3500+VeniceE6 KN8 Ultra 2GB Twinx Cl2 DDR400

- OCinside.de PC Forum
https://www.ocinside.de

-- AMD Overclocking
https://www.forum-inside.de/forums.cgi?forum=1

--- 3500+VeniceE6 KN8 Ultra 2GB Twinx Cl2 DDR400
https://www.forum-inside.de/topic.cgi?forum=1&topic=12785

Ein Ausdruck des Beitrags mit 46 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 16 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 79.83 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 8:47 am 4. Mai 2006

Jup meins hat 2.0.
Das alte ( wie deine Marke) aber auch.

Von 24 auf 20 gibt es Adapter aber andersrum keine Ahnung?:noidea:

Ob das die Schwankung aufhebt weiß ich nicht.

Ein ca 500 w Markennetzteil ist schon nicht verkehrt.


-- Veröffentlicht durch h0schy am 17:54 am 1. Mai 2006

hab mir auch die neueste Version besorgt, nur ka woran das liegt bei mir schwankt Voltage !

@Thorhammer

dein Enermax hat doch sicherlich ATX 2.0 oder?

Ich meine bei mir is ja am Bordstecker noch 4 Pole frei, d.h ich hab nur einen 20POL Bordstecker.

kann es daran liegen?


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 12:54 am 1. Mai 2006

Dat ist ja komisch.

Ich habe die Version 133 und bei mir zeigt er nur den Standart Vcore an und noch nicht mal den veränderten.:noidea:

Das 550w Nt was du hast ist aber genung.

Wenn du willst kannst ja mal ebayn oder geizhalsen etc...;)

Nach enermax, bequiet, ocz, tagan ....

Wenn Du ein schnäppchen findest, dann schlag zu.

Ich hatte nach ein paar wochen glück und habe mein enermax zum halben Preis bekommen.:lol:

LG

(Geändert von Thorhammer um 12:57 am Mai 1, 2006)


-- Veröffentlicht durch h0schy am 12:13 am 1. Mai 2006

ja genau da wo der aktuelle Vcore in CPUZ abgelesen wird ändert sich der Wert dauernd und schwankt wie schon beschrieben......


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 8:49 am 1. Mai 2006

Hallo!

Also gewisse Schwankungen sind normal.
Ich frag mich gerade wo unter CPUZ aktuelle Werte siehst?:noidea:
Bei steht da nur der Standart Vcore.
Wenn alles sonst schön stabil läuft musste nicht gleich ein neues NT kaufen.
Ich habe mein 550w NoName gegen ein Enermax 535w getauscht und OC-mäßig war nicht mehr drin.
Da ich aber nochmal eine starke WAKÜ reinhaben will, fand ich es trotzdem sinnvoll.
War auch ein schnäppchen bei ebay.;)


-- Veröffentlicht durch h0schy am 20:06 am 30. April 2006

@Thorhammer

ICh hab noch ein Problem. CPUZ ist ja sehr verlässlich oder?
ICh hab im BIOS 1,5 V eingestellt und unter CPUZ schwankt meine CPU-Spannung zwischen 1,4722 V und 1,52V ! ! !

MAcht mir irgendwie Sorge... ich denke ich benötige doch unbedingt ein neues Netzteil mit ATX2.0 oder??

danke


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 19:19 am 28. April 2006

Ne hab das Teil nicht.

Ich wollte auch schon lange mal 3dmark 05 laufen lassen komm ich irgendwie nicht dazu.;)


-- Veröffentlicht durch h0schy am 19:04 am 28. April 2006

ja CPUZ habe ich schon drauf gehabt bevor es dank euch funktionierte.
CPU wurde auch nicht viel heißer, nur lange schafft er es nicht zu halten, denke 2700 sind zu viel hab jetzt ein bisschen zurückgestellt auf 2640 mit 240 FSB mit 2,8 V.
Hast du schon mal Hardinfo, also den CPU BEnchmark durchlaufen lassen?

hatte vorher gesammt 8,73 und hab jetzt 10,4 Punkte

mal als Vergleich nen P4 HT 3 Ghz  macht da standart 7,66 Punkte


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 18:53 am 28. April 2006

:nabend:

2700 sind doch gut!:thumb:

Viel mehr wird auch nicht drin sein.
Kannst ja nochmal mit 1,5v versuchen ob Windoof das mitmacht und dann die Rams anpassen.

