einstellen kann. Bei nem normalen XP sind das so 1,45V.
könnte evtl. beim starten Probleme bereiten. Je nachdem wieviel VCore du willst musste nich alle oder gar keine trennen.


-- Veröffentlicht durch BlackArchon am 10:48 am 3. Feb. 2004

Hi, eine Frage habe ich: da mein Mainboard keine Änderung der VCore zuließ, musste ich dazu mit dem Pin-Mod auch die Spannung einstellen. Und auch die L11-Brücken trennen.
Jetzt meine Frage: Was passiert, wenn ich die CPU mit den getrennten L11-Brücken in ein anderes Mainboard stecke? Wird diese da mit der korrekten Spannung erkannt oder gibt das Probleme?

PS: Ist ein Athlon XP-M 2500+.


-- Veröffentlicht durch Snemies am 10:58 am 2. Feb. 2004

temperaturgeregelt, schaltet sich erst bei 40-41°C ein. Laut mbm liegt die temp bei 37°C im leerlauf.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 9:42 am 2. Feb. 2004

? :noidea: ? Lüfter sprang net an? Am besten mit MBM5 nachschaun wasde für Temps hast, und is klar, die Elektromigration wird beeinfluss von:
Spannung: Je höher desto größer
Temperatur: Je höher desto größer
Also verringert sich die Lebensdauer wenn sich die Werte erhöhen.
Wie gesagt, XP1700+ 1,93V 2367 MHz 50°C 7 Monate.
Seitdem hab ich weniger VCore (Vorteil: weniger Temp, größere Lebensdauer, pos. Nebeneffekt: leiserer CPU Kühler).
Nur noch so 1,73V (wenn denn mein XP wieder läuft, hab immo Win Probs)


-- Veröffentlicht durch Snemies am 9:36 am 2. Feb. 2004

@Beomaster
Wenn ide CPU unlocked wäre hätte ich nicht fragen brauchen;)
Dann werde ich das mit der Spannung nochmal ausprobieren.Bis 1,8V war ich schon, selbst hier sprang der CPU Lüfter gar nicht an, also hier ist noch Platz nach oben aber dachte da auch eher an die LEbensdauer der CPU.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 9:24 am 2. Feb. 2004

Wenn die CPU unlocked is hilft nur der Multi Mod (müsste hier irgendwo noch rumschwirren, evtl. 2. oder 3. Seite)
Wegen Spannung, wennde nen Super Kühler hast gehen schon 1,85V. Ich hatte meine CPU auf 1,93V. Das hatse 7 Monate mitgemacht, danach war Ende im Gelände (Elektromigration) jetzt nur noch 2000MHz maximal.
Also sieh zu dasde unter Last unter 55°C bleibst.


-- Veröffentlicht durch Snemies am 8:47 am 2. Feb. 2004

Mal eine kurze Frage (damit ich auf der richtigen Seite bin). Ich habe ja einen Barton 2500+ wobei der Multi fest eingestellt ist. Im BIOS kann ich alles verstellen. Reicht es also aus einfach nur die L1 Brücken zu durchtrennen :noidea:
Eventuell noch ne zweite Frage: Wie lange kann die CPU überleben wenn ich den Vcore auf 1,875 stelle (normal 1,65V) oder was ist im Rahmen des Möglichen?
Danke


-- Veröffentlicht durch Franki007 am 11:41 am 31. Jan. 2004

Ja stimmt, ich hau das Teil gleich auf 1.65 ohne das OverVCore Voltage.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:34 am 31. Jan. 2004

einfach Pinmod auf 1,65V. Fallsde dann ma auf dumme gedanken kommst haste noch Luft nach oben...
müssten 3 Drähtchen sein diede dabei verbauen musst wenn ich mich recht entsinne.


-- Veröffentlicht durch Franki007 am 10:42 am 31. Jan. 2004

Also das Apfelbrot mit L2 Mod - eigentlich ein XP - auf 1,65 Volt .

Also: Unterseite CPU -> AthlonXP (kommt aufs selbe raus wie T-Bred)
        -> VCore 1,550

Dann habe ich die 1,550 + die OverVCore Voltage =6%  ====
1,643 ~ 1,65 Volt .


Oder soll ich einfach per Pinmod auf 1,65Volt stellen ?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 1:55 am 31. Jan. 2004

was haste denn vor?


-- Veröffentlicht durch Franki007 am 17:12 am 30. Jan. 2004

Hab mal gekuckt, kommt aufs selbe raus. Aber ich hab ja eigentlich ein XP, hab ja die 256Cache.
Soll ich einfach nur die Pins verbinden ? Hab grad net soviel Zeit die Anleitung durchzulesen und alles.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:51 am 29. Jan. 2004

TBred, is ja derselbe Kern, nur eben bissl weniger Cache.


-- Veröffentlicht durch Franki007 am 18:34 am 29. Jan. 2004

Was muss ich für Apfelbrot@Xp für ne CPU auswählen ?
T-Bred oder XP ???


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 6:16 am 28. Jan. 2004

Naja, mit der Bude geht nur Multi per Pinmod, aber ansonsten nen nettes Teil, achja, und wegen dem Multi, hab ich ma getestet, der geht wirklich von 5-24, keine Sorge
0 0 0 0 0 11
1 0 0 0 0 11,5
0 1 0 0 0 12
1 1 0 0 0 12,5
0 0 1 0 0 5
1 0 1 0 0 5,5
0 1 1 0 0 6
1 1 1 0 0 6,5
0 0 0 1 0 7
1 0 0 1 0 7,5
0 1 0 1 0 8
1 1 0 1 0 8,5
0 0 1 1 0 9
1 0 1 1 0 9,5
0 1 1 1 0 10
1 1 1 1 0 10,5
0 0 0 0 1 ? (3)
1 0 0 0 1 19 (3,5)
0 1 0 0 1 ? (4)
1 1 0 0 1 20 (4,5)
0 0 1 0 1 13
1 0 1 0 1 13,5
0 1 1 0 1 14
1 1 1 0 1 21
0 0 0 1 1 15
1 0 0 1 1 22
0 1 0 1 1 16
1 1 0 1 1 16,5
0 0 1 1 1 17
1 0 1 1 1 18
0 1 1 1 1 23
1 1 1 1 1 ?


-- Veröffentlicht durch roewe am 22:04 am 27. Jan. 2004

aber ja doch nur bis 12.5!


röwe

was haltet ihr von dem JETWAY mit dem kt 600?! besser als das k7s8xe (sry for offtopic)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 20:17 am 27. Jan. 2004

Wenn du dir nen K7S8XE Rev.3 zulegst is Pinmod überflüssig. Da kannste den Multi mittels Jumper ändern.


-- Veröffentlicht durch roewe am 19:37 am 27. Jan. 2004

hi

will mit nun ein ASROCK k7s8xe zulegen.
Da kann ich ja den multi per Jumper bis 24 anheben. wenn ich nun diese 2 pins verbinde, der die sperre aufhebt, kann ich doch NUR bis 12,5 gehen, richtig? schade drum...

wenn ich nen 2000+ tbred habe, den auf das asrock haue, den multi (nach dem löten) auf 9 stelle sowei den FSB auf 400, müsste das doch alles EINWANDFREI laufen, oder?

habe da noch ein k7s5a pro. da habe ich auch versucht, den mod anzuwenden (mit der CPU, die auf meinem k7vt2 perfekt mit nem gelöteten 16er multi geht), aber der bootet denn nimma. Hole ich den mod raus...gehts. auch selbst, wenn ich auf den STANDARTTAKT der cpu bleibe.Vore geht auch nit auf dem ECS!

wird der Pin-Mod auf dem k7s8xe gehen? hat da wer infos oder gibts proobs evtl. generell mit SIS chips?

wäre über antwort dankbar!

röwe

(Geändert von roewe um 19:48 am Jan. 27, 2004)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 5:04 am 24. Jan. 2004

Ich muß zugeben ich versteh auch grade nichts. Lässt sich den bei konstantem Multi der FSB verstellen? Und umgekehrt bei konstandem FSB der Multi verstellen?


-- Veröffentlicht durch Arkwardeye am 23:07 am 23. Jan. 2004

Hi @Beomaster

habe den Pin modd für ein Multi von 10 erstmal gemacht um 200fsb zu fahren aber irgendwie nimmt er das nicht an, egal auch wenn ich 300FSB einstelle lässt er den cpu Konstant auf 1500Mhz laufen. Vcore ist erstmal auf Standard von 1.65Volt. :noidea:


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:37 am 22. Jan. 2004

Sperre? Welche Sperre? :blubb: :noidea: da is keine Sperre
Maximal der Multi is nich verstellbar, der FSB schon. Den kannste natürlich nich glei auf 166 kloppen, das sollte klar sein. Mit Pinmod kannste deine CPU nich freischalten, oder hab ich jetzt irgendne Frage übersehen?


-- Veröffentlicht durch Arkwardeye am 22:11 am 22. Jan. 2004

@Beomaster

Thx erstmal aber meine Fragen sind bisher unbeantwortet. Der CPU sollte auf jeden fall höher wie 2200 gehen weil der DIE eine gute Farbe besitzt, rechteckig ist und sein Batch nummer gibt aufschluss das er so ziemlich aus der mitte des Siliziums gelaserd sein muss und deswegen denke ich das er ziemlich gut gehen sollte, wenn da nicht dieser Sperre wär. Eine gute WaKü habe ich also sollte das auszuschliessen sein.

THX


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 21:37 am 22. Jan. 2004

@maulwurf korrekt, mit offenen L1 Brücken kannste den Multi ni verändern

@arkward also wenn die CPU locked is kannste den Multi überhaupt nich verstellen, auch mit Pinmod nich. Das Problem mit dem FSB is dann das nen 2400+ schon 2000MHz hat. Viel mehr als 2200 packen die meisten CPUs ohne VCore Erhöhung nicht. Daher würde bei dir nur nen besserer Kühler und mehr VCore helfen. Und selbst dann wirste wohl kaum auf FSB 166 kommen denn das wären schon 15x166=2500MHz und das schafft so ne CPU extrem selten, nur mit exorbitant viel Spannung und ner Super Kühlung. Also FSB in kleinen Schritten anheben. 146-153 so in dem Bereich sollte schon drin sein.


-- Veröffentlicht durch Arkwardeye am 15:22 am 22. Jan. 2004

Hallo erstmal,

hier mein CPU und Board.

Abit NF7
AXDC2400DKV3C  also 2400+ @1.65Volt.

Im Bios lassen sich alle Multiplikatoren bis 22 wählen so auch die Voltage, nur er nimmt es nicht an weil gelockt. Versuche ich es trotzdem meldet er CPU has changed or not working blablabla, wird aber als XP1500 erkannt. Stelle ich den FSB auf 100 und Multi auf 15 so funktioniert das ganze aber wir wollen ja kein Leistung verschenken. Lasse ich den Multi auf 15 und erhöhe nur den FSB passiert das gleiche.

Nun zu dem was ich nicht ganz vestehe:

Warum ist es nicht möglich den FSB anzuheben, schliesslich hat es mit dem Vcore und Multi doch gar nichts zu tun ausser das sich daraus die Endgeschwindigkeit der CPÜ sich ändert?

Durch den Pin Modd ist es nur möglich einen einzelnen Multiplikator sich freischalten zu lassen oder ist es auch möglich das alle im Bios frei wählbar sind? Wieviele sind maximum?

Verhält es sich mit dem Vcore genauso wie beim Multi und wenn ja kann ich per Modd auch alle im Bios frei wählen und wieviele sind mal wieder maximum?

Wenn nichts frei wählbar ist dann muss ich mir voher Gedanken machen wieviel Vcore und mit welchen Multiplikator ich rennen will oder? Und nach dem Modd gibt es Multis die man auf gar kein Fall wählen darf da die CPU ansonsten abraucht? Hat in irgend einen Beitrag gestandenl.

Ach ja muss ich bei der Pin modd Anleitung die von mir gewünschte Vcore/Multi wählen? Die Frage erübrigt sich eigentlich aber sicher sicher. Wie mein Ausbilder früher pflegte zu sagen "Frag lieber mehrmals um sicher zu sein" "Geht nicht gibts nicht", also AMD lass die Finger vom CPU locken!!

Ich möchte doch nur ganz normal Overclocken. :( :( Shyce AMD

THX @alle

(Geändert von Arkwardeye um 15:27 am Jan. 22, 2004)


(Geändert von Arkwardeye um 15:29 am Jan. 22, 2004)


-- Veröffentlicht durch maulwuf8 am 21:29 am 21. Jan. 2004

hallo!

ich hab auch versucht mit der pin mod anleitung meine cpu daten zu ändern.

und zwar hab ich einen xp1800+ palo kern
ein msi km4m-l mobo wo man keinen vcore und keinen multi einstellen kann

ich habe es geschafft den vcore per brücken einstellen zu können, nachdem ich die L11 getrennt hatte.

aber der multiplikator brücken trick will nicht funktionieren? woran kann das liegen?

ich will die cpu untertakten und zwar wenns geht auf 700 mhz -> also multi von 7 und fsb von 100 stell ich direkt per jumper aufm mobo ein

der vcore von 1,3 V klappt wunderbar mit dem brückentrick

mfg
maulwurf8

edit: ich sehe grade das ich doch alle L1 brücken schließen muss um den multi so verändern zu können?

(Geändert von maulwuf8 um 21:38 am Jan. 21, 2004)


-- Veröffentlicht durch tHe rANz am 15:45 am 21. Jan. 2004

ocinside ich frag jetz nochmal

funzt die PIN mod anleitung auch mit Palomino prozessoren???

da steht zwar nur 5bitter aber es gibt gerüchte das es doch funzen soll!

also wie is es nu


-- Veröffentlicht durch ocinside am 20:36 am 20. Jan. 2004

Na dann Prost :beer: :)
Meine Adresse kennst du ja aus der Impressum Seite :lol:


-- Veröffentlicht durch Kekskind am 20:24 am 20. Jan. 2004

Juuuuhuuuuuu:ocinside::ocinside::ocinside::thumb::thumb::lol:

Laut WCPU 2148.87 MHz @ 1.75 Vcore  

CPU idl 50 - 54c

MB     22c          alle Lüfter laufen auf niedrigster Stufe

:lol::lol::lol:

DAs ganze hatt mir im 3dmark 2001 SE .....  3000 Points mehr gebracht !!!!    :ocinside::ocinside::ocinside::ocinside:

Ach eh ichs vergess Cpu code ist

MIXHB 0333 WPMW....[Center]

..will heissen das ich in denn nächsten tagen wenn mir nach basteln is den cache reaktiviere und noch mehr Performenc raushole !!!1

(Geändert von Kekskind um 20:31 am Jan. 20, 2004)


-- Veröffentlicht durch Kekskind am 16:20 am 20. Jan. 2004

Gut  Nach dem Bio´s Flash und der ersten in Betriebnahme ( Load Default -- Settings )  wurde die CPU mit 1250MHz erkannt . Denke mal das ist die Auto-config.......

Werds mal probieren ....Thx das Du son langen Geduldsfaden mit mir hattest...        *wollt halt nur auf NR.s!cHer gehn*!


-- Veröffentlicht durch ocinside am 12:52 am 19. Jan. 2004

OK, lange Rede kurzer Sinn, stell doch einfach auf Standard, wie es auch in deinem Handbuch steht, was ich mir gerade von ASUS runtergeladen habe.
Dann steht der Multi auf Autodetect.
Wie heißt es doch so schön - RTFM :lol: ;););)


-- Veröffentlicht durch Kekskind am 23:08 am 16. Jan. 2004

@ ocinside ..... auf dem board gibt es die Einstellung  Jumperlessmode  is aber auf jUMPERFREE eingestellt

aber nochmal von vorn: Weder im Bio´s noch per Jumper

lässt sich ein ...   [AUTO]  ...  einstellen , sondern nur von

5.5 x  bis 12.5 x
...... das is ja das Thema was mich so Kirre macht !!!

Hab auch das Handbuch vom Board in deutsch  Wo ,wie und was mann mit den jumern einstellen kann ..da is nixdergleichen aufgeführt !!!

(Geändert von Kekskind um 23:13 am Jan. 16, 2004)


-- Veröffentlicht durch ocinside am 20:36 am 16. Jan. 2004

Dann schau mal auf dein Board, da gibt's einen Jumper, um "Jumperless" abzuschalten, damit du den Multi per Jumper auf "Auto" stellen kannst - dann kannst du 100%ig sicher sein, daß du alles richtig machst.
Aber wie gesagt, wenn mich nicht völlig irre, genügt es auch schon auf die 1666 MHz einzustellen, denn dann erkennt das Board ja auch den Multi und stellt den FSB auf 133 MHz ;)


-- Veröffentlicht durch Kekskind am 11:35 am 16. Jan. 2004


Zitat von ocinside am 20:52 am Jan. 15, 2004
Da irrst du leider, denn das solltest (und brauchst) du nicht machen ;)
Stell den Multi einfach auf Autodetect (und wie beschrieben auf Manual, damit du Autodetect wählen kannst), wenn du den Multi per Pin-Mod ändern möchtest.



Tut mir leid ..da gibt es keine Einstellung  wo ; [ Auto ] Steht !!!!!!!!!!!!!!
Diese einstellung gibts legendlich bei der Vcore....jedenfalls bei meinem pc !!!!


-- Veröffentlicht durch ocinside am 20:52 am 15. Jan. 2004

Da irrst du leider, denn das solltest (und brauchst) du nicht machen ;)
Stell den Multi einfach auf Autodetect (und wie beschrieben auf Manual, damit du Autodetect wählen kannst), wenn du den Multi per Pin-Mod ändern möchtest.


-- Veröffentlicht durch Kekskind am 20:34 am 15. Jan. 2004

Aaaaaaahhh mein KOpp qualmt !!!  ist mir grad wie die Schuppen von de augen gefallen !!!

Wenn ich Manually einstell kann ich wie gesagt alle werte des Multi und FSB einstellen  

So ...!!! Bis 12.5 x Multi gehts ja !!!

Nächste Einstellung ist 5.0 x / 13.0 x ..dort greift der AsusBUUg und wählt den niedrigeren Wert!!!

Wenn ich jetzt  auf auf diesen Wert einstelle 5.0 x / 13.0 x und anschliessend Den Sockel PIN-MOd für 13.0 xstecke ..schliesse ich den Buug .. das Board erkennt dann die 13.0

Will heissen vor jeden PiN-MOD-Schritt muss ich den nächst höhern Buug einstellen und den dazugehörigen Sockel-PIN-MOd anwenden !!!

Das klinget doch verdammt LOGIsch !!!!

Oder irre ich mich da


-- Veröffentlicht durch Kekskind am 20:11 am 15. Jan. 2004

@ ocinside so hab nun mal das handbuch durchforstet für die Jumper zum einstellen des multies  Dort sind alle einstellungen  abgebildet von 5.0 x bis 12.5 x Multi  Aber leider nix fuer Autodetect !!! Ich bin der meinung  das die einstellung des Operating Frequency Setting wie im obigen posting von mir....... auf manuelly eingestellt werden sollte ..da sich dann alle Werte beliebig einstellen lassen ..klingt am logischsten !!?? bin mir aber nich sicher ..will nix verbraten !!!!!


-- Veröffentlicht durch ocinside am 17:39 am 15. Jan. 2004

@Kekskind Nein.
Wenn du aber auf manual stellst, solltest du den Multi auf Autodetect stellen können.
Wenn nicht, dann setz den Wert auf 1667 MHz, da dies bedeutet, daß der Multi erkannt wurde/wird und der FSB fest auf 133 MHz steht.
Schau dir aber auch nochmal deine Jumper vom Board an.
Dort gab's bei dem Board die Möglichkeit, auf Jumper-Betrieb umzustellen und dann dort den Multi auf Autodetect und FSB auf 133 MHz.

@tHe rANz damit kann (unter KW 43/2003) jede AMD CPU verändert werden, die fünf L1 Brücken hat, die auch verbunden sind.
Also alle fünf L1 Brücken verbinden und los geht's :)


-- Veröffentlicht durch Kekskind am 13:05 am 15. Jan. 2004

Ich hab ne Frage zum Thema     "Autodetect des Multiplikator" !!!

