» Willkommen auf Hardware «

Slidehammer
aus Schwanau
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 4300 MHz
50°C mit 1.3 Volt


Hallo Zusammen,

hab hier noch drei SSDs die nicht mehr gebraucht werden. Zwei will ich evtl. verkaufen und eine soll in meinen alten Desktoprechner wandern und der Rechner dann verkauft werden.
Es sind zwei WD1600BEVS SATA 1,5Gbps und eine Crucial MX300 mit 750 GB.
Bei Crucial gibt es glaube ich ein Herstellertool fürs sichere löschen, bei WD hab ich nichts gefunden. Als erstes möchte ich eine 160 GB WD löschen damit ich die im alten Rechner mitverkaufen kann.
Wie sollte ich da vorgehen, gibt es da auch eine einfache Lösung oder wird das richtig kompliziert?
Wäre schön wenn jemand da Bescheid wüsste und mir weiterhelfen kann :thumb:


Das Leben ist eine Ansammlung von Enttäuschungen die nur ab und zu von Katastrophen unterbrochen wird
- Josef Hader _

Beiträge gesamt: 64270 | Durchschnitt: 10 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6440 Tagen | Erstellt: 21:22 am 15. Sep. 2020
daniel
aus wien
online


OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Schau mal ins BIOS vom Mainboard. Einige unterstützen dort das sichere Löschen von SSDs.

Beiträge gesamt: 5890 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7049 Tagen | Erstellt: 21:25 am 15. Sep. 2020
Slidehammer
aus Schwanau
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 4300 MHz
50°C mit 1.3 Volt


Das Board ist ein altes Asrock Z87 Extreme 4. Hab da nix in Erinnerung im Bios mal was in der Richtung gesehen zu haben. Werde Morgen aber mal meinen Monitor an die alte Kiste klemmen und nachschauen.


Das Leben ist eine Ansammlung von Enttäuschungen die nur ab und zu von Katastrophen unterbrochen wird
- Josef Hader _

Beiträge gesamt: 64270 | Durchschnitt: 10 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6440 Tagen | Erstellt: 22:46 am 15. Sep. 2020
Itchi
online



OC Profi
6 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 3600 MHz
60°C mit 1.25 Volt


Aktuelle UEFIs bieten an da,
allerdings ist es einfacher wenn du einfach eine langsame normale Formatierung
durchführst.

Hier wird die Platte komplett einmal neu beschrieben, deswegen dauert das auch so lange, im Anschluss ist eigentlich nichts mehr herstellbar. Hab ich selber schon
mit diversen Tools probiert.

Wenn du Paranoia hast, kannst du sie auch gerne 2 oder 3 mal formatieren :lol:

Am besten du machst das über diskpart.
Über die Eingabeaufforderung als Admin starten, dann:
diskpart
list disk (listet alle platten auf)
select disk (hier die entsprechende angeben, als 0 oder 1 oder 2...)
clean (löscht alle Partitionen auf der platte)
create partition primary (erzeugt eine Primärpartition)
format fs=ntfs (hier kannst du auch fat32 angeben, ist vom prinzip egal, aber blos nicht quick dahinter schreiben ;) )
active (setzt die Parition auf aktiv)
assign (weißt einen Laufwerksbuchstaben zu)


Beiträge gesamt: 843 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2014 | Dabei seit: 2421 Tagen | Erstellt: 7:23 am 16. Sep. 2020
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
19 Jahre dabei !

Intel Core i5
3800 MHz @ 5098 MHz
60°C mit 1.44 Volt


Hust, schau mal hier im SSD sicher löschen Beitrag unter Tipps und Tricks :)
Das Secure Erase funktioniert bei SSDs einwandfrei intern und ist dazu sogar noch rasend schnell :thumb:
Bei herkömmlichen Festplatten wie Chris schon schrieb, einfach alle Daten neu beschreiben, dafür gibt es auch kleine Tools wie z.B. sdelete.exe :thumb:


Hardware News lesen * preiswert einkaufen * Unterhalten
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel und Bausätze kaufen

Beiträge gesamt: 161173 | Durchschnitt: 23 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7116 Tagen | Erstellt: 7:31 am 16. Sep. 2020
Slidehammer
aus Schwanau
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 4300 MHz
50°C mit 1.3 Volt


Oups, hab nur unter Hardware gesucht :red: :lol:

Danke, werde das heute Nachmittag/Abend mal probieren :thumb:


Das Leben ist eine Ansammlung von Enttäuschungen die nur ab und zu von Katastrophen unterbrochen wird
- Josef Hader _

Beiträge gesamt: 64270 | Durchschnitt: 10 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6440 Tagen | Erstellt: 7:55 am 16. Sep. 2020
NWD
aus Neuwied
online



Moderator
19 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4000 MHz
40°C mit 1.10 Volt


Sollte TRIM / GC ect. das nich sowieso schon im Hintergrund machen?