Hast Du CPUZ installiert?

Wichtig wenn du alles soweit angepasst hast, lass auf jedenfall Prime95 einige Zeit laufen und schau auf die Temperaturen.
Wenn es zu heiß wird oder instabil wird dann ein bischen runterschrauben.
Bei den Venice ist dann auch schon bald schluß!
Die San Diego sollten noch gut weitergehen, machen aber auch nicht alle so wie meiner.
Opteron gehen auch gut und gerne mal an die 3000.


-- Veröffentlicht durch h0schy am 22:41 am 27. April 2006

hab ihm heute mal 1,46 vcore gegeben und 2,8 auf den Ram bin bis 2700 Mhz gekommen nur wollte er WINDOWS nicht mehr reinladen.
Sollte ihm 1,5 Vcore geben oder ??

Is doch unbedenklich solange ich ihn unter 40°C halte oder?

Wie weit geht eigentlich so ein 3500* Venice mit E6 Steppings?

Hab keine Anhaltspunkte...  is nen bisschen sch****e wenn man keine Richtlinie hat.
Ja sicherlich is jede BAureie etwas anders und kann dementsprechend mehr oder weniger ausgereitzt werden aber so ungefair wüsste ich schon gern wie weit die CPU (ohne bedenken) geht , also so das man auch ne weile was von hat


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 19:31 am 27. April 2006

Fast alle Hersteller geben ihre rams mit 2,6v +/- 0,2v an.
2,8v kann eigentlich jeder.
Wieviel deine Rams abkönnen kann ich die leider nicht sagen.
Ich kenn mich mit den Corsair nicht aus, aber vielleicht bekommst du noch von jemanden Info.
Du hast ja aber sicherlich ein Prog. mit denen du die Temps ausliest.
Dabei kannst ja erkennen ob die Temperatur zu hoch wird.
Ansonsten bei Vollast mal anfassen die Dinger, wenn du danach ein Pflaster brauchst sind sie wohl zu heiß.:lol:
Meist bringt aber noch mehr Volt auch nix.
Du Kannst ja mal die Rams auf DDR200 (100) stellen und erstmal in Ruhe die Grenze deiner CPU austesten.
Erstmal bis sie bei der Standartvoltzahl schlapp macht, und dann kannste ja bischen den Vcore erhöhen, dabie ist immer wichtig, dass du die Temps im Auge behälst.
Ich habe immer ein paar Minuten Prime95 laufen lassen, um zusehen
ob es überhaupt läuft und wenn die Temperatur schon gleich am Anfang zu hoch ging, habe ich es zurückgeschraubt.

ich hatte mal ein 3000+ Venice 1,8ghz mit 2630mhz bei 1,5v wollt laufen.
Aber da muß man sich immer selber rantasten. Wenn du die "Warnhinweise(Temps)" beachtest kann eigentlich nichts passieren.
Die Temperatur sollte bei Vollast nicht über 50~51 Grad gehen.
Das ist aber auch individuell manche werden schon bei 48 Grad instabil Andere später.
Generell sagt man das 55 Grad die Schmerzgrenze ist, aber mit deinem Kühler ist bestimmt noch einiges drin.
Mein San Diego kommt derzeit nicht über 2600 mit ner anderen Kühlung ist noch was drin. Andrere haben ihn auf 3000mhz gebracht.
Ist auch immer glückssache, was für ein Baureihe man erwischt.


-- Veröffentlicht durch h0schy am 18:04 am 27. April 2006

also hab mal meine rams manuel auf ddr400 gestellt auber den Rest auf auto gelassen.
Dann wollt er nicht mehr so recht, d.h er hat die 230 Mhz nicht mehr mitgemacht also wird mein Bord autmatisch schon auf ddr 333 umgestellt haben.
Ich versuchs mal mit 2,8 volt aber wird gerne noch wissen wo da die Schmerzgrenze ist.
Genau auch bei der CPU, die ja nun auf 1,4 Vlot stabil habe.
Müsste die mit erhöhz werden, denke doch schon ein bisschen oder?

danke


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 13:21 am 27. April 2006

Normal müsstest Du den Rams auch 2,8v gönnen können.
Das geht eigentlich immer.

