X2 Brisbone Overclocking

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- AMD Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=1

--- X2 Brisbone Overclocking
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=1&topic=13508

Ein Ausdruck des Beitrags mit 109 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 37 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 184.62 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Lan am 19:16 am 20. Mai 2007

Ich habe den Multi jetz tauf 10 gesenkt, was beim RAM nochmal 10 Mhz mehr bringt. Mit dem Originalkühler auf der NB war das nicht stabil, jetzt mit Wakü scheints zu laufen. :thumb:


-- Veröffentlicht durch Lan am 20:20 am 9. Mai 2007

Ich hatte grad einen lustigen Effekt...mein Board postet nicht mehr, wenn ich mit OC den S3 Standby Modus aktiviere...kann das wer beim TForce550 reproduzieren ?


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 9:53 am 8. Mai 2007


Zitat von t4ker um 3:43 am Mai 8, 2007

Zitat von spraadhans um 19:45 am Mai 5, 2007
bei everest immer mit identischen versionen vergleichen, weil die benchmark routinen immer wieder verändert werden.

5188 entspräche ja nicht mal 266 mhz, allerdings wirst du mit der aktuellen everest version auch kaum 7000 mit ddr1 schaffen

bei mir macht er mit der ultimate version im lesen knapp 8000 mit 2,8ghz und 350mhz ddr2



lol? Soll ich lachen? Ich habe mit DDR1 in der aktuellsten Everest 8150 :>



welcher ddr1 schafft schon über 500 mhz?

und außerdem hat deine cpu den doppelten cache zur verfügung, was die speicherperformance neben dem hohen takt nochmal deutlich erhöht.

fakt ist aber, dass der anteil an der gesamtperformance eher marginal ist...


-- Veröffentlicht durch Lan am 7:38 am 8. Mai 2007

DDR1 war bei mir auch deutlich schneller. Habe den Fehler noch nicht gefunden...


-- Veröffentlicht durch t4ker am 3:43 am 8. Mai 2007


Zitat von spraadhans um 19:45 am Mai 5, 2007
bei everest immer mit identischen versionen vergleichen, weil die benchmark routinen immer wieder verändert werden.

5188 entspräche ja nicht mal 266 mhz, allerdings wirst du mit der aktuellen everest version auch kaum 7000 mit ddr1 schaffen

bei mir macht er mit der ultimate version im lesen knapp 8000 mit 2,8ghz und 350mhz ddr2



lol? Soll ich lachen? Ich habe mit DDR1 in der aktuellsten Everest 8150 :>


-- Veröffentlicht durch Lan am 23:17 am 7. Mai 2007



Leider geht 1T überhaupt nicht. Aber es wird...


-- Veröffentlicht durch Kauernhoefer Speedy am 22:53 am 7. Mai 2007


Zitat von Lan um 22:47 am Mai 7, 2007
Der schafft sicher mehr als 2500....gib Gas :thumb:



                                   :lol:  

Das is mir auch klar, 2500 is ja Standart, ich will nur erst mal wissen mit wie wenig Saft er das stabil tut;)

EDIT: läuft seit ca. ner halben Stunde mit eingestellten 1,15V (schwankt von ca. 1,13-1,15) vielleicht schafft ers auch noch mit 1,1V :godlike:

(Geändert von Kauernhoefer Speedy um 23:13 am Mai 7, 2007)


-- Veröffentlicht durch Lan am 22:47 am 7. Mai 2007

Der schafft sicher mehr als 2500....gib Gas :thumb:


-- Veröffentlicht durch Kauernhoefer Speedy am 21:35 am 7. Mai 2007


Zitat von Kauernhoefer Speedy um 11:43 am Mai 5, 2007
:megacry: Meine Board/CPU Combi is leider zu keinem Boot zu bewegen :sadden: Brauch erst a Bios update...:gripe:  Na supi... hab keine 2. AM2 CPU :cry:


So Bios heute morgen in Nbg. bei Atelco upgedatet :thumb: ich teste ihn erst mal "untenrum":lol: aus.
Standart V-core ist seltsamerweise 1,32V, kann im Bios um 0,05V auf fette 1,37V erhöhen:lol:, V-core mod hab ich aber schon gefunden, falls benötigt;)
Momentan läuft er seit ca. 2h dualprime mit 1,2V@2x 2,5Ghz Standarttakt. Und die schwanken bei meinem Billig ASRock ALiveSATA2-GLAN von 1,18-20V. Werd mal versuchen obs mit noch weniger auch geht :)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 8:48 am 7. Mai 2007

ja das board overvoltet "leicht",

ich würde dir eher raten mit 378 mhz die timings (bis auf die cr) zu verschärfen, bist ja vom cpu takt eh schon ganz gut dabei.


-- Veröffentlicht durch Lan am 19:43 am 6. Mai 2007

378 Mhz. Also 20 Mhz unter seinen Spezifikationen...

Kennst du zufällig den Messpunkt für die VCore bei dem Board ? Laut CPU-Z liegen schon 1,5 Volt obwohl nur 1,45 eingestellt sind. Wenn noch n bissel mehr VCore drin sein sollte, kann ich ja eventuell noch mit der CPU höher gehen um den RAM analog schneller zu kriegen...

(Geändert von Lan um 19:49 am Mai 6, 2007)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 19:17 am 6. Mai 2007

mit welchem takt läuft er denn jetzt?


-- Veröffentlicht durch Lan am 18:42 am 6. Mai 2007

Also der Speicher haut mich nicht so richtig um...