Mein Board : Asus A7V KT133a ......... Biosrevision 1010.b

CPU : AMD Duron "codename; Applebred" 1400MHz (MIXHB)

Das Bio´s hatt unter Advanced folgende (( 4 )) wichtige Funktionen

(( 1. )) Operating Frequency Setting : 1250MHz
                                                           1667MHz
                                                           Manually

(( 2. )) CPU Clock Multipler                   5.5 x  bis 16.0 x

(( 3. )) FSB Frequency                          90MHz bis 200MHz

(( 4. )) DRAM Frequency                       Gleicht sich (( 3. )) an


Folgendes ändere ich unter (( 1. )) auf 1250MHz :
steht auf (( 2. )) 12.5 x Fest   ,   (( 3. )) 100MHz Fest   ,   nur punkt (( 4. )) lässt sich verändern 100Mhz oder 133MhHz

(( 1. )) auf 1667MHz :  
steht auf (( 2. )) 12.5 x Fest   ,   (( 3. )) 133MHz Fest   ,  (( 4. )) 133MHz Fest :::: da lässt sich garnix ändern !!

(( 1. )) Manually :
unter dieser Option kann ich im Bio´s die Punkte (( 2. )) bis (( 4. )) frei deviniert einstellen , legendich Punkt 4 gleicht sich Punkt (( 3 an. ))


Lieg ich mit meiner jetzigen Frage richtig  das : (( 1. )) Manually : dem  "Autodetect des Multiplikator"  entspricht !!???
 
Will den Sockel PIN-MOD aktiviern , damit ich schrittchenweise den gesperrten Multi  13.0 x bis 16.0 x Rul0rn kann !!!!


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 20:22 am 14. Jan. 2004

Wenn ich das wüsste, so grundverschieden sind die ja auch nich, Probiers eben ma aus, viel kann ja nich bei passieren


-- Veröffentlicht durch tHe rANz am 16:37 am 14. Jan. 2004

ahhhhhhhhhhhhhhh

jetzt antwortet mir schon

gilt die Pin mod anleitung auch für palominos!!!!!!!!


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 8:14 am 12. Jan. 2004

du kannst dem mit den L5 Brücken sagen du bist jetzt ein Mobile. Klappt nur mit VIA und SiS Chipsätzen. Aber kein Prob, nen guten Kühler, bissl mehr VCore und 11,5x200=2300MHz passt scho


-- Veröffentlicht durch ANHETES am 21:08 am 11. Jan. 2004

Aehm hatte gelesen das es bei asynchronen tackt nicht so richtig laeuft klick mal auf https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=1&topic=8138
aehmm hatte die timings auf langsam gestellt damit ich diese fehlerquelle ausschlissen kann.
Gibt es denn ne Moeglichkeit den Multi trozdem zu aendern?? oder wie die kiste doch noch auf 200 stabil zum laufen bekomme?? ohne 10 kilo eis auf den CPU zu legen?:godlike:



-- Veröffentlicht durch Beomaster am 20:56 am 11. Jan. 2004

Viehscht cool, hab hier noch nen MB mit nem AMD 386DX/DXL -33
äh, aber wieso der zwischen 175 udn 190 nich bootet is mir nen Rätsel, zumindest bei nem NF2 Chipsatz. Stell ma vom RAM die Timings hoch, vielleicht hilft das ja...


-- Veröffentlicht durch ANHETES am 20:51 am 11. Jan. 2004

ist nen MS-6570 (K7N2 Delta-L) NVIDIA nForce 2 MCP
das board ist so ganz gut nur geht mir der CPU maechtig auf den Nerv:blubb: :( HMMM ist jetzt der 2 AMD davor hatte ich immer INTEL)

na zumindestens klappt die WAKÜ ;)


PS der erste amd war nen 386dx40


(Geändert von ANHETES um 20:54 am Jan. 11, 2004)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 20:44 am 11. Jan. 2004

naja, oder eben wenig Glück, was hatn das Board von dir für nen Chipsatz?


-- Veröffentlicht durch ANHETES am 20:40 am 11. Jan. 2004

HI
noe klappt auch nicht zumindestens nicht stabil:( also das hoehste was bis jetzt geht ist 175 darueber bottet es nicht mehr und ab 190 klappt es zwar wieder aber ist nicht stabil:(
da hab ich wohl ne super Montagsproduktion erwischt oder?

ANHETES


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 20:33 am 11. Jan. 2004

hm, nichts befürchte ich, wennde die VCore auf 1,85V stellen kannst hilft dir auch VCore nimmer weiter. Deine CPU is locked, da kannste nur mit erhöhten Aufwand den Multi verstellen, kannste denn ni FSB 198 oder so fahren?


-- Veröffentlicht durch ANHETES am 20:30 am 11. Jan. 2004

HI
hab da nen problem :(
Hab nen 2600xpBaraton mit nummer (AXDA2600DKV4D /2375107L32155 / AQZFA0348VPMW /1999AMD)
nun wenn ich den auf nem MSI K7M2Delta mit 200fsb stelle bootet zwar windoof aber prime95 laeuft nicht durch vcor bis auf 1.84volt hoch aber klappt alles nicht (Speicher ist 2 mal 256 infinion 3er)
Nun hab ich mir gedacht mit dem Pin mod den Multi auf 11 oder 10.5 zu setzen und den fsb dann wieder auf 200 aber weder die Drahtmetode  mit den pins oder zum stecken klappen :(
HILFE!!!! was kann  ich jetzt noch machen???

MFG Anhetes


PS Kuehlung ist ne wakü und duempelt so bei vollast(bis es abbricht prime95) bei 50 bis 53 grad


-- Veröffentlicht durch tHe rANz am 14:30 am 11. Jan. 2004

HALLO ???

palos!!! sind die auch so zu overclocken wie inner anleitung d.h

kann man die palos auch m,it der anleitung ocen!

oder geht das nur mit 5 bittern also wirklich NUR mit 5 bittern

oder auch vielleicht mit 4 bittern wie einem palo

ANTWORT bitte unter

hier!

thx


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:24 am 9. Jan. 2004

jep, ein jämmerliches Drähtchen, das is alles :thumb:


-- Veröffentlicht durch MaKosch am 14:20 am 9. Jan. 2004

ein jämmerliches drähtchen? dat is alles?:blubb:


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:26 am 9. Jan. 2004

Servus, schau dir ma an wie die Drähtchen bei 1,65V gesteckt werden müssen. Und dann vergleiche mit 1,85V. Da is nur 1 Drähtchen Unterschied und genau das musste indn Sockel stecken, mehr ni.


-- Veröffentlicht durch MaKosch am 23:02 am 8. Jan. 2004

hallo an alle!

ich besitze einen barton 2500+, der ist unlocked und hat ne standard spannung von 1,65...... wenn ich jetzt 1,85 an vcore haben will, wähle ich dann einfach bei der malanleitung "sockel oberseite", "barton" und "1,85" aus und verteil die litzen dann so wie auf der graphik angezeigt im sockel? oder bekomme ich dann 1,95, wenn ich die L11 brücken nicht trenne? trennen möchte ich die eigentlich auf keinen fall...

danke jungs


-- Veröffentlicht durch Loci2002 am 20:47 am 8. Jan. 2004

Ich hab nen merkwürdies Problem mit der Anleitung, und zwar habe ich alle Brücken auf meiner Barton-CPU so gesetzt, dass ein Multi von 13 eingestellt sein sollte. Zu meiner Überraschung meldete sich die CPU beim darauf folgenden Einschalten mit dem Multi 19!! Ihr könnt euch ja ausrechnen, was das zusammen mit FSB166 für einen Gesamttakt ergibt. Hätte ich nicht sofort ausgeschaltet und die Brücken wieder entfernt, wäre mir das Teil wohl innerhalb der nächsten Sekunden durchgebrannt.

Meine Frage: Wieso wurde ein falscher Multi gesetzt ?? Und NEIN, ich habe keine Brücke falsch gesetzt, ich habs vorm Einsetzen überprüft und nach dem Ausschalten ebenfalls, da war ALLES korrekt.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:35 am 5. Jan. 2004

Wennde die L11 Brücken ni trennst kannste nur auf 1,85 V kommen


-- Veröffentlicht durch jay kay am 21:52 am 5. Jan. 2004

Hallöchen

Könnte mir mal einer nen Tip geben?
Ich wollte meinem 2600er TBred 166 (läuft z.Zt. als 2400er mit 133FSB)
mehr Spannung geben. Hat irgendwie nicht so richtig gefunzt, er hat nie das angezeigt was eingestellt wurde.
Normal hat er 1,65V.

Jörg

PS:Bitte nicht gleich hauen.


-- Veröffentlicht durch tHe rANz am 18:24 am 5. Jan. 2004

also geht die sache mit den pins verbinden auch mit palominos (speziell der 2000+)

und gilt die Malanleitung (3. workshop) ebenfalls für palos??? also funzt es mit denen genauso???  

bitte need help:godlike:


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:40 am 2. Jan. 2004

wenner gelocked is kannstes vergessen


-- Veröffentlicht durch knollepetz am 14:53 am 2. Jan. 2004

Moin,

ich bin anscheinend sehr sehr unwissend.
Ich habe ein Asus A7N8X Deluxe Rev. 1.04 BIOS 1007.

Mein T-Bred ist gelockt. Es ist ein 2200+ mit festen 13,5.
Ich habe nun Methode 4 genommen und mit einer (bzw. 2) Litzen die Sockellöcher verbunden (wollte "frei bis 12,5" haben). Dann CPU eingebaut und im BIOS den Multi verändert -> Nix. Multi bleibt fest auf 13,5.

Auf meinem T-Bred ist so gut wie nix mehr an Brücken sichtbar.

Danke und Gruß

knollepetz


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 13:44 am 31. Dez. 2003

Keine Ahnung, kommt drauf an wasde für nen Baord hast, wennde alle 5 FID verändern kannst brauchste Pinmod ni, wenn nur 4 kommste bloß auf 13 udn müsstest demnach mit Pinmod nachhelfen


-- Veröffentlicht durch knollepetz am 12:07 am 31. Dez. 2003

Moin!

Ich habe mir auch einen 2200+ T-Bred gekauft und dann mit der interaktiven Pin-Mod Anleitung versucht, den Multi auf "frei bis 12,5" zu schalten.

Original hat der 13,5x133. Er läuft nur bis 13,5x160 stabil, deshalb dachte ich an 10,5 bzw. 11 x 200.

Geht das mit der Drahtbrücke im Sockel? Bei mir nicht.... Wahrscheinlich bin ich zu doof.

Gruß

knollepetz


-- Veröffentlicht durch ocinside am 19:10 am 30. Dez. 2003

:moin: Mik natürlich, da spricht nichts dagegen ;)


-- Veröffentlicht durch Mik am 13:30 am 26. Dez. 2003

Hi Leutz

Ich habe mal eine Frage zur interaktiven Pin-Mod Anleitung,
kann ich die auch bei einem Athlon Thoroughbred XP 2200+
AXDA 2200KV3C anwenden

(Geändert von Mik um 15:59 am Dez. 30, 2003)


-- Veröffentlicht durch dergeert am 12:27 am 20. Dez. 2003

wegen der 0,925V bis 2V, das geht nur mit mobile cpus, ist ja auf beos link erkenntlich (ich denke sogar eher mobile chipsets?!)
für desktop-cpus gelten die 1,1v bis 1,85v. brücken-und pinmod sind elektrisch ohnehin identisch! macht man beides, hat man ne tolle parallelschaltung. von meinem board weiß ich, daß der spannungsregler 1,1-1,85v erzeugen kann, je nach VID-levels die anliegen. ich denke auch nicht, daß da ne mobile-cpu was dran drehen könnte....

(Geändert von dergeert um 20:22 am Dez. 20, 2003)


-- Veröffentlicht durch v00dy am 21:23 am 19. Dez. 2003

man kann angeblich den multi bei einem barton/t-bred ändern
in dem man die kontakte auf der DIE öffnet bzw. schließt.

howto:
klick

dort habe ich es endeckt:
klick


(Geändert von v00dy um 21:26 am Dez. 19, 2003)


-- Veröffentlicht durch NWD am 21:15 am 16. Dez. 2003

brücken haben eigentlich immer verbindungen zu pins an der unterseite

von den paaren ist jeweils eine hälfte zur NB und die andere entweder ins leere ( Brücken getrennt ) oder auf +2V (( soweit ich weiss ))

also müsste man durch viele pinmods das ändern können ( pro Paar jeweils einen draht ) und das für alle L1, L10 ect. brücken


-- Veröffentlicht durch TwP am 19:47 am 16. Dez. 2003

nice! aaaber glaub fast nicht das du erfolg haben wirst


-- Veröffentlicht durch ocinside am 19:35 am 16. Dez. 2003

Keine Bange, ich habe extra !!! eine neue gelockte CPU bestellt (meine letzte war leider ? :lol: noch ungelockt) und werde mich natürlich sofort dransetzen das Problem am lebenden Objekt zu lösen ;)
Sobald es etwas neues dazu gibt, werde ich natürlich eine Anleitung dazu schreiben.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:55 am 15. Dez. 2003

ich vermute ma AMD verbindet die Brücken nimmer mit den Bond Inseln, tja, und ab 4X woche is die Wahrscheinlichkeit sehr groß nen gelockten zu finden


-- Veröffentlicht durch NWD am 19:52 am 15. Dez. 2003

grml
das geht doch gar nicht klar..

1) ist glaube ich 46KW 2003
2) Die L1 - Brücken sind definitiv geschlossen ..
3) why ?

na ja egal dann werde ich mir mal ne einstellung raussuchen die die CPU schön ausreizt ..


(Geändert von NWD um 21:12 am Dez. 16, 2003)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:27 am 15. Dez. 2003

wenner gelocked is garni, dann haste einen der 1. gelockten Prozzies


-- Veröffentlicht durch NWD am 19:03 am 15. Dez. 2003

fuc* ja!

wie kriegste denn dann da den verdammten multi geändert ? nur über pinmod ?

aaaaaaaaaaaaah


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:32 am 14. Dez. 2003

na wenn der gelocked is wird sich auch weiter nichts tun, da is nichts mit MJulti


-- Veröffentlicht durch NWD am 15:38 am 14. Dez. 2003

wieso tuts bei mir dieser  pinmod nicht?

epox 8rda3-i
2600+ barton (( 11,5x166, ist gelocked, L1 sind aber nicht getrennt ))

hab dann nach anleitung da den draht reingepappt und nix is? der ist zwar dünn aber nicht zu dünn

wasn das fürn blöder kram


(Geändert von NWD um 21:18 am Dez. 16, 2003)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 20:46 am 12. Dez. 2003

Naja, dann weisste wenigstens was an FSB maximal drin is...


-- Veröffentlicht durch Henro am 15:23 am 12. Dez. 2003

nein habs eben mal mit multi 11 probiert @ 195 Mhz fsb ... geht nicht :(


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 9:36 am 12. Dez. 2003

hm, naja, und wie siehsts aus, mit Pinmod ma den Multi vielleicht auf 10 oder so gestellt um zu sehen wie hoch du kommst? Ich meine ich hab hier nen popeliges ASRock mit nem billigen KT333 Chipsatz und komme auf über FSB 200. Kann ja nich sein. Vielleicht is einfach nur deine CPU am Ende und nicht der Chipsatz/RAM?


-- Veröffentlicht durch Henro am 22:56 am 11. Dez. 2003

kt400


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:06 am 11. Dez. 2003

was hatn dein Epox fürn Chipsatz?


-- Veröffentlicht durch Henro am 14:04 am 11. Dez. 2003

ich hab n änliches Problem wie PeppO ... ich komm einfach nicht stabiel über 171 Mhz fsb.

Wenn ich jetzt den Pinmod nach fsb166 mache werden dann eventuell die Chipsatztimmings gesenkt so das ich höher komme ?

Hab in verschiedenen tests gelesen das viele das board mit über 200 Mhz fahren ... mit reichen 195Mhz da irgentwann nur noch eine rambank angesprochen wird und ich dann nur noch den halben speicher nutzen könnte ;)

geht das ???


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 7:57 am 11. Dez. 2003

@ magnum wennde nen Palo hast isses nötig die L1 Brücken zu schließen (einfach ma aufs stepping schaun) und die drähtchen nochma genau überprüfen.
@ peppo ich denke schon das bei dir 200 drin sind, senk doch den multi ma ganz stark runter, z.B. bei nem 2500 Barton der mit 1833 rennt so weit dasde seine Taktfrequenz ni erreichst, also in dem fall 9 damite 9x200=1800 austesten kannst. Danach weisste obs nu am RAM/Board lag, oder ob eben der aktuelle multi zu hoch war um mehr FSB zu packen.


-- Veröffentlicht durch PeppO am 23:19 am 10. Dez. 2003

ok, also ob 2x 256ddr samsung 333 (?cb5? bin nicht 100% sicher) die 200 mitmachen, bin ich mit nicht sicher, auf jeden fall schafft das ep 8k9a tk 400 bei mir jedenfalls nicht mehr als 174 fsb, auch nach vcode und vdd erhöhung(timings auch runtergesetzt).

angenommen ich würde einen 2500er barton reinstecken. der nutzt doch 200mhz fsb, oder? das dürfte bei mir doch nur mit 166 laufen, oder sehe ich das falsch?


-- Veröffentlicht durch 44Magnum am 15:09 am 10. Dez. 2003

Hallo!
Ich habe vor, meinen Athlon XP 1700+ zu takten und habe mich für die PIN Mod Methode entschieden. Ich habe erstmal einen Multi gewählt, sodass ich 2000+ hätte, habe auch die 5 Drahtschlingen gelegt. Die für den Vcore habe ich nicht gelegt, da ich ihn bei 1,75 belassen wollte. Aber die Leistung ist offensichtlich bei 1700 geblieben. Nun stand dort aber noch geschrieben, dass ich alle L1 Brücken schliessen muss, aber auf meinem Prozzi habe ich nur L5,6,7,8 und 11! Was mache ich denn jetzt?


-- Veröffentlicht durch skyline am 14:47 am 10. Dez. 2003

da gibts nur ein problem ich hab das Ga-7dx (rev.3) ohne "R"
und ich glaub ned das die lötanleitung auch mit meinen geht


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 21:34 am 9. Dez. 2003

äh, schau ma ob de diesen Baustein findest, dann sollte zu niedige VCore der Vergangenheit angehören https://www.ocinside.de/html/workshop/gigabyte_ga7dxr_vcore_d.html


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 21:33 am 9. Dez. 2003

najaaaa, mit deinem alten Donnervogel? 15xx is doch auch ganz nett


-- Veröffentlicht durch skyline am 21:04 am 9. Dez. 2003

es reicht eben nicht! ich komm mit 1600 mhz ned mal ins windoof


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 20:59 am 9. Dez. 2003

naja, 1,85V sollten schon reichen. Ansonsten müssteste eben suchen obde irgendwo ne Site mit ner Lötanleitung für mehr VCore gibt.


-- Veröffentlicht durch skyline am 20:53 am 9. Dez. 2003

geht eigentlich nich mehr als 1,85 volt zu zeichnen?
ich kann nix auf meinen GA-7dx mobo einstellen:noidea:


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 18:09 am 7. Dez. 2003

entweder die CPU is locked oder die Drähtchen sind nicht richtig gesteckt. Du hast eh 333er RAM, wieso also Pinmod. Kumm ruff mitn FSB das rult viel mehr!


-- Veröffentlicht durch Muerte am 13:36 am 7. Dez. 2003

Hi, hab die Pin-mod bei meinem AMD Athlon XP 2000+ gemacht wollte erst mal auf 2100+. Die verbindungen habe ich unter die cpu gemacht. Aber das funst nich :noidea: Hab immer noch 1666Mhz =(
Wo dran könnte das liegen?
System: AMD Athlon XP 2000+, Epox 8k3a, 350w netzteil,
2x512 DDR-Ram PC333 einmal von Samsung und einmal von Infineon


-- Veröffentlicht durch ocinside am 12:08 am 7. Dez. 2003

@Dark ja, das ist der Multi unlock, aber eben nur bis maximal 12,5x !
Alles andere wird, wie Beo schon geschrieben hat, mittels der fünf Verbindungen eingestellt.

@PeppO mit dem FSB Pin-Mod sagst du dem Board auf jeden Fall, daß du eine FSB 200 CPU in den Sockel gesteckt hast.
Wenn das Board so eine CPU unterstützt, wird der pci/AGP Teiler geändert und der FSB bei "Autodetect" dementsprechend angepasst.
Wenn nicht, dann änderst du damit nichts, aber das wirst du ganz schnell merken :)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 23:08 am 6. Dez. 2003

@ dark keine Ahnung was das für nen mod sein soll, ich würde auf jeden Fall 5 Brücken für nen festen Multi setzen, die kannste ja immer noch umstecken
@ pep was hastn für nen Board? Was für RAM? Und was für ne CPU?


