» Willkommen auf Wasserkühler und andere «

Deathblow DoG
aus Ilmenau
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Intel Pentium IV
2266 MHz @ 2907 MHz mit 1.72 Volt


So ich will mal endlich nen FAQ hier aufbauen und hab mal ein bisschen was dazu geschrieben, wäre nett wenn ihr das verbessern könntet und weitere Vorschläge einbringen könntet.
Die Verbesserungen werd ich sammeln und dann mit dabei packen :)

Beiträge gesamt: 9981 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6468 Tagen | Erstellt: 20:17 am 21. März 2003
Deathblow DoG
aus Ilmenau
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Intel Pentium IV
2266 MHz @ 2907 MHz mit 1.72 Volt


Vorteile einer Wasserkühlung:
Eine Wasserkühlung ist wesentlich effektiver als eine Lüftkühlung, die Wärmeleitfähigkeit von Wasser ist rund 25 Mal größer als die der Luft. Das Wasser wird dazu genutzt um die Wärme von der CPU wegzuführen und an einer anderen Stelle zu transportieren, wo sie aufgrund der größeren Oberfläche leichter Abgeführt werden kann. Das macht sich vor allem in der Lautstärke bemerkbar.

Nachteile einer Wasserkühlung:
Ein Nachteil ist sicherlich der komplizierte Einbau und der höhere Preis und das Risiko eines Lecks. Jedoch ein ausgefallener Lüfter auf einem Luftkühler kann einen Rechner ebenso leicht zerstören, weswegen eine Wasserkühlung nicht gefährlicher sein muss als eine Luftkühlung.

Allgemeine Fragen:

Aluminium und Kupfer in einem Kreislauf:

Zu empfehlen ist dies sicherlich nicht, da sich das Kupfer am Aluminium festsetzen würde, dieser Vorgang dauert jedoch recht lange und kann mit Hilfe von Wasserzusätzen fast gänzlich unterbunden werden.

Parallel oder in Reihe:
Diese Frage stellt sich jedem spätesten, wenn noch Northbridge und/oder GPU in den Wasserkreislauf eingebunden werden soll. Bei Reihenschaltung ist der Durchfluss immer gegeben, was bei einer Parallelschaltung nicht gegeben ist. Das Wasser sucht sich immer den Weg des geringsten Widerstandes und so kann es passieren, daß bei solch einer Schaltung durch einen Kühlkörper kein Wasser fliest.


Trotz WaKü ist meine Temp sehr hoch:

Als erstes überprüf ob der Kühler plan aufliegt, nicht zuviel WLP verwendet worden ist.
Sollte die Temperatur dann immer noch zu hoch sein kann es an dem fehlenden Luftstrom liegen, dadurch kommt es zu heißen Spannungswandlern oder einem Luftstau unter der CPU. Abhilfe schafft ein Lüfter der auf die Spannungswandler bläst.

Was ist ein Peltier-Element?
Peltierelemente - (Thermoelektrische Elemente, Thermoelektrische Modeule, TEC, Peltier) sind thermoelektische Halbleiterbauteile, die den Effekt ausnutzen, dass ein Stromfluss durch unterschiedliche Leiter eine Temperaturdifferenz zwischen den Kontaktstellen erzeugt. Einfach erklärt, kann man sich ein Peltierelement wie eine Wärmepumpe vorstellen, welche Wärme von der einen Seite auf die andere Seite befördert. Die eine Seite des Peltierelementes wird dadurch kalt, die andere Seite dagegen - natürlich - warm. Die "kalte Seite" des Peltierelemetes kann somit zur Kühlung von Bauteilen verwendet werden, wogegen die "warme Seite" wiederum selbst aktiv gekühlt werden muß, um die Wärme abzuführen und einen Wärmerückfluß innerhalb des Peltierelementes zu verhindern.



Was benötige ich für eine Wasserkühlung:

1. Kühlkörper
Da wäre natürlich der Kühlkörper. Es gibt mittlerweile sehr viele Kühlkörper auf dem Markt.
www.multimediashop.com bietet ein sehr umfangreiches Angebot an Wasserkühlungen einfach mal vorbeischauen und ansehen.
Hier mal meine persönlichen Favoriten:
Atotech
InnovaCOOL rev3.0
K 4.2
Heatkiller 1.6

Das sind alles 4 ausgezeichnete Kühlkörper. Jedoch kann man sagen, dass sich die Kühler untereinander nicht mehr sehr viel unterscheiden, die 3-4° C Unterschied sind oftmals mit einem großen Preisunterschied verbunden, ob sich das rechtfertigt muss jeder für sich selbst entscheiden.