Was kann man bei DDR2 so an den Timings eventuell noch verbessern ? CL4 geht nicht und 1T auch nicht...der Rest bringt wahrscheinlich nicht die Welt, oder ? :noidea:


-- Veröffentlicht durch Lan am 0:19 am 6. Mai 2007

Hm...dann liegts daran auch nicht. ich werd mich morgen nochmal damit beschäftigen...


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 21:47 am 5. Mai 2007

everest zeigt bei irgendwo bei motherboard entweder 64 oder 128 bit an.

128bit=DC

k.a. welche version, ist halt die aktuellste, die man runterladen kann


-- Veröffentlicht durch Lan am 20:12 am 5. Mai 2007

Mal ne ganz doofe Frage...in welche Slots muss ich die Riegel packen, damit ich dual channel habe ? Hab sie jetzt in den beiden Bänken neben der CPU (1 und 2) weil ich das im Handbuch so verstanden habe. Das ist aber richtig, ja ? welche Version von Everest hast du ? Ich habe die 2.20.405


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 19:45 am 5. Mai 2007

bei everest immer mit identischen versionen vergleichen, weil die benchmark routinen immer wieder verändert werden.

5188 entspräche ja nicht mal 266 mhz, allerdings wirst du mit der aktuellen everest version auch kaum 7000 mit ddr1 schaffen

bei mir macht er mit der ultimate version im lesen knapp 8000 mit 2,8ghz und 350mhz ddr2


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 19:36 am 5. Mai 2007

Everest zeigt teilweise zu niedrige Werte. Teste mal mit SiSoft Sandra!


-- Veröffentlicht durch Lan am 18:12 am 5. Mai 2007

Laut Everest 5188 MB/s lesen....da hatte ich mit meiner DDR1 Konfiguration aber wesentlich mehr Dampf (über 7000 MB/s).

Da muss man doch noch was rausholen können :noidea:


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 14:15 am 5. Mai 2007

das mit der speicherperfomance stimmt so nicht, lass z.b. mal die speicherbenches von everest laufen.

erst ein hoher cpu takt kann die theoretische speicherbandbreite "ausfüllen", sodass overall der unter den spezifikationen getaktete speicher im DC nix ausmacht...


-- Veröffentlicht durch Lan am 13:39 am 5. Mai 2007

Ich hab nochmal ein wenig getestet...

Bei 2,1 Volt VDimm, einem htt von 220 und RAM Teiler = 800 fährt die Kiste hoch. Laut meiner mächtigen Excel Tabelle :lol: wäre das DDR2 924. :godlike: Bei einem htt von 285 und RAM Teiler = 667 passiert nichts. Das wäre aber auch schon fast DDR2 1000.

HTT 285 und Teiler = 533 läuft wie geschmiert. Allerdings ist die Speicherperformance schon relativ arm...

Bin total unschlüssig was ich tun soll...entweder niedrigerer CPU Takt oder untertakteter Speicher. Oder ich schau mal ob die CPU mit mehr Spannung als 1,4 Volt noch nen kleinen Sprung macht. Viel kann ich damit aber wohl auch nicht rausholen...


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 13:28 am 5. Mai 2007

bei mir ist es genau andersrum.

ich habe alle werte auf auto außer die CR.

somit fahre ich mit meinen corsair value 666 (5-5-5-15) 350mhz mit 4-4-4-12.

sobald ich manuell die timings verstelle, bootet der kasten nicht mehr.

vdimm liegt dafür allerdings bei 2,1, da das board wie snake schon berichtete ohne vdimm anhebung mit hohem ht nicht hochfährt...


-- Veröffentlicht durch Lan am 12:21 am 5. Mai 2007

Klingt logisch. Danke für die Erklärung :thumb:


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 12:14 am 5. Mai 2007


Zitat von Lan um 11:05 am Mai 5, 2007

Ich musster allerdings auch fast alle anderen Timings per Hand setzen. Ist das normal ?



Ja, denn wenn Du den Speichertakt auf 533 einstellst, nimmt das Board auch die SPD-Werte, die im Speicher für diesen Takt vorgesehen sind. Und das dürfte dann beim OC etwas knapp werden... ;)


-- Veröffentlicht durch Kauernhoefer Speedy am 12:00 am 5. Mai 2007

Na ja, sooo freundlich sind die nicht, wenn ich die Teile nicht bei ihnen kaufe...;) und da müßt ich erst auf Nürnberg fahren... shit


-- Veröffentlicht durch Lan am 11:49 am 5. Mai 2007

Hast du keinen freundlichen PC Händler in deiner Nähe ? ;)


-- Veröffentlicht durch Kauernhoefer Speedy am 11:43 am 5. Mai 2007

:megacry: Meine Board/CPU Combi is leider zu keinem Boot zu bewegen :sadden: Brauch erst a Bios update...:gripe:  Na supi... hab keine 2. AM2 CPU :cry:


-- Veröffentlicht durch Lan am 11:05 am 5. Mai 2007

Ja, ich habe das TForce550...welche Einstellung istd as genau ? Es gibt ja unglaublich viele Speichereinstellungen bei dem Board...

Edit: habs gefunden. :thumb:

Ich musster allerdings auch fast alle anderen Timings per Hand setzen. Ist das normal ?

(Geändert von Lan um 11:20 am Mai 5, 2007)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 10:54 am 5. Mai 2007

hermes sind sonst nicht die schnellsten...glück gehabt...


-- Veröffentlicht durch Kauernhoefer Speedy am 10:52 am 5. Mai 2007

Poah... eben hat der Hermes Bote bei mir geschellt... Bin begeistert gestern vormittag bei Mix online (Nachnahme) bestellt u. eben geliefert echt schnell :thumb:


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 10:45 am 5. Mai 2007

wenn du das biostar hast, dann stell mal die command rate manuell auf 2....


