» Willkommen auf Wasserkühler und andere «

picknicker0
offline



Enhanced OC
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2660 MHz @ 4000 MHz
65°C mit 1.35 Volt


hallo, also 1. was ist eine kokü , ist sie altagstauglich "daddeln u.s.w. "?. 2. dann bräuchte ich noch verbesserungs vorschläge für meine wakü.
zu den eckdaten : eheim 1048 , 20 l. passiv tonne  destilliertes wasser  , kühlkörper sind soweit ok. mein prob ist das ich nach einer std. bf2 zocken bei unnötigen 3,6 ghz. intelcoreduo E6420 power meine temp von ca.40 auf    70 grad ansteigt.     :noidea:    komme da auch mittels radiator nicht gegen an .
dank euch im vorraus ...



:ocinside:


Wer anderen eine Bratwurst Brät, ... hat ein Bratwurstbratgerät ;)

Beiträge gesamt: 487 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2005 | Dabei seit: 5403 Tagen | Erstellt: 17:59 am 20. Juni 2007
Gsjoerden
aus Illingen
offline



OC Profi
18 Jahre dabei !

Intel Core i7
4200 MHz @ 5000 MHz
72°C mit 1.30 Volt


Das ist eine Kompressorkühlung. Quasi also ein Kühlschrank der deine CPU auch auf Minusgrade bringen kann. Mittlerweile ist auch eine solche Kühlung alltagstauglich, kostet aber einiges.

Denke mal das sich deine 20l Wasser ziemlich schnell aufheizen werden, desshalb steigt deine Temp so an. Warum kommst du aber mit einem Radi nicht dagegen an, selbst ein Singleradi sollte ausreichend sein die CPU zu kühlen (naatürlich nicht im Passivmodus).



Beiträge gesamt: 741 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6760 Tagen | Erstellt: 18:07 am 20. Juni 2007
Hitman
aus Etzersdorf
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !


Eine Kompressorkühlung ist wirklich für jeden "Neueinsteiger" zu teuer.

Ich würde daher wenn du richtig gute Temperaturen haben willst zu einem sogenannten "Chiller" raten. Der kühlt deine Flüssigkeit in der Wasserkühlung runter, du brauchst also keinen Raditor mehr sondern eine gute Isolierung. Wenn du normal also nicht unter Raumtemperatur gehen willst, dann reicht das mit nem Fühler und du brauchst keine Angst vor Kondenswasser haben.

Solltest du dort runter wollen also unter Raumtemperatur: Das geht auch, aber Kosten/Nutzen ist fraglich. Einen Chiller bekommst du für ca. 100-200€. Radiator kannst du dann wegwerfen. Verbrauchen tut son Ding ca. 100-120W. Ist ja auch ein Kühlschrank. Muss aber nicht immer ansein also kannst du ohne Probleme auch ausschalten wenn der Rechner aus ist.


Kaufempfehlung CPU-RAM-MB,Netzteile,Festplatten
Hausbau Topic - Alle Ideen sehr erwünscht!

Beiträge gesamt: 12724 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6101 Tagen | Erstellt: 19:26 am 20. Juni 2007
picknicker0
offline



Enhanced OC
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2660 MHz @ 4000 MHz
65°C mit 1.35 Volt


hi,
meint ihr das kühlflüssigkeit wie frostschutzmittel auch noch evtl 5grad bringen könnte ?. radiator habe ich aus einem auto "wärmetauscher" in einem luftzug gehäuse mit vorn-hinten 14er lüfter gebastelt. leider ist der wasserdruck wegen des längeren weges stark verringert, so das es eher bissl wärmer wird :noidea: . desweitern ist es mir auch zu laut . ich werde mal nach einem chiller :noidea: schauen . besten dank für die tipps... wer noch welche hat immer her damit :thumb:

besten dank@all


Wer anderen eine Bratwurst Brät, ... hat ein Bratwurstbratgerät ;)

Beiträge gesamt: 487 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2005 | Dabei seit: 5403 Tagen | Erstellt: 11:38 am 21. Juni 2007
Gsjoerden
aus Illingen
offline



OC Profi
18 Jahre dabei !

Intel Core i7
4200 MHz @ 5000 MHz
72°C mit 1.30 Volt


Du kannst ja auch mal bei MIPS vorbei schauen, der hat auch interessante Angebote mit einer Art Chiller im PC-Gehäuse. Ist natürlich nicht billig.....................Und die Chiller sind auch nicht leise, immerhin brummt oft der Kompressor.


Glaube nicht das Frostschutzmittel etwas bewirkt, ausserdem wird ein Auto-Wärmetauscher auch nicht optimal sein.



