» Willkommen auf Wasserkühler und andere «

Sunday
offline



Enhanced OC
18 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2500 MHz
30°C mit 1.55 Volt


moin,

spiele mit dem gedanken meine speicher zu kühlen wollte so eine kupferstange nehmen http://www.bikarmetalle.de/kupfer/curohreflach.htm
die enden versiegeln am anfang und ende in die Seite ein gewinde reinschneiden für die schlauchanschlüsse und das ganze mit wärmeleitkleber dann befestigen.

was mein ihr bringt das was? dachte da an so einer 20 x 10 x 1.5 stange
 
mfg Sunday

Beiträge gesamt: 399 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 6680 Tagen | Erstellt: 8:50 am 29. April 2003
MCSlash
aus sengeländer
offline



OC Newbie
20 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2525 MHz
42°C mit 1.96 Volt


Ja ist wirklich eine gute Idee, allerdings bringt speicherkühlung fast nichts.

Außerdem wo willst du da bitte ein Gewinde reinschneiden und den Anschluss reinschrauben?


So kann man sich das Hobby auch ganz einfach finanzieren.    

Beiträge gesamt: N/V | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 7385 Tagen | Erstellt: 12:04 am 29. April 2003
Sunday
offline



Enhanced OC
18 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2500 MHz
30°C mit 1.55 Volt


ich dacht mir das so:
erst stange auf maß schneiden die enden dann mit kunsthartz versiegeln,dann in die Seite (ca 1 cm vom anfang der stange so mittich und das selbe am ende)ein  loch bohren und dann das gewinde reinschneiden. winkelstücke rein fettich und halt am speicher befestigen,

mfg Sunday


(Geändert von Sunday um 12:19 am April 29, 2003)

Beiträge gesamt: 399 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 6680 Tagen | Erstellt: 12:16 am 29. April 2003
Schicksal
offline



OC God
19 Jahre dabei !

AMD A4 A6 A8 A10 A12


Hmm, die Angaben sind doch in mm, richtig?
Und s die Wandstärke, ne?
Dann ist das in meinen Augen zu dünn und
du bekommst da nicht wirklich ein brauchbares
Gewinde rein. Wenn du auf diese Dicke nicht mind.
3 Windungen bekommst, dann glaube ich ist das
nicht so zu empfehlen. Aber trotzdem ein guter Ansatz.
Habe ich selber noch nicht gefunden so komische "Rohre".
Weiter so.

Schicksal


Unraid Server, alles andere 

Beiträge gesamt: 1503 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 7066 Tagen | Erstellt: 16:08 am 29. April 2003
Sunday
offline



Enhanced OC
18 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2500 MHz
30°C mit 1.55 Volt


hmm das mit der wandstärke ist richtig könnte ein wenig dünn sein, na gut dann halt anders :)
die seiten werden nicht versiegelt sondern mit selbabdichtenden schrumpfschlauch ( http://kentec.net/de/schrumpf/index.php ) mit einer zusätzlichen silikonschicht abgedichtet.
denke wenn der schrumpfschlauch so 5-6 cm lang ist dürfte das reichen, das anderen ende des schrumpfschlauches wird mit einem schlauchanschluß verbunden zur sicherheit auch hier mit silikon abgedichtet. das müßte doch dann gehen. oder ?

aber wie MCSlash sachte würde eine speicherkühlung nix bring warum den nicht ???


hab da grad noch eine idee geht aber nur wenn genug platz da ist :)
möchte gern die kühleistung einer kompressor kühlung haben ist mir aber zu teuer und es wurmt mich das nur die cpu gekühlt wird der rest must dann noch mal gekühlt werden. möchte eine wasserkühlung mit einem kompressor kombenieren.
Bei media markt und co sind immer günstig gefrierschränke im angebot mit enerigie klasse a ( 25 bis 30 euro strom im jahr ) meist so ab 200-300€.
in diesem gefrierschrank von der seite vorsichtig 2 löcher bohren für 2 schlauche aber ganz vorsicht die kühlrippen dürfen nicht beschädigt werden. dann ein eimer mit frostschutzmittel gefühlt hineinstellen ( denke reines wasser ist käse wird wohl eimer und radi dann sprengen). ein alten radi aus dem auto in den eimer gelegt und die schlauche mit dem pc verbinden. ein guter gefrierschrank bring so -15 bis -20 grad. die wasserkühlung natürlich auch mit frostschutzmittel befühlen ! . Ich vermute das ca 5 bis 10 grad bis zur cpu je nach länge der schlauche verloren gehen. denke wenn das auch nur 0 bis -5 grad sind die ankommen reicht das immer noch :) . jetzt werden cpu,gk,hd schön kalt. jetzt kommt das mit dem kondenswasser wieviel da enstehen könnte weiß ich nicht kann mir da jemand eine auskunft zu geben ?

positiver man kann auch gleich seine getränke mit kühlen :)

mfg Sunday


(Geändert von Sunday um 8:08 am April 30, 2003)

Beiträge gesamt: 399 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 6680 Tagen | Erstellt: 7:23 am 30. April 2003
Doc
offline


OC Newbie
18 Jahre dabei !


Die 25-30 Euro gelten nur bei normalem Betrieb - sprich ab und zu Gemüse einfrieren, etc. , d.h. der Kompressor muss nur selten laufen. Anders sieht es aus wenn Wärme in den Schrank hineingeführt wird; dann muss der Kompressor praktisch immer laufen (wenn der Rechner an ist).
Möglicherweise reicht für einen Dauerbetrieb auch die Kühlleistung des Geräts nicht. Mit einem entsprechend grossen Eimer sollte sich das allerdings etwas rausmitteln lassen - vorausgesetzt es gibt auch Zeiten in denen der Rechner nicht läuft.

Kondenswasser tritt dann auf, wenn die Temperatur einer Oberfläche unter den Taupunkt sinkt. Letzterer ist abhängig von Temperatur und Feuchtigkskeitgehalt der Luft - bei 21°C und 50% liegt er bei etwa 10°C (Berechnung z.B. hier)

Wenn man also nicht gerade in einem Trockenraum lebt müssen alle Schläuche und KK gegen die Umwelt isoliert werden - sonst gibt's Tropfwasser. Auch sollte man die Kühlung abschalten, wenn der Rechner nicht an ist, da sich ansonsten das ganze Board u.U. unter den Taupunkt abkühlt.
Problemzonen sind ausserdem die Randbereiche der KK (z.B. Unterseite des CPU-Kühlers), die teilweise nur schwer zu isolieren sind, sich aber insbesondere bei Bauteilen die nur wenig Wärme erzeugen stark abkühlen können.

Beiträge gesamt: 25 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2003 | Dabei seit: 6670 Tagen | Erstellt: 11:45 am 2. Mai 2003