» Willkommen auf Grafikkarten OC «

darkcrawler
aus cottbus
offline



Real OC or Post God !
19 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
1600 MHz @ 3206 MHz mit 1.316 Volt



Zitat von KakYo am 20:48 am März 23, 2004
Na toll wer spielt den Tomb Raider:lol: Das ist doch überflüssig wie ein Kropf;)



eben:lolaway:

Beiträge gesamt: 12262 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7299 Tagen | Erstellt: 1:41 am 27. März 2004
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt



Zitat von KakYo am 20:48 am März 23, 2004

Aber es lässt sich nunmal auch nicht abstreiten, das sehr viele Leute Games auf der Q3-Engine zocken, die auch sehr weit verbreitet ist.



Ich weiß nicht, warum sich das Q3-Märchen immer noch so hartnäckig hält.  :blubb:

Die Engine ist inzwischen so stark überarbeitet worden, daß Q3-Benchmarks absolut irrelevant geworden sind.
Aktuelle Spiele auf der Q3-Engine laufen auf ATI-Karten einfach besser als auf FX, besonders bei 8xAF.
Daher sind die ca. 10% Vorsprung beim Ursprungsspiel Q3 wohl kein echtes Argument mehr für die FX, denn diesen Vorsprung holt sich ATI in den Spielen, wo Leistung viel eher gefragt ist, locker zurück (eine 9700Pro oder 9800nonPro liegt bei CoD mit 8xAF ca. 30% vor einer FX5950Ultra...).

CoD HighQuality
CoD LowQuality

Wäre also schön, wenn wir uns hie auf etwas aussagekräftigere Benchmarks beschränken würden...  ;)

Der Shadermark mag ja noch scheinbar uninteressant sein, er zeigt aber die Tendenz für viele kommende Spiele. FarCry macht den Anfang, Stalker und HL2 werden der FX ebenfalls Kopfzerbrechen bereiten.

Die Zukunft wird zeigen, daß der Shadermark genauso seine Berechtigung hat wie der 3DMark03 bei Erscheinen:
Zukünftige Anforderungen an Grafikkarten aufzuzeigen, auch wenn die Spielewirklichkeit anders aussieht als der Benchmark. Aber Tendenzen und Probleme werden schamlos aufgedeckt.  ;)



Anmerkung noch zu den UT2003-Benchmarks von KakYo:

Hast Du mal bei Quality-Settings getestet oder ist das nicht im Nvidia-Sinne? :lol:

Ergebnis:
UT2003 HighQuality

Etwa gleiches Bild wie bei CoD. ;)

Somit sind diese beiden NVidia-Hochburgen wohl auch gefallen... :lol:



Fazit:
ATI hat bei fast allen aktuellen und älteren Spielen in HQ die Nase vorn und aufgrund der stärkeren PS2.0-Leistung die besseren Zukunftsaussichten.
Wer auf HQ verzichten kann (oder zumindest einschränkt) und in Zukunft nur Doom3 spielen will, der wird mit einer FX5900XT glücklich. ;)
Für alle anderen kann momentan das Objekt der Begierde nur eine 9800Pro sein, die preislich nicht weit von der FX5900XT weg ist, ihr aber in fast allen Belangen klar überlegen ist.   ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6687 Tagen | Erstellt: 2:39 am 27. März 2004
KakYo
aus FFM & Ingolstadt
offline


OC God
19 Jahre dabei !

AMD Phenom II
2900 MHz @ 2900 MHz
45°C mit 1.1 Volt


@Kammerjäger: Es ging ja nicht um den Vergleich 9800Pro vs. 5900

Da geb ich dir natürlich recht, die ATI-Karte ist eindeutig besser.
Es wurde aber behauptet das eine 9800SE mit 4Pipes einer FX5900XT ebenbürtig sei, und das ist sie nicht;)
Und ne 9800Pro, kostet nochmal 50 Euro mehr wie ne FX5900XT, während 9800SE/9600XT in etwa auf dem gleichen Preislevel sind und dort die FX eindeutig die bessere Wahl ist, aber das wollen leider einige ATI-Fanatiker nicht einsehen. ATI hat im Preissegment um 150Euro keine Chance gegen NV.

