» Willkommen auf Intel Overclocking «

Paranoia
aus Heidelberg
offline


OC Newbie
16 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1833 MHz @ 2450 MHz
44°C mit 1.85 Volt


lol

Kann ihn denn nich endlich mal jemand anrufen :lol: :lolaway:  :lol: ???


Beiträge gesamt: 45 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5917 Tagen | Erstellt: 23:54 am 3. Nov. 2003
xerox
aus stuttgart
offline


Basic OC
16 Jahre dabei !

Intel Pentium D Dual Core
2800 MHz @ 4400 MHz
44°C mit 1.48 Volt


das wäre echt Wahnsinn:thumb::godlike::lol:

Beiträge gesamt: 226 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2003 | Dabei seit: 5880 Tagen | Erstellt: 11:48 am 4. Nov. 2003
DerJoe
offline



Basic OC
16 Jahre dabei !


@xerox: du schreibst selber, dass du absolut keine Ahnung vom OCen hast. Wäre es da nicht sinnvoller, die Finger davon zu lassen? Ich meine, die Hardware hat immerhin auch bissel was gekostet oda? Und wenn man keine Ahnung hat, kann man da schnell was kaputt machen.

Und wenn dich das Thema OC nun eben doch so sehr interessiert, dann wäre es doch das Mindeste, hier im Forum zunächst mal ein bissel zu suchen und sich Infos anzulesen? Denn ich bin mir sicher, dass deine Fragen auch so beantwortet werden können, ist schließlich alles schonmal da gewesen. Und ein Blick ins Mainboard-Handbuch schadet auch nicht :thumb:

Nix für ungut... :ocinside:

Gruß
DerJoe ;)

Beiträge gesamt: 204 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2003 | Dabei seit: 5965 Tagen | Erstellt: 13:04 am 4. Nov. 2003
wasi
offline



OC God
17 Jahre dabei !



Zitat von xerox am 11:48 am Nov. 4, 2003
das wäre echt Wahnsinn:thumb::godlike::lol:



hast du das was ich geschrieben habe ausprobiert oder bist du zu sehr damit beschäftigt nutzlose beiträge3 zu posten?!
also, was is?


Wenn die geistige Sonne tief steht, werfen selbst Zwerge riesige Schatten!

Beiträge gesamt: 1445 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2002 | Dabei seit: 6313 Tagen | Erstellt: 15:26 am 4. Nov. 2003
xerox
aus stuttgart
offline


Basic OC
16 Jahre dabei !

Intel Pentium D Dual Core
2800 MHz @ 4400 MHz
44°C mit 1.48 Volt


hi klar habe ich im handbuch nachgeschaut aber nichts gefunden! und klar habe ich das forum durchsucht und gerade wiel ich anfänger bin dachte ich bin hier richtig etwas zu lernen oder wusstet ihr alles von anfang an? ich habe halt niemanden den ich was fragen könnte deshalb bin ich hier ,.aber vileicht binn ich im falschen forum wo nur vollprofies anderen v p helfen! das meine ich nicht zickig!ich habe erst seit 5 mon. einen comp. und hatte etwar 3 mon extreme probs mit einem hacker der mir echt die laune verdorben hat (habe ich zum glück gemeistert) tja es fällt halt kein meister von himmel:lol:

Beiträge gesamt: 226 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2003 | Dabei seit: 5880 Tagen | Erstellt: 13:13 am 5. Nov. 2003
DerJoe
offline



Basic OC
16 Jahre dabei !


Hallo!

Nein, ich denke dass die allerwenigsten von Anfang an alles wussten. Und ich bezweifle auch, dass hier ausschließlich Profis geholfen wird.
Nur dachte ich eben auch, dass ein wenig Eigeninitiative nicht zuviel verlangt sei. Aber egal.

Ich versuche jetz mal dir bissel zu erklären: das mit AGP/PCI auf 66 bzw 33 MHz zu fixen, also festzusetzen hat folgenden Grund: wenn du übertaktest, und AGP/PCI-Bus nicht gefixt hast, dann werden ab bestimmten Taktfrequenzen sowohl der AGP- als auch der PCI-Bus automatisch mit übertaktet, und das bedeutet, dass auch daran angeschlossene Komponenten wie Grafikkarten und PCI-Karten übertaktet würden (bezogen auf den Bus-Speed), und das können diese Komponenten häufig nich ab, und man würde dann Hardwareschäden riskieren. Also sollte man bevor man beginnt zu OCen, AGP/PCI "fixen", und wie das geht, hatte Wasi ja bereits auf Seite 2 dieses Threads beschrieben. Hast du das bereits gemacht?