-- Veröffentlicht durch Lan am 10:37 am 5. Mai 2007

Mein Temps sind noch ok, höchstens 40° unter Volllast :thumb:
Das mit den Teilern habe ich dann jetzt verstanden. Meine aktuelle Konfig:

HTT 285
Multi 10,5

Wenn ich im BIOS  den Speicher auf 533 stelle, müsste der resultierende  Takt 374 sein. Mein Speicher ist für DDR2800 also für 400 Mhz spezifiziert. Warum postet mein Sys nicht mehr, wenn ich den Teiler so einstelle ? :noidea:


-- Veröffentlicht durch Kauernhoefer Speedy am 10:19 am 5. Mai 2007


Wieviel Saft darf man den Brisbanes eigentlich geben ?
Da sag ich mal soviel wie dein Kühler zulässt. Wenigstens mal kurz zum testen. Hab aber schon mehrfach gehört das bei den Brisbane ab einem gewissen Takt/je nach CPU eigentlich fast nix mehr geht. Um dann noch mal 100Mhz mehr rauszuquetschen machen in meinen Augen 0,1 o. 0,2V mehr keinen Sinn ;)


-- Veröffentlicht durch Lan am 10:08 am 5. Mai 2007

Also meine CPU läuft mach ersten Tests schonmal 3000@ 1,4 V. Wieviel Saft darf man den Brisbanes eigentlich geben ? Ich vermute mal bei 1,45 oder so ist schon schluss, oder ? :noidea:


-- Veröffentlicht durch Kauernhoefer Speedy am 9:52 am 5. Mai 2007


Zitat von spraadhans um 9:19 am Mai 5, 2007
tja die brisbanes scheinen wirklich so ziemlich alle sehr gut zu gehen



Hab mir gestern auch an Brisbane bestellt. Mit 2500Mhz@ Standart. Hoffe der rennt 3000 Mhz ohne mehr V-core :godlike:


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 9:19 am 5. Mai 2007

tja die brisbanes scheinen wirklich so ziemlich alle sehr gut zu gehen


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 1:12 am 5. Mai 2007

Einfach selbst rechnen... ;)
Stellst Du im Bios 266/533MHz ein, so wäre beim 4000+ der Teiler 8 (2100/266=7,895 macht aufgerundet 8).

Btw.: Hab gestern selbst einen 4000+ in meinen Zweit-PC eingebaut, konnte aber erst heute etwas testen. Aktuell macht er mit knapp unter Standard-Vcore (welche bei 1,3V liegt) schon 2,8GHz. Weiter nach oben hab ich noch nicht getestet. :godlike:


-- Veröffentlicht durch Lan am 21:13 am 4. Mai 2007

Noch was...meine cpu hat einen krummen Multi...10,5. Wie sieht es da mit den RAM Teilern aus ? Ich hab nur Tabellen für gerade Multis gefunden.


-- Veröffentlicht durch Lan am 17:43 am 2. Mai 2007

Ich werde dann auf jeden Fall versuchen nen Wassserkühler drauf zu packen. Aber ich habe keine Ahnung ob das passt. Kannst du abschätzen ob ich da 2 Schläuche an einer X800 + VGA Silencer bis zum Chip urchkriegen könnte ?


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 21:04 am 29. April 2007

gute frage, ich habs nur am anfang zum testen abgeklemmt.

ich denke, wenn man die nb spannung nicht erhöht, dann dürfte es auch ohne gehen.

wäre halt super, wenn man die drehzahl regeln könnte, gibt sogar im bios eine smart option und extra fancontrol software, aber die ändert die drehzahl leider nicht.

ich denke störend dürfte es nur in einem silent sys sein


-- Veröffentlicht durch Lan am 20:52 am 29. April 2007

Wirds dann nicht zu warm ? :noidea:


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 20:09 am 29. April 2007


Zitat von Lan um 19:03 am April 29, 2007
Ich suche jetzt schon seit na Stunde nach einem passenden Cipsatkühler für das Board. Der Chip sitzt ja an einer üblen Stelle. Wenn ich da nen Zalmann oder so drauf packe, kann ich die Hälfte der Kühlrippn absägen...



man kann den lüfter auch einfach abklemmen aber er sitzt tatsächlich sehr nah am pci-e


-- Veröffentlicht durch Lucifer am 19:29 am 29. April 2007


der lüfter ist nervig, er läuft laut bios mit 6000upm und die software zum regeln funktioniert bei mir nicht...

ist bei mir aber nicht so schlimm, da mein nt eh alles übertönt.



Ach du sch****e ^^ 6000 Umdrehungen und das NT ist noch lauter? Arme Ohren


-- Veröffentlicht durch Lan am 19:03 am 29. April 2007

Ich suche jetzt schon seit na Stunde nach einem passenden Cipsatkühler für das Board. Der Chip sitzt ja an einer üblen Stelle. Wenn ich da nen Zalmann oder so drauf packe, kann ich die Hälfte der Kühlrippn absägen...


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 17:40 am 29. April 2007

bis 1.2 funzt die software von der biostar seite nicht, ich hab deshlab die von der cd genommen


-- Veröffentlicht durch Lan am 17:08 am 29. April 2007

Hast du ne Ahnung wo dadie Unterschiede sind ? :noidea:


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 16:22 am 29. April 2007

der lüfter ist nervig, er läuft laut bios mit 6000upm und die software zum regeln funktioniert bei mir nicht...

ist bei mir aber nicht so schlimm, da mein nt eh alles übertönt.

ich würde nix weiter kühlen, da die meisten cpus offensichtlich so um die 2800mhz schaffen und das board damit noch nicht wirklich extrem belastet wird...

hab übrigens board revision 1.2, es gibt auch eine 1.3...


