Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für Probleme mit meinem Sys - Reboots etc. (die neuesten Beiträge zuerst)
Slidehammer Erstellt: 12:36 am 24. Mai 2011
Nachtrag: seit der RAM auf 400 Mhz und der Prozzie komplett auf Stock gabs keinen Reboot mehr. Mittlerweile hab ich beide Ram-Kits auf dem Board meines Kumpels getestet, gingen ohne Murren als 1066er. Muss also doch an der CPU (Speichercontroller) liegen...
Slidehammer Erstellt: 21:23 am 18. Mai 2011
Die Probleme traten vor dem zustecken von weitern 2 Riegeln auf und nicht bei Vollbestückung - lief ja auch viele Monate ohne Probs.

CPU auf Stock und RAM auf 400 Mhz läufts nun wieder einwandfrei.
Neues Sys ist bereits bestellt:
Asrock 890 GX Pro 3 AM3+, 8 GB Corsair Vengeance 1600er, X4 BE 955 C3 :thumb:

Die alten Teile dienen dann zum aufrüsten des Rechners meines Neffen, der hat ne Asbach Gurke Singlecore am Start, da sind die 2,8 GHz des X3 720 BE ne Wucht dagegen :lol:
Roughneck Rico Erstellt: 7:23 am 18. Mai 2011
Ich hatte bei meinem ersten Phenom II X4 auch den Speichercontroller geliefert gehabt, allerdings eher unfreiwillig als mein damaliges Mainboard das EPP Profil des Rams ausgelesen hatte und ungesunde 2.4V angelegt hat.

Da der Speichercontroller auf 1.8V ausgelegt ist können eben durch die dauerhaften 2.1V, grade wenn dazu noch Vollausstattung am Ram gefahren wurde, Schäden zurüchgeblieben sein.
Slidehammer Erstellt: 18:52 am 16. Mai 2011
Dann müssten aber zufälligerweise beide Ramkits die beide PC8500 (also 1066er) sind den gleichen Schlag weg haben und nur noch mit 400 Mhz laufen.

Hab jedenfalls die CPU auf Stock und den Ram auf 400 Mhz - so läuft die Kiste wenigstens. Muss ja noch die Zeit überbrücken bis AM3+ Bretter aufm Markt sind...
t4ker Erstellt: 12:04 am 16. Mai 2011
Nein, warum? Ich würde eher sagen, dass der Ram einen weg hat. Das halte ich auch für viel wahrscheinlicher.

lg
Weniger Antworten Mehr Antworten
Slidehammer Erstellt: 21:19 am 15. Mai 2011
Hab jetzt wieder den Mushkin drin und den X3 auf Stock. Bei 400 Mhz laufen beide Kits (Mushkin oder OCZ) ohne Reboot, bei 533 Mhz gibts Reboot - mal nach ein paar Minuten, mal nach 1-2 Std.
Beide Kits zusammen starten auch  bei X3 @ Stock und 2.1 V DRAM Voltage und 400 Mhz nicht...

Scheint wohl wirklich am X3 zu liegen dass der Speichercontroller nicht mehr so richtig will...:noidea:
kammerjaeger Erstellt: 19:29 am 15. Mai 2011

Zitat von Slidehammer um 14:15 am Mai 15, 2011
Hat der Speichercontroller nen Schlag weg?



Der sitzt bei Dir ja in der CPU, also takte die mal runter.

Slidehammer Erstellt: 15:13 am 15. Mai 2011
ASRock A780 GMH/128M, 2x2 GB Mushkin 1066er, AMD X3 720 BE, GTX460 1024 MB, 1 TB Hitachi, 500 GB Hitachi, 500 GB WD
Coolermaster Silent Pro 600W.

Das Ganze lief bis vor paar Tagen ohne Probleme.

Ich steck jetzt noch mal die 2 x 1 GB OCZ alleine um auszuschliessen dass der neue Speicher und das Board oder die CPU nen Schlag weg haben...

Tante Edit: hab mal nach der Bezeichnung auf den OCZ gegoogelt - sind scheinbar Intel Titanium optimized. Werden auch vom Sys nur als PC5300 erkannt und im SPD siehts laut CPU-Z so aus:



allerdings hab ich se manuell jetzt auf 400 Mhz gestellt und sie funzen so auch...
Das es Intel optimierte sind erklärt vielleicht dass sie nicht mit den Mushkin zusammenarbeiten wollen, aber die Reboots traten ja schon vorher auf bevor ich die OCZ (ausgeliehen) mal gesteckt habe...


(Geändert von Slidehammer um 15:36 am Mai 15, 2011)
t4ker Erstellt: 14:54 am 15. Mai 2011
Probiere doch mal nur die 2x1GB auf das Mainboard zu stecken. Somit könntest du den Ram schonmal ausschließen.

lg
Hitman Erstellt: 14:40 am 15. Mai 2011
Bitte mal dein komplettes System, mit allem eingebauten, allem drangesteckten mit USB und Netzteil auflisten. Es hört sich so an, als ob entweder das Netzteil nicht genug raushaut, oder aber das Mainboard nen Schuss weg hat mit den Spannungswandlern beim Ram.