» Willkommen auf News «

jogoman
aus Prinzip
offline



OC God
19 Jahre dabei !

Intel Core i7
4200 MHz @ 5000 MHz
62°C mit 1.3 Volt


genau! ausserdem ist das Windows soo komfortabel da führt das irgendwann zu bugs - wenn man es nicht richtig macht! Also mein Win läuft problemlos! und stabil! :thumb:

Beiträge gesamt: 7599 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7196 Tagen | Erstellt: 23:35 am 4. April 2002
Ratber
offline


Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !


@Jogo

Was er vor DOS gemacht hat ist allesammt in die Hose gegangen.

Was soll er Programiert haben ?
Das hat er immerschön von anderen erledigen lassen.
Es wird ihm immer gerne angedichtet aber die Fakten liegen anders.

Die Wahre Geschichte um DOS läuft einwenig anders ab.

IBM hat Ende der 70er einen Fehler gemacht als se Personal Computer (PC) als Spielerei abgetan und sich nicht um ein eigenes Betriebssystem gekümmert haben.
Als se gemerkt haben das se nen Fehler gemacht haben ging die Jagt nach eier Softwareschmiede los die auf die schnelle ein Disk Operating System (DOS) für IBM entwickelt.

Zunächst wurde man bei Digital Research (Bekannt durch CP/M und DR-DOS) vorstellig.
Der dort anwesende Aspirant (Der Cheff war zzt. nicht im Hause) kannte sich im Rechtlichen Teil der Auftragsvergabe nicht aus so das er die übliche Verschwiegenheiterklärung nicht unterzeichnen wollte.
(die Verschwiegenheitsklausel verbiete die Weitergabe von Informationen die aus dem Beratungsgespräch entstehen. Schließlich mußte IBM ja erstmal erzählen was se wollten.Diese informationen mußten natürlich vor der Konnkutrrenz geschützt werden)

Also sind se wieder abgezogen um sich nach anderen Softwareschmieden umzusehen.

Da Gates schon mehrmals vergeblich versucht hat bei IBM einen Fuß in die Tür zu bekommen und dementsprechend auch Kontakte zum IBM-Office hatte bekam er schnell Wind davon das IBM jemanden sucht der ein OS herstellt.

Also was tun sprach Zeus !

Er sicherte sich in eier Blitzaktion die vorkaufsrechte an Q-DOS (auch bekannt als Quick an Dirty DOS weil es absolut Chaotisch programmiert war).
Da die kleine Firma die Q-DOS hergestellt hat fast Pleite war bekam er die Voraufsrechte für eine Anzahlung von wenigen Dollar.

Damit erhielt er natürlich auch den Quellcode des OS und Matschte in einer Nächtlichen Aktion mit seinen Mitarbeitern die Copyrightinformationen um.

*Anmerkung*
Dafür braucht man nicht Programmieren zu können.
Copy/Paste läßt grüßen :cu:


Anschließend wurde er damit bei IBM vorstellig und verkaufte dieses OS als sein eigens an IBM.
Anschließend gab es noch einige kleine Änderungen (Minimal) und PC-DOS 1.0 war Fertig.

Als die Ersten PC-Clones auf den Markt kamen gab es von Microsoft dann auch das Passende MS-DOS.

Genau und Rechtlich genommen hat Billyboy eine Gammelige Software die ihm obendrein nichtmal gehörte verkauft und somit sein Imperium auf einen Betrug aufgebaut.

Um es mal genauer zu sagen.
Gates ist ein Lausiger Programierer (vom Alairsystem mal abgesehen) aber ein schlitzohriger geschäftsmann der es versteht hoch zu Pokern.

Bis jetzt istr er damit durchgekommen und hat sich so rücksichtslos ein Imperium geschaffen wie es so noch nicht existiert hat.
Dabei bekommt die breite öffentlichkeit garnicht soviel davon mit.

Nicht er hat die Arbeit gemacht sondern seine Mitarbeiter.
Er versteht es seine momentanen Druckmittel zu 100% nur für seine Belange einzusetzen und das ohne rücksicht auf die guten Sitten.

Was ist denn schon alles gelaufen ?

Nur mal ein paar Highlights.

DR-DOS (Digital Research) ist die einzige Konkurrenz für MS-DOS und obendrein mit Features ausgestattet die man bei MS-DOS lange suchen kann.
Sobald MS-DOS halbwegs gleichzieht kommt Digital mit einer besseren version herraus so das DR-DOS stark an beliebtheit gewinnt.
Es ist nur verwunderlich das Windows 3.1 nicht mehr auf DR-DOS läuft obwohl man sich gerade diesem Feld sehr intensiv gewidmet hat.