Ich lösche alles auf der Platte und lass die dann ne Zeit im System. Bis dahin sollte das im Hintergrund doch gelaufen sein?

Ansonsten greift wohl ein Tool am ehesten, danach wohl die langsame Formatierung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Solid-State-Drive#Sicheres_L%C3%B6schen
Da scheint alleine der Controller in der SSD schon Probleme zu machen, wenn man alles wiederherstellen will. Geht wohl nicht so einfach, wie bei normalen HDDS


Work like you don´t need the money    Love like you´ve never been hurt         Dance like nobody´s watching             Sing like nobody´s listening
But Live as if you will die today

Beiträge gesamt: 17645 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7102 Tagen | Erstellt: 11:01 am 16. Sep. 2020
daniel
aus wien
online


OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Ansonsten könntest du die SSDs ja auch am neuen Mainboard anstecken, um sie vom UEFI aus zu löschen ;)

Generell frage ich mich bei solchen Aktionen, wie gut SSDs und HDDs sowas verkraften. Auf ordentliche Kühlung sollte auf jeden Fall geachtet werden.

Beim Verschrotten gehe ich immer auf Nummer sicher und zerstöre sie entsprechend sorgfältig :lol:

Beiträge gesamt: 5890 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7049 Tagen | Erstellt: 12:45 am 16. Sep. 2020
Itchi
online



OC Profi
6 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 3600 MHz
60°C mit 1.25 Volt


Im Prinzip ist es wie gesagt egal, solange das Speichermedium einmal komplett überschrieben wird, sind die Daten weg.

Ob das jetzt das UEFI macht, oder ein Zaubertool oder die Format Funktion des entsprechenden Betriebsystems ist egal.

Bei SSDs speziell ist nur wichtig, das einem Dadurch eine bestimmte Anzahl an Schreibzyklen verloren geht, den die Flashzellen insgesamt haben.

Ich habe damals einfach mal eine SSD zugemüllt mit Bildern, Dokumenten und Videos, hab sie einmal langsam formatiert und mit R-Studio versucht daten zu rekonstruieren.
Fazit: ich konnte nichts brauchbares Herstellen.

Hier zum Nachlesen vom BSI

das wichtigste hier:


Daten auf intakten Festplatten können mit spezieller Software durch Überschreiben vollständig und nicht wiederherstellbar gelöscht werden. Dabei werden die Daten einmal oder mehrfach mit vorgegebenen Zeichen oder Zufallszahlen überschrieben, was in den meisten Fällen ausreichend ist. Windows überschreibt mittlerweile beim "langsamen" Formatieren eine Partition
komplett mit Nullen
. Bei älteren Festplatten (< 80GB) sollten die Daten 7fach überschrieben werden.



Daher reicht ein format aus.... im Zweifelsfall einfach 2-3 mal machen.

Das auf was die sich bei älteren Platten beziehen, sind quasi "Geistmagnetspuren" (ähnlich wie ein Echo), die übrig bleiben.
Mit mehrfachen Formatieren oder neu beschreiben kriegt man die auch weg. Auf SSDs trifft das aber nicht zu.

Beiträge gesamt: 843 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2014 | Dabei seit: 2421 Tagen | Erstellt: 13:30 am 16. Sep. 2020
Slidehammer
aus Schwanau
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 4300 MHz
50°C mit 1.3 Volt


Ihr meint also wirklich, einfach formatieren reicht bei der SSD :noidea:


Das Leben ist eine Ansammlung von Enttäuschungen die nur ab und zu von Katastrophen unterbrochen wird
- Josef Hader _

Beiträge gesamt: 64270 | Durchschnitt: 10 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6440 Tagen | Erstellt: 16:42 am 16. Sep. 2020