Falls noch nicht bekannt, Hilfprogs. wie CPUZ etc findest Du hier im
Downloadbereich.:thumb:


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 8:51 am 27. April 2006

Hallo!

Also beim Speicher auf Auto, meine ich nur die Timings als solches.

Der Multi sollte nicht über 1000 kommen.
Da der Takt synchron mit der CPUtaktung ist wäre jetzt bei deiner aktuellen Einstellung der Multi auf 4x zu setzen (4x230=920).
Wenn man die 1000 nicht ganz erreicht ist nicht schlimm, da es kaum meßbar weniger Performance bringt.
Also wenn du den Wert 1000 durch den eingestellten Takt teilst, erhälst du abgerundet die Multi-Einstellung.

z.B. CPUtakt 270:

             1000/270=3,703 ~ 3x

Beim Speicher ist es so, dass wenn du sie bei DDR400-Einstellung lässt, gibst du den Rams 1:1 von deiner CPU einstellung, bei deinen aktuell 230mhz was quasi DDR460 entspricht.
Du kannst die Speichereinstellung auf "Teilauto" laufen lassen.
Wenn Du am Anfang auf manuell, dann aber die Einzelnen auf auto lässt. Nur die DDR-Einstellung dann manuell machst.

Ab einen bestimmten mhz-Wert werden sie bei 1:1 aufgeben.
Dann kannst du nur mehr rausholen, wenn du die DDR-Einstellung
runterschraubst z.B. auf DDR333 (166).
Dann gibst du nur ein Teil der CPU-Freq. auf die Rams.

Mit CPUZ kann man prima dann die tatsächlichen Werte auslesen.

Das jetzt vergleichbar ein 4000 oder 4200 hast kann schon sein.:thumb:

Das sind immer Schätzwerte auch von AMD um es vergleichbar mit einem Intel zu machen.;)

Da spielen auch noch andere Kleinigkeiten eine Rolle.
Dein Venice hat Standart 2,2 ghz und ein L2cache von 512 und wird als 3500 verkauft.
Ich habe bei meinem San Diego auch 2,2 ghz aber ein L2 Cache von 1024 und er wird als 3700 verkauft.
Ich hoffe ich konnte schon mal weiter helfen.
Ansonsten Fragen, Fragen Fragen!!!!;)




-- Veröffentlicht durch h0schy am 20:54 am 26. April 2006

wasmeinst du mit "wärenicht hell geworden" und " i.d.R"
soory hab ich nicht ganz mitgeschnitten.:noidea:

was macht der Rechner wenn ich den ram und die HT frequency auf auto lasse?

Ich meine dann lässt er ihn doch standart auf ddr400 und HT 5 laufen oder?
Weilso wie er jetzt läuft:

CPU multi standart auf 11x
CPU core standart auf 1.4 V

Ram --> von 2,6 auf 2,7 V
Ram --> von 200 auf 230 Mhz
Ram Autosettingsund Auto HT frequenzy

sollte doch nur mehr Belastung für den Ram bedeuten oder nicht?
Meinst du ich sollte die Mehrlastauf CPU und Ram gleichmäßig verteilen oder wie meintest du das.

Mit "hot cpu" wird mein Prozi unter volllast 38 °C bei 1400 U/min mit meinem Zalman 7700  CU, also wäre da noch Potential.
Eigentlich wird nichts wärmer als 40°C nur haltmeine Festplatte --> 42°C
Wie ich den Ram einstellen soll weiß nicht so genau, also was die latenzen angehtmeine ich:noidea:

Ich meine 2530 Mhz was entspricht das?  --> 4000+? ? ? ? ? ? ? ?
nen stansen 4000+ läuft doch auf 2,4 Ghz

Auch ja für was der Stecker nun ist ist immer noch nicht geklärt !


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 19:09 am 26. April 2006

Super!!!:thumb:
Ne das heißt es eigentlich nicht!

Dann wäre er i.d.R. überhaupt nicht hell geworden beim starten.

