» Willkommen auf Wasserkühler und andere «

larsk86
offline



Basic OC
14 Jahre dabei !


So, ich habe mir jetzt doch eine Laing zugelegt. Und zwar eine Laing DDC-1T mit Watercool Plexi-Deckel. Die hat echt verdammt viel Power und ist dazu viel leiser, als die Eheim :progen:

Allerdings musste ich feststellen, dass der Durchflussmesser so seine Probleme hat. Der misst nur unwesentlich mehr Durchfluss als vorher, obwohl sich der Durchfluss deutlich verbessert hat. Das habe ich beim Befüllen gemerkt - bei der Eheim Station musste ich warten, bis das Wasser wieder im AGB ankommt. Die Laing hat den Kreislauf innerhalb weniger Sekunden durchgespült, auch im AGB ist ordentlich was los :).
Ich habe allerdings die Düse im Durchflussmesser drin gelassen, vielleicht geht es besser, wenn ich die rausnehme :think:... vielleicht hängt der auch irgendwie, denn je nach Lage bleibt das Rädchen stehen, obwohl das Wasser ganz normal fließt :bigconfused:

Beiträge gesamt: 182 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2007 | Dabei seit: 5279 Tagen | Erstellt: 19:19 am 22. März 2008
larsk86
offline



Basic OC
14 Jahre dabei !


Also ich habe jetzt mal ein kleines Update:

Da ich jetzt mehrmals feststellen musste, dass längerer Vollastbetrieb mit der Laing das Wasser auf fast 40°C erwärmt, wollte ich der Sache auf den Grund gehen. Luft war definitiv keine mehr im Kreislauf, also habe ich den CPU-Kühler auseinandergenommen. Da waren doch tatsächlich zwei Düsen mit Fusseln verstopft. Nur wird das leider nicht das (Haupt-)Problem gewesen sein. Dann habe ich beim DFM die Düse rausgenommen, mit dem Ergebnis, dass er mir jetzt einen Durchfluss von rund 60l/h anzeigt. So wollte ich es haben :biglol:

Jetzt bin ich nur leider nicht wirklich weiter. Ich habe das Durchflussproblem in den Griff bekommen, nur jetzt habe ich Temperaturprobleme. Ich weiß, dass die 40°C normalerweise nicht schlimm sein sollten, nur habe ich meine Festplatten mit im Kreislauf. Die werden dadurch eher geheizt als gekühlt. Der Prozessor hat dann auch so seine 47°C, mit dem Scythe Infinity waren es dagegen "gerade mal" 45°C unter Vollast. Macht der Radiator eventuell Probleme? Das ist ein Watercool HT Extern Triple mit 3 Scythe S-Flex SFF21E auf 7 Volt. Weil normalerweise sollte ein Triple-Radiator für eine CPU mit grob gerechnet 95W Abwärme und zwei 3,5"-7200RPM-Festplatten doch mehr als ausreichend sein. Ich will gar nicht wissen, was passiert, wenn ich da mal mein Mainboard und Grafikkarte mit in den Kreislauf einbinde... dann kann ich Tee kochen.

Beiträge gesamt: 182 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2007 | Dabei seit: 5279 Tagen | Erstellt: 20:01 am 31. März 2008
SenSej
aus dem Land mit LTE
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad @ 3400 MHz mit 1.136 Volt


also ich hab nen PA120,3 und ebenfalls cpu + 2 HDD´s im KL
und hab immer ca 1° über raumtemp

bei mir ziehen die lüfter die luft durch den radi ins gehäuse
einfach mal testen ;)

also aufbau wie folgt
Deckel->Radi->Shroud->Lüfter


Sys@Pys

Beiträge gesamt: 37220 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2005 | Dabei seit: 5914 Tagen | Erstellt: 20:11 am 31. März 2008
larsk86
offline



Basic OC
14 Jahre dabei !


Mein Radi ist extern (Bild siehe Link oben). Der zieht sowieso Außenluft. Die Einbaurichtung der Lüfter und auch eine Drehzahlerhöhung bringen nichts. Das habe ich alles schon einmal getestet.
Ich wollte mein Case nicht zersägen und außerdem passt in den Deckel des Chieftec CS-601 wenn überhaupt nur ein Dual-Radi und dann nur mit einem Lüfter. Das war mir zu wenig und ich dachte die Externe Lösung wäre ganz gut...