Das die 9800Pro generell die wohl beste Wahl darstellt will ich ja auch garnicht bestreiten. Sonst hätte ich ja auch keine;)

Beiträge gesamt: 8161 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7153 Tagen | Erstellt: 11:01 am 27. März 2004
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Die 9700Pro wäre eher die Preisklasse der FX5900XT und nach meinem Empfinden die bessere Wahl. ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6687 Tagen | Erstellt: 11:57 am 27. März 2004
KakYo
aus FFM & Ingolstadt
offline


OC God
19 Jahre dabei !

AMD Phenom II
2900 MHz @ 2900 MHz
45°C mit 1.1 Volt


Soso wo gibt es denn ne neue 9700Pro für 160 Euro:)

Beiträge gesamt: 8161 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7153 Tagen | Erstellt: 12:40 am 27. März 2004
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
18 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt



Zitat von KakYo am 12:40 am März 27, 2004
Soso wo gibt es denn ne neue 9700Pro für 160 Euro:)



177,50 ;)

Also nur 18,- über der laut Geizhals günstigsten FX5900XT... klick

Ich denke, der Mehrpreis lohnt. :thumb:


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 6687 Tagen | Erstellt: 14:32 am 27. März 2004
KakYo
aus FFM & Ingolstadt
offline


OC God
19 Jahre dabei !

AMD Phenom II
2900 MHz @ 2900 MHz
45°C mit 1.1 Volt


Hmm, ja der Preis ist ok für ne 9700Pro.:thumb:
Aber gibt halt auch schon für um 200 ne 9800Pro...
Naja liegen halt alle sehr dicht beeinander

Beiträge gesamt: 8161 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7153 Tagen | Erstellt: 14:40 am 27. März 2004
Gibtnix
aus nahmslos genial
offline



Real OC or Post God !
17 Jahre dabei !

Intel Core i7
2200 MHz @ 4100 MHz



Zitat von KakYo am 21:13 am März 21, 2004
Da fast täglich die Frage hier kommt welche Graka bis 100 Euro, welche Graka bis 200 Euro usw. hab ich mir mal rausgenommen ne kleine Übersicht zu erstellen über die Grafikkarten die momentan so erhältlich sind in den einzelnen Preisklassen. Natürlich können da nicht alle Grakas miteinander verglichen werden, aber ich werde kurz drauf eingehen, welche Vor- und Nachteile die Grakas im Groben haben. Exoten wie SIS und XGI Grafikkarten lasse ich mal weg, da die meiner Meinung nach eh uninteressant sind.

Grafikkarten bis 50 Euro
Tja unterste Liga, da kann man nicht soviel erwarten. Hier tummeln sich hauptsächlich Beschleuniger mit Radeon 9200SE Chipsatz sowie GeForce4 MX und FX5200 Karten. Keine der Karten in diesem Preissegment bietet auch nur annähernd ausreichend Spielepower.
nvidia GeForce4 MX
Gibt es als MX420, 440 und 460 sowie seit kurzem als MX4000.
Im Prinzip ein aufgebohrter GeForce2 Chip, also nur DX7 Features.
Preise beginnen ab ca. 40 Euro. Für ältere Games durchaus noch ein wenig Power da, für alle neuen Sachen und kommende Spiele aber absolut ungeeignet.
Man sollte beim Kauf darauf achten keinen abgespeckten MX440SE oder sowas zu erwischen. Die haben nur ein 64bit Speicherinterface und sind lahm wie die Sau.
nvidia GeForceFX 5200
Ist ein vollwertiger DirectX9 Chip, allerdings für alle DX9 Apps vieeel zu langsam. Dafür ist die Bildqualität sehr gut:thumb:.
Spieler sollten aber einen grossen Bogen drum machen.
Preise beginnen auch hier schon ab ca. 50 Euro für die 64Mb Version.
Aber auch hier gibt es nochmals abgespeckte Versionen.
ATI Radeon 9200
Im Prinzip ein Radeon9000 Chip mit AGP8x Funktion. Leider meist langsamer getaktet als der alte 9000er und oft mit dem Kürzel SE in einer abgespeckten Version. Die SE Versionen beginnen teilweise schon bei unter 40 Euro.
Fazit
NEU gibt es nicht viel brauchbares in dieser Preisklasse. Alle Karten sind eigentlich ungeeignet für Spieler. Allerdings findet man auf dem Gebraucht-Markt teilweise recht brauchbare Karten, mit denen sich auch aktuelle Spiele flüssig zocken lassen.
nvidia GeForce4Ti 4200 (teilweise für 50-60 Euro)
nvidia GeForce3Ti 200 (ab 30 Euro)
Radeon 8500 (um 40-50Euro)
Radeon 9000Pro (ab ca. 30-40 Euro)