-- Veröffentlicht durch PeppO am 12:55 am 6. Dez. 2003

vorhin wurde es schon angesprochen, 200mhz @ kt 400 board.

meie frage ist jetzt, wir es gehen, oder muss mein board auch die 200 mhz erfüllen?

bleibt dabei der ram syncron oder läuft er mit der bios fsb setting?
leider komme ich nur auf 174mhz max per bios.


-- Veröffentlicht durch DarKRealm am 12:25 am 6. Dez. 2003

Hallo alle zusammen!

Ich habe folgende frage bevor es zu spät ist und mein prozessor den geist aufgegeben hat :)
Ich habe mir diese pin-Mod methode durchgelesen und werde beim auswählen der einträge nicht ganz schlau.

Ich möchte nichts anderes tun als den mutli freischalten.. also habe ich auch nur "unlock - multi 12,5.." ausgewählt.. jetzt zeigt er mir zum verbinden nur 2 pins an.. reicht das wirklich schon?

Schon mal danke für eure antwort.


-- Veröffentlicht durch Webspacemail am 17:17 am 4. Dez. 2003

ich habe die pins unter meinem t.bred b richtig verbunden, für 1,75Volt, der Widerstand zwischen den pins ist null

aber wie war das mit den L11 oder L1 brücken ?

danke, funzt nämlich im moment nicht:noidea:


-- Veröffentlicht durch sk69 am 15:17 am 30. Nov. 2003

:godlike:

Habe auch ein Problem mit meinem Multi. K7N2Delta L bleibt der Multi immer auf 15. Zuerst hab ich überhaupt keinen Multi einstellen können aber nach dem Bios Update von 7-13. Aber wenn ich diesen verstelle rührt sich gar nichts bleibt immer auf 15. Hab schon die Drahtmethode versucht an der oberseite vom Sockel 17* aber das hilft alles nichts. Muß ich bei meinen Cpu eventuell noch Brücken an der Oberseite trennen oder verbinden. AMD 2400+ Tbred. Vielleicht kann mir jemand helfen.

Vielen Dank


-- Veröffentlicht durch Ozelot am 11:13 am 23. Nov. 2003

Na gut,

dann warte ich mal bis mein neuer RAM hier angekommen ist und versuche es dann nochmal mit dem FSB. Montag soll er ja schon hier sein.

Ich bin echt gespannt!

Thx
Ralph


-- Veröffentlicht durch CyberdyneInc am 9:23 am 23. Nov. 2003

@ozelot
bin mir sicher, das der nicht auf 18 geht.
selbst wenn ich meinen 2500+ auf fsb 100 stelle, geht der multi nur bis 16. dürfte sich bei deiner cpu nicht anders verhalten.
fsb geht immer höher, aber multi macht öfter probleme.
dein fsb bei 140 ich nicht das cpu-limit. da steigt der ram oder was anderes nur aus.

greetz CyberdyneInc


-- Veröffentlicht durch Ozelot am 19:28 am 22. Nov. 2003

Noch was:

Ich bin mir nicht sicher wie sich das speziell mit meinem Board und Chipsatz verhält - MSI 6712 mit VIA Apollo KT400 und Athlon XP 2400+ (Stepping weiß ich leider nicht, müsste ich den Lukü ausbau'n um nachzuseh'n).

Den FSB zu erhöhen führt bei mir zum Absturz, bei 140 ist schluß, aber rockstable. Also ist meine einzige Chance den Multi zu erhöhen. Den hätte ich gern auf 18 um mein Ziel (2500 MHz) zu erreichen, die VCore gleich mit erhöhen auf 1,75.
Machen meine CPU und die anderen Komponenten das mit?
Oder schmort mir gleich die CPU oder sonstwas weg?


-- Veröffentlicht durch Ozelot am 19:13 am 22. Nov. 2003

Dat is jut!

Ich hab ca. 30 meter 2,5 qmm Ls-Kabel ungenutzt da rumfliegen, dat reicht für'n paar Versuche! :lol:

Thx


-- Veröffentlicht durch FGB am 19:00 am 22. Nov. 2003

ja kann man .. hab ich selbst so gemacht.. funktioniert einwandfrei ...

Der Fabian


-- Veröffentlicht durch Ozelot am 18:56 am 22. Nov. 2003

Hallöchen.

Kann man für'n Pin-mod (ich will die Sockelvariante versuchen) auch Kupferlitzen z.B. aus Lautsprecherkabeln verwenden?

Gruß
Ralph


-- Veröffentlicht durch fischergeiz am 13:31 am 22. Nov. 2003

ich habe das selbe problem wie meloni, also dass der multi bis 9.5 geht und dann wieder von 11-12.5! 10 und 10.5 geht einfach nich. ich hab ein msi k7n2 delta und will den fsb auf mindestens 210 bringen. mfg fischergeiz


-- Veröffentlicht durch faulpelz am 21:10 am 18. Nov. 2003

ah gut danke jetzt schlägt mein oc herz wieder höher:ocinside:


-- Veröffentlicht durch ocinside am 20:07 am 18. Nov. 2003

Ein anderer Wert kommt da nicht raus (wird also leider nicht 2.0 Volt oder mehr :lol: )
Aber den Wert, den du per Brücken eingestellt hast, nimmst du dafür als Grundlage.
Das heißt daß du diese Pins dann nicht mehr verbinden brauchst, da sie ja schon über die Brücken verbunden sind ;)


-- Veröffentlicht durch faulpelz am 13:52 am 18. Nov. 2003

ach wenn das eine kombi ist aus brücken und pin dann müsste bei mir dann ja ein anderer wert rauskommen als in ´der anleitung steht weil ich die brücken ja geändert hab oder nich


-- Veröffentlicht durch ocinside am 8:29 am 18. Nov. 2003

Das ist kein Problem - die Brücken und die Pins kommen sich nicht ins Gehege, sondern kombinieren sich nur (du bekommst also bei der Vcore eine Kombination aus den Brücken und den Pins).

Lediglich vom Mainboard dürfen keine Änderungen gemacht werden, also keinenfalls per Mainboard erhöhen und dann noch per Pin-Mod ändern.


-- Veröffentlicht durch faulpelz am 20:19 am 16. Nov. 2003

ich hätt da mal ne frage zum v-pinmod: kann ich immer noch den mod machen wenn ich den vcore schon via brücken erhöht hab?? denn ich hab jetzt 1.7V und wollte auf 1.75 gehen aber weiss nich ob das noch möglich ist weil ich da nix killen will via pinmod wegen dem schon gemachten brückenmod. also ich wär froh wenn mir jemand weiterhelfen kann!?!


-- Veröffentlicht durch Meloni am 12:04 am 14. Nov. 2003

vielen dank für die tips von euch, werde mir mal gedanken machen(mut)
und das bei gelegenheit ausprobieren   :thumb:


-- Veröffentlicht durch Ostrich am 8:08 am 14. Nov. 2003

@Ocinside: Ja, :thumb: deine ist natürlich näherliegend ;-)


-- Veröffentlicht durch ocinside am 6:32 am 14. Nov. 2003

Hab hier übrigens auch eine Lötanleitung dazu im Workshop ;)
Also bis 2,06 Volt sollte es eigentlich keine Probleme geben, wenn du den einen Widerstand einlötest ;)


-- Veröffentlicht durch Ostrich am 8:55 am 13. Nov. 2003

@Meloni: Dieses Board hatte ich auch mal, über pinmod erreichst du da gar nichts! biste fit am lötkolben? dann kannst du mal den vcore-mod vom 8KHA+ versuchen, das hatte den selben Baustein drauf wie das 8rda+ rev. 2.1. Bei mir hats nur bis 1.92volt gereicht.
http://www.teccentral.de/artikel/artikel_167.html
habe jetzt nen nf7-s und dieses und weitere epox-typische problem nicht mehr (spannung an 5V, speicherinkompatiblität etc).


-- Veröffentlicht durch Meloni am 14:51 am 12. Nov. 2003

hallo ich hab 2 fragen, (1) bei meinem 8rda+ rev 2.1 kann man keine v core mehr über 1.85 v einstellen, board startet dann nicht mehr soll son schutz eingebaut sein bei der rev2.1, hab ich chancen die v core über pin mod höher zu bekommen oder würde mein board dann auch streiken .(2) ich habe einen t-bred 2100 im einsatz und  multi 10-10.5 funzt nicht  9.5-11-11.5 usw gehen. liegt das evt. am board, cpu (fsb im moment 221) und hätte ich da auch die möglichkeit über pin oder mahlmod den 10.5 hinzubekommen .ich hab ne wakü drauf und wollte mich erstmal informieren bevor ich alles abbaue h


-- Veröffentlicht durch ocinside am 6:28 am 12. Nov. 2003

Wenn dein Board einen 166 MHz CPU unterstützt, kannst du deinem Board mit dem FSB Mod so eine CPU vorgaukeln.
Dann würde sich auch der pci/AGP Teiler ändern.
Da diese CPUs bei deinem Board offiziell noch nicht bei stehen werden, kannst du das eigentlich nur ausprobieren.


-- Veröffentlicht durch oposum am 23:37 am 11. Nov. 2003

Noch eine Frage zu dem Pin-Mod:

Ich hab ein 266 FSB Board (Abit KR7A). Ein FSB von 166 verkraftet mein Speicher, etc (weil kein AGP/PCI Teiler für 166) nicht. Ist es nun möglich den CPU nur mit 166 (13,5 x 166 = 2241 bzw. 14 x 166 = 2324 bei 1.85V) anstaat 133 MHz (17 x 2261) laufen zu lassen? Ist das dann auch sinvoll? Dann würde (theoretisch) CPU mit 166 FSB laufen und RAM,etc mit 133 MHz.

Danke


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:01 am 11. Nov. 2003

wenn der Multi 17,5 bei Pinmod ni angeboten wird gibts den ni. naja, ni wirklich, is halt nen andrere, aber ni 17,5. AMD hat ein paar halbe Multis aus der Reihe herausgenommen um auch sehr große Multis (22,23,24) realisieren zu können.


-- Veröffentlicht durch oposum am 21:02 am 11. Nov. 2003

Hi all bzw OCINSIDE,

meine Frage ist kurz und knapp:
Gibt es wirklich keine Möglichkeit den Mulitplikator per Pin-Mod auf 17,5 zu stellen?

Hab nähmlich einen T-Bred der mit 2346 (17x 138) MHz stabil (1,8V) und bei 2400 (17x 141 bzw. 18 x 133) unstabil (1,85) ist. Da aber der FSB dann auf 138 läuft wird meine Videoschnittkarte gestört. Bei 133 ist es optimal. Deshalb würde ich gern wissen ob es nur die Möglichkeit gib den Multi auf 17,5 über den Pin-Mod doch zu realisieren oder doch nur über aufscheiden der Brücken.

Danke


-- Veröffentlicht durch oliv3r am 9:54 am 10. Nov. 2003

na dan probiere ich das mahl, in princiep muste es ja hinhauen, den mijn mobo kent ja nu 4 bittige multi's und when ich bit 5 an den vss leg hauts hin bis 12.5. Also bit 5 an VCC muste dan functionieren, aber wen es bei dir schon nicht klapt .... na dan nim ich mir paar dipswitches und loete die mahl dran : )


-- Veröffentlicht durch ocinside am 6:11 am 10. Nov. 2003

Nöö, bei 'nem Applebred brauchst du nichts zu malen (es sei denn es gibt einen wo die L1 Brücken offen sind ...), nur bis zum Duron Morgan.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 20:01 am 9. Nov. 2003

na klar is nen Duron 1400 MIUHB unlocked, musste  nichts malen.


-- Veröffentlicht durch djxe am 17:57 am 9. Nov. 2003

da muß ich schon wieder etwas überlesen haben, ich muß also die L1 verbinden um den Multi überhaupt hochzudrehen zu können? (habe den Duron 1400 MIUHB 0338 VPMW) - wie mache ich das?

...ich dachte die sind alle unlocked??? - naja deshalb bin ich ja Newbie...

(Geändert von djxe um 18:02 am Nov. 9, 2003)


-- Veröffentlicht durch ocinside am 17:51 am 9. Nov. 2003

@djxe wie gesagt, ohne L1 Brücken Verbindung kannst du bei einer Duron Morgan CPU nichts ausrichten.
Und 1,62 Volt ist doch OK wenn du 1,6 haben wolltest :noidea: +- 10% ist bei den Mainboard-Herstellern vollkommen normal.


-- Veröffentlicht durch djxe am 16:27 am 9. Nov. 2003

nachdem ich bei der Pinmod-Sockel-Seite Methode beim ersten Versuch auf 1,6 vcore und 7x133 probierte, die vcore sich verändert hat, aber der Duri noch immer auf 1400 läuft, habe ich es noch einmal probiert, und auf 16x133, noch immer 1400!!!??? Alles überprüft und die (aus einem IDE Kabel) Liezen sind alle richtig drinnen? Im Bios habe ich aber 1,62 vcore, warum nicht 1,6, so wich ichs eingestellt habe??

Also ich verstehe das nicht, wer kann mir helfen?


-- Veröffentlicht durch ocinside am 16:27 am 9. Nov. 2003

Tja, in meinen Testversuchen hat's leider nicht geklappt - also einfach die fünte Brücke trennen und dann Multi ab 13x frei ... :ohwell: aber du kannst das ja gerne auch nochmal probieren, so schwierig ist das ja nicht ;)


-- Veröffentlicht durch oliv3r am 16:22 am 9. Nov. 2003

ja aber um den oberen bereich frein zu schalten, 13 bis 24 muste es ja klappen om den 5ten bit anders um zu schalten oder?


-- Veröffentlicht durch ocinside am 9:49 am 9. Nov. 2003

@djxe ich weiß ja nicht welche Pins du verwendest, aber wenn du alles 100%ig nach der Pin-Mod Anleitung machst, klappt's auf jeden Fall.
Wobei dein Duron wahrscheinlich die L1 Brücken noch nicht verbunden hat, aber die Vcore Änderung klappt auch dann, denn sie hat nichts mit den L1 Brücken zu tun.

@oliv3r für "n hollaender" war das gar nicht übel :thumb:
... kleiner Scherz :lol: ;)
Wie in der Anleitung beschrieben brauchst du in der Tat nur die letzte L3 Brücke zu verbinden, bzw. das letzte FID Bit zu ändern, um den Multi für den unteren Bereich bis 12,5x freizuschalten.


-- Veröffentlicht durch djxe am 0:35 am 9. Nov. 2003

nachdem ich jetzt einmal die Pinmod Anleitung  "nur" ausprobieren wollte, versuchte ich einen Duri 1400 auf 7x133 zuerst ohne die vcore auszuwählen - keine Veränderunge, dann vcore augwählt 1,5 (also eigentlich standard) wied er nix??? FSB habe ich so gelassen, auch wenn ich 133 auswähle ändert sich nix, war die Sockel-Methode - seltsam, meinen T-Bre hab ich damit abgeschossen, und beim Duri geht nx????


-- Veröffentlicht durch oliv3r am 19:41 am 6. Nov. 2003

@ocinside,

Ok ich habe n Asus A7V266 rev 1.06 und damit keinen PCI devidor fur 166+fsb. da komt nog mahl dazu das diese rev. vom mobo auch lieber nicht uber 137 wil (USB probleme gibts dan) also ich muss wohl meinen 2400 mit mulit's endern. Jetzt weis ich nicht wie hoog meiner kan und habe keinen bok um meine wassercooler immer runter zu bouen zum schaun wie hoch das es geht also habe ich mich mal vertieft in der anleitung.

So wie ich es vestehe sind zwar in de pdf manual von dem CPU dieze pins unbenutzt (vss und nc) (FID sind output pins und ganz wo anders am cpu(W1 W3 Y1 und Y3) und weil die output sind waarscheinlich die ausleze stele fur denn bios (amd 2400XP cpu detected)) aber werden heimlicherweise durch mobo un CPU verwended.

Also wenn es sich hier trotzdem um 4 bits 'schalter' geht neme ich mahl an das das die NC pins AL25, AN25, AL27, AN27. AJ25 sehe ich dann als 5ter bit.

Als eerster, diese 4 bit werden also zwichen VSS und VCC geswitched, macht nen sin, also zwichen 0 und 1. was pasiert aber wen die nicht verbunden sind? macht dan der bios das? Was gleich weiter leitet zur zeiten vrage, wenn man 5 bis 12.5 unlocken wil um im bios ein zu stellen (3xfsb und 4xfsb verwenden denn 5ten bit ja) mus man AJ27 an VSS, AH28 schliesen. das heist also das der bios dan die anderen 4 bits umschalted? wenn das der fahl ist, heist es ja wenn man manuel den 5ten bit um shalted (entweder pin mod, loeten auf der platine oder mit einem schalter), also auf VCC AH26 legt, dan ist der bit 5 auf 'multipliers over 12.5' geschalted und muste also der bios die anderen 4 bits schalten wie ueblich.

Ich wurde es sofort probieren aber wie gesagt keinen bok um alles raus zu basteln den das dauert ja ne stunde und um n neuen CPU bestellen ist ja auch zo'n aufwand (habe diesen 2400+ fur nur 65E gekauft in der USA : D)

ich hoffe das dies hier bischen zin gemacht had, bin ja nur n hollaender ; )


-- Veröffentlicht durch fr4ggl3 am 22:41 am 4. Nov. 2003

ähm...damit hab ich es ja auch versucht - no go


-- Veröffentlicht durch Wirrkopf am 22:39 am 4. Nov. 2003


Zitat von ocinside am 18:53 am Nov. 2, 2003
Dazu kann man jetzt auch die niedrigen Vcore Spannungen ab 1.10 Volt auswählen ;)



Na endlich!!!


(Geändert von Wirrkopf um 18:39 am Nov. 5, 2003)


-- Veröffentlicht durch fr4ggl3 am 22:14 am 4. Nov. 2003

hab beides ausprobiert - sowohl multi von 13 übers bios, als auch mit der drahtmethode -> no go! :(


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 18:40 am 4. Nov. 2003

haste ma nen anderen Multi Probiert? z.B. 13? Vielleicht is das la ähnlich der VCore Anleitung das ab 13 nich weniger eingestellt werden kann, aber unter 13 schon was darüber.


-- Veröffentlicht durch fr4ggl3 am 9:15 am 4. Nov. 2003

:moin:

bin neu hier und hab mal ein problem für euch!

hab nen neuen barton 2500+ "QZFA" produktionswoche 0335 ergattert - das ding ging (ja, ging) wie die hölle - wurde dann leider größenwahnsinnig und hab per brückentrennung nen multi von 15 eingestellt (hab ein kt333 von msi, deshalb sind die multis über 12,5 bei mir net frei)

wie ihr euch vorstellen könnt, startet dat dinge jetzt nicht mehr mit nem fsb von 166 (hätte ich mir auch denken können ich super-dau!!!)

wollte danach per drahtschlinge das ding wieder für die unteren multis bis 12,5 freimachen (hat beim t-bred immer funktioniert) allerdings ignoriert er das ganz grandios und behält den multi von 15 bei!

habs mehrere male probiert und kann somit einen fehler meinerseits ausschließen

wenn ich nun nach euerer anleitung mit den 5 schlingen den multi von 12,5 fest einstellen will, erhalte ich einen multi von 16,5 (!) - auch das habe ich mehrere male versucht und bin mir sicher die richtigen pins benutzt zu haben - auch die multieinstellung im bios steht auf "auto"

da ich nun zu allem überfluss auch noch das neueste chiplayout habe kann ich die geöffneten brücken auch kaum mehr schließen (neues chiplayout = breitere brückenteile, jedoch sind die eigentlichen kontakte unter der obersten schicht, die herkömmliche methode würde massekontakt hervorrufen)

nun zur eigentlichen frage: kann es sein, dass amd die pinbelegungen geändert hat und deshalb die drahtschlingen nicht mehr funktionieren? kennt jemand die bei mir richtigen pinbelegungen - will ja nur nen multi von 12,5 oder 13 haben!!!!

plz help me - and yes, call me SUPER-DAU (sowas is mir noch nie passiert - asche auf mein haupt):godlike:

grüße an die füße!