MS möchte am liebsten Digital aufkaufen aber da Kartellrecht verhindert das.
Schließlich wird Digital von Novell (Strategischer Partner von MS) mit dem Ziel eines Multitasking- und Netzwerkfähigen DOS aufgekauft.
Na einem Jahr kommt Novell-DOS 1.0 auf den Markt.
Es handelt sich um DR-DOS 6.0 + Novell-Lite und zwar als getrennte Komponenten.
Das hätte man auch ein Jahr früher haben können.
Schrott.
Damit wurde übrigens "NOVELL-DOS" eingestellt was MS ja nur recht sein konnte.

Nächstes Beispiel Netscape.

Der Browser von Netscape (Netscape Comunicator kurz NC) war Lange Zeit ein richtiges Reizthema für MS da er einfach schneller ,Kompakter und stabiler war als der IE von MS.
Dann brach ja der reinste Browserkrieg aus in dem beide andauernd versuchten sich gegenseitig in den Funktionen zu Toppen.

Dass endete darin das MS entgegen den Internationalen vereinbahrungen eine Eigene Java-Engine einbaute und so die ersten Webseiten auftauchten die "Designed for IE" und damit für den NC nicht mehr oder nur teileweise darstellbar waren.

Zudem hat der Browserkrieg einiges an Finanzen gekostet so das NS erstmal zurückstecken mußte und dann von AOL-Bertelsmann (Strategischer Partner von MS) aufgekauft wurde.
Seitdem Dümpelt NS nurnoch vor sich hin und ist faktisch Tot.
Einzig das vorher ausgekoppelte Mozilla-Projekt erhält den Comunicator noch am Leben.


Obendrein kommen erpresserische Methoden zum einsatz.

Willst du die letzten Coodec's oder den Mediaplayer 89 Nutzen dann mußte XP aufspielen.
Codec's und Player lassen sich auch für andere Windowsvarianten umsetzen.

Dabei ist ja bekannt das XP gerne nach hause Telefoniert.

Als der ganze Kram zusammen mit anderen Sachen in der Breiten Öffentlichkeit langsam bekannt wird schlägt MS plötzlich die Hacken zusammen und macht ne 180° Wende in Richtung Sicherheit.

Dann währe noch die Druck und Knebelpolitik ("Du Sollst keine anderen OS-Hersteller neben mir haben") zu erwähnen mit der der Freie Markt ebenfalls eingeschränkt wird.

*Übrigens betreiben die KFZ-Hersteller und die Telekom die selben Methoden.*

Alles in allem versucht MS mit allen tricks und halblegalen Mitteln ein Monopol aufzubauen um den Markt zu kontrollieren.
Dabei ist jedes Mittel recht was nutzen bringt.
Man scheut sich nichtmal dafor auf Regierungen druck auszuüben.

Wenn ich mir die Pläne für die übenächste OS-Vesion anschau kann mir nur übel werden (Stichwort "NET-OS").

Was Gates an vielen Fronten da plant und vorrantreibt ist gefährlich für alle nur hat das die Masse noch nicht gecheckt und läßt sich mit Salamitaktik und Klümpchenstrategie einwickeln bis es zuspät ist.

Beiträge gesamt: 41451 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7331 Tagen | Erstellt: 10:52 am 5. April 2002
asamCrazyinge
aus Rostock/Hamburg
offline



OC God
19 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1533 MHz @ 1732 MHz
44°C mit 1.80 Volt


heh geiler text, einiges kannte ich schon, aber vieles wahr neu, ich habe mal die entsteheungsgeschichte mit den ersten anfängen von ms gelesen, eigenlich interessant!

aber du sagtest, das bill gates versuchte n fuss in die tür von IBM zu setzten, aber ichdachte (kann auch intel gewesen sein), das die bis 1994 zusammengearbeitet habe!??

das weiß ich gerade nicht so genau.

aber dreißt ist es schon, wenn man sich denkt, das alles nur schwindel ist, und bill gates es nur durch "zufall" soweit gebracht hat!


http://www.seti.koschmider.de

Beiträge gesamt: 2058 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 7050 Tagen | Erstellt: 14:27 am 5. April 2002
Ratber
offline


Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !


Sicher haben die bis Anfang der 90er zusammengearbeitet.

Aus dieser verbindung stamm OS/2 was,wie ich finde, ein Super system war.

Ein echtes 32Bit system ,Preemptives Multitasking,MP-Fähig von Hause aus.

Aber die Werbung von IBM war käse und die Leute waren noch nicht bereit dafür.

