» Willkommen auf Wasserkühler und andere «

Jodan
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !



Zitat von ocinside um 17:26 am 2. Juli 2020
Ja, ich habe beide Nachrichten erhalten :thumb:


Na, man gewinnt ja nicht jeden Tag was, geschweige denn eine Wasserkühlung! :lol:

Nochmal vielen lieben Dank - auch für all die Glückwünsche hier im Forum!

Beiträge gesamt: 30 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2006 | Dabei seit: 5074 Tagen | Erstellt: 17:32 am 2. Juli 2020
hoppel
aus Magdeburg
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

AMD FX
3300 MHz @ 4400 MHz
45°C mit 1.308 Volt


:lol: Herzlichen Glückwunsch Jodan, viel Freude mit dem Teil :ocinside:


Geld ist nicht alles im Leben...
Ami go home

Beiträge gesamt: 25076 | Durchschnitt: 4 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 6159 Tagen | Erstellt: 18:16 am 2. Juli 2020
daniel
aus wien
online


OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Na dann nochmal herzlichen Glückwunsch, Joda ;) :thumb: :ocinside:

Beiträge gesamt: 5880 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7047 Tagen | Erstellt: 18:55 am 2. Juli 2020
Jodan
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


Soo... es hat lange gedauert (leider gab es diverse Hürden zu überwinden - nicht im Zusammenhang mit der Hardwarfe), aber das neuen System ist nun fertig und die Wasserkühlung ist eingebaut.
Und (leider) könnte ich auch eure Hilfe mit dem System (und der Wakü) brauchen, aber dazu weiter unten.

Viel zu sehen gibt es zwar nicht, aber ich hänge trotzdem mal ein Foto an (das Bild musste ich im nachhinein anpassen, da der Aufnahmewinkel mehr als ungünstig ist - darum auch klar sichtbare Biegung an der Unterseite):


Stats:
Fractal Design Define R6 USB-C Black (schallgedämmt)
be quiet! Straight Power 11 650W
MSI B450-A Pro Max
AMD Ryzen 5 3600
Kingston ValueRAM DIMM Kit 32GB, DDR4-2133, CL15-15-15
PowerColor Radeon RX 5700 Red Dragon
Samsung SSD 860 EVO 500GB (System)
Crucial SSD MX500 1TB (Daten)
Samsung HDD HD154UI 1500GB (Daten)
Samsung HDD HD502HJ 500GB (Daten)
Western Digital HDD WD40EFRX 4TB (Daten)
Cooler Master MasterLiquid ML240L RGB V2
Arctic P12 PWM PST schwarz 200-1800rpm (als zusätzlicher 3. Gehäuselüfter in der Front, unter dem Radiator)
Fractal Design Dynamic X2 GP-14 1000rpm (Standard Gehäuselüfter als 4. Gehäuselüfter nach hinten raus)

Peripherie:
Fnatic miniStreak (TKL)
Logitech G502 SE

Nun zu meinen Fragen:
Das MSI B450-A Pro Max ist mein erstes Board mit reinem UEFI - also nichts mit seit 20 Jahren bekanntem Menü - und ich fühle mich etwas... verloren. Allein die Systemzeit zu ändern dauerte ewig, weil die Erklärung im Menü falsch ist.

Jedenfalls, die Pumpe läuft mit voller Drehzahl (rund 2400 U/min) und man hört sie aus dem Gehäuse heraus etwas "pfeifen". Es wäre in so fern schick, wenn ich die Drehzahl anpassen bzw. einer Temperaturkurve entsprechend betreiben könnte. Bei all dem könnte ich eure Hilfe gebrauchen - also bzgl. wie geht das in dem UEFI und was wäre eine Sinnvolle Temperatur/Drehzahl-Kurve?

RBG: Das Mainboard hat einen RGB Anschluss - dort habe ich die AIO Kühlung auch angeschlossen, jedoch finde ich im UEFI keine Möglichkeit die Farbe zu manipulieren. Braucht es dazu eine Software die unter Windows läuft oder wie muss man sich das vorstellen? (RBG hatte ich bisher nicht - brauche ich eigentlich auch nicht, würde aber natürlich mal gerne damit rum spielen, wenn ichs schon eingebaut habe.)

Mit der Lüfterkurve der Grafikkarte habe ich auch so meine Probleme - die ist schon ab Werk enorm ungünstig eingestellt. Im gedämmten Gehäuse macht sich das jetzt noch mehr bemerkbar... hier könnte ich also definitiv Hilfe brauche, da der Powercolor Support schon seit zwei Monaten auf eine entsprechende Anfrage nicht reagiert (super Service /s - die nächste GraKa wird definitv keine Powercolor mehr...). Aber ich befürchte fast, dass die Frage zur Karte hier im Thema unangebracht ist...