-- Veröffentlicht durch Lan am 15:00 am 29. April 2007

Wie sieht das bei dir mit den Temps aus....sollte ich noch Kühler für die Spannungswandler und Wakü für den Chipsatz kaufen ? Wie laut ist der Lüfter auf dem Board ? :noidea:


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 16:48 am 27. April 2007

wegen 100mhz mehr stress ich mich jetzt nimmer,

wenn die scharfen timings stabil sind, solls mir recht sein


-- Veröffentlicht durch smoke81 am 14:51 am 27. April 2007

Eventuell mal alle Subtimings hochsetzen, vielleicht steckt da der Wurm drin ;)


-- Veröffentlicht durch Lan am 14:35 am 27. April 2007

Schön schön...so sind alle Probleme behoben bis meine Hardware hier ist. Mach weiter so :thumb:


-- Veröffentlicht durch smoke81 am 14:05 am 27. April 2007


Zitat von spraadhans um 13:53 am April 27, 2007
vcore muss im bios auf auto sein, damit sie im os geändert werden kann.

also läuft er jetzt bei 2,8 mit standard vcore, speicher so um die 350, der braucht dafür allerdings die vollen 2,1v

das mit den timings ist mir immer noch ein rätsel...



VCore auf AUTO klingt interessant, werde ich auch mal ändern.

Bei mir funktioniert bei den derzeitigen Einstellungen C&Q nicht, aber der Unterschied ist ohnehin recht gering bei mir...

Kannst Du denn mit RM Clock die Spannung auch weit über default stellen?
Kontrolliere die Spannungen am besten mit Speedfan oder dem mitgeliefertem Tool, CPU-Z zeigt nur Schmarrn an...


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 13:53 am 27. April 2007

vcore muss im bios auf auto sein, damit sie im os geändert werden kann.

also läuft er jetzt bei 2,8 mit standard vcore, speicher so um die 350, der braucht dafür allerdings die vollen 2,1v

das mit den timings ist mir immer noch ein rätsel...


-- Veröffentlicht durch smoke81 am 13:35 am 27. April 2007


Zitat von spraadhans um 13:02 am April 27, 2007
das 550.

wäre wahrscheinlich mit dem 6100er besser beraten, momentan klappt aber alles soweit, auch rmclock funktioniert nun.




Was hast Du verändert für RM Clock?


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 13:02 am 27. April 2007

das 550.

wäre wahrscheinlich mit dem 6100er besser beraten, momentan klappt aber alles soweit, auch rmclock funktioniert nun.


-- Veröffentlicht durch smoke81 am 12:35 am 27. April 2007

Hast Du eigentlich nun das TForce 6100 oder 550?


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 23:28 am 26. April 2007

gute wahl mit dem speicher:thumb:

bei mir will das nicht so schön einfach klappen, wie vorher mit dem venice.

jetzt läuft das sys zwar soweit ganz rund, schluckt mir aber deutlich zu viel (im idle zw. 100-150w).

blöderweise hängt er sich, wenn ich mit rmclock die spannung ändern will auf...


-- Veröffentlicht durch Lan am 22:36 am 26. April 2007

Da bin ich ja gespannt...habe mir das TForce vorhin endlich auch bestellt. Allerdings habe ich beim Speicher 10 Euro mehr bezahlt und mir A-Data DDR800 Riegel bestellt. :thumb:


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 21:19 am 26. April 2007

es ist echt zum haare ausraufen,

wenn ich die timings auf auto lasse und nur die cr auf 2 setze, dann läuft er bis 350mhz (=2,8 ghz) speichertakt (3dm05 läuft grad...)

dummerweise sind die timings bei auto auf 4-4-4-12, also extrem scharf, da der speicher standard 5-5-5-15 hat.

speicher läuft aus angst erstmal mit 2,1v, cpu mit 1,45v und nb um 0,05v erhöht...


edit:

also hab jetzt 3dmakr stabil folgende werte, die mir erst mal reichen (kann mittlerweile den cmos jumper schon blind wechseln..):

1,45v vcore / 2,1v vdimm / nb + 0,05v

276*10,5=~2900, speicher bei ~ 360 mit 4-4-4-12

ist zwar komisch aber läuft soweit ganz stabil....



(Geändert von spraadhans um 21:46 am April 26, 2007)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 20:58 am 26. April 2007

okay neuestes bios ist drauf, mal schauen ob da mehr geht...

mann mann, was mich das schon zeit gekostet hat;)


-- Veröffentlicht durch smoke81 am 20:47 am 26. April 2007


Zitat von spraadhans um 19:47 am April 26, 2007
jup command rate ist auf 2.

bios update ist blöd, weil ich kein disk laufwerk mehr hab




google mal nach drdos bzw. boot-cd, da solltest du einiges finden...
Von CD funktionierts genauso, nur die alte Datei kannst halt nicht sichern, sollte aber egal sein.

Oder Du flasht unter Windows, ging bei mir mit verschiedenen Boards immer einwandfrei... :thumb:
Brauchst halt das Tool von der CD oder von der Biostar-Seite.


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 19:47 am 26. April 2007

jup command rate ist auf 2.

bios update ist blöd, weil ich kein disk laufwerk mehr hab


-- Veröffentlicht durch smoke81 am 19:32 am 26. April 2007


Zitat von spraadhans um 19:18 am April 26, 2007
no way, der speicher scheint sich keinen mm (also mhz) zu bewegen.

von was genau hängt eigentlich der speicherteiler ab?