-- Veröffentlicht durch Sheer Fear am 22:54 am 2. Nov. 2003

schaun mehr mal, morgen bau ich ihn aus


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:52 am 2. Nov. 2003

neee, der is schon unlocked, die L1 Brücken sind verbunden, d.h. du kannst dem nen Multi geben wiede willst. Mein KT333 Board unterstützt auch keinen Multi, musste mit Pinmod machen. Das geht bei nem Palomino z.B. nicht weil dem seine L1 Brücken offen sind, er also locked ist.


-- Veröffentlicht durch Sheer Fear am 22:48 am 2. Nov. 2003

morlipf aus forum, der das selbe board und cpu hat, meinte er müsste ihn unlocken


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:46 am 2. Nov. 2003

jay wennde nen 2600er hast mit FSB 166 bringt das nichts, dann unterstützt das board den nicht
@ sheer doch, alle TBreds sind unlocked, man kann den multi beliebig von 5-12,5 oder 13-24 verändern


-- Veröffentlicht durch Sheer Fear am 22:43 am 2. Nov. 2003

isser nicht, da ich nen kt400 board hab


-- Veröffentlicht durch jay kay am 22:40 am 2. Nov. 2003

Also quasi mehr was für Leutz mit einem "JUBIDU"-XP, der mehr als 133 macht.
Mein Board macht leider keine 166 für die CPU, nur für den RAM.
Deshalb habe ich meinen 2600er nur als 2400er laufen, weil er sonst Fehler macht.
Bringt es was, wenn ich ihn auf 166 stelle ohne am Multi was zu ändern?
Sollte mein RAM dann auch mit 166/333 MHz laufen?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:39 am 2. Nov. 2003

der Multi is schon unlocked


-- Veröffentlicht durch Sheer Fear am 22:35 am 2. Nov. 2003

ich eigentlich beimeinem 2400+ den multi freischalten, den fsb kann ich via bios


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:30 am 2. Nov. 2003

also erstma dank an unseren großartigen cheffe :godlike: :ocinside:
für diese neue tolle Anleitung
zu 1. ich persönlich bevorzuge die Sockel steck Methode
zu 2. du steckst z.B. bei nem XP 2000+ (FSB 133) den Draht für 166MHz und du hast einen 2600+ mit 166MHz FSB. Also so in etwa is das gedacht, vielleicht für boards bei denen rein gar nichts möglich is in sachen fsb


-- Veröffentlicht durch jay kay am 22:17 am 2. Nov. 2003

Wie soll das mit dem FSB-Mod funktionieren?
Ich habe z.B. ein MB mit KT333 und einen XP2600 (166) als 2400er laufen.

Jay Kay


-- Veröffentlicht durch Sheer Fear am 21:30 am 2. Nov. 2003

kurze frage: was ist besser, pins oder am sockel verbinden??


-- Veröffentlicht durch ocinside am 18:53 am 2. Nov. 2003

Für alle, die schon längst auf den FSB Mod gewartet haben - die letzten Tests sind jetzt abgeschlossen und die neue interaktive Pin-Mod Anleitung ist jetzt auf der deutschen ocinside.de Seite online :banana: :):):)
Dazu kann man jetzt auch die niedrigen Vcore Spannungen ab 1.10 Volt auswählen ;)


-- Veröffentlicht durch Suenda am 18:59 am 27. Okt. 2003

Das ist ja einfach! :thumb:


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 18:44 am 27. Okt. 2003

jo


-- Veröffentlicht durch Suenda am 17:30 am 27. Okt. 2003

Du meinst, wenn ich nen Mod auf 13 mache, kann ich alles bis 24 wählen? Habe ein 8RDA+. Der Mod sollte für meinen Duron ja der gleiche sein wie für TBred.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 17:17 am 27. Okt. 2003

modde doch einfach 12,5 oder 13, dan haste deinen Freimod.


-- Veröffentlicht durch Suenda am 16:04 am 27. Okt. 2003

Gibt es keinen unlock für 13-XX so wie x-12,5? :noidea: Sowas könnte ich mal brauchen, damit ich nicht immer meine Wakü auseinander bauen darf.
Ist schon was für den Cachemod (Applebred) über die Pins in aussicht?

(Geändert von Suenda um 16:08 am Okt. 27, 2003)


-- Veröffentlicht durch fisher528 am 13:18 am 26. Okt. 2003

Ich kann die drei verschiedenen Prozessoren anklicken und die Einstellung ist gleich für alle.
Tschau


-- Veröffentlicht durch nepumuck am 9:52 am 26. Okt. 2003

hast du evtl. einen falschen prozessor gewählt?


-- Veröffentlicht durch fisher528 am 9:18 am 26. Okt. 2003

Hallo,
Ich habe in Juni durch die Pin-mode Anleitung mein AMD von 2400 auf 2700 .
Heute habe ich gesehen das jetzt andere Pins für das gleiche Übertaktung sind.
Warum?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 1:55 am 26. Okt. 2003

also Boardunterseite geht schon, eben mit Löten. Oder du versuchsts mit SLL. Vielleicht klappts.


-- Veröffentlicht durch Kauernhoefer Speedy am 1:40 am 26. Okt. 2003

auf der Boardunterseite, ohne zu löten :noidea: wie soll das funktionieren und sicheren Kontakt geben :noidea:

MfG Speedy


-- Veröffentlicht durch nepumuck am 1:32 am 26. Okt. 2003

Ich habe einen tbredB mit 12,5x178 und 1,6V Vcore laufen und das ohne Pinmod. Nun wollte ich mal sehen, ob der CPU noch höher geht. Allerdings habe ich auf dem CPU einen Thermalright AX7 laufen, der SEHR schwer vom CPU runter und wieder drauf zu bekommen ist.
Deshalb interessiere ich mich für die Modifikation an der Platinenunterseite.
Gibt es bei einem EPOX 8K3A eine Möglichkeit die Pins an der Platinenunterseite zu verbinden, ohne zu löten?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:37 am 23. Okt. 2003

doch, die L1 Brücken zu übermalen.


-- Veröffentlicht durch Survivor149 am 11:22 am 23. Okt. 2003

Ich will meinen alten Xp (Pali.) freischalten, um ihn runterzutakten (board: Ep 8kha+). Wenn ich ihn nun per Pinmod unlocken will, steht da nur "reserved".

Gibt es keine Möglichkeit, den zu unlocken?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 21:35 am 22. Okt. 2003

schau doch mal nach ob du wirklich alles richtig gemacht hast. Hatte mal nen Wackelkontakt drin so das ich auf einmal nur noch 11x100 hatte obwohl die Drähtchen und der FSB ganz anders gestellt waren.


-- Veröffentlicht durch 129odin am 12:08 am 22. Okt. 2003

Also mit dem Pinmod bin ich langsam am Ende. Ich hab das Msi K7n2-Delta-L und hab nun schon mehrfach versucht den Teiler per Pinmod zuändern, aber egal welchen Teiler ich nehme, er bleibt immer auf 11.


-- Veröffentlicht durch TwP am 16:41 am 12. Okt. 2003

ocinside bastel mal bitte was fuer die l2 bruecken des duron und thorton!!


-- Veröffentlicht durch ocinside am 16:36 am 12. Okt. 2003

Eine komplette Änderung von 3x bis 24x ist nur im seltensten Fall per BIOS möglich, da hierzu vom Mainboard alle 5 FID Bits verändert werden müssen und das machen derzeit nur ganz wenige Mainboards.
Aber soooooooo ultraschwierig ist's ja mit der Pin-Mod Anleitung auch nicht ;)


-- Veröffentlicht durch joker8866 am 11:24 am 10. Okt. 2003

schliesse mich der Frage von Eric an, hab meinen Multi von 13,5 auch nur durch die Pin-mod Anleitung erreichen können! Würde aber auch gerne mal den Multi verändern können per Bios :):thumb:


-- Veröffentlicht durch Erik1987 am 10:41 am 9. Okt. 2003

Hallo

das ist mir schon klar das ich einzelne Multis auswählen kann aber ich hätte gerne einen Unlock. D.h. das ich ALLE Multis über 12,5 frei wählen kann im Bios.

Geht das nicht irgendwie ???

Mfg Erik


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 1:23 am 9. Okt. 2003

auf jeden Fall könntest du den Multi für 13 oder 13,5 modden


-- Veröffentlicht durch Erik am 0:39 am 9. Okt. 2003

Hallo

ich habe eine Frage zum Pinmod :

Ich habe einen Barton 2500+ mit dem ich Multis von 5-12,5 einstellen kann. Da ich jedoch nur 166 Mhz FSB durch Mainboard und SPeicher einstellen kann, brauche ich grössere Multis als 12,5. Jetzt ist meine Frage ob ich dazu den Pinmod "UNlock für Multis unter 12,5" verwenden kann ? Wenn ich diesen Unlock richtig deute tauscht er den Wählbaren Bereich von 12,5-22 zu 5-12,5. Klappt das auch anders herum ?

Kann ich wenn ich diese Pins verbinde statts den Multis von 5-12,5 ( wie bisher ) die Multis von 12,5 bis 22 wählen ?

Ich wäre froh wenn mir da jemand eine konkrete Antwort geben könnte :)

Mfg Erik  


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 12:11 am 30. Sep. 2003

Das problem bei 1,3 GHZ Duron ist auch das er schon ziemlich am ende ist, da kommt man mit OC nicht weit ca. 1,4-1,45 (wenn überhaupt), am Besten 7,5 oder 8x166 MHZ bzw. 6,5 oder 7x200 MHZ FSB fahren ;)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 14:30 am 29. Sep. 2003

mit Pinmod kriegste deinen Duri so weit wiedes willst, vorrausgesetzt der Duri macht das mit. Der 1300 geht aber allgemein nich sehr weit, gib dem erstma mehr Spannung (dafür reicht 1 Verbindung) und teste dann mal Multi 13,5 und 14 aus. Wenns stabil läuft kommt nen großer Sprng, den der Duron höchstwahrscheinlich nicht packen dürfte, denn das nächstmögliche ist multi 15. Ansonsten mein Tip, wenns geht multi runter und FSB hoch.


-- Veröffentlicht durch kevindifi am 13:53 am 29. Sep. 2003

Hallo,

wie hoch kann ich den Multi beim AMD DURON 1300 mit 100 MHZ Systemtakt stellen ?
In der interaktiven Anleitung geht der Multi nur bis 12,5. Mein DURON hat aber schon 13 !?


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 20:25 am 25. Sep. 2003


Schnell und einfach, nein die Brücken müssen nicht getrennt werden,

nur für die vcore, aber auch nicht zwingend erforderlich ;)


-- Veröffentlicht durch eNGinE am 15:00 am 25. Sep. 2003

Hi Leutz...

ich habe die selbe Frage die 'Survivor' auf der ersten Seite dieses Threads schonmal gestellt hat. Leider finde ich die Antwort nicht ganz befriedigend, also stelle ich die Frage nochmal anders....

In der Pin-mod steht nix über die Einstellung der L3 Bridges drin? Muessen die wirklich nicht getrennt werden????
Weil mir leuchtet das nicht ganz ein. Die L3 Bridges machen doch auch nix anderes als AN27, AL27, AN25, AL25 und AJ27 (L3 von oben nach unten) auf Vss zu legen (geschlossen) oder eben auf Vcc (offen).

Oder sind das 2 verschiedene Verfahren den Multi zu setzen, und die Pin-mod 'ueberschreibt' die L3 Bridge Einstellungen?! Falls das wirklich so ist, geht dann Vss vor Vcc oder umgekehrt oder ist es egal und die Einstellung an den Pins geht immer VOR den Einstellungen der Bridges? Wuerde es dann nicht langen nur die Pins zu veraendern die nicht sowiso schon mit den Bridges bestimmt werden?

Ich hoffe ich habe mich jetzt klar genug ausgedrueckt und nicht zuviel verwirrt. :blubb:

Danke schon im voraus.


-- Veröffentlicht durch dr4g am 11:51 am 24. Sep. 2003

jau danke, habs verstanden, aber 1,85V is mir glaub ich ein bissel zu viel, da trenne ich mir lieber die L11 brücken, is ja auch weniger arbeit als irgendwelche zu verbinden! großes danke schön, werde dann berichten obs geklappt hat (muss aber erstmal den kühler+lüfter besorgen)! :thumb:


ach ja: :ocinside:


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 2:14 am 24. Sep. 2003


@ Jens (OCINSIDE)

hast du mal nachgeschaut ob es nun möglich wäre die L5 Brücken per Pin Mod zu modden ?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 1:16 am 24. Sep. 2003

schau dir an wie die drähte bei der default vcore gesteckt werden müssen. die sind praktisch bereits im sockel bereits drin. musst also nur noch ein oder zwei drahtbrücken hinzufügen. das bedeutet natürlich auch das die auswahl nich sehr groß is

hab ma grad nachgedacht, bei 1,65 dürfteste oben 2x ham, und dann rechts ne doppelank runter. du kommst also nur noch auf 1,85V damit (ganz oben ne gegenschräge modden)


-- Veröffentlicht durch dr4g am 0:56 am 24. Sep. 2003

:nabend:

na gut, dann vertrau ich mal dadrauf :)
thx erstma.

hab aber noch fragen zu den brücken:
1) laut anleitung muss ich zum erhöhen des multiplikators bei einer barton cpu KEINE brücke verbrinden oder trennen (also cpu im original zustand)!
^^ richtig???

2)


Zur Vcore Änderung sollte man zudem alle L11 Brücken trennen,
da man ansonsten keine kleinere Vcore auswählen kann, sondern lediglich
eine Vcore aus den Brücken und den Pins kombinieren kann.


^^ :noidea:
d.h. also ich muss nicht umbedingt die L11 dinger trennen... aber wie setzt sich die VCore denn dann zusammen? wenn ich beispielsweise 1,650 als defaul hab, aber 1,7 haben will? :noidea:
soll schließlich so wenig arbeit wie möglich machen das ganze, so dass wenn es nicht umbedingt nötig ist die L11 brücken zu trennen, ich darauf verzichten möchte



-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 14:01 am 23. Sep. 2003

Jo und das mit dem Rating ist normal, stimmt nur beim T-Bred aber

nicht beim Barton (naja eh nicht gerechtfertigt des Pr) ;) Der Mod

funktioniert bei beiden, da ja beide CPU´s identisch sind bis auf den

Cache ;)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 13:09 am 23. Sep. 2003

zu den ersten Fragen kann ich nichts weiter sagen, die Kühlung sollte jedoch ausreichen (zumindest wennde nich deutlich über 1,9V gehst) ansonsten kannstn Multi erstma in Ruhe lassen und austesten was mit FSB so alles abgeht.


-- Veröffentlicht durch dr4g am 12:54 am 23. Sep. 2003

also ich hab jetz nich so die lust 19 seiten durzuackern, deswegen sorry wenndie frage schonmal gestellt wurd.

kann es sein das die ratings in der pin-mod simulation falsch angezeigt werden? ich stelle beispielsweise ein:

AMD Barton | Multi auf 11x FSB | FSB 166 MHz = 1826 MHz

das sollte im normalfall ein 2500+ sein... nur zeigt mir simulation ein rating ovn 2200+ an...

ausserdem ändert sich beispielsweise nichts an den pins wenn ich eine andere cpu auswähle (z.B. TBred)... ich habe immer das selbe bild vor mir, das dürfte doch eigendlich auch net sein, sind die pins einstellungen bei jeder cpu art gleich?

nich das ich da durch kA was für nen grund die falschen einstellungen für meinen barton vor die nase bekomme und ich ihn in die ewigen jagtgründe schicke ;)

btw: hat jemand erfahrung den 2500+ als 3200+ mit dem SLK947U als kühler + nen 92mm regelbaren Enermax lüfter laufen zu lassen? reicht die kühlung aus?

ich hab mir vorgestellt den multi auf 13x FSB zu stellen und den FSB selber auf 170 MHz (=2210MHz)

[edit] ich hab durch das lesen hier schon voll die brückenparanoia und weiss jetz gar nich mehr welche nun zu verbinden sind und welche zu trennen... wäre nett wenn das auch jemand erläutern könnte für ne Barton CPU (auch das ich gegebenfalls die VCore erhöhen kann, alles über pinmod (motherboard lässt im bios nix machen ausser FSB)

sorry bin totaler OC nuub :(


(Geändert von dr4g um 13:31 am Sep. 23, 2003)


-- Veröffentlicht durch ocinside am 1:03 am 14. Sep. 2003

@jacktheripper da scheint deine vorletzte L3 Brücke oder der Reihenwiderstand wohl eine Macke zu haben (vielleicht auch dein Board).
Wenn der Fehler nicht behoben wird, ist bei dir wohl leider auch kein Multi von 11,5x möglich.


-- Veröffentlicht durch taXez xl am 21:17 am 13. Sep. 2003

JAHAA  :ocinside:

hab mein 1700+ auf 2450 reale mhz hochgeprügelt mit 1,85 vcore *g* :lol: :thumb:


-- Veröffentlicht durch sKooLz am 20:03 am 13. Sep. 2003

Hab von so einer neuen pinmod methode gelesen... mit einem kleine leit plättchen... wie funktioniert das und wo gibts diese plättchen..? hab den link verkramt..


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:46 am 13. Sep. 2003

das is ne verdammt gute frage, aber bei pinmod hatste den multi auf auto gestellt, oder?


-- Veröffentlicht durch jacktheripper am 15:35 am 13. Sep. 2003

hab jetz mein neues nf7 rev. 2, aber prob is, dass ich multi nich frei einstellen kann, bis 12,5 lässt er sich noch verstellen, aberdann is er 2 niedriger als er sein sollte. alles was über 12,5 eingestellt ist, bootet er nicht. hab mal die ganzen brücken gereinigt und es dann mit pinmod versucht- auch da interpretiert er die multis falsch.
Das hab ich bis jetzt alles ausprobiert:
9x---->9x
11x---->9x
12x---->10x
12,5x--->10,5x
13x---->17x
13,5x--->18x
was muss ich jetz probieren, wenn ich multi 11 haben will?
Danke


-- Veröffentlicht durch ocinside am 6:12 am 12. Sep. 2003

@Beo Lämpchen ? nöö, cih nehme natürlich eine 220 Volt Lampe, sonst glüht die DIE ja nicht genug :bomb: :lol: ;)


-- Veröffentlicht durch darkcrawler am 0:15 am 12. Sep. 2003


Zitat von Beomaster am 3:13 am Sep. 11, 2003
Uuuhhh! Noch nicht, wie findet Jens denn sowas raus? Lämpchen an Brücke löten und dann alle Pins durchtesten? :lol:



na dann mach ma:lol:


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 3:37 am 11. Sep. 2003

is ja praktisch dasselbe, hab da aber ne bessere idee. irgendnen ganz feines stromleitendes blechchen oder anders material verwenden, auf die Brücke strom geben, und da wo sich das z.B. blech verändert "kommt der strom raus".


-- Veröffentlicht durch darkcrawler am 3:30 am 11. Sep. 2003

ich nehm an er misst pin<-->brücke durch


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 3:13 am 11. Sep. 2003

Uuuhhh! Noch nicht, wie findet Jens denn sowas raus? Lämpchen an Brücke löten und dann alle Pins durchtesten? :lol:


-- Veröffentlicht durch ocinside am 17:45 am 10. Sep. 2003

@Bliemsr Sorry, aber noch nicht fertig.


-- Veröffentlicht durch Bliemsr am 11:55 am 10. Sep. 2003

Jungs, im Namen aller neuen Duron 1400 und 1600 Besitzer stelle
ich die Frage, ob es eine Pin-Methode gibt, um den L2 Cache
des Duron freizuschalten.

Ich weiß, es sind die erste und vor allem die letzte L2-Brücke, die
geschlossen werden müssen.

Ich habe den 1400er Duri und möchte diesmal ganz auf Einsatz
von Silberleitlack verzichten.

Habt Ihr da etwas in Eurer Trickkiste für mich?


-- Veröffentlicht durch PITV am 2:06 am 10. Sep. 2003

@psycho303,
ich danke dir für deine Antwort.
Sobald mein MSI-K7D da ist, werde ich den Mod
gleich mal probieren.

