» Willkommen auf Intel Overclocking «

t4ker
offline


OC God
12 Jahre dabei !


is echt zu geil.....jetzt is angeblich schon en Celeron@5 Ghz schneller als en Venice@ 2,8 Ghz ....oO

Beiträge gesamt: 2483 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2006 | Dabei seit: 4446 Tagen | Erstellt: 17:37 am 7. Feb. 2007
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Wenn SuperPi das Maß der Dinge wäre, dann wäre der Celeron ja auch schnell. Aber wie die meisten hier wissen, läuft SuperPi auf taktgeilen P4/Celeron nunmal sehr gut, was aber wenig über Spiele, Packen etc. aussagt! Nur anhand von 1-2 Benches kann man nix über die CPU-Leistung sagen!  ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5689 Tagen | Erstellt: 19:07 am 7. Feb. 2007
MikeMetzler
offline



OC God
13 Jahre dabei !


naja, kommt ja immer auf das anwendungsgebiet an, nicht jeder den ganzen tag damit computerzuspielen, sondern auch videos zu bearbeiten, kompremieren, und seit weiter, nicht zu letzt auch ne sache des geschmacks.

nicht immer ist nen synthetischer benchmark schlecht, wenn man weiss auf was er wert legt.

wüsste außerdem nicht in welchen spiel oder anwendung, laut eurer aussage der geoced cedar-mill so exorbitant einbricht, wo andere cpus ähnlichen kalibers nicht selber abkacken.
das einzigste was ihr bringt sind vorwürfe ohne irgendnen nachweis.

nur es gibt nun mal auch argumente die nicht anfechtbar sind:
@mikemetzler cedar-mill:
verlustleistung ~94watt
vcore kleiner 1,3V
takt 4560MHz
fertigung 65nm

@jwxs palermo:
verlustleistung ~70watt
vcore größer als 1,5V
takt 2610
fertigung 90nm
und nen halb bzw viertel vom cedar-mill l2 cache, je nach dem was es genau für einer is...

weiss nich wo du damit mehr abräumst und wo du da mehr strom sparst, der eine hat mehr verlustleistung, der andere braucht viel mehr spannung...wenn ihr ner anderen meinung seit begründet es bitte


MSI X79A-GD45 Plus | Intel Xeon E5 2620 v2 6x2.4GHz HT | Crucial Ballistix Sport XT 16GB DDR3  | ASUS ROG Strix Radeon RX 470 4G Gaming

Beiträge gesamt: 1219 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2004 | Dabei seit: 4987 Tagen | Erstellt: 19:12 am 7. Feb. 2007
jwxs
aus Köln
offline


OC Profi
12 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 Sempron
1800 MHz @ 2610 MHz
40°C mit 1.55 Volt


Hallo,

Sag ja Glaubenskrieg. (Hätt ich mich bloss nicht eingemischt...)
Dann sei es so! Jeder glaubt was er will und bleibt konsequent bei seiner Meinung. Mich interessiert nur die Praxis, und die läuft bei mir anders. Und ich habe Vergleich. Mir ging es eigentlich auch nur darum, dass selbe-bessere Leistung halt noch mal fast 30% billiger zu haben ist. 34/52€.
Von Gaming-Performance red ich ja hier schon gar nicht mehr.Im Video De-und Encoding waren fast alle Intels schon immer besser, aber für den Zweck und professionell nimmt man eh keinen Celeron.

MfG
JWXS

Beiträge gesamt: 507 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2006 | Dabei seit: 4419 Tagen | Erstellt: 19:40 am 7. Feb. 2007
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt



Zitat von MikeMetzler um 19:12 am Feb. 7, 2007

@jwxs palermo:
verlustleistung ~70watt



Wie kommst Du darauf???
Selbst ein Manchester/Venice (A64 S.939) 3500+ mit deutlich mehr Cache verbraucht unter Vollast max. 38W, die neueren Steppings sind noch sparsamer.
Hat sich immer noch nicht rumgesprochen, daß AMD die TDP völlig anders definiert als Intel dies tut? Der effektive Verbrauch liegt bei AMD immer deutlich darunter, während er bei Intel unter Last bei den Pentium/Celeron sogar darüber liegt!  ;)

Und mit wieviel Spannung er die Verlustleistung dann erreicht ist doch völlig schnurz. Schließlich ist V x A = W. So könnte die CPU weniger Strom verbrauchen, selbst wenn sie mit 12V betrieben würde, aber dafür wenig Ampere zieht...