Primär vom CPU-Takt.

Beispiel:
10.5 x 200 (2100 Mhz CPU-Takt) / 266 (Teiler) = 7,87...

Der Speicherteiler muss aber immer ganzzahlig sein, also ist damit der Teiler bei Dir 8!

Erhöhst Du nun den HT, bleibt der Teiler bei 8...
Beispiel:
10.5 x 280 Mhz = 2940 Mhz
2940 Mhz / 8 = 367,5 Mhz

Somit würde der Speicher bei dieser Konfiguration mit ca. 367 Mhz laufen :thumb:

Damit ändert sich aber auch Dein Speicherteiler, wenn der Multi geändert wird (manuell oder auch mit C&Q)!
Beispiel mit Multi 5:
5x 200 = 1000 Mhz
1000 / 266 = 3,75...
Damit ist der Speicherteiler 4!

Nun wieder mit einem HT von 280:
5 x 280 = 1400 Mhz
1400 Mhz / 4 = 350 Mhz

Du musst aufpassen, dass Du keinen ungünstigen Multi erwischt, bei dem der Speichertakt größer wird als der maximal mögliche Speichertakt...
Bei einigen Konfigurationen steigt z.B. der Speichertakt an, wenn das System auf C&Q schaltet...

Hast Du auch die Command Rate kontrolliert?


(Geändert von smoke81 um 19:33 am April 26, 2007)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 19:18 am 26. April 2007

no way, der speicher scheint sich keinen mm (also mhz) zu bewegen.

von was genau hängt eigentlich der speicherteiler ab?


-- Veröffentlicht durch smoke81 am 16:32 am 26. April 2007


Zitat von spraadhans um 12:51 am April 26, 2007
der speicher schafft aber nicht mal annähernd 350, selbst mit von hand entschärften timing (6-6-6-17)

und das trotz 2,1v



Nichtmal annähernd 350 Mhz? Das kann ich kaum glauben, da stimmt irgendetwas nicht.

Ich vermute mal, dass das Board den ungeraden Multi nicht mag...

Versuche mal 10x280 = 2800 Mhz laufen zu lassen, dann dürftest Du 1. deutlich weniger VCore brauchen und 2. der Speicher würde dann auf runde 350Mhz (Speicherteiler 266/533) laufen.

Btw. das neueste Bios hast Du drauf?
Ansonsten kannst ja auch mal ein Mod-Bios versuchen... Seite mit Modbios für einige Biostar-Boards

Noch was enorm wichtiges:
Stell unbedingt die Command Rate auf 2T! Du verlierst zwar Durchsatz und auch etwas Leistung, aber mit 1T und meinen MDTs ging erstmal nix... Das erscheint mir bei Dir so ähnlich zu sein... ;)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 13:06 am 26. April 2007

trotzdem denke, ich dass die variante mit dem höheren takt die bessere ist, da die synthetischen speicherbenches nahezu dieselbe leistung, wie bei 333mhz und deutlich niedrigerm cpu takt erreichen.

schließlich braucht es eine schnelle cpu, um die theoretische bandbreite auch auszunutzen...

und der 3dm05 scheint tatsächlich schneller mit dc cpu zu werden, bei gleichem takt hab ich mit dem x2 anstelle von 8500 9000 punkte...


-- Veröffentlicht durch smoke81 am 13:02 am 26. April 2007

Naja, deshalb würde ich das value-klump niemals kaufen...


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 12:51 am 26. April 2007

der speicher schafft aber nicht mal annähernd 350, selbst mit von hand entschärften timing (6-6-6-17)

und das trotz 2,1v


-- Veröffentlicht durch smoke81 am 12:50 am 26. April 2007

Sehe ich nicht unbedingt so.

375 Mhz müsste der Speicher schaffen (Teiler 266/533 bei 10,5 x 285).
Damit hat man also 2992 Mhz sicher :thumb:


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 12:35 am 26. April 2007

ich schau heute abend nochmal, fakt ist aber, dass ich mich zwischen hohem cpu takt und maximal möglichem speichertakt entscheiden muss...


-- Veröffentlicht durch smoke81 am 12:28 am 26. April 2007


Zitat von spraadhans um 10:58 am April 26, 2007
hey sanke, ahb das gleiche prob wie du.

der pc startet nur stabil, wenn ich dem speicher über 2v gebe und das obwohl er weit unter seiner spezifikation läuft.

scheint also wirklich ein problem im bios/mainboard zu sein



Ja, das ist ganz typisch und nicht nur bei Biostar so... Timings immer besser von Hand einstellen :thumb:


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 10:58 am 26. April 2007

hey snake, hab das gleiche prob wie du.

der pc startet nur stabil, wenn ich dem speicher über 2v gebe und das obwohl er weit unter seiner spezifikation läuft.

scheint also wirklich ein problem im bios/mainboard zu sein


(Geändert von spraadhans um 12:33 am April 26, 2007)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 23:19 am 25. April 2007

könnt ich mal versuchen, der speicher kriegt schon 2,05v und kommt kaum über seine spezifizierten 333mhz, corsair valueselect halt...

werds mal mit von hand entschärften timings versuchen, da ich sonst 200mhz verschenke oder den speicher arg kastriere...