Ich glaub das wars erst mal... ich hoffe ihr wisst rat - ich bin halt noch auf dem Stand von 2016, als ich meinen alten Rechner zuletzt aufgerüstet hatte. Und jetzt hab ich ja ein komplett neues System gebaut und bin dementsprechend nicht mehr vertraut mit der aktuellen Technik (bzw. Software).

(Geändert von Jodan um 23:00 am 14. Sep. 2020)


(Geändert von Jodan um 21:23 am 15. Sep. 2020)

Beiträge gesamt: 30 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2006 | Dabei seit: 5074 Tagen | Erstellt: 22:55 am 14. Sep. 2020
Henro
aus Berlin
offline



Real OC or Post God !
19 Jahre dabei !

Intel Core i9
3300 MHz @ 4600 MHz mit 1.3 Volt


Hallo Jodan,

sieht doch schon mal ganz schick aus Deine Zusammenstellung :thumb:

Bei Deinem Mainboard ist oben rechts ein "PUMP_FAN1" Anschluss, da würde ich die AIO Pumpe anschließen.

Die Lüfter bzw. die Pumpe kannst Du im UEFI im Advanced Mode (F7 dafür drücken um ihn zu erreichen) unter "Hardware Monitor" einstellen.
Ich würde die AIO Pumpe jedoch nicht unter 60% laufen lassen, es sei denn, es ist unbedingt notwendig.

RGB ist selten per UEFI zu steuern, dafür benötigt man in der Regel eine separate Software, in Deinem Fall das MSI Dragon Center: https://de.msi.com/Motherboard/support/B450-A-PRO-MAX#down-driver&Win10%2064

Die Lüfterkurve der Grafikkarte lässt sich sicherlich mit dem MSI Afterburner einstellen: http://download.msi.com/uti_exe/vga/MSIAfterburnerSetup.zip

Der Afterburner ist in der Tat etwas umfangreicher, vielleicht passt das, so wie Du sagtst, besser ins Graka OC.

Beiträge gesamt: 15102 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7051 Tagen | Erstellt: 7:22 am 15. Sep. 2020
Jodan
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


Genau da hatte ich die Pumpe eh angeschlossen. Den Anschluss musste ich noch von PWM auf DC umstellen. Die Lüfter der ML240L V2 gingen (per beiliegendem Y-Adapter) and CPU_FAN.
Der hinten hinaus blasende X2 GP-14 hängt an SYS_FAN3 und ist auf DC gestellt (da 3-Pin) und der P12 PWM PST wird über SYS_FAN4 per PWN gesteuert.

Im Bios habe ich letzte Nacht noch und heute mit den Lüfterkurven gespielt - wirklich zufrieden bin ich noch nicht. Von Leise ist das System trotz Dämmung weit entfernt... leider als das alte System, dennoch zu laut für meinen Geschmack.
Hier mal Fotos meiner Einstellungen, vielleicht wisst ihr hier nach noch was ich wie verbessern könnte:





Dragon Center hatte ich letzte Nacht für RGB auch noch probiert - gut zu wissen wie es funktioniert.

And Problem mit der Grafikkarte bin ich noch nicht ran gegangen.

Also eins stört mich an dem System enorm: Ich habe nach wie vor ein hochfrequentes piepen/pfeifen. Ich hatte schon alle Lüfter, auch die beiden Lüftern der Krafikkarte angehalten, das hohe Pfeifen war immer noch da. Ich habe die Drehzahl der Pumpe geändert - der Ton behielt dieselbe Frequenz. Ich habe der Pumpe sogar 0V gegeben, damit sie stehen bleibt - auch hier was der nervige Ton noch da.
Was kann das denn sein? Es klingt zumindest als könnte es von Pumpe oder Lüftern kommen, aber das konnte ich vermutlich ausschließen.

(Geändert von Jodan um 22:31 am 15. Sep. 2020)

Beiträge gesamt: 30 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2006 | Dabei seit: 5074 Tagen | Erstellt: 22:30 am 15. Sep. 2020
Jodan
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !


Update und neues Problem mit der Wasserkühlung:

1, Den hochfrequenten Ton habe ich ausfindig gemacht - es war die alte HD502HJ. Die war eh ein Datengrab und die Daten schiebe ich gerade auf eine externe Platte. Danach geht sie in den Ruhestand. Der Ton wird offenbar durch die Drehung der Platten verursacht. Nachdem ich die aber schon Anfang 2010 gekauft hatte, will ich mich sicher nicht beschweren.