Gruß PIT


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 18:04 am 8. Sep. 2003

Nimm am besten die Sockelsteckmethode, das geht am Einfachsten und man sieht der CPU nich an dasse übertaktet wurde. :thumb:


-- Veröffentlicht durch ocinside am 15:39 am 8. Sep. 2003

Du brauchst bei deiner T-Bred B CPU wirklich nur den Pin-Mod zu verwenden, solange du nur den Multi ändern möchtest.
Tja, aber was soll ich zum löten sagen ?
Wenn du recht fit bist und du gut geerdet bist, sollte es kein Problem für dich sein mit CPU zu löten, aber grundsätzlich möchte ich immer empfehlen die CPU rauszunehmen.
Bleibt also letztendlich dir überlassen ;)


-- Veröffentlicht durch PeterPalm am 14:28 am 8. Sep. 2003

Mal eine kleine, für Euch Profis sicherlich einfach zu beantwortende Frage. Habe bisher nur durch FSB-Veränderung meinen T-Bred B jüngeren Datums (es ist ein 2200+) auf meinem ECS K7S5A Board übertaktet (um moderate 63 MHz, FSB 138 Mhz).
Mir würde es schon reichen, statt 2200+ einen 2400+ (also knapp 2000 MHz Takt) zu erreichen, da mein PC-Gehäuse wohl zuwenig Volumen hat um die zusätzliche Abwärme zu verteilen...

Meine Frage konkret: Kann ich NUR durch die Pin-Mod Anleitung das Ganze erreichen, oder muss ich die Lx-Brücken auch noch bearbeiten ? War mir irgendwie nicht ganz klar....   ??!!??

Btw: Muss ich meinen anzubringenden Kühler (um die CPU herauszunehmen) wieder abmachen, um auf der PCB-Seite des Sockels gefahrlos mit meinem Ersa Tip (8 Watt) zu löten oder ist die Wärme nicht zu gefährlich für die CPU (internes Bonding der Sockel-Pins zum Chip) ?


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 18:44 am 7. Sep. 2003

eben, geh einfach auf "Oberseite Sockel" und such dir nen netten Multi aus, fürn Anfang vielleicht 13,5. Schau dir an wies auszusehen hat und drucks aus (oder wie ichs gemacht hab, mals ab). Dann schneidest du dir von ner Litze (irgendnen altes Drähtchen dasde nimmer brauchst) 5 etwa 8 bis 10 mm lange stückchen ab und biegst die zu nem schlanken U. Mach dann den PC aus, zieh den Netzstecker und leg den PC auffn Tisch. Bau die CPU aus und schau auf den Sockel. Stecke die 5 U's wie in der Anleitung in den Sockel udn montier anschließend wieder die CPU drauf (Kühler ni vergessen ;) ) . Dann schließtn PC wieder an und schaltest ihn ein et voila il ya une multiplicateure nouveau :lol:
Jens, ich war ma so frei.


-- Veröffentlicht durch ocinside am 18:05 am 7. Sep. 2003

Ja wie jetzt ? :blubb:
Einen kleinen Draht als U biegen und in den Sockel einstecken - unter der Pin-Mod Anleitung habe ich doch auch nochmal eine kleine Anleitung dazu geschrieben ;)


-- Veröffentlicht durch ctauer am 14:01 am 7. Sep. 2003

ey leuddenz...ich hab echt null durchblick hier....
mein sys:
amd athlon xp 1800+@2000+
GeForce FX 5200
Elitegroup K7S6A
29,schießmichtot gb
ach ja un 256 mb ddr-ram (pc266)

also die dpu zu übertakten bekomme ich per fsb höherdingsen wunderbar hin ABER diese komische pin-mad anleitung kapier ich nich (bin realschüler)..tja un nu wollde ich ma fragen ob mir nich ma jemand netterweise ein bild schicken könnte, auf dem zu sehn is, wie die cpu nach erfolgreicher(!) pin-mod-übertaktung auszusehen hat. wenns geht auch noch so, dass ich sehe wie ich die litzen stecken muss...bla bla bla
danke
meine mailaddy is Ctauer15@aol.com


-- Veröffentlicht durch ocinside am 17:57 am 6. Sep. 2003

Ja klar, dazu müssen einfach nur alle Steckverbindungen gesetzt werden (oder deine jetzigen L11 Brücken mit der Pin-Mod Anleitung vergleichen und dann noch die letzten beiden offenen Pins verbinden)


-- Veröffentlicht durch metalschlumpf am 16:59 am 6. Sep. 2003

ich habe meine VCore im mom pe pinmod auf 1.79 verändert, Ich habe die L11 Brückennet getrennt. Kann ich auch noch bis 1.85 gehen, indem ich einfach nur die Pinmod für 1,85 nutze?


gruß
metalschlumpf

(Geändert von metalschlumpf um 17:00 am Sep. 6, 2003)


-- Veröffentlicht durch bitboy0 am 17:55 am 3. Sep. 2003

Sooo, ich hätte da auch mal eine Frage...

ich hab einen XP 1700+. Der ist Werksseitig mit geschlossenen L1-Brücken gekommen und mein Board (war halt günstig ;) ) kann per BIOS nicht den Multi oder die Spannung ändern.

Da ich dank Wakü auch nicht so gerne ständig die CPU ausbaue (nicht so doll für's DIE) hab ich mir überlegt in den Mainbordhalter einfach ein viereck zu dremmeln so das ich immer schön von hinten an den CPU-Sockel komme...

dann hab ich hier im Thema einiges gelesen und komme zu dem Schluss:

Die Pin's werden an VCC gelegt und liegen bereits irgendwo (Board?) über einen Widerstand an GND. Also wenn KEINE Spannung an die Pins gelegt wird und alle dazu gehörenden Brücken OFFEN sind ist die Spannung an den PIN's 0V - Stimmt das so?

Wenn ja, dann könnte man doch einfach mit Fädeldraht ALLE PIN's für den Multi, ALLE für die Spannung und VCC von EINEM der vielen PIN's abgreifen und auf eine kleine Platine führen. Dort könnte man dann mit DIP's nach belieben die Werte für Multi und VCORE ändern. Mit dieser kleinen Platine würde ich das Loch im Mainboardträger einfach überdecken. Die Drähte wären dann also ca 5-10cm lang. Ich gehe davon aus das diese Länge bei PIN's die ohne Takt arbeiten kein Problem sein sollte. Ströme fliessen ja eh' keine nenneswerten an diesen PIN's, oder? IMHO sind das nur mA (oder weniger)

Hat sowas schonmal jemand probiert?

Letzte Frage: Bei meinem TBIRD habe ich die Brücken per "Durchbrennmethode" erledigt. geht das bei den OPGA's auch noch so, oder sollte man ein Skalpell nehmen?

und wech


-- Veröffentlicht durch psycho303 am 13:23 am 3. Sep. 2003

@PITV

der L5 mod funktioniert nach meiner erfahrung auf allen t-bred's. du musst nur die eine L5 brücke mit silberlack und z.b. einem zahnstocher (zum malen) verbinden. das loch muss nicht vorher gefüllt werden. schon hast du einen MP prozessor.

tobias


-- Veröffentlicht durch psycho303 am 13:18 am 3. Sep. 2003

hallo

ich habe es damals bei meinem duron mit einem spitzen bleistift hinbekommen. (alle brücken geschlossen)

tobias


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 10:31 am 3. Sep. 2003

Ich nehm ma an bei nem Alten Athlon 900 geht Pinmod nicht. Bei nem Duron 1000 (Morgan) funzt sie, was is nu aber wenn ich die L1 Brücken nicht verbinde? Und wenn es wirklich nicht anders geht, kann man das nich auch mit Bleistift machen? Ich möchte wirklich nich auf meinem Duri rummalen.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:31 am 2. Sep. 2003

in der anleitung gehts bloß bis 1,85V, da die Pins die Brücken wiederspiegeln bedeuted das wohl das man mit pinmod auf bis zu 1,85V kommt, ohne einer brücke etwas zuleide zu tun


-- Veröffentlicht durch Sid1973 am 20:52 am 2. Sep. 2003

@ghetto:  zwei mal hintereinander gepostet:thumb:


-- Veröffentlicht durch psycho303 am 20:45 am 2. Sep. 2003

moin alle zusammen

ich bin etwas confused, habe mir schon alles mögliche hier durchgelesen aber konnte nix finden. ich hatte letztens das phänomen (bin mir irgendwie nicht mehr sicher weil ich so oft die cpu ein und ausgebaut habe) das ich eine 2200+ t-bred mit pin mod unter der cpu eine vcore von 1.9-1.95  hinbekommen hab (ohne die l-brücken oben zu trennen. nun meine frage : kann man aus kombination mit brücken und pins eine vcore von über 1.85 volt
überhaupt schaffen ?

danke , tobias




(Geändert von psycho303 um 20:51 am Sep. 2, 2003)


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 16:01 am 31. Aug. 2003

juuupppiii
es funzt das mit leitgummi.


ich hab ein KT 333er und 333er RAM.

so kann ich jetzt mit meinem palo 1800+ den multi senken und dann auf 166 laufen lassen??????


-- Veröffentlicht durch ocinside am 11:40 am 31. Aug. 2003

Also solange du keine saubere L1 Brücken-Verbindung hinbekommst, wird das leider auch nichts mit dem Pin-Mod :ohwell:
Leg das Leitgummi mal in die Ecke, schnapp dir was zum isolieren der L1 Lasercuts, verbinde dann jede einzelne L1 Brücke mit Silberleitlack und probiere es dann nochmal.
Aber das sage ich ja schon seit dem ersten Posting von dir ... :snore: ;)


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 13:14 am 30. Aug. 2003

HIILLLLLFFEE
ich hab gestern die pin-mod ausprobiert.
ok heute die ergebnisse (hab 18 mal ausgebaut die cpu)

ich hab leitgummi benutzt
und multi 10 gestellt
aber ich hab 5,5 also 733.
sonst hab ich nen 1800+ amd @ 1533 MHz.
was mir komisch ist:
das board ist ein KT 333er und ich hab 333er ram
beide liefen einam abgekoppelt von der cpu auf 185 MHz.!!!

aber warum geht dann jetzt die cpu nicht mal auf 166???:noidea:


-- Veröffentlicht durch ocinside am 23:43 am 29. Aug. 2003

Du darfst natürlich NIEMALS !!! eine CPU ohne Kühler betreiben und zur Widerstandswert Messung brauch die CPU auch keinen Strom.

Einfach jeden einzelnen Punkt messen, wie ich dir ein paar Postings vorher beschrieben hatte.
Und da ja hierbei die Werte bis auf den einen Punkt gleich waren, dürftest du das mit Silberleitlack prima verbinden können.


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 23:01 am 29. Aug. 2003

ok ich hab nachgemessen. auf 2000 ohm gestellt.

als ich die brücken verbunden hab gab es einen wert um ca. 1009

als ich ein stift auf das goldene eck gehalten hab ergab es:
an den unteren brücken-enden einen wert von ca. 0002
an den oberen  brücekn-enden einen wert von ca. 1000
DAS WAR DANACH!!!



ABER!!!!!!!!!
ZUVOR zeigte er bei der vorletzten brücke oben KEINEN wert an!!!!!!!!!
dann hab ich das brücken-ende ein wenig aufgekratzt dann gab es einen wert der oben steht.


dann hab ich es nochmal mit dem leitgummi versucht.
aber hilft nix.


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 12:56 am 29. Aug. 2003

axo
sorry jungs
ich bin zwar ein OC freak und ich hab schon ein volt-mod mit meiner 9500er gemacht und einer epox mobo.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 12:20 am 29. Aug. 2003

klar muß der Kühler weg, aber ni im Betrieb, den Strom zum testen soll ja das Meßgerät liefern


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 12:18 am 29. Aug. 2003

ja aber der kühler muss doch weg im betrieb.
sonst fliest ja kein strom.!


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 12:10 am 29. Aug. 2003

neee, du sollst schaun ob die Brücken verbunden oder getrennt sind, daher hälste die beiden Kontakte an die gegenüberliegenden Brückenpunkte und schaust ob da Strohm fließt oder nich (natürlich nich allzuviel, deshalb Meßgerät ~ 2kOhm)


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 12:05 am 29. Aug. 2003

häää
das heist ich muss meine cpu ohne kühler betreiben??:dead:

wie soll ich dann sonst die werte ablesen?????
(die cpu muss doch strom haben damit etwas angezeit werden kann)


-- Veröffentlicht durch ocinside am 11:29 am 29. Aug. 2003

Wenn du deine CPU vor dir liegen hast, hältst du plus auf einen Brückenpunkt und Minus auf den anderen - das Messgerät vorher auf ca. 2 Kilo Ohm einstellen und den Wert ablesen.
Das mit jeder Brücke machen - sind also 5 Ergebnisse.
Dann Minus auf die goldene Ecke von der CPU halten und nochmal jeden Brückenpunkt messen - sind also 10 Ergebnisse.


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 0:25 am 29. Aug. 2003

ja mein bruder hat eins.
aber wie soll ich die 2 kontakt auf die brücke.
aus dem gerät gehen zwei stifte raus.
einer rot (+) einer schwarz (-).

was soll ich damit machen????



PS:
ich will den multi von 11,5 auf 10 senken.


-- Veröffentlicht durch ocinside am 23:49 am 28. Aug. 2003

@GhettoRapper dich schaffen wir auch noch :biglol: ;)
Hast du zufällig irgendwo ein Messgerät rumfliegen ?
Dann messe mal alle L1 Brücken zueinander und nochmals alle Punkte der L1 Brücken (also 10) gegen Masse.
Dann kommen wir wahrscheinlich weiter und wir können dir sagen, ob bei dir evtl. eine L1 Brücke platt ist.


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 21:56 am 28. Aug. 2003

ja toll WIE soll ich jetzt den dämlichen L1 schlissen???????????
(ich hab ein PALO)

einer hat mir geschrieben das es sein kann das die leitung auf dem weg zum brücken ende beschädigt ist.
wenn das war ist dann hilft mir nicht einmal SLL.

HIIIIIIILLLLLLLLLFEEEEEEEE


-- Veröffentlicht durch Xabbu am 20:47 am 28. Aug. 2003

Hi, also ich habe heute auch den PinMod getestet. Klappt einwandfrei!! :ocinside:

War zwar nen Gefummel die Drähte da dran zu machen, aber es hat geklappt!  :thumb:

Gruß !Xabbu


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 18:40 am 28. Aug. 2003

tut es ja auch


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 18:34 am 28. Aug. 2003

Also bei mir hat der PinMod auch problemlos funktioniert. Ich vernute, dass bei dir GhettoRapper, dass Leitgummie keinen Kontakt mit den L1 Brücken hat, soweit ich weiß, muss der Kühler auhc etwas auf das Leitgummi drücken damit es Kontakt hat. Ich würde das an deiner Stelle nochmal überprüfen. Ich kann aber nicht für den Erfolg dadurch garantieren, aber das dürfte klar sein.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 17:57 am 28. Aug. 2003

meine erfahrungen mit pinmod: hab an dem tag, an dem ich zum ersten mal mit pinmod gearbeitd hab mehrmals aus und wieder eingebaut, alles problemlos


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 17:52 am 28. Aug. 2003

also meine erfahrungen mit pin-mod:

ich hab BIS JETZT 11 ! MAL DIE CPU ausgebaut.
mit LEIT GUMMI die L1 verbunden.
die pins in die löcher gesteckt.

was hats gebracht? NICHTS!!!
keine veränderung.
letgummi ist nicht beschädigt und ich habs unterm MIKROSKOP gemacht!!


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 15:30 am 28. Aug. 2003

Ja habe ich gemacht; da kommt ne Telefonnummer und die Internetadressen vom Hersteller, als ich daruafklickte kam ne Seite die mir ziemlcih bekannt vorkam...:noidea:

Und die Telefonnummer rufe ich nicht an; das is ne 0190er Nummer, und die ruf ich grundsätzlich nicht an...

Wär nett wenn du nochwas wüsstest :thumb:

Aber auf jeden Fall: THX!


-- Veröffentlicht durch Signal am 15:06 am 28. Aug. 2003

versuche es mal bei treiber.de   dort klickst du auf das mainboard und dann auf den hersteller und schwupps bekommst du mehrere internetseiten und telefonnummer für den support (deutsche) ich würde dir auch raten lieber anzurufen, dann hast du sofort deine info


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 14:56 am 28. Aug. 2003

THX!!!

Doch wo kann ich mich darüber informieren? Ich habe ein ECS K7S5A Pro Mobo, dass bis zum 2600+ (133 FSB Variante) gehen kann, also Multi 16 (falls es dass schon ist, oder kann der noch höher?).


(Geändert von Gibtnix um 15:02 am Aug. 28, 2003)


-- Veröffentlicht durch Signal am 14:54 am 28. Aug. 2003

@gibtnix
Du hast mir geholfen, jetzt helfe ich Dir.
Ich weiß momentan nicht was Du für ein Board hast, aber informiere Dich vorher, wie hochDu den Multi mainboardseitig drehen kannst. Meins (Shuttle AK 32A) kann ich bis 15 hochdrehen, d. h. ich komme ohne den fsb zu ändern auf 2400+ Niveau, also vorher informieren


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 14:45 am 28. Aug. 2003

Hi,

du solltest/musst nur was an den L11 Brücken machen, wenn du vorhast die VCore über den PinMod zu erhöhen.

Ob dann dein Board und so mit dem Multi 15 zurechtkommt oder nicht, weiß ich nciht. Ich kann dir halt nur sagen, dass man für die PinMod Multi-Erhöhung keine L11-Brücken trennen muss, und mehr nicht. Hoffe aber trotzdem, dass ich gelfen konnte.

PS: Bitte vergesst miene Frage zwei Postings höher nicht:godlike:

(Geändert von Gibtnix um 14:49 am Aug. 28, 2003)


-- Veröffentlicht durch Signal am 14:20 am 28. Aug. 2003

so, jetzt habe ich mir alle 14 Seiten durchgelesen und meine Frage ist immer noch nicht beantwortet......
ich habe ein Tbred B 1700+.
ich möchte keine Brücke sprengen oder zukleistern.
was passiert wenn ich ohne die L11 Brücke je angefasst zu haben, den pin-mod ausführe und Multi auf 15 im Sockel stecke?
Läuft das denn überhaupt. Die V-core von 1,75, die mir das Board zu Verfügung stellt, langt mir.
Also noch mal zusammengefasst:
was passiert, wenn ich nix an den Brücken mache und per pin-mod den Multi auf 15 stelle?

mal gucken, vielleicht setze ich mich heute noch mal ran an die Kiste


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 14:09 am 28. Aug. 2003

Ich habe zum PinMod mal ne ganz andere Frage (die ganzen Teile und so sind einfach erfunden um meine Frage zu erklären):

Angenommen ich habe Board X auf das ich max. ne XP 1800er CPU setzen kann. Dann kaufe ich mir einen XP 1700+ JIUHB DLT3C, der sich ja sehr gut übertakten lässt. Nun gehe ich davon aus, dass sich im BIOS von meinem Board nur der FSB einstellen lässt, da ich aber nur die CPU übertakten will und nicht das Board lasse ich den FSB auf 133 und erhöhe über den PinMod den Multi meiner CPU dass die dann nacher so ca. mit 2,2 "echten" GHz läuft (dass ich dazu evtl. die VCore erhöhen muss lasse ich außer betracht, da sich miene Frage nur auf die Multi-Kompatibilität mit dem Board bezieht).

Könnte ich denn unter diesen Umständen überhaupt den Multi so hoch erhöhen, sprich kommt mein Board damit klar wenn die 1700er CPU auf einmal nicht mit 1466 MHz sondern mit 2200 MHz läuft?


-- Veröffentlicht durch ocinside am 21:14 am 27. Aug. 2003

@GhettoRapper das hat nichts mit den Pin-Verbindungen zu tun, die bekommen auf jeden Fall durch das Umlegen des Sockel-Hebels Kontakt.

:moin: Xabbu wenn die CPU so heiß wäre, daß sie eine Litze zum schmilzen bekommen würde ...
:bomb: :lol:
Nein, das ist kein Problem - ganz im Gegenteil - wenn du ausversehen wirklich Mist baust und z.B. einen VSS mit einem VCC Pin verbindest, gibt die dünne Litze Jott sei Dank sehr schnell nach und wird durchtrennt ;)


-- Veröffentlicht durch Xabbu am 20:18 am 27. Aug. 2003

Hallo, bin neu hier und habe gleich mal ne Frage. :moin:

Ich möchte auch gern meine den Multiplikator meiner CPU mit der Pin MOD Anleitung freischalten und habe gelesen, das man dazu eben eine Litze aus einem Floppy, bzw. HDD-Kabel nehmen kann. In jeder Ader sind aber mehrere Litzen, und die sind ja wirklich sau dünn. Jetzt die Frage: Ist das nicht gefährlich bei der Hitzeentwicklung eines Prozessors eine solch dünne Litze dafür zu verwenden?

