» Willkommen auf Elektronik «

Ratber
offline


Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !


Also wie ich schon sagte können es auch die schwachen Ladegeräte sein denn was ich bis jetzt gesehen habe stand in keiner Relation zum Preis.

Bleiakkus in Modellbooten machen nur sinn wenn das Gewicht keine Rolex spielt da die Energiedichte Pro Kilo dort wesentlich schlechter ist.

Also geeignet für Kutter und sonstwas was nicht schon fast fliegt :lol:

5 Jahre für nen Li-ion ist eigentlich nicht sehr lange.

Diehaben ja leider nen Problem mit der genauen Ladung.

100mV zuwenig kosten schon satte 20% Kapazität und 100mV zuviel lassen se im ungünstigsten Falle Abfackeln aber auf jedenfall sind se hin.
Aber das hat man nach einigen Versicherungsfällen recht schnell in den Griff bekommen ;) (übrigens auch bei den Notebooks)


Beiträge gesamt: 41451 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7428 Tagen | Erstellt: 0:48 am 21. Juli 2003
spacebull
aus Göttingen
offline



Basic OC
18 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1533 MHz @ 1533 MHz


Wollte noch ergänzen, dass Lions sich selbst kaputt machen. In der c't war mal in interessanter Bericht über Brennstoffzellen, da wurde geschrieben, dass die Lions schon nach einem Jahr (völlig egal, ob im Dauereinsatz oder nur rumliegend) nur noch ca. 70% der Nennkapazität haben.
Und bei Taschenlampen ist es natürlich bei mir auch so, dass ich an der Fahrrad Stecklampe Akkus hab. Die wird ja auch oft genuzt. Nach 4-5h sind die 3,5Ah Babys leergenuckelt.

Aber in meiner MiniMag hab ich mir diesen sauteuren 3xweisse LED-Aufsatz reingebaut. Und muss sagen: Top! 35?, aber ein Satz frische Duracell halten 36h+. Und das beste: Die alten Mignons, die überall anders nix mehr bringen (Blitz von Vati etc.) gehen damit noch super. Der integrierte SteppUp macht aus allem, was noch bissle stromt genügend Power für die 3 LEDs. Die leuchten dann zwar net mehr 100%, aber in einer Situation, wo die Glühbirne nur noch zum Schlüsselloch suchen reichen würde (und das für ca. 30sec), kann man mit den noch locker 2-4h  im Gebüsch Futter suchen oder sein Zelt aufbauen oder von mir aus auch Reifen wechseln.

Und Accus in Fernbedienungen hab ich ehrlich gesagt auch nur, weil mir der Reichelt mal 8x Micros + 8xMignons statt nur die Mignons geschickt hat... 4 für den TI-89 und 4 für die Fernbedienunge... Top!

Also ich hab mal gehört, dass die NiMhs mittlerweile wohl auch gut Hochstromfähig sind. Und das halt nicht nur auf dem Papier... Aber sagen kann ich dazu nix, weil ich nur ein Benziner fahr. Und da sind 4 NiMhs für den Empfänger und Servos drinne.

MfG

PS: Die einzig wirklichen Zellen, die man IMMER laden kann, ohne dass sich die Kapa verringert sind glaub ich Bleiakkus.


Dieser Satz kein Verb

Beiträge gesamt: 130 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6637 Tagen | Erstellt: 0:56 am 21. Juli 2003
Ratber
offline


Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !


Den Bericht hab ich auch gelesen aber das mit dem Zerfall von Lithiumzellen is mir entgangen.

Weißte zufällig noch die Ausgabe ? (Muß ich nicht erwst Suchen)

Zum Rest.

Is auch bei mir der übliche Kreislauf.

Alles was in Kamera,Flashern usw. nix mehr bringt kommt in die Fernbedienungen und danach noch in die diversen Quarzuhren.

Soll ja keiner Sagen das ich Energie verschwende :lol:

LED-Keuchten mache ich mir immer selber seit es die Hellen zu kaufen gibt. (Die PWM-Leuchte die es dauern im Web gibt dürfte ja bekannt sein)

Natürlich hab ich auch ne "Kommerzielle" LED-Lampe in Form einer V8 und ner größeren mit 10 LED's.

