» Willkommen auf Intel Overclocking «

Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
18 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Was ist jetzt aus dem Celeron vom Topicersteller geworden?

Speed, Vcore und Temps würden mich echt mal interessieren.


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 6749 Tagen | Erstellt: 13:28 am 11. Mai 2005
mind moving molecule
offline



Basic OC
15 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
1866 MHz @ 3010 MHz
46°C mit 1.400 Volt


oc guide - version 1.3

1. PCI/AGP
wenn dein bios die möglichkeit bietet den pci/agp takt auf 33/66mhz fest einzustellen solltest du das machen. sonnst kanns sein, das dein usb oder ide-kontroller oder andere komponenten nach 3-5% overclocking aussteigen und dein versuch hier schon beendet ist.

2. Kühlung
basic overclocking = sehr guter luftkühler
advanced overclocking = wasserkühlung
extreme overclocking = vapochill oder machII
overclocking maniac = flüssiger stickstoff
von dem letzten ist natürlich abzuraten wenn du dein pc länger auf den höheren takt betreiben willst. das ständige stickstoffnachfüllen kann auf dauer lästig sein ;) ausserdem isses verdammt teuer, eben nur für kurzzeitige rekorde nützlich.
die cpu sollte nicht dauerhaft über 60°C laufen.

3. langsames herantasten und maximalwerte
NIEMALS wird dir jemand sagen können wieweit du eine bestimmte cpu übertakten kannst und wielange dein prozessor bei einer bestimmten mhz hält. natürlich gibt es bestimmte steppings die besser gehen, da hilf nur informieren.
wenn du dich an den maximalwert herantasten willst, solltest du den takt immer nur in 3% schritten erhöhen. anschliessend im windows mit prime95 1-2 stunden laufen lassen (bei ht systemen mehrmals ausführen). die cpu temperatur kannst du mit speedfan überwachen. läuft das system dann immernoch stabil zurück ins bios und weiter anheben. wenn du bei ca. 10% angekommen bist, wirst du warscheinlich die cpu-volt ebenfalls anheben müssen damit du weiterkommst, allerdings würd ich da nicht mehr als 5% bzw bei wakü 10% und vapochill 13%-15% anheben. wenn du dir aber mehr zutraust gilt, je mehr volt desto eher cpu=tot egal wie kalt die cpu ist. achja es kann auch sein das dein ram wegen den höheren takt irgendwann aussteigt. dann musst du entweder nen ramteiler im bios einstellen oder die timings anheben oder die spannung für den arbeitsspeicher um 10% anheben. ich würd aber die spannung für den arbeitsspeicher nicht mehr wie 15-20% anheben.


(Geändert von mind moving molecule um 14:17 am Mai 11, 2005)


Hell is round the corner

Beiträge gesamt: 249 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 5581 Tagen | Erstellt: 14:14 am 11. Mai 2005
KILLERBORG
offline


OC Newbie
14 Jahre dabei !


Hi,

habe ich schon alles gemacht.

Nehme an das der Celeron D325 D0 am Limit des Machbaren ist.

PCI/AGP auf 33,33/66,66 fixiert dies VCore erhöht aber bei mehr als 143 ist Schluss, egal was ich mache.

Bei 150 stürzt der Rechner schon beim BIOS ab, kein weiter kommen.

Beiträge gesamt: 7 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2005 | Dabei seit: 5322 Tagen | Erstellt: 15:54 am 11. Mai 2005
eaking
offline



Enhanced OC
15 Jahre dabei !

AMD T-Bred
2000 MHz @ 2200 MHz
52°C mit 1.81 Volt


hmmm ja geakuft hatte ihn ;)
Bloß der Typ hat dann gesagt er wäre kaputt und hat ihn einen anderen für mehr verkauft :blubb:


ocinside rulez !
"Tja, gute Fee ... Wunsch ist Wunsch, also bück Dich!"

Beiträge gesamt: 267 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 5822 Tagen | Erstellt: 12:20 am 12. Mai 2005