(Geändert von Xabbu um 20:21 am Aug. 27, 2003)


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 20:05 am 27. Aug. 2003

ok
also jetzt zum 5ten mal eingebaut!

die ersten 3 mal war standart multi.
4 mal ging nix hat nur lange gepiepst.
5 mal geht mit stanart.

ich steck jetzt die kabel in die löcher und binde ZUSÄTZLICH die pins an der cpu um.


-- Veröffentlicht durch ocinside am 18:46 am 27. Aug. 2003

Bei 1,80 Volt kommst du um's Trennen der L11 Brücken nicht herum ;)
Zum LG - mach die Brücken trotzdem nochmal richtig sauber, lege das LG möglichst gerade auf die Brücken und schau zu, daß es richtig aufgedrückt wird.
Aber da ich aus diversen Gründen (evtl sitzt der Kühler nicht mehr korrekt auf, schlechter Kontakt verursacht witzige Multis, etc.) gegen Leitgummi bin, bin ich da wohl ausnahmsweise mal der falsche Ansprechpartner :lol:


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 18:41 am 27. Aug. 2003

ich hab aber die CPU sauber gemacht.


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 18:38 am 27. Aug. 2003



@GhettoRapper wenn du von deinen 1,75 Volt auf 1,85 Volt gehen möchtest, brauchst du keine L11 Brücke zu trennen, es würde sogar genügen, wenn du die dritte Pin-Mod Verbindung von unten machst.
(Stell im Pin-Mod mal auf 1,75 und dann auf 1,85 dann siehst du welche noch verbunden werden muß).




hää
und wenn ich nicht 1,85 haben will sondern 1,80 z.B.????


-- Veröffentlicht durch ocinside am 18:35 am 27. Aug. 2003

Ich halte zwar nicht wirklich viel vom Leitgummi, aber es sollte für die L1 Verbindungen reichen - in deinem Fall wird es bestimmt nicht richtig auf die L1 Brücken gedrückt (das ist eine Schwierigkeit beim L.G.), oder erhält durch leicht verschmutzte Brücken keinen 100%igen Kontakt.


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 18:29 am 27. Aug. 2003

HILFE
hab grad meine cpu 2 mal ausgebaut und eingebaut.

pin-mod funzt ned!!

cpu geht schon aber nicht mit MULTI 9,5. sondern normal


ich hab mir leitgummi bestellt und die L1 geschlossen.
die pins richtig reingetan.

da hilft nichts


-- Veröffentlicht durch ocinside am 18:22 am 27. Aug. 2003


Zitat von Beomaster am 11:51 am Aug. 27, 2003
zu 1.: Pinmod is dafür da das man an den Brücken nach möglichkeit nichts macht, wasde mitn L1 Brücken machst is demnach egal, einfach die Drähtchen so verbinden wie aufder Anleitung.



Das stimmt so nicht ganz - beim Athlon XP (Palomino) müssen die fünf L1 Brücken verbunden sein und beim T-Bred sind sie sowieso verbunden :biglol:


@GhettoRapper wenn du von deinen 1,75 Volt auf 1,85 Volt gehen möchtest, brauchst du keine L11 Brücke zu trennen, es würde sogar genügen, wenn du die dritte Pin-Mod Verbindung von unten machst.
(Stell im Pin-Mod mal auf 1,75 und dann auf 1,85 dann siehst du welche noch verbunden werden muß).


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 13:37 am 27. Aug. 2003


Zitat von Beomaster am 11:51 am Aug. 27, 2003
zu 1.: Pinmod is dafür da das man an den Brücken nach möglichkeit nichts macht, wasde mitn L1 Brücken machst is demnach egal, einfach die Drähtchen so verbinden wie aufder Anleitung.
zu 2.: k.A. aber reichen 1,85V nich aus? das is doch schon genug Grillspannung




ohoh
ich hab schon leitgummi bestellt.
WAR das jetzt umsonst????????
aber oc-inside hat mir geschrieben das man ALLE L1 brücken schlissen muss um die PIN-MOD zu machen.


und wegen den V-CORE:
bei mir ist standart: 1,75V
wenn ich mehr haben will, muss ich dann die 11er brücke brechen oder nicht??


PS:
mein MoBo hat keine V-core und multi option.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 12:24 am 27. Aug. 2003

warum nich? is das etwa kein XP?


-- Veröffentlicht durch evilmaster am 12:10 am 27. Aug. 2003

der Pin-Mod is ja auch nicht für Palos oder!? :noidea:


-- Veröffentlicht durch fischly am 12:07 am 27. Aug. 2003

Danke für deine rasche Antwort aber:

zu1:ist bei mir definfitiv nicht so wenn ich die L1-Brücken aufmache kann ich mittels PIN-Mod keinen anderen Multi einstellen als den der fix inder CPU ist (x13)-schließe ich die L1-Brücken wieder kann jeden Multi mittels Pin-Mod einstellen aber in keinem Fall übers BIOS!

zu2:bei 166x11 läuft er instabil bei 165x11(Max TEMP:47° nach über einer Stunde Volllast) ist er stabil

DANKE!!!


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:51 am 27. Aug. 2003

zu 1.: Pinmod is dafür da das man an den Brücken nach möglichkeit nichts macht, wasde mitn L1 Brücken machst is demnach egal, einfach die Drähtchen so verbinden wie aufder Anleitung.
zu 2.: k.A. aber reichen 1,85V nich aus? das is doch schon genug Grillspannung


-- Veröffentlicht durch fischly am 10:18 am 27. Aug. 2003

Hallo Leute!!!

Habe bis jetzt sehr viel über OC(PIN-Mod-Anleitung) gelesen aber ich habe noch immer 2 offene Fragen!

1.Meine CPU ist ein 2100XP(Palo) wenn ich alle L1-Brücken schließe
  kann ich dann den Multi im Board einstellen?Geht nämlich nicht!
  Wenn ich denn Multi über die PIN-Mod einstellen will geht das nur
  wenn  die L1-Brücken geschlossen sind!
  Hat das seine Richtigkeit??

2.Wie kann man auf dem MSI KT4Ultra-BSR eine höhere Vcore als 1,85Volt erreichen?Habe kein Problem mit Lötanleitungen falls es nicht anders geht!!


DANKE!!!!


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 23:46 am 26. Aug. 2003

@ rapper  wennde jede verfügbare spannung haben willst musste L11 trennen, ansonsten kannste nur Spannungen modden die bereits dem Muster der original vcore entsprechen (d.h. bei 1,6V default geht nur 1,65 1,8 und 1,85V)


-- Veröffentlicht durch GhettoRapper am 23:31 am 26. Aug. 2003

ich hab einen 1800+ palo.
will manuell OC. mit pin-mod

ich hab mir leitgummi bestellt um die L1 brücke zu schlissen.
wenn ich den V-CORE erhöhen will muss ich alle L11 brücken trennen??


-- Veröffentlicht durch Tecfreak am 15:09 am 21. Aug. 2003

Danke ocinside, hab mich heut morgen mal bischen mit der Materie beschäftigt, jetzt hat sich meine Frage auch geklärt :)

finde ich jetzt aber voll lustig das der 2400+er auf einmal auch 11x200 läuft mit 1,65V.

als der multi auf 15 war hab ich 1,75 gebraucht um stabil auf 2200mhz zu kommen


-- Veröffentlicht durch ocinside am 6:10 am 21. Aug. 2003

@Tecfreak ja, das sollte ohne Probleme klappen, lass aber die Brücken auf der CPU so wie sie sind (wobei fünf Verbindungen ja auch nicht sooo tragisch sind ;) ).
Die Brücken müssen aber beim Multi nicht verändert werden, da man die Pins im Gegensatz zur Vcore auf VSS oder VCC legt ;)


-- Veröffentlicht durch Tecfreak am 2:02 am 21. Aug. 2003

Ich hab da auch mal ne Frage zur Pinmod-anleitung.
Hab im moment einen 2400+ drin.
da der nur ab 1,775V über 2300 geht, und mir das bischen warm wird hab ich jetzt beschlossen den bei 2,1ghz laufen zulassen, was er mit 1,56V schafft.
15x133 finde ich aber irgendwie nicht grad prall, wollte schon gern 200mhz fsb haben um auch den nforce dual-ram-modus bischen auszunutzen. deshalb will ich den multi auf 11 ändern.
da das bios vom fn41 das nicht unterstützt, bleiben die drahtbrücken :)

jetzt meine Frage: Bei der Anleitung ist der unterschied zwischen 11 und 15 2 brücken die anders liegen (auf masse?).
eigendlich hätte ich damit gerechnet das ich wenn ich 3 brücken auf der cpu verbunden hab auch 3 im sockel reichen müssten wenn auf der cpu alle durchtrennt sind.(wie bei vcore)
setzt ich jetzt einfach meine 2 zusätzlichen brücken wie für multi 11 vorgesehen? warum sind die anderen eingezeichnet, wenn es nach meinem verständniss auch ohne die gehen sollte?
Nicht verbundene Brücken auf der CPU werden ja auch nicht automatisch auf masse gelegt oder?


Danke schonmal für Antworten :)


-- Veröffentlicht durch PITV am 3:52 am 19. Aug. 2003

@ psycho303
XP auf MP? ich dachte, das geht nicht mehr.
Und bei dir läuft es?
Ich frage nur, weil ich bei Ebay gerade auf ein MSI K7D Master mitbiete, und da wären 2 umgestrikt 2400+ ja optimal.
Wie muß man denn die L5 Brücken änder?
Danke
Gruß PIT


-- Veröffentlicht durch outdoor am 20:32 am 18. Aug. 2003

auf jedenfall deutlish über der 2800+ marke:lol:


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 17:15 am 15. Aug. 2003

wennde diese Leistung unbedingt brauchst kannst die Spannung anheben, aber über 55° bei Last sollte dann schon zur ausnahme an heißen Tagen gehören. Da hilft dann nur den multi in 0,5er schritten runterzusetzen bisser wieder stabil läuft. 17,5x133 reichen doch aus, oder? Schlag mich, Jens, wenn ich falsch liege, aber ich glaube 17,5x133 kratzt ganz knapp unter der 3000+ Marke


-- Veröffentlicht durch psycho303 am 17:01 am 15. Aug. 2003

moin

ich habe mir zwei 2400+ tbreds 133 fsb geholt (dual board) , sind die neuen dinger mit microskopisch kleinen brücken. ich habe xp auf mp mod auf der l5 brücke oben mit silberlack gemacht und die vcore auf 1.85 durch direktes verbinden der cpu pins auf der unterseite. jetzt läuft er als 2800+ mit ca. 52 grad unter volllast (wakü) , ich bekomme keine erhöhung des multis auf 18 hin , windows schmiert sofort ab.(bios zeigt 2.4Ghz)  frage : muss ich die vcore auf 1.90 bzw. 1.95 erhöhen ? ich habe bedenken das die temp noch mehr ansteigt und die cpu abraucht. fsb läuft auf 133



vielen dank

(Geändert von psycho303 um 17:02 am Aug. 15, 2003)


-- Veröffentlicht durch ocinside am 20:54 am 13. Aug. 2003

@PITV Ach so, hatte mich nur gewundert, warum du im Pin-Mod Thread nach den Brücken fragst ;)
Das ist auf jeden Fall möglich.
Du brauchst dann nur die erste, zweite und vierte L3 Brücke zu trennen (also alle derzeit verbundenen) und dann die dritte L3 Brücke wie in der interaktiven T-Bred Malanleitung beschrieben zu verbinden und schon hast du einen Multi von 16,5x.


-- Veröffentlicht durch PITV am 20:40 am 13. Aug. 2003

:nabend:
@ Beomaster ich habe bei meinem Duron (Morgan 1200 Mhz) die L1
Brücken mit bleistift überbrückt um den Multi freizuschalten, bzw habe dann auch die Vcore hochgestellt. Funktioniert nach ca 1/2 Jahr immer noch anstandslos. :thumb:

Zu meiner Frage weiter oben.
die Cpu ist ein 2700+ Thoroughbred B den ein Kollege von mir irrtümlicherweise für sein K7S5A gekauft hat. Das Board unterstützt
aber max. nur FSB 133  (also die seltenen 133 2600+ 'er)
Die Cpu geht also mit 166x13=2167 MHZ

die Idee war nun  , die Brücken so zu trennen, und mit Silberleitlack umzumalen das :
1. Die Vcore etwas anzuheben
2. Den Multi auf 16.5x133=2200 zu stellen
3. 133 als StandartFSB einzustellen.
An der Platine löten, oder Brücken in den Sockel einsetzen möchte ich eigentlich weniger, da mein Kollege ca 40 Km von mir entfernt wohnt.
Gruß PIT


-- Veröffentlicht durch ocinside am 20:39 am 13. Aug. 2003

Hi Beo, ab dem Duron Morgan ist das kein Problem :thumb:
Und da dein Duron ja fünf L1 Brücken hat, ist es ein Duron Morgan ;)
Also einfach diese fünf L1 Brücken verbinden und los geht's.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:17 am 13. Aug. 2003

das wollt ich Jens schon immer mal fragen: Ich hab noch nen Duron mit 5 L1 Brücken, kann ich dem auch einfach die Pinmod anleitung unterjubeln oder mag der das net?


-- Veröffentlicht durch ocinside am 11:09 am 13. Aug. 2003

Ich weiß leider nicht, ob du eine T-Bred oder eine Palomino CPU hast, aber in jedem Fall würde ich dafür die Pin-Mod Anleitung verwenden, da sie etwas einfacher ist als die Malanleitung.
Wenn's eine Palomino CPU ist, mußt du halt vorher noch die fünf L1 Brücken schließen und wenn's eine T-Bred CPU ist (erkennbar an den fünf L3 Brücken) brauchst du keine Brücke zu ändern, sondern steckst einfach die Litzen nach der Pin-Mod Anleitung in den Sockel.


-- Veröffentlicht durch PITV am 23:46 am 12. Aug. 2003


:nabend:Hi;
ich habe hier noch ein K7S5a ( nich' lachen )
ich möchte mir für das Teil eine 2700+ auf 133 Mhz Fsb zurechtschnitzen. Also Standardtakt 133 statt 166 FSB
Multi ist kein Problem. Welche Brücken muß ich da wie ändern.
Danke schonmal
Gruß PIT


-- Veröffentlicht durch metalschlumpf am 13:31 am 1. Aug. 2003

und es hat funktoniert *freu*
Mrein VCore läuft jetzt mit 1.8V, und das ohne irgendwelche Brücken trennen zu müssen.


Gruß
metalschlumpf


-- Veröffentlicht durch FreDDi am 16:22 am 31. Juli 2003

HABS GESCHAFFT :) wurde ja auch Zeit hab einfach die L3 Brücke angepasst ;) läuft jetzt mit 11*166 bei default voltage :thumb:


-- Veröffentlicht durch FreDDi am 14:11 am 31. Juli 2003

Den Multi im Bios auf 11 stellen hab ich auch schon versucht geht aber auch nicht. Ich will den Multi auf 11 haben damit das ding mit 166 fsb läuft anstatt mit 133 und bei der gelegenheit noch paar mhz draufpacken schließlich hab ich ne wakü.


-- Veröffentlicht durch Barry Burton am 13:53 am 31. Juli 2003

Hy FreDDi

Steht im BIOS irgentwo noch der Multi?
Stell dem mal auch auf 11.

Aber warum überhaupt von 12,5 auf 11?
Das ist doch die komplett falsche Richtung!? :noidea:


-- Veröffentlicht durch FreDDi am 13:28 am 31. Juli 2003

Moin,

Ich wollte bei meinem Athlon XP 2000 + (Palomino) den Multi mit Hilfe der Pinmod-Anleitung von 12,5 auf 11 ändern. Das hab ich mit Silberleitlack getan und die Pins waren 100 % verbunden. Aber als ich den PC angeschaltet habe stand das gleiche wie immer da also nen multi von 12,5. Ich wollte bei dem prozessor schon mal die l1 brücken verbinden was aber nicht so richtig gelang. Könnte ein Zusammenhang zwischen L1 und Pins bestehen. Wie gesagt der Kontakt bei den Pins ist da.


-- Veröffentlicht durch ocinside am 19:37 am 30. Juli 2003

@InsAnity schau dir mal deine letzte Pinverbindung an, die scheint nicht 100%ig OK zu sein.
Stell mal im Pin-Mod auf 9x und danach auf 17x, dann siehst du welche ich meine ;)

@Merlin_nilreM Klare Antwort - JAIN ;)
Eine FSB Verstellung in MHz Schritten ist per Pinmod nicht möglich, aber eine Vorgabe damit das Board einen anderen FSB (133/166/200) erkennt ist möglich und wird gewiss auch irgendwann mal von mir gebastelt ;)


-- Veröffentlicht durch InsAnity am 16:44 am 30. Juli 2003

Ich habe bei mir über Pinmod ein Multi von 17 eingestellt. läuft seit 2 Wochen gut. Aber als ich gestern meinen PC eingeschaltet habe, zeigt der mir auf einmal nur ein Multi von 9 an.
Also, PC ausgemacht, dann wieder an. sieh da wieder 17. Heute wieder das gleiche: zuerst Multi 9, dann PC aus, dann Multi 17 :noidea:

Das ist doch nicht normal?


-- Veröffentlicht durch Merlin_nilreM am 12:27 am 30. Juli 2003

Hallo !!!

Fragen zur Interaktiven Pin-Mod  
FSB mit pin-Mod ist das möglich ??? und bitte wie ???

Mfg


-- Veröffentlicht durch schroe666 am 11:43 am 30. Juli 2003

schau aber nach
falls es die brücken zerbombt muss es nich sein das alle kaputt gehen
dei musste dann selber noch wegreissen


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 12:42 am 29. Juli 2003

@ metalschlumpf


Genau so ist es, du kannst wenn du willst alle L11 Brücken trennen, dann stimmt auch die Vcore die du einstellst ;)


-- Veröffentlicht durch metalschlumpf am 11:59 am 29. Juli 2003

hab noch eine Frage wegen der Pinmod, angenohmmen es passiert mir jetzt das meine L 11 Brücken gesprngt werden,, dann ist das doch eientlich net weiter schlimm, denn dan kann ich doch einfach per Pimod einen neue VCore auswählen, oder?


Gruß
metalschlumpf


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 3:00 am 29. Juli 2003


Genau, Chef hat gesprochen und es wurde :knipson: Licht :thumb:

Die Pinmod Anleitung hätten wir schon vor 2 Jahren gebrauchen können, hätte manchen viel ärger erspart :thumb:


-- Veröffentlicht durch ocinside am 19:45 am 28. Juli 2003


Zitat von Beepo am 14:20 am Juli 28, 2003
Ich glaub ich  hab mich was ungünstig ausgedrückt.

Auf dem Prozessor (1,5V) sind 2 Brücken sowieso verbunden (die beiden äußeren).

Schaue ich mir nun die 1,5 V bei der pinmod Methode an, sind auch dort 2 Drahtbrücken einzubauen unter der Vorraussetzung, das die Brücken auf der CPU getrennt sind.
Wenn ich den Prozessor aber nun  gerne mit 1,8V befeuern möchte, hieße das, ich müßte 2 zusätzliche Drahtbrücken einbauen.

Würde es nicht reichen, nur die 2 zusätzlichen einzubauen ?
Das müßte dann doch ne Kombination aus den Brücken auf der CPU und den Drähten im Sockel ergeben oder irre ich mich da ?



