» Willkommen auf Bastelecke «

ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Das glaube ich dir, besser geht immer und je mehr Möglichkeiten, desto besser kann man es optimieren :thumb:
Zumindest solange weiß, was man macht :lol:
Ich habe jetzt doch schon mal etwas optimiert, mit 90% flow und 205°C sieht es bei 20mm/s first und 30mm/s deutlich besser aus.
Den Rest mache ich hinterher mit den neuen Stepper Treibern.


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 164048 | Durchschnitt: 22 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7455 Tagen | Erstellt: 11:52 am 6. Sep. 2021
daniel
aus wien
online


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Bei 90% Flow würde ich dann schon ernsthaft nachdenken, die E-Steps vom Extruder nachzukalibrieren.
LG

Beiträge gesamt: 7431 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7388 Tagen | Erstellt: 12:04 am 6. Sep. 2021
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Ich muss hinterher nochmal ein paar Kalibrierungsdrucke machen.
Wieviel % Flow, DruckTemp, Druckplattentemp hast du denn derzeit bei 1,75mm PLA eingestellt?


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 164048 | Durchschnitt: 22 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7455 Tagen | Erstellt: 12:10 am 6. Sep. 2021
daniel
aus wien
online


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Ich fahre PLA folgendermaßen
Flow: nach dem Kalibrieren hat sich 97% bei mir als optimal herausgestellt. Für alle Layer.


First Layer:
Meistens 20mm/s (30 gehen auch, bei kleinen Teilen oder mit kleinen Löchern eher 20)
205°
Die ersten 2 oder 3 Layer ohne Lüfter
Bett 60°

folgende Layer:
200° (205° bei Geschwindigkeit über 60mm/s) bei 120mm/s dann auch schon 210°
nötige Lüftung ist sehr stark von der Bauteilgeometrie abhängig. Kleine Teile mit wenig Druckzeit pro Layer brauchen mehr Kühlung. Hier ist Erfahrung das A und O. Bei kleinen Teilen hilft es dann auch etwas langsamer zu drucken, damit das Teil auskühlen kann.
Das Bett könntest du etwas runterregeln, aber ich lass es mittlerweile immer auf 60°.

LG

Beiträge gesamt: 7431 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7388 Tagen | Erstellt: 12:28 am 6. Sep. 2021
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


OK, das Bett hatte ich sogar noch 3 Grad erhöht, da ich bei sehr kleinen Teilen doch mal das Teil abgeschoben hatte, hatte danach aber auch nochmal neu gelevelt, vielleicht war die Betttemperaturanhebung doch überflüssig ... wobei der Support immernoch nicht jedes mal am Druckbett haftet, sondern manchmal flöten geht.

Und ich hatte bei einem Offline Druck mit Filamentwechsel zum Ändern der Farbe noch Probleme den Druck fortzusetzen, da der Druck zwar wie gewollt zum Wechsel der Rolle stoppte, aber der Controller dann komplett hing und ein Resume nicht mehr möglich war ... keine Ahnung warum, vielleicht doch M600 anstatt M25 eintragen? :noidea:
Naja, das sind halt so die Startschwierigkeiten bei einem völlig anderen Drucker.


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 164048 | Durchschnitt: 22 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7455 Tagen | Erstellt: 13:15 am 6. Sep. 2021
daniel
aus wien
online


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Was ich noch erwähnen wollte....

Beim Vorheizen wärme ich immer nur das Bett vor. Beim Programmstart heizt er dann die Düse nach. Das hat den Vorteil, dass bei langem Vorheizen trotzdem fast nichts aus der Düse rausläuft und das Bett schön durchgewärmt ist, weil er nicht gleich bei Erreichen der Zieltemp (nur 1 Sensor hinten) des Bettes loslegt.

Mit Custom Firmware glaube ich, gab es eine Einschränkung bzgl. Druck fortsetzen :noidea:
Hab mich aber nie damit beschäftigt, da ich das bis dato nicht gebraucht habe und auch nicht vorhabe.

Beiträge gesamt: 7431 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7388 Tagen | Erstellt: 19:32 am 6. Sep. 2021
Jean Luc
aus WIEN
offline



OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 7
3600 MHz @ 4200 MHz


Soweit ich mich erinnere soll mit der CFW, das fortsetzen nach einem Stromausfall nicht funktionieren.

Ich verwende zum Filament-Wechsel (mit Marlin-FW), ein Cura-PlugIn

PlugIn

Modell einrichten, slicen, und in der Vorschau mit dem Schieber dann ermitteln nach welchem Layer der Drucker in die Warteposition fahren soll.
Das PlugIn dann aktivieren,Parameter einstellen (Layer nachdem gewechselt werden soll, dann irgend so ein Retract-Wert auf 5mm und einen anderen Wert auf 2mm)
G-Code auf SD-Karte und damit zum Drucker.

Während des Druckens fährt er dann in die Wechselposition.
--> Warten bis er steht und dann auf Pause drücken am Display
--> Filament wechseln.
--> nach einiger Zeit fährt der Drucker dann etwas in Z+ afair.
--> Danach auf Fortsetzen am Display drücken.


To boldly go where no ones has gone before.

Beiträge gesamt: 3326 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2001 | Dabei seit: 7281 Tagen | Erstellt: 20:47 am 6. Sep. 2021
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


Ja, so sollte es eigentlich sein und so hatte ich es mit dem Anycubic auch gemacht, allerdings mit einem anderen Pyton Script Plugin und da ist bestimmt ein falscher Code hinterlegt, der nicht mit dem Mega S kompatibel ist.
Dann werde ich es mal mit deinem verlinkten Script ausprobieren und schauen, was die als Pause im gcode eingefügt haben, danke :thumb:
@daniel die Reihenfolge ist bei Cura auch so hinterlegt, erst Heizbett und dann Hotend aufheizen :thumb:


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 164048 | Durchschnitt: 22 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7455 Tagen | Erstellt: 21:18 am 6. Sep. 2021
daniel
aus wien
online


OC God
20 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Ok :thumb: dann passts ja
Bei der Preheat Funktion im Druckermenü heizt er allerdings beides gleichzeitig auf und wenn man dann mal 20Minuten vorgeheizt hat (weil man vielleicht noch nen :coffee: getrunken hat :lol: ) dann ist die Düse komplett ausgelaufen.
Aber seit der 3D Drucker unter der Treppe am Raspi mit Octoprint hängt, passiert mir das nun auch nicht mehr.

Beiträge gesamt: 7431 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7388 Tagen | Erstellt: 22:09 am 6. Sep. 2021
ocinside
aus Krefeld
online



Administrator
20 Jahre dabei !

Intel Core i9
3600 MHz @ 5200 MHz
78°C mit 1.552 Volt


:lol:
Das manuelle Preheaten habe ich bis jetzt nur selten gebraucht ... und dann auch vergessen :lol:
Also lasse ich das lieber damit :lol:
Jetzt muss ich eigentlich nur noch das Problem mit der schlechten Supporthaftung lösen, da mir das bereits zwei Drucke versaut hat.


Hardware News lesen * Unterhalten * Smarthome und Gadgets
Übertakten, Modding und Testberichte * Fanartikel kaufen

Beiträge gesamt: 164048 | Durchschnitt: 22 Postings pro Tag
Registrierung: April 2001 | Dabei seit: 7455 Tagen | Erstellt: 8:59 am 7. Sep. 2021