(Geändert von Gsjoerden um 11:59 am Juni 21, 2007)

Beiträge gesamt: 741 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6760 Tagen | Erstellt: 11:44 am 21. Juni 2007
picknicker0
offline



Enhanced OC
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2660 MHz @ 4000 MHz
65°C mit 1.35 Volt


hab gerade mal was in die kristalgoogle gehackt ,und siehe da ,.... ich bin beeindruckt   :thumb:  

da gibts ein kleines nettes schmankerl auf der letzten seite. :thumb:

ich glaub ich werde das mal versuchen .... ziel sind erstmal + 25 grad unter oc volllast bei cpu-nb-sb-gpu .  sollte auch erstmal reichen.
nochmals besten dank für den tip,  endlich wieder was zum basteln :punk: .


http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?s=6475a0818a1fa89a6952976f265c59e1&t=356578

:ocinside:


Wer anderen eine Bratwurst Brät, ... hat ein Bratwurstbratgerät ;)

Beiträge gesamt: 487 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2005 | Dabei seit: 5403 Tagen | Erstellt: 12:02 am 21. Juni 2007
Marauder25
aus Stralsund
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4000 MHz
55°C mit 1.20 Volt


Hallo,
also ich halte ien Kompressorkühlung für überhaupt nicht alltagstauglich.
Wenn man darauf steht für eine überrtaktete CPU und ein paar Frames mehr, bzw. Mark3D Punkte, im Jahr eine knapp 300  € höhere Stromrechnung zu haben, dann ist das vielleicht toll. Man darf nicht vergessen das solche Kühler ständig mitlaufen müssen, nicht wie ein Kühlschrank der nur ab und zu mal anspringt.

Man muss bedenken das man gute Ergebnisse auch schon mit einer Wasserkühlung hinbekommen kann.
Gerade in der heutigen Zeit von steigenden Energiekosten ist es wichtiger wenn schon die Komponenten nicht weniger Strom verbauchen (8800er Serie, Quad Core, 1000W NT) dann wenigstens die Kühlung so auszurichten, das die mit einem vergleichsweise geringen Aufwand maximalen Kühlerfolg garantiert.

Besorg dir einen schönen großen Radiator (mora und co), ein paar Lüfter (7V), und das ganze hat sich schon nach einem Jahr rentiert, und ist auch weiterverwendbar.
Mit einer Kompressorkühlung hat man immer laufende Kosten.

Mike


Mit Deinen Worten machen die anderen, was sie wollen.
Dein Schweigen jedoch macht sie wahnsinnig.

Frederic Dard, alias San Antonio

Beiträge gesamt: 2757 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 5232 Tagen | Erstellt: 14:14 am 21. Juni 2007
Hitman
aus Etzersdorf
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !


Zum einen:
Wenn du einen Chiller haben willst: Wende dich an das www.extremecooling.net Team. Die haben davon richtig gut Ahnung und bauen dir das. Kriegst auch bestimmt gute Angebote, du brauchst ja nicht das Beste vom Besten oder doch?

@Marauder
Sei mir bitte nicht böse aber ich pflück jetzt ein bissl in deinen Sätzen rum.

Eine Kompressorkühlung macht nicht mal eben ein paar Frames mehr. Überleg doch mal. Ich versuchs mal anhand eines Beispiels.
Ich habe mir vor ca. 2 jahren einen Pentium D930 gekauft. Dieser hat 3Ghz Standart und kostete 200€. Dann habe ich meine Wasserkühlung und meinen Chiller. Das hat ca. nochmal 200€ gekostet (mal davon ab, dass ich erst eine komplette Wakü mit Radiator etc. hatte und dann den Chiller nachgekauft habe). Das sind ergo 400€. Den Prozessor habe ich dann mit 266Mhz FSB betrieben und kam an die Leistung des Pentium Xtreme Edition 955 ran. Dieser kostete und kostet noch heute 999€ (ja jetzt 979€). Ergo eine Einsparung von 600€. Jetzt kommen deine 300€ Stromkosten. Um das zu decken versuchen wir mal zu rechnen.
Eine Kilowattstunde kostet 2007 ca. 0,1433€. Also sind wir bei 300€ Kosten bei 2093KW/h. Das würde bedeuten, dass wir bei ca. 5,7KW/h pro Tag sind.  Das sind ca. 240W die Stunde.

Was bedeuten würde, dass eine Kompressorkühlung mit 240W wenn sie IMMER an wäre insgesamt Kosten von 300€ im Jahr verursacht.