Da kann man Leuchten bis dedr Artzt kommt.

Aber der größte vorteil ist für mich meine Arbeitslampe denn wenn ab und an mal eine hinfällt dann flcuht man recht oft oder man hält sich ans Birnchenwechseln :lol:


Zu Hochstrom Nimh:

Ich sehe in Katalogen und sonstwo seit längerem diese Akkus (30-40A Normal und 60-8ß0A Peak) aber Erfahrungsberichte sind rar.

Wenn ich mal wieder Zeit (und Geld) habe dann riskiere ich mal nen paar Scheine und hole mir von Conrad (Liegt inner nähe) nen fertigen Pak den ich testen kann.

Der 9.6V/3000mA dürfte für mei nKettenfahrzeug voll ausreichen und das Teil wird dabei auch nochz leichter.

Mal sehen

Beiträge gesamt: 41451 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7428 Tagen | Erstellt: 1:52 am 21. Juli 2003
spacebull
aus Göttingen
offline



Basic OC
18 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1533 MHz @ 1533 MHz


Heft 10/2003, p94ff.
Habs eben noch mal überflogen, finds net so schnell. In der Tabelle am Schluss steht nur was. Aber ich glaub in dem Artikel stehts noch mal ausführlich. Guck morgen nochmal.

Wenn du die NiMh Zellen hast, sag mal bitte wie die so sind. Hab zwar keine Modell dafür (naja, die gute Cobra von Graupner steht seit 10 Jahren rum...) aber es interessiert mich mal.

MfG


Dieser Satz kein Verb

Beiträge gesamt: 130 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6637 Tagen | Erstellt: 2:10 am 21. Juli 2003
Ratber
offline


Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !


Prima.
Hab das Heft schon rausgelegt (Wird auch Morgen gelesen)


Also mit den Nimh hab ich recht gute erfahrungen.

Ich nutze für Mignon immer die von GP da die nen kleinen Innenwiderstand haben (Deswegen auch in meiner Digicam).

Bei Baby hab ich verschiedene im Sortiment die sich aber gegenseitig nicht viel tun.

Das geht natürlich ,wie gesagt, nur bei nicht allzu hohem verbrauch.

Rennakkus werden noch getestet.

Beiträge gesamt: 41451 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7428 Tagen | Erstellt: 2:17 am 21. Juli 2003
spacebull
aus Göttingen
offline



Basic OC
18 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1533 MHz @ 1533 MHz


Also die GP (4 St. für den Empfänger im RC-Car) waren auch meine ersten "guten" Akkus. Vorher immer nur den billigen Mist gekauft. Hab auch gute Erfahrugen mit denen (also den GPs).
Für die Digicam hab ich Sanyo Twicells. Auch schön niedriger Innenwiderstand. Dadurch ja das sehr gutes Hochstromverhalten.

Meine Babys (hab nur 2 für die Fahrradlampe) sind auch von GP, da die die höchste Energiedichte hatten, als ich sie gekauft hab. Haben aber auch 8 ? /St. bei Reichelt gekostet damals. Aber lohnt sich. Mein Mitbewohner hat so olle Noname Dinger. Die sind nach ner halben Stunde biken leer...

Welchen Lader hast du denn im Einsatz?


Dieser Satz kein Verb

Beiträge gesamt: 130 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6637 Tagen | Erstellt: 9:54 am 21. Juli 2003
Ratber
offline


Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !


Ich hab mehrere Geräte (Sammelt sich im Laufe der Jahre so an) im Einsatz.

Diverse für Akkupaks und eins für Einzelzellen (9V Block nutze ich nicht oder nur Selten da zuwenig Energiedichte).

Letzteres ist der alte Chargemanager (Ohne Schnittstelle) den es bei ELV und Conrad gibt.

Den hab ich auch meinen Eltern Spendiert denn der ist Idiotensicher.

IF (Insert an Forget)

Kann nicht überladen werden und wenn im Display Ready steht dann isser fertig.

Der hat alles was man braucht. und geht bis 2A pro Zelle.

Meine Modellakkupaks lade ich mit den Anderen da ich dort noch sachen wie Delta Peak und Temoeraturüberwachung (Extra Fühler zum draufpappen) habe.