Wahrscheinlich war das bios halt noch nicht auf alle cpu mit dem OC geeicht.

Du kannst jetzt verschieden vorgehen.

Erstmal mit nen multi von 3x und einer geringen DDR-Einstellung langsam den CPU austesten schritt für schritt und wenn er aufgibt vllt noch
an der Spannung drehen (immer nur wenig und nicht vergessen die Temps)

Und/Oder du gehst vorichtig auf die Rams mit DDR 400 einstellung und den CPU ab 220 in kleinen Schritten hoch und schauen wann die Rams nicht mehr mitmachen, so kann man ungefähr ausloten wieviel mhz sie mitmachen und so nachher die beste Mischung aus CPU-Takt und RamTeiler zu bekommen. ( z.B. bei CPU auf 260 mit DDR333 bist du bei tatsächlicher Speicherspeed von ca. 235mhz also quasi wie "DDR470")

Viel Glück!!

(Geändert von Thorhammer um 19:10 am April 26, 2006)


(Geändert von Thorhammer um 19:12 am April 26, 2006)


-- Veröffentlicht durch h0schy am 18:55 am 26. April 2006

jo :punk:

jetzt funzts

hab den RAm noch auf auto ebenso HT frequency aber kann meinen Corsair  
bei 2,7 V ohne PRoblem auf 230 MHZ laufen lassen und hab so erstmal 2530 Mhz gesammt.
Mehr als 40 °C wird die CPU auch nicht warm
War wirklich nur BIOS wie ihr schon am Anfang gesagt habt
sorry:godlike:
Wäre cool wenn mir einer noch nen bissel helfen kann wie ich die sache noch abrunden kann.

HEisst das jetzt das mein BIOS noch kein VENICE kannte?


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 17:13 am 26. April 2006

:moin:

Hier der Link:

Abit
;)

Viel Glück!:thumb:


-- Veröffentlicht durch h0schy am 15:35 am 26. April 2006

Guru chip ist drauf genau wie bei meinem alten 3eye.

Im bios hab ich nen "Sofmenu" da komme ich an alles ran

kann mir einer nen Link schicken wo ich dieses Programm bekomme um mir das Bios zu saugen.

Wäre nett wenn einer mir noch was dazu sagen kann bevor ich was flsch mache.

danke   Biosversionen macht man eigentlich nur im äußersten Notfall neu oder?
Ich hab das noch nie gemacht sorry ---> Help:godlike:


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 23:55 am 25. April 2006

Ups böse Katze:rocket:

Ich würde mir auf jedenfall das aktuelle Flash-Prog und aktuelles Bios
holen und drauf tun.
Ist eigentlich nicht so schlimm.;)
Wenn es mit anderen Kern bei dem Board auch nicht geht, kann es gut sein, dass deine Biosversion aufgefrischt werden muß.

Wenn Du vielleicht auch noch die Möglichkeit hast leihweise ein NT zu bekommen, wäre das Eingrenzen des Fehlers noch besser.

Hast Du noch die Möglichkeit das Board zu tauschen oder zurückzugeben?
Hast Du Die Guru-Option im Bios?
Ich glaub aber der eigentliche Guruchip ist nicht drauf.
Ich bin mit meinem AN8 SLI voll zu frieden.


-- Veröffentlicht durch NeoN am 21:21 am 25. April 2006

Mhh sehr eigenartig...
Lol ne Katze darein gepisst, steht wohl nicht so auf fortschrittliche Technologien das drecksvieh^^
Vielleicht werd ich bei gelegentheit mal das netzteil von meinem Bruder ausbauen und bei mir ausprobieren, hat ich vorhin nicht drangedacht...


-- Veröffentlicht durch h0schy am 19:52 am 25. April 2006

ne mein Bios ist leider nicht neu mein ABIT-FLASH Programm ist zu alt und daher soll ich das Update von Abit direkt saugen, hab aber erlich gesagt nen bisschen bange mit dem Updaten.

Was würde denn da sich ändern?
Mein 3200+ Winchester ging damals auf dem Bord auch nicht zu tackten.
Nur auf meinem alten Abit 3ye war es kein Problem bis ich zwecks Kühöing bei ner LAN meinen Rechner offen gelassen habe und  NE KATZE gegen mein BORD pisste und gleich meine 9800 pro mit zerstörte. HEUL..