Das ist niemals realistisch. Ein Chiller z.B. braucht ca. 150W. Denn es ist im Endeffekt nichts anderes als ein Kühlschrank nur verkleinert und alleinig zum Wasserkühlen gedacht. Nehmen wir demnach an, ich würde wirklich 300Tage im Jahr den Rechner für 8Stunden täglich an haben. (also ein guter Zocker mit zuviel Freizeit). Das wären 2400 Stunden. 2400 x 150W /1000= 360KW/h.  360KW/h x 0,1433€ = 52€.

Also hat man im Jahr ca. 50€ ausgegeben für Strom. Rechnet man demnach die 600€ die ich gespart habe aus, so kommt man auf 12 Jahre bis man dasselbe ausgegeben hätte wie für eine gleichwertige CPU. Mal von Grafikkarten, Chipsatz etc. etc. Kühlung die mich evtl. noch schneller macht.

Eine Wasserkühlung mag schön und gut sein, aber man dropt trotzdem noch im Sommer oder Winter zwischen einigen °C die die CPU evtl. nicht mehr machen lässt. Zudem denke ich, dass eine Chiller/Wakü-Kombination bestimmt schon für 300€ zu realisieren ist, welches dann eine reine gute Wasserkühlung (200€) in den Schatten stellt.

Es ist natürlich wichtig zu wissen was man denn haben will.

Stabile Temperaturen einer Wasserkühlung mit leisen Komponenten und einem halbwegs festen Maximal-Temp-Wert oder eben das Maximum seiner vorhandenen Komponenten mit relativen geringen Mitteln. Eine Komp. sowie Wasserkühlung kann ich später immer wieder zum übertakten verwenden. Desto weniger Verlustleistung die CPUs haben, desto tiefer wird auch die Kompressorkühlung kühlen oder eben weniger arbeiten wenn man eine fest eingestellte Temperatur hat.

PS: Wasserzusätze machen die Wasserkühlertemperatur NIEMALS  besser als destilliertes Wasser.


Kaufempfehlung CPU-RAM-MB,Netzteile,Festplatten
Hausbau Topic - Alle Ideen sehr erwünscht!

Beiträge gesamt: 12724 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6101 Tagen | Erstellt: 19:38 am 21. Juni 2007
picknicker0
offline



Enhanced OC
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2660 MHz @ 4000 MHz
65°C mit 1.35 Volt


nabend

@ hitmann : so isses :thumb:

@marauder :  geiziger als ich mein sys unter normalen umständen kaufe und betreibe , geht schon fast ned mehr .preis leistung steht bei mir an erster stelle. meine wakü z.b. hat ca.100€ gekostet und läuft seit 2-3 jahren universal auf dem nun dritten system "1. xp2500@2,5ghz barton / 2. amd64 3000@2,6ghz / 3. intelcoreduo6420@3,6-3,7ghz, ohne etwas dazu gekauft zu haben und zudem komplett die cpu,gpu,nb,sb kühlt . :thumb:
mein radi besteht aus einem alten passat wärmetauscher (40cm,20cm,5cm)  mit zwei 14er nt lüfter aus der schrottkiste ( mach grad praktikum ;)  ;) ,welches als luftkanal in einem pappkarton gebaut wurde.  :punk:

mein prob ist das meine wakü nun deutlich an ihre grenzen stösst , und ich meinen core duo z.z. wenn ich eine nacht durchzocken will nur auf 3,2 laufen lassen kann. daher mir bei 3,6 ghz die temp exorbitant nach einer std. zocken flüchten geht, brauche ich in nächster zeit ein preis leistungs upgrade    ;) .
wie laut ist so ein chiller eigendlich ?  :noidea:  .

sry aber, wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten  ;)





(Geändert von picknicker0 um 21:44 am Juni 21, 2007)


Wer anderen eine Bratwurst Brät, ... hat ein Bratwurstbratgerät ;)

Beiträge gesamt: 487 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2005 | Dabei seit: 5403 Tagen | Erstellt: 21:38 am 21. Juni 2007
Hitman
aus Etzersdorf
offline



Real OC or Post God !
16 Jahre dabei !


Ein Chiller ist so laut wie ein Kühlschrank mit Lüftern dran.....
Ob du die jetzt wie bei einer Wasserkühlung mit 12V oder weniger betreibst ist deine Sache, kommt darauf an welche Temperaturen du erreichen willst.

PS: "cpu,gpu,nb,sb " da wirst du niemals mit 100€ hingekommen sein. Die Kosten für die Kühler ist ja schon knapp bei 80-90....


Kaufempfehlung CPU-RAM-MB,Netzteile,Festplatten
Hausbau Topic - Alle Ideen sehr erwünscht!

Beiträge gesamt: 12724 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 6101 Tagen | Erstellt: 17:29 am 23. Juni 2007