Grafikkarten bis 100 Euro
Ab dem Bereich bekommt man schon teilweise recht solide Spieleperformance. Allerdings muss man auch hier aufpassen, um nicht auf irgendwelche abgespeckten Versionen reinzufallen. Die häufigsten Vertreter in dieser Preisklasse sind: nvidia GeForceFX 5600 und Radeon 9600SE/nonSE/Pro SE.
Beides sind vollwertige DX9 Chips mit mässiger Performance.
FX5600
Langsamer als der alte GeForce4Ti4200, zum Teil sogar sehr deutlich. Wenn überhaupt FX5600 dann die Ultra-Version mit 400/400 Taktung. Diese ist dann der Ti4200 überlegen. Im allgemeinen kann man aber von FX5600 Karten eigentlich abraten. Für den Gelegenheitsspieler sicherlich eine ausreichende Leistung und auch wie bei der FX5200 eine :thumb:Bildqualität.
Vorsicht vor FX5600XT-Karten! 64bit Speicherinterface und zum Teil langsamer als FX5200 Karten.
ATI Radeon 9600
Preise beginnen hier ab etwa 70 Euro für 9600SE Beschleuniger. Meist sind diese ebenfalls abgespeckt und bringen keine ausreichende Performance. Wenn überhaupt sollte man eine 9600 Pro SE nehmen, die es ab 90 Euro gibt. Diese hat im Gegensatz zur echten 9600Pro nur einen Speichertakt von 200(400DDR) MHz, das macht sie natürlich langsamer als die echte. Teilweise sind 9600Pro Beschleuniger einer nvidia GeForceFX5900 in z.b. sehr praxisfernen Benchmarks (Shadermark) überlegen. Für 110 Euro bekommt man einen richtigen 9600Pro Chip mit einer Taktung von 400Mhz Chip und 300(600DDR) Speichertakt. Durchaus empfehlenswert:)
Fazit
Am besten noch 10 Euro mehr ausgeben und für 110 Euro eine vollwertige 9600Pro kaufen.
Gebrauchte Karten sind massig in der Preisklasse vorhanden.
nvidia GeForce4Ti4200-4600 (50 bis 100 Euro)
Radeon 9600Pro ab 90Euro
Radeon 9500Pro ab 100Euro


