Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen

Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für (die neuesten Beiträge zuerst)
floyd1 Erstellt: 11:56 am 13. Nov. 2006
habe das enermax elt 500 aw... sollte reichen... dual prime hab ich noch nicht getestet, hab ihn aber ein paar stündchen rendern lassen und dann im bios geguckt... 44grad...
Beomaster Erstellt: 12:03 am 11. Nov. 2006
dazu fällt mir eigentlich nichts mehr ein
wie hoch wird denn die Temp bei Dualprime?
und ist dein Netzteil stark genug?
floyd1 Erstellt: 11:20 am 11. Nov. 2006
Kühlung sollte hinreichen, CPU bewegt sich zwischen 42-44 Grad. Eine Spannungserhöhung bis 1,5v hat leider keinen Erfolg gebracht. Nicht ein MHz. Daher meine Überlegungen, ob es mit rechten Dingen zugeht, weil ich dieses Verhalten nicht von CPUs im allgemeinen gewohnt bin.
Zum einen 2,5GHz als feste Grenze und nciht ein MHz mehr selbst bei starker spannungserhöhung
Beomaster Erstellt: 0:54 am 11. Nov. 2006
dann hilft wohl nur noch bessere Kühlung und etwas erhöhte Spannung
floyd1 Erstellt: 23:04 am 10. Nov. 2006
jo, wie beschrieben hatteich das bereits, ram läuft problemlosbei 280... cpu will nicht weiter
Weniger Antworten Mehr Antworten
Beomaster Erstellt: 18:46 am 10. Nov. 2006
Das hast du doch grade selbst geschrieben, wenn du mit der CPU höher gehst als 2,5GHz schmierts ab.
Teste mal aus ob 9x250 oder mehr geht, dann weisste RAM oder CPU
floyd1 Erstellt: 16:28 am 10. Nov. 2006
Jawoll, vielen Dank Romek, so eine Formel hab ich bisher nciht gefunden..
Heißt das dann eigentlich dass ein Ramteiler von 216 folgendes ergibt?:
X/(X-1)* referenztakt = Ramtakt

Jetzt ergibt sich aber ein neues Problem. Die CPU will beim besten Willen nicht über die 2,5 GHz Grenze. Mir ist schon klar, dass 500mhz overclocking nicht wenig sind aber gewohnt ist man von den x2 3800ern eher werte zwischen 2,7-2,9ghz gewohnt oder? was mich besonders stutzig macht ist, dass auch eine erhöhung der vcore bis 1,5v nichts bringt. schon bei 2520mhz verweigert die cpu den dienst (bildschirm bleibt beim reboot dunkel).
um sicher zu gehen habe ich dann den ram einmal untertaktet, um zu sehen, ob der vielleicht der limitierende faktor ist, aber sobald die cpu mehr als 2,5 machen soll ist schluss... wo könnte da der fehler liegen?
hier nochmal meine derzeitigen einstellungen

x2 3800+
asus a8n32 sli
2gb cellshock ddr500 3-4-4-8

referenztakt 250mhz
cpu multi 10
cpu vcore 1,4v
ram vcore 2,7v
ramteiler 200mhz (10)
ldt multi 4
Beomaster Erstellt: 22:08 am 9. Nov. 2006
Es wurd ja immer nen ganzzahlinger Wert genommen, z.B. bei meinem 3700+ um ma nen Vergleich zu haben.
11x250=2750MHz
RAM 166er Teiler
also 250/200x166=207,5
2750/207,5=13,25 Der Teiler wird nach oben aufgerundet, ist also 14
RAMTakt ist demnach 2750/14=196,43MHz

jetzt sollte es jeder kapiert ham
Romek Erstellt: 19:15 am 9. Nov. 2006
10/12*265=220,83(441)Mhz

wie du auch selbst hättest nachrechnen können, hast du den 166 teiler

(Geändert von Romek um 19:16 am Nov. 9, 2006)
tjh Erstellt: 19:12 am 9. Nov. 2006
hallo, bei mir stimmt die rechnung nicht:

hab 183 teiler drin:

265fet.takt

multi 10

heis 10+ 11 * 265= 240

da ddr= 480

laut cpuz hab ich aber 441Mhz?!?

ka wie die rechnung hinkommen soll....