» Willkommen auf Intel Overclocking «

Edgar Friendly
aus Im Ländle
offline



Enhanced OC
18 Jahre dabei !

Intel Pentium III
1400 MHz @ 1680 MHz
38°C mit 1.50 Volt


auch ne gute idee...
aber wie schon weiter oben von huni gepostet sollte es eigentlich funktionieren... ich würde es halt nur mal gerne selbst probieren...


Intel Tualatin PIII-S 1.4 @ TUSL2-C rocks *g*
visit: http://www.tualatinmod.de.vu

Beiträge gesamt: 290 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2001 | Dabei seit: 6586 Tagen | Erstellt: 13:50 am 2. April 2002
Sorgenfred
aus Altenburg/Thüringen
offline



Basic OC
17 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2666 MHz @ 2666 MHz mit 1.1 Volt


äähhmmm - sorry, hab ich nich' gelesen..


Was mich nicht umbringt - lässt mich am Leben.

Beiträge gesamt: 210 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2002 | Dabei seit: 6538 Tagen | Erstellt: 22:19 am 2. April 2002
BUG
aus Trossingen
offline


OC God
18 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
1800 MHz @ 3200 MHz
75°C mit 1.45 Volt


...so, zurück zum Thema. ;)

...mein Celi 1000 Tualatin ist heute gekommen. *freu*

Ich habe nun 3 Slotkets vor mir liegen, ein "Noname", ein "MSI 6905" Ver:1.1 und ein "Soltek SL-02A++". Bei allen drein ist dieser "TVC16222" Chip nicht vorhanden. :( ...nur das Soltek Slotket hat ähnliche Chips drauf z.B. "LVC07A". Das Noname und das MSI sehen ziemlich leer aus, da sind eigentlich nur SMD Wiederstände & ein paar Lkos drauf. Besteht die Möglichkeit das es auch auf einem meiner Slotkets funzt? Vieleicht hat ja der ein oder andere was drüber gelesen.

...kann oder könnte ich die Pins "AN3, AK4 und AJ3" auch im Slotket Sockel entfernen oder muß der Mod aus irgendwelchen gründen an der CPU gemacht werden?

btw.:
...ich habe auch noch nen Sockel 370 MoBo von PC-Chips, ob der Mod da auch funzt? ;)



http://www.pcchips.com.tw/M756LMRT+.html

...das hat den SIS630 Chipsatz. *g*

cu
BUG

(Geändert von BUG um 23:06 am April 3, 2002)


Intel E4300 @ 3200MHz | Abit FP-IN9 SLI | ATI HD3850 256MB
Notebook | Zepto 6214W | C2D 2.0GHz | Geforce 7600go 512MB

Beiträge gesamt: 5725 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6708 Tagen | Erstellt: 23:02 am 3. April 2002
Sorgenfred
aus Altenburg/Thüringen
offline



Basic OC
17 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2666 MHz @ 2666 MHz mit 1.1 Volt


Also ich denke, wenns Sockel370 ist, dann wird das auch funzen.. S370 is und bleibt S370. Weis nur nicht ob der SiS-Chipsatz dann auch den Tualatin erkennt.. probieren würd ich sagen.. ich würds jedenfalls tun. :thumb:

Mit "Slotkets" kenn ich mich net aus.. noch nie gesehen sowas.. *gg*


Was mich nicht umbringt - lässt mich am Leben.

Beiträge gesamt: 210 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2002 | Dabei seit: 6538 Tagen | Erstellt: 1:01 am 4. April 2002
BUG
aus Trossingen
offline


OC God
18 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
1800 MHz @ 3200 MHz
75°C mit 1.45 Volt


So, mein Tualatin is reif für die Tonne, ich habe versucht mit einer ganz kleinen Schere die Pins abzuschneiden. Hat wunderbar geklappt bis ich zu Pin AK4 gekommen bin, ausgerechnet dieser Bricht so ab, dass das komplette Bein fehlt. :hell:

...mit nem Lötkolben lassen sich die Beinchen viel einfacher entfernen/lösen habe ich im nachhinen festgestellt. Aber diese Erkenntiss nützt mir ja nun nix mehr. :grr: 100,-Euro zum Fenster rausgeworfen. ...so ich geh nun ins Bett, mir reichts  & ich habe irgendwie seit ein paar Minuten schlecht Laune.

cu
BUG


Intel E4300 @ 3200MHz | Abit FP-IN9 SLI | ATI HD3850 256MB
Notebook | Zepto 6214W | C2D 2.0GHz | Geforce 7600go 512MB

Beiträge gesamt: 5725 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 6708 Tagen | Erstellt: 1:55 am 5. April 2002
Crazy Bon
aus Karlsruhe
offline



OC Newbie
17 Jahre dabei !