Grafikkarten bis 150Euro
Da kann man schon einiges erwarten und wird auch nicht von der Leistung enttäuscht. Nvidia hat hier meiner Meinung nach klar die Nase vor ATI. Es gibt Karten mit nvidia FX5700nonultra/Ultra sowie 5800nonultra und 5900XT. Bei ATI gibt es 9600Pro/XT-Karten..
nvidia GeForceFX5700
Die nonultra-Varianten sind relativ uninteressant, sie liegen auf 5600Ultra Niveau. Preise beginnen ab etwa 120 Euro. Für 150-170 Euro bekommt man 5700 Ultra Beschleuniger, die zwar recht gute Performnace besitzen, aber in Anbetracht der Tatsache, das man FX5900XT Karten bereits für 155 Euro bekommt, sind auch diese uninteressant.
nvidia GeForceFX5800
Gibt es momentan bei PCKauf2000 zum absoluten Schnäppchenpreis von 129 Euro. Die Karte hat eine absolut zeitgemässe Leistung für nahezu alle aktuellen Spiele (DX7 und DX8). speziell unter OpenGL geht die Karte ab wie ein Zäpfchen. Leider bricht sie dann doch recht stark mit hohen Qualitätseinstellungen ein. Grösster Nachteil der Karte dürfte wohl der etwas sehr laute Lüfter/Kühler sein.
nvidia GeForceFX5900XT
Der kleine Bruder der 5900 unterscheidet sich durch geringere Taktraten. Allerdings besitzt er genau die selben Features und ist mit einem Preis ab ca. 160 Euro auch eine Empfehlung wert. Auf der Karte wird i.d.R. schlechterer Speicher verbaut (2,8ns gegenüber 2,2ns beim 5900) und ein anderes (weniger übertaktungsfreudiges) PCB verwendet. Die Leistung ist für alle aktuellen Games mehr als ausreichend und liegt in etwa auf Radeon 9700Pro/9800nonPro-Niveau. In einigen praxisfernen Benchmarks muss sie sich allerdings deutlich von der ATI-Fraktion geschlagen geben. Das hoffentlich bald kommende HL2 wird wohl auf ATI-Karten ein ganzes Stück besser laufen, während z.B. DoomIII auf den NV-Karten besser laufen wird, aber für alle aktuellen Games reicht die Performance ganz locker aus. Aber es ist meiner Meinung nach eh sinnlos über kommende Spiele zu diskutieren, da keiner von uns ne Glaskugel hat und bis zum Release der jeweiligen Games auch noch etwas Zeit vergeht. Man bekommt hier eine "Fast-HighEnd-Karte"zum Preis eines Low-Budget Produktes.
ATI Radeon9600 Pro/XT
Die Radeon9600Pro beginnt ab ca. 110 Euro und die 9600XT bei ca. 135 Euro. Beide Karten sind sehr ähnlich. Die XT hat einen eröhten Chiptakt von 500Mhz und meist recht hochwertigen Speicher. Aufgrund der Architektur (4 RenderingPipelines und 128bit Speicherinterface) allerdings den Produkten von nvidia deutlich unterlegen. Die Shaderperformance ist allerdings:thumb:
ATI Radeon9800SE
Leider werden keine "richtigen" 9800SE mehr hergestellt, sondern nur noch die neuen mit 128bit speicherinterface.
Wenn 9800SE, dann die alte Version, mit 9700 oder 9800er Layout und 256bit Speicher. Diese liegt dann in etwa auf dem Niveau einer 9600Pro-9500Pro.
Etwa 40% dieser Karten lassen sich modden. D.h. man kann aus ihnen eine vollwertige 9800Pro machen, aber wie gesagt gibt es nur noc hwenige dieser Karten. Und in Anbetracht der günstigen preise für die Radeon9800Pro lohnt sich das auch nicht, dieses Risiko einzugehen.
Fazit
Meiner Meinung nach ganz klar nvidia, egal ob 5800 oder 5900XT. ATI hat in diesem Preissegment einfach nix entgegenzusetzen.
Allerdings könnte man gebraucht mittlerweile an gute ATI-Karten kommen.
9700nonPro/Pro Karten bekommt man zum Teil schon für 120 Euro und 9800 nonpro auch ab ca. 150Euro

Grafikkarten bis 200 Euro
Hier gibt es nur zwei Alternativen nvidia GeForceFX5900 und ATI Radeon9800Pro.
nvidia GeForceFX5900
Bei 200Euro beginnen die ersten echten 5900 Beschleuniger. Sie bieten ausreichend Leistung und lassen sich meist sehr gut übertakten. Unter OpenGL ist die Performance der naturgemäß sehr gut. (i.d.R. besser als bei ATI). Oft lssen sich Taktraten der 5950 Ultra erreichen. Die Shaderperformance (DX9) ist leider deutlich hinter der von ATI 9800Pro.
ATI Radeon 9800Pro
Auch hier gehts bei ca. 200 Euro los für die 128Mb Varianten. Die 9800Pro ist einfach eine rundum gelungene Karte und leistet sich kaum Schwächen. Teilweise liegt sie deutlich vor der FX5900. Unter OpenGL ist sie aber langsamer als die FX5900.
Aber speziell bei hohen Qualitätssettings wie 6xFSAA und 16xAF ist sie der FX haushoch überlegen.
Fazit
Eigentlich muss man sagen das die 9800Pro eindeutig die bessere Wahl ist. Bin mit meiner auch super zufrieden:lol: Allerdings ist die FX5900 auf keinen Fall eine schlechte Karte.
Zum Beispiel bietet nvidia den besseren DualMonitor-Betrieb. Das Argument, das nvidia die besseren und stabileren Treiber hat, zieht meiner Meinung nach nicht. Ich hatte bisher mehrere nvidia Karten (GF1 bis FX5950) und naja nur eine ATI (9800SE AIW @Pro), aber ich muss sagen das ich von den ATI-Treibern genauso überzeugt/enttäuscht bin wie von den NV-Treibern:) Es gibt halt immermal das ein oder andere kleine Prob bei frisch erscheinenden Games