Schau Dir mal einen Boxed-Kühler vom Celeron D und Sempron an und häng beide mal mit 12V ans Board. Wenn Dir selbst dann nicht bewußt wird, daß der Celeron D mehr verbraucht, dann läuft was schief. :lol:
Der Intel-Kühler ist eine Turbine mit Kupferkern, der AMD-Kühler ein schlichtes Alu-Profil mit angenehmem Lüfter.



PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5689 Tagen | Erstellt: 22:21 am 7. Feb. 2007
Compjen
aus Roßlau
offline


OC God
14 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
2500 MHz @ 4000 MHz
51°C mit 1.39 Volt


kammerjäger hat selbstverständlich recht, zudem banötigte selbst mein 3000+ A64 keien 31s, 28 brauchte er für 1M (was echt nicht das Maß alle sdinge ist) bei 2,95Ghz für 1M.
son P4 Celeron ist einfach nicht das gelbe vom Ei, hatte neulich selbst einen drin....
Die Zeit der Mhz Dinosaurier ist so langsam vorbei, mal sehn wan das der letzte Begreift :lol:

(Geändert von Compjen um 22:47 am Feb. 7, 2007)


Autoradie+Waschmaschienenpumpe :)
nethands

Beiträge gesamt: 4449 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5407 Tagen | Erstellt: 22:44 am 7. Feb. 2007
nummer47
aus Magdeburg
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2400 MHz @ 2400 MHz



Zitat von jwxs um 17:20 am Feb. 7, 2007
Hallo,

@t4ker, ganz deiner Meinung. Lass sie sich doch an synthetischen Benchmarks berauschen und den Glaubenskrieg neu beleben. Ich weiss, was ich im täglichen Praxisgebrauch (dazu gehört auch ausgiebig Gamen)
davon habe. Da stinken die Celerons doch spürbar ab. Über nötigen Takt,Strom und Kühlung, um auch nur einigermassen mitzuhalten erspare ich mir jeden Kommentar.

MfG
JWXS



Es gibt auch Menschen die ihre Kiste nicht nur zum gamen vergewaltigen. Das bemerkt man aber nur wenn man auch über den Tellerrand hinnaus guckt. Das hat nix mit synthetisch zu tun, einige Anwendungen profitieren wirklich von hohem Takt. Dazu gehören viele Video-Anwendungen. Die Netburst Architektur (Gott sei dank das diese Ära vorbei ist) profitiert aber nunmal von L2 Cache ab 512kb und hohem Takt. Der Cedar Mill bietet beides. Das davon so einige durchgeknallte hwluxxer nix merken weil sie geil auf gamen sind dürfte klar sein. Das ist auch nicht die Paradedisziplin des Celerons. Dennoch kann man ihn da nicht "langsam" nennen. Denn spürbar ist der Unterschied nicht, allenfalls messbar. Und wer sich daran hochzieht ist mal sowas von kleinkariert. Dagegen merkt man beim encoden schon obs nun 2h oder 2,5h dauert. Ich glaube ihr habt noch nie vor so einer Kiste gesessen, also spart euch euer unqualifiziertes und faktisch falsches Urteil. Und immer diese Pro-AMD sch****e kotzt sowieso an. Freut euch doch lieber das ihr so tolle Prozessoren habt. Ich hatte diese (A64 3000+ und 3500+) auch, aber ich besitze sowas wie objektivität. Der Athlon wird nicht besser indem man das Intel Derivat runtermacht. :blubb:


jetz woll'n wa ma studiern, wa?

Beiträge gesamt: 4023 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 5352 Tagen | Erstellt: 23:43 am 7. Feb. 2007
MikeMetzler
offline



OC God
13 Jahre dabei !


endlich, @nummer47 du sagst es und sprichst mir aus dem herzen :thumb:

und die watt-angaben hab ich mir auch nicht aus dem arsch gezogen, sonden von:
PC Erfahrung


MSI X79A-GD45 Plus | Intel Xeon E5 2620 v2 6x2.4GHz HT | Crucial Ballistix Sport XT 16GB DDR3  | ASUS ROG Strix Radeon RX 470 4G Gaming

Beiträge gesamt: 1219 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2004 | Dabei seit: 4987 Tagen | Erstellt: 0:13 am 8. Feb. 2007
Compjen
aus Roßlau
offline


OC God
14 Jahre dabei !