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 23:15 am 25. April 2007

Läuft der Speicher auch dann nicht mit Basistakt 533, wenn Du ihm 0,1-0,2V mehr Saft gibst und/oder Timings entschärfst? Hast Du die Timings manuell eingestellt? Sonst kann es sein, daß er die SPD-Werte von DDR2-400 übernimmt, die dann wohl etwas scharf sein dürften... ;)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 22:39 am 25. April 2007

also der erste test hat jetzt mit ht 260 2730 mhz gebracht, alle spannungen auf standard.

mit ht 270 geht garnix mehr, selbst mit leicht erhöhter vcore / chipsatz spannung...

werde sobald ich mal die treiber vom ewig langsamen biostar server down hab etwas weiter testen...

edit:

also er geht bis ht 280, drüber will er ned...

mein problem sind jetzt die blöden speicherteiler, da ich mit so einem hohen ht und ddr667 nur auf ddr400 fahren kann, läuft dann bei 550 oder so.

ziemlich suboptimal....

(Geändert von spraadhans um 23:08 am April 25, 2007)


-- Veröffentlicht durch thax2k am 10:35 am 24. April 2007


Zitat von Snake1024 um 8:18 am April 24, 2007
Und dann is Schluss? kann doch net sein oder:noidea:



doch kann schon sein, kann mich nur kammerjäger anschließen.
meine CPU geht auch mit 1,25 ganz gut ab... aber drüber kann ich spannung erhöhen was ich will die 2,9 bekomm ich noch stabil... aber die 3GHz schaff ich nicht stabil mit selbst bei 1,4V und da wird des teil schon zu heiß und für n paar MHz mehr gleich so viel saft zu geben lohnt sich nicht...
Die meisten Brisbanes schaffen so um die 2,8GHz und das ist meiner meinung nach schon ganz gut.


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 8:21 am 24. April 2007

für mich hört sich das auch eher nach einem bug im board/bios an, vor allem weil du parallel auch die vdimm erhöhen musst.

schauen wir mal, ob ich das gleiche problem hab...

board sollte spätestens do/fr da sein (k.a. wie schnell mix versendet...)


-- Veröffentlicht durch kammerjaeger am 8:21 am 24. April 2007

Warum nicht? Es gibt nunmal CPUs, die gehen mit wenig Spannung extrem gut. Aber ab einem gewissen Punkt hilft auch kein Saft mehr, um sie noch höher zu bekommen....


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 8:18 am 24. April 2007

Und dann is Schluss? kann doch net sein oder:noidea:


-- Veröffentlicht durch Andi am 20:51 am 23. April 2007

Dann sag ich male "Herzlichen Glückwunsch zu dem Cpu":thumb:

Nicht jeder Packt die 2.74 mit 1.25.

Mein x2 3800+ braucht bei 2.5 ja schon 1.275, naja S939 halt...


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 12:27 am 23. April 2007

Weiß garnicht was wirklich Standart war, mein Board hatte den auf 1,4 oder so stehen, wenn ich auto gemacht hatte. Also denke ich auch, dass er 1,35 hat.

1,25 is aber überhaupt kein Prob! selbst bei 2,74 nicht ;)


-- Veröffentlicht durch spraadhans am 12:15 am 23. April 2007

ich geb dir mal bescheid sobald mein mobo da ist...

1,25v standard vcore ist aber echt gut, meiner hat 1,35v, der von bliemsr sogar 1,375


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 12:10 am 23. April 2007

Hey, den Thread hatte ich schon fast vergessen.

Danke für den Tip, BIOS is aber schon das neuste.


-- Veröffentlicht durch Andi am 22:32 am 16. April 2007

Vielleicht hatt dein Mainboard auch ein "Bug" das er über eine bestimmte anzahl de wie von dir genannten "Fsb" nicht mehr klarkommt. Hatte z.b. auch mein altes AsRock 939 Dual Sata2.
Da kam man bis glaub 264 aber nicht höher. Den Bug konnte man mit nem Bios Update beheben.

Vielleicht Probierste das auch mal bei dir, sprich ein neues Mainbord Bios.


-- Veröffentlicht durch URMEL am 12:28 am 16. April 2007


Zitat von Snake1024 um 22:34 am März 18, 2007
hatte schon ein andres Board....cpu...naja ;)

:noidea: ich muss weiter testen...oder gebe mich mit dem was ich habe zufrieden, obwohl es mich schon interessiert, wo der fehler liegt :D



Von einem FEHLER kann man ja nun nicht wirklich reden - bei nem Sys , dass schon ordentlich OCed ist.........;)


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 22:34 am 18. März 2007

hatte schon ein andres Board....cpu...naja ;)

:noidea: ich muss weiter testen...oder gebe mich mit dem was ich habe zufrieden, obwohl es mich schon interessiert, wo der fehler liegt :D


-- Veröffentlicht durch larsk86 am 22:19 am 18. März 2007

Man könnte mit einem anderen Prozessor testen, wie es sich damit verhält... oder mit einem anderen Mainboard.


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 20:36 am 18. März 2007

Vom Board kommt es nicht, hab ich schon getestet.

alles ganz runter und nur Referenztakt auf 300...ging ohne Problme!

Also eher vom Prozzi:noidea:

Kann ich noch irgendetwas testen oder Probieren? Wäre echt schade, da der die 2800 mit standartspannung macht...also noch viel potential....


-- Veröffentlicht durch larsk86 am 19:25 am 18. März 2007

Dann schafft das Mainboard eventuell nicht, einen so hohen Systemtakt stabil zu halten. Nur weil man es einstelen kann, heißt es ja nicht, dass es auch unterstützt wird.
Andererseits könnte es aber auch vom Prozessor kommen. Der enthält schließlich den Speichercontroller. Vielleicht hat der bei einem zu hohen Takt Probleme, die Pegel vom Speicher sauber zu unterscheiden. Das würde erklären, warum es bei höherer Speicherspannung wieder funktioniert.


