» Willkommen auf Benchmark Ergebnisse «

Hitman
aus Etzersdorf
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !


Leute, welche Spiele soll ich testen? Ich werde den Testparcour nochmal komplett neu durchlaufen lassen, später dann auch im Raid-0.

Ich brauche noch ein paar Anregungen. Wie bei CB werde ich I-Tunes installieren und nach der Ladezeit gucken. OpenOffice installieren. 4,7GB Isos kopieren und hin und her schieben.

Aber bei welcher Spiele-Demo gehts auch nach Ladezeit?


Kaufempfehlung CPU-RAM-MB,Netzteile,Festplatten
Hausbau Topic - Alle Ideen sehr erwünscht!

Beiträge gesamt: 12566 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 5395 Tagen | Erstellt: 18:05 am 1. Mai 2010
k3im
aus Frechen
offline



OC God
12 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4500 MHz
63°C mit 1.158 Volt


Die Idee von kammer mit den kleinen Platten finde ich ganz gut. Habe selber hier 2  250er Spinpoint.
Wenn ich jetzt eine davon nehmen würde für diese short stroke Sache und da nur Windows drauf laufen lasse.
Welche Faustregel gibt es denn für die Aufteilung? Bei TH haben sie glaube ich als Besipiel eine 1 TB Platte mit 3 Plattern a ca 333 GB genommen. Von jedem Platter 10% macht 100GB.
Soll ich dann für die Partition 25 GB veranschlagen? Der Verlust von dem rest macht mir nix aus. Das mounten bei Bedarf würde mich also erstmal gar nicht interessieren.
Welche Tools bräuchte man denn dafür? Nur mal angenommen. :thumb:
Oder reicht es einfach nur auf HD0 eine Partition von 25 GB anzulegen, und der Rest bleibt unformatiert.
Legt das Windoof Formatierungstool dann die erste Partition automatisch auf dem äußersten Teil der Scheibe an?  (Soll doch außen sein wegen Rotationsgeschw. oder nicht :noidea: Dachte früher immer wäre innen damit der Lesekopf nen kurzen Weg hat)

Allerdings sind 25 GB für Windows und alle Programme doch ein bissel wenig. 4-6 GB kann man erstmal noch für die Auslagerungsdatei abziehen, das summiert sich.

Wichtig ist glaube ich das man erstmal weiss welche Bereich der Platte für Short Stroke genutzt werden kann bis die Performance Einbußen anfangen. Wie kriegt man das raus?

Gruß!

Beiträge gesamt: 1062 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2005 | Dabei seit: 4665 Tagen | Erstellt: 16:44 am 3. Mai 2010
Hitman
aus Etzersdorf
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !


Du hast mein Problem gefunden weswegen ich momentan hake ;)

Laut mehreren Informationen erstellt Windows die Partitionen vom Schnellsten zum Langsamsten Teil. Daher wird deine erste Partition immer auf der schnelleren Spur sein.

Wie du richtig erkannt hast, kann man das jedoch mit keinem mir bekannten Tool nachprüfen, denn HDTune kann nur eine Festplatte, nicht aber eine Partition auf Geschwindigkeit testen.

Wenn du wissen willst, welcher Bereich noch schnell ist, dann schließe die Platte als Zweitlaufwerk an und starte HDTach. Damit siehst du eine rote Kurve. Just in dem Segment indem die Leistung nur noch abwärts geht, davor ist dein Sweep Point. Nen Richtwert gibt es da nicht. Da du den Rest eh nicht nutzen willst, mach doch den Sweep Point für Windows und dann eine 5GB Partition für die Auslagerungsdatei.


Kaufempfehlung CPU-RAM-MB,Netzteile,Festplatten
Hausbau Topic - Alle Ideen sehr erwünscht!