Grafikkarten bis 300 Euro
Hier zeigt sich ein ähnliches Bild wie bei den Grafikkarten um 200 Euro. Es gibt eigentlich nur 2 empfehlenswerte Karten. Die ATI Radeon 9800Pro mit 256Mb und die nvidia GeForceFX5900Ultra mit 256Mb. Als Exot in dieser Klasse gilt wohl der XGI Volari Duo V8 Ultra der ab ca. 260 Euro angeboten wird, aber von der Leistung und der Bildqualität nicht überzeugen kann. War zwar eine nette Idee mal wieder eine Dual Chip Grafikkarte rauszubringen. Das ist aber kräftig in die Hose gegangen.
nvidia GeForceFX 5900 Ultra
Ab Preisen von ca. 290 Euro bekommt man den 5900 Ultra mit 256Mb. Eigentlich gibt es da nicht allzuviel zusagen. Es gilt eigentlich das gleiche wie für den 5900 nonultra. Nur kann diese Graka halt alles noch ein klein wenig besser.:) Die 256Mb bringen nur etwas in sehr hohen Auflösungen und Qualitätseinstellungen, für kommende Games kann es aber durchaus wichtig werden. Der Mehrpreis von etwa 100Euro im Vergleich zu einer 5900nonultra ist meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt, aber das muss man selbst entscheiden, ob einem ein paar Frames das Geld wert ist. Sicherlich eine hervorragende Karte.
Radeon 9800Pro 256Mb
Auch diese Karten beginnen ab ca. 290 Euro. Meist wird bei den 256Mb Versionen DDR2-Speicher verbaut. Es gilt das gleiche wie bei der FX mit 256Mb. Der Nutzen in der Praxis ist doch noch relativ gering und so muss man selbst abwägen ob man die zusätzlichen 128Mb an Grafikkartenspeicher wirklich braucht. Auch diese Karte kann sich erst in hohen Auflösungen (1600x1280) und hohen Qualitätssettings vom kleinen Bruder mit "nur" 128Mb absetzen.
Fazit
Hier wird der Abstand noch geringer, die FX5900Ultra kommt sehr nahe an die Leistung der 9800Pro heran. Mal ist die eine Karte schneller, mal die andere. Die Schwächen in der Shaderperformance gleicht die FX-Karte durch eine sehr gute Leistung unter Open-GL wieder aus. Meist liegt die Rohleistung der FX5900 Ultra leicht über der der 9800Pro. Mit hohen Qualitätssettings kann dann die 9800Pro wieder überzeugen.
Eigentlich muss man sagen, das es ziemlich egal ist, für welche der beiden man sich entscheidet. Für viele ist es eine Gewissensfrage ob ATI oder NV. Das ist im Prinzip auch ganz gut so, denn beides sind sehr gute Karten, wobei auch hier die 9800Pro 256Mb einen Tick besser sein dürfte als die FX.
Im Allgemeinen ist es aber eher zweifelhaft, 100 Euro mehr auszugeben für ein paar Frames. In der Klasse bis 200 Euro bekommt man fast die gleiche Leistung:thumb:


Grafikkarten bis 500 Euro
In der Preisklasse treten Radeon9800XT und GeForceFX5950Ultra gegeneinander an. Beide Karten bekommt man ab ca. 360-380 Euro. Die Preise gehen aber auch teilweise über 500 Euro für diverse Special-Editions wie z.B. ne wassergekühlte FX5950Ultra.
9800XT
Die 9800XT(R360) ist quasi nur eine kleine Überarbeitung der 9800Pro(R350). Der Takt wurde auf 412/365 gegenüber 380/340 bei der Pro, erhöht. Desweiteren hat man der XT einen Temperatursensor spendiert sowie die "Overdrive" genannte Übertaktungsfunktion hinzugefügt. Dabei wird der Chip in einem sehr geringen Maße unter Vollast übertaktet. (ich glaube von 412 auf atemberaubende:lol:419MHz). Der Performancegewinn gegenüber einer 9800Pro resultiert nur aus dem erhöhten Takt. Erwartungsgemäß ist dieser nicht sehr hoch und liegt im Bereich von etwa 5%.
nvidia GeForceFX5950 Ultra
Auch hier gibt es keine neuen Features gegenüber der 5900 Ultra. Erhöhter Takt gegenüber der 5900Ultra sorgen für ein Quentchen an Mehrleistung. Der Unterschied fällt hier aber etwas grösser aus, als bei den ATI-Karten. (FX5950Ultra: 475/475MHz FX5900Ultra: 450/425MHz) Gerade von der erhöhten Speicherbandbreite profitieren FX Karten doch recht deutlich.
Fazit
Auch hier sollte eher der persönliche Geschmack entscheiden. Es ist schwierig einem der beiden Chips eine klare Empfehlung auszusprechen. Beides sind sehr schnelle, wenn auch sehr teure Grafikkarten.


