» Willkommen auf Internet und Netzwerk «

Gunnie
aus Hannover
offline



OC God
20 Jahre dabei !

AMD Thorton
2200 MHz @ 2315 MHz
41°C mit 1.6 Volt


Hi Folkz

Mit der Anschaffung des Hauses und dem umrüsten auf Laptop, kommt auch der TV-Empfang von woanders... DVB-S!

Folgende Aufgabenstellung müsst ihr nun für mich lösen ;-)
1. TV-Empfang via DVB-S > DVB-S-Receiver > HDD/DVD-Recorder > Beamer
2. TV-Empfang via DVB-S > (DVB-S-Receiver?) > Kabel > DVB-S-Karte im PC vom Junior
3. TV-Empfang via DVB-S > Wireless > Laptop

Brauche ich für jedes "Empfangsteil" einen DVB-S-Receiver und...
Gibt es DVB-S-Receiver mit "WLAN" oder "BT" zur drahtlosen Signalübermittlung an das Laptop?


stay cool...
Gunnie

3DM01: 17.333

Beiträge gesamt: 1271 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7444 Tagen | Erstellt: 15:48 am 11. Juni 2007
dergeert
aus owerglöcktensid
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
1900 MHz @ 2280 MHz
45°C mit 1.125 Volt


Normalerweise nutzt jedes Gerät einen eigenen Receiver bzw. die Karten im Lapto/PC sind die Receiver, werden also direkt per F-Stecker mit dem Satsignal gespeist.

Du könntest dir natürlich eine Art Server bauen, der das satsignal auch über Netztwerk verbreitet, dann hast du alle Möglichkeiten bzgl. Wireless etc, kannst evtl Hardware(Empfangsteile) dabei einsparen hast aber erstmal großen Software/Konfigurationsaufwand.

Beiträge gesamt: 4710 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 6571 Tagen | Erstellt: 14:39 am 12. Juni 2007
Ino
aus Heilbronn
offline



Real OC or Post God !
19 Jahre dabei !

Intel Core i3


und kann aber jeder auch nur den gleichen sender gucken


Ein Kaffee am morgen vertreibt alle Sorgen :)

Beiträge gesamt: 21487 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2002 | Dabei seit: 7196 Tagen | Erstellt: 17:57 am 12. Juni 2007
Gunnie
aus Hannover
offline



OC God
20 Jahre dabei !

AMD Thorton
2200 MHz @ 2315 MHz
41°C mit 1.6 Volt


Die Problemlösung für das Empfangen und Sehen unterschiedlicher Progs ist relativ einfach zu lösen. Multi-Receiver und im Zweifelsfall drei Separate!
Ein Problem sehe ich eher im drahtlosen Übertragen von Receiver zum Laptop. Ich hab zwar schon den ein oder anderen LAN-fähigen DVB-S-Receiver gefunden aber deren LAN-Fähigkeit beschränkte sich immer auf eine Kabelverbindung :noidea:
Ich will natürlich eine Lösung, die möglichst wenig Hardware benötigt.
Ich bleib natürlich auch ausserhalb des Forums am Ball und falls ich die "eierlegende Wollmilchsau" finde, mach ich euch auch schlauer!


stay cool...
Gunnie

3DM01: 17.333

Beiträge gesamt: 1271 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7444 Tagen | Erstellt: 9:25 am 13. Juni 2007
Gunnie
aus Hannover
offline



OC God
20 Jahre dabei !

AMD Thorton
2200 MHz @ 2315 MHz
41°C mit 1.6 Volt


Probleme sind gelöst ;-)

Allerdings muss ich auf Wireless-DVB-S am Laptop verzichten.
Ist technisch machbar aber der Kosten-Nutzenfaktor steht in keinem Verhältnis, da man relativ teure Hardware braucht aber erhebliche Einbußen bei der Übertragungs- und Darstellungsqualität hat.

Somit bleibt nur eine separate Sat-Steckdose im Wintergarten und Wohnzimmer um dann kabelgestützt mit dem Laptop zu schauen. Hierzu wurden mir die USB-Lösungen von TechnoTrend wärmstens an Herz gelegt.

Jetzt steht eigentlich nur noch die Entscheidung zwischen DVB-S und DVB-S2 (HDTV). Leider gibt's aber noch keinen Twin-Receiver für DVB-S2 :-/


stay cool...
Gunnie

3DM01: 17.333

Beiträge gesamt: 1271 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7444 Tagen | Erstellt: 13:11 am 13. Juni 2007