Also mein Netzteil hat nur einen ATX stecker also ATX 1.0 und an meinen Bordstecker kann ich nichts mehr heranstöpseln.
Das ist aber auch nicht mein erstes NEtzteil. Ich hatte, befor die KATZE gegenpisste en Xilence Netzeil mit 450Watt und ATX 2.0 und da konnte ich leider auch nicht tackten.

Was die Rams angeht kann keiner kaputt sein.
Ich hab schön einzeln welche probiert und es bleibt immer gleich.
Außerdem hatte ich es schon mit KINGSTON DDR 400 versucht- ging auch nicht.


-- Veröffentlicht durch NeoN am 18:59 am 25. April 2006

Also ich denke ma das mit den RAMs wirds nicht sein, ich hab nur 2 Riegel drin, aber man weiß ja nie... Hast du irgendwie ne möglichkeit an ein andres NT zu kommen Hoschy?? Ich leider nicht, sonst würd ichs ausprobieren...


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 18:13 am 25. April 2006

Hast du es mal mit nur 2 Rams versucht?

Und die bereits erwähnten Autoeinstellungen bei den Timings?
bei 4 Rams kann man dabei schon mal über Auschlußverfahren
die Speicher abtesten.

Wenn stromtechnisch alles dran ist, bleibt nur noch Board oder CPU.
Ich denke mal das Bios ist neu.;)

LG


-- Veröffentlicht durch h0schy am 18:00 am 25. April 2006

kann hier irgentjemand was dazu sagen, dass wir beide das gleiche Netzteil haben uns der Stecker fehlt und das es auch mit dem 24 polstecker nicht klappt zu übertackten!

danke


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 18:00 am 25. April 2006

Mmmhhh!

Eigentlich müsstest du einen 4poligen am nt frei haben sieht ja so aus wie der atxV12 (quadratisch) Anschluß.
Wenn ja, dann guck mal ob der ATXv12 den du bereits verstöpselt hast, nicht eine seitliche Führung hat, um sie mit hauptstecker zu verbinden. So das es ein 24´er wird.
Das Board hat außerdem ja noch einmal ein Stromanschluß (Standart 4polig wie Laufwerk) pei den PCI-Plätzen.
Ich habe dieses NT vor 10 Tagen verbastelt und da war es so mit den Anschlüssen.


-- Veröffentlicht durch NeoN am 20:30 am 24. April 2006

Hmm ich hab auch das LC Power 6550 ob das was damit zu tun hat??


-- Veröffentlicht durch h0schy am 18:53 am 24. April 2006

also bei meinem Bordstecker sind 4 pole frei und mein rechner läuft trotzdem.
den p4-Stecker hat mein Netzteil aber den von 20 auf 24 Pole fürs Bord nich, also den den man mit normalerweise mit ranklicken kann nicht.

Ich habe das LC-POWER 550WATT LC6550

Aber um auf den Stecker zurückzukommen, ich hatte ja vorher ein anderes Netzteil, ich meine bevor ich dieses jetzt eingbaut habe und da konnt ich auch nichts tackten.

Weiß jemand womit der Stecker zu tun hat?


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 16:09 am 24. April 2006

Ja das NT sollte stark genung sein.

Ich habe ein ähnliches Problem gehabt, weil ich die Speichertimings nach Vorgaben eingestellt habe, da ging nach ein paar hertz garnix mehr.
Ich habe sie dann erstmal auf Auto gestellt und mich ganz zum Schluß drüber hergemacht.;)

Ich könnt mir aber auch vorstellen, dass es nicht verstöpselte Stromzuführung liegt.

Also NT erstmal nicht neu, wenn alles an Strom dran ist, und alle Tips abgearbeitet sind:lol:, dann muß wohl was kaputt sein oder de Proz. gibt nicht mehr her.

Aber es gibt noch viele Möglichkeiten, wie nicht sauber versteckten Ram etc.

Mein letzlich erworbener San Diego ist leider auch nicht das OC-wunder.