Ja, das reicht vollkommen.
Die L11 Brücken sind kombinierbar - also Brücken und Pin-Mod zusammen ergibt die Spannung.
Deshalb habe ich ja auch geschrieben, daß man nur eine niedrigere Vcore erzeugen kann, wenn man die L11 Brücken öffnet ;)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:07 am 28. Juli 2003

Ah, hab ich grad gesehn, eigentlich hätte 1 Drähtchen ausgereicht um die 1.8V zu erzeugen. Man muß sich die Drähtchen für 1.6V dazudenken. Was denkt ihr, hab keine Lust meine CPU bei 55° zu grillen. Mit 1.6V gehter bis 13,5x151= 2038,5MHz, darüber fehlt Spannung.
Was is mit 1.65V, wie weit würder da gehen? Ne andere Lösung fällt mir grad ni ein, denn 1.65 is das einzigste was man sonst noch so mit 1.6V Vorgabe modden kann. Bitte um Antwort bevor mein tbred durchgegrillt is.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 17:55 am 28. Juli 2003

Und wie einfachs is, der post vorher war mit multi 13,5 bei 1,61V und dieser hier is mit multi 15 und 1,81V. Also Pinmod is echt das beste was uns ocern passieren kann, obwohl ich der meinung bin auf 1,675V gemoddet zu haben


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 16:34 am 28. Juli 2003

@ metalschlumpf mein Board hat nur Teiler 1/3 und 1/4, also nix mit FSB 166. Heute bereue ich es das ich dei 12 Euro mehr ni ausgegeben hab, aber was solls. Zum Thema Pinmod: Ich war anfangs auch sehr skeptisch, hab mich dann aber dazu hinreißen lassen und hab die Anleitung teilweise abgemalt. Anschließend den PC auffn Stuhl gelegt, CPU + Kühler runter und dann paar Drähtchen auffm Sockel verlegt. Die Drähte sollten nich länger als 1cm sein, ich hab sie immer etwa gleichmäßig U-Förmig gehalten zw. Daumen und Zeigefinger und den Rest abgeschnitten. Dann die beiden Enden mit nert Pinsette in die Löcher des Sockels gesteckt, erst das eine, dann das andere und so weit wies ging geschoben. Den Rest noch vorsichtig mitn Finger nachschieben und schaun dasses halbwegs grade auffm Sockel aussieht, nich dasses ne Kurve macht und nen andren pin mitnimmt...


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 16:15 am 28. Juli 2003

Ja das geht, es ist halt so das wenn du die L11 Brücken nicht trennst

eine höhere Vcore bekommst als eingestellt ;)


-- Veröffentlicht durch metalschlumpf am 16:11 am 28. Juli 2003

ich wills versuchen inddem ich per pinmod (sockelvariante) den VCore auf 1.7 ändere, aber ohen die L11 Brücken zu trennen.
Dann sollte cih doch enen VCore von 1.8 erhalten. Oder!
hat da schon jemand erfahrungen mit gemacht?


Gruß
metalschlumpf


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 16:02 am 28. Juli 2003

@ metalschlumpf


wie meinst du das jetzt, meinst die Pin Anleitung ? Die funktioniert, am einfachsten ist es wenn du die Brücken um Sockel überbrückst ;)


-- Veröffentlicht durch metalschlumpf am 15:10 am 28. Juli 2003

da ich handwerklich leider net so geschickt bn versuch ichs dann mal ohne cutten der Brücken und 1.7V, hat damit schon jemand erfahrungen gemacht?


Gruß
metalschlumpf


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 14:44 am 28. Juli 2003

Doch da gebe ich dir recht, deshalb bekommt man auch wenn man

beides macht eine höhere Vcore als gewollt. Es müsste reichen die

fehlenden Pins zu verbinden :thumb:


-- Veröffentlicht durch Beepo am 14:20 am 28. Juli 2003

Ich glaub ich  hab mich was ungünstig ausgedrückt.

Auf dem Prozessor (1,5V) sind 2 Brücken sowieso verbunden (die beiden äußeren).

Schaue ich mir nun die 1,5 V bei der pinmod Methode an, sind auch dort 2 Drahtbrücken einzubauen unter der Vorraussetzung, das die Brücken auf der CPU getrennt sind.
Wenn ich den Prozessor aber nun  gerne mit 1,8V befeuern möchte, hieße das, ich müßte 2 zusätzliche Drahtbrücken einbauen.

Würde es nicht reichen, nur die 2 zusätzlichen einzubauen ?
Das müßte dann doch ne Kombination aus den Brücken auf der CPU und den Drähten im Sockel ergeben oder irre ich mich da ?


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 13:52 am 28. Juli 2003

@ metalschlumpf


Ja, es sei denn du trennst vorher aller L11 Brücken, damm bekommst du auch eine Vcore die du einstellst ;)


-- Veröffentlicht durch metalschlumpf am 13:43 am 28. Juli 2003

ich werde es in den nächsten tagen mal mit mit dem POinmod versuchen, also soll ich einfach 1,7 wählen um dan später ca. 1.8 zu erhalten?

@ Beomaster du solltest mit deinem Sys lieber FSb 166, besser noch 200 fahren und den Multi dementsprechend senken, bringt mehr leistung bei selbem takt.

Gruß
metalschlumpf


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 12:45 am 28. Juli 2003

Musst schon alle einsetzen, es ist so das wenn du die Brücken nicht

trennst eine höhere Vcore bekommst z.B. du stellst 1,70 per Pin ein

trennst die Brücken nicht, das ergibt dann etwa eine Spannung von

1,8-1,85 V ;)


-- Veröffentlicht durch Beepo am 9:14 am 28. Juli 2003

In Erwartung meines XPMW stellt sich mir auch eine Frage.
Ich möchte gern die Spannung von (default) 1,5V auf 1,8V anheben.

Reicht es, wenn ich mir die Unterschiede bei der Pinmod Methode zwischen 1,5 & 1,8 anschaue und nur genau diese Drähte einsetze, die zwischen den beiden Spannungen unterschiedlich sind oder müssen grundsätzlich alle Drähte eingesetzt werden ?

Die Brücken trenne ich eigentlich nur ungerne weil mein ahndwerkliches Geschick doch wirklich sehr zu wünschen übrig läßt :)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:53 am 27. Juli 2003

OK, alles klar, werd ich morgen gleich ma schaun. Bei der Gelegenheit (ich bin heut so mutig...) Kann ich da gleich den Multi hochsetzen? 150x1?.? is mein Ziel. Nich das 13,5 zuwenig wärn, aber wenn mir mehr V hilft dürfte ich wieder an die 162 MHz FSB :wall: stoßen.
Achja, was is eigentlich mit dem auf 1243MHz laufendem 2600+ auf Seite 2 des Forums "AMD Overclocking" (also dieses hier)?

Und 1.7V sind echt OK? Ich mein ja nur weil mein Asrock K7VT2 ganz gerne ma paar hundertstel zugibt. Und was bedeuted spread spectrum?

(Geändert von Beomaster um 23:22 am Juli 27, 2003)


-- Veröffentlicht durch ocinside am 22:49 am 27. Juli 2003

Unter Last kannst du noch bis ca. 55°C hochgehen, aber je geringer desto besser.
Probiere es am besten aus, aber 1,7 Volt ist nicht wirklich viel ;)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:44 am 27. Juli 2003

das is mir heut schon oft genug passiert, hab aber alle wiedergefunden (glaub ich, hm, was riecht denn hier so komisch? :lol: )
1.7V Sooo viel? Geht das denn Tempmäßig? hab jetzt schon 46 (vorher warens zwar mehr, aber k.A. möglicherweise war die paste zu dick aufgetragen.) Aber ma schaun, morgen is ja nochn Tag


-- Veröffentlicht durch ocinside am 22:41 am 27. Juli 2003

Geh mal auf 1,7 Volt.
Den T-Bred vorsichtig rausnehmen, vielleicht bleiben ein paar Litzen drin, aber pass auf, daß sie dir nicht irgendwo ins Board fallen !


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:36 am 27. Juli 2003

Aha, aber ich nehm ma an wenn ichn tbred abnehme vom sockel dürften die litzen sich verabschieden? oder bleiben die drin? Na ma sehn, helfen schon 1,625? oder lieber gleich 1,65?


-- Veröffentlicht durch ocinside am 22:31 am 27. Juli 2003

Na dann dürfte dir eine höhere Vcore gewiss weiter helfen :thumb:


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:28 am 27. Juli 2003

geht ni, deswegen hab ich ja pinmod gemacht, lief vorher mit 11x162 und nu 13,5x152. Also am BUS sollte es nich liegen


-- Veröffentlicht durch ocinside am 22:26 am 27. Juli 2003

152 MHz FSB ist auch nicht wirklich eine gute Frequenz.
Schau lieber zu, daß du über 166 MHz gehst, damit sich der Teiler für deine GraKa, pci Slots, etc. ändern.


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:23 am 27. Juli 2003

is schon alles zu spät, litzen stecken schon drin, aber jetzt wird das ganze system bei über 152MHz FSB instabil, hilft mehr spannung? und was bedueted spread spectrum. hilft es das zu enablen?


-- Veröffentlicht durch ocinside am 22:20 am 27. Juli 2003

Die Länge der Litzen habe ich ja in die Anleitung geschrieben :readit:
Und unter die Pin-Mod Anleitung habe ich extra einen Button zum drucken gemacht :biglol: also einfach ausdrucken und dann danach stecken ;)


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 19:33 am 27. Juli 2003

@ Beomaster


Klar funktionier genauso, wähle bei der Pin Anleitung den Sockel aus ;)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 19:23 am 27. Juli 2003

Hm, also wenn ich das hier richtig sehe kann man auch von Litze nen Drähtchen nehmen und die beiden Enden im Sockel versenken. Werden denn dann die Pins auch 100%ig verbunden, nich das ich dann nen flexiblen Multi hab. Wie lang sollte so ein Drähtchen maximal sein. Und woher weiß ich was ich wo reistecken muß wenn der PC aus ist? Fragen über Fragen, wer weiß Antwort?


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 15:06 am 26. Juli 2003

Doch das gibts! Ist aber äußerst selten!


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 14:12 am 26. Juli 2003


OK, da hast du recht, aber schnäppchen und ebay :lol:


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 14:04 am 26. Juli 2003


Zitat von Breaker10 am 12:42 am Juli 26, 2003

Zitat von metalschlumpf am 9:24 am Juli 26, 2003
ich besitzte ein 1700 jiuhb dut3c und möchte den VCore von 1.6 auf 1.7-1.8 anheben, muss ich dafür irgendwelche brücken trennen, oder recht es einfach diepins auf 1.75 oder so zu setzten.?

Gruß
metalschlumpf




setze die Pins auf 1.70, müsste dann wenn du die Brücken nicht trennst so um die :noidea: 1.8 V sein ;)



@Gibtnix


Macht aber nichts, denn als dieser läuft er jetzt wieder. Aber ich werde sowieso, wenn es denn für unter 50 € gibt, auf nen "echten" 2400er (am besten AIUHB) umsteigen den ich dann auf 2700 (mein Lüfter kühlt nur bis 2700+, oder kann ich dann trotzdem auch auf 2800+ oder noch höher übertakten?) übertakte


Naja unter 50 Euro wird der vieleicht nie kommen ;)



Och... warum? Man kann doch mal auf ein Schnäppchen bei eBay hoffen...


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 12:42 am 26. Juli 2003


Zitat von metalschlumpf am 9:24 am Juli 26, 2003
ich besitzte ein 1700 jiuhb dut3c und möchte den VCore von 1.6 auf 1.7-1.8 anheben, muss ich dafür irgendwelche brücken trennen, oder recht es einfach diepins auf 1.75 oder so zu setzten.?


Gruß
metalschlumpf




setze die Pins auf 1.70, müsste dann wenn du die Brücken nicht trennst so um die :noidea: 1.8 V sein ;)



@Gibtnix


Macht aber nichts, denn als dieser läuft er jetzt wieder. Aber ich werde sowieso, wenn es denn für unter 50 € gibt, auf nen "echten" 2400er (am besten AIUHB) umsteigen den ich dann auf 2700 (mein Lüfter kühlt nur bis 2700+, oder kann ich dann trotzdem auch auf 2800+ oder noch höher übertakten?) übertakte


Naja unter 50 Euro wird der vieleicht nie kommen ;)


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 11:35 am 26. Juli 2003


Zitat von ocinside am 16:49 am Juli 25, 2003
Viel Erfolg :thumb:
(und schalt mal deine Sitzungscookies ein, man sieht nicht, daß du online bist ;) )



Wo kann ich diese Sitzcookies einschalten, ich würds wirklich gerne machen... Und gibt es die Möglichkeit das ich automatisch eingeloggt bin wenn ich dieses Forum besuche?

Nebenbei bemerkt:

Ich habe gestern den Abend damit verbracht 5 kleine Drathstückchen in den Sockel zu stecken, hat auch geklappt, mein 1800er hat sich als 2400er angemeldet nur hat das nicht funktioniert damit Windows zu starten, der hat immer wieder neu gebootet. Ich glaube ich kann den nur max. als 2100er laufen lassen. Macht aber nichts, denn als dieser läuft er jetzt wieder;). Aber ich werde sowieso, wenn es denn für unter 50 € gibt, auf nen "echten" 2400er (am besten AIUHB) umsteigen den ich dann auf 2700 (mein Lüfter kühlt nur bis 2700+, oder kann ich dann trotzdem auch auf 2800+ oder noch höher übertakten?) übertakte (über FSB, Multiplikator kann ich bei mir im BIOS nicht einstellen, leider):)


-- Veröffentlicht durch metalschlumpf am 9:24 am 26. Juli 2003

ich besitzte ein 1700 jiuhb dut3c und möchte den VCore von 1.6 auf 1.7-1.8 anheben, muss ich dafür irgendwelche brücken trennen, oder recht es einfach diepins auf 1.75 oder so zu setzten.?


Gruß
metalschlumpf


-- Veröffentlicht durch ocinside am 16:49 am 25. Juli 2003

Viel Erfolg :thumb:
(und schalt mal deine Sitzungscookies ein, man sieht nicht, daß du online bist ;) )


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 16:41 am 25. Juli 2003

Cool!!! Thx!!!!

Ich werde mich sofort dransetzn meiner CPU nen neuen Multi zu geben!!!


-- Veröffentlicht durch ocinside am 16:37 am 25. Juli 2003

Jep, so isses, man sieht nur anhand der kleinen schwarzen Querbalken (Lasercuts) wenn sie nicht verbunden sind ;)


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 16:30 am 25. Juli 2003

Das sieht man auch nicht mehr, man sieht nur noch die zwei Punkte ;)


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 15:49 am 25. Juli 2003

Auf meiner CPU sind die aber nciht sichtbar verbunden!

PS:Falls irgend ne Rolle spielt ich habe nen XP 1800+


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 15:36 am 25. Juli 2003

Der T-Bred hat doch schon doch L1 Brücken geschlossen, da brauchst du die nicht mehr zu verbinden ;)


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 14:43 am 25. Juli 2003

Alos erstmal herzlichen Dank, und dieses kleine "Programm" sagt mir dass ich einen T-Bred habe. Muss ich dann nicht die L1 Brücken verbinden um der CPU über den PinMod nen anderen Multi zu geben?


-- Veröffentlicht durch ocinside am 6:33 am 25. Juli 2003

Apropos alle auf einmal ... :lol:

@Gibtnix

1. das mußt du schon selber rausfinden, oder in der OC-Datenbank vergleichen ;)

2. Wenn du wie in der Anleitung angegeben eine ! Litze aus einem Kabel (z.B. HDD, Floppy, oä.) nimmst, hast du noch genügend Platz ;)

3. Die Beschreibung zu den Angaben auf der CPU findest du hier ;)


@schroe666 das passiert, wenn man die L11 Brücken der CPU vorher nicht trennt.
Denn dann liegen ein paar Brücken leider noch auf GND und bei den L11 Brücken ist das dann genau das gleiche als wenn du die Pins verbindest.
Somit kommt eine Mischung aus L11 und aus Pins raus - deshalb wird's auf jeden Fall etwas mehr ;)


@darkcrawler tja, wenn das mal so einfach wäre :ohwell:
Auf VSS oder VCC möchte man die auch eigentlich nicht setzen - die L1 Brücken verbinden eigentlich nur verschiedene Brücken (FIDs) mit den Pins - mehr nicht.
Das wiederum heißt aber auch, daß sie verbunden sein müssen, damit man die Pins verwenden kann.
Beim T-Bred sind die ja bereits verbunden, aber beim Palomino leider nicht.


-- Veröffentlicht durch darkcrawler am 2:39 am 25. Juli 2003

@cheffe: es müsste doch eigentich nen pin mod geben, um alle l1 auf vdd zu setzen oder


-- Veröffentlicht durch Breaker10 am 23:51 am 24. Juli 2003

Kenn ich auch, hab 1,70 eingestellt und raus kamen 1,82 :lol: macht aber nix, haupsache der Server läuft :lol: ;)


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 22:10 am 24. Juli 2003

Das Board is sehr lustig, so wie mein K7VT2, es gibt generell nen paar hundertstel mehr, Schwankung von +,03/-0,04 kommen halt vor. Aber dasses so derb viele sind? alles richtig gepinselt?
achja, und vorher waren 1,65 eingestellt und die wurden auch geliefert oder warens 1,6V und das Board hat einfachn paar dazugemogelt?


-- Veröffentlicht durch schroe666 am 20:52 am 24. Juli 2003

hi @ocinside

ich hab ma ne interessante frage:

ich wollte bei meinem k7s8x
und dem xp2000+ den vcore erhöhen
er steht ja org. bei 1.65V +-0,04V ich wollte es auf 1,7V stellen hab den pin mod gemacht und raus kamen 1,82V +-0,04V wieso das den?
ich hab dann alles noch ma aufgemacht und auf 1,675V
gestellt aber rausgekommen sind wieder 1,82V
und fehler meinerseit kann ich ausschliessen da ich nochma alles geöffnet hab und siehe da alles wie in der anleitung:noidea:


-- Veröffentlicht durch Gibtnix am 20:32 am 24. Juli 2003

Hi,

also ich habe ein Board in dem ich nur den FSB einstellen kann, möche aber gerne auch den Multi hochstellen. Für mich gibts da nur die Möglichkeit über den Pin-Mod. Jetzt meine Fragen:

1. Ich habe nen Athlon 1800+ denn ich über Multi auf 2400+ hochstellen möchte :thumb:. Geht das, oder läuft die CPU dann instabil?

2. Wie soll es funktionieren, Drähte in den CPU-Sockel zu stecken, dann ist da doch kein Platz mehr für die CPU-Beinchen:noidea:.

3. Auf meiner CPU steht drauf:

AMD Athlon
AXDA1800DUT3C
JIUCB 0250UPCW

Was heißt das alles:blubb:?


-- Veröffentlicht durch ocinside am 17:04 am 24. Juli 2003

@nitro66 Der Draht muß beim 15x Multi anders stehen als beim unlocken, das ist ja die letzte Verbindung des Pins.
Also einfach aus dem Sockel rausnehmen und dann die 5 Drähte laut meiner Anleitung wieder einstecken.
Die Vcore kannst du natürlich weiterhin über dein BIOS regeln, aber der Multi MUSS UNBEDINGT vorher auf Autodetect, oä. stehen, damit du keine Mischung aus Pins und BIOS erzeugst :bomb: !!!