2. Radiator
Der Radiator ist bei einer Wasserkühlung mit dem Kühlkörper ein wichtiger Bestandteil. Er dient dazu die entstandene Wärme im Wasserkreislauf abzuführen. Der Radiator besteht in der Regel aus einem schlangenförmigen Rohr an dem ganz viele dünne Lamellen befestigt sind. Durch diese Lammelen entsteht eine sehr große Oberfläche, über die die Wärme abgeführt wird. Die Leistungsfähigkeit hängt natürlich von vielen Faktoren ab, aber im Allgemeinen kann man sagen, dass je mehr Lamellen der Radiator hat, desto größer ist die Fläche an der Wärme nach außen hin abgeben werden kann und somit sollte der Radiator leistungsfähiger sein.
Die wohl leistungsfähigsten Radiatoren auf dem Markt sind zur Zeit:
Die HTF2 Reihe von Watercool und die airplex evo Reihe von Aqua Computer.

Aber um Geld zu sparen kann man sich auch einen Radiator vom Schrottplatz besorgen und die Anschlüsse umbauen.

3. Pumpe
Der Wasserdurchfluss ist nicht sonderlich entscheidend für die Kühlleistung einer Wakü, ein effektiver (nicht die Herstellerangaben) Wasserdurchfluss von 40-60l/h sollte reichen.
Zu empfehlen:
Eheim 1046 und 1048
Hydor Pro

4. Ausgleichsbehälter:
Durch einen Ausgleichsbehälter wird der Wasserkreislauf entlüftet und er dient dazu die WaKü leichter zu befüllen, die angebotenen Ausgleichsbehälter sind oftmals teuer als
Alternative kann man ein T-Stück am höchsten Punkt seines Systems befestigen und nutzt so das abstehende Ende als kleines Ausgleichsbehältnis. Oder man bastelt sich selbst einen aus Dosen, Gläsern usw. der Fanatasie sind da keine Grenzen gesetzt.



(Geändert von Deathblow DoG um 22:07 am März 21, 2003)

Beiträge gesamt: 9981 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6468 Tagen | Erstellt: 20:17 am 21. März 2003
McK
aus Lemgo
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
3400 MHz @ 3400 MHz
50°C mit 1.2 Volt


Reusper reusper...

Melde mal soeben die erste Korrektur an. Der entscheidende Vorteil einer sogenannten Wakü liegt nicht in dem 25mal besseren Wärmeleitwert [W/m*K], sondern in der höheren Energiedichte. Anders gesagt, Wärmespeicherzahl [kJ/m³*K]. Zur Erklärung, das Wasser steht ja nicht, sondern wird durch die Pumpe bewegt, oder anders gesagt im Kühler wird Wärme vom Wasser gespeichert und im Radi entspeichert.

Um die zu bekommen muß man erst ein bißchen rechnen:
Wärmespeicherzahl[kJ/m³*K]=Wärmekapazität[kJ/(kg*K)]*d[kg/m3]

Wärmekapazität kJ/(kg*K):
Luft hat bei einen Wert von ~1,0kJ/(kg*K)
Wasser hat einen Wert von ~4,2kJ/(kg*K)


Der wesentliche Unterschied besteht jetzt in der verschiedenen Dichte der beiden Stoffe:
Luft ~1,25kg/m³
Wasser ~1000kg/m³ (je nach Temperatur)


Errechnet bedeutet das für Luft:
1,0 [kJ/(kg*K)]  *  1,25 [kg/m³]  =  1,25 [kJ/m³*K]
Errechnet bedeutet das für Wasser:
4,2 [kJ/(kg*K)]  *  1000 [kg/m³]  =  4200 [kJ/m³*K]


Ergo ist Wasser 3200mal besser als Luft!

:cu:

PS: Als Untermauerung. Ein CPU-Luftkühler-Lüfter bewegt, sagen wir mal, 60m³/h, ein CPU-Wasserkühlsystem jedoch nur ~0,05m³/h.


LianLi70
BOINC-Linksammlung - An die Seti-Aner => Seti-Top42!!
Meine BOINCstats

Beiträge gesamt: 2635 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 6188 Tagen | Erstellt: 2:38 am 22. März 2003
Deathblow DoG
aus Ilmenau
offline



OC God
17 Jahre dabei !

