» Willkommen auf Intel Overclocking «

ReneMarxis
aus germering
offline


OC Newbie
10 Jahre dabei !


Hallo

ich hab ein kleines Problem beim OCen.
Ich hab nen E6600 mit nem Asus P5N32-E SLI und
2048MB Corsair PC2-800 CL4 KIT TWIN2X2048-6400C4 (4-4-4-12)

Hab ein bischen angefangen zu OCen und bin zur Zeit bei ca. 2800MHz. angekommen.

Hab nen Multi von 9 eingestellt und etwa 314 FSB. Der Speicher taktet mit 850 MHz (Man kann beim P5N32-E SLI einstellen dass der Speicher unlinked getaktet wird). VCore liegt bei ca. 1.38

Läuft soweit auch alles sehr stabil (Prime95 mal alle Tests so ca ne Stunde laufen lassen).

Ich hab aber ein Problem wenn ich den Rechner Kalt-Boote, sprich wenn er zB. die ganze Nacht/Tag aus war. Dann muss ich zum Teil 4-6 mal ein/ausschalten bevor der Rechner bootet. Gestern zB. ist der Rechner sogar gestartet (ich hatte Windows-Anmeldesound) aber es kam kein Bild... Der Monitor hatte kein Signal.

Kann mir wer sagen wo ich da "schrauben" kann?
Ist es ausserdem "schlau" den Speicher "unlinked" laufen zu lassen?

Und gleich nochmal ne Frage: Wenn ich den Rechner OCe dann kann ich meinen Speicher nicht mehr mit 1T (Command per Clock) laufen lassen.
Wenn der Rechner jedoch nicht übertacktet wird, schaft der Speicher ohne Prob 1T. Mit 2T kann ich auch ohne Prob übertakten.

Was genau bedeutet den T1/T2 und wie wirkt sich die Einstellung auf die Performance aus?


Vielen Dank euch schon mal.

_rene

Beiträge gesamt: 9 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2007 | Dabei seit: 3958 Tagen | Erstellt: 15:49 am 3. Juli 2007