(Geändert von Thorhammer um 16:23 am April 24, 2006)


-- Veröffentlicht durch NeoN am 15:35 am 24. April 2006

Mhh wobei das mit dem Netzteil halte ich für unwahrscheinlich, weil es ja erstens bei dir zuerst ging und zweitens werden 10 mhz mehr jawohl kaum nen großen unterschied in sachen strom machen, dann müsst es ja auch bei vollast oder so schon abkacken...


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 12:41 am 24. April 2006

Hallo hoschy.
Also hast du das LCP650? richtig?
Wie alt ist das NT? Von der Leistung her sollte schon was gehen.
Ich hatte es auchmal drin!

Sieht es jetzt bei dir so aus, dass 4pins beim Boardanschluß frei sind?

Oder was meinst du mit zu kurzen Stecker?

Bei den neuesten Versionen vom NT ist es so das ein 4poliger Stecker in den 20´er geschoben werden und somit ein 24´er hast. Also im Prinzip 2 Stecker die in der 24´er Leiste verstöpselt wird.

Bei der etwas älteren Version war es gleich auf 24 wobei dann ein Adapter auf 20 mit bei lag.

Schau mal ob auch alles andere mit Strom versorgt ist ( evtl Graka, etc...)
Ich habe das Abit AN8 SLI da sind noch 2 Anschlüsse zusätzlich.



(Geändert von Thorhammer um 12:52 am April 24, 2006)
PS Hast du es schonmal mit Autotimings bei der Speicher einstellung versucht?

(Geändert von Thorhammer um 13:04 am April 24, 2006)


-- Veröffentlicht durch h0schy am 12:30 am 24. April 2006

wenn es das Netteil ist dann hätte ich gerne mal nen paar vorschläge von euch welches Netzteil preislich nicht so teuer ist und trotzdem seinen Dienst tut


-- Veröffentlicht durch h0schy am 12:16 am 24. April 2006

mein Netzteil hat auch nur 20 pole hab mir darüber nicht so die PLatte gemacht aber wäre doch ne Idee.
Hab das ja nicht selbstst eingebaut, aber jetzt wo du es sagst ich habe auch nur einen etwas zu kurzen Stecker im Bord.


-- Veröffentlicht durch NeoN am 22:46 am 23. April 2006

So, ich hab ne Idee, kann es vlt. daran liegen das ich ein 20 poliges Netzteil benutze und folglich ned genug Saft anliegt für overclocking?? Oder hat das damit gar nix zu tun??


-- Veröffentlicht durch TITAN am 20:35 am 23. April 2006

flashe mal das neueste bios drauf.
bei abit gibts ein sehr komfortables tool, welches dir automatisch die neueste version vom internet lädt und auf dein mainboard spielt. alles mit einem tastendruck unter windows.

dann gucken wir weiter.

(Geändert von TITAN um 20:36 am April 23, 2006)


-- Veröffentlicht durch h0schy am 19:24 am 23. April 2006

hat denn keiner so ein Bord ich meine es kann doch nur etwas mit Jumpern oder so zu tun haben oder?
:noidea:
kann mir nicht erklären was da nicht richtig funzt.


-- Veröffentlicht durch NeoN am 18:32 am 23. April 2006

Kann es vlt. sein das es sowas wie eine Übertaktungssperre gibt??
Man sieht ja keine besonderen Gründe warum es ned gehn soll und ich nehme ma an, dass es keine CPU gibt die nicht 10mhz übertakbar ist^^


-- Veröffentlicht durch h0schy am 17:00 am 23. April 2006

hallo,
hab nen 550 WATT Netzteil von LC-Power aber denke nicht, das es daran liegt oder?


-- Veröffentlicht durch NeoN am 16:43 am 23. April 2006

Moin ich hab das selbe Problem hab auch schon alles bei mir versucht aber sobald ich den Referenztakt nur ein bisschen anhebe bleibt der Bildschirm schwarz und ich darf CMOS Reset machen, zum Glück hab ich dafür nen Schalter:thumb:
Aber ich wäre auch sehr an einer Lösung interressiert, es kann doch nicht sein das der Prozessor noch nicht mal 10 Mhz zulässt oder das Mainboard kein Referentakt von mehr als 200 Mhz^^
Hab alles verändert: Ram teiler runter, Ht usw.
Mainboard ist das MSI K8N SLI Platinum ( mehrere BIOS ausprobiert)
Ram sind zwei 3200er von Buffalo die Standard bei 200 @ 2.5, 3, 3, 8 @ 2T laufen wundersamer Weise aber 2, 2, 3, 8 @ 1T schaffen:thumb:


-- Veröffentlicht durch Thorhammer am 15:36 am 23. April 2006

Hallo!

