» Willkommen auf Notebook «

aQua
aus Bei kassel
offline


Basic OC
14 Jahre dabei !

Intel Pentium IV NW
2667 MHz @ 3200 MHz
53°C mit 1.665 Volt


Hallo ich habe mir folgendes NB gekauft, was is den ein Centrino 2 hab ich noch gar nix von gehöhrt bzw wie sieht es denn mim übertakten so einer CPU aus? noch wichtiger die frage was für eine P4 oder AMD Cpu is dieser gleichwerrtig?

Mein Notebook


[IMG]http://img416.imageshack.us/img416/5392/sniper43bh.gif[/IMG]

Beiträge gesamt: 132 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2005 | Dabei seit: 5186 Tagen | Erstellt: 7:19 am 14. März 2006
ErSelbst
aus Wiesbaden
offline



Moderator
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3200 MHz


Centrino II = FSB 533 = Sonoma Plattform ... ;)

ps: iihh Amilo ;)
<-- 2x Amilo und NIE WIEDER ;)

(Geändert von ErSelbst um 10:26 am März 14, 2006)


Wie poste ich richtig?

Beiträge gesamt: 104091 | Durchschnitt: 15 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6794 Tagen | Erstellt: 10:25 am 14. März 2006
SPYcorp
offline



OC God
15 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2000 MHz @ 2400 MHz
50°C mit 1.25 Volt


Also erstmal ist "Centrino" nur eine Art Zertifikat von Intel, wofür folgende Voraussetzungen erfüllt sein müßen : Pentium-M Prozessor, WLAN integriert und nen Intel Chipsatz.

Solche Marketingspielchen setzten sich dann mit Intel ViiV bzw. AMD Live (M$ Mediacenter "kompatibel) fort.

Nun zur eigendlichen Frage
[Quelle: Wikipedia]

Montara (1. Generation/Intel 855 Chipsatz)

Die erste Centrino-Generation trägt den Codename "Montara". Sie setzt sich zusammen aus einem Intel 855 Chipsatz mit 100 MHz FSB (FSB400), einem Pentium M Prozessor und Intel PRO/Wireless 2100 (IEEE 802.11b) oder PRO/Wireless 2100AB (IEEE 802.11ab) Funknetzwerkadaptern. Aufgrund ihrer hohen Energieeffizienz setzten sie in Hinblick auf Akkulaufzeit neue Maßstäbe; so läuft ein Notebook der ersten Centrino-Generation mit einem Standardakku zwischen 4-5 Stunden, ohne ans Netz zu müssen. Einzelne Modelle erreichen sogar deutlich längere Laufzeiten. Die letzten ausgelieferten Montara-Notebooks verfügten über den leistungsstärkeren Pentium M mit Dothan-Kern mit zwei MB Cache auf der zweiten Speicherebene.
[Bearbeiten]

Sonoma (2. Generation/Intel 915 Chipsatz)

Die zweite Centrino-Generation trägt den Codenamen "Sonoma". Sie setzt sich zusammen aus dem Intel 915 Express Chipsatz mit 133 MHz FSB (FSB 533), dem Pentium M-Mobilprozessor aus der Dothan-Serie und Intel PRO/Wireless 2915ABG Wireless-Adapter. Der auch als Alviso bezeichnete i915 Chipsatz unterstützt viele neue Standards wie zum Beispiel DDR2, PCI Express, Intel High Definition Audio und SATA. Die optionale integrierte Grafik kann bis 128 MB shared memory als Grafikspeicher nutzen. Der neue Chipsatz glänzt zwar mit höherer Leistung, ist aber ca. um 6.5% energiehungriger als der alte i855-Chipsatz. Zusätzlich wird durch den neuen Intel PRO/Wireless 2915ABG Wireless-Adapter neben den 802.11ab Standards auch der 802.11g Standard unterstützt.
[Bearbeiten]

Napa (3. Generation/Intel 945 Chipsatz)

Die dritte Centrino-Generation verwendet den Intel Mobile 945 Express Chipsatz und die neuen Mobilprozessoren der Core Solo und Core Duo Serie. Bis auf den höheren FSB von 166 MHz (FSB 667)), der Virtualisierungstechnik Vanderpool und dem Intel PRO/Wireless 3945ABG Funknetzwerkadapter, der zusätzlich die WPA2 (802.11i) Verschlüsselung unterstüzt, entspricht die Ausstattung der 2. Generation (Sonoma).

Beiträge gesamt: 1437 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2004 | Dabei seit: 5570 Tagen | Erstellt: 10:57 am 14. März 2006