128Mb vs. 256Mb
Eine Frage die auch sehr oft gestellt wird. Bringen 256Mb auf einer Grafikkarte wirklich mehr Leistung für heutige und zukünftige Spiele. Die Antwort ist da ein klares JEIN.
256Mb Grafikkartenspeicher bringen bei aktuellen Games nur etwas, wenn man mit extrem hohen Auflösungen und vollen Details zockt.
Die Texturen in kommenden Games werden immer grösser, auch da könnten 256Mb sinnvoll werden...
Aber wenn es denn unbedingt 256Mb sein sollen, auf jeden fall nur in Verbindung mit absoluten High-End Beschleunigern wie 9800Pro/XT und GeForceFX5900/5950 Ultra, da nur diese in der Lage sind auch in höchsten Auflösungen noch spielbare Frameraten auf den Bildschirm zu bringen. 256Mb auf FX5200/5600/5700 sowie 9200/9600 Beschleunigern sind mehr als nutzlos. Meist sind diese sogar eine ganze Ecke langsamer wie die 128Mb Karten. Zum Beispiel werden bei den 9600Pro Karten mit 256Mb meist minderwertige Speicher verbaut, die anstatt mit 300MHz nur mit 200MHz laufen. Das macht die Karte dann leider ein ganzes Stück langsamer. Aber auch wenn sie die gleichen Taktraten wie die 128Mb Karte hat, bringen einem die 256Mb nichts, da in den Auflösungen/Qualitätssettings, in denen einem die 256Mb was bringen würden, die Karte so stark einbricht, das keine spielbaren Frameraten mehr zustande kommen. Es ist dann egal ob man auf einer R9600Pro 10fps oder 11fps hat...beides ruckelt;) Aber auch bei den HighEnd-Beschleunigern ist der Nutzen fraglich. In der Zukunft werden sicherlich Spieletitel kommen, die speicherfressend sind, aber in ein oder zwei Jahren gehören auch die heutigen High-End Karten zum alten Eisen und keiner kann vorhersagen wie lang man an einer aktuellen HighEnd Karte noch Freude hat...
256Mb sind meiner Meinung nach "noch" Luxus, den man mit ca. 100Euro Mehrpreis recht teuer erkauft. Wenn es nicht auf das Geld ankommt kann man aber ruhig zu einer 256Mb Karte greifen.
Gelegenheitsspieler kommen aber bei aktuellen Games immernoch mit einer 64Mb GeForce4Ti4200 in 1024x768 ohne optische Spielerein prima aus.

Ihr könnt natürlich gerne Kommentare und Ergänzungen abgeben, aber kein ATI vs NV Geflame. Habe versucht so neutral wie möglich zu bleiben, das sollte auch so bleiben:thumb:

Hier gibt es noch ne Übersicht mit Benchmarks von allen angesprochenen Karten



:respekt: @KakYo:thumb::thumb::thumb::ocinside:

Beiträge gesamt: 18437 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6500 Tagen | Erstellt: 17:38 am 27. März 2004
KakYo
aus FFM & Ingolstadt
offline


OC God
19 Jahre dabei !

AMD Phenom II
2900 MHz @ 2900 MHz
45°C mit 1.1 Volt


Jo Danke:)

Hab nochmal Links mit Infos zur neuen Grafikkartengeneration von NV und ATI eingefügt. Ist ja bald soweit *freu*

Beiträge gesamt: 8161 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7153 Tagen | Erstellt: 13:25 am 30. März 2004
deadalive
aus sen grün  innen hohl
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Intel Pentium III
798 MHz @ 798 MHz


:thumb:echt gute Idee :thumb:

Aber warum bringt ne 9200 keine ausreichende Spielepower?
Ich zockt damit NFSU auf höchsten Details, oder UT2K4 Demo.
Und alles flüßig. Natürlich is die Grafikquali nich deeer Hammer aber für das Geld, is die ned schlecht.

aber sonst geile Topic bzw. Sticky


Träume dein Leben, lebe deine Träume

Beiträge gesamt: 7180 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: März 2004 | Dabei seit: 6279 Tagen | Erstellt: 23:44 am 2. April 2004