Beiträge gesamt: 182 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2007 | Dabei seit: 5279 Tagen | Erstellt: 20:20 am 31. März 2008
rage82
aus gebombt
offline



Real OC or Post God !
20 Jahre dabei !

Intel Core i7
3700 MHz @ 3700 MHz
53°C mit 1.05 Volt


also ich hab den prozessor, northbridge und ne g80 gts im kühlkreislauf, ne hpps und nen 240er radi.

das klappt besser als erwartet, musste die cpu etwas runtertakten, da die graka das ganze schon zusätzlich erhitzt hat, hab aber als wassertemp nur auf minilan (wohnzimmer unterm dach 5 rechner) die 30°C wassertemp erreicht, war allerdings auch kein sommer, den muss ich mal abwarten ;)
mein system zieht unter last 265W

bei mir ist es so, das der radi unten im gehäuse sitzt und die lüfter durch den radi ins gehäuse pusten, also ähnlich wie bei Sensej


edit: zu lahm :lol:

was ich vergessen hab, mein durchfluss liegt laut innovatek rev3.6 gedöns bei 460rpm (2800rpm entsprechen 1l/min, ich hab also 1/6tel liter/min

klingt wenig? jo dacht ich mir auch, die kerne der cpu kommen unter vollast auf ca 56°C, die graka war noch nie über 50°C
demnach scheint es absolut egal zu sein und ich bilde mir ein, irgendwo mal gelesen zu haben, das speziell innovatek-produkte auf langsamen durchfluss optimiert seien (genau wie der zern pq+ in meinem kreislauf).
stand irgendwo in deren forum im zusammenhang mit dem geringen durchfluss der messturbine rev 3.6

(Geändert von rage82 um 20:26 am März 31, 2008)

edit2: fehler weggemacht ;)


(Geändert von rage82 um 20:28 am März 31, 2008)


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" - Walter Röhrl

Beiträge gesamt: 18133 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7394 Tagen | Erstellt: 20:23 am 31. März 2008
Maddini
aus Fischamend
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core i7
3440 MHz @ 3440 MHz


wo misst du die wassertemperatur? welche WLP hast zwischen cpu und kühler?

wenn du 40°C wassertemp misst und 47°C unter last auf der cpu, is das ein verdammt guter wert. fast schon zu gut

wenn ich zocke hab ich bei einer wassertemp von 35°C in etwa 45-47°C an der CPU

is eventuell im zimmer so heiss? :lol:


Facebook/MJ Photography---Flickr/MJ Photography

Beiträge gesamt: 5487 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2005 | Dabei seit: 5732 Tagen | Erstellt: 14:51 am 2. April 2008
larsk86
offline



Basic OC
14 Jahre dabei !


Die Wassertemperatur messe ich am Rücklauf vom Radi, kurz vor dem AGB. Ich verwende dazu den Magicool Thermosensor von Aquatuning. Keine Ahnung, wie genau der ist. Aber da es ganz schön warm wird, denke ich, dass das zumindest ungefähr stimmt.

WLP verwende ich AS5. Die CPU-Temperatur nehme ich immer die höhere, die CoreTemp ausliest. Asus Probe und Everest zeigen ein bisschen mehr an (schwankt so zwischen 2 und 5°C).

Die Zimmertemperatur ist okay. Ich habe in den letzten Tagen allerdings festgestellt, dass der Platz unter dem Schreibtisch nicht allzu gut zu sein scheint. Der Rechner steht jetzt vor dem Schreibtisch und da habe ich unter Last maximal 33°C Wassertemperatur bei etwa 39°C CPU-Temperatur. Im Idle sogar nur 28°C, die CPU-Temperatur schwankt immer so um die 30°C. Ich verstehe allerdings nicht, warum das erst so ist, seit ich die Laing verwende. Bei der Eheim-Station stand der Rechner immer unter dem Schreibtisch.

Beiträge gesamt: 182 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2007 | Dabei seit: 5279 Tagen | Erstellt: 15:28 am 2. April 2008
Maddini
aus Fischamend
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core i7
3440 MHz @ 3440 MHz


steck mal beim zocken n fieberthermometer in den AB, der sollte dir dann anzeigen wie genau der andere die wassertemperatur misst. :thumb:


also 33° unter last is wiederum ein sehr guter wert.

glaub da staut sich etwas die luft unterm schreibtisch :thumb:


Facebook/MJ Photography---Flickr/MJ Photography

Beiträge gesamt: 5487 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2005 | Dabei seit: 5732 Tagen | Erstellt: 13:50 am 3. April 2008