2, Die Grafikkarte habe ich auf das Silent BIOS umgestellt - seither bleibt das extrem nervige auf und ab der Lüfter beim Video schauen auf Youtube aus. Das ist alles Andere als Ideal, löst das Problem aber zumindest vorrübergehend.

3, Bei der Suche nach dem nervigen Ton der Festplatte bin ich auch auf die Quelle eines anderen störenden Geräuschs gestoßen. Hierbei brauche ich wohl die Hilfe von Jens @ocinside
Bisher dachte ich, dass es von der Pumpe der ML240L verursacht wird -jetzt weiß ich aber, dass es die beiden Lüfter des Radiators sind. Dabei produziert es einer der beiden Lüfter deutlich lauter als der Andere. Es klingt als ob die Lüfterblätter beim drehen leicht an einem Kabel rattern würden - was natürlich nicht der Fall ist,es kommt offenbar aus dem Innern des Lüfters. Da ich zuvor die Pumpe und alle Lüfter gleichzeitig angehalten hatte, merkte ich nicht, dass das Geräusch nicht von der Pumpe sondern den Lüftern kommt.
Jens, hast du eine Idee was ich da tun kann/sollte? Nachdem ich die Wasserkühlung von euch gewonnen habe, wen sollte ich da diesbezüglich kontaktieren (dich? deinen Kontakt bei Cooler Master? den normalen CM Service (aber ohne Rechnung :noidea:))?

(Geändert von Jodan um 21:51 am 16. Sep. 2020)

Beiträge gesamt: 30 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2006 | Dabei seit: 5074 Tagen | Erstellt: 21:49 am 16. Sep. 2020
daniel
aus wien
online


OC God
19 Jahre dabei !

AMD Ryzen 5
3400 MHz @ 4100 MHz
70°C mit 1.385 Volt


Ich würde mal die Lüfter einzeln und gelöst vom Radiator testen, ob die dann auch noch laut sind.
Vielleicht ist ja auch einer verspannt montiert.

LG, Daniel

Beiträge gesamt: 5880 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7047 Tagen | Erstellt: 22:13 am 16. Sep. 2020
Jodan
offline


OC Newbie
13 Jahre dabei !



Zitat von daniel um 22:13 am 16. Sep. 2020
Vielleicht ist ja auch einer verspannt montiert.


Ich kann mir ehrlich gesagt nicht erklären, wie eine "verspannte Montage" Einfluss darauf haben sollte. Die Lüfterblätter schlagen ja nirgendwo an und das Geräusch entsteht unter der Motorabdeckung.
Die Lagerung muss so gefertigt sein, dass da reichlich Spiel zum Gehäuse hin ist und da der Motor nur zentrisch im Rahmen befestigt ist, der wiederum ja nur außen verschraubt ist, kann ich das als Konstrukteur nicht als mögliche Ursache sehen.
Es geht hier auch nicht um durch den Luftstrum erzeugte Geräusche sondern eine Art mechanische klingendes "leises" Rattern.

Ich habe die Sache mal gegoogelt und offenbar bin ich nicht der Einzige mit dem Problem und genau diesem Geräusch. Es scheint ein Problem mit diesen Lüftern im Zusammenhang mit der geregelten Drehzahl zu geben. Mansche Leute haben von CM Austausch-Lüfter bekommen und es war dann besser, bei anderen war es damit genauso schlecht, wieder andere haben sich andere Lüfter besorgt oder sind auf eine ganz andere Kühlung umgestiegen.

(Geändert von Jodan um 0:14 am 17. Sep. 2020)

Beiträge gesamt: 30 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2006 | Dabei seit: 5074 Tagen | Erstellt: 0:10 am 17. Sep. 2020
Henro
aus Berlin
offline



Real OC or Post God !
19 Jahre dabei !

Intel Core i9
3300 MHz @ 4600 MHz mit 1.3 Volt


Ich würde die Pumpe wie gesagt nicht unter 60% betreiben. Sie wird darunter kaum mehr merklich leiser, jedoch steigt die CPU Temperatur dadurch ein wenig, so dass die Radi Lüfter dann schneller wieder lauter werden.

Wie lang hast Du die AIO nun im Betrieb? Eventuell legt sich das Lüftergeräusch noch nach einer gewissen einlaufphase?

Beiträge gesamt: 15102 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2001 | Dabei seit: 7051 Tagen | Erstellt: 9:04 am 17. Sep. 2020