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 19:03 am 18. März 2007

ok,

nur wo kann ich ansetzen um zu testen? Es hat wohl eindeutig aber irgendetwas mit dem Referenztakt und speicher zu tun.

Habe eben probiert mit timings rumgespielt.

Habe ich einen hohen referenztakt, bricht prime ab, ist dieser niedriger (RAM TAKT ABER SOGAR HÖHER) ist es primestable.

CPU Takt ist gleich. Habe also nur mit dem Referenztakt gespielt.


-- Veröffentlicht durch larsk86 am 18:58 am 18. März 2007

Nur weil es scheinbar nach Speicher aussieht, muss das nicht gleich so sein. Es gibt oft Probleme, da liegt die Ursache ganz woanders.

Kleines Beispiel (hatte ich erst vor kurzem):

Sämtliche Installationen von Betriebssystemen auf meinem neuen Rechner schlugen fehl. Entweder brach die Installation vorzeitig mit merkwürdigen Fehlern ab oder das installierte System funktionierte nicht. Ich habe die Ursache bei der Festplatte bzw. dem Controller gesucht, aber absolut keinen Fehler gefunden. Nach einer ewigen Sucherei hab ich den Fehler endlich gefunden: der RAM lief nicht im Dual-Channel, wenn die Module einzeln drin waren gings. Also RAM umgetauscht, danach lief alles perfekt. Daran sieht man, dass nicht alle Fehler so offensichtlich sind, wie es zunächst scheint.


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 18:25 am 18. März 2007

dann habe ich große Probleme den FSB anzuheben...Weiß nicht mehr genau aber gab glaube ich dann bei 250 schon Probs...Dann piept er immer und nach einer VDIMM erhöhung geht alles klar!

Kann ich aber nochmal testen....nur das sieht doch nach Speicher aus oder?


-- Veröffentlicht durch larsk86 am 18:16 am 18. März 2007

Dann wird das Problem aber eher Richtung Prozessor oder Mainboard gehen. Der Speicher sollte bei 1,8V ohne Probleme laufen.

Was ist denn der höchste stabile Prozessortakt, wenn der RAM seine 1,8V bekommt? (alles auf Standard, außer dem Systemtakt eben)


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 18:06 am 18. März 2007

Hi,
danke erstmal für die Formel ;)

Die RAMs sollten dafür gemacht sein JA!

G-Skill 6400 (also 400 MHZ sollten sie schaffen)


-- Veröffentlicht durch larsk86 am 17:10 am 18. März 2007

Du hast ein AM2-System, welches standardmäßig einen Systemtakt von 200MHz hat. Der RAM-Teiler für 533er-RAM beträgt dann 1,33 (200 * 1,33 * 2 = 533).
Wenn Du jetzt den Systemtakt auf 280MHz stellst, dann wird der Teiler nicht angepasst. Das bedeutet dann, dass der RAM mit 280 * 1,33 * 2 = 745MHz läuft - das passt dann soweit.

Läufen die RAM-Module im Dual-Channel? Wenn ja, sind die überhaupt dafür geeignet?



-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 16:34 am 18. März 2007

NEIN,

Also

Standart FSB ist 200, ich hab ihn auf 280!
Ram ist ein 800er

CPU multi auf 10
FSB 280
RAM TEILER auf 533

so läuft er auf 2800MHZ mit 350MHZ RAMTAKT und HT von 840.

Wenn ich nun den Referenztakt anhebe, will er immer mehr VDIMM! Obwohl der ja gerademal auf 350MHZ läuft (400MHZ kann er ab, ist ein DDR800)


-- Veröffentlicht durch NoBody am 16:25 am 18. März 2007

Also du hast ihn auf 400 laufen.
standart ist 533, richtig?!

standart fsb is 200, du hast ihn um 150 angehoben=350!

wenn der Ram nur ein 533ger ist dann läuft er jetzt auf 700!
Was ja schon mal beachtlich!

HTT: 350
CPU Multi: 8x
VDIMM: max.
RAM: 400 läuft aber auf 700!
==
2800MHz bei 8x350

Das ist doch ziemlich gut!

Irgendwann kann halt CPU/RAM nicht mehr weiter...


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 16:10 am 18. März 2007

Was willst du mir damit sagen? :noidea:

Ich rede von dem Teiler, den ich im BIOS mit DDR-400/533/677/800 angeben kann...


-- Veröffentlicht durch larsk86 am 16:01 am 18. März 2007

Könnte es sein, dass Du mit dem Takt etwas falsch verstanden hast? DDR-400 RAM hat nur einen Takt von 200MHz. Die 400 kommt daher, dass der RAM sowohl bei steigender als auch bei fallender Taktflanke Daten verarbeitet (daher auch der Name DDR - Double Data Rate).


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 15:49 am 18. März 2007

Niedrigste ist DDR400...

Er läuft atm bei 2800MHZ mit 351MHZ RAM Takt und 2,1 VDIMM.

Jetzt meine Frage nochmal.

WARUM braucht er diese hohe VDIMM bei 280 Referenztakt????

Er sollte doch die 350 MHZ LOCKER mit 1,8 Volt schaffen (Standart).


Da muss es ja wohl einen zusammenhang geben.


-- Veröffentlicht durch NoBody am 15:41 am 18. März 2007

Also das wäre mir neu...

Was ist die niedrigste einstellung die du beim ram machen kannst?

Es kann aber auch sein das die CPU dann zu ende ist...