Wie stark ist dein Netzteil und welcher Hersteller!

Ich würde die Rams bis auf DDR-Einstellung auf auto laufen lassen.
Die kann man immer noch optimieren.

Vielleicht sogar am Anfang mal auf DDR200 stellen.
Dann laufen sie auf 50% der CPUtakt.

Den Hyper runter auf 3x.
Den Rams wie bereits erwähnt auf 2,8v.
Dann kannste schon mal ausreizen was der CPU so kann.
Den Vcore leicht rauf.

Dann müsste es gehen, wenn dein Netzteil stark genug ist.;)

Hast du das Bios auf den neuesten stand?

Danach die Rams wieder rauf.
Erst 266 und dann 333.
Mit CPUZ kannste überprüfen wie schnell sie laufen!
Also wenn dun den CPUtakt auf z.B. 250 hast dann laufen deine Rams
bei DDR200 auf 125(250DDR), bei DDR400 aber 250(500DDR).
Das letzte kann zu viel sein.


-- Veröffentlicht durch h0schy am 14:05 am 23. April 2006

hallo,

ich hab nochmal probiert den RAM auf DDR333  und CL2,5 statt 2 laufen zu lassen und trotzdem kann ich absolut nichts umstellen.
D.h ich kann umstellen was ich will und wie ich es gern hätte nur bleit der monitor nach dem reboot schwarz und mit bleibt nichts weiter als über CMOS auf standarteinstellungen zurückzusetzen.
Ich habe das KN8 Ultra tray gekauft und von daher stellt sich mir die Grage ob es vielleicht eine Jumpereinstellung sein kann die mir nen Strich durch die Rechnung macht!?!?!

kann mir einer helfen?

egal ob ich die Einstellungen der CPU oder des FSB verstelle es geht nichts und ich hab es auch mit sehr kleinen schritten versucht.

An meinem Ram kann es eigentlich nicht liegen oder??

(Corsair Twinx XMS DDR 400 CL2 ---> 4x 512MB)  :noidea:

ich meine ist doch kein schrott den ich da gekauft habe.


-- Veröffentlicht durch TITAN am 17:03 am 22. April 2006


Zitat von Beomaster um 11:44 am April 21, 2006
Ich weiß gar nicht was du willst? Du hast doch schon 3500MHz mit 1,4V, besser kann man gar nicht übertakten!

Aber zurück zum Thema, du hast sicher 2200MHz, wäre toll wennde das noch berichtigen könntest, und nun zum übertakten, wir werden das in mehreren Schritten machen, dazu wird als erstes die CPU untertaktet, der Multi von 11 auf 9 gesenkt so das du jetzt nur noch 1800MHz hast.
Der HTT muß von 1000MHz auf 800MHz runter, also wird hier der HT Multi von 5 auf 4 gesenkt.
Und jetzt fühlen wir mal dem RAM aufn Zahn...
Du sagst dein Gehäuse ist gut belüftet? Dann gib dem RAM 2,8V und erhöhe jetzt schrittweise den HT Referenztakt, von mir aus in 10er Schritten, also von 200 auf 210, dann 220, weiter 230 bis 240MHz
Dazwischen immer schön auf Stabilität testen, z.B. mit Prime oder SuperPi.
Ich nutz von SuperPi den 4M Test, isn ganz guter Kompromiss zwischen Stabilität herausfinden und Zeit.
Wennde weisst was der RAM maximal kann machste dasselbe nochmal mit Multi 11 um herauszufinden was die CPU kann, natürlich nur so weit wie du mitn RAM gekommen bist, dann folgen wietere Schritte...




