» Willkommen auf News «

Ossi
aus Leipzig
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
2700 MHz @ 3700 MHz


Als bisher einer der größten Portalanbieter im Internet hat das Karlsruher Unternehmen Web.de nun den Verkauf seines Internetportals an United Internet offiziell bekannt gegeben. Damit wird United Internet, das unter anderem die Hand über GMX, 1&1 sowie Schlund und Partner hält, mit insgesamt 17 Millionen monatlichen Besuchern Marktführer noch vor der Telekom mit rund 14 Millionen Aufrufen. Web.de erhält für den Verkauf neben 200 Millionen Euro einen 10 Prozent Anteil an United Internet. Für die Zukunft wolle sich das Unternehmen verstärkt auf den Bereich der IP-Telefonie und Kommunikation konzentrieren.

Im vergangenen Jahr hat allein das Portal fast 99 Prozent der Einnahmen von 43 Millionen Euro erwirtschaftet. Auf den nun angestrebten Geschäftsbereich fallen lediglich 700.000 Euro. Damit beginnt Web.de nahezu bei Null im Kampf auf dem Voice-Over-IP-Markt und der Web-Telekommunikation. Man habe bereits einige Produkte in Entwicklung und wolle mit dem Erlös seine Ziele schneller erreichen. Zudem habe man sich wohl mit United Internet geeinigt, dass diese Unternehmen die Telefonie-Produkte an seine eigenen Kunden weitervermitteln wolle.

Damit hätten die Karlsruher zwar einen enormen Teil vom Kuchen abgegeben, könnten aber scheinbar in Zukunft von einer fast doppelt so großen Nutzerbasis in Zusammenarbeit mit United profitieren. Damit dürfte das Unternehmen durchaus auch konkurrenzfähig gegenüber anderen Teilnehmern wie Arcor auf dem noch wachsenden IP-Telefoniemarkt werden.


Quelle:Hardtecs4u.de


• apple iMac 27" Intel® 2.7GHz i5-2500S/20GB RAM/AMD Radeon HD 6770M
• apple iPhone X 64GB spacegrey
• Garmin fēnix 6X Pro

Beiträge gesamt: 15298 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2002 | Dabei seit: 6795 Tagen | Erstellt: 20:10 am 18. März 2005