» Willkommen auf Elektronik «

tjh
aus Unter Oberndorf/at
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD FX
4000 MHz @ 5117 MHz
52°C mit 1.560 Volt


joa, hab in mein auto nun nen stellmotor eingebaut, der die heckklappe öffnet!

wenn ich den taster getätige geht die heckklappe  bis in die sicherungsstellung, und bleibt hängen, desswegen brauch ich ne schaltunf wo der magnet im stellmotor für ca 5sec angezogen bleibt um auf den taster zu fdrüvken, auszusteigen und den deckel zu öffnen!

wisst ihr was ich mein, google giebt nur kagge von sich in der hinnsicht und ich hab kein plan wo ich sonst suchen soll!

Bitte helft mir!


fx8350 @5,85GHz @Waterchiller i5 2550K @5,3GHz @Waterchiller
PhenomII x4 945 @3,9Ghz @wakü FX8320 @4,6GHz htpc @passiv wakü
Eigenbau Kompressorkühlung mit i7 4770K @5,2GHz

Beiträge gesamt: 6906 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2002 | Dabei seit: 6885 Tagen | Erstellt: 16:33 am 25. Sep. 2004
jmoney
aus St. Ingbert
offline


OC Profi
17 Jahre dabei !


die klassische zeitverzögerung wird per kondensator gemacht, der über einen widerstand entweder langsam aufge- oder entladen wird und bei einem bestimmten spannungsniveau (schmitt-trigger?) etwas schaltet.

kannste nicht auch mechanisch an das schloss rankommen, damit er das aufmacht, wenn er die klappe hebt? würde viel eleganter aussehen..


(Geändert von jmoney um 15:37 am Sep. 26, 2004)

Beiträge gesamt: 866 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 6395 Tagen | Erstellt: 18:01 am 25. Sep. 2004
tjh
aus Unter Oberndorf/at
offline



OC God
18 Jahre dabei !

AMD FX
4000 MHz @ 5117 MHz
52°C mit 1.560 Volt


joa, soviel weiss ich auch..... binn ja schliesslich elektriker.... aber brauch nenn schaltplan!!!!

ach ja, was meinst du mit der klappe, dass die ganz auf geht wenn mann dückt oda was? auf knopfdruck  wird se nur entriegelt, und aufheben musste se mit der hand, wennste inner parkgarage stehst, oder irgendwo wos niedrig is, hauste dir alles zusammen hinten, denn der kofferraum vom octavia geht sehr hoch auf!

oder wie war dass gemeint?


fx8350 @5,85GHz @Waterchiller i5 2550K @5,3GHz @Waterchiller
PhenomII x4 945 @3,9Ghz @wakü FX8320 @4,6GHz htpc @passiv wakü
Eigenbau Kompressorkühlung mit i7 4770K @5,2GHz

Beiträge gesamt: 6906 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2002 | Dabei seit: 6885 Tagen | Erstellt: 19:54 am 25. Sep. 2004
jmoney
aus St. Ingbert
offline


OC Profi
17 Jahre dabei !


ach so, ich dachte du wolltest elekrisch die klappe bewegen und rauslaufen um den knopf zu drücken..

zum schaltplan:
klick

Erklärung und Dimensionierung der Bauteile:

Der Kondensator wird, wenn der Taster gedrückt wird, über den Spannungsteiler fast auf Batteriespannung aufgeladen. Der Schmitt-Trigger schaltet "an". Wenn der Taster wieder zurück geht, entlädt sich der Kondensator und bei einer bestimmten Spannung schaltet der Schmitt-Trigger "aus".Danach braucht man noch irgendeine Stufe am Ausgang als Motortreiber. Damit "an" high level bedeutet und "aus" low, habe ich ein NAND-Gatter eingesetzt, weil ein normaler Schmitt-Trigger invertiert hätte. Ist aber an sich egal (Zwei invertierende Schmitt-Trigger hintereinander oder ein pnp als Treiberstufe hinter einem Schmitt-Trigger tuns auch, oder aber ein selbstgebauter Schmitt-Trigger-Treiber aus 2 MOSFETS^^).. Jetzt kann man ganz einfach einen npn-Transistor als Ausgangsstufe benutzen (nicht eingezeichnet). Wenn du mir noch sagst, welche Motorleistung du schalten willst, kann ich dir noch einen Transistor raussuchen..

Zur Dimensionierung:

Laut elektronik-kompendium ist ein kondensator nach tau=R*C auf ca 37% der Ladespannung entladen. Das NAND-Gatter schaltet laut Datenblatt nach ~41% der Betriebsspannung auf low. Annährungsweise gut genug, damit ich mir bei der Rechnung nicht den Kopf zerbrechen muss^^.
Damit die Ströme nicht so hoch werden, wählen wir den Kondensator recht klein und dafür den Widerstand höher. Bei einer Kapazität von 100µF und einer gewünschten Zeit von ~5s ergeben sich danach also 50kOhm für den Widerstand R2. Nimm am Besten ein 200k-Poti, damit du die Zeit verändern kannst..
R1 schützt nur vor einem Kurzschluss beim Laden und darf nicht groß gewählt werden, weil sonst 1.  der Kondensator nicht bis fast zur Batteriespannung aufgeladen würde und 2. das Aufladen dann sehr lange dauern würde (Taster müsste lang gedrückt werden). Mit 500Ohm erfüllt R1 seine Funktion..
An die Bauteile werden ansonsten keine großen Anforderungen gestellt. C1 sollte mindestens ein 16V, besser ein 25V-Typ sein. Bei den Widerständen reichen 1/4W-Typen.

So viel dazu. Wenn ich irgendwelche Fehler gemacht habe (was gut sein kann weil ich mir das gestern nach ner durchzechten nacht ausgedacht hab), werden dich wohl die anderen Forenuser drauf hinweisen^^

edit:
je nachdem solltest du dem ganzen noch einen filter für die bordspannung verpassen, da sonst spannungsspitzen den ic zerbraten könnten. dazu gibts schaltungen im netz..


(Geändert von jmoney um 15:43 am Sep. 26, 2004)

Beiträge gesamt: 866 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 6395 Tagen | Erstellt: 15:31 am 26. Sep. 2004