Intel Pentium IV
2266 MHz @ 2907 MHz mit 1.72 Volt


Ok thx, werd ich dann übernehmen :)

Falls noch was rein soll, berichtigt werden soll als weiter posten:thumb:

Beiträge gesamt: 9981 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6468 Tagen | Erstellt: 2:47 am 22. März 2003
NWD
aus Neuwied
offline



Moderator
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4000 MHz
40°C mit 1.10 Volt


-> Bei vielen neueren Mainboards kann es passieren das durch den Wegfall der Luftströmung des CPU - Kühlers die Northbridge zu heiss wird und der Rechner nicht mehr stabiel läuft!

--

-> Schläuche gibt es in vielen Baumärkten viel billiger als in den Online - Shops.

-> Wenn es möglich ist, den Radiator + Lüfter nicht in das Case bauen damit man nicht die wärmere Caseluft zum kühlen nimmt, je nach Case und Hardware kann das noch einige °C bringen. Allerdings muss man dann aufpassen das die warme Caseluft irgendwie anders da raus kommt!

-> Bei einem neuen System sollte man nach ca. 1 - 2 Wochen das Wasser einmal wechseln um den ganzen Dreck aus den Komponenten rauszukriegen die sich nun ausgewaschen haben

-> Nach ca. 24h einmal alle Ventile, Kupplungen ect. begutachten ob sie leck sind, bei mir anner GraKa gabs alle Stunde einen Tropfen was für die NWK drunter nicht gut war. ( man erkennt verdunstetes Wasser meist an dem weissen belag den es hinterlässt! )
Ebenfalls sollte man nochmal alle Schläuche checken, je nach Verlegung ergeben sich Knicke auch erst nach einiger Zeit.. Oder gleich Knickschutzfedern benutzen..


Work like you don´t need the money    Love like you´ve never been hurt         Dance like nobody´s watching             Sing like nobody´s listening
But Live as if you will die today

Beiträge gesamt: 17464 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6456 Tagen | Erstellt: 12:08 am 22. März 2003
Marodeur
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1400 MHz @ 1733 MHz
41°C mit 1.75 Volt


Bei "Trotz Wakü meine Temp zu hoch":

Erstmal noch schaun wie warm das Wasser wird, bzw. ob ausreichender Durchfluss gegeben ist.


Lach drüber wenns zum weinen nicht reicht.MANOWAR RULEZ!!!! ICH WAR DABEI: WARRIORS OF THE WORLD TOUR (6.12.02 Köln Palladium)

Beiträge gesamt: 6487 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2001 | Dabei seit: 6324 Tagen | Erstellt: 12:13 am 22. März 2003
NWD
aus Neuwied
offline



Moderator
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4000 MHz
40°C mit 1.10 Volt


stimmt

-> Ist das Wasser sehr warm ist meist der Radi schrott

-> Ist das Wasser sehr kühl, dann hakts meistens am CPU - Cooler


Work like you don´t need the money    Love like you´ve never been hurt         Dance like nobody´s watching             Sing like nobody´s listening
But Live as if you will die today

Beiträge gesamt: 17464 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6456 Tagen | Erstellt: 12:14 am 22. März 2003
Marodeur
offline



OC God
17 Jahre dabei !

AMD Athlon XP
1400 MHz @ 1733 MHz
41°C mit 1.75 Volt


@NDW:

zu 1.Oder der Lüfter is am Radi nicht stark genug.

zu 2. Oder Knick im Schlauch.


Lach drüber wenns zum weinen nicht reicht.MANOWAR RULEZ!!!! ICH WAR DABEI: WARRIORS OF THE WORLD TOUR (6.12.02 Köln Palladium)

Beiträge gesamt: 6487 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2001 | Dabei seit: 6324 Tagen | Erstellt: 19:00 am 22. März 2003
NWD
aus Neuwied
offline



Moderator
17 Jahre dabei !

Intel Core i5
3500 MHz @ 4000 MHz
40°C mit 1.10 Volt


hatte ich vergessen, das kann es auch sein..


Work like you don´t need the money    Love like you´ve never been hurt         Dance like nobody´s watching             Sing like nobody´s listening
But Live as if you will die today

Beiträge gesamt: 17464 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6456 Tagen | Erstellt: 19:05 am 22. März 2003
Strix
aus Münster / NRW bzw. Dortmund / NRW
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i7
2800 MHz



Zu empfehlen ist dies sicherlich nicht, da sich das Kupfer am Aluminium festsetzen würde, dieser Vorgang dauert jedoch recht lange


:confused: Etwas unglücklich ausgedrückt. Das Aluminium wird "aufgefressen", sofern es nicht eloxiert ist, mit deinem Satz kann ich nicht so viel anfangen :noidea:

Beiträge gesamt: 1699 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2002 | Dabei seit: 6127 Tagen | Erstellt: 2:17 am 23. März 2003