Gegenüber Win 3.x hatte man etwas Leistungsverlust hinzunehmen was aufgrund der Architektur kein wunder ist.
Auch brauchte es mehr Speicher was auch zu erwarten war.
Die Dos-Box wurde als zu kompliziert bemängelt.

Als dann einige Jahre später W95 rauskam wurde es ohne Meckern angenommen obwohl es die selben 3 Punkte erfüllte.

Es war eben Microsoft .

Kennst es ja.

Kommt ein Neues Windows auf den Markt dann wird es ohne nachzudenken draufgepappt.
Bei fremden Herstellern wird nur gemäkelt (Wie auch bei Linux)

Genau diesen Umstand macht man sich zu nutze

Beiträge gesamt: 41451 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7331 Tagen | Erstellt: 14:38 am 5. April 2002
asamCrazyinge
aus Rostock/Hamburg
offline



OC God
19 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1533 MHz @ 1732 MHz
44°C mit 1.80 Volt


ja wird einfach so hingenommen, aber dumm rumscherzen tut ja fast jeder über WIN**!
auch meckert jeder drüber, egal worum es geht!

ich kenne OS/2 leider nicht, habe aber mal gelesen, das os 2 die ersten waren, die betriebssysteme mit grafischer oberfläche entwickelten oder!?

naja ms kann aber auch nur deshalb immerweiter drauf aufbauen, weil w95 damals so ein großen erfolgt hattem auch wenn sim nachhinein, das letzte ist :lol:


http://www.seti.koschmider.de

Beiträge gesamt: 2058 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 7050 Tagen | Erstellt: 14:43 am 5. April 2002
Ratber
offline


Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !


Der erfolg war relativ.

Fast jeder der Dow/Win31 hatte ist auf W95 umgestiegen (Ich ja auch)
Weil es ja keine Alternative gab (OS/2 war fast tot).

Die Erste (Serienmäßige) Grafische oberfläche auf nem Desktop gabs bei Apple.

Das war Lisa (In der Abgespeckten version als MAC bekannt )

Beiträge gesamt: 41451 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7331 Tagen | Erstellt: 15:08 am 5. April 2002
asamCrazyinge
aus Rostock/Hamburg
offline



OC God
19 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1533 MHz @ 1732 MHz
44°C mit 1.80 Volt


genau, wo du das sagst, von "lisa" habe ich schonmal gelesen.

nun gut ich bin ja noch frisch und jung, das erste was ich selber zu hause hatte war w95, hatte aber noch in der schule win 3.1 gelernt!

mit dos sich n bischen auskennen schadet ja auch nie, und deshalb habe ich mal von meiner mama ihre unterlagen gelesen, die hatte mal vor einiger zeit nen pc-dos kurs belegt, der für mich auch n bischen hilfreich war! (der kurs muss noch vr 1994 gewesen sein!)

naja ich finde es immer lustig, wenn ich mal nen 3/486er vor mir habe, der noch mit w3.1 läuft.
meistens sind das dann noch anfänger die den pc geschenkt bekommen haben, und sich nur mit anderen betriebssystemen auskennen.

die sehen da voll nicht durch, aber w3.1 is schon lustich!


http://www.seti.koschmider.de

Beiträge gesamt: 2058 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 7050 Tagen | Erstellt: 15:26 am 5. April 2002
Ratber
offline


Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !


Window kam ja eigentlich als Konnkurrenz zu Geos raus und war anfangs Monocrom und noch Primitiver als es 3.1 onehin schon war.

Grauenhaft.
Damals hab ich mit OS/2 gearbeitet.
Das war entrwicklungsmäßig in etwa soweit wie NT und hatte die Oberfläche in etwa wie W95.

Win 3.1 wurde emuliert so das man seine 3.1 anwendungen getrost mitnehmen konnte.
Das beste war das die Emulation Schneller und wesentlich stabiler lief als im Original :lol:

Beiträge gesamt: 41451 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7331 Tagen | Erstellt: 16:00 am 5. April 2002
Munro
aus Offenbach ,der Main-
offline



OC God
19 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
1466 MHz @ 2500 MHz
35°C mit 1.9 Volt


Kann mich auch noch an Windows 3.1 erinnern lief eigendlich stabil...Dan kan W95 und es kamen Ausnahmefehler über Ausnahmefehler.


Alles viel zu stressig hier

Beiträge gesamt: 2558 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7286 Tagen | Erstellt: 17:51 am 5. April 2002
Ratber
offline


Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !


Tja ,wenn die leute billiboy alles aus den Händen reißen ist das kein Wunder :(

Beiträge gesamt: 41451 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7331 Tagen | Erstellt: 18:09 am 5. April 2002