Intel Pentium Dual Core
2500 MHz @ 4000 MHz
51°C mit 1.39 Volt


lol, na ist ja auch egal, ich hab beides hier und hatte wie ich es geschrieben hab auch schon nen celi mal 1 tag drin. wer wirklich encoden udn co wien weltmeister will der kauft sich eh weder A 64 noch Celeron, schon gar nicht al ssingel Core. ;)

Der Celeron ist einfach ne Hitzesau mit extreem kleiner pro takt leistung, udn billig ist er auch nicht grade. Seh nicht was die CPU vorteilhaftes haben soll. Aber mein Gott, man geht nich glei sterben wen man son Teil drin hat oder so :lol:

ich bleib bei, wenig €--->A64
viel €--->C2D

dei beiden rocken einfach fürs geld, ersteren bekommt man nachgeworfen@ebay und co, letzterer ist einfach pervers schnell (ich weiß nen C2D kan man nicht mit nem Celi vergleichen....ist halt ne nadere preisklasse, aber die leistung fällt da auch dementsprechend aus ;) )
:ocinside:

@MikeMetzler
die Wattangaben sin trotzdem nonsens, wei schon gesagt wurde brät der AMD extreem weniger weck, seis unter vollast oder erst recht im idel. leicht mit nem Verbrauchsmesser nach zu vollziehn, gegen nen A64 kommt man kaum an was Verhältniss verbrauch zu Leistung anbelangt mit vergleichbaren Mitteln.

(Geändert von Compjen um 0:17 am Feb. 8, 2007)


Autoradie+Waschmaschienenpumpe :)
nethands

Beiträge gesamt: 4449 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Okt. 2003 | Dabei seit: 5407 Tagen | Erstellt: 0:14 am 8. Feb. 2007
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt



Zitat von nummer47 um 23:43 am Feb. 7, 2007

Es gibt auch Menschen die ihre Kiste nicht nur zum gamen vergewaltigen. Das bemerkt man aber nur wenn man auch über den Tellerrand hinnaus guckt. Das hat nix mit synthetisch zu tun, einige Anwendungen profitieren wirklich von hohem Takt. Dazu gehören viele Video-Anwendungen. Die Netburst Architektur (Gott sei dank das diese Ära vorbei ist) profitiert aber nunmal von L2 Cache ab 512kb und hohem Takt. Der Cedar Mill bietet beides. Das davon so einige durchgeknallte hwluxxer nix merken weil sie geil auf gamen sind dürfte klar sein. Das ist auch nicht die Paradedisziplin des Celerons.



Sorry, aber das stimmt so nicht!
Der Celeron D ist nicht nur bei Games langsamer, sondern auch in fast allen anderen Disziplinen.
Leider gibt es zum Celeron D Cedar Mill kaum Benches, aber daß ihn auch der größere Cache nicht rettet, sieht man an anderen Vergleichen. Wenn man z.B. einen A64 X2 3800+ gegen einen 50% höher getakteten D930 mit fetten 2x2MB L2-Cache stellt, so zieht der Intel selbst in den ehemaligen Intel-Paradedisziplinen den Kürzeren ( Video-Bench bei THG).
Nun kannst Du Dir ja selbst ausrechnen, daß dann ein Sempron mit der Hälfte des A64-Caches einen Celeron D mit einem Viertel des D930-Caches auch dann noch hinter sich läßt, wenn auch der Celeron um 50% höher getaktet ist. Insbesondere wo der Cache bei der A64-Architektur nicht so wichtig ist wie bei Netburst.... ;)
Selbst der Vergleich des uralten Sempron 3300+ mit nur 128kb L2-Cache, 2GHz und SingleChannel gegen einen P4 520/530/630 (siehe gleicher Link) geht bei div. Video-Anwendungen zugunsten des Sempron aus. ;)

Natürlich war der Cedar Mill der richtige Schritt weg von der absoluten Celeron-Gurken-CPU und ist deutlich schneller als der Vorgänger mit kleinerem Cache. Aber eine Empfehlung war er trotzdem nie und wird er auch nie sein, da er eben selbst mit 50% mehr Takt einem Sempron64 unterliegt, dafür aber das 2-3fache an Strom frisst.
Wer eine kleine, preiswerte CPU will, der fährt mit dem leiser zu kühlenden und stromsparenderen Sempron einfach besser. Wobei Preise von 85,- für einen X2 3800+ EE selbst den letzten Sparfuchs ins Grübeln kommen lassen, ob man nicht doch 50,- mehr ausgibt. Das Geld würde man beim Celeron D in Kühlung, Board, Speicher und Netzteil stecken müssen, um auch nur halbwegs Leistung zu erzielen...  ;)

(Geändert von kammerjaeger um 1:27 am Feb. 8, 2007)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 5 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5689 Tagen | Erstellt: 1:25 am 8. Feb. 2007