So, erstmal das system:

Amd Athlon 64 Venice e6 3200+ (2000MHZ)
abit kn8-ultra
BeQuiet Dark Power Pro 430w
Aircooler
MDT 2*1024MB

Akutell läuft der cpu auf 2500 Mhz @ 1,5v bei 38°C (unter belastung)
primestable (naja, fast... aber 10 min hält er durch... die spiele laufen ohne probleme)
der FSB des cpus liebt bei 250 MHZ, der Multiplikator ist bei 10, HT ist bei 4. Der Ramtakt liegt bei 208,5 (hab beim bios auf DDR 333 eingestellt)

Sind die werte so OK eingestellt, oder sollte ich was optimieren?
wie hoch kann ich mit der spannung gehen? sollte ich noch ander spannungen verändern?

sollte ich beim cpu-z nicht irgendwo den ht - takt von 1000 mhz auslesen können ?
Gibts ein tool womit ich auch die northbridge - temp auslesen kann? (im bios sehe ich sie nicht)


-- Veröffentlicht durch h0schy am 14:26 am 22. April 2006

hallo,

danke noch mal für die Hilfe, nur hat wie immer nichts geklappt.:noidea:
Mein altes Problem, das der Monitor schwarz bleibt ist nach wievor da.
Irgentwie kann ich garnichts einstellen, sobald ich den FSB erhöhe und sei es auch nur geringfügig kackt alles genauso ab als wenn ich irgentwas am Multi der CPU mache.
Leider hat es auch nichts gebracht den ram auszutesten. ICh habe alles gemacht wie beschrieben, jedoch fährt er dann wie gewohnt nicht mehr hoch.

Versteh ich nicht ...


-- Veröffentlicht durch Beomaster am 11:44 am 21. April 2006

Ich weiß gar nicht was du willst? Du hast doch schon 3500MHz mit 1,4V, besser kann man gar nicht übertakten!

Aber zurück zum Thema, du hast sicher 2200MHz, wäre toll wennde das noch berichtigen könntest, und nun zum übertakten, wir werden das in mehreren Schritten machen, dazu wird als erstes die CPU untertaktet, der Multi von 11 auf 9 gesenkt so das du jetzt nur noch 1800MHz hast.
Der HTT muß von 1000MHz auf 800MHz runter, also wird hier der HT Multi von 5 auf 4 gesenkt.
Und jetzt fühlen wir mal dem RAM aufn Zahn...
Du sagst dein Gehäuse ist gut belüftet? Dann gib dem RAM 2,8V und erhöhe jetzt schrittweise den HT Referenztakt, von mir aus in 10er Schritten, also von 200 auf 210, dann 220, weiter 230 bis 240MHz
Dazwischen immer schön auf Stabilität testen, z.B. mit Prime oder SuperPi.
Ich nutz von SuperPi den 4M Test, isn ganz guter Kompromiss zwischen Stabilität herausfinden und Zeit.
Wennde weisst was der RAM maximal kann machste dasselbe nochmal mit Multi 11 um herauszufinden was die CPU kann, natürlich nur so weit wie du mitn RAM gekommen bist, dann folgen wietere Schritte...


-- Veröffentlicht durch CMcRae am 8:17 am 21. April 2006

und was genau hast du bisher gemacht??? oder was hast du schon verstellt??? teiler benutzt??

welchen nt hast du??? fragen über fragen...

den oc-guide schon mal durchgelesen für a64???


-- Veröffentlicht durch h0schy am 1:50 am 21. April 2006

hallo,

also hab an sich meiner Meinung nach gut Vorraussetzungen ein wenig mehr Leistung aus meinem System herauszukitzeln.
Mein Problem ist, das sobald ich irgendwas am FSB herrumschraube und ist es auch noch so gering , kackt alles ab und es hilft nur noch über CMOS das BIOS zu reseten.
Meinen Prozessor habe ich von E-BUG.de .Hatte gute bewertungen und sollte zumindest bis 2400 stabil laufen.
Mein RAM ist auch nicht der beschissenste und müsste eigentlich auch keine Probleme machen. In meinem Rechner wirds nie Über 40°C warm, sodass ich absolut keinen Plan mehr habe, woran es liegen könnte!

Wäre echt nett wenn mir jemand nen paar hilfreiche tips schreiben könnte.


OCinside.de PC Forum
© 2001 - 2021 www.ocinside.de