Zum Lesen bin ich allerdings noch nicht gekommen

Beiträge gesamt: 41451 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7428 Tagen | Erstellt: 17:23 am 21. Juli 2003
spacebull
aus Göttingen
offline



Basic OC
18 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1533 MHz @ 1533 MHz


Meinst du den Chargemaster 2000? Den hab ich auch. Ist ganz gut das ding so an sich. Meinen Eltern hab ich den Powerline 4 Traveller gekauft. Da sind eh nur Mignons zu laden. Und den leih ich mir auch immer aus, wenn ich mal was kleines für unterwegs brauche (Urlaub / Digicam). Der hat ja den Vorteil - im gegensatz zum ChMaster 2000, dass er alle Slots gleichzeitig bedienen kann. Das finde ich bei dem neuen richtig gut. Der kann das ja auch. Mal schauen, ob ich bei Ebay mal einen günstig kaufe.

Also die DeltaPeak hab ich bisher immer nur in der Theorie gesehen. Wie lange braucht da ein Accupack so ca.? NiCd mein ich. Hab mal so ein geiles Selbstbauteil gesehen für unterwegs. bis 20A und mit richtig FETTEM lüfter (da würden sich einige der OC-Jungs die Finger nach lecken ;-)), der das Pack kühlt. Den Regler brauchte er nicht so doll zu kühlen, da sich da was tolles einfallen lassen hat, dass er die Spannung beim hochwandeln nur gerade so hoch wählt, dass er seine Schaltverlusste kompensiert (geiler Satz...) Also nix extra verbrät. Aber 20A find ich doch schon bissle hefftig... Die Leiterbahnen müssen ja richtige Tampen sein... Bei 14,4V gehen da ja schon über 280 W durch. Obwohl ich net glaube, dass er wirklich immer mit 20A läd.. Auch moderne Akkupacks kommen doch net über 4Ah? Und ich glaub mehr als 2C laden ist net drinne, oder? Kenn mich da ja nicht so gut aus. Meine kleinen Mignons werden jedenfalls net so gestresst...


Dieser Satz kein Verb

Beiträge gesamt: 130 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 6637 Tagen | Erstellt: 18:36 am 21. Juli 2003
Ratber
offline


Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !


Nicht den 2000 sondern den 2010 hab ich (Vom 2000er gibbet kein Modell mit Schnitstelle).

Der kann auch alle Slots gleichzeitig bedienen (Anders macht es ja keinen Sinn)



Delta Peak ist auch nicht wesentlich schneller oder langsamer als Andere Methoden.Es geht nur um die Ladecharacteristik die für Akkupacks besser ist.

Zum 20A Lader:

Der Arbeitet sinnigerweise Als Schaltregler damit die Endstufe sammt Kühlung nicht ins Exorbitante anwächst.
Und Kühlung ist für die Zellen immer Wichtig aber man sollte drauf achten das ein ebtl. vorhandener Fühler nicht direkt angeblasen wird und die Akkus dennoch abrauchen (Is mir mal passiert.Zu den Kosten kam dann noch der Dreck der geplatzten Zellen)

Mignons kommen ja jetzt schon über die 2500mAh hinaus und Baby stehen derzeit bei 3 Ah fest aber das ändert sich dieses Jahr mal wieder.


Beiträge gesamt: 41451 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7428 Tagen | Erstellt: 19:26 am 21. Juli 2003
naKruul
aus gebuffter Hund
offline



OC God
20 Jahre dabei !


was kannst du für 9v block akkus empefhlen? meine beiden Drahtlosen mikros (sennheiser ew 100) brauchen die nämlich. Laut manual halten alkali batterien rund 8h. die haben aber doch auch ne kapazität von ca 600mAh. der größte 9v block den ich gefunden habe ist der von ansmann mit 250mAh. die betriebsdauer würde also weniger als die hälfte betragen, wenn ich das richtig sehe.
wenn ich denn akkus kaufe, dann soll ein ansmann professional 4+8 als ladegerät her. oder habt ihr andere vielleicht preiswertere alternativen?

Beiträge gesamt: 9896 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2001 | Dabei seit: 7330 Tagen | Erstellt: 23:35 am 21. Juli 2003