-- Veröffentlicht durch nitro66 am 17:46 am 23. Juli 2003

hi,

ich hab jetzt auch mal ne Frage:

ich hab meinen AMD Athlon XP 2600+ (166 MHZ FSB) per Draht freigeschalten.
jetzt möchte ich per Pin-Mod meinen Multi auf 15 stellen.

muss ich jetzt (lt. pin-mod anleitung) nur die 5 Drähte anbringen, und den VCore kann ich dann per Bios einstellen?

und muss ich den draht, den ich zum unlocken benutzt habe, vom Cpu enfernen oder muss der draufbleiben?

danke im voraus

nitro


-- Veröffentlicht durch diesermarco am 1:17 am 19. Juli 2003

:nabend:

:baby: :blubb: ähm das hatt ich doch die ganze zeit gefragt !! :cry: wieso ich den nich über Pin unlocken kann..... hmm naja egal, werdsch wohl nie dran vorbei kommen;)


-- Veröffentlicht durch ocinside am 0:28 am 19. Juli 2003

@diesermarco denk dran auch deine fünf L1 Brücken zu verbinden, nur wenn diese Brücken 100%ig verbunden sind klappt's auch mit dem Multi ;)


-- Veröffentlicht durch diesermarco am 23:41 am 18. Juli 2003

hmm nee :readit:
habs schon zweimal getestet ! einmal nen niedrigernen Multi als 10,5 und einmal nen höheren..... beides hatte keinerlei auswirkungen drauf, wurde immer ganz normal als XP 1600+ erkannt ! hmm oder mach ich was falsch ?? achja, hab nen L7S7A2 board und hab die Sockel Methode genommen, also kleine drähte in den Sockel stecken..... hmm :help:


-- Veröffentlicht durch ocinside am 22:29 am 18. Juli 2003

Bei deiner XP CPU (in deinem Profil) ist das kein Problem den Multi per Pin-Mod zu verändern, aber bei einem Thunderbird müssen zusätzlich auch noch andere Pins verändert werden.
Den Thunderbird kann man aber auch nicht per Pin-Mod "unlocken", das müßte man wie beim Palo auch zuvor über die L1 Brücken machen.
Denn nur dann werden die Signale der Pins an die CPU weitergeleitet.
Aber das Verbinden der L1 Brücken sollte ja wohl kein Problem darstellen ;)


-- Veröffentlicht durch diesermarco am 21:37 am 18. Juli 2003

@ocinside :nabend:

jau, nachdem ich nun endlich akzeptieren kann das man nen Palomino nich über die Pin´s unlocken kann :gripe: :cry: wollt ich bloß mal fragen wieso das überhaupt net geht ?? ich meine, wenn du schon schreibst das man es bei nem Thunderbird theoretisch auch machen könnte, dann frag ich mich wieso das bei nem "neuerem" Palomino nich geht ?? menno, der mist muss doch klappen, zum unlocken über die Bridges bin ich zu grob und auch zu dabsch :biglol: :jump:


-- Veröffentlicht durch ocinside am 20:54 am 17. Juli 2003

@Daniel2003 Ups, sorry, dachte das war geklärt :red:

Leider nicht - wenn sich mehrere finden, die noch eine Pin-Mod für Thunderbirds, normale Athlons oder ältere Durons (Spitfire) benötigen, setze ich mich dran und schreibe dafür noch eine, aber für ein paar Besucher ist mir das dann doch etwas zu aufwendig :posten:


-- Veröffentlicht durch Daniel2003 am 14:50 am 17. Juli 2003

:moin:

Kann mir bitte jemand sagen, ob der PinMod auch beim alten Athlon TB funktioniert. Wenn ja wie??

Danke im Voraus!


-- Veröffentlicht durch ocinside am 6:13 am 17. Juli 2003

@AndyRTR ist leider noch nicht fertig, bitte um etwas Geduld :snore: ;)

@jacktheripper je nachdem was du als "alles versaut" bei den Brücken ansiehst kann es natürlich sein, daß du eine der anderen Brücken auf Masse gelegt hast.
Reinige am besten mal die komplette Oberfläche der CPU und schau dir dabei auch die anderen Brücken an.
Wer weiß was bei deiner CPU noch verbunden ist.


-- Veröffentlicht durch AndyRTR am 11:20 am 16. Juli 2003

Gibt´s was neues zum L5-MP-Mod für Dualies? Will mir nen paar von den neuen mit "versteckten" L-Brücken holen...


-- Veröffentlicht durch jacktheripper am 21:07 am 15. Juli 2003

:nabend:
bei mir ist oben bei den brücken mittlerweile alles versaut, da kann man garantiert nix anderes mehr einstellen. ich hab da jetzt einfach mal alle brücken getrennt, also multi 24. dann wollte ich mit der pinmod wieder zurück auf multi 14. hab die sockelmethode versucht. ich hab das jetz bestimmt schon 10 mal neu gemacht, aber es will einfach nicht klappen- der rechner bootet nicht mehr. was mache ich falsch? board ist ein ecs k7s5a. da ich eigentlich bald mal wieder einen startfähigen pc brauche hoffe ich auf schnelle antwort. danke!!!!


-- Veröffentlicht durch Daniel2003 am 16:31 am 15. Juli 2003

Geht der PinMod denn jetzt mit dem ollen TB, oder net??:moin:


-- Veröffentlicht durch ocinside am 8:40 am 14. Juli 2003

:moin:
Natürlich kannst du die Pin-Mod Anleitung dafür verwenden :thumb:
Aber wie hoch deine CPU gehen wird, kann ich dir auch nicht sagen.
In der OC-Datenbank kannst du aber ungefähr absehen, was dich erwarten wird ;)


-- Veröffentlicht durch racing am 22:23 am 13. Juli 2003

@ ocinside :


hey mir wurde geraten hierher zu gehen und zu fragen
ob die pin mod bei einen tbret rev a geht mit der pin.....bzw wie hoch ich dort gehn solle 2600+ oder nur 2400+ brauche ja nur ne kurze aber ausdrucksvolle info


-- Veröffentlicht durch The Edge am 13:41 am 13. Juli 2003

ääh... versteh ich nich... :blubb:


-- Veröffentlicht durch HondaPower am 2:47 am 13. Juli 2003

Hi Leute mir is was komisch passiert seit ich einen neuen ram : DDR (400) Corsair Low Latency funtzt es aufeinmal das mein AthloneXP 2600+ mit FSB 200 Lauft nur hab ich da gerade ein kleines problrm mit der Vcore   ich kann im Bios Zwischen 1.50 - 1.80 auswählen  aber das prob is  er nimmt mir entweder nur 1.60  , 1.65   oder 1.80  hätte aber gerne 1.70 und 1.725 doch wenn ich das einstelle  nimmt ers mir nicht es steht zwar bei Vcore 1.725 aber wenn ich dan auf Pc Healty gehe steht dort nur 1.66 daher dachte ich mir pin mode anleitung Vcore will aber di L11 nicht trennen wollt ihn eigenlich nur übers Bios ocn  da dachte ich mir dan Trenn ich eben die brücke nicht . Weil einmal wo die 1.1 Anleitung raus kommen ist hab ich dacht supi Vcore per pin mode hab mir 1.85 gemcht hab aber voll übversehen das ich L11 brücke schliesen muss resultat hatt trotzdem funtzt mein derzeitoges prob.  is ich hab gerade auf FSB 200 laufen und bei 3Dmark 2001 se bei test drei schalte er im zum dekstop zurück da dachte ich mir naja heben wir die Vcore etwas  und wolte 1.725 machen aber die scheis kiste nimmts nicht Und L11 brücke will ich auch net trennen was soll ich am besten an eurer stelle machen???

mfg Patrick


-- Veröffentlicht durch ocinside am 1:45 am 12. Juli 2003

T-Bred B ist kein Problem, einfach T-Bred auswählen.
Das Rating ist derzeit nicht CPU abhängig programmiert, soll also nur als ungefähre Orientierung dienen :blubb: ;)


-- Veröffentlicht durch F Hoernchen am 15:24 am 11. Juli 2003

:moin: Gemeinde!

Hab da mal paar kurze Fragen...

1. Connery hatte ja auch schon gefragt, ob die Malanleitung auch für T-Bred "B" gilt wenn ich da T-Bred einstelle. Ja oder nein???

2. Wenn ja... Mein T-Bred B 2600+ läuft laut WCPUID mit 12,5x166MHz(standard). Die Malanleitung gibt aber nur 2500+ an.... Erst mit 13x166 zeigt die Anleitung 2600+ an. Bug in der Anleitung , oder bekomme ich etwas Falsches angezeigt?

Danke schon mal


-- Veröffentlicht durch corallus am 17:53 am 10. Juli 2003

@ ocinside:
Danke für die tolle Anleitung. Da mein A7M266-D keine Multiveränderung unterstützt und der AMD 76x Chip ja auch nicht grad ein oc-wunder ist, war nicht grad viel drinn :(
Aber mit dem Pin-Mod jetzt Dual 141x16 (statt 15)....da kommt Freude auf. :lol:

Gruss corallus


-- Veröffentlicht durch ocinside am 12:58 am 10. Juli 2003

@Wirrkopf hab da nicht genug Platz :lol: aber ich denke das ist eindeutig, da ich auch jetzt erst zum ersten mal danach gefragt wurde.

@connery das könnte in der Tat tödlich sein, wollte ich aber auch nicht ausprobieren, da ich mein Test-System noch etwas behalten möchte ;)
Unter Umständen würdest du nämlich einen Pin z.B. auf VSS legen und der IC vom Board würde genau den selben Pin auf VCC legen.
Was dabei rauskommt, kann man sich eigentlich auch ohne Test ausmalen :bomb:
Deshalb bitte keinenfalls ausprobieren !!!


-- Veröffentlicht durch connery am 12:40 am 10. Juli 2003

" multi im bios unbedingt auf autodetect stellen."
was ist wenn ich mit pinmod schon auf multi 14 gebracht hab und dann im bios anstatt multi autodetect auf multi 7 , 8 etc gehe?
werden die dann anders interpetiert? oder ist das tödlich fürs board oder cpu?


-- Veröffentlicht durch Wirrkopf am 10:37 am 10. Juli 2003


Zitat von ocinside am 6:29 am Juli 10, 2003

Wenn du einen T-Bred hast, mußt du natürlich auch T-Bred auswählen, da sich die vorherige AthlonXP CPU (Palomino) bei den Multis von der T-Bred CPU unterscheidet.



Wäre vielleich logischer alles eindeutiger umzubenennen in "Athlon XP Palomino" und "Athlon XP T-Bred" und "Athlon XP Barton".

Oder was spricht dagegen?


-- Veröffentlicht durch ocinside am 6:29 am 10. Juli 2003

:moin: connery bruzzel bruzzel gibt es bei keinem Multi ;)
Wenn du einen T-Bred hast, mußt du natürlich auch T-Bred auswählen, da sich die vorherige AthlonXP CPU (Palomino) bei den Multis von der T-Bred CPU unterscheidet.
Und 14,5x ist bei der T-Bred CPU leider nicht möglich, also entweder 14x oder 15x ;)


-- Veröffentlicht durch connery am 14:37 am 9. Juli 2003

cool hab jetzt multi 14 mit der pinmod
:godlike: www.ocinside.de :thumb:
werden die anderen multis denn jetzt auch anders interpretiert wenn ich sie umstelle?
oder darf man die anderen multis auf gar keinen fall umstellen, weil sonst bruzzel bruzzel?
:ocinside:


-- Veröffentlicht durch connery am 13:02 am 9. Juli 2003

hi hab ne kleine frage.
in der malanleitung kann man ja einstelen baron ,für t-bred und für athlon xp.
ich hab nen xp 2100+ t bred b
es ist ein athlon xp und auch ein t bred oder nicht?
wieso gibts da unterschiede bei den multis?
bei 14,5 steht beim t-bred reserved.
und bei athlon xp nicht. will aber natürlich 14,5 :blubb:
naja ich probier jetzt erst einmal multi 15 x 166
bios geht leider nur bis multi 13 ^^
mein board isn msi k7n2 delta ilsr (ultra 400) falls das interessiert:noidea:
was unterscheidet denn jetzt athlon xp und t bred in der mal anleitung? welche kerne gehören zu den normalen athlon xps?


-- Veröffentlicht durch ocinside am 21:08 am 7. Juli 2003

Kurz und knapp, dazu brauchst du deine Brücken nicht zu verändern :thumb:
Das Problem von Sixix war ein anderes, da es mit der alten Pin-Mod Version bei ein paar Boards mit der Vcore zu Problemen kommen konnte.


-- Veröffentlicht durch DiedMatrix am 20:11 am 7. Juli 2003

:moin:

tut mir leid das ich nochmal fragen muss aber ich will mir nunmal absolut sicher sein.:blubb:

Ich bite euch meine Frage genau zu beantworten.

Ich habe einen 1700+ DLT3C JIUHB XPMW ich will den multi auf 15 oder 16 setzen und den Vcore auf 1,65 oder 1,7 Volt.

Board=MSI K7T 266Pro2 RU (Via266A)

Wenn ich jetzt den Vcore per Pin mod im Sockel verändern bzw. stecken will, muss ich da vorher irgendwelche Brücken schließen oder öffnen oder muss ich da nichst schließen oder öffnen??

Weil hier hat das bei einem net geklappt:

https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=1&topic=6524

:godlike:Bitte helft mir!!:godlike:

Mfg DiedMatrix




-- Veröffentlicht durch PowerPaul am 22:42 am 2. Juli 2003

Danke Jungs.

Aber nun bin ich genauso nass wie vorher.
PIN-Mod geht net, malen geht auch net.
Wie komm ich aber an die versteckten Multi´s dran (wenn´s überhaupt welche gibt? :noidea:

Paul


-- Veröffentlicht durch darkcrawler am 18:29 am 2. Juli 2003

in der malanleitung gibts keinen 13 oder 14er multi fürn tb;)


-- Veröffentlicht durch MrSmash am 18:15 am 2. Juli 2003

powerpaul... versuchs doch mit der malanleitung ...

@ocinside

wird das auch ein sticky


-- Veröffentlicht durch PowerPaul am 9:17 am 2. Juli 2003

@ocinside

Ich hab deswegen gefragt, weil ich noch ein altes Asus A7V KT133
Rev. 1.2 mit nem 1200er b TB herumfahren habe.
Und ich denke ich hab irgendwo mal gehört, dass es wohl die versteckten Multi´s 13 und 14 geben soll. :noidea:
Das wollt ich halt mal mit dem PIN-Mod austesten da die switches ja nur bis 12,5 gehen.
Vielleicht kann mir aber jemand sagen ob das funzt oder nicht - dann kann ich mir die Mühe sparen.

Danke


-- Veröffentlicht durch ocinside am 6:25 am 2. Juli 2003

:moin: Die derzeitige Pin-Mod Anleitung funktioniert nur ab dem Athlon XP.
Wenn sich aber noch genügend TB oder Duron Spitfire Besitzer finden, die das gerne auch über die Pins bis 12,5x ändern möchten, werde ich das gerne auch noch dafür erweitern ;)


-- Veröffentlicht durch PowerPaul am 1:37 am 2. Juli 2003

:moin: zusammen.

Wie is dat eigentlich? Funzt die Pin-Mod anleitung auch bei den alten
TB´s? Und wenn "JA" gibt es da noch etwas zu beachten oder kann ich einfach nur die L1 Brücken schließen und dann gleich den Multi
über die PIN´s "erzwingen"?

Danke schonmal im vorraus.

:ocinside:


-- Veröffentlicht durch Sixix am 10:16 am 30. Juni 2003

Hallo,
bei mir gabs Probleme mit der interaktiven Pinmod-Anleitung.
Vielleicht kann sich ja mal jemand das hier anschaun,
bzw. auch nuetzliches dazu schreiben...


https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=1&topic=6524


(Geändert von Sixix um 20:03 am Juli 7, 2003)


-- Veröffentlicht durch ocinside am 20:59 am 27. Juni 2003

Ja, das ist nicht Boardabhängig, denn ein Mainboard würde den Multi über die gleichen Pins ändern und kann mit fünf FID Pins auch solche Multiplikatoren ansteuern.
Und wenn es bei irgendeinem Board gar nicht funktionieren möchte, wird vielleicht im BIOS das Übertakten unterbunden oder der Multi steht nicht korrekt auf Autodetect.


-- Veröffentlicht durch sabb am 20:29 am 27. Juni 2003

Sind auch Multis jenseits von 15 bzw 16 auf einem kt266a möglich bzw gehts bis 24 auf jedem SockelA board?


-- Veröffentlicht durch ocinside am 12:42 am 27. Juni 2003

@Survivor nein, das kann nicht passieren, da du mit den Pins der CPU einen anderen Multi vorgibst - zumindest wenn du alle FID Pins wie angegeben änderst :)


-- Veröffentlicht durch Survivor am 14:20 am 26. Juni 2003

Ich habe diese Frage schon einmal gestellt, habe aber damals keine Antwort bekommen (oder ich bin zu dumm es zu verstehen):

Alle sagen immer, man muss einfach alle pins, die angegeben sind, miteinander verbinden. Nun hat ja jeder Cpu schon eine gewisse Einstellung durch die Brücken. Muss ich diese Brücken trennen, wenn sie nach der Pinmod-Anleitung nicht für den neuen Multi eingeplant sind? Sonst kann es doch passieren, dass es zu überschneidungen kommt, wie zum Beispiel, dass eine Brücke geschlossen ist, aber eigentlich offen sein soll.


-- Veröffentlicht durch darkcrawler am 10:50 am 24. Juni 2003

@wirrkopf: klappt mit berücksichtigung der pins, d.h. bereits vorhandene weglassen, da eine offene/geschlossene brücke nix anderes ist als vss/vcc


-- Veröffentlicht durch ocinside am 8:32 am 24. Juni 2003

:moin: Nun ja, laut dem AMD Layout der VID und FID Ansteuerung MUSS man zum Ändern des logischen Zustandes die Pins auf VCC oder VSS legen (eigentlich sogar noch mit Widerständen, aber die sind nicht zwingend erforderlich).

Sicherlich klappt es auch diverse Kombinationen zu verwenden oder auch die Brücken mit einzubeziehen, allerdings kann es auch genauso gut nicht klappen, vor allem bei neueren CPUs wo evtl. Layoutänderungen vorgenommen werden.
Und da es ja vor allem auch nicht soooooo viel Arbeit ist mal eben fünf Litzen in den Sockel zu stecken, würde ich das auch eher nahelegen.

Das gleiche gilt auch für die Malanleitungen - im Grunde könnte man hier und da eine Brücke weglassen, allerdings möchte ich das keinem empfehlen wenn er eine 100%ige Änderung haben möchte ;)


-- Veröffentlicht durch Wirrkopf am 7:59 am 24. Juni 2003

Mir ist eine Kernfrage völlig unklar:

Muß man die vorhandenen Brückeneinstellungen oben auf dem Chip nun berücksichtigen oder nicht? Besonders in Bezug auf die V-Core Einstellungen.

Alles was ich bisher dazu gelesen habe sagt: JA. Meine Eigenen Erfahrungen sagen: NEIN.

Beispiel: Ich habe einen 1800+ DLT3C mit 1,5 VCore. Das setzt sich ja aus Grund V-Core 1,075 + 0,4 (Brücke) + 0,25 (Brücke) zusammen.

Nach dem was ich überall gelesen habe müßte ich nun diese beiden Brücken beim einstellen der Pins berücksichtigen.  Wenn ich also 1,1 V COre haben öchte müßte ich die geschlossene 0,4V Brücke mit den Pins öffnen. Wenn ich nach der oben genannten Anleitung vorgehe kommt dann aber 1,475 V COre raus..  (1,075+0,4).  Wenn ich hingegen die 0,4V mit den Pins "nochmal" schließe erhalte ich die gewünschten 1,1V.

Da würde ich gerne eine interaktive Anleitung für sehen.

Grundsätzlich wäre eine Erweiterung der Pin-Mod Anleitung klasse bei der die vorhandenen Brücken berücksichtigt werden und nur die zu ändernden angezeigt werden bzw. die vorhandenen in z. B. einer anderen Farbe. Wäre wohl deutlich mehr Aufwand aber sehr praktisch.

Gruß W


-- Veröffentlicht durch ocinside am 5:38 am 24. Juni 2003

Jep, stimmt, man hätte ein paar cm unter das Eingabefeld klicken müssen :lol:
Ist jetzt behoben ;)


-- Veröffentlicht durch Sixix am 21:43 am 23. Juni 2003

Bei mir kann ich bei deiner Interaktiven Pin-Mod Anleitung den FSB nicht eingeben. Ist dir beim update vielleicht ein Fehler unterlaufen?


-- Veröffentlicht durch ocinside am 20:44 am 23. Juni 2003

Da ja schon einige Topics zum Thema Pin-Mod aufgemacht wurden, ist es gewiss sinnvoller, wenn wir die Fragen hier in einem Topic sammeln :)

Zur Frage mit der Vcore und warum ich "nur" bis 1,475 Volt runter gegangen bin, möchte ich auch gleich noch etwas loswerden ;)
Am FID4 Pin liegt leider kein VCC Pin in unmittelbarer Nähe.
Man könnte natürlich eine etwas längere Drahtbrücke zu einem anderen VCC Pin legen, allerdings wäre es dann nicht auszuschließen, daß ein Kontakt zu einem falschen Pin entsteht. :bomb:

Deshalb bitte keine Experimente, ich arbeite schon an einer sehr guten Idee dazu :posten: ;)

Falls bei jemandem in einem der Sockel-Bilder eine Fläche mit Pins fehlt, habt ihr noch eines der alten Bilder im Browser-Cache.
Dann am besten einfach mal kurz den Cache über "Extras -> Internetoptionen -> Dateien Löschen" entleeren ;)

Ach so und Erweiterungen wird es natürlich noch jede Menge geben :biglol:


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2019 www.ocinside.de