Beiträge gesamt: 12566 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 5395 Tagen | Erstellt: 20:18 am 3. Mai 2010
k3im
aus Frechen
offline



OC God
12 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4500 MHz
63°C mit 1.158 Volt


Muss die Platte dafür denn formatiert sein oder kann ich die so wie sie ist partinioniert und alles testen.
Da ich ja zwei davon im Sys habe wäre es halt einfacher wenn ich die zweite für den Test nehmen würde. Sind ja baugleich die Dinger.
Ausserdem kann ich schlecht formatieren weil ich mein Sys immo nicht verändern kann und will :)

Beiträge gesamt: 1062 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2005 | Dabei seit: 4665 Tagen | Erstellt: 22:10 am 3. Mai 2010
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Für den Test kannst Du die laufende Platte nehmen.

Btw.: 10% halte ich für übertrieben. Die meisten Platten fangen erst zwischen 20 und 30% an, in der Datenrate abzubauen. Lediglich die Zugriffszeit geht mit zunehmender Größe konstant hoch.

P.S.: Hab gerade mal eine alte ExcelStor 40GB SATA getestet. In der Datenrate schafft sie zwar nicht die Hälfte, aber bei der Zugriffszeit macht sie meine 500er locker platt (mit HDTune gemessene 12,8ms). :lol:

(Geändert von kammerjaeger um 23:29 am Mai 3, 2010)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5442 Tagen | Erstellt: 23:12 am 3. Mai 2010
k3im
aus Frechen
offline



OC God
12 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4500 MHz
63°C mit 1.158 Volt


HDTach verweigert den Dienst unter Win 7 :( Müsste also eine Platte an einen XP Rechner hängen und nochmal probieren oder warten bis ich neu aufsetze, dann mal eben XP druff, Sweep Point rausfinden und ab dafür :)

Beiträge gesamt: 1062 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2005 | Dabei seit: 4665 Tagen | Erstellt: 22:37 am 16. Mai 2010
Hitman
aus Etzersdorf
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !


Oder einfach rechtsklick: Kompatibilitätsmodus auf XP stellen und starten...


Kaufempfehlung CPU-RAM-MB,Netzteile,Festplatten
Hausbau Topic - Alle Ideen sehr erwünscht!

Beiträge gesamt: 12566 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 5395 Tagen | Erstellt: 7:56 am 17. Mai 2010
k3im
aus Frechen
offline



OC God
12 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4500 MHz
63°C mit 1.158 Volt


Hey Ho!

Ich überlege immo mir ne SSD zu kaufen, einfach so weil ich es könnte, allerdings will ich eigentlich nicht mehr Stück für Stück mein System aufrüsten und eventuell erst beim nächsten mal (MoBo, Prozzi wechsel) in der Richtung was unternehmen.

Momentan habe ich meinen Rechner, um den es geht, und einen Rechenknecht. Zur Verfügung habe ich die schon erwähnten 2x250 GB Spinpoint, eine 500 GB und eine 1TB Platte.

Eine der beiden Spinpoints läuft immo im Knecht soll heissen falls ich mich zu dem nun folgenden entschliessen sollte muss ich 2 Rechner neu installern.

Der Plan wäre also die beiden 250GB Platten im Raid0 mit Shortstroke auf meinem Hauptrechner fürs BS laufen zu lassen. Ich denke 80GB sollten bei den beiden Platten die dann in der Summer so um die 460Gb ergeben ein gutes Ergebnis liefern.

Verbessern müsste sich doch durch diese Aktion auch die Zugriffszeit auf die Auslagerungsdatei oder nicht?

Im Knecht würde ich dann die 500GB unterbringen, eventuell auch mit Short Stroke, der ist eigentlich nur für Multiplayer, sprich zu zweit DODSource oder Strategie Spiele gegeneinanderr zocken.
Im Hauptrechner wären dann die beiden 250er plus die 1 TB Platte.

Aus Bastelgründen würde ich das natürlich schon machen. Einfach um mal wieder was zu frimeln.

Lohnt sich denn der Aufwand oder habe ich irgendwo einen Denkfehler?

Gruß!

(Geändert von k3im um 22:31 am Nov. 11, 2010)


(Geändert von k3im um 22:32 am Nov. 11, 2010)

Beiträge gesamt: 1062 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2005 | Dabei seit: 4665 Tagen | Erstellt: 22:30 am 11. Nov. 2010
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Selbst mit Short Stroke kommt eine HDD nie an die Zugriffszeit einer SSD ran! Man rückt zwar einer WD VelociRaptor ziemlich nah auf die Pelle was die Zugriffszeit angeht (die bei der Raptor bei ca. 7,0-7,5ms real liegt während man mit ShortStroke auf "normalen" Platten ca. 8-9ms erreicht), aber wird nicht annähernd an SSDs ran kommen (0,1-0,2ms).