Aber wenn es der Ram ist, dann guck ob du ihn noch weiter runtersetzten kannst.
wenn nicht musst du dich wohl damit begnügen:thumb:


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 14:17 am 18. März 2007

Das Problem ist, dass er es nicht höher will, egal was ich ihm für eine Vcore gebe! Habe schon mit 1,45 probiert.

Irgendetwas blockiert und ich meine es ist der RAM!

Ich muss immer VDIMM erhöhen um den FSB anzuheben.

Und Temps sind überhaupt kein Thema....max 55 Grad (aber auch nur bei 1,5 Vcore)


Mach ich irgendetwas bei der Speicherberechnung falsch? Everest zeigt auch immer niedrigere Werte an als es sein soll.


Hat denn der Referenztakt irgendwie direkt etwas mit der VDIMM zu tun?


-- Veröffentlicht durch NoBody am 13:49 am 18. März 2007

Also 2725 ist @ stadart VCore doch schon mal ziemlich gut:thumb:

Dann stell ihn so auf 2800, das soltle erstmal für alles reichen....

und dann vielleicht 0,05V erhöhung..

Poste mal deine Temperaturen...


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 12:40 am 18. März 2007

Bin jetzt bei 2826MHZ und bekomme ihn ab dann nicht mehr stabil....(egal welche Vcore)

2725 macht er mit standart VCORE und max VDIMM....


Leider habe ich jetzt nicht mehr die möglichkeit, die VDIMM zu erhöhen.


Auf dem Board gibt es einen Jumper, der macht jedoch ab rev. 1.2 nur 2,4 VDIMM, was dann effektiv 2,49 dins. Das macht mein Speicher nicht mit...BLUESCREEN.


bei älteren Revisionen gibt es wohl einen jumper für 2,2 Volt. Kann man das irgendwie umgehen, das ich das auch wieder bekomme?


Wer hat hier noch ein Tforce550 und kann mir helfen? :noidea:

(Geändert von Snake1024 um 12:41 am März 18, 2007)


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 18:33 am 17. März 2007

Also, hatte gerade mal den max referenztakt probiert ALSO:

Referenz: 300
CPU Multi: 4x
HTT Multi: 1x
RAM: DDR400

Das heißt:

CPU-Takt = Referenztakt * CPU Multiplikator = 1200MHZ
Hypertransportakttakt = HT Multiplikator * Referenztakt = 300MHZ
RAM Takt = CPU-Takt / RAM Teiler (CPU Takt= 1200 / Ram Teiler=?)

Was wäre bei mir der RAM Teiler, wenn ich DDR400 eingestellt habe? 6 oder?


-- Veröffentlicht durch NoBody am 18:23 am 17. März 2007

Also auf was steht der RAM?
Wenn der "FSB" auf  300 steht und wenn der Ram:
wenn er auf 400 steht läuft er auf 500!
wenn er auf 533 steht läuft er auf 633!

welchen Multi hast du jetzt und wie steht dein RAM?
HTT is ja auf 300
VCore is auf 1,25

jez brauch den RamTeiler und den Multi der CPU dann kann ich dir weiter helfen:thumb:


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 18:17 am 17. März 2007

Hi,

danke für die schnelle Antwort ALSO...

AM2 Board und Vcore kann ich einstellen. Ist bei 1.25 (Standart)


Jedoch denke ich das es nicht daran liegt, da ich ja nur bei ca. 1,3 GHZ bin, da ich ja den Referenztakt ausprobiert habe von 300.

Wenn ich da mitm Multi hochgehe, geh nix mehr! :(


EDIT: und zu deiner Aussage 540 MHZ, stimmt nicht. Der Teiler war ja auf dem niedrigsten, damit ich nur bei ~270 oder so bin um den RAM auszuschliesen...oder Rechne ich falsch?

(Geändert von Snake1024 um 18:19 am März 17, 2007)


-- Veröffentlicht durch NoBody am 18:15 am 17. März 2007

Dann bracuht die CPU mehr saft um das zu schaffen.
Was hast du jetzt für ne VCore bei der CPU?
Kannst du im BIOS die VCOre hochstellen?
Wenn nich dann bleibt dir nix anderes als der PinMod...

Is das sockel 939 oder AM2


-- Veröffentlicht durch Snake1024 am 17:34 am 17. März 2007

Hi,

ich muss hier jetzt noch einmal einen Thread aufmachen um mich nochmal über das X2 Overclocking zu Informieren.

Meine Config:
X2 Brisbane 4000+ 65nm
Biostar Tforce 550
G-skill 6400 CL5 2x1GB
X1950Gt

Also, habe folgendes Problem.

Habe den Referenztakt auf 270 (Multi 10 HTT 4x DDR533) und bekomme es einfach nicht höher. Der 270 FSB lässt sich auch nur mit einer stetigen VDIMM Erhöhung verwirklichen. (2,1 Volt=max.)

Alles andere ist auf Standart. Nur was hat VDIMM mit dem FSB zu tun? Mein Ram soll die 400 MHZ locker mit 1,8volt schaffen (er braucht nun 2,1 für ca. 350MHZ)

Aus diesem Grund wollte ich den maximalen FSB ausprobieren, also...

Multi auf 4x
HTT auf 1x
DDR400
und Referenz hochgeschraubt...

ERGEBNIS:
LOCKER 300 (ohne Vcore, Chipsatz, HTT etc. Erhöhung)

Also liegt es daran auch nicht, nur als ich den Multi hochschrauben wollte, geht nichts mehr. Er bootet so nicht!

Hoffe ihr könnt mir helfen, da ich echt langsam verzweifel...hab ich irgendwas übersehen?

(Geändert von Snake1024 um 17:37 am März 17, 2007)


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2022 www.ocinside.de