» Willkommen auf Hardware «

Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Jungs, ein Bekannter hat ein uraltes P4-System. Es handelt sich um ein MD-8000 vom Aldi, von 2002. Billiges Mainboard, nur zwei Speicherbänke. Rechner war überlastet und bootete super langsam ins Windows XP.

Der Bekannte klagte, seine HD sei mit 120 GB zu klein. Er hat sich eine nagelneue WD geholt, mit 350GB.

Ich habe für ihn die alte Platte 1:1 gecloned, es waren 2 Partitionen drauf. Nach erfolgter Spiegelung habe ich die alte Platte entfernt. Rechner bootet wieder, alles läuft, allerdings habe ich den Eindruck, daß der Bootvorgang jetzt mit der neuen Platte NOCH LANGSAMER ist als früher. Früher mußte man 2 Minuten warten, bis der Desktop komplett geladen war. Jetzt dauert es gefühlte 3 oder 4.

Ich habe alle unnötigen Dienste und Autostarts ausgeschaltet. Der IDE-Controller ist auf U-DMA, also in Ordnung. Trotzdem dauert der XP-Ladevorgang länger. Ein Indikator für mich ist Avira-Antivirus. Während des Ladevorgangs ist der kleine rote Regenschirm zugeklappt. Erst wenn alles geladen ist, klappt der Regenschirm auf. Mit der alten Platte dauerte es 2 Minuten, mit der neuen 3 oder 4.

Wenn ich die neue Platte rausnehme und die alte wieder reinhänge, lädt der Rechner wieder schneller.

Das kann's doch nicht sein, oder? Die neue Platte von 2010 sollte doch viel schneller sein als das uralt Ding von 2002, oder nicht?
Habe ich nach dem Clonen der Platte etwas vergessen? Hätte ich die Chipsatz-Treiber oder sonstiges nochmal laden sollen? Bin für jeden Tipp dankbar.


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7350 Tagen | Erstellt: 11:24 am 17. Jan. 2011
hoppel
aus Magdeburg
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3600 MHz @ 4190 MHz
65°C mit 1.20 Volt


defragmentiert?

Mainbordtreiber ruhig mal neue aus dem Netz ziehen und die alten ersetzen und mal mit HD-Tune testen


Geld ist nicht alles im Leben...
Ami go home

Beiträge gesamt: 25526 | Durchschnitt: 4 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 6439 Tagen | Erstellt: 11:45 am 17. Jan. 2011
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Defragmentieren brauchst Du nach einer Klonung garantiert nicht!
Aber der Ansatz, HDTune laufen zu lassen, um der Fehlerquelle auf die Spur zu kommen, ist richtig.

Bei WD-IDE-Platten ist es wichtig, den Jumper raus zu nehmen, wenn sie alleine laufen. Wenn jedoch (wie bei den älteren Medion oft üblich) am gleichen Kabel ein DVD-Laufwerk hängt, dann klemm das mal ab. Kann sein, dass die sich nicht vertragen.


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6766 Tagen | Erstellt: 23:54 am 17. Jan. 2011
hoppel
aus Magdeburg
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3600 MHz @ 4190 MHz
65°C mit 1.20 Volt


war eigentlich bis jetzt der Meinung das die Daten 1:1 kopiert werden, sprich wenn die Daten in verschiedenen Sektoren waren, werden sie genauso unzusammenhängend kopiert:lol:


Geld ist nicht alles im Leben...
Ami go home

Beiträge gesamt: 25526 | Durchschnitt: 4 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 6439 Tagen | Erstellt: 8:33 am 18. Jan. 2011
Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Danke erstmal. Defragmentiert habe ich vor dem Clonen. Kabel sind ebenfalls korrekt angeschlossen (optische Laufwerke separat von der Festplatte).

Ich werde mir die Jumper genauer ansehen, da könnte der Hund begraben liegen. Allerdings läuft die neue Platte nicht allein, sondern als Master, zusammen mit einer Datenplatte, an einem Kabel.

Und HD-Tach werde ich auch mal anwerfen. Ich habe es früher nur genutzt, um die Speed meiner HD's zu testen. Kann das Programm auch anderes? Fehler diagnostizieren?


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7350 Tagen | Erstellt: 9:41 am 18. Jan. 2011
rage82
aus gebombt
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

Intel Core i7
3700 MHz @ 3700 MHz
53°C mit 1.05 Volt


es geht eher darum, herauszufinden, ob die platte generell langsam ist, oder der fehler eher beim OS zu suchen ist.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" - Walter Röhrl

Beiträge gesamt: 18133 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7392 Tagen | Erstellt: 9:52 am 18. Jan. 2011
Hitman
aus Österreich
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !


350GB gibt es nicht. entweder es sind 400GB oder 320GB. Der Unterschied ist dann wieder bei den Plattern.

Ich würde auch einen HDTune Scan machen (neuste Version bitte) und gucken ob die Platte sehr große und viele Einbrüche hat. Da es eine Systemplatte ist werden auf jeden Fall welche zu sehen sein, die Frage ist jetzt hier, ob es generell an Schadsoftware liegt oder Hardware.

Ein anderes IDE-Kabel würde ich testen, oder einen anderen IDE-Port.

Und wenn das nicht hilft mal mit Hijack.this scannen was denn noch so läuft. Antivir und Konsorten schützen nicht vor Spionsoftware die nach hause telefoniert und die machen den PC laaaangsaaam.


Kaufempfehlung CPU-RAM-MB,Netzteile,Festplatten
Hausbau Topic - Alle Ideen sehr erwünscht!

Beiträge gesamt: 12944 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6719 Tagen | Erstellt: 9:57 am 18. Jan. 2011
Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
20 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Sorry, es handelt sich um eine nagelneue 320 GB Platte.
Malware scans (1x AdAware, 1x Spybot, 1x HijackThis, 1x Avira kompletter System-Virenscan) haben nichts gebracht. Rechner ist in der Hinsicht clean.

IDE-Kabel: habe sowohl das alte 80-adrige verwendet, als auch das nagelneue 80-adrige. Phänomen ist immer das gleiche. Neue Platte beim Windowsladen langsamer als die alte.

Ich werde heute abend nochmal mit den Jumpern spielen, und auch benchen, ob die neue Platte auch im Normalbetrieb langsamer.

Festplatten benötigen doch keinen speziellen Treiber, korrekt?


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 7350 Tagen | Erstellt: 16:15 am 18. Jan. 2011
hoppel
aus Magdeburg
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3600 MHz @ 4190 MHz
65°C mit 1.20 Volt


IDE-Platten nicht

teste die Plattengeschwindigkeit dieser Platte mit HDtune auch mal in einem anderen Rechner als zweite Platte


Geld ist nicht alles im Leben...
Ami go home

Beiträge gesamt: 25526 | Durchschnitt: 4 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 6439 Tagen | Erstellt: 16:45 am 18. Jan. 2011
holg
aus dem Weg
offline



Basic OC
16 Jahre dabei !


kann der Rechner UDMA-5 alias U DMA-100 oder ATA6?
Zugriffszeiten bei WD hab ich gesehen bei 8,9ms...
was ist das für eine alte Platte?

Beiträge gesamt: 218 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2004 | Dabei seit: 6150 Tagen | Erstellt: 20:45 am 18. Jan. 2011