Bei Deinem "Knecht" stellt sich die Frage, ob Ladezeiten so wichtig sind, wenn dort nur gelegentlich mal zu zweit gegeneinander gespielt wird. Dafür Geld auszugeben oder Speicherplatz zu verschenken halte ich für fragwürdig...




Zitat von k3im um 16:44 am Mai 3, 2010

Welche Faustregel gibt es denn für die Aufteilung? Bei TH haben sie glaube ich als Besipiel eine 1 TB Platte mit 3 Plattern a ca 333 GB genommen. Von jedem Platter 10% macht 100GB.
Soll ich dann für die Partition 25 GB veranschlagen? Der Verlust von dem rest macht mir nix aus.

...

Wichtig ist glaube ich das man erstmal weiss welche Bereich der Platte für Short Stroke genutzt werden kann bis die Performance Einbußen anfangen. Wie kriegt man das raus?



Wie gesagt: Lass mal HDTune laufen. Dort siehst Du sehr schön, ab wann die Kurve tendenziell abfällt. Meist liegt das bei ca. 20% der Gesamtkapazität. Der Unterschied zu 10% dürfte verschwindend gering sein, sich jedoch schnell relativieren, wenn die Kapazität von 10% nahezu erschöpft ist.



Nochmal zur SSD:
Ordentliche Vertreter mit Samsung- oder Sandforce-Controller sind mit 60-64GB für <100,- zu haben. Sollte man kein TRIM nutzen können (z.B. unter XP), empfehlen sich jedoch komplette Backups der System-SSD, die man in regelmäßigen Abständen zurück spielt, nachdem die SSD mal gelöscht wurde. So hat man nie das Problem einbrechender Performance.
Intel X25-M-SSDs sind zwar beim lesen schnell (genau wie Crucial RealSSD C300), kranken aber in der Schreibrate. Stärkere Allround-Vertreter sind da die aktuellen Sandforce SF-1200-Modelle oder Samsungs PB22-J oder 470-Serie.


(Geändert von kammerjaeger um 23:32 am Nov. 11, 2010)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5442 Tagen | Erstellt: 23:13 am 11. Nov. 2010
rage82
aus gebombt
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
3500 MHz @ 3800 MHz
53°C mit 1.05 Volt



Zitat von kammerjaeger um 23:13 am Nov. 11, 2010



Zitat von k3im um 16:44 am Mai 3, 2010

Welche Faustregel gibt es denn für die Aufteilung? Bei TH haben sie glaube ich als Besipiel eine 1 TB Platte mit 3 Plattern a ca 333 GB genommen. Von jedem Platter 10% macht 100GB.
Soll ich dann für die Partition 25 GB veranschlagen? Der Verlust von dem rest macht mir nix aus.

...

Wichtig ist glaube ich das man erstmal weiss welche Bereich der Platte für Short Stroke genutzt werden kann bis die Performance Einbußen anfangen. Wie kriegt man das raus?



Wie gesagt: Lass mal HDTune laufen. Dort siehst Du sehr schön, ab wann die Kurve tendenziell abfällt. Meist liegt das bei ca. 20% der Gesamtkapazität. Der Unterschied zu 10% dürfte verschwindend gering sein, sich jedoch schnell relativieren, wenn die Kapazität von 10% nahezu erschöpft ist.



(Geändert von kammerjaeger um 23:32 am Nov. 11, 2010)



wobei short stroke mehr bringt, wenn man die partition minimal hält, zwischen 10 und 20% liegen mehr wegstrecke als zwischen den ersten 10%, aber messtechnisch sicher mal interessant zu wissen, wieviel es tatsächlich ist.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" - Walter Röhrl

Beiträge gesamt: 17443 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6068 Tagen | Erstellt: 8:05 am 12. Nov. 2010