Dann kannst du mit dem Übertakten eigentlich auch schon anfangen: im Bios unter Advanced - JumperFree Configuration musst du AI Overclock Tuner von Standard auf Manual ändern. Dann werden weitere Optionen sichtbar.
--> AGP/PCI Frequency von Auto auf 66/33 ändern
--> DRAM Frequency von Auto auf 400 ändern (das entspicht einem Verhältnis von 1:1 FSB-Takt zu RAM-Takt)
--> Performance Mode auf Auto oder Standard stellen
--> dann schließlich anfangen, den FSB langsam anzuheben, empfohlen wird immer in 5MHz-Schritten vorzugehen, also "CPU External Frequency" von 200 anheben auf bspw 205. Kannst aber eigentlich schonmal bei mindestens 217 FSB beginnen mit OC, denn du hast ja DDR433-RAM, und das sind ja dann ~217MHz, soviel sollte daher mindestens möglich sein, und das entspräche dann bei deiner 3.0GHz-CPU bereits einem Realtakt von 3255 (=15 x 217).

Dann gehst du raus aus dem BIOS (Änderungen speichern), und versuchst neu zu starten.

Wenn Windows problemlos gestartet hat, ist das zwar schon erfreulich, aber noch kein Zeichen dafür, dass alles stabil läuft. Also Prime laufen lassen, um die CPU zu "stressen", und somit die Stabilität zu testen, Memtest um zu schauen, ob der RAM fehlerfrei arbeitet, und immer die Temps im Auge behalten (z.B. mit ASUS PC Probe oder MBM). Wenn alles gut ist, gehst du wieder ins BIOS, und erhöhst den FSB um weitere 5 MHz - usw usw.

Wenn du irgendwann nich höher kommst mit der Taktung, aber die Temps zuletzt noch okay waren, dann is wahrscheinlich bzgl CPU noch weiterer OC-Spielraum vorhanden, aber der RAM am Ende. Dann solltest du im BIOS zunächst unter Advanced - Chipset folgende Einstellungen vornehmen:
--> Configure DRAM Timing by SPD von Enabled auf Disabled ändern, dann werden weitere Optionen sichtbar.
--> bei den einzelnen Timings höchstmögliche Werte einsetzen.
--> Performance Acceleration Mode ggf von Enabled auf Auto ändern

Dann wieder testen, wenn dann alles stabil läuft, FSB langsam weiter erhöhen. Wenn das alles nichts hilft, musst du im BIOS bei Advanced - JumperFree Configuration DRAM Frequency von 400 auf 333 ändern, dann wird der RAM nur 80% (4/5) so schnell angesprochen wie der FSB. Dann weitertesten. Wenn auch dann irgendwann nix mehr geht, kannst du diesen Wert nochmals verringern, auf 266 (bedeutet RAM wird nur mit 66% (2/3)des FSB-Takts angesprochen). Viel Erfolg...

Ach, und ganz wichtig: du solltest unbedingt auf eine gute CPU- und Gehäusekühlung achten, und immer die Temps im Auge behalten.

Gruß
DerJoe ;)

Beiträge gesamt: 204 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2003 | Dabei seit: 5965 Tagen | Erstellt: 15:27 am 5. Nov. 2003
xerox
aus stuttgart
offline


Basic OC
16 Jahre dabei !

Intel Pentium D Dual Core
2800 MHz @ 4400 MHz
44°C mit 1.48 Volt


:godlike: hi na das war doch mal was:thumb: nur wo bekomme ich  prime und ram test tool her:noidea: ober geiles fettes dankeschön:godlike::godlike::godlike::godlike::godlike::godlike::godlike::godlike: XEROX

Beiträge gesamt: 226 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2003 | Dabei seit: 5880 Tagen | Erstellt: 18:30 am 6. Nov. 2003
DerJoe
offline



Basic OC
16 Jahre dabei !


Also was eine Suchmaschine ist und wie man die bedient, das weißt du aber schon, oder???
Dazu kommt noch, dass es hier links im Menü dieser Website einen Button gibt, auf dem steht "Links & Downloads", versuch's doch da zuerst mal mit :lol:

Zum OCen is mir noch was eingefallen: habe ganz vergessen zu erwähnen, dass es da natürlich auch noch die Möglichkeit gibt, die Vcore zu erhöhen, also der CPU mehr Spannung zu geben. Aber du kannst es ja zunächst mal mit Standard-VCore (also 1.525V) versuchen. Und da du eine 3.0 CPU hast, und wahrscheinlich "nur" einen Standard-CPU-Lüfter, wirst du soooooo viel Takt wohl nur schwer (bei erträglichen Temperaturen) erzielen können, 3600 bis 3750 MHz sind wahrscheinlich das Maximum für Luftkühlung, und dann wohl auch nur mit einem wirklich guten Kühler.

Gruß
DerJoe ;)

(Geändert von DerJoe um 18:42 am Nov. 6, 2003)

Beiträge gesamt: 204 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2003 | Dabei seit: 5965 Tagen | Erstellt: 18:38 am 6. Nov. 2003