Intel Celeron II
1200 MHz @ 1512 MHz
0°C mit 1.60 Volt


Hi, das ist mein erster Post in diesem Forum.
Ich bin vorgestern durch´nen Zufall auf den Tualatin-Mod gestossen, dabei hatte ich völlig die Hoffnung verloren, dass es noch eine andere Lösung geben wird ausser dem sauteuren Powerleap-Slotket.
Mit der geriet OCinside bei mir in die Vergessenheit und habe ich beim durchstöberen euch und auch diesen Thread gefunden (obwohl ich früher regelmäßig auf ocinside besucht habe).
Beflügelt von der Faszination und Studium des Mods kaufte ich mir gestern einen Tualatin-Celeron 1.2GHz.
Ich beschloss nur eine einzige Sache vom ganzen Mod zu  machen, ich isoliere nur die 3 Pins und nicht mehr. Das ist nähmlich das Ausschlaggebende an der ganzen Sache.
So schritt ich voran zur Tat, öffnete den die Sockelfassung bom Slotket und entfernte die "Fingerchen" an der passenden Stelle, setze den neuen Celeron drauf und startete.
Und was geschah? Es funktionierte, allerdings zeigte das Bios mir nur 800Mhz anstatt 1.2GHz an, die FSB lief nähmlich nur mit 66MHz.
Die Umstellung auf 100MHz FSB hielt nur einen Reboot an, dann ging es wieder auf 66MHz runter, ebenso das gleiche mit der V-Core. Das behaarte auf 1.5Volt, auch wenn ich auf dem Slotket die gewollte Spannung jumperte.
Kein Grund zur Panik, aber löten wollte ich auch nicht unbedingt.
Also jumperte ich alle Default und Autoerkennungs-Einstellungen weg und schon war die Sache gegessen.
Nun konnte ich völlig frei im Bios die FSB und V-Core auswählen und die Einstellungen wurden nun auch beim reboot behalten.
Momentan lasse ich den Celeron 1.2GHz mit 133MHz FSB laufen, allerdings gibt es eine Abweichung und zeigt 34MHz zu wenig an. Diesen hohen FSB-Takt kann ich problemlos betreiben da sich der PCI-Teiler auf 4 umschaltet und so der PCI-Bus keinen Stress macht.
Der Prozessortakt liegt nun bei 1562MHz anstatt 1596MHz und das ist auch verkraftbar, vielleicht gibt es schon ohne meines Wissens ein neues Bios der das beheben könnte. Ich kümmere mich mal später darum.

Die Sache ist schon erstaunlich, ich musste nicht wie einige/viele 2 Pins an der CPU verbinden und/oder Pins für die V-Core zusammen löten.
Ich hatte einen sehr einfachen Weg zu meinem Tualatin-Celeron, quasi mit einem Fingerschnipp war der schon lauffähig.

Das ist meine verwendete Hardware, Mainboard: Abit BH6 Rev 1.1, Slotket: MSI MS-6905 Rev 2.0 (Master)

Also damit ging die Sache sehr sehr einfach, falls ihr extra für einen Tualatin-Celeron (vielleicht kauft ja auch einer´nen T-P3) einen Rechner zusammen stellen wollt, dann empfehle ich meine Hardware wenn die Abweichung beim Takt einem auch nicht besonderst stört. Achtet bitte auf die richtige Revision wegen dem 4-Teiler bei 133MHz FSB und TVC16222-Chip auf dem Slotket.

(Geändert von Crazy Bon um 2:06 am April 5, 2002)


(Geändert von Crazy Bon um 2:21 am April 5, 2002)


Das Leben ist ein sch****spiel, aber die Grafik ist toll!

Beiträge gesamt: 23 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6458 Tagen | Erstellt: 2:05 am 5. April 2002
Crazy Bon
aus Karlsruhe
offline



OC Newbie
17 Jahre dabei !

Intel Celeron II
1200 MHz @ 1512 MHz
0°C mit 1.60 Volt


Sorry für den Doppelpost, falls einer was dagegen hat. ;)
@BUG
Dein Celeron ist nicht hinüber nur weil das AK4-Pin komplett fehlt.
Den muss man ja eh isolieren und man muss auch nicht unbedingt den mit AK26 verbinden.
Ich hatte das nicht nötig gehabt und kann dennoch den Prozzi völlig problemlos betreiben bis zu 133MHz. Mehr ging nicht, möglichweise auch nur weil ich zum plan und eben schleifen den Kühler vom 440BX-Chipsatz abgenommen habe. ;)
Aus einen deinen vorherigen Posts glaube ich herausgelsen zu haben, dass du auch ein Abit BH6-Board hast.
Kopf hoch, selbst dann noch könntest du ein Drähtchen auf das Lötauge vom AK4 verlöten.


Das Leben ist ein sch****spiel, aber die Grafik ist toll!

Beiträge gesamt: 23 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6458 Tagen | Erstellt: 2:16 am 5. April 2002
Sorgenfred
aus Altenburg/Thüringen
offline



Basic OC
17 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2666 MHz @ 2666 MHz mit 1.1 Volt


@ Crazy Bon: Du Glücksmensch.. ich versuche schon ewig meinen mit 133FSB zum laufen zu bekommen.. 123 macht er ja.. aber selbst mit 1,7V klappts net.. vielleicht noch höher?

@ BUG: da kann ich Crazy nur zustimmen.. der läuft auch ohne AK4-26 Verbindung.. zwar mit höherer Spannung aber wegschmoren wird er dir nicht.

bei mir musste sie sein, da mein andächtiges VIA-Board damit wohl Probs hatte.. nu nich mehr! :jump:

(Geändert von Sorgenfred um 3:52 am April 5, 2002)


Was mich nicht umbringt - lässt mich am Leben.

Beiträge gesamt: 210 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2002 | Dabei seit: 6538 Tagen | Erstellt: 3:45 am 5. April 2002
Crazy Bon
aus Karlsruhe
offline



OC Newbie
17 Jahre dabei !

Intel Celeron II
1200 MHz @ 1512 MHz
0°C mit 1.60 Volt


Also ich habe bemerkt, dass bei 133MHz FSB doch einige male Probleme aufgetaucht sind unter Windows. Ich könnte zwar die V-Core höher als 1.65V einstellen, aber ich denke die AK4-AK26 Verbindung ist die beste Lösung.
Als ich gestern in einem Elektroshop war, konnte ich ein Stück von einem sehr dünnen Kabel ergattern, das fast so dünn und biegsam wie ein Faden ist. Das ist kein blanker Draht, sondern es voll ummantelt.
Die einzelnen Litzen sind im 1/100mm Bereich, ich kann das gut abwägen da ich gelernter Industriemechaniker (IMGF) bin. ;)
Hab´nen guten Fang gemcht beim Kabel, obwohl ich vorhatte einen blanken zu nehmen und diesen mit Nagellack zu isolieren.

(Geändert von Crazy Bon um 6:24 am April 5, 2002)


(Geändert von Crazy Bon um 14:54 am April 5, 2002)


Das Leben ist ein sch****spiel, aber die Grafik ist toll!

Beiträge gesamt: 23 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6458 Tagen | Erstellt: 6:16 am 5. April 2002
Crazy Bon
aus Karlsruhe
offline



OC Newbie
17 Jahre dabei !

Intel Celeron II
1200 MHz @ 1512 MHz
0°C mit 1.60 Volt


Ich habe ein Stück vom Kabeln genommen, beide Enden von der Isolation befreit und nahm eine Nadel als Hilfsmittel.
Ich knickte den blanken Draht an der Nadel um, drückte das Ende am übrigen Kabel fest und drehte die Nadel. Somit verzwirbelte ich das Drahtende und es enstand eine Öhse. Die Öhsen konnte ich einfach über die Pins überziehen ohne befürchten zu müssen, dass es mit der Zeit wieder öffnen könnte.
Schön klein, sauber jedoch etwas fummelig, dann überzog ich den Rest vom blanken verzwirbelten Draht mit Sekundenkleber zu Isolation.
Auch auf der CPU habe ich den Kabel angeklebt, besser und haltbarer als mit einem Stück Tesafilm. Durch die Kapillarwirkung zog sich der Sekundenkleber am Kabel entlang, nun ist es fast an der ganzen Länge festgeklebt.
Also baute ich den Celeron und bootete erfolgreich, allerdings hat sich keine Besserung eingestellt bei 133MHz FSB.
Ab und zu gibt es imernoch Probleme, eigentlich bin ich genau so weit wie vorher. :( Oder ist der Celeron 1.2GHz mit 133MHz FSB schon am Ende?
Glaubt ihr dass es nichts bewirkt hat oder keinen richtigen Kontakt hat (obwohl ich das ausschliesse)?
Dennoch hatte ich es noch vorgehabt die Öhsen sicherheitshalber am Pin anzulöten. Neben dass das Vorhaben ziemlich schwierig wegen der Platzknappheit sein dürfte, frage ich mich auch ob sich ein Pin ablösen könnte durch die Hitze des Lötkolbens.
Ich habe gelesen die Pins an der CPU wären nur angelötet und so relativ leicht lösbar.
wer weiss mehr davon oder hat mal am Pin gelötet?

(Geändert von Crazy Bon um 16:01 am April 5, 2002)


Das Leben ist ein sch****spiel, aber die Grafik ist toll!

Beiträge gesamt: 23 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6458 Tagen